• Seite:
  • 1

THEMA: Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread

Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread 2 Monate 2 Wochen her #836568

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • All Hail Jahy-sama!
  • Beiträge: 2349
  • Dank erhalten: 1370
Psycho-Pass 3

サイコパス 3


Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionthread, gerne dürft ihr hier eure Eindrücke, aber auch Erwartungen an den Anime festhalten. Diskussionen sind wie immer mehr als nur erwünscht.

Start: 24. Oktober 2019
Genre: Action, Cyberpunk, Krimi, Mystery, Psychological, SciFi, Seinen, Violence
Länge: 8 Folgen ( jeweils 1 Stunde Laufzeit)
Vorlage: Anime Original
Studio: Production I.G.
>> Anime zu Psycho-Pass 3 <<
>>Proxer News zu Psycho-Pass 3 auf Proxer<<


Neuestes Promovideo:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Beschreibung:
3 Staffel von Psycho-Pass.
_________________________________________________________________________________________________________________________

Ich habe mich wirklich auf die Ankündigung der 3 Staffel gefreut. Die 1 Staffel war echt richtig genial mit einem verdammt guten Antagonisten. Die 2 Staffel dagegen war eher schwächer und der darauffolgende Film war wieder genial. Bei der 3 Staffel sieht es so aus das wir wieder neue Hauptcharaktere bekommen, aber auch alte Charaktere aus der 1 und 2 Staffel sind zu sehen. Ich hoffe natürlich auf einen Cameoauftritt von Kougami und Tsunemori. Bei 8 Folgen mit einer Lauflänge von einer Stunde wird hier auch ordentlich Laufzeit geboten.
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread 2 Monate 2 Wochen her #836573

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2332
  • Dank erhalten: 2305
Diese Staffel kommt wieder von I.G. und es ist auch wieder das dementsprechende Team hinter der Story und Figuren zu finden (ergo die Leute die für Staffel 1, den Film und die drei Filme verantwortlich sind). Die Trailer stimmen optisch auch.

Ergo gute Nachrichten, da Wir Staffel 2 ja nicht grade als Höhepunkt sehen können - grade optisch war es ein Downgrade, wobei gesagt sein muss, es war nicht schlecht, nur halt nicht zu vergleichen mit der Quali von der ersten Staffel, deren Hintergründen und Atmosphäre - was halt I.G. Stärken sind.
Wirklich entscheiden ist aber dieser Herr hier:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Makoto Fukami
Staffel 2 war er nicht dabei und es ging bergab was Figuren und Story anging, beim Film haben sie ihn wieder geholt und es ging bergauf ...... warum wohl?
Man kann sagen was man will, doch ohne ihn würde es Psycho Pass nicht in der Art geben und ganz gleich wie man seine Rolle bei der ursprünglichen Schöpfung von Figuren und Story einschätzt, so muss man seinen (vielen) definitiven Werken (Psycho Pass ist da komplizierter) einen Punkt immer lassen - seine Figuren und Storys haben hohes Potenzial.

Staffel 1 und sein Schöpfung ist ohnehin ein Thema über welches man diskutieren kann. Ich behaupte es gibt mindestens 3 Leute, die massiv Figuren und Story mit beeinflusst haben, je nach Ansicht auch mehr. Dazu kommen noch definitiver Einfluss des Produzenten und des Regisseurs (bzw, von einen der Regisseure;).
Nur ein Punkt ist sicher. Der Wikipedia Eintrag ist irre führend und klammert einen ganzen Haufen aus.
Fakt ist, dass drei Leute ihren Einfluss auf Figuren und Story genommen haben, jedoch vermutlich in unterschiedlichen Richtungen und mal weniger stark, mal stärker:
Fukami, dessen Figuren und Storys, generell diesen Vibe haben, vorher, wie nachher. Und der "sonderbarerweise" die Konstante (bis auf, oh Wunder, P.P. 2) bei Psycho Pass ist ...... im Unterschied zu manch anderen Namen ´- just saying.
Urobuchi, den man schlichtweg geholt hat, weil er zu diesem Zeitpunkt auf seinem Peak war (Phantom, Mahou Shoujo Madoka, Fate lass ich weg, weil ich persönlich meine, dass er etwas adaptiert hat) und ja, er war damals gut, da kann man sagen was man will. Und dessen Name alleine Anime verkauft, was allerdings auch dafür sorgt, dass sein Name auch unter Projekten gesetzt wird, wo er nur für die Grundidee für die Story und 3 Folgen Script geliefert hat (Aldnoah.Zero) oder wo er schlichtweg seinen Namen unter Story bei einer Novel Adaption setzt (so wie bei Rei Hiroes Black Lagoon, wo er nun wirklich nicht der Schöpfer der Story ist) ... was halt verwirrend ist.
Und Akira Amano, die höchstwahrscheinlich ein Wörtchen bei den Figuren mit zu reden hatte, zumindest legen es Interviews nahe und die sich mit diesem Werk ein wenig vom Shounen Sektor lösen wollte.

Staffel 3 hat nun keine offizielle Butcher Beteiligung mehr (wie das wohl geht, wenn er es doch laut manchen Quellen erschaffen hat?;).
Dafür Makoto Fukami, dem ich vertraue und als zweiten Scriptschreiber:
Tow Ubukata
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Mardock Scramble und Le Chevalier D'Eon ist schon mal ein guter Start, genauso hat er Potenzial aus GitS raus geholt (da gehen die Meinungen zwar auseinander, doch ich kann und werde mich nicht beschweren, weil mir hat es gefallen), die Fafner Reihe vertraut eine Zeit lang auf ihn und die Spiegel Novel Reihe ist durchaus erfolgreich.
Es gibt unterschiedliche Meinungen zu ihm, vor allem da er Psycho Pass 2 zum Teil auf seinem Konto hat, genauso und weil manche DieHard Fans es ihm nicht verzeihen, wenn er bestimmte Werke, wie eben GitS neue Storys und Ansätze entlockt.
Doch erfolgreicher Novel Autor, inkls. Auszeichnungen wird man nicht umsonst, Psycho Pass, wäre ohne Season 2 vielleicht gar nicht fortgesetzt worden und es muss hier schlichtweg gesagt sein, dass Makoto Fukami nun wieder dabei ist, der nun sicher nicht ein schlechter Story und Figuren Schreiber ist und damit als Ausgleich funktionieren wird (hoffe ich mal).

Als wichtige Empfehlung:
Vor Staffel 3 unbedingt Staffel 1-2 (ja auch die ist Kanon), den Film und danach die Trilogie ansehen, da die ebenfalls Kanon sind und bestimmte Punkte zu Staffel 3 überleiten (ja auch die, die in der Vergangenheit spielen).
Ohne das Vorwissen entgeht ein Haufen.

Insgesamt wird man sich vermutlich auf eine gewissen Schnitt einstellen müssen, weil die Hauptfiguren nun Andere sind und einen anderen Blickpunkt zeigen.
Ganz wird man auf beliebte Figuren aber nicht verzichten müssen, weil da immerhin die obligatorischen Synchronsprecher angeworben wurden.
Also ja Shana:3
Ich hoffe natürlich auf einen Cameoauftritt von Kougami und Tsunemori.
Sie werden höchstwahrscheinlich zu sehen sein, auch wenn ich mich frage, wie es mit Shinya Kougami laufen wird. Akane ist dagegen schon fast logisch, weil sie ja nicht einfach verschwindet, sie ist höchst erfolgreich in ihrem Tun und ihre Fähigkeit wächst nicht auf Bäumen, ergo brauchen sie sie. Und auch wenn ihr starker und (Staffel 2) äußerst bösartiger, gemeiner, hinterhältiger Gegenwind droht, so hat sie das System irgendwie in der Hand.
Ginoza, Kunizuka, Femme Fatale Karanomori, Teppei Sugou (der in Staffel 2 zum Team1 stößt, nachdem seine Einheit ausgelöscht wurde) usw. (ich glaube da sind noch mehr) werden alle ihren Auftritt haben. Wobei Ginoza Gerüchten zufolge eine größere Nebenrolle spielt und Karanomori aus logischen Gründen, sie ist immerhin die Analystin aller Teams.
Die neuen Synchronsprecher haben sich auf jeden Fall auch schon gewaschen und die Figuren Designs sagen mir auch zu.

Was die Figur von Mika Shimotsuki angeht:
Ja, sie wird eine Rolle spielen und vermutlich keine kleine, sie scheint aber nicht als Hauptfigur gelistet zu sein, was nicht viel aussagt, was aber zumindest zeigt, dass man Staffel 3 nicht aus ihrem Gesichtspunkt heraus erleben wird. Zumindest liegt es nahe.
Und ja, man kann sie nicht mögen ...... sie ist eine dieser Figuren, die aufgrund ihrer Handlung zurecht eine Todesflagge über ihrem Kopf hängen hat, die dafür aber nicht ihre Rechnung präsentiert bekommen hat. Ich behaupte es ist ein gute Idee, eine ungute Figur eben nicht das von Fans erwünschte Schicksal erleiden zu lassen ..... dadurch verstärkt sich nämlich die Emotion auf diese Figur. Und Emotionen wecken ist immer gut, bei fiktiven Werken.

Die Laufzeit per Folge ist eine sehr, sehr positive Überraschung. Weil länger (ohne Unterbrechung) ist immer gut für Erzählung und Dramaturgie und eine einstündige Folge (könnte auch theoretisch kürzer gemeint sein - 50 Minuten), hat keine Unterbrechung durch Opening und Ending, wie zwei normal lange Anime Folgen allerdings auch schlichtweg mehr Zeit, weil nun mal mindestens Zweieinhalb Minuten nicht für ED und OP benötigt werden, wie in zwei normalen Animefolgen.
Dazu kommt die Tatsache, dass solche Anime selten wöchentlich erscheinen, ergo meisten für Animatoren leichter zu erfüllenden Zeitpläne haben, was sich positiv auf Optik und Animation auswirkt.
Neu ist die Idee nicht, Psycho Pass 1 wurde so neu aufgelegt und mit etlichen Szenen aufgewertet (ergo noch mal Leute zu ansehen und kaufen zu animieren - hat bei mir funktioniert;), genauso hat man bei Arise mit genau solch einer Folgenlänge gestartet und später als Serie, mit normaler Folgenlänge und anderer Reihenfolge adaptiert, die dann zwei, zum Film überleitende Folgen hatte. Ergo man musste fast nochmal und ich hab ja gerne;)
I.G. hat also genug Erfahrung damit und es ist so nebenbei Vermarktung und Ausschlachtung pur. Aber die wollen auch nur ihren Schnitt machen und wenn man es clever angeht, dann geht es ihnen auch durch. Sunrise hat es vorgemacht (und tut es noch immer), man kann durch Neuauflage in anderen Formaten (damals 3 Filme mit besserer Optik), einen eher finanziell enttäuschen Anime, der mit schweren Produktionsproblemen zu kämpfen hatte, zu erfolgreichsten und hoch rentablen Franchise machen - Gundam.
Und I.G.? Natürlich auch Filme, von AoT, KnK (wo sie den eher schwach verkauften Anime, hoch rentabel gemacht haben, so rentabel, dass sie einen zusätzlichen Film nachgeschossen haben) und auch in der aktuellen Legend of Galactic Heroes Adaption, wo von Anfang klar war, dass es um die Filme gehen wird ....
Und selbst wenn sie es nicht ausnutzen würden, so ist es halt eine Tatsache, dass Überlänge sich einfach positiv auf Animeserien auswirkt:
Katanagatari (immerhin der Anime der ein Studio erst auf seine aktuelle Stufe gehoben hat)
Isekai no Seikishi Monogatari (immer noch einer der besten Ansätze für Harem und Echi ohne damit zu nerven, was an den Figuren liegt, Isekai als es noch frisch war und trotzdem besser wie 90% was folgte und dabei noch Top Action, super funny usw.)
Zwei Werke, die noch immer aus der Menge von 0815 herausstechen, eben auch, weil die Folgenlänge so Einiges ermöglicht hat.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, Froschinski

Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #837390

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2332
  • Dank erhalten: 2305
So jetzt haben Wir schon Folge 2 von diesem (Hammer) Anime, dass verlassene Forum und der Thread betrübt mich aber:(
Mag ja daran liegen, dass derzeit überhaupt tote Hose im Forum herrscht trotz den ganzen Anime, die man besprechen könnte. Mag auch daran liegen, dass Psycho-Pass für meinen Geschmack zu wenig Aufsehen bei Proxer Nutzern erregt ............ ist ja nur eines der aufwendigeren Projekte der letzten Zeit, Animation/Optik ist der Hammer, was Action angeht ohnehin (ziemlich aufwendig und seeeeehr gekonnt), was Atmosphäre, Umgebung usw angeht ohnehin (ist ja I.G.), allerdings auch was Ideen angeht (schon alleine das "Diving" ....), und bei allem was Recht ist, die Story und die Figuren sind wieder wunderbar erdacht und geschrieben und selbst die Fans alter Figuren werden mehr als gut bedient.

Also muss ich mich nun ran setzen, mit meiner etwas beschädigten rechten Hand, dazu noch etwas überarbeitet ....... und dazu was schreiben ..... macht ja sonst Keiner .....

Makoto Fukami hat tatsächlich den Spagat geschafft und mit den drei SS Filmen und zum Teil auch den ersten Film eine Verbindung zu Staffel 3 hergestellt ohne aufgesetzt zu wirken. Grade was alte Figuren angeht, die er wieder reinschreibt, obwohl sie eigentlich mit Ende von Staffel 1 raus geschrieben wurden, die ja nicht unbedingt so geplant war, dass sie Fortsetzungen einfach macht. Er schafft es auch wunderbar Figuren und Handlung zu integrieren, die nicht aus seiner Hand stammen ..... siehe Staffel 2.
Und nun haben Wir Folge 2 der dritten Staffel und ich muss diese Staffel schon jetzt feiern .....
Nicht nur, dass man neue (und funktionierende) Ansätze bei neue Figuren, die die Inspektoren repräsentieren gefunden hat, so entwickelt man Figuren wie Mika Shimotsuki weiter und zwar nachvollziehbar.
Wie hat man diesen Kunstgriff geschafft?
Ersten ist der Autor gut, er ist einfach mit Talent gesegnet, hab ich immer gesagt und dabei werde ich bleiben.
Gleichzeitig nimmt man sich aber auch wirklich genug Zeit um Alles dementsprechend umzusetzen. Was mich zu den 4 Filmen und dem Studio führt.
War Film 1 vor allem eine Machtdemonstration von I.G., der nur bedingt dazu gedient hat, die Reihe weiter zu führen, jedoch trotzdem genau diese Punkte offen gelassen hat. So war war Film 1 doch eine perfekte Blaupause, was noch so alle geht, wenn man gute Autoren ran lässt. Charakterentwicklung, Action, gute Story und Figuren, da war noch Potenzial da.
Uns so ist die SS Filmreihe und ich bin mir recht sicher auch im gleichen Atemzug die dritte Staffel geplant worden, weil, ich sag es noch mal, man sollte unbedingt die SS reihe vor Staffel 3 ansehen, genau diese drei Filme eine perfekte Überleitung zu Staffel 3 herstellen.
Damit aber nicht genug, die SS Filme bügeln auch nebenbei ein paar Schwächen von Staffel 2 aus, indem sie zum einen Figuren und Hintergründe näher beleuchten und zum anderen Figuren wesentlich "grauer" gestalten, als noch in Staffel 2, die ja in vieler Hinsicht zu konventionell abgelaufen ist - zu simples Gut und Böse und sehr auf Splatter abgezielt.
Und nicht zuletzt erklären sie massiv, sie sind wunderbare Worldbuilding Werke, die die Welt außerhalb Japans zeigen, die Dinge, die im Normalfall verborgen belieben, die dunklen Seiten, des Systems. Aber auch die Ausnahmen des Systems ...... und was sie so außerhalb Japan treiben.

Was mich nun wirklich zu aktuellen Staffel bringt:
Mika Shimotsuki scheint erwachsener und nachdenklicher geworden zu sein, ihre fixen Sichten sind nun verschwommen, sie wurde menschlicher, nicht desto trotz hat man sie glaubwürdig menschlicher werden lassen ohne ihre typischen Charaktereigenschaften (leicht aufzuregen und zornig, zu Sarkasmus neigend) zu vergessen. Was schon mal ein Kunststück des Autors ist, weil er hier immerhin eine Figur nutzt, die nicht seine ist, nicht das einzige Mal im übrigen siehe SS Film 2 usw. Er nutzt die Ereignisse der 2 Staffel um sie wachsen zu lassen, allerdings umso mehr auch die der Filme.
Mit Arata Shindo ist dann schon mal der erste große Wurf der gelingt, eine Figur, die auf einem rostigen Draht balanciert und jederzeit kippen könnte (merke Folge 2 und er kippt fast), unglaublich talentiert, menschlich, inkls. einem Trauma, dass ihn schwächt aber auch antreibt, nachdenklich, dazu noch unerwartete Punkte, die seine Figur interessanter machen, wie seine Beweglichkeit, die er (und das Studio;) eindrucksvoll zeigt. Und die Tatsache, dass sein Trauma vermutlich etwas mit Akane und seinem Vater zu tun hat, macht es interessant ... ich hab ja schon eine Vermutung ...
Kei Mikhail Ignatov ist auch gut gelungen, weil er eine gute Balance und Gegenpol zu Arata herstellt, allerdings nicht ohne nicht neue Aspekte zu bringen, man hätte auch gut einen neuen Ginoza einfügen können, doch Kei ist anders. Erstens ist er ein Team mit Arata, sie kennen, schätzen und unterstützen sich und haben auch ähnliche Ziele, Menschlichkeit ist Kei offensichtlich nicht fremd, genauso wenig wie im eigenständiges Handeln gegen das System nicht fremd ist (beginnt schon in der ersten Folge wo er absichtlich seinen Dominator nicht nutzt). Dabei bleibt er vergleichsweise ruhig und stoisch und der Punkt, dass man einen Familienmenschen die rolle gibt, macht es doch interessant .....genauso wie das feine Detail, dass er einen Bruder hat ......
Die neuen Enforcer gelingen auch sehr gut:
Kazumichi Irie als der Typ der aus schwierigen Verhältnissen (Slum) stammt.
Tenma Todoroki ist vermutlich ein wenig ein Ersatz für Tomomi Masaokas Rolle, allerdings hat man nicht den Fehler gemacht ihn so menschlich zu machen, viel eher sarkastisch.
Mao Kisaragi ist dann wieder die eher lösungsorientierte Figur, die unterstütz und sich an Regeln hält, deren Geschichte interessant werden dürfte, hier mal wieder ein großes Lob für ansprechende Design;)
Sho Hinakawa ist nicht neu, er ist eher introvertiert, ergo muss man nix ändern.

Akane scheint eingesperrt, vermutlich, weil sie irgend ein "Verbrechen" begangen hat, ich nehme mal an, aus "höheren" Zielen. Zähle ich 1 u. 1 zusammen, so ist ihr Psycho-Pass aber nach wie vor halbwegs klar, was Folge 1 andeutet .....

Best Girl Frederica Hanashiro (nach ihren lächelnden Sniper Aktionen im 3ten SS Film 100% ausgenommen vom Sybil System), die Arbeit macht, was fürs normale System zu dreckig ist, hat sich das halbe alte Team geschnappt, inkls. Mr. Cool - zu geil die Szene ....... he just don´t give a fuck;) Hat halt Vorteile, wenn man durch die harte Schule außerhalb geht und speziell nach SS Film drei endlich etwas Ruhe und Ziel entwickelt .... Und natürlich inkls. Mr. Cool 2, dem neuen Ginoza, der erwachsener den je ist. Teppei Sugo, der seinen eigenen Film erhalten hat scheint sie sich auch gekrallt zu haben (obwohl er zu erst abgesagt hat ... ich nehme mal an neue Ereignisse - siehe Akane). Ergo ein Top Team.
Und damit zeigt sich auch gut ..... das Sybyl System macht Ausnahmen, wenn es notwendig ist.

Yayoi Kunizuka scheint noch offen zu sein.

In übrigen eine wichtige Lektion aus Folge 2 ....... man sollte vielleicht nicht unbedingt Gangstern und einem unmenschlichen Typen, der mich dort hin schickt, vertrauen ..... und vielleicht eher sich festnehmen und in eine Einrichtung gehen, als sich für Organe auseinander nehmen lassen ......
Ernsthaft, mir war sofort klar, dass er dort keine Hilfe bekommt, sondern nur hin gelotst wird um ihn beiseite zu schaffen ..... und dann die Szene als er den Raum betritt ..... the Moment, you know .....


Was soll ich sagen, unglaublich dichte Story, Top Figuren, im Hintergrund ist Etwas am brodeln ...... dazu noch 1A Animation und Optik. Gut es ist nicht der einzige Anime, der mehr Thread Verkehr verdienen würde .... ich meine warum diskutiert niemand über.
Beastars
Babylon
Vinland Saga (warum da Keiner was zu sagen hat versteh ich ohnehin nicht, doch nur alleine was rein schreiben, um vielleicht ein paar Antworten zu bekommen ...... Leute ich hab nur begrenzt Kraft und Zeit .... und auch nur einen gewissen Frust Faktor)
Mugen no Juunin
Honzuki no Gekokujou: Shisho ni Naru Tame ni wa Shudan wo Erandeiraremasen
Usw.

Psycho-Pass 3 würde sich eben auch wunderbar zu Diskussionen anbieten ..... doch wollt Ihr mir nun sagen, dass ich und eine überschaubare Zahl anderer Nutzer auf sämtliche Threads zuerst antworten muss, damit sich was tut?
*o-???*
Tut mir ja leid, doch ich hab nur begrenzt Kraft und vor allem Zeit (was sich in letzter Zeit leider auch auf meine Aktivität ausgewirkt hat) und ich würde auch mal gerne Antworten, nicht immer nur Starten ...... Mir würde schon viel einfallen was ich schreiben könnte, doch alleine macht es nicht wirklich Spaß ......

Ein paar Leute haben es schon vor mir versucht und es etwas entspannter formuliert, also nun etwas deftiger - kommt mal in die Gänge:(
Das Forum wirkt derzeit wie ein Friedhof und zwar schon länger ...... 1-2 Threadeinträge pro Woche sollten doch drin sein oder?
Mir stinkt es schon langsam ...... ein Haufen Anime, die mehr als genug Raum für Thread Aktivität bieten würden, da gab´s schon ganz andere Seasons, da wurde mehr diskutiert obwohl es weniger zu diskutieren gab ...... sind doch nicht alle Leute auf einmal verschwunden ......


Live is good - auch wenn man sich manchmal fragt ....
Sniperace
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski, Scydancer, Rogaldorn

Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #837423

  • Rogaldorn
  • Rogaldorns Avatar
  • Mitglied
  • Mitglied
  • Beiträge: 92
  • Dank erhalten: 52
Es ist schade, dass das Forum momentan so leer ist.
Weil niemand anderes schreibt, denke ich mir halt, warum soll ich dazu jetzt etwas schreiben, schreibt doch eh niemand zurück. Wenn das natürlich jeder so macht, führt das dazu, dass das Forum so aussieht wie es momentan aussieht …

Zu Psycho Pass wollte ich aber so oder so noch was schreiben. Die Serie ist eine meiner Lieblingsserien. Ich bin sehr glücklich, dass die dritten Staffel solch einen großartigen Start mit zwei Hammer Folgen hinlegt. Für mich bis jetzt die beste Serie in dieser Season und diese Season ist echt nicht schlecht. Gibt genügend gute Animes in der Season, noch ein Grund warum es so schade ist, dass momentan hier so wenig los ist.

Die neuen Hauptcharaktere gefallen mir super. Sie werden in den ersten beiden Folgen gut vorgestellt, man fühlt sich direkt mit ihnen verbunden. Ich finde es gut, dass es dieses mal zwei Hauptcharaktere gibt. Arata Shindo als Genie, der mit seinem Diving Fälle lösen kann, die niemand sonst lösen könnte, gibt mehr als eine Szene in dem die anderen Charaktere nicht mal wissen was er da gerade macht, und Kei Mikhail Ignatov der Arata den Rücken freihält, seine Stütze ist, so viel für ihn tut was er nicht machen könnte und dazu das Kämpfen übernimmt. Die beiden ergänzen sich gut und passen als Partner perfekt zusammen.
Auch die neuen Enforcer wirken gut. Das neue Team gefällt mir jetzt schon richtig gut.
Der Aufbau der Story ist bis jetzt großartig. Es gibt so viele Details, deren Bedeutung jetzt noch nicht ganz klar sind, die aber im späteren Verlauf der Serie mit Sicherheit geklärt werden.

Eine meiner Lieblingsszenen in den ersten Folgen ist die in der Arata und Kei auf Ginoza und Kogami treffen. Ich habe mich total gefreut Kogami und Ginoza wieder zu sehen und das so früh in der Staffel. Die beiden wirken in der Szene und in ihrem kurzen Kampf gegen Kei, Irie und Todoroki total Badass. Die Szene wirkt dadurch noch besser, dass man vorher den Kampf mit den Leuten in der Bar gesehen hat, in der Kei, Irie und Todoroki mehrere bewaffnete Gegner relativ einfach besiegt haben.
Das aufeinandertreffen zwischen den neuen Inspektoren und dem ersten Team, dass man aus der ersten Staffel kennt ist großartig. Es hat mir auch sehr gefallen wie Kogami am Ende Arata die Karte gibt. Das Team mit Ginoza und Kogami wirkt auch super. Ich würde mich über eine Staffel über dieses Team freuen. Wäre vielleicht eine Idee für die Zukunft von Psycho Pass, dass man einzelne Staffeln oder Filme über andere Teams handeln lassen kann. So könnte man immer wieder alte Charaktere zeigen und problemlos neue Charaktere einführen, sei es ein ganzes Team wie in dieser Staffel oder auch nur einzelne Charaktere.

Die Politiker die zur Wahl stehen wirken sehr fragwürdig. Auch wenn Politiker keine Macht haben, da die Gesellschaft vom Sibyll System kontrolliert wird, ist es fragwürdig warum solche Personen zur Wahl stehen.
Frage mich natürlich auch was mit Akane ist und warum sie eingesperrt wurde. Kann mir nicht vorstellen, dass es wegen ihrem Psycho Pass ist.
Animationen sind wie von Production IG zu erwarten großartig.

Opening und Ending gefallen mir auch, obwohl sie für mich nicht an die aus Staffel 1 herankommen.

Die ersten zwei Folgen waren super, freue mich schon sehr auf die nächste Folge.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #837426

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2332
  • Dank erhalten: 2305
@Rogaldorn
Die Politiker die zur Wahl stehen wirken sehr fragwürdig. Auch wenn Politiker keine Macht haben, da die Gesellschaft vom Sibyll System kontrolliert wird, ist es fragwürdig warum solche Personen zur Wahl stehen.

Fast schon gruselig finde ich diese zwei Politiker ..... der eine ist ein Supermensch, der für Eingriffe in den menschlichen Genpol eintritt, Top Kandidat Eugenik Partei!, was schon fragwürdig genug ist, was aber gut zum Sibyl System schlecht hin passt, weil dort das oberste Ziel ja der "perfekte" Mensch und eine immer mehr reguliertes und fixes Leben ist, da ist es nur eine Frage der Zeit, bis man dazu ansetzt Menschen zu verändern ........ und ein Idol, dass vom System schon mit 4! Jahren für diesen Karriereweg ausgesucht wurde ...... was zeigt wie weit in diesem System mit Freiheit aussieht, eigentlich existiert sie nicht mehr. Durch harte Arbeit einen Job ergreifen, vergiss es, man wird schon als Kind abgestempelt und eingereiht, wie Vieh.
Gut man könnte jetzt sagen moderne Idols und Stars nehmen auch oft diesen Weg ..... was später zu Problemen führt (keine Kindheit ...), schön auch zu sehen, dass der Anime die Thematik der Eltern, die faktisch von ihrem Kind leben (pervers genug) beleuchtet ......

Die Tatsache, dass für eine Szene eigens dieses Lied aufgenommen wurde, zeigt auch wie ernst man es mit diesem Anime nimmt. I.G. bleibt gerne seinen bewährten Animereihen treu, grade wenn sie erfolgreich und oder ein Trademark des Studios sind, gilt für so Dinge wie G.i.t.S., gilt aber auch für Psycho-Pass. Beide sind in großer Hinsicht vor allem ihr Werk, gut GitS war zuerst ein Manga, doch zu dem was es heute ist, hat es I.G. (anfangs mit ein wenig Hilfe von Bandai Visual) gemacht und Psycho-Pass ist schlichtweg ihr Baby, weil Original Anime. Wit (gut die haben wohl keine Wahl;), White Fox, Sunrise Beyond (eines der besseren Sunrise Studios) als Unterstützung.

Und man hat natürlich auch keine Kosten gescheut, was die neuen Sprecher angeht ....... Yuki Kaji ist ohnehin (viel teurer und bekannter) wird es nicht gehen .... Yuuichi Nakamura (auch nicht grade unbekannt) ist dermaßen perfekt für seine Rolle. Kaori Nazuka, Junichi Suwabe, AkioOotsuka ...... alles keine Leute, die man irgendwo findet, vielfach Award Gewinner und alle mit enormer Erfahrung. Selbst Nebenrollen (wenn es denn eine bleiben wird), Speziallisten dafür zu engagieren wie Takako Honda (als Frederica Hanashiro) ......
Karina Komiya (das Idol) wird im übrigen von Yoko Hikasa gesprochen (und sie singt vermutlich auch).
Eine meiner Lieblingsszenen in den ersten Folgen ist die in der Arata und Kei auf Ginoza und Kogami treffen. Ich habe mich total gefreut Kogami und Ginoza wieder zu sehen und das so früh in der Staffel. Die beiden wirken in der Szene und in ihrem kurzen Kampf gegen Kei, Irie und Todoroki total Badass.

Da bist Du nicht alleine, ich habe die Szene so gefeiert und zig mal angesehen. Alleine die Details, etwa wie sich Kogamis Gesichtsausdruck, den unterschiedlichen Situationen anpasst (etwas als einer der Enforcer seine Schlagstock zum Einsatz bringt und Kogami etwas finsterer und vor allem ernster drein schaut) - Hammer. Oder wie gekonnt und ruhig (man merkt, dass er in zig Kriegsgebieten war) er den Kampf beendet, indem er schlicht zeigt, dass er eine Waffe trägt - ergo lasst es lieber, diesem Kampf könnt ihr nicht gewinnen. Ich liebe solche Details.
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rogaldorn

Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread 1 Monat 12 Stunden her #837607

  • Rogaldorn
  • Rogaldorns Avatar
  • Mitglied
  • Mitglied
  • Beiträge: 92
  • Dank erhalten: 52
In dieser Folge erfährt man eine Menge zu den einzelnen Charakteren und der Welt.
Bin mal gespannt was wirklich zwischen Aratas Vater und Keis Bruder passiert ist.
Auch zu Irie und Todoroki erfährt man eine Menge.

Interessant sind auch die Verlassenen Zonen. Diese sind schon länger ein Teil des Hintergrunds der Serie, es wurde aber in den anderen Staffeln nicht genauer auf sie eingegangen. Auf den ersten Blick wirkt es merkwürdig, dass das Sibyll System, dass die perfekte Kontrolle ausübt, in der Mitte der Hauptstadt des Landes Gesetzlose Zonen zulässt, in denen es sehr viele latente und auch richtige Kriminelle gibt. Aber diese sind dort praktisch eingesperrt, da sie das Gebiet nicht verlassen können ohne eingesperrt zu werden. Somit wirken die Zonen wie ein Gefägnis für die Personen im Innneren deren Psycho Pass zu hoch ist. Zusätzlich würde es zu viel Geld kosten diese Zonen wieder aufzubauen, weshalb man sie einfach so lässt.

Shimotsuki wirkt in dieser Staffel viel freundlicher als in der vorherigen Staffel, wenn die Sachen in der zweiten Staffel nicht passiert wären könnte man sie hier fast mögen.


Kei kann sehr Impulsiv sein, nach dem er einen schlechten Tag hat, da er von einem Mann beschimpft wird, weil er ei Einwanderer ist, schlägt er Todorokis Bruder bei einer Befragung einfach nieder. Ich finde die Szene schon lustig, nachdem sein Bruder Todoroki beschimpft, schlägt Kei, als Inspektor, ihn einfach nieder. Auch wenn Todorokis Bruder das verdient hat, wird Kei leider suspendiert.

Kei wird durch Kunizuka ersetzt, die jetzt als Journalistin arbeitet. Kunizuka scheint nicht als Enforcer in die Einheit zu geteilt zu werden, sondern als Ersatz für einen Inspector. Ist ihr Psycho Pass wieder so niedrig, dass sie keine Latente Kriminelle mehr ist ? Wundern würde es mich nicht, das, ihr Psycho Pass schon niedriger wurde, bevor sie zu einem Enforcer wurde und er wahrscheinlich sowieso nicht so hoch war. Das würde bedeuten, dass es für Enforcer oder generell latente Kriminelle möglich ist, dass sich der Psycho Pass wieder verringert und sie keine latenten Kriminellen mehr sind.

Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread 1 Monat 9 Stunden her #837613

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2332
  • Dank erhalten: 2305
@Rogaldorn
Wundern würde es mich nicht, das, ihr Psycho Pass schon niedriger wurde, bevor sie zu einem Enforcer wurde und er wahrscheinlich sowieso nicht so hoch war. Das würde bedeuten, dass es für Enforcer oder generell latente Kriminelle möglich ist, dass sich der Psycho Pass wieder verringert und sie keine latenten Kriminellen mehr sind.

Yayoi Kunizuka?
Ihr bisher höchster bekannter Wert liegt bei 118, ergo recht knapp über dem erlaubten Bereich. Zum Vergleich hatte Ginoza 140, immerhin einmal für den Job als Inspektor vom System tauglich befunden, was überhaupt nicht die Norm ist, ergo Leute wie ihn, der viel vertragen kann gibt es viel zu wenige. Deswegen, gibt es ja auch die Vollstrecker, sie haben schlichtweg zu wenig Leute, die nicht durch diesen Job sofort über 100 schießen ....., wobei 140 immer noch zeigen, dass er viel verträgt, weil immerhin ist der Schock der dazu führt, ja nicht von der leichten Sorte und die Tatsache, dass er diesen Wert nicht runter bekommt, liegt schlichtweg daran, dass er es nicht will, bzw. aufgeben hat, ausgeglichen zu sein, er fühlt sich so wohler - ähnlich wie sein Vater.
Masaoka hatte im übrigen noch weniger - 127. Genau genommen ist er ein typischer klassischer ermittelnder Cop, er muss sich etwas in Verbrecher hinein versetzen, ein wenig diese Denkweise annehmen. Vermutlich würde er nie zu einem Problem für´s System werden, weil er äußerst stabil und ausgeglichen ist, doch das System ist beinhart und auch ab und an fehlerbehaftet und er gehört zu den Opfern.
Von Kogamis Wert will ich gar nicht reden, der lag schon knapp unter 300 (gemessen) und mich würde es nicht wundern, dass er zu bestimmten Zeitpunkten noch höher war .....
Und Yayoi Kunizuka? Ihr "Verbrechen" liegt darin, dass sie sich zu sehr, bzw. geringfügig in ihre Musik rein steigert (jeder gute Künstler steigert sich ein wenig rein) und ihre Musik damit vermutlich dem System nicht zusagt:( In übrigen eine "schöne" Welt, wo Musik und sämtliche Kunst der Zensur unterliegt und das System nur Künstler unter ihrem Siegel erlaubt .... diese Welt ist die Zuckerwatte Hölle, wo alle ganz "positiv", nett und alles ganz ruhig sein muss und wo Valium usw. der beste Freud des Menschen ist, man muss sich nur den Text von "Fire Burning Woman" anhören ...... brrrrrr .........
Aber ernsthaft, ich denke schon, dass 118 im Bereich des Möglichen liegt, um von dort wieder unter 100 zu kommen, die ganzen Einrichtungen haben ja vermutlich genau dieses Ziel .... auch wenn sie eher wie Gefängnisse wirken, die nur Leute weg sperren. Strafvollzug ohne Resozialisierung ist ein schlechtes System, auch von den Kosten und Belastungen her, kein System profitiert davon, dass möglichst viele Leute eingesperrt sind (gut in den USA ist ein privater Wirtschaftszweig und selbst Cops werden vielfach nach Verhaftung bezahlt - ergo wollen die Verbrechen ...., weil verhafte Verbrecher bringen Geld, zum Teil wird sogar Geld und Vermögen der Täter einkassiert und zwar ganz legal!, doch wenn man sich die Kosten für Bürger und Staat ansieht und wie viele Leute dort in Knast sind, bzw. wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, wieder rein zu gehen ..... kein gutes System, für die gleichen Kosten könnte man jedem Insassen ein volles Studium finanzieren ..... und mit hoher Bildung bzw. hohem Gehalt, ist es halt unwahrscheinlicher, dass man Verbrechen begeht, weil es sich weniger auszahlt ..... mit einer der Punkte, warum es dort so zu geht .... braucht man sich nicht wundern, wenn da jeder 7-8 Schon mal bitter arm war, in einem scheiß Sozialsystem ..... Armut und Verzweiflung führt halt zu .....).
Sibyl ist nicht dumm, sie sind Realisten, allerdings für´s Individuum Mensch unmenschlich, ihnen geht es um die Gruppe, der Einzelne zählt dabei nicht. Trotzdem profitieren sie natürlich davon, möglichst wenig Menschen in solchen Einrichtung unter Beobachtung zu halten, es entstehen ja Kosten, in unserem System ist es ähnlich, der Knast kostet den Steuerzahler um Vielfaches mehr, wie jeder Sozialhilfebezieher, ganz zu schweigen vom Gegenteil ergo einem arbeiten Steuerzahler, der das System trägt.

Das System geht durchaus realistisch vor und es gibt genug sinnvolle Ausnahmen, die notwendig sind, fängt mit Vollstreckern an, weil man nicht genug brauchbare Inspektoren hat und auch weniger gesunde Menschen mit dieser Arbeit ruinieren will, geht übers Militär (wo es natürlich Ausnahmen gibt, kein Wunder, die müssen töten können, faktisch ist Japan sogar eine ziemlich expansive Nation geworden, die sich überall einmischt und ihre Ziele auch massiv mit ihrer überlegenen Technologie durchsetzt, kein Wunder, der Rest der Welt ist im Chaos, die einzige funktionierende Industrienation, die übrig geblieben ist, ist Japan), genauso wie über Geheimdienste usw. ergo die Leute für´s "Grobe" bis hin zu dem Gettos, wo Leute leben, die man nicht kontrollieren kann, weil sie sich nicht kontrollieren lassen oder weil man es nicht kann und hört faktisch beim System selber auf, dessen Gehirne nicht grade netten Menschen aus dem Schädel gehüpft zu sein scheinen.

Die Gettos sind zum einen der Zoo für das organisierte Verbrechen, die es in jedem System geben wird, es ist unmöglich sie komplett zu vertreiben, auch im heutigen Japan nicht (wo die Gesetze, Verhöre ..... höchste Geständnisrate ...... Strafen und Gefängnisse leicht Hardcore sind). Ergo drängt man sie in Randbereiche und legt Regeln fest, ergo fallt nicht massiv in der Gesellschaft auf ....... sonst gibt es Psychoknast. Der normale Japaner muss halt nicht in dementsprechende Stadtgebiete vordringen und wer schön brav und fad ist, der hat vermutlich keine Probleme mit der Mafia ......
Zum anderen für die Individualisten, die dass System nie tragen werden und die es immer ablehnen werden.
Gut man könnte jetzt gegen Beide vorgehen, doch mit welchen Effekt? Und wie will man es machen?
Alle mit dem Dominator wegblasen? Dann gebe es Krieg und der ist bekanntlich nicht gut für die Psyche, von denen die etwas davon mit bekommen (ergo große Teile der Bevölkerung) und die Überlebenden Verfolgten würden zu dementsprechenden Mitteln greifen um sich zu wehren, weil sie in die Enge getrieben wurden ...... ergo gebe es Aktions Projekte, Anschläge und Vergeltungsaktionen usw.. Nicht grade hilfreich für´s stabile System.
Die Gettos sind eine perfekte Kontrolle, die Reservate, sie sie ziehen unerwünschte Menschen an, wie Licht die Motten ... genau genommen hört dort dieses fiktive Japan auf, man zieht einfach eine Grenze und gut ist. Die Mehrheit der Bevölkerung hat ohnehin nur Angst um ihren Psycho Wert, die wagt doch dort keinen Fuß rein: Neugier und Experimentierfreudigkeit hat man doch schon sehr effektiv bekämpft, die meisten Menschen verhalten sich nur mehr wie Zombies
Letzte Änderung: 1 Monat 8 Stunden her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rogaldorn

Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread 1 Woche 6 Tage her #837878

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2332
  • Dank erhalten: 2305
Folge 6 hat mir ordentlich auf den Magen gedrückt und drückt immer noch .......
Zuerst ist Mao gefährdet brutal zu sterben und um Kei steht es nicht viel besser, zumal er ohnehin schon gefährdet genug ist über sein Grenzen zu gehen und als potenzieller Krimineller zu enden, doch nun haben sie auch noch seine unschuldige Frau Maiko, was es unheimlich kompliziert ...... feige Bande, zu jeder Tat bereit um ihre Ziel zu erreichen, ich hoffe die Konsequenz kommt deftig ....
Ich mag alle drei der genannten Figuren, doch ich glaube, der Anime ist an dem Punkt, wo Opfer möglich sind und wo es düster werden könnte ......

Und da wäre da noch die Blumen die Mao da erhalten hat ......
Red Spider Lily, auch Higan bana (Blume des Higan, ergo des Ufers des Sanzu Flusses .... der Fluss Styx der Asiaten) ....... mir schwant übles ...... wird mit Tod, bzw. dem Übertritt ins Totenreich in Verbindung gebracht. Die Blumen haben tiefe Bedeutung in Japan und die Macher des Anime werde sie nicht umsonst positioniert haben .......
Japaner mit ihren Wortspielen, Bedeutungen, Mehrdeutigkeiten und Andeutungen ....
Hibana aus Fire Force bedeutet übersetzt auch nur Feuerblume, was sich wiederum ihre Fähigkeit darstellt .......

Insgeheim hoffe ich ja, dass Maiko etwas ausspielt, was man so nicht erwarten würde ...... weil ja nicht nur Kei Militärdienst abgeleistet hat (Sniper .....), sondern auch sie! Gut ihre Augen sind erst vor kurzen operiert, doch hoffen kann ich ja;)

Arata steigert sich derweil immer mehr rein und ist gefährlich alleine dabei ...... man versucht ihn zwar zu unterstützen, doch auch hier schwant mir Übles ....

Sho (in übrigen interessanter Sprecher .... der gleiche wie bei Shogo Makishima;) hält Akane am Laufenden und Mika scheint es zwar nicht zu gefallen, doch man merkt, dass sie mit der Verantwortung und dem Wissen übers System gewachsen ist ..... vielleicht auch, weil sie ihr jugendliche Unruhe etwas mehr unter Kontrolle hat.
Frederica und ihr Team dürften wohl auch bald wieder zu sehen sein, was immer erwünscht ist:)

Schön auch zu sehen, dass die Quali der Animation wieder etwas ansteigt, weil die letzte Folge hatte ein paar Hänger, nicht falsch verstehen, es war trotzdem gut, doch manche Parts waren eindeutig Notlösungen ..... wenn man ein gewisse Zeit lang nur eine Figur, bzw. der Gesicht im Raum animiert und der Rest der Figuren sich überhaupt nicht rührt fällt es mir halt auf, gerade weil vielfach die Animation so gut ist.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rogaldorn

Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread 1 Woche 2 Tage her #838003

  • Rogaldorn
  • Rogaldorns Avatar
  • Mitglied
  • Mitglied
  • Beiträge: 92
  • Dank erhalten: 52
Die Folge war ziemlich düster.
Ich fand besonders das Ende heftig, wo die Kultisten Maiko aus dem Krankenhaus entführen.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass entweder Mao oder Maiko in der nächsten Folge getötet werden. Ich denke nicht, dass Kei sterben wird, könnte mir aber vorstellen, dass sein Psycho Pass einen starken Anstieg haben wird, wenn er erlebt, dass eine der beiden stirbt und er sich selber die Schuld gibt. Besonders der Tod seiner Frau dürfte schlimm für ihn sein.
Bei Arata ist es auch möglich, dass sein Psycho Pass ansteigt, da er weiterhin das Diving macht, ohne das Kei bei ihm ist.
Es ist möglich, dass am Ende der Staffel beide Inspektoren zu latenten Kriminellen werden und in einer Fortsetzung zusammen mit den übrig gebliebenen Enforcern für neue Inspektoren arbeiten werden.

Shimotsuki hat sich total verändert. Wenn das mit Sho früher passiert wäre, hätte das sehr schwere Konsequenzen für ihn gehabt. Wahrscheinlich wäre er aus seiner Einheit entfernt worden und er wäre eingesperrt worden. Hier sagt sie ihm nur das es ihr nicht gefällt und macht nichts.

Da nur noch zwei Folgen in dieser Staffel kommen, kann ich mir nicht vorstellen, dass alle wichtigen Fragen geklärt werden.
Was ist mit Aratas Vater und Keis Bruder passiert?, Was ist mit Akane passiert ?,
Worum handelt es sich bei Bifröst ? Dazu hat man in der letzten Staffel einige Informationen bekommen, aber vieles ist hier noch nicht klar.
Dazu muss natürlich noch die aktuelle Handlung mit dem Kult abgeschlossen werden und bestimmt wird es in der Staffel noch um Azusawa gehen. Es gibt auch noch vier weitere Inspektoren von Bifröst, die man bisher noch gar nicht gesehen hat, die aber auch nicht unbedingt gezeigt werden müssen. Bifröst ähnelt in dem Punkt Sibyl stark, hat sogar seine eigenen Inspektoren.
Das ist einfach viel zu viel für zwei Folgen.
Wenn man nicht alles total rusht und kurz abhandelt um es irgendwie in die zwei Folgen zu quetschen, was ich mir nicht vorstellen kann, wenn man sich das sehr angenehmen und langsamere Pacing der ersten sechs Folgen anschaut, wird man das in zwei Folgen nicht alles rein bekommen.
Ich denke das man in den Folgen eigentlich nur die aktuelle Handlung abschließen kann und eine weitere Handlung zeigen kann.
Ich frage mich da natürlich wie sie die anderen Fragen beantworten wollen? Ist eine Fortsetzung bereits geplant ?

Psycho-Pass 3 - Diskussionsthread 1 Woche 2 Tage her #838007

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2332
  • Dank erhalten: 2305
@Rogaldorn
Worum handelt es sich bei Bifröst?

Da es schon spät ist;) Übersetze ich es mal nicht, sondern kopiere/zitiere eine nette Erklärung;)
Enthält keine Spoiler!
Bifrost is the name of a secret criminal organization which uses a computer gambling system based on the same name to gamble on real world events (or cases) using a tournament format called Roundrobin.
The Bifrost System is the name of an advanced computer artificial intelligence system which allows registered users to manipulate real life events (or cases) without Sibyl's knowledge under the premise of a gambling tournament carried out in complete secrecy.
During the Roundrobin games, the players (called Congressmen) use Bifrost's "Roundrobin Proceedings Management Middleware" to subtly influence real world events (or cases) so they align with their personal goals. This can be achieved in multiple ways: 1. inside trading of stock to manipulate markets; 2. influencing the outcome of specific events (e.g. political elections); or 3. providing contact with known Inspectors. The system prevents Sibyl's interference by creating impossible scenarios such as direct murder, murder disguised as an accident, or murder disguised as suicide.
All of these actions allow the tournament participants to maintain clear hues by having them not lift a finger in committing the actual crimes.
As an organization, Bifrost has a hierarchical structure which consists of the Congressmen and the Inspectors. Congressmen are players chosen by Bifrost to play Round Robin, while the Inspectors are lower-ranked members who are often used as pawns or helpers in the game. Inspectors consist of members from all aspects of society, including latent criminals. They are ranked by number and are signified by a business card with a Teumessian Fox on it.
However, the role of First Inspector additionally acts a judge to prevent the other Inspectors from abusing their authority. It is also possible for Inspectors to be promoted to Congressmen. Although, Bifrost prioritizes family members of current Congressmen first.

Roundrobin:
Roundrobin is an underground gambling game which utilizes the Bifrost System. It is played by chosen Congressmen who use real life events and cases as a bases for their games. In online gaming, round robin is a method of dividing winnings amongst a group of players by having the game assign, in turn, "loot" to a player or assign an "enemy corpse to loot" to a player. In Bifrost's version of Roundrobin, the "loot" may vary and the "enemy corpse to loot" could be a variety of actions taken that will effect the real world.

Note: Most of this is speculation and subject to change.
Ergo es ist noch Vermutung ....
The format of Roundrobin is of a high stakes round robin gambling tournament. It can be described as a gamblers' version of "Cat and Mice" or "Hunting Dogs and Foxes" with the Public Safety Bureau's Inspectors and Enforcers playing the role of the "Hunting Dogs" and the members of Bifrost playing the "Foxes."
The game utilizes the Bifrost System which is a computer-based gambling system which allows the players or "Congressmen" to gamble on real world events or cases. The aim of the game is for the Congressmen to keep winning by preventing their own chips from falling below a certain level, while additionally preventing Sibyl's authorities from discovering them. The game pieces consists of a Dealer, the Congressmen (Players), the Inspectors (Observers) and the Relation Block (Public Safety Bureau).
The game starts when Bifrost chooses a case which can be based on a murder or a real life event (e.g. Gubernatorial election). The case is often initiated by a Bifrost Inspector or by one of the Congressmen. At the start of each round or "relation," one of the Congressmen assumes the role of the "Dealer." The Dealer acts as the judge for the case and has complete control over manipulating the events in the case by saying "Judge." However, the Dealer cannot exercise judgement without the other players' consent.
During the round, the players can bet or invest in stock, bet on the outcomes of events or determine the priority levels for the relation block. The Congressmen can also call on the Inspectors (lower ranking members of their organization) to help out by having them act as observers, use them as helpers to manipulate events in their favor or use them to distract Sibyl's authorities from discovering their operation. There are assigned ranks to the Inspectors with the First Inspector additionally acting as an impartial judge to prevent the other Inspectors from abusing their authority. Inspectors can also call on the First Inspector for support or to help them arrange murders for certain individuals, which then becomes the basis for the next case.
At the end of the relation, whoever has the most chips becomes the Dealer for the next round. This game continues until someone has lost. If a Congressman loses all of their chips, then they are susceptible to enforcement which may include them losing all of their wealth and privileges.

Regeln:
Players must stay seated for the duration of the relation. Leaving your seat besides at set times is subject for enforcement.
Absence or any other obstructive behavior is subject to enforcement.
Inspectors who are discovered by Sibyl's authorities must be eliminated to prevent disclosure of information regarding Bifrost.


Shimotsuki hat sich total verändert. Wenn das mit Sho früher passiert wäre, hätte das sehr schwere Konsequenzen für ihn gehabt. Wahrscheinlich wäre er aus seiner Einheit entfernt worden und er wäre eingesperrt worden. Hier sagt sie ihm nur das es ihr nicht gefällt und macht nichts.

Charakter Entwicklung. Mit Verantwortung, Taten aber nich zuletzt auch Schock und Erfahrung (hier sind die drei Filme entscheidend) kommt Einsicht ....... fortgeschrittenes Alter kann auch helfen .......
Ich behaupte, ihre Figur ist wohl der größte Kunstgriff und ist wunderbar und nachvolziehbar geschrieben, ihre ganze Entwicklung ist so geschrieben, dass sie zwar immer noch die Alte ist (ergo schnell zornig und leicht aggresiv), doch nun mit mehr Verantwortung und Erfahrung (auch positive mit Vollstreckern .... siehe Film 1 der 3er Triologie) kommt ein wenig Einsicht ..... sie hat viel verdauen müssen, sie hat ihre beste Freunding in den Knast gehen sehen, sie hat Vollstrecker erlebt, dennen sie nun etwas schuldet usw.. Es passt schon, dass sie sich nun etwas anders verhällt.
Da nur noch zwei Folgen in dieser Staffel kommen, kann ich mir nicht vorstellen, dass alle wichtigen Fragen geklärt werden.

Durch die Länge der Folgen und den Plot, der in der letzten Folge eindeutig auf einen Showdown (der vermutlich mit Opfern enden wird) zusteuert, ist es durchaus möglich, dass es einen Abschluss dieses Storybereichs geben wird ...... es entspricht immerhin gut 4 Folgen normaler Anime Länge, wenn man bedenkt, dass OP und ED, bzw. die Übergänge bei normalen Anime auch Zeit kosten, vielleicht sogar noch mehr Zeit ..... deswegen liebe ich solche überlangen Anime, kaum ein Anime, der nicht davon profitiert, was Dramaturgie und Umsetzung angeht .....
Die erste Staffel war in der Neuauflage auch ein besseres Erlebniss als in normaler Folgenlänge ..... und es gibt durchaus Anime, die gerade auch wegen der Überlänge der Folgen von anderen Anime absetzen. Katanagatari, Isekai no Seikishi Monogatari usw..
Es wäre auch durchaus normal, wenn es jetzt Schlag auf Schlag geht und die Frequenz des Animes sich im Showdown erhöt, weil eine solche Umsetzung dann wie aus dem Bilderbuch abläuft. Psycho-Pass 1 war am Ende auch viel schneller und Keiner hat sich beschwert, wieso auch, es muss ja fast hektischer werden, weil es nun um die Wurst geht.
Spannung und Hektik, die diese steigert im Showdown sind schon fast dramaturgisch normal.

Andererseits wird I.G. auch nicht blöd sein ........ Psycho-Pass ist ihr Werk, es ist am Ende des Tages ein Original Anime, was immer gut ist und dazu noch eine sehr erfolgreiche Marke auf die man sowohl von der Story/Figuren und Umsetzung her stolz sein kann, als auch von den Verkäufen und der Bekanntheit bei den Fans. Die Welt die sie da erschaffen haben ist auch einfach schlichtwegt zu gut und mit zuviel Potenzial gesegnet um sie brach leigen zu lassen.
Egal wie es endet, ich bin mir sicher, dass sie sich solch ein Gelegenheit nicht entgehen lassen und weiter etwas zu Thema bringen. I.G hat schon immer ihre alten Werke nicht vergessen und Dinge wie G.i.t.S. zeigen es doch perfekt ..... man hat aus einer Vorlage mehr gemacht, als man sich jemals hätte vorstellen können.
GitS wird in näherer Zukunft auch wieder einen Anime erhalten und die Gründe dafür sind einfach - I.G ist ein Meister darin alte Themen neu zu beleben, wie sie es bei GitS schon mehr als einmal gmacht haben ..... Manga - Film(Neuinterpretation) - Serie/Filme(Neuinterpretation) - Neuinterpretation mit Arise usw..
Folgende Benutzer bedankten sich: Scydancer
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: KnivesYuriko.LaynaFauliRocktForummodkineh
Powered by Kunena Forum