• Seite:
  • 1

THEMA: Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded - Diskussionsthread

Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded - Diskussionsthread 1 Monat 3 Wochen her #834313

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Toro-Cat :3
  • Beiträge: 2311
  • Dank erhalten: 1301
Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded

Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded
コップクラフト DRAGNET MIRAGE RELOADED


Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionthread, gerne dürft ihr hier eure Eindrücke, aber auch Erwartungen an den Anime festhalten. Diskussionen sind wie immer mehr als nur erwünscht.

Start: 9. Juli 2019
Genre: Action, Fantasy, Magic, SciFi
Länge: ?
Vorlage: Light Novel
Studio: Millepensee
>> Anime zu Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded <<
>>Proxer News zu Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded auf Proxer<<


Neuestes Promovideo:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Beschreibung:
Vor 15 Jahren öffnete sich über dem Pazifik ein unbekanntes Hyperspace-Tor, hinter welchem Reto Semaani liegt, eine seltsame, alternative Welt. Diese wird von Dämonen und Feen bevölkert.

San Teresa City - eine Stadt, in der über zwei Millionen Einwanderer aus beiden Welten leben. Dadurch gibt es natürlich einige Vor- und Nachteile. Hinter der, von der Welt bewunderten „Stadt der Träume“, herrscht im Schatten jedoch das Chaos: Drogen, Prostitution und illegaler Waffenhandel. Jedoch gibt es Detektive, die diese abscheulichen Verbrechen bekämpfen: Die San Teresa City Polizei. Als sich der Detektiv Kei Matoba und die Kämpferin Tirana - zwei Individuuen, die sich in Geschlecht, Persönlichkeit und Urpsprungswelt unterscheiden - treffen, geschieht ein Unfall. Zwei Welten. Zwei Justizen. Von da an erhebt sich der Vorhang auf eine Buddy-Police-Action-Story.
_________________________________________________________________________________________________________________________

Auf diesen Anime freue ich mich ebenfalls da dieser vom Author der Light Novel von Full Metal Panic! stammt und jeder der FMP kennt weiß wie genial dort die Story und Charaktere sind ^^. Deshalb umso besser das ein weiteres Werk von ihm adaptiert wird.

Die PVs sehen schon mal ordentlich aus und ich glaube wir werden hier ein sehr interessantes Duo sehen ^^.
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski, Plinfa-Fan

Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #834335

Ich freue mich schon auf die erste Folge dieser Serie. Von der Beschreibung und auch was ich gesehen habe zählt es bisher zu meinen Favoriten in dieser Season.
Bin daher auch sehr gespannt auf die erste Folge.

Die Beschreibung klingt für mich ehrlich gesagt ein Wenig wie eine Fusion von Pasific Rim und Re:Zero. Es war halt echt irgendwie komisch es so zu lesen mit dem Augen XD
Aber trotzdem klingt es interessant und ich hoffe mal das beste.
Auch da Shana es sich anschaut, denke ich kann man darauf vertrauen, dass es gut ist XD.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Fürs Profilbild geht ein großes Dankeschön an EcchixHunter21 :)

Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #834454

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Toro-Cat :3
  • Beiträge: 2311
  • Dank erhalten: 1301
Die 1 Folge war richtig klasse!

Die Story wirkt interessant und kann Potenzial nach oben.

Das Opening ist richtig Catchy und das Ending ist auch richtig klasse.

Die Action fetzt aber was mir ganz besonder gefällt ist die Chemie zwischen Kei und Tilarna. Tilarna wirkt zwar sehr erwachsen ist aber definitiv eher noch ein Kind und ihre Neugierde ist kaum zu beschwichtigen außerdem hat sie es faustdick hinter den Ohren. Mir gefällt ebenfalls wie sie Keis Namen immer vorsätzlich vergeigt XD.

Kei ist aber auch ziemlich interessant. Er schwört Rache an seinen Kollegen aber auch er scheint eine sehr interessante Backstory zu haben.

Auf jedenfall hat der Anime mir richtig Spaß gemacht und ich will mehr haben :D.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski

Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #834479

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2248
  • Dank erhalten: 2141
Kann den Anime nach der ersten Folge auch voll und ganz empfehlen, einzig würde ich mir wünschen, dass er mehr Folgen bekommt, doch bei einem Studio wie Millepensee wird wohl (vorerst) nicht viel mehr drin sein.
Wobei sie durchaus vorstellen kann, dass Millepensee dran bleibt, sie haben durchaus Tendenz, weitere Staffeln zu bringen. Verdient hätte es der Anime und das Studio, weil gleich mit der ersten Folge klar wird, wer hier am Ruder sitzt.
Der Anime wirkt nicht grade wie das Werk eines überforderten Studios, ganz im Gegenteil, da können sich ein Haufen Leute eine Scheibe abschneiden ... kein Wunder bei bei den Leuten dahinter .... alleine bei der Action versteht man es sofort, sofern man sich mal ansieht, was er schon selber animiert hat oder wo er Regie geführt hat, dieser Mann hat Talent, die ganz harte Schule hinter sich und Erfahrung mit sämtlichem Topstudios ...... und seine Frau! ist im Studio die Chefin, ergo hat er freie Hand .....

Vorteile der Vorlage liegen ebenfalls auf der Hand, weil die schon seit rund 10 Jahren läuft. Was die Umsetzung dramatisch erleichtert. Und ja, der Novel dazu sieht optisch Großartig aus, wer als Novel begeistert ist, der soll sich dort ruhig umsehen.

Dazu lässt man Shoji Gatoh verdammt viel Freiraum. Und wer den kennt, der versteht vielleicht auch, dass viele seiner Werke als Anime eben nur die Shounenvariantenusetzung waren, die originalen Storys aber um Längen hochwertiger und erwachsener sind.

Millepensee bedeutet vor allem einen Namen und zwar Shin Itagaki:
Der hat die harte Schule, was Animation angeht, vielleicht eine der härtesten Schulen überhaupt durchgemacht, zuerst als Animator schuften, dann selbstständig machen, als Animator, so gut sein, dass er bei ein paar der besten Anime und Studios mitgearbeitet hat, so gut werden, dass man ihn Regie führen lässt, Storyboard, Script, Screenplay und als Krönung einen Anime machen, den seine Frau produziert und bei dem er:
Director, Sound Director, Episode Director, Script, Storyboard, Key Animation, Character Design, In-Between Animation selber gemacht hat;) Ich glaube, dass ist Rekord ....
Ach ja, hab ich erwähnt, dass er schon in jedem großen Studio irgend eine Animationsarbeit geleistet hat (von klein bis groß) ....
Shaft (ja "nur" bei Bakemonogatari;)
David Production (da hat er bei Ben-to auch "nur", Director, Episode Director, Script, Storyboard, Series Composition, Animation Director inne gehabt - der Typ ist irre;)
Gonzo
Gainax (zig mal)
Production I.G
TMS Entertainment
Madhouse
Bones (ja nur "FMA" .....)
Sunrise
Kyoto Animation
Manglobe
Ghibli (mehrfach bei Filmen, unter anderem Mononoke)
Ah ja, Spezialist für Openings und Endings ist er auch .....;)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Auf solche Fights darf man sich freuen:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Ach wie ich Ben-to gemocht hab;)
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, Froschinski

Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #834504

  • Rogaldorn
  • Rogaldorns Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 36
Die erste Folge war super.

Die Story beginnt hier ziemlich schnell, was bei der Serie aber nicht schlecht oder überhetzt wirkt.
Für alles was in der ersten Folge passiert hätte man auch zwei bis drei Folgen verwenden können, aber wie der Anime zeigt nicht müssen.
Obwohl in der ersten Folge viel für die Story wichtiges passiert, wirkt es auf mich nicht so, als würde man Informationen über die Welt oder die Charaktere weglassen.
Da der Anime sowieso nur 12 Folgen hat, ist es gut, dass man so schnell mit der Story beginnt. Kann mir vorstellen, dass man, obwohl die Serie so kurz ist man einiges an Story in den 12 Folgen unterbringen kann.
Kei und Tilarna sind auch interessante Hauptcharaktere, die gut miteinander interagieren.
Die Serie hat auf jeden Fall eine Menge Potential
Freue mich schon auf die nächste Folge.

Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded - Diskussionsthread 2 Wochen 3 Tage her #835362

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2248
  • Dank erhalten: 2141
Mich würde interessieren, was Ihr Alle von der aktuellen Animation und Optik im Anime haltet?
*o-???*
Ich behaupte ja, dass sie seit einiger Zeit optisch bei den Kampfanimationen zurück ziehen, gar nicht so bei den eher ruhigen Szenen. Allerdings machen sie es mit aller Kunst und Kreativität, ergo Filtern, schnelle Bewegungen usw. die sehr kreative Verwendung von verschiedenen Ansichtperspektiven, Kameradrehungen u. Wackeln und ein Haufen Talent bei der Planung stehen dem Ganzen entgegen und lassen es nicht so günstig wirken, wie es wohl zum Teil ist.
Wobei gesagt sein muss, es war bis jetzt keine Folge dabei, wo ich die eine oder andere sehr gute und auch aufwendige Bewegungsanimation gesehen hätte ... nur kann man halt nicht leugnen, dass die Quali nicht nach oben zeigt und ein Haufen sieht vor allem deswegen okay aus, weil man mit jeden verfügbaren Trick arbeitet, wobei mich echt erstaunt wie kreativ man werden kann, viele andere Studios und vermutlich Regisseure währen schon verzweifelt und es würde ganz anders aussehen.

Doch ich bin schon ein wenig enttäuscht, weil der Anime von Story und Figuren schlichtweg so viel mehr Aufmerksamkeit verdienen würde. Ergo eine aufwendigere Umsetzung. Oder bin ich da der Einzige? Die Vorlage muss ja echt der Hammer sein, was bei den dafür verantwortlichen Leuten auch kein Wunder ist Range Murata ist für die Zeichnung im Novel (und Manga?) zuständig und der Typ hat einen göttlich guten Zeichenstil und Shoji Gatoh ist als Autor ohnehin genial, genau genommen genialer als die Animeumsetzungen seiner Werke vermuten lassen (FMP war ursprünglich nicht umsonst ein Seinen).
Range Murata ist ja nicht irgend wer ......
Blue Submarine No. 6 (Anime Charakter und Mechanisches Design)
Bem (jupp der ebenfalls aktuelle Anime, die neuen Charakter Designs sind ebenfalls von ihm) In übrigen nicht die einzige Sache die diese zwei Anime miteinander verbindet, am Opening beider Anime war unter anderem der gleiche Mann mit beteiligt ......
Last Exile (Charakterdesign)
Shangri-La (Anime Charakterdesign)
Solty Rei (mechanisches Design)
Attack on Titan: Harsh Mistress of the City (Zeichnungen des Novel) Hier kann man gut seinen Stil sehen, Rita und Tilarna haben schon Ähnlichkeiten.
Usw.
Seine Zeichnungen genießen ohnehin Kultstatus .... er ist gut im Geschäft.

Aber um zurück zu Anime zu kommen, was denkt Ihr?
*o-???*
Ich behaupte nach ein wenig Recherche, dass ein Haufen Studios, bzw. deren A-Klasse Animatoren, die hier mithelfen (und ja es sind ein Haufen Studios, die hier sehr, sehr gute Animatoren anführen, wenn auch zum Teil nicht direkt als Studio, die Animatoren Namen an sich lügen aber nicht), schlichtweg bei anderen Airing (und anderen) Anime, der eigenen Studios mitarbeiten müssen - wie gesagt, alleine mit Bem kann ich schon Querverbindungen herstellen und es ist ein Fakt, dass I.G. über einige ihrer Wurzel Studios (unter anderem Xebec) eben auch bei Cop Craft mithilft.
Ich glaube hier kommt eine Schwäche des doch recht wenig "mächtigen" Studios zum Vorschein, bzw. haben sie schlichtweg nicht das Budget um auf den Tisch zu hauen und zu sagen, hey, die Leute brauchen wir ... was unglaublich schade ist, die Vorlage ist schön frisch und gleichzeitig positiv old school. Aber es war ja auch zu schön und die 12er Länge hat es mich a vermuten lassen .....
Trotzdem bleib ich dran, ich stehe nach wie vor zu meiner Meinung, dass sich die Macher hier massiv rein hängen und das Bestmögliche versuchen, genauso wenig kann man leugnen, dass die Vorlage unheimliches Potenzial hat.
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded - Diskussionsthread 2 Wochen 3 Tage her #835364

  • WhoIsAihanaEtsu
  • WhoIsAihanaEtsus Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Mag LN,Manga und Anime
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 15
Also bei Cop Craft muss ich sagen -> hab Hunger auf die LN bekommen ^^
Und zum Glück gibt es keine Mangaadaption von der Reihe
Egal ob Manga oderLN es zählt nur das Original Format
LightNovels die ich lese/sammle
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded - Diskussionsthread 2 Wochen 2 Tage her #835400

  • Rogaldorn
  • Rogaldorns Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 36
Mich würde interessieren, was Ihr Alle von der aktuellen Animation und Optik im Anime haltet?

Da mir die Charaktere und die Story gut gefallen, finde ich es nicht so schlimm, wenn die Animationen an manchen Stellen nicht so gut sind. Ich muss aber sagen, dass ich hier noch nichts gesehen habe was ich richtig hässlich finde. Solange mir die Story und Charaktere gefallen, was hier definitiv der Fall ist, kann ich über Animationen hinweg sehen, die nicht wirklich hässlich aussehen. Klar es wäre schön, wenn dieser Anime ein größeres Budget hätte und die Animationen dementsprechend besser aussehen würden, da die Serie gut ist und dies verdient. Ich bin aber auch so mit dem Anime zufrieden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski

Cop Craft: Dragnet Mirage Reloaded - Diskussionsthread 2 Wochen 15 Stunden her #835444

  • Nicht_Peter
  • Nicht_Peters Avatar
  • Redakteur
  • Redakteur
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 226
Es ist wirklich ein Jammer. Man merkt, dass die Köpfe dahinter vermutlich alles geben, um aus diesem Anime etwas Tolles zu machen, aber dass ihnen gleichzeitig schlichtweg die Ressourcen (Zeit+Budget) fehlen, um jede Szene so umzusetzen, wie sie es sich wahrscheinlich wünschen. Die Animation wirkt insbesondere in manchen Kampfszenen irgendwie unfertig, als hätten die Animatoren vor der Ausstrahlung nicht mehr genügend Zeit gehabt, jedes Bild zu zeichnen, deshalb behilft man sich mit Standbildern. Außerdem stört es mich mittlerweile beim Pacing dann doch ein wenig, dass das alles sehr gerusht wird. Mir geht die Ermittlungsarbeit etwas zu schnell, ich würde mich freuen, wenn man den Charakteren und der Story etwas mehr Zeit gibt sich zu entwickeln.

Ich finde das vor allem deshalb schade, weil ich es immer wieder spannend finde zu sehen, was dabei rauskommt, wenn Anime sich von den typischen doch recht eingefahrenen Klischees rund um Highschool-Schüler, Idols, Isekai, ... löst und zum Beispiel hier sich an westlichen Krimis mit dem apathischen raubeinigen Cop in der Hauptrolle orientiert, aber dann doch auch etwas Eigenes, etwas sehr Japanisches reinbringt, wodurch dann als Mischung dann doch wieder etwas Originelles rauskommt. Die Chemie zwischen den beiden Hauptfiguren ist spitze und einige Dialoge sind wirklich gut geschrieben, auch wenn an vielen Ecken und Enden dann doch hakt. Wie gesagt, hier fehlen in meinen Augen einfach die Mittel einer größer angelegten Produktion (wie vielleicht im Krimi-Bereich jetzt als Beispiel Psycho-Pass), mehr aus der Story zu machen, die ist nämlich echt nicht von schlechten Eltern und hat Potenzial, da bin ich mir sicher.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: KnivesYuriko.LaynaFauliRocktForummodkineh
Powered by Kunena Forum