• Seite:
  • 1

THEMA: Jibaku Shounen Hanako-kun - Diskussionsthread

Jibaku Shounen Hanako-kun - Diskussionsthread 1 Woche 3 Tage her #838881

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Somali is ❤
  • Beiträge: 2393
  • Dank erhalten: 1433
Jibaku Shounen Hanako-kun

Toilet-Bound Hanako-kun
地縛少年花子くん


Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionthread, gerne dürft ihr hier eure Eindrücke, aber auch Erwartungen an den Anime festhalten. Diskussionen sind wie immer mehr als nur erwünscht.

Start: 09. Januar 2020
Genre: Comedy, School, Shounen, Supernatural
Länge: 12 Folgen
Vorlage: Manga
Studio: Lerche
>> Anime zu Jibaku Shounen Hanako-kun <<
>> Manga zu Jibaku Shounen Hanako-kun <<
>>Proxer News zu Jibaku Shounen Hanako-kun auf Proxer<<

Neuestes Promovideo:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Beschreibung:
"Hanako-san, Hanako-san... bist du da?"

In der Kamome Academy gibt es Gerüchte über die Sieben Mysterien der Schule, von denen eines Hanako-san ist. Hanako-san, die den dritten Raum des Mädchenbades im dritten Stock im alten Schulgebäude besetzen soll, erfüllt jeden Wunsch, wenn sie herbeigerufen wird. Nene Yashiro, eine Okkult-Liebhaberin der High School, die von Romantik träumt, wagt sich in dieses verfluchte Badezimmer.... aber die Hanako-san, die sie dort trifft, ist nicht so, wie sie es sich vorgestellt hat! Hanako-san von der Kamome Academy.... ist ein Junge!
_________________________________________________________________________________________________________________________

Ich bin wirklich begeistert. Habe den Anime hauptsächlich wegen der Optik angefangen, weil Lerche da bisher eigentlich immer überzeugen konnte und das ist auch dieses Mal wieder der Fall!
Das sieht einfach klasse aus. Ich liebe den Artstyle total und hinzu kommt echt noch sehr unterhaltsame Story die allein schon in der 1 Folge mich richtig begeistern konnte und richtig tolle Charaktere.
Also ich will definitiv mehr davon sehen und bin gespannt was der Anime noch zu bieten hat.
Achja das Opening ist ja mal richtig gut!
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Cherrylou, Froschinski

Jibaku Shounen Hanako-kun - Diskussionsthread 5 Tage 4 Stunden her #838982

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2382
  • Dank erhalten: 2386
Der Artstyle ist einfach der Hammer und ein selten gutes Beispiel, wie viel Qualität der Vorlage im Anime eingefangen wird. Hat man wirklich selten und muss man eigentlich feiern, weil der Anime es in Kombi mit Farben, Sprechern, Sound und Bewegung sogar noch ausbaut.

Die Farbpalette ist wirklich ein wahres Meisterwerk und die variablen, oft dicken Striche tun ihr Übriges ..... auch Hintergründe stehen dem Ganzen kaum nach. Mit sehr viel Liebe zum Detail gezeichnet, die Atmosphäre in jeder Szene top. Licht, Schatten usw., ernsthaft, Lerche ist kein übles Studio, dass sie gut mit Farben können, war ja bekannt, doch damit ist ihnen etwas Großes gelungen.
Auch macht man sich sehr viel Mühe typische Mangastärken, ergo einzelne Bilder, mit viel Effekt einzufangen, was mich zuerst zu dem Schluss gebracht hat, dass sie die Darstellung über die Animation stellen (was ein sehr interessanter Ansatz wäre - ergo ein bewegter und mit Sprechern versehener Manga), was aber so nicht ganz stimmt, da bin ich mir seit Folge 2 sicher. Animation wird nicht vernachlässigt, viel eher wirkt es oft so, durch die gemalt wirkenden Figuren und den generellen Artstyle und den starken Bezug auf Einzelbilder, bei denen der Anime naturgemäß verweilt, weil sie natürlich Effekt haben - wie gesagt, man will halt einfach die besten Szenen des Manga im Anime einfangen und ein ebenbürtiges, gleichwertiges, wenn nicht ausgebautes Erlebnis bieten.

Figuren und Handlung dürften spätes nach Folge zwei wohl auch "gesichert" sein. Schönes Potenzial, was ich da sehe, gute Interaktion, Vorgeschichten, Zwiespälte usw..

Einzig hab ich meine Bedenken, was die Zukunft dieses Anime angeht. Jeder kennt Lerche oder eigentlich Hibari, Lerche ist ja quasi eine Marke - was Fortsetzungen angeht, sind sie keine sichere Wette. Radiant (ohnehin mit genug Mut, weil keine jap. Vorlage) zeigt aber, dass es durchaus anders geht.

Die Tatsache, dass sich Lerche auch meistens auf ein eingespieltes Team, bis hin zur Regie (hier mal wieder Masaomi Ando), verlassen kann und sie offensichtlich über sehr gute Leute/Teams außerhalb Japans verfügen, wie selten bei anderen Studios zu sehen - gerade was die Zusammenarbeit angehen muss, zeigt es nur zu gut, was da für Potenzial da ist.
Studio Hibari hat um die 100 Leute, eventuell sogar mehr, was schon die magische Zahl, will man gute Anime machen. Vor allem, wenn es eingespieltes Team ist, was es definitiv ist und man solche Talente zu haben scheint - ernsthaft, da müssen Hammerleute dabei sein. Und da reden Wir vermutlich nur vom japanischen Part von Hibari. Ergo vom engen Zirkel. Die Credits der Anime sprechen für sich, dass sie sich offensichtlich auch auf andere Teams verlassen können. Mit Larx haben sie dazu noch ein (hauptsächlich) CGI Studio an der Hand, dass sich als recht erfolgreich erweist, was ausländische Produktionen angeht - mit Monsuno eine US Cartoon Produktion (immerhin 65 Folgen), mit SoulWorker hat man sich seinen Anteil an MMORPG gesichert und Kengan Ashura, in Kombi mit Netflix, ist bereits in der zweiten Runde, was gutes und sicheres Geld für Studio bedeutet, internationale Erfahrung (was nie übel ist, siehe TMS - was nebenbei zu Studios wie Ufotable führt) und nicht zuletzt den Zugang zu CGI, was wichtig ist und nicht unwichtiger wird.
Ein gutes eingespieltes Stammteam ist nie ein dumme Idee, wie man bei genug Studios sehen kann - kann man gar nicht genug sagen, so viele Studios haben diesen Umstand so viel zu verdanken, ob nun Kyoto (gut die sind ohnehin ein Leuchtstern, was Einstellung angeht), Shaft, White Fox (grade zu Beginn) usw., Auftragsarbeiten und das Geld dafür stinken nicht (wie man auch bei genug Studios sehen kann) und es schadet sicher nicht, wenn man genug Leute außerhalb Japans hat und man am Ende des Tages den Blick auf Quali nie vergisst.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, Froschinski

Jibaku Shounen Hanako-kun - Diskussionsthread 3 Tage 15 Stunden her #839011

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Somali is ❤
  • Beiträge: 2393
  • Dank erhalten: 1433
Auch die 2 Folge ist einfach nur zum verlieben!

Sie hat einige sehr süße Stellen aber gleichzeitig spürt man das nicht alles friedlich zugeht. Sehr interessant auf jedenfall.

Und noch einmal muss ich den Zeichenstyle einfach loben. Das sieht einfach unglaublich schön aus! Einfach bezaubernd.

Jeder Lerche Anime hatte schon immer seinen eigenen Style. Aber ich liebe es auch wie sie im Anime diese "Manga Panels" nutzen. Ist einfach ein sehr schöner Style die Geschichte zu erzählen.

Außerdem bin ich nun ziemlich auf die Backstory gespannt und warum Hanako-kun ein Mörder ist.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: KnivesYuriko.LaynaFauliRocktForummodkineh
Powered by Kunena Forum