• Seite:
  • 1

THEMA: To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 4 Wochen her #834123

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Toro-Cat :3
  • Beiträge: 2311
  • Dank erhalten: 1301
To the Abandoned Sacred Beasts

Katsute Kami Datta Kemono-tachi e
かつて神だった獣たちへ


Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionthread, gerne dürft ihr hier eure Eindrücke, aber auch Erwartungen an den Anime festhalten. Diskussionen sind wie immer mehr als nur erwünscht.

Start: 1. Juli 2019
Genre: Fantasy, Shounen
Länge: ?
Vorlage: Manga
Studio: Mappa
>> Anime zu To the Abandoned Sacred Beasts <<
>> Manga zu To the Abandoned Sacred Beasts <<
>>Proxer News zu To the Abandoned Sacred Beasts auf Proxer<<



Neuestes Promovideo:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Beschreibung:
Die demokratische Nation Patria wurde einst auf dem gleichnamigen Kontinent gegründet. Doch aufgrund ökonomischer Konflikte teilte sich das Land und es brach ein erbitterter Bürgerkrieg zwischen der Union des Nordens und der Könfederation des Südens aus. Um den Sieg trotz ihrer schwindenden Zahlen noch davonzutragen, wendet der Norden eine verbotene Technologie an: Sie verwandeln ihre Kämpfer in monsterähnliche Soldaten, die mit gottgleicher Kraft gesegnet sind, und den Krieg schließlich zu einem Ende führen.

Die falschen Götter. Sie waren die Helden, die das Land gerettet haben, und allernorts angepriesen wurden.

Die Zeit floß ins Land und die Erinnerungen an den Krieg verblassten. Die Menschen, die ihre menschliche Form aufgaben, werden nun gefürchtet und von den Massen aufgrund ihrer Macht gefürchtet. Von nun bezeichnete man sie als "Bestien".

Der ehemalige Kapitän der falschen Götter, Hank, befindet sich auf einer Reise, um seine ehemaligen Kameraden zu finden und sie als Beast Hunter auszuschalten. Eines Tages trifft die junge Schaal auf Hank, während sie nach dem Mörder ihres entmenschlichten Vaters sucht. Sie entschließt such, Hank zu begleiten, um die Wahrheit über den Täter herauszufinden, doch die Schatten des Krieges holen sie schon bald ein.

Wohin wird Hanks Pfad ihn führen, während die Morde an seinen Kameraden auf seinen Schultern lasten? _________________________________________________________________________________________________________________________


Mappa ist wieder am Zug. Nachdem heute noch die letzte Folge von Dororo über den Bildschirm flimmern wird kommt auch relativ zügig der nächste Titel vom Studio.

Das PV sieht schon ziemlich genial aus und ich hoffe das wir hier einen actiongeladenen Anime erwarten dürfen mit ordentlich Drama. Ich freue mich jedenfalls drauf!
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 1 Monat 4 Wochen her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 4 Wochen her #834134

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2248
  • Dank erhalten: 2141
Den Manga kenn ich eigentlich schon seit Jahren, wirklich dazu gekommen bin ich aber nie ........
Hat sich nun geändert und ja er ist der Hammer, mag ihn ausdrücklich. Schwere Empfehlung (für den Manga).
Schauen wir mal, ob die Umsetzung dem Ganzen gerecht wird.
Es wird nicht so einfach sein ......

Ich sag mal so, irgendwie finde ich, dass der (durchaus gute) Trailer nicht wiedergibt was der Manga ist, Drama .......

Ich bin so ehrlich, der Trailer wirkt mehr als ordentlich, doch es wird schlichtweg nicht einfach sein, weil der Manga viel von Atmosphäre und Gefühlen/Trauma usw. der Figuren lebt und darin sind Manga nun mal die Kings ......
Und ich bin so ehrlich, mir gefällt aus nicht ganz näher zu definierenden Gründen nicht das Charakterdesign von Hank Henriette, immerhin eine Hauptfigur ...... irgendwie wirkt er im Manga nachdenklicher, älter, traumatisierter, abgestumpfter, grober, animalischer, schlichtweg besser zur Rolle passend ...... das Charakterdesign im Anime sagt mir nicht so zu. Seine Harre wirken beispielsweise nicht so wild ....... er wirkt halt, wie soll ich sagen, umgänglicher?
Aber es ist auch schwierig ........ der Manga gehört schon eher zu der Sorte Seinen God Tier Optik ....... da ran zu kommen? ......
....... halt schwierig.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, Froschinski

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 3 Wochen her #834319

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Toro-Cat :3
  • Beiträge: 2311
  • Dank erhalten: 1301
Die 1 Folge hat mich auf jedenfall schon mal abgeholt und ich bin interessiert an der Story :).

Animationstechnisch war das ganze schon mal ordentlich und irgendwie erinnerte mich das ganze Menschen verwandeln sich in Tiere etwas an Killing Bites, was aber nicht schlechtes bedeuten soll. Klar es ist bisher die 1 Folge und man muss abwarten ob die nächsten Folgen die Qualität halten können aber auf jedenfall ein sehr interessanter Start mit Potenzial.

Mich würde nur interessieren wie sehr sie sich an die Vorlage gehalten haben.

Außerdem positiv das nichts zensiert wurde. Dafür muss man heute einfach schon dankbar sein :).

Freue mich auf jedenfall auf mehr!

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 3 Wochen her #834323

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2248
  • Dank erhalten: 2141
Shana:3 schrieb:
Die 1 Folge hat mich auf jedenfall schon mal abgeholt und ich bin interessiert an der Story :).

Animationstechnisch war das ganze schon mal ordentlich und irgendwie erinnerte mich das ganze Menschen verwandeln sich in Tiere etwas an Killing Bites, was aber nicht schlechtes bedeuten soll. Klar es ist bisher die 1 Folge und man muss abwarten ob die nächsten Folgen die Qualität halten können aber auf jedenfall ein sehr interessanter Start mit Potenzial.

Mich würde nur interessieren wie sehr sie sich an die Vorlage gehalten haben.

Außerdem positiv das nichts zensiert wurde. Dafür muss man heute einfach schon dankbar sein :).

Freue mich auf jedenfall auf mehr!

Mfg
Shana:3

Willst Du wirklich wissen, was sie Alles geändert haben und wie sehr sie von der Vorlage weg sind?
*o-pwn*

Sie haben Alles geändert ........
Nun bin ich froh, dass ich schon viel vom Manga gelesen hab ..... sonst wäre ich echt sauer ...
Die erste Folge ist ein gigantischer Spoiler, von Dingen, die sich erst langsam im Manga erschließen, ganz zu schweigen vom Spoiler, was die Figuren und deren Fähigkeiten angeht, diese Fragen, diese Spannung, sind nun weg ......, viele Dinge sind komplett anders .......
Sagen Wir mal so, so einen hellen Ton, so viel gute Laune, wie in Folge 1 gibt es im gesamten Manga nicht ..... aber Irgendwer hat beschlossen, dass sie mitten im Krieg, auch alle mal gut drauf sein müsse ...... und eh klar, eine Spanner Szene und eine tollpatschige Liebe braucht es auch.
Irgendwer hat beschlossen, dass man die Gruppe, ohne dass sie beschossen werden, ganz nahe an die Festung ran führt, wo sie dann ihr Ding machen ...... realistisch sieht anders aus ..... aber was will man auch, die ganze Eröffnung ist Anime Original und hat bei all der Gewalt und Schrecken, ja selbst, dem richtigen nachladen eines Vorderladers, Punkte, die zugeben sehr gut rüber kommen, auch genug andere Schwächen.
Warum? Weil sich irgend ein Typ gedacht hat, da setzen wir jetzt den Angriff auf eine Festung in Szene ...... Die Festung ist total übertrieben, viel zu hoch, die Wände viel zu dick und die angreifende Truppe auf einem verlorenen Posten, viel schlimmer, als es jemals, im amerikanischen Bürgerkrieg (und der steht hierfür etwas Pate) oder gar im 1.W.W. jemals war. Was bitte soll ein Sturmangriff, wenn man am Ende eine solche Mauer vor sich hat? Die haben ja nicht mal Leitern dabei ......
Und warum setzt man nicht von Anfang an die Götter ein? Warum schießt der Gegner nicht auf sie? Usw.

Und da sind noch viel mehr Punkte, viel viel mehr, was abgeändert wurde, was eingefügt wurde, teilweise ziemlich schwach erdacht usw. Der schlimmste Punkt sit aber das Vorgreifen .......

Was soll ich sagen, es ist definitiv nicht Werk getreu, was es auch nicht sein muss, was hier aber, nicht grade ein Paradebeispiel ist, wie man eine Änderung einführt ...... und wie man Dinge ergänzt .....
Der Anime hat hier ein Haufen Spannung und offene Fragen weggenommen ...... er hat auch einen leichteren und simpleren Ton eingeführt ...... was mich wiedermal sagen lässt, der Anime wirkt wie die Kinderjausevariante des Seinen Manga.
Offensichtlich traut man Anime Zusehern nicht zu, dass sie erst langsam in die Story rein geführt werden und sich erst langsam, dass ganze Ausmaß erschließt und offensichtlich, darf man in der Animeumsetzung nicht nur Drama zeigen, weil die Parts mit dem Humor dienen, dienen sonst überhaupt nix.
Keine Ahnung warum, doch man hält Animezuseher offensichtlich für zu blöd, für zu ungeduldig und unreif.
Gut ich kann verstehen, dass Studios so reagieren, weil Animefans wirklich oft genug Mimosen sind, die keine Zeit aufbringen wollen um zu entscheiden ob ihnen ein Anime zusagt, doch hier haben wir eine Vorlage, die wunderbar umzusetzen gewesen wäre ........ und die auch am Anfang mehr als genug Informationen gibt, jedoch keineswegs zu viele.

Ich mag so Etwas einfach nicht, es ist ein Overkill und die Kunst, den Zuseher mit offenen Fragen bei der Stange zu halten, funktioniert in einem guten Anime, doch genauso wie in einem guten Manga. Verschenkt:(

Dies betrifft die erste Folge. Ich hab keine Ahnung ob sich der Anime fangen wird und wieder mehr die Stärken und die Atmosphäre vom Ursprungswerk einfangen kann. Es wäre zu wünschen.

Ich behaupte auch nicht, dass der Anime damit scheiße ist, sicher nicht. Und mir ist schon klar, dass Anime only Leute zufrieden sein könnten. Doch Potenzial verschenkt wurde hier nun mal. Und ich halte es auch rein auf den Anime bezogen, für einen Fehler, dass man so viele Punkte, Figuren und Informationen so früh offenbart.
Ein klassischer Anime Anfang sieht so nicht aus, schon gar nicht im Seinen Kontext, viel eher die Sorte moderner Anime, die sich zu wenig Zeit lassen ....
...... doch so weit ich mitbekommen hab, soll es sich hierbei um einen 2 Season handeln, ergo wäre es nicht notwendig gewesen .......
Was den Humor angeht, den gibt es auch selten mal in der Vorlage, nur halt eher dezent und nie die gedrückte Stimmung verletzend ...... es wäre wünschenswert, wenn man hier im Anime runter fährt .......

Eine Warnung:
Liebe Leute, wenn Ihr den wirklich guten Manga lesen wollt und der ist gut ... schaut Euch auf keinen Fall die erste Folge des Anime vorher an!! Schwere Spoilergefahr!!
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, Froschinski, Rogaldorn

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #834334

Argh, diese Warnung hätte ich vorher lesen soll *o-heul*

Naja, halb so schlimm. Bis ich zum lesen des Mangas komme, habe ich es wahrscheinlich überwiegend vergessen.

Gibt es den Manga den in Deutschlang?

Zu ersten Folge:
Ich bin was Animation und Action angeht sehr zufrieden. Der ersten Eindruck der Charaktere ist auch soweit ganz ok, ich erwarte da aber noch mehr Informationen im laufe der Serie.
Ansonsten war die erste Folge meiner Meinung nach auch ein wenig zu schnell, aber auch gut gehalten. Es war ein gutes Gleichgewicht dabei finde ich.
Was das Ende der Folge angeht war ich ein wenig überrascht, hätte ich jetzt ehrlich gesagt nicht so erwartet.
Bin auf die weitere Entwicklung gespannt.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Fürs Profilbild geht ein großes Dankeschön an EcchixHunter21 :)

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #834340

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2248
  • Dank erhalten: 2141
Bellgadong-Herr-der-Nodus schrieb:
Argh, diese Warnung hätte ich vorher lesen soll *o-heul*

Naja, halb so schlimm. Bis ich zum lesen des Mangas komme, habe ich es wahrscheinlich überwiegend vergessen.

Gibt es den Manga den in Deutschland?

Gibt es, Carlsen Manga ist seit 2017 dran und hat aktuell schon 8 Taschenbücher dazu:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Für Carlsen zahlt sich jetzt die Werbung durch den Anime natürlich nun auch aus und die Chancen stehen gut, dass es ein komplette deutsche Umsetzung wird (andererseits, hat es bei Break Blade auch nix bei der deutschen Übersetzung geholfen und der hatte Filme .... allerdings ist es im Mechahasserland wohl normal).

Das Zeichner (Maybe) und Autoren (Rinrin) Team Maybe (ihre Künstlernamen variieren: Meibii, Armored Ginkakuji usw.) sind keine Anfänger und es ist auch nicht ihre erste Anime Umsetzung eines ihrer Werke:
Tasogare Otome x Amnesia (Dusk Maiden of Amnesia) hatte schon einen Anime von Silver Link.
54 Kapitel und 5 Jahre Laufzeit des Manga, sind jetzt nicht so übel.
Dazu ein paar kürzere Manga, One Shot Sammlungen und One Shots, wovon einige, grade die in der Anfangszeit, eindeutig als Hentai ein zu ordnen sind;) Auch einige sehr deftige Echi;) Was sich aber nach und nach gelegt hat, was aber auch erklärt, warum der Zeichenstil God Art ist ...... Hentaizeichner gehören mit zu den besten.
Auf jeden Fall noch erwähnenswert wäre:
Kekkon Yubiwa Monogatari (recht gute Bewertungen).

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #834364

  • Rogaldorn
  • Rogaldorns Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 36
Ich bin nach der ersten Folge leider nicht begeistert.

Eine langsamere Einführung wäre hier echt wünschenswert gewesen. Es passiert in dieser Folge einfach so unglaublich viel. Klar das mit dem Krieg ist ja nur die Vorgeschichte und die eigentliche Handlung beginnt jetzt erst, trotzdem hätte man mit dem Material mehrere Folgen oder eine ganze Staffel füllen können, die dann damit geendet hätte, dass Cain Elaine erschießt.

Obwohl in dieser Folge viel passiert, findet man noch Zeit für Humor, der hier völlig unpassend wirkt. Da man so viel Inhalt zeigt und auch noch die humorvollen Szenen einbauen muss, zeigt man kaum etwas richtig. Die einzelnen Szenen werden aneinandergereiht und ohne auf die Sachen tiefer einzugehen, kommt bereits die nächste Szene.

Es ist sehr schade, dass man jetzt auch schon von allen Incarnates bereits die Fähigkeiten kennt, was die Spannung völlig raus nimmt. Dies ist im Manga wohl anders, schade das hier alles gezeigt wird.
Hätte ich dies gewusst, hätte ich lieber angefangen den Manga zu lesen, da ich die erste Folge jetzt aber schon gesehen habe, kenne ich die Fähigkeiten leider schon.

Was mir gut gefallen hat ist, dass der Anime auch heftige Szenen zeigt, besonders bei der Schlacht am Anfang und das die Animationen gut aussehen.

Ich werde wohl erst mal weitergucken, aber überzeugen konnte mich die erste Folge leider nicht

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #834458

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Toro-Cat :3
  • Beiträge: 2311
  • Dank erhalten: 1301
Folge 2 fand ich auf jedenfall besser.

Da nun auch der weibliche Konterpart Schaal eingeführt wurde und sich die Story dieses mal nicht so hastig angefühlt hat.

Schaal als Charakter gefällt mir ziemlich gut für den Anfang ich hoffe aber auch das sie in dieser Anime nicht andauernd beschützt werden muss sondern sich selber wehren kann wenn es drauf ankommt.

Ansonsten wird nun jede Folge Hank einen der inkarnierten jagen deshalb hoffe ich das die Story nicht nur daraus besteht sondern auch noch ein paar Twists parat hat.

Als Anime Only gefällt der Anime mich nach wie vor.

Achja da das Opening nun zum ersten Mal gezeigt wurde muss ich sagen das es wirklich richtig rockt und das Ending hat mir ebenfalls sehr gut gefallen :).

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #834473

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2248
  • Dank erhalten: 2141
Ich schließe mich der Meinung an und zwar als Jemand, der die Vorlage kennt.

War Folge Eins noch ein trauriges Beispiel, wie man eine Eröffnungsfolge nicht fertigt und wie man Dinge dazu erdenkt, die nicht funktionieren, so ist Folge 2 ein Paradebeispiel wie man es richtig macht.
Folge 2 hat auch genug Punkte, die sich von der Vorlage unterscheiden und auch genug Punkt die dazu erdacht sind, jedoch macht man keine Anstalten irgend etwas einzufügen, dass so nicht in die Vorlage der Story passen würde. Man hat auch mit Gefühl eingefügt und erdacht und bricht somit auch schlichtweg nicht die bedrückende Atmosphäre .....
Ja so macht man es, so kann man es machen. Zumal der Anime jetzt Anstalten macht, sich halbwegs an die Story zu halten .....

Ergo vergessen Wir am besten Folge 1.
Folge 2 ist ein anderes Kaliber, selbst von der Optik her ..... gefiel mir optisch schlichtweg besser als die erste Folge.
Den Manga hat auch diese Folge nicht erreicht, weil ein Haufen Gesellschaftskritik fehlt, doch dass ist jetzt Erbsen zählen .....

Warum Nancy Charlotte Bancroft unbedingt (so stark) lila Haare haben muss, steht in den Sternen? Wenn überhaupt hätte sie in der Vorlage einen Stich von Lila und auch wenn diverse Cover (wenn auch nicht alle, manche sind sogar eher in die bräunliche Richtung) eher in die etwas hellere Sorte gehen, so wirkt es doch im Manga selber dunkler und eher in Richtung Schwarz .......
Egal, möchte nur erwähnt haben, dass die Farbe der Haare etwas zu lila ist. Ist wieder Erbsen zählen, doch es ist mir aufgefallen.

Das Opening ist gelinde gesagt der Hammer, nicht nur passt die Musik, nein, es liegt schlichtweg in der Planung der Szenen, der Abfolge und im Impact selbiger. Da hat man keine Mühen gescheut und ohne Talent geht so etwas sicher nicht, da hat jemand Ahnung, wie man Openings macht und vor allem Ahnung wie man durch so Sachen wie Augen und Mimik von Figuren Emotion vermittelt ..... genauso, man wie mit Symbolik arbeitet, Herrgott, die schiere Menge an Symbolik ist gigantisch (alleine die Parts mit den Schädlingen, ergo ratten und Heuschrecken - erklär ich jetzt nicht ....) ..... gleichzeitig, ein Enormes Talent für Geschwindigkeiten und Zeitlupe, natürlich die üblichen Badass, es wehen die Haare der Protagonisten im Wind Szenen, dazu noch Action Animation in Hülle und Fülle, die schon mal Lust auf mehr im Anime machen, die Übergänge der Einzelnen Szenen, von eien Auge ins andere usw.
Wie aus dem Bilderbuch. Ein Opening wie aus dem Bilderbuch. Ein Haufen God Tier Animation, die vermutlich rein für das Opening herhalten muss, dazu eine Vorschau wie gut der Anime aussehen kann ....... Leute dieses Opening ist eine Anleitung. Allerdings auch eine Machtdemonstration .... billig war es nicht.
Hohoho, denn Mappa scheint da nix anbrennen zu lassen, zumal man sich auch fleißig Hilfe holt (wobei ich mich so nebenbei frage, warum manche Studios, die eh schon 4 Anime pro Season haben, auch noch bei zig Anime Hilfe leisten müssen ....;). Aber okay optisch hilft es sicher diesem Anime.
Das Ending ist natürlich ebenfalls voll mit Symbolik, dazu die Zeichnungen ein Aufwand alleine ...... ebenfalls Bilderbuch, grade wenn man als Studio möchte, dass Leute auch Credits mitbekommen. Es gibt auch die Variante mit dem Ending, dass man sich gerne ansieht, weil lustig, aufwendig oder sonst was ist, dieses Opening nimmt sich aber eher zurück und macht klar, wer hier die Arbeit geleistet hat, ohne aber jemals nur den Ansatz zu zeigen, hier nicht ebenfalls animieren zu wollen .....
Und in bester Tradition, es ist mit ruhiger Musik unterlegt ... klassisch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, Froschinski

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #834482

  • Rogaldorn
  • Rogaldorns Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 36
Auch Folge zwei hat mir leider nicht sonderlich gut gefallen.

Die Story von Schaal und ihrem Vater war zwar nicht schlecht und traurig, aber ich kann einfach nicht verstehen warum der Protagonist so handelt wie er es hier tut.
Warum tötet er den Vater von Schaal. Ich verstehe zwar, dass er die anderen Incarnates jagt, die anderen Menschen schaden, aber der Vater von Schaal hat noch nichts getan. Er hat höchstens ein paar Kühe getötet. Er wird wohl kaum die Kühe rächen wollen. Also warum tötet er ihn ? Als Vorsichtsmaßnahme, da er ja irgendwann einen Menschen töten könnte. Er hätte doch auch mit Schaal irgendwo in einer Gegend leben können, wo es genug Nahrung für ihn gibt und wo keine Menschen leben. An dem anderen Incarnate in dieser Folge erkennt man, dass sie zwar ihren Verstand verlieren und sich ihre Persönlichkeit verändert, sie aber trotzdem noch die Menschen erkennen, die ihnen wichtig sind. Deswegen ist es unwahrscheinlich, dass er seiner Tochter etwas tun würde. Doch Hank tötet seinen ehemaligen Kameraden und Freund ohne an eine andere Lösung zu denken, obwohl er, anders als die anderen beiden Incarnates nach dem Krieg keine Menschen getötet hat.
Die zweite Sache die ich an seinem Handeln nicht verstehen kann ist, dass er weiterhin für das Militär arbeitet. Ich verstehe, dass er verhindern will, dass seine ehemaligen Kameraden anderen Menschen schaden und sie deswegen jagt und tötet. Aber wieso arbeitet er weiterhin für das Militär. Das Militär hat Hank und seine Kameraden zu Incarnates gemacht, sie dazu gebracht in ihrem Krieg zu kämpfen, sie nicht als Menschen sondern als Werkzeuge behandelt.
Da sie vom Militär zu Incarnates gemacht wurden haben viele von ihnen den Verstand verloren. Das Militär ist an der gesamten Situation schuld. Warum sollte er also weiterhin für sie arbeiten und wie ihr Hund (Wolf) seine ehemaligen Kameraden jagen. Warum tötet er ohne zu zögern seine Kameraden, aber nicht diejenigen die an der Situation schuld sind.

Ich kann auch nicht verstehen, warum Schaal sich am Ende entscheidet Hank zu begleiten. Sie versucht ihn zu töten, schießt ihm in die Brust, wovon ein normaler Mensch sterben sollte. Für sie ist er ein Monster, dass durch eine Schuss in die Brust nicht getötet werden kann, ihren Vater und seine anderen ehemaligen Kameraden tötet. Wieso sollte sie ihn plötzlich ihre Meinung ändern und ihn nicht mehr töten wollen, sonder ihn begleiten wollen.

Die Kämpfe waren total einseitig und langweilig. Obwohl sich die Incarnates gegen die Hank kämpft in ihrer Bestienform befinden und Hank nur in seiner normalen Menschenform gegen sie kämpft, sind sie komplett Chancenlos und Hank tötet sie mit Leichtigkeit.

Opening und Ending haben mir gut gefallen, aber insgesamt finde ich leider auch die zweite Folge nicht so gut.

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #834486

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2248
  • Dank erhalten: 2141
Rogaldorn schrieb:
Auch Folge zwei hat mir leider nicht sonderlich gut gefallen.

Die Story von Schaal und ihrem Vater war zwar nicht schlecht und traurig, aber ich kann einfach nicht verstehen warum der Protagonist so handelt wie er es hier tut.
Warum tötet er den Vater von Schaal. Ich verstehe zwar, dass er die anderen Incarnates jagt, die anderen Menschen schaden, aber der Vater von Schaal hat noch nichts getan. Er hat höchstens ein paar Kühe getötet. Er wird wohl kaum die Kühe rächen wollen. Also warum tötet er ihn ? Als Vorsichtsmaßnahme, da er ja irgendwann einen Menschen töten könnte. Er hätte doch auch mit Schaal irgendwo in einer Gegend leben können, wo es genug Nahrung für ihn gibt und wo keine Menschen leben. An dem anderen Incarnate in dieser Folge erkennt man, dass sie zwar ihren Verstand verlieren und sich ihre Persönlichkeit verändert, sie aber trotzdem noch die Menschen erkennen, die ihnen wichtig sind. Deswegen ist es unwahrscheinlich, dass er seiner Tochter etwas tun würde. Doch Hank tötet seinen ehemaligen Kameraden und Freund ohne an eine andere Lösung zu denken, obwohl er, anders als die anderen beiden Incarnates nach dem Krieg keine Menschen getötet hat.
Die zweite Sache die ich an seinem Handeln nicht verstehen kann ist, dass er weiterhin für das Militär arbeitet. Ich verstehe, dass er verhindern will, dass seine ehemaligen Kameraden anderen Menschen schaden und sie deswegen jagt und tötet. Aber wieso arbeitet er weiterhin für das Militär. Das Militär hat Hank und seine Kameraden zu Incarnates gemacht, sie dazu gebracht in ihrem Krieg zu kämpfen, sie nicht als Menschen sondern als Werkzeuge behandelt.
Da sie vom Militär zu Incarnates gemacht wurden haben viele von ihnen den Verstand verloren. Das Militär ist an der gesamten Situation schuld. Warum sollte er also weiterhin für sie arbeiten und wie ihr Hund (Wolf) seine ehemaligen Kameraden jagen. Warum tötet er ohne zu zögern seine Kameraden, aber nicht diejenigen die an der Situation schuld sind.

Ich kann auch nicht verstehen, warum Schaal sich am Ende entscheidet Hank zu begleiten. Sie versucht ihn zu töten, schießt ihm in die Brust, wovon ein normaler Mensch sterben sollte. Für sie ist er ein Monster, dass durch eine Schuss in die Brust nicht getötet werden kann, ihren Vater und seine anderen ehemaligen Kameraden tötet. Wieso sollte sie ihn plötzlich ihre Meinung ändern und ihn nicht mehr töten wollen, sonder ihn begleiten wollen.

Die Kämpfe waren total einseitig und langweilig. Obwohl sich die Incarnates gegen die Hank kämpft in ihrer Bestienform befinden und Hank nur in seiner normalen Menschenform gegen sie kämpft, sind sie komplett Chancenlos und Hank tötet sie mit Leichtigkeit.

Opening und Ending haben mir gut gefallen, aber insgesamt finde ich leider auch die zweite Folge nicht so gut.

Ein Haufen Fragen, Kritiken, die sich alle im Normalfall auflösen sollten ...... im Manga läuft es auf jeden Fall so.

Warum Hank seine Kameraden jagt, ist ganz simpel, sie haben die Kontrolle über sich selbst verloren, bzw. wenn sie noch eine Form von Kontrolle haben, dann sind sie eine Gefahr für die Gesellschaft, die Gesellschaft, die sie eigentlich ursprünglich schützen sollten, indem sie den Krieg beenden.
Und tatsächlich ist es ja ein gegenseitiger Pakt. Da er der Anführer war, hat er aber ohnehin Verantwortung für seine Truppe.
Hank würde nie Jemanden töten, der keine Gefahr darstellt, doch wie in der aktuellen Folge zu sehen, ist einer seinem ehemaligen Kameraden, ein Räuber geworden, der schon mal tötet, da ist nichts zu entschuldigen, auch wenn er es für den Ort und sein Mutter tut, so hat er doch Blut an seinen Händen, er ist eine akute Gefahr außer Kontrolle, einsperren ist bei solch gefährlichen und unbeherrschbaren Wesen keine Option und es ist kaum Jemand in der Lage mit Ihnen fertig zu werden, außer Hank.
Falsche Götter können nur von anderen falschen Göttern oder sehr, sehr geballter militärischer Kraft bezwungen werden ....... würden sie eine normale Truppe schicken würde man jedes mal dutzende Soldaten opfern, auch nicht viel besser, die haben auch Familien usw., da weint auch Jemand.
Da liegt ja das Drama Hank muss es tun, weil sie sonst ihre Umgebung bedrohen und er muss es auch tun um sie vor sich selbst zu retten. Leicht fällt es ihm nicht, doch für ihn ist es wohl eine Art Buße, ein Sühne, für die Taten, die sie im Krieg angerichtet haben, er ist es ihnen auf ein Art auch schuldig.
Er muss die Folgen des Krieges aufräumen, nicht immer ein schöner Job ......

Was die Sache mit John William Bancroft angeht .......
....... ein paar Dinge wären Spoiler ....... nur soviel, dazu kommt noch ein Haufen und eine ziemliche Wendung ......
Was man aber aktuell im Anime sieht, ist aber simpel und einfach, dass er Phasen hatte, wo er die Kontrolle verloren hat. Und da hat er auch Schaal Angst gemacht. Jetzt kann man sagen, er hat doch "nur" ein paar Kühe getötet, doch er hat sie getötet ohne Kontrolle über sich zu haben ............
Und jetzt überleg mal, wenn ihm zufällig in so einer "Phase" ein Mensch über den Weg laufen würde .....
Und einsperren um andere Menschen zu schützen, geht bei ihm schlecht, was schlägst Du vor? Ein eigenes Reservat (unglaublich teuer), doch was hält ihn dort?
Und ja, dass Militär, die Regierung schiebt natürlich Verantwortung ab, so wie sie es immer (auch in der Realität) nach Kriegen mit den Folgen und grade mit Veteranen tun. Doch sollte nächste Folge durchaus erklären, ganz egal ist es ihnen bei weiten nicht. Und je weiter die Story geht, desto mehr erkennt man, dass sie durchaus Verantwortung übernehmen und auch auf ihre Art selber etwas tun, grade weil sie müssen.
Hank alleine ist ein ziemlich dünner Faden, auf den sich die Regierung verlassen müsste ...... und in Wahrheit, verlässt sie sich eben nicht nur auf Hank. Hank selber wird faktisch unterstützt, nur ist es nur die Spitze des Eisbergs.

Auf die Frage, warum Schaal ihm folgt ist auch ganz klar, vielleicht nicht im Anime, doch im Manga sehr wohl. Sie versteht, warum er diese Pflicht hat, will es mit eigenen Augen sehen, ja ihm sogar helfen, verspricht ihm aber gleichzeitig, dass sie ihn töten wird, wenn er mit seiner Aufgabe fertig ist. Was für Hank durchaus ein Erlösung darstellen würde ........
Es ist natürlich klar, dass Schaal keine dumme Figur ist, sie weis im Inneren natürlich, was für eine Gefahr von ihrem Vater ausging ........ ob sie das ganze Ausmaß erkennen kann, als Tochter, ist natürlich eine andere Sache .....
Das Hank nicht der reine Mörder ist, wird ihr vermutlich schnell klar und natürlich erwartet sich sich auch Antworten ..... dass ist im übrigen für viel Hinterbliebene wichtiger als pure Rache, sie wollen ein "Warum" vom Täter.
Aber wenn man jetzt kritisiert, dass sie ihm folgt, so müsste man auch Werke wie Vinland Saga kritisieren. Da begleitet der Prota auch dem Mörder seines Vaters, lernt von ihm, wird von ihm aufgezogen usw.
Es gibt bei To the Abandoned Sacred Beasts aber durchaus Wendungen ....... die ich jetzt nicht spoilere ...... die aber alles ändern und ganz andere Blickwinkel entstehen lassen.

Ich finde Hank Henriette und Nancy Charlotte (Shaal) Bancroft ergeben ein sehr gut erdachtes Team, deren Eigenheiten sich gut ergänzen und mal gut reiben. In übrigen auch durchaus humorvoll.
Folgende Benutzer bedankten sich: GhostofFate92, Shana:3, Froschinski

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 2 Wochen 3 Tage her #835367

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2248
  • Dank erhalten: 2141
So Folge 6 und Wir sind bei der gleichen Kritik, wie schon am Anfang ......:(
*o-pwn*

Es hat sich mit er eher mauen Umsetzung von Folge 5 angekündigt, die aus einem spannenden Kampf kaum was gemacht hat, weder optisch noch von der Planung her ...... Vorlage ist hier hundertmal besser, sowohl was Action angeht, als auch Story und Figuren, ein kümmerlicher Rest wird umgesetzt und dann nicht mal optisch berauschend, naja .....
Doch Folge 6 hebt den Fass den Boden aus ......
What the Fu..?

Leute, Folge 6 hat nur wenig mit der Vorlage zu tun, seit Euch dessen bewusst.

Und welcher Koffer auf die "tolle" (Anime only) Idee mit Dampf? angetriebenen Schiern und vollautomatischen Waffen gekommen ist und damit die Coup de Grace Squad ausrüstet, der soll sich lieber ganz toll verstecken:( What the Fu..? Wohl zu viel AoT gesehen?
Das Ganze würde ja noch gehen, wenn es optisch, vom mechanischen Design her und von der Animation her ordentlich wäre und so genutzt würde - tut es aber nicht:(
Und die Vorschau zu Folge 7 zeigt halt deutlich, dass sie bei dieser unglaublich dämlichen Entscheidung bleiben wollen .....
Damit haben sich einige Szenen schon jetzt erledigt, die verdammt viel Badass von ganz normalen Menschen gezeigt hätten ...... super:(
Was mich aber wirklich stört, ist die unbeholfene Art mit der Änderungen eingeführt werden ...... die Story nimmt Vorlage und Inspiration am amerikanischen Bürgerkrieg, bzw. an dem Zeitfenster und damit auch an der Technologie, Mode usw. dieser Zeit ..... man nimmt auch Anleihen an London usw. doch faktisch reden wir weit vor der Jahrhundertwende, da gibt´s nun mal keine Dampfangetriebenen Exo Skelette und vollautomatische Waffen ..... merke, ein paar Jahre zuvor, war die Hauptwaffe ein Vorderlader ......
Einfach nur eine blöde Idee, die jetzt den ganzen Anime verfolgen wird ...... und die an sich Worldbuilding Bruch bedeutet ......:(

Doch damit nicht genug, nein, es wird die Story umgeschrieben, was das Zeug hält. Coup de Grace Squad und Claude muss man unbedingt früher einführen, die ganze Begegnung zwischen Hank und Chain und Schaal muss man entschärfen und simpler gestalten ....... nur um am Ende einer peinlich erdachten Anime only Folge, wo man sämtlichen gute Szenen der Vorlage misstraut hat und sie durch eher peinlich bis mies geschriebene ersetzt hat und dabei auch noch brav spoilert, was bestimmte Dinge angeht - schon wieder .........., auf die gleich Sache raus zukommen, ergo Hank verliert die Kontrolle .....

Ja super ...... spoilern, von untalentierten (oder derzeit unglaublich schwachen) Leuten die Story umschreiben lassen und sich damit den halben Anime verbauen, weil man bestimmte Dinge halt nicht rückgängig machen kann .......:(
Hab ich erwähnt, dass die Vorschau auf nächste Folge auch ein extremer Spoiler ist .......

Leute, was soll ich sagen, optisch ist es jetzt auch nicht grade super in den letzten Folgen und da es ohnehin ein 12er wird, empfehle ich eindeutig den Umstieg auf den Manga, ganz anderes Kaliber, zwei Stufen oder mehr besser. Ich hatte Hoffnung für den Anime, doch die ist nun größtenteils verflogen und wenn sie nicht bald tolle Optik auspacken, dann frage ich mich schon warum ich mir das Ganze antun soll.
Gebt Euch den Manga, aus und Amen.
Das es auch anders geht, beweist grade Vinland Saga, da hat man Anime Only Parts eingefügt, die von guten Schreibern erdacht wurden, die das Originalwerk schätzen und respektieren (bis auf die lächerlich im Anime aussehenden Schwerter) und sich gut einfügen, was all den Unterschied macht, genauso wie die Animation und Optik, die dem halbwegs gerecht wird und zumindest rechtfertigt warum man sich einen Anime ansieht.


Live is (trotzdem) good
Sniperace

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 2 Wochen 2 Tage her #835403

  • Rogaldorn
  • Rogaldorns Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 36
Mir haben die letzte beiden Folgen eigentlich nicht schlecht gefallen. Tatsächlich finde ich, dass der Anime um einiges besser geworden ist, da er jetzt eine Story bekommt, die nicht nur daraus besteht, dass Hank und Schaal von Ort zu Ort gehen und die anderen Incarnates jagen und Hank jede Folge gegen einen anderen seiner ehemaligen Kameraden kämpft.

Es ist natürlich ärgerlich, wenn die Vorlage abgeändert wird, das ist in nur wenigen Fällen gut und in den meisten sehr schlecht, so wie wahrscheinlich auch hier …

Da ich den Manga aber nicht gelesen habe sind mir die Änderungen nicht aufgefallen und finde sie deswegen auch nicht so schlimm. Das ist anders als in der ersten Folge, in der sehr viel gespoilert wurde, was für die gesamte Serie schlecht ist und ebenfalls eine Änderung zum Manga ist.

Topher war ein sehr interessanter Charakter. Mir gefällt seine verdreht Gerechtigkeit.
Auch Cain als Antagonist gefällt mir. Anders als bei Hank kann ich gut verstehen, warum er so handelt. Die Incarnates wurden von der Regierung und der Armee als Werkzeuge benutzt und jetzt, wo man sie nicht mehr braucht, sollen sie beseitigt werden, da sie eine Gefahr sind. Ich kann gut verstehen, dass Cain und die anderen Incarnates sich nicht einfach töten lassen wollen und weiterleben wollen, auch wenn sie den Verstand verlieren.

Der Anime gefällt mir jetzt auf jeden Fall um einiges besser als in den ersten Folgen

To the Abandoned Sacred Beasts - Diskussionsthread 1 Woche 2 Tage her #835558

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2248
  • Dank erhalten: 2141
Ich möchte betonen, dass ich hier nicht extrem enttäuscht bin, dass ich aber nicht anders kann, als meine Meinung dazu zu äußern. Und bitte, nicht falsch verstehen, ich will den Anime niemand schlechtreden, doch was ich sagen will, soll gesagt sein.


Und schon wieder entschärft und umgeschrieben ......

John William Bancroft ergo Nidhogg ist zu diesem Zeitpunkt schon mehrfach zum Menschenfresser geworden ....... ergo gab es sowohl für Hank, als auch nochmal für die Coup de Grace Einheit (die nun erst eingeführt wird) ein guter Grund dem Ganzen ein Ende zu setzen.
Hank tötet John, weil sich der, wenn er Hunger hat, nicht mehr kontrollieren kann (und schon damals in den Bergen (versteckt vor Shaal, ein Blutbad anrichtet) und Coup de Grace muss es (natürlich in der Vorlage ohne die, überhaupt nicht dem technischen Fortschritt entsprechenden Schi usw. aus dem Anime) nun vollenden, weil sich Nidhogg als so mächtig erweist, dass nicht mal die speziellen Kugeln von Hank ausreichend waren ......., seine Selbstheilungskräfte sind enorm und da er er weiterhin Menschen gefährdet ....... genau genommen kommt raus, dass er vermutlich schon ein ganzer Haufen sein Opfer wurde .....

Claude Withers hat schon vorher Wissen über Shaals Verbindung zu Nidhogg, überhaupt wirkt er klarer und weniger jugendlich, er zieht selber Schlüsse, so auch bei Ihr .....
Der Tee wird ihm natürlich auch von Shaal angeboten;) Weil es ja quasi ein Running Gag des Manga ist, dass Tee trinken eine der wichtigsten Punkte für Schaal ist und sie Jeden, absolut jeden damit bereichern will ......
Liza schneidet Claudes Bruder an ........ was Claude wütend macht .....
Lizas Gednaken werden auch beleuchtet, bzw. was sie an Männern anzieht ..... er muss eine Form von Macht oder Einfluss haben und süß sein;) ....... weswegen sie sowohl Hank als auch Claude anziehend findet;)

Als sie auf Nidhogg treffen, ist es eine sehr überraschende und gefährliche Situation, Shaal hat zu diesem Zeitpunkt, dass er nicht von hinten zupackt ....... kein Ahnung warum sie diese Top Szene im Anime anders gestaltet haben ......

Die Jagd auf ihn läuft wesentlich geplanter ab (man lockt ihn an und lenkt ihn in eine Killzone aus Gatling Guns), was zuerst so aussieht, als ob es funktioniert hat .... danach stecken sie ihn an (ja sie wollen ihn verbrennen, ergibt auch Sinn, bei seine Selbstheilungskräften und dem schieren Problem seine Größe ..... wie gräbt man ihn ein?).
Doch Nidhogg erhebt sich aus den Flammen, was die Dorfbewohner zu hässlichen Worten gegenüber Shaal greifen lässt (in übrigen vorbereite von einem ganzen Manga Kapitel, wo Shaal kein so netter Empfang im Dorf erwartet ...).
Nidhogg vs Shaal läuft wesentlich blutiger für ihn ab ...... ziemlich brutal, wie er zugerichtet ist und ihr Kugeln zeigen eben Wirkung ..... und er setzt zu Biss gegen sie an ..... und es ist eben nicht so sicher, ob er sie nicht getötet hätte ..... doch es verlassen ihn endgültig seine Selbstheilungskräfte und er zerfällt (ziemlich grauslich) und so kann er sie nicht mehr töten, wohlgemerkt, zu diesem Zeitpunkt hat es den Anschein als will er es noch, sein Gebiss steht offen und nicht weit weg von ihr ....... und erst als er endgültig zusammenbricht scheint Menschlichkeit zurück zu kommen und er streckt seine Kralle nach sein Tochter aus, die ihn ein letztes mal berührt ..... dann löst sich seine Kralle ihn ihren Händen auf ......

Warum erwähne ich die Szene so genau? Weil sie in der Vorlage großartig emotionell und von der Aufbereitung ist und weil großartig nun mal kein Vergleich zur okay Aufbereitung ist, wie es der Anime darstellt .......
Warum tut man So Etwas? Diese Szene ist voll mit Punkten die Bedeutung haben ..... alleine wie man seinen letzten Atemzug löst ..... im Anime überlegt man sich etwas Anderes ..... warum? Keine Ahnung, es dauert nicht länger oder sonst was ...... okay vielleicht ist es aufwendiger zu animieren (ich glaube hier liegt der Hauptgrund), wie er schwer verwundet Bewegung zeigt und später zerfällt, vielleicht ist es auch leichter ohne Zensur (und die Feuerszene ..... noch recht aktuelle Bedenken) on air zu bringen, doch hier verspielt man schlichtweg Emotion und eine großartige Szene, die man nicht besser als Vorlage, auch optisch, liefern kann, wird zu großen Teilen verschenkt .....

Als Abschluss wird die Vergangenheit gezeigt, wie William Shaal die Waffe erklärt und zu ihr sagt, dass sie vielleicht einmal das Dorf damit verteidigen wird müssen ..... solche Punkte lässt der Anime aus .....

Es gibt Punkte, die kann man weglassen, etwa, dass das Militär auf Williams Leiche aufpassen wird (aus Vorsicht), oder dass auch Gerald, Shaal gefühlvoll sein Beileid ausdrückt und seine Sicht als Armeeangehöriger ausdrückt.
So Punkte wie die Tatsache, dass sich die Dorfbewohner nun schämen und Shaal quasi als Wiedergutmachung Geld anbieten ..... was Shaal uneigennützig ablehnt, was Liza aber unterbindet, mit den Worten, lass ihnen wenigstens jetzt ihr Gesicht waren ..... diesen Punkt kann man weglassen, weil ohnehin eine ganzes Kapitel über das Verhalten der Dorfbewohner fehlt .....
Und noch Vieles mehr.

Was fehlt, ist auch die genauere Beschreibung, was für Munition Shaal da bekommt ..... es sind eben nicht die Original God Killer Geschosse, sondern Nachbauten, die man aus der Kugel, die Hank damals getroffen hat entwickelt hat und sie sind zwar effektiv, jedoch nicht so effektiv wie original Kugeln, deren Herstellungsmöglichkeit mit dem "Tod" von Elaine verloren gegangen ist (wie so Vieles).
Es ist ein gewaltiger Unterschied ......
Und nebenbei möchte ich anmerken, dass Wir 2019 haben und Animation und Zeichnung nicht mehr nur händisch entsteht sondern fast komplett (außer bei besonderen Anlässen, Animatoren und Studios) auf Computer gestützten Oberflächen, ergo digitalen Zeichen Tablets (oder wie man sie auch nennt) und mit Hilfe von Gittermodellen, ergo sollte es doch möglich sein eine Patrone, die ja ohnehin nur eine unbelebte eher geometrische Form darstellt, die nun wirklich nicht hoch komplex ist und vermutlich kein Talent braucht (also ich, definitiv ohne Talent, kann eine zeichnen), auch so zu zeichnen, dass sie nicht verwackelt und unförmig aussieht? Ferner stelle ich mir die Frage, warum man nicht einfach 1 Patrone zeichnet, diese Patrone mit dem Programm kopiert und damit die restlichen Patronen im Etui darstellt? Ich bin kein Animator, doch welchen Grund hat es, dass man ein Objekt, dass ohnehin gleich aussehen soll (und wenn man Änderungen, wie Farbe und Schattierung haben will, so kann man die auch leicht an kopierten Versionen herstellen) bzw. die zumindest die gleiche Form haben sollte, mehrfach und gut sichtbar jedes mal noch mal neu zeichnet? Schneller ergo Zeitdruck? Kann ich mir nur schwer vorstellen .... Oder war es schlichtweg nur ein Denkfehler aufgrund von Stress? Oder hat es was damit zu tun, dass der Zeichner lieber frei Hand zeichnet und er keine gleichförmigen Objekte mag?
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: KnivesYuriko.LaynaFauliRocktForummodkineh
Powered by Kunena Forum