• Seite:
  • 1

THEMA: Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 2 Wochen 5 Tage her #834216

  • Noire.
  • Noire.s Avatar Autor
  • Stammuser
  • Stammuser
  • Zero Gravity
  • Beiträge: 741
  • Dank erhalten: 302
Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou
ありふれた職業で世界最強

Dies hier ist der offizielle Thread für Arifureta! Ich bitte euch natürlich wieder um sehr gute Diskussionen und Anmerkungen zu diesem Werk! Bitte verfasst übrigens Spoiler zu der Vorlage (falls vorhanden) immer in einen Spoiler-Tag mit der Kennzeichnung dafür. Dankeschön!



Start: 08.07.2019
Genre: Action, Adventure, Comedy, Fantasy, Harem, Magic, Romance
Länge: 12 Episoden
Vorlage: Light Novel
Studio: asread, White Fox
Arifureta auf Proxer
News/Ankündigungen zu Arifureta auf Proxer


Promo-Video:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Beschreibung:
In der Schulklasse, die in eine andere Welt transportiert wurde, befindet sich Hajime Nagumo, ein Schüler, der keinerlei Ziele im Leben hat und deshalb von seinen Mitschülern als unfähig bezeichnet wird. Die Klasse wurde in diese Welt gerufen, um als Helden das Land vor der Zerstörung zu retten. Die Schüler wurden bis auf eine Ausnahme allesamt mit einzigartigen Fähigkeiten gesegnet. Hajime Nagumo bildet dabei diese Ausnahme, denn nur er hat mittelmäßige Fähigkeiten erhalten. Er ist ein „Synergist“, also nur ein simpler Handwerker. Als er zusammen mit seiner Klasse einen Dungeon erkundet, fällt Hajime in den tiefen Abgrund des Dungeons. Was genau erwartet ihn in den Tiefen und wird er dort überleben können?

Was erwartet ihr euch zu Arifureta? Ein Anime wo ein Protagonist wieder von der Mittelklassigkeit zum Übergott wird... wird er sich von den anderen Anime dieser Art absetzen? Werdet ihr in den Anime erstmal reinschnuppern oder schaut ihr die ganze Season weiter?

Neptunia Club | Wir sind Fairy Tail Magier
Bow down to Lastation!
Letzte Änderung: 2 Wochen 5 Tage her von Noire..
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Shana:3

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 2 Wochen 5 Tage her #834219

Um ehrlich zu sein habe ich ein wenig Angst vor diesem Anime. Nach der Shield Hero Katastrophe muss ich gestehen, dass ich doch eher skeptisch bin.
Die Vorlage finde ich richtig gut, aber das war/ist bei Shield Hero auch der Fall, also heißt das rein gar nichts.

Ohman.... ich HOFFE, dass sie die erste Folge gut hinbekommen und es BITTE nicht rushen, denn der Anfang dieses Animes wird.... sowas von wichtig, dass es nicht mehr lustig ist.
Ich werde jedenfalls schon nach der ersten Folge sagen können, ob die Adaption für mich was taugt oder nicht, denn ich weiß ganz genau, worauf ich achten und worauf ich Wert legen werde.

WENN die Adaption gut wird, dann steht uns hier ein wirklich guter Anime ins Haus, soviel kann ich wirklich sagen, denn die Webnovel gefiel mir persönlich sogar mehr als die von Shield Hero.

Aber ich will auch nicht zu viel vorweg nehmen und schon gar nicht spoilern, bevor die erste Folge draußen ist, also wars das erstmal von mir.

Meine Finger sind sowas von gekreuzt. Ich baue auf dich, White Fox! (Und asread, mit denen ich null anfangen kann)
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Shana:3, Froschinski

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 2 Wochen 5 Tage her #834229

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2200
  • Dank erhalten: 2033
GhostofFate92 schrieb:
Um ehrlich zu sein habe ich ein wenig Angst vor diesem Anime. Nach der Shield Hero Katastrophe muss ich gestehen, dass ich doch eher skeptisch bin.
Die Vorlage finde ich richtig gut, aber das war/ist bei Shield Hero auch der Fall, also heißt das rein gar nichts.

Ohman.... ich HOFFE, dass sie die erste Folge gut hinbekommen und es BITTE nicht rushen, denn der Anfang dieses Animes wird.... sowas von wichtig, dass es nicht mehr lustig ist.
Ich werde jedenfalls schon nach der ersten Folge sagen können, ob die Adaption für mich was taugt oder nicht, denn ich weiß ganz genau, worauf ich achten und worauf ich Wert legen werde.

WENN die Adaption gut wird, dann steht uns hier ein wirklich guter Anime ins Haus, soviel kann ich wirklich sagen, denn die Webnovel gefiel mir persönlich sogar mehr als die von Shield Hero.

Aber ich will auch nicht zu viel vorweg nehmen und schon gar nicht spoilern, bevor die erste Folge draußen ist, also wars das erstmal von mir.

Meine Finger sind sowas von gekreuzt. Ich baue auf dich, White Fox! (Und asread, mit denen ich null anfangen kann)

So weit, die Vorlage über Shield Hero zu heben würde ich zwar nicht gehen, weil die sich ja eindeutig ein Thema von Shield Hero zu Eigen macht, bzw. daraus Inspiration zieht, doch Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou ist in der Vorlage zumindest als Manga (denn ich kenne), gar nicht so übel gefertig und hat ja auch eigene Themen, die ihn zu einem ganz anderen Anime machen.
Shield Hero ist ein enorm einflussreicher Novel und Manga und kaum Jemand, der Isekai schreibt, wird nicht davon gehört haben, auch weil es nicht das jüngste Werk seiner Art ist.
Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou greift eines der erfolgreichsten Themen von Shield Hero auf, allerdings erst seit 2015 (wo der Novel startet) und lässt gleich ein kommerzielles Feuerwerk abbrennen, an verschiedenen Adaptionen (ergo Novel, kurz darauf, leicht alternativer? Manga, Spin-off Fanservice Manga, und Side Story Novel). Und nun eine 12er Adaption, die beim besten Willen nicht der Vorlage gerecht wird, was aber egal ist, weil es hauptsächlich als Werbung gedacht sein wird ......
Ergo werden sie es wohl rushen müssen GhostofFate92 ...... viel mehr geht mit einem 12er nicht ....... es ist Werbung, wenn du mich fragst, Werbung um die Novel und Manga Adaptionen zu pushen ....... kennen Wir doch, oder?
Dazu muss man auch einfach sagen, dieses Werk lebt durchaus an manchen Punkten mehr von 0815 Charakteren, die auch so gezeichnet sind, ergo Fanservice ..... Zeichner vom Novel kommt immerhin aus dem Hentai Bereich .......
Es ist ein sehr kommerzielles Werk, so viel ist mal sicher, auch von daher ist es kein Vergleich zu Shield Hero, der eher ein langsam brennendes Streichholz war, bei dem nach und nach und durch den reinen Erfolg der Vorlagen, neue Dinge entstanden sind ......

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou, ist sicher nicht Shield Hero, im positiven, wie im negativen Aspekt, zieht aber schon viele Inspirationen aus anderen Novel und Manga ...... allerdings sehr gekonnt und zumindest dank des durchaus "anderen" Charakters und der recht schnellen brutalen Charakterentwicklung Hauptfigur, auch durchaus in der Art und Weise, dass daraus ein eigenständiges Werk wird, dem man die obigen Punkte kaum vorwerfen kann.
Ich könnte jetzt sämtliche Punkte aufzählen, welche Anime oder Manga Vorlage für bestimmte Punkte Vorlage gestanden haben (und ja ich finde selbst zur Hauptfigur Vorlagen) ...... doch, man muss halt fair bleiben und einfach sagen, Isekai hat vielfach seine Unschuld verloren und ein Werk zu erschaffen, dass ganz eigenständig ist, ist nun sehr schwierig - man muss sich nur ansehen, wie viele Manga es zu Dingen wie Kochen und Isekai, bzw. Fantasy gibt .......
Und asread, mit denen ich null anfangen kann

Arsread?
Mirai Nikki
Corpse Party
Yuusha ni Narenakatta Ore wa Shibushibu Shuushoku wo Ketsui Shimashita.
Big Order
Minami-ke
Shuffle! (wobei die dort gelegentlich Hilfe hatten)
Lord of Vermilion: Guren no Ou ((nach kurzer Zeit) absoluter Schrot, was Animation und Optik angeht, wie so viele ihrer Anime in letzter Zeit .....)
Usw ......

Sagen Wir mal so, ich mach mir Sorgen ...... optisch waren sie in der letzten Zeit absolut unter aller Sau und nein, White Fox ist hier nicht das entscheidende Studio ...... die Regie und Entscheidungsgewalt dürfte bei Asread Leuten liegen ......
Die Regie fällt einem Hentai Regie Mann zu, Kinji Yoshimoto ........ zumindest sind die meisten seiner Regie Werke Hentais, gut er hat auch andere Werke gefertig (Sin: Nanatsu no Taizai, Queen's Blade, Machine-Doll wa Kizutsukanai;) und ist ist schon lange im Geschäft (Genshiken 2 und schon lange davor, bei anderen Werken in der Animation beschäftigt), ....... aber schon für Asread in Aktion .....
Charakterdesign im Anime ist von Chika Kojima ergo Asread (Mirai Nikki, Big Order) pur .....
Hab ich erwähnt dass die Zeichnungen vom Novel, originales Charakterdesign von einem Hentai (und ein paar Echi hat er auch) Zeichner (Geschlecht unbekannt) stammen ...... was ja okay ist, wollte ich nur trotzdem erwähnt haben. TakayaKi, falls man was zum ihm/ihr suchen will.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reaper15

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 2 Wochen 4 Tage her #834234

  • Lodrahil
  • Lodrahils Avatar
  • Forumsleitung
  • Forumsleitung
  • 2B or not 2B, that is the question #YakitoriDon
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 3814
GhostofFate92 schrieb:
Die Vorlage finde ich richtig gut, aber das war/ist bei Shield Hero auch der Fall, also heißt das rein gar nichts.

Echt? Ich hab zugegebenermaßen nur die ersten paar Kapitel vom Manga gelesen. Das fing hoch vielversprechend an (ich brauch mehr Antihelden in dem Isekai-Genre), und ist dann genauso schnell wieder abgeschmiert, als er
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

und das direkt wieder alles nach "And here comes the 0815-Harems Story, get ready!" schreit.

Wär natürlich wünschenswert, wenn ich mich da geirrt hätte und mal wieder vorschnell geurteilt hätte.
So Recht dran glauben will ich aber nicht unbedingt^^
Ich wollt aber so oder so mal reinschauen, Manga-Adaptionen sind halt auch nur Adaptionen und vielleicht kommt es im Anime anders/anders rüber oder entwickelt sich besser. Etwas anderes als einen weiteren Isekai zum Vergessen erwarte ich aber eigentlich nicht wirklich.

Made by Yuriko.

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 2 Wochen 4 Tage her #834237

Ich kann natürlich nur für mich sprechen und darüber diskutieren, was nun besser war, kann man auch immer. Bei mir hat Arifureta halt sehr viele persönliche Nerven getroffen und ich habe die Webnovel, trotz zum Teil wirklich grauenhafter Übersetzung, quasi verschlungen. Wer weiß? Vielleicht hab ich aufgrund der schlechten Übersetzung auch einfach vieles falsch verstanden? xD Ich hatte jedenfalls eine großartige Zeit während des Lesens.

Was mir halt besonders gefallen hat:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Das sind so die 4 Dinge, die mir am meisten zusagen und die Arifureta, meiner Meinung nach, besser macht als Shield Hero. Ist Ansichtssache, verstehe ich natürlich vollkommen.

Und wer mehr auf Mysterien steht, den wird die Welt von Arifureta auch nicht enttäuschen. Fragen wirft sie genauso auf, wie die Welt von Shield Hero. Ich würde aber schon sagen, dass das Worldbuilding in Shield Hero dann doch besser ist, das schon

Und dass Shield Hero mehr Einfluss auf Isekai-Animes hat/hatte ist für mich ehrlich gesagt kein Argument. Man kann es anerkennen, aber ich bin der Typ, dem auch eine 95%ige Kopie besser gefallen kann, als das Original, wenn die restlichen 5% eben besser sind. Ich schaue nicht so sehr darauf, wer bestimmte Ideen nun zuerst hatte, sondern eher darauf, wer sie für mich besser umsetzt.

Was die Werbung betrifft... ja, hab ich meine Meinung zu. Wäre ich ein Autor und man würde auf mich zukommen mit einem Angebot zu einer Anime-Adaption und ich hätte den Eindruck, dass der Anime nur Werbung wird, dann würde ich den Leuten den Stinkefinger zeigen und ihnen sagen, sie sollen sich verpissen. Mich macht sowas wütend. Vielleicht bin ich in dem Punkt zu idealistisch, denn es ist natürlich aus finanzieller Sicht die richtige Entscheidung, aber für mich zeugt sowas von mangelndem Respekt am eigenen Werk. Zum Kotzen.

Wenn es wirklich nur Werbung ist, dann ist der Anime außerdem ja gar nicht für mich, sprich für Leute, die die Vorlage schon kennen. Wie gesagt, ich schaue die erste Folge und entscheide dann, ob ich weiterschaue.
Ich muss sowieso daran arbeiten, meine Erwartungen an Animes zurückzuschrauben.
Expectations are the death of joy... hab ich mal gelesen, scheint wahr zu sein.
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von GhostofFate92.

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 2 Wochen 4 Tage her #834242

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2200
  • Dank erhalten: 2033
Ich finde den Manga (tut mir leid, zum Novel kann ich nix sagen) ja auch nicht schlecht, grade wegen dem Hauptakteur, der Idee und Teilen des Worldbuildings.
Es wird auch so ziemlich jeder Punkt bedient, der Spass beim Lesen bereitet, die Kämpfe waren ganz nett, der schwarze Humor usw.
Nur halt ist es für mich kein heraus stechendes Werk. Es ist gut, ganz gleich, ob es jetzt kommerziell ist, was es schlichtweg ist (es ist fast wie nach einer Blaupause).
Ich würde sagen, zumindest der Manga hat auch später stellenweise Federn gelassen, doch ist nach wie vor in Ordnung.

Mit dem Loli, Echi, Harempart (alle vorhanden) muss man halt leben können (keine Wunder bei den Machern) und sollte man auch, außer man ist Spass befreit und wird man vermutlich umso mehr im Anime müssen, weil bei dem Team fresse ich einen Besen, wenn sie es nicht ausbauen.

Problem, was ich hier schlichtweg sehe, ist Asread ......
Sie haben seit ewigen Zeiten nur mehr lauter Mist gefertigt ...... ist einfach so und lasst Euch ja nicht täuschen ..... erste Folgen, oder 2-3 Folgen, die sehen oft okay aus, der Rest ist ein Trauerspiel. Und auch wenn Mirai Nikki (was schon seine Zeit her ist) so übel nicht war, so lag es nicht am Animationsteam (ist mir umso bewusster, wenn ich mir heute Szenen, die ich wohl verdrängt hab, ansehe). Es lag an Story, Figuren, Sprechern (Yuki Yuki Yuki ....;) und der absolut tollen Musik (Faylan und Yousei Teikoku at their best .... alleine Blood teller ..... wie ich die Nummer liebe .....)
Ich kann einfach nicht anders als mir rein gar nix positives zu erwarten ..... es wird rein White Fox liegen, die haben aber nicht das Sagen ...... und genug andere Aufgaben.
Und da frag mich doch einfach, warum ich mir den Anime (der nie und nimmer komplett sein wird) ansehen soll, wenn der Manga einwandfrei ist ..... ?


Und um nochmal zum Thema Verwertung und Werbung zu kommen, weil es offensichtlich ein strittiges Thema ist.
Es ist ja nicht nur der Autor und der Zeichner (ergo schon mal zwei), der hier rechte haben kann. Es sind auch oft Verlage. Und ein Verlag wird tun, was finanziell gut für ihn ist und ein Anime, egal wie übel ist gut für einen Verlag.
Ist der Anime erfolgreich, so kassiert man mit. Oft genug finanzieren Verlage doch sogar Anime (mit oder gleich ganz).
Ist er es nicht, so ist es immerhin noch enorme Werbung, für den Verlag (der immer! in den Credits zu finden ist) und natürlich für den/die Künstler (die ebenfalls genannt werden müssen), genauso, was die Vorlage ist . Genauso bekommt man Anteile, an diversen Verwertungen, ergo an jeden Verkauf einer Figur usw.
So schlecht kann ein Anime gar nicht sein, dass er nicht einen Werbeeffekt generiert. Mehrfach gesehen .... eines der bekannteren Beispiele ist wohl T.Ghoul, der den Manga derartig gepusht hat ..... Die Anime selber waren oft genug ziemliche Verkaufsflops, bzw. kaum Kosten deckend für sich selbst. Und trotzdem hat Clown immer mehr dazu gebracht. Warum?
Weil Clown an dem Namen, an der Franchise, mehr durch andere Dinge verdient, als durch den Anime (ihr gesamtes Geschäftsmodell ist seit den 80er so aufgebaut).
Gleichzeitig will jeder Verlag (ob es jetzt der Autor will ist oft nicht so sicher, doch die haben oft genug eben nicht das Sagen ....... denn da gibt es Verträge und die sind brutal in Japan), dass man die Kohlen am brennen hält ....... egal wie, ergo finanziert er auch schon mal, wenn nötig.
Ergo tun Franchise orientierte Studios und Verlage, was sie für richtig halten .... und wenn man da so Werke wie Naruto nicht sterben lassen will .... dann macht man halt Boruto daraus ....... und alleine mit den Videospielen, verdient man sich eine goldene Nase .....
Verlage haben in Japan offensichtlich Macht und offensichtlich vielfach die Entscheidungsgewalt ...... sonst hätte man einem Yoshihiro Togashi nicht Vorschriften machen können .... beim nächsten Mal (nun finanziell abgesichert) hat er sich vermutlich ganz anders beim Vertragsabschluss verhalten (können;), sonst wäre das später Werk nie möglich gewesen.
Es gibt natürlich selbstsichere Mangaka und Verlage, die da wesentlich feinfühliger agieren ..... ein gutes Beispiel wäre hier Vinland Saga (wo der Manka natürlich auch einen sehr großen Erfolg schon auf seiner Seite hatte - Planetes), da ist man auf die Bedürfnisse, des Mangaka eingegangen und hat eine wöchentliche Veröffentlichung in eine monatliche umgewandelt.
Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou scheint mir aber nicht ohne ein komplexes Wirtschaftliches Konzept entstanden zu sein, und bei allem was recht ist, Autoren sind dafür selten verantwortlich, der Verlag wird gesagt haben, hey, dass Ganze (der Novel) funktioniert - machen wir recht schnell ein Haufen Auskopplungen, solange das ganze schön am brennen ist, was sie dann ja enorm schnell getan haben.
Und nun haben Wir, die unvermeidliche Anime Auskopplung (in typischer 12er Form) ..... so viel Zeit ist seit Beginn des Novel nicht vergangen .....
Mit der (zugebenerweise (teilweise?) gescheiterten) Umsetzung von Shield Hero kann man diese Aktion nicht vergleichen, genauso wenig, mit der Umsetzung von Vinland Saga, der eine hat eine beendete Story, der andere läuft schon ewig ..... beide waren oder sind Two Season, beide werden erst recht spät angegangen, was der Storyumsetzung im Anime mehr Platz lässt (kann auch schiefgehen:( doch immerhin). Reine Werbeanime sind es also vermutlich nicht.
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reaper15

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 2 Wochen 4 Tage her #834248

  • Lodrahil
  • Lodrahils Avatar
  • Forumsleitung
  • Forumsleitung
  • 2B or not 2B, that is the question #YakitoriDon
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 3814
GhostofFate92 schrieb:
Bei mir hat Arifureta halt sehr viele persönliche Nerven getroffen

So rein vom Ausgangssetting wär das auch genau mein Ding gewesen. Aber in dem Moment, als er die Vampir-Loli getroffen hat, hatte ich dann schon wieder das Gefühl "Okay, das wird nix gescheites mehr".
Kann durchaus sein, dass das zu voreilig war (ich glaube, mehr Kapitel gabs damals auch gar nicht übersetzt, und ich hab dann halt auch nie mehr das Bedürfnis verspürt, zu schauen, obs noch besser wird), von daher will ich nicht zu harsch urteilen. Werds mir mal anschauen, und sehen, wie es sich in den ersten paar Chaptern entwickelt/läuft.

Relativ Offtopic, aber trotzdem ganz kurz (wäre bei mehr Diskussionsbedarf eher was für nen eigenen Thread)
Wäre ich ein Autor und man würde auf mich zukommen mit einem Angebot zu einer Anime-Adaption und ich hätte den Eindruck, dass der Anime nur Werbung wird, dann würde ich den Leuten den Stinkefinger zeigen und ihnen sagen, sie sollen sich verpissen.
Wenn ich ein etablierter, erfolgreicher Autor wäre, der das Geld und das Standing hat, um das zu machen - ja. Wenn ich ein Neuling bin, der gerade erst sein erstes erfolgreiches Werk geschrieben hat, der nicht weiß, wie lang der Erfolg andauert und für den dieses Werk möglicherweise die einzige Chance ist, jemals mit dem Schreiben vernünftiges Geld zu verdienen - dann würde ich mich den entsprechenden Leuten zu Füßen werfen und sie ihnen küssen, lecken, sonst was tun um eine Anime-Adaption zu bekommen. Das IST nunmal die ultimative Werbung.
Die Autoren kann ich da besten Willens nicht kritisieren, für die ist eine Anime-Adaption ihrer Werke z.t. der ultimative Erfolg und Bestätigung und, ja, letztlich eine finanzielle Sache. Es gibt soviele Autoren und Leute, die versuchen in diesem Genre Geld zu verdienen, dass ich es absolut niemandem Übel nehmen kann, wenn er sein Werk adaptieren lässt.

Wenn, dann würde ich eher die Producer kritisieren, dass die Anime-Welt sich mittlerweile so extrem stark auf das Umsetzten von bereits vorhandenen Werken limitiert und keinen Willen/Mut mehr hat, eigenständige und "original" Anime zu produzieren und sich so als selbstständiges kreatives Medium festzusetzen.

Made by Yuriko.
Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von Lodrahil.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Plinfa-Fan

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 2 Wochen 3 Tage her #834269

  • Reaper15
  • Reaper15s Avatar
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Beiträge: 406
  • Dank erhalten: 341
Kann ich nicht empfehlen. Bzw. investiert lieber die Zeit in andere Anime dieser Season.
Fängt interessant an, aber im wahrsten Sinne (wenns haargenau adaptiert wird im Tempo) wirds nach 3 Episoden genau das Verlieren was es ausgemacht hat & zum typischen Harem Anime mit extremen Trope-Archetype Charakteren die wirklich nur das sind.
Selbst der MC wird sehr schnell sehr stark Degradiert was seine Persönlichkeit angeht bzw. sobald sie aus einem Gewissen Twists drauß/raus sind bricht der sofort ab und mach einen Persönlichkeitswechsel durch von Bitter/Vorsichtig zu Powerfantasy/billige One-liner.

Der Charm wird sehr schnell wegfliegen & das Potential das die Story hatte wird für Fanservice & typische Klischees weggeworfen. Haben leider schon andere Isekai story viel besser gemacht & dieser fühlt sich so an als bedient er sich von allem, aber eine Wundertüte ist halt nichts halbes & nichts ganzes.

Ich würde wirklich die Zeit in andere Serien dieser Season investierten glaubts mir ihr werdet nichts verpassen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reedfly, Shana:3, Nefilim

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 2 Wochen 2 Tage her #834307

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou ist einer der Anime Serien auf die ich mich auch mit am meisten in der Season freue.
Ich möchte mich bei diesem Anime sehr überraschen lassen und habe mir daher auch keine großartigen Trailer als ersten Vorgeschmack angesehen.
Ich weiß daher nur was in der Beschreibung hier in Proxer steht und mehr auch nicht XD.

Ich bin mal gespannt ob es ein typisches Werk in diesem Bereich wird,oder es besonders hervorstechen wird.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Fürs Profilbild geht ein großes Dankeschön an EcchixHunter21 :)

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 1 Woche 2 Tage her #834460

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Takagi x Nishikata ❤
  • Beiträge: 2283
  • Dank erhalten: 1234
Naja war jetzt kein Start den ich übelst bejubeln würde.

Es war okay mehr aber auch nicht. Der MC wird mir zu schnell von Waschlappen zu Badass und das kommt einfach komisch rüber. Zu schnell und seine Gründe sind ja echt schwach. Man weiß auch so gut wie gar nichts über ihn und wie viel Zeit vergeht.

Allgemein hat mich der Anime nicht wirklich vom Hocker gehauen weder Story noch Charaktere oder Animationen. Weiß gar nicht woher der Hype um den Anime kommt da ja gerade der Anfang so gut sein soll. Will gar nicht wissen wie generisch er später erst wird.

Mal schauen was die nächsten Folgen bringen. Ist für mich momentan ein generischer 0815 Isekai.

Wenn ihr wirklich eine gute Rache Story haben wollt die in einem Dungeon spielt empfehle ich euch den Manga Dungeon Seeker der handhabt das ganze von einen Waschlappen in einen Badass glaubwürdiger als dieser Anime es in dieser 1 Folge tut.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 1 Woche 1 Tag her #834470

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2200
  • Dank erhalten: 2033
Shana:3 schrieb:
Naja war jetzt kein Start den ich übelst bejubeln würde.

Es war okay mehr aber auch nicht. Der MC wird mir zu schnell von Waschlappen zu Badass und das kommt einfach komisch rüber. Zu schnell und seine Gründe sind ja echt schwach. Man weiß auch so gut wie gar nichts über ihn und wie viel Zeit vergeht.

Allgemein hat mich der Anime nicht wirklich vom Hocker gehauen weder Story noch Charaktere oder Animationen. Weiß gar nicht woher der Hype um den Anime kommt da ja gerade der Anfang so gut sein soll. Will gar nicht wissen wie generisch er später erst wird.

Mal schauen was die nächsten Folgen bringen. Ist für mich momentan ein generischer 0815 Isekai.

Wenn ihr wirklich eine gute Rache Story haben wollt die in einem Dungeon spielt empfehle ich euch den Manga Dungeon Seeker der handhabt das ganze von einen Waschlappen in einen Badass glaubwürdiger als dieser Anime es in dieser 1 Folge tut.

Mfg
Shana:3

Ich empfehle hiermit und aus den oben genannten Punkten auch eher den Manga (zum Novel kann ich nix sagen).
Eine Folge und mir ist klar, man hat eine durchaus brauchbare Vorlage (solange man stellenweise die 0815 Aktionen und Figuren - wobei es durchaus auch andere gibt, die etwas abfallende Entwicklung im Laufe der Zeit und den Echi, er ja nicht schaden kann;), beiseite lässt) auf einen Basis Isekai zusammen gestutzt. Genau genommen wirkt es wie 50% der Vorlage und man hat besonders drauf geachtet nur die 0815 Parts umzusetzen.
Wie es für Leute rüber kommt, die noch keine Vorkenntnis haben, bestätigt hier schlichtweg meine Vermutungen.
Liebe Leute, man kann sagen was man will, doch diese erste Folge entspricht nicht der Vorlage. Ob Euch die Vorlage jetzt gefällt müsst ihr selbst entscheiden und ob ihr Punkte finden könnt, die Euch zusagen, doch diese erste Folge wirkt wie ein ganz anderes Werk.

1. Es ist ein zu schneller Einstieg. Eh typisch Anime (und damit verbunden die Mimosen;), One Season usw. was will man erwarten ....
Genau genommen spulen sie vor (zu den eher actionreichen Parts) und hauen dann so nebenbei Informationen, die auch nur Bruchstücke von denen im Manga sind, raus, wo sich der Zuseher nun auskennen soll. Gut man kann jetzt noch Folgen verwenden um das Ganze zu erklären und um World und Charakterbuilding zu betreiben um schlichtweg zu erklären, doch die nächste Folge ist schon wieder ein Sprung, ich hab also so meine Zweifel ......

2. Lässt man schon mal wichtige Punkte zur Hauptfigur weg, eigentlich seinen ganzen Antrieb, seinen Charakter vor den Ereignissen, seine Eigenarten, seine Erfahrungen ....... und ja, es tut hier schon weh, weil es wesentlich dazu beträgt zu verstehen, warum er so wird. Ganz zu schweigen, dass Selbiges ebenfalls bei den anderen Figuren fehlt.
Was sich, bei dem Verrat, der sich hier abspielt, als enorm im Anime auswirkt, weil man eben nicht wirklich versteht warum ......
Es fehlt die ganze Interaktion zwischen den Figuren, die erst verständlich macht, warum? Der ganze Neid, der ganze Hass usw.
Selbst die Aktion zwischen Shirasaki und dem Prota ist um Meilen ausführlichen ..... im Manga versteht man warum sie ihn mag, dort wird es schlichtweg ausführlich erklärt und es herrscht Spannung, als die zwei reden .....

@Shana:3
und seine Gründe sind ja echt schwach. Man weiß auch so gut wie gar nichts über ihn und wie viel Zeit vergeht.

Eben nicht, doch der Anime beleuchtet es eben nicht, er lässt es komplett weg, deutet es maximal an. Faktisch ist er ein Gamer Typ der ins Leben rein lebt, ein Außenseiter, ein Loser, der aber offensichtlich doch das Herz am rechten Fleck und dazu noch zumindest geistiges Potenzial hat. Er ist ein Typ, der sich erniedrigt um andere vor Gewalt zu bewahren und deswegen ist eine Schoolqueen, die es erkannt hat, die es gesehen, wie er als einziger Courage gezeigt hat, er der Typ, von dem man es am wenigsten erwartet, auch in ihn verliebt, er ist für sie ein Held, eben weil er das richtige tut, obwohl er der Schwächste ist ....
Doch das wird nicht von der Gesellschaft akzeptiert ..... er der (vermeintliche) Loser, sie die Queen, man beneidet ihn und irgendjemand hasst ihn wohl auch, man will sie vor ihm schützen, man versteht es nicht .... und deswegen, versucht man ihn umzubringen und zwar auf die feige Art ..... man will ihn loswerden und Jeder ist verdächtig ......
In einer Situation, in der er die ganze verlogene Ego Gruppe rettet, inkls. der Mobbingtypen, er der schwächste, in der alles Risko auf sich nimmt, der als Einziger Ruhe bewahrt, da fällt man ihm in den Rücken, da will man ihn schlichtweg ermorden ......
Klar ist er angepisst, klar ist das ein "Grund".

Ich empfehle einfach mal bis Kapitel 6 den Manga zu lesen - entspricht 8 Proxer Kapitel. Da spoilert man sich nix, doch dann kann man sagen ob man das ganze Werk jetzt okay findet oder nicht.

3. Erklärt der Anime selbst seine Fähigkeiten und den Erwerb nur ungenügend .........
Weder wie er zu dem Badass Typen wird und schon gar nicht, was Synergist bedeutet .... und was man damit machen kann.

4. Lässt man sogar lustige Parts aus, genau genommen ist mir sofort Aiko Sensei abgegangen, Kenner werden wissen, wenn ich meine.

5. Die Aspekte, der Gesellschaft, dem Verhalten dieser neuen Welt wird in keiner Weise beleuchtet, doch grade dieser Punkt ist, ein der Säulen des Manga gewesen, der Prota hat es auch sofort von Beginn an im Gespür und es wird eine seiner und ein Antriebsfeder der Story - im Anime? Nicht vorhanden.

6. Was will man erwarten, wenn ein Anime 7, durchaus lange, Kapitel und den Prolog in eine Folge presst? Was will man erwarten?

7. Ist die optische Umsetzung des Anime ein Paradebeispiel, wie man Dunkelheit nutzt um zu verschleiern, wie viel man hier spart. Großartig war es sicher nicht und hier muss gesagt sein, Wir reden hier vom Beginn, im Normalfall fällt die Quali noch ...... doch mal ehrlich, der "Bär" war höchstens okay und der Verlust an Brutalität hilft auch nicht gerade ....
Sieht man sich im Gegensatz dazu das Kapitel "Despair" des Mangas an ........ ja, da kommt bei der optischen Präsentation Verzweiflung auf ......... da kommt auch Badass Stimmung auf, da merkt man, wann die Figur "bricht" und was für eine irre Persönlichkeitseigenschaft da ihn ihm entsteht ....... wie er nur knapp dem totalen Irrsinn widersteht und wie anfällig er zukünftig für Wahnsinn sein wird ....
Ich sage nicht, dass ein Anime, einen Manga in optischer Präsentation erreichen muss und ich sage nicht, dass man (bis jetzt - merke, es immerhin Studio, wir brechen normalerweise ein, Asread) nicht mit der Optik des Anime leben kann. Doch ist es auf dem Niveau, wo ich sage, es macht Sinn, mir den Anime aufgrund von Animationstypischen Vorteilen anzusehen?
Nein.
Nicht böse sein, doch nein. Der Anime ist ein halbgares Werk, wobei man vermutlich nicht mal komplett adaptieren wird ....... warum zum Teufel soll ich mir eine Animeadaption ansehen, die aller Wahrscheinlichkeit nach unkomplett bleiben wird ..... wenn die Animation nicht mal in Folge eins versucht mich vom Hocker zu reißen?
Tut mir leid, doch da lese ich doch den Manga, Punkt aus. In jeder Hinsicht besser.

Für die Anime only Leute, tut es mir halt leid. Doch, die Tatsache, dass es bei vielen Adaptionen so abläuft, war für mich einer der größten Antriebsfedern, den Mangas, ob nun Adaption oder (wie es mir lieber ist) Ursprungswerk Chancen zu geben. Und ich bin dabei geblieben, auch weil ich die Enttäuschungen und den Zeitverlust leid hab. Ich liebe nach wie vor Anime, doch alles was nicht mal den Ansatz zeigt, mehr als eine schlechte Kopie eines Teilstücks zu sein, dass nie fortgesetzt wird ....... nein danke.
Letzte Änderung: 1 Woche 1 Tag her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: GhostofFate92, Shana:3, Reaper15, Froschinski

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 1 Woche 9 Stunden her #834507

  • Rogaldorn
  • Rogaldorns Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 33
Die erste Folge war wirklich schlecht
Ohne die Vorlage zu kenne merkt man hier sofort das in der Folge etwas fehlt.
Nachdem ich die Beiträge im Forum gelesen habe, wird meine Vermutung auch bestätigt.
Man wird mitten ins Geschehen geworfen, man weiß überhaupt nicht was passiert.
Hier werden so viele wichtige Informationen weggelassen. Man erfährt nichts über die Charaktere oder die Welt, warum die Charaktere da sind.
Irgendwie scheint der Hauptcharakter verraten worden zu sein und er fällt deswegen in den Abgrund. Dies ist im Manga wohl auch wichtig, kann man hier aber nicht verstehen da man vorher nicht über die Charaktere weiß.
Der Hauptcharakter überlebt Dinge die ein normaler Mensch nicht überleben kann und das bevor er seine Kräfte bekommt.
Er fällt in diesen Abgrund, doch der Sturz scheint ihm nichts auszumachen.
Der Bär reißt ihn einen Arm ab, doch der Blutverlust bringt ihn auch nicht um. Anfangs hat es noch eine Wirkung auf ihn und er wird schwächer aber die Blutung hört nach einiger Zeit auf. Ein abgerissener Arm ist jetzt keine leichte Verletzung, ohne Behandlung führt der Blutverlust zum Tod und der Hauptcharakter bindet sich nicht den Arm ab. Trotzdem kann er sich nach einer Weile wieder bewegen und ist von seiner Verletzung kaum betroffen.
Ist für mich völlig unverständlich.
Die Art und Weise wie er seine Kräfte bekommt ist auch merkwürdig. Er isst das Fleisch der Kreaturen und erhält ihre Kräfte. Das ist soweit in Ordnung. Wenn es ihn aber besonders stark macht, warum sollten seine Klassenkameraden nicht das gleiche machen.
Die Serie erklärt nichts über die Charaktere oder die Welt, vieles in der ersten Folge ist ohne Wissen der Vorlage nicht zu verstehen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, Froschinski

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 4 Tage 9 Stunden her #834593

Jaa... das kann man nicht verteidigen. Ich werde es nichtmal versuchen. Das ist... einfach die schlechteste erste Folge, die ich seit langem gesehen habe. Vielleicht sogar die schlechteste, die ich jemals geschaut habe und auch wenn ich zugeben muss, dass selbst die Novel vielleicht nicht das beste ist, was der Markt zu bieten hat, konnte sie doch immerhin noch einen wirklich interessanten Start hinlegen, bevor sich die Story dann in eine, zumindest für mich, angenehme Mittelmäßigkeit angesiedelt hat.

Ich empfand den Anfang der Novel als sehr stark und leider war davon in dieser ersten Folge rein gar nichts wieder zu erkennen. Was soll ich überhaupt sagen? Dass es gerusht war? Das empfinde ich aber als bodenlose Untertreibung, wenn 119! Seiten einfach übersprungen wurden. Und nur um das mal in Perspektive zu rücken. Das erste Kapitel, in welchem alles nötige erklärt wurde, in dem die Charaktere vorgestellt wurden und ihre Beziehungen zueinander erklärt wurden belief sich auf 150 Seiten. Da fehlen mir offen gestanden die Worte.

Und das Argument, dass man sich als junger Autor, der nicht weiß, wie lange seine Glückssträhne noch andauert, den Studios zu Füßen wirft, um alles an Werbung rauszukitzeln, was möglich ist, scheint nicht zu berücksichtigen, dass Werbung nicht immer positiv ausfallen muss. Meiner Meinung nach gibt es auch etwas wie negative Werbung, die Leute dazu veranlasst, die Finger von etwas zu lassen.
Wenn ich einen Anime schaue, den ich, gelinde gesagt, scheiße finde, dann ist mein erster Gedanke nicht "Oh, dann lese ich mal den Manga/die Novel und riskiere NOCH mehr Zeit zu verschwenden" Dann lasse ich die Finger davon und ja, vielleicht denken nicht viele so. Vielleicht denken die meisten ja, dass man den Manga eines schlechten Animes erst recht lesen muss, aber ich bin da wie gesagt ganz anders.

Und ja, bevor ich meine Geschichte und meine Charaktere, die ich liebe und in die ich so viel Herzblut gesteckt habe in die Hände von Stümpern gebe, trinke ich lieber 10 Gläser Eiter. Da ist es mir egal, ob ich für immer in der Versenkung verschwinde oder nicht. Wenigstens muss ich dann nicht mit einer solchen Respektlosigkeit leben. Und ja, ich bin nur ein Hobbyautor, der kein Geld mit dem Schreiben verdient und kann es daher wahrscheinlich nicht nachvollziehen, wie jemand denkt, der davon leben will, aber es entzieht sich einfach meinem Verständnis, wie ein Autor zulassen kann, dass sein Werk derart mit Füßen getreten wird bzw. es (scheinbar) billigend in Kauf nimmt.

Ich weiß schon, warum ich froh bin, dass ich kein Geld mit dem Schreiben verdiene. Generell sollte man mit DIngen, die einem Spaß machen kein Geld verdienen, aber das ist eine ziemlich kontroverse Ansicht und zudem auch noch ziemlich Off-Topic, also will ich das gar nicht weiter vertiefen.

Naja, ich werde dem Anime und somit auch dem Thread hier jedenfalls fernbleiben, um den Leuten, denen er gefällt (haha!) nicht die Laune zu verderben.

Verzeiht, wenn ich mich etwas in Rage geredet habe, aber es ging nicht anders.
Ich habe tatsächlich festgestellt, dass mich Animes in letzter Zeit generell eher wütend machen, als dass sie mich freudig stimmen. Vielleicht schau ich einfach die falschen, aber andersrum habe ich auch irgendwie die Lust verloren, anderen Animes eine Chance zu geben, also wen kümmerts. Vielleicht bin ich auch einfach aus der Phase raus, wer weiß?

Naja, ich schweife ab.
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 3 Tage 10 Stunden her #834632

  • Lodrahil
  • Lodrahils Avatar
  • Forumsleitung
  • Forumsleitung
  • 2B or not 2B, that is the question #YakitoriDon
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 3814
Nimmt es mir jemand übel, wenn ich sage, dass das einfach nur Trash war? Es tut mir Leid, ich kanns nicht anders beschreiben.
Das war einfach nur Trash.Wenn man schon ne eher mittelmäßige Story hat hilft es wirklich rein gar nicht, die auch noch so zusammenzuschneiden, dass es mit diesem Tempo einfach lächerlich wirkt. Und wenn das ganze dann auch noch schlicht und ergreifend beschissen aussieht (und das sage ich, der jetzt wirklich nicht der große Animations-Connoisseur ist), dann ist das für mich echt nur noch Trash.

Serien wie diese sind Serien, die die Welt halt eigentlich echt nicht braucht.

Made by Yuriko.

Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou - Diskussionsthread 2 Tage 8 Stunden her #834692

  • Rikkie
  • Rikkies Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 61
Okay, also ich steige ehrlich gesagt nicht so ganz durch. Der Anfang ging mir viel zu schnell und ich habe geühlt nur die Hälfte verstanden. Es fehlt zu viel an Information und als nicht Manga Leser bin ich wohl extrem aufgeschmissen.
Schade eigentlich, für mich hat der Anime gewirkt, als hätte er Potenzial, aber die erste Folge war meiner Meinung nach einfach nur katastrophal und so gar nicht passend für eine erste Folge...
How can we evolve, when regulation is all we know?Itachi Uchiha <3
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: KnivesYuriko.LaynaFauliRocktForummodkineh
Powered by Kunena Forum