• Seite:
  • 1

THEMA: Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 2 Monate 1 Woche her #822858

Lord of Vermilion: Guren no Ou
(ロード オブ ヴァーミリオン 紅蓮の王)

Dies ist der offizielle Diskussionsthread zu Lord of Vermilion: Guren no Ou. Ihr habt Fragen, wollt mit anderen diskutieren oder einfach nur eure Gedanken zu diesem Anime niederschreiben? Dann seit ihr hier genau richtig. Eure Meinung ist gefragt!



Start: 14. Juli 2018
Genre: Action, Adventure, Fantasy, Superpower
Länge: Noch nicht bekannt
Studio: Asread

Beschreibung:
Wir befinden uns im Tokyo des Jahres 2030. Ein hochfrequenter Schall rast durch die urbanen Gegenden und die gesamte Stadt wird von einem roten Nebel eingehüllt. Jedes lebende Wesen, das das Geräusch vernimmt - ob Mensch oder Tier - verfällt in einen tiefen Schlaf. Das Phänomen wird als unbekannter Virus behandelt und Tokyo unter Quarantäne gestellt.

Sechs Monate später erwachen die Bewusstlosen wieder, als wäre nie etwas geschehen. Doch plötzlich ereignen sich seltsame Dinge in der Stadt und eine Kette grauenhafter Schicksale nimmt ihren Anfang.

(Quelle: Crunchyroll)

>> Lord of Vermilion: Guren no Ou (Anime) auf Proxer
Die erste Folge wirft ohne Frage viele Fragen auf. Gleichzeitig ist sie aber auch interessant genug, dass ich die Antworten dazu erfahren möchte. Wie steht's mit euch? Was haltet ihr von dem Anime bzw. wollt ihr ihn überhaupt schauen? Lasst doch einen Kommentar da, ich würde mich freuen.

Mein Favorit der Sommer-Season: Hanebado!
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Plinfa-Fan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 2 Monate 1 Woche her #822870

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2788
  • Dank erhalten: 1627
Hmmm... Ich hatte den Anime vorerst gar nicht so richtig auf dem Schirm gehabt. Hab mir jetzt zumindest die erste Folge angeschaut und bin noch etwas unsicher. Sehr viele offene Fragen schon direkt in der ersten Folge aber das erhöht die Spannung zumindest. Meine Interesse ist zumindest da und es würde mich schon interessieren, wie es da weitergeht. Noch bin ich mir nicht ganz sicher. Optisch ist es eigentlich auch ganz ok und auch musikalisch ist es vielversprechend. Kann auf jeden Fall was werden. Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird.
ll Ava made by Tharmeza and Sig by Dyssomnia ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 2 Monate 1 Woche her #822871

Danke Plinta-Fan, hab gestern Abend die erste Folge geschaut und hab nun auch eine Menge an Fragen die sich hier stellen.

Doch zuerst möchte ich kurz die Optik ansprechen. Denn das Intro kommt sehr steif daher (Standbildanimation *brrr) ABER das bessert sich ab dem OP deutlich!
(zumindest soweit, das es schaubar wird !).
Erinnert hier und da an eine Mischung aus Dead Men Wonderland + Biohazzard mit ner Priese Black Rock Shooter.

Was mir sehr positiv aufgefallen, das man sich die Mühe gemacht hat und mit den Zutaten mal nicht das Standartrezept zu kochen. Dadurch wirkt der Plot erfrischend neu.
Die Char's machen auch einen recht interessanten (erst)Eindruck, Ausnahme wär hier das Design der Figuren, visuell ist das zum Teil .... aber ich hab es ja oben schon angedeutet, die Optik ist hier nicht der entscheidende Faktor.
Die Story dagegen schafft es sofort mich mit dem Setting, dem mysteriösem rotem Nebel, dem Zusammenbruch+den Träumen und dem, was in der ersten Folge noch geschieht, in den Bann zu ziehen.
Auch ein positiver Punkt, wäre die Art wie die Story präsentiert wird. Ich finde das wurde ideal gemacht. Das Pacing war perfekt, die diversen Erklärungen und Andeutungen waren gut platziert und schafft eine gute Spannung.
Wenn man also die Optik mal außer Acht lässt, eigentlich ein sehr solider Start, mit jeder Menge Potential und interessanten Ansätzen!
Etwas unsicher bin ich bei dem Studio......das könnte sowohl klappen, als auch völlig daneben gehen.
(Mirai Nikki - war ok, BigOrder - .........*o-fuu* )
Hoffe auf Ersteres.

Also auf die nächste Folge warten und es wäre schön, wenn auch andere dem Anime einen Blick zukommen lassen.
I belive in fairys, good people, dragons and other fantasy creatures!


~ Kann man Zukunftsmusik eigentlich zurückspulen ? ~


"Die Stimmen in meinem Kopf haben schon lange aufgehört zu mir zu sprechen und auch Selbstgespräche habe ich sein gelassen, als ich merkte, das es auch da auf die Qualität des Gesprächsteilnehmers ankommt..."
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Froschinski.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Plinfa-Fan

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 2 Monate 3 Tage her #823170

Hmm, ein Haufen gut aussehender Mädels und etliche männliche Figuren, die mich optisch ziemlich an andere Anime erinnern (grade der Typ mit der Sonnenbrille), zumindest hier lässt sich der Anime nicht "lumpen".
Der Rest ist bis jetzt so lala, auch wenn es langsam aber sicher immer mehr aufklärt. Wobei ich mich halt frage, wie lange es noch dauern wird? Weil 12 Folgen sind ja nicht grade lang und die Anzahl an Figuren ist nett gesagt, ein klein wenig gigantisch. Hilft natürlich nicht, hat vermutlich mit der Vorlage zu tun, doch es kostet massiv Zeit, wenn zu viele Figuren vorhanden sind.
Aber okay ,war auch zu erwarten.

Nach dieser Folge versteht man wenigstens schon Eines, es gibt offensichtlich zwei Gruppen, die gegeneinander kämpfen, wie die Monster da rein passen, ich hab keine Ahnung?
Aber ich habe eine Vermutung.
Die Eröffnung der ersten Folge war keine Vorschau, sondern die Vergangenheit! Und da haben sich die zwei Gruppen (vielleicht sind es auch mehr), ja quasi gegenseitig ausgelöscht. Was ist jetzt, wenn es eine Art Spiel ist (die erste Folge macht dazu Andeutungen) und es so was wie einen Sieger geben muss? Dann wäre es doch logisch, dass es nochmal startet, weil "unentschieden". Und deswegen beginnt das Ganze von vorne. Weswegen ein Haufen Leute drüber Bescheid weiß. Ich sag mal sie sind reinkarniert.
Wie jetzt der Hauptakteur da rein passt und was es mit seinen Erinnerungen auf sich hat, er dürfte ja als Kind? getötet haben, keine Ahnung. Ich würde sagen, es gibt mehrere Welten und in dieser ist auch sonst noch was passiert.

Optisch ist es halt ein Krampf, schön sieht anders aus.
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 2 Monate 3 Tage her #823193

Sniperace schrieb:
Wobei ich mich halt frage, wie lange es noch dauern wird? Weil 12 Folgen sind ja nicht grade lang und die Anzahl an Figuren ist nett gesagt, ein klein wenig gigantisch. Hilft natürlich nicht, hat vermutlich mit der Vorlage zu tun, doch es kostet massiv Zeit, wenn zu viele Figuren vorhanden sind.
Ja, da mache ich mir auch ein wenig Sorgen. Bisher wird man - finde ich zumindest - in gutem Tempo an die Figuren herangeführt. Aber wenn es nur 12 Folgen sind, wird man das früher oder später wohl beschleunigen müssen, was nie wirklich gut ist, wenn man Figuren interessant gestalten möchte. Naja, schauen wir einfach mal. Bisher funktioniert es eigentlich ganz gut.

Was ist jetzt, wenn es eine Art Spiel ist (die erste Folge macht dazu Andeutungen) und es so was wie einen Sieger geben muss? Dann wäre es doch logisch, dass es nochmal startet, weil "unentschieden". Und deswegen beginnt das Ganze von vorne. Weswegen ein Haufen Leute drüber Bescheid weiß. Ich sag mal sie sind reinkarniert.
Hmm, ja. Halte ich für sehr gut möglich. Dann könnte man diesen Traum (als Chihiro im Koma lag) so deuten, dass Dux ihm ihre Kraft gegeben hat, damit er an ihrer Stelle weiterkämpft. Aber warum gerade er, wäre auch eine Frage. Hat sie ihn sich einfach so ausgesucht? Vielleicht steht das ja in Verbindung mit seiner Vergangenheit, wo er "schon einmal Blut vergossen hat" (wo auch der Reporter aus Folge eins drauf angespielt hat.)

Was ich noch erwähnen würde: Dieser Polizeiinspektor hat ja mit dem Schuldirektor (?) gesprochen, genauer gesagt ihn gedroht, einen Skandal zu veröffentlichen, in den die Schule verwickelt ist. Sie arbeitet wohl mit so einem wissenschaftlichen Institut zusammen und führt heimlich Experimente an den Schülern durch. Zumindest vermute ich das, wenn von "hinter den Rücken der Schüler ihre Zukunft bestimmen" die Rede ist. Oder irgendsowas in der Art. Vielleicht sind die Besitzer dieser Forschungseinrichtung die selbe Gruppierung, die gegen "die Monsterbeschwörer" (sag ich jetzt mal) kämpft und bei diesen Experimenten wird festgestellt, wer sich als Heldengefäß eignet? Oder sie werden einfach dazu gezwungen... Hm, mal sehen, was wir dazu noch erfahren. Auf jeden Fall scheint jeder Held auch einen Diener zu haben, welche die Helden beaufsichtigen, bis ihre Kraft erwacht. Wie diese bestimmt werden, ist auch so eine Frage...

Optisch ist es halt ein Krampf, schön sieht anders aus.
Ja, irgendwie schon... Vor allem die Kämpfe fand ich jetzt nicht sehr schön. Auch von der Inszenierung her eher unterdurchschnittlich. Man kann damit leben, wünscht sich aber schon, dass das ganze dynamischer wäre.

Mein Favorit der Sommer-Season: Hanebado!
Letzte Änderung: 2 Monate 3 Tage her von Plinfa-Fan.

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 2 Monate 3 Tage her #823196

Hach man, die ganzen guten Ansätze und dann so ne Grafik (ich würd hier am liebsten ja Grafik mit 'ck' schreiben...!)?
Dabei gibt es immer wieder (so ganz kurze) Momente - ah ne ich lass es lieber, ".

Zumindest storytechnisch war es eine gute Folge, hat hier und da ein paar Fragezeichen beseitigt und auch die "Andeutungen" mit diesem ominösem Forschungsinstitut liefern guten Spekulationsstoff. Scheint als würden da einige dunkle Experimente laufen und die Protas sind wohl ein Teil davon.
Ist es ein Spiel? ich vermute wohl eher ein Experiment, was dann bedeuten würde, in der ersten Folge haben wir einen Einblick in das erste Experiment bekommen.
Ob das nun durch den Ausgang (damals) als gescheitert und deswegen wiederholt werden soll, oder ob nun Phase 2 ansteht.... ?
An diesen Stellen stimmt die Umsetzung (Optik mal bewusst übersehend) und es hat eine gute Balance zwischen informativ und action -Teilen. Auch vom Worldbuilding und den Figuren her geht soweit. Wobei hier gerade bei Mr Sonnenbrille ein wenig mehr Dynamik seiner antagonistischen Natur durchaus gut getan hätte.
So ist der Eindruck leider etwas verstaubt und erinnert leicht an Mitte der 90er. Da hätte wesentlich mehr rausgeholt werden können, das Grunddesign an sich ist edgy genug um ihn hervorzuheben, doch das soll hier ein Anime sein und keine Bildhauerstudie !

*o-gomen* ich hör jetzt auf, bevor es wirklich ätzend wird.


Womit ich nun echt hin und her gerissen bin, einerseits will ich dem ganzen eine faire Chance geben und gibt ja auch paar gute Ansätze. Andererseits es ist echt anstrengend fürs Auge (leider!). Bin mir echt nicht sicher ob ....

*o-emo*
I belive in fairys, good people, dragons and other fantasy creatures!


~ Kann man Zukunftsmusik eigentlich zurückspulen ? ~


"Die Stimmen in meinem Kopf haben schon lange aufgehört zu mir zu sprechen und auch Selbstgespräche habe ich sein gelassen, als ich merkte, das es auch da auf die Qualität des Gesprächsteilnehmers ankommt..."

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 1 Monat 3 Wochen her #823423

Hnnnngh, ich weiß nicht...

Diese Folge war jetzt wirklich nicht das gelbe vom Ei. Und damit meine ich nicht nur die Optik (reden wir nicht mehr darüber....) sondern auch die Geschichte und wie sie uns präsentiert wird. Es wirkt alles so stumpf im Moment. Es ist gerade zu heiß und zu spät, als dass ich es jetzt genauer beschreiben könnte, aber ja, stumpf. Vielleicht schreibe ich ein andermal noch mehr dazu, aber momentan ist der Anime echt nicht fesselnd, vor allem, wenn man ihn mit anderen Werken dieser Season vergleicht.

Naja, schauen wir mal.

Mein Favorit der Sommer-Season: Hanebado!
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von Plinfa-Fan.

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #823786

Irgendwie hat der Anime seinen Zauber verloren den er anfangs hatte bei mir, ich hoffe sehr er ändert sich noch positiv. Irgendwie ist es jetzt nicht mehr so spannend wie anfangs und aufregend.
Es ist zwar interessant zu sehen wie er trainiert und was es damit auf sich hat, aber ansonsten lässt er ein wenig Potential liegen meiner Meinung nach.
Wenn sich der Anime nicht bessert würde es mir leid tun, die Animation und Musik ist ja soweit ganz gut. Eventuell nimmt ja die nächste Folge Pfad auf.
Die Charaktere sind ja auch eigentlich soweit ganz gut.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #823792

Was ist das für eine verdrehte Logik? Chihiro möchte niemanden mehr töten, stimmt jedoch zu ganz Tokyo in Schutt in Asche zu verwandeln? Klar, sie wollen diese Portale zerstören, von denen niemand weiß, wo sie sind. Aber dafür gleich alles vorsätzlich zerstören? Die ganze Stadt? Irgendwie ist diese Vorgehensweise total babarisch und einfallslos. Dass Chihiro, der keiner Fliege etwas zu Leide tut (zumindest im Normalzustand) dem zustimmt, ist für mich nicht mit seinem bisherigen Verhalten vereinbar. Sicher, indem sie Tokyo opfern, können sie (angeblich) den Rest der Welt retten, aber trotzdem... Seit wann ist unser Protagonist so ein "Held", der die ganze Menschheit beschützen will? Warum ist ihm das Allgemeinwohl nun wichtiger als das Leben eines einzelnen? Woher kommt diese Motivation bitte? Verstehe ich nicht.

Die Action-Szenen diese Folge waren leider wirklich nicht spannend. Der Gipfel war, als man gegen Ende der Folge diese pinken Striche am Himmel herumfliegen gesehen hat. Echt mal, das ist so billig xD

Wenn die nächste Folge nicht besser wird, bin ich raus. Gibt genug andere Animes, mit denen ich meine Zeit sinnvoller verbringen könnte.

Mein Favorit der Sommer-Season: Hanebado!

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #823860

Eigentlich das eingetroffen was ich bislang befürchtet habe. Die Protagonisten werden vom Author aktiv dumm geschrieben damit er künstliches Drama erzeugen kann.
Vom Reportert der die Schuld auf den Protag schiebt obwohl er mit eigenen Augen sieht & OHREN hört was abgeht. Welp
Dann der Protag der einerseits PTSD hat wenn er zur Gewalt greifen muss etc, dann aber keine Probleme hat Toyko zu opfern? Viel mehr WARUM ignoriert er Aktiv die Flashbacks die er hat von ner anderen Timeline? Warum hat die "Elfin" am Anfang nicht einfach Klartext geredet(hätte vermutlich bei den Hirnis sowieso nichts geholfen) und hätte AKTIV verhindern können das Leute zum Opfer fallen und aus keinen ersichtlichen Gründen wartet bis der Gegner auf sie zu kommt und sie unerwartet erwischt ANSTATT ZU ERKLÄREN WAS DIE LAGE IST!!! (Sowas wo jemand Infos zurückhält aktiv, weil Grund XYZ nur um im Nachinein festzustellen das es absolut keinen Grund gab außer das der Author dadurch künstlich Drama erzeugen kann....WUT ARGH')

Auch verstehe ich die Agents of Chaos nicht? Glauben die wirklich alle sie würden das Richtige tun? Bzw. es wäre ja logisch wenn die meisten einfach die andere Seite belügen & dadurch einfach diese Ausnutzen, aber bis auf den einen Typen der in der Ecke hinten finster grinst seinen alle anderen im Raum einfach naiv glauben zu schenken. OBWOHL SIE ES SIND D'IE DIE PROBLE;E VERURSACHEN & dabei aktiv leugnen das sie dutzende von Menschen getötet haben und aktiv in Monster verwandeln um die Heldenlinie davon abzuhalten monster zu töten & Toyko zu opfern um das Tor zu schließen. Obwohl sie aktiv auch weiterhin Menschenleben opfern...was sie in erster linie darauf plädieren das sie es sind die die Menschen beschützen und die anderen die bösen, weil sie Menschen Opfern wollen um die Mehrheit zu retten?!?!?!?!?!????? What da fuck?

Naja das einzige was ich ihnen Zugute kommen lassen muss ist das weder ´die Agenten von Chaos noch Dux gothic girl in irgendeiner Weise freundlich wirken. Und Dux auch vermutlich nichts weiter tut als diee naiven MCs auszunutzen für ihre eigenen Zwecke. Man sollte meinen Ein Wesen das zwischen den Welten/Zeitlinien was auch immer sich hin und her bewegen kann etc eigentlich aktiv im Alleingang vieles erledigen könnte ohne dabei Menschen zu brauchen.
Eh ich würde mich vermutlich nicht mal annähernd so Aufregen würden diese künstlich erzeugten Drama wie von ner Soap Opera aufhören so viel Platz einzunehmen für unsinnige Umstände die der Author anscheinend nicht weiß anders zu erzeugen außer diese zu Erzwingen mit Charakternen die absichtlich dumm handeln.

REEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE*o-schrei*
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski, Plinfa-Fan

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #824052

Künstliches Drama ist auch ein gutes Stichwort für die derzeit neue Folge. Es ist nur schleppend voran gekommen und plötzlich verschwindet der Doktor der ihm helfen wollte, welch Zufall XD.
Die Charaktere sind zurzeit auch nicht mehr so stark, was mich auch in der Folge gestört hat war einfach das ich das Gefühl hatte das der Anime selbst gerade nicht genau weiß welchen Teil er jetzt ausführlich und gut erzählen soll.
Naja, noch kann es gut werden, eventuell XD.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #824062

Bellgadong-Herr-der-Nodus schrieb:
Naja, noch kann es gut werden, eventuell XD.
Ist gut möglich, doch für ein eventuell ist mir meine Zeit zu schade, als dass ich sie weiter in diesen Anime investiere. Ich habe ihm ein paar Folgen gegeben, aber er catched mich einfach nicht. Nicht mit der Story, die total wirr und lustlos vor sich hinplätschert, nicht mit den Charakteren, die mir fast alle zu flach sind (Chihiro hat schon was, ist aber nicht interessant genug und handelt teilweise widersprüchlich) und schon gar nicht mit der unterdurchschnittlichen Optik, mit der man den ganzen Mist noch hübsch hätte verschleiern können (es gibt einige eher schlechte Animes, die sich durch tolle Optik mein Interesse noch bewahrem konnten). Ich bin durchaus gewillt einem anfangs träge erscheinenden Anime eine Chance zu geben, auf dass er besser wird, was sich auch oft genug ausgezahlt hat. Aber wenn sich ein Werk so wenig Mühe macht, den Zuschauer bei der Stange zu halten, dann kann ich auch guten Gewissens gehen.

Ich werde weiterhin die Beiträge in diesem Thread verfolgen, um mich zu vergewissern, ob der Anime sich noch bessert oder meine Entscheidung ihn abzubrechen richtig war. Ihn selbst mitverfolgen möchte ich jedoch nicht mehr.

Mein Favorit der Sommer-Season: Hanebado!
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von Plinfa-Fan.

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 1 Monat 1 Woche her #824074

Ich breche den Anime hiermit ab, nicht weil die Story oder Figuren so mies wären, sondern weil die Optik echt zu unterirdisch ist.
Nun, genau genommen ist der Mix aus Allem.

Wäre die Story etwas besser und könnte ich etwas mehr Potenzial bei den Figuren erkennen, dann wäre die Optik vielleicht noch erträglich, doch nach Folge 2u.3 sehe ich hier auch nur mehr einen alles überschattenden Punkt: Es sind zu viele Figuren.
Schon brutal wie ein Anime geringfügige Erwartungshaltung und ein gesundes Interesse (ich glaube, ich hatte Interesse) dermaßen zerstört.
Und wenn einen die Optik nun mit sehr billiger Optik an manchen Punkten und günstiger grade noch okay Optik an anderen Punkten malträtiert, gleichzeitig die Animation, daraus besteht, eine unbewegliche Figur durch Bild zu ziehen ......
Nein danke.
Folge 1 war noch halbwegs okay, da hat wesentlich mehr gepasst, auch was Designs usw. anging. Hätten sie diesen Standard halbwegs gehalten - okay, ich wäre dran geblieben.


Sorry, dass ich überhaupt auf diesen Anime hingewiesen hab:(
*-___-*
Wenn es Jemand durchhält, dann Respekt, vielleicht irre ich mich ja.

Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 1 Monat 6 Tage her #824274

Einerseits hat mir die Folge gefallen, aber auch andererseits nicht. Gut war in der Folge, dass der Anime tatsächlich mal langsam schneller geworden ist und vielleicht auch mal jetzt endlich Fahrt aufnimmt, zwar spät aber wenigstens etwas. Auch gut waren die Informationen die man erhalten hat und das erwachen wurde gut dargestellt.
Nicht gefallen hat mir dieser billige Versuch es dramatisch darzustellen, es war schon traurig und schade um den Charakter. Inuki zählte zu meinen liebsten in der Serie, aber es war halt etwas kurz gehalten Naja.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Lord of Vermilion: Guren no Ou - Diskussionsthread 4 Wochen 2 Tage her #824511

hm ich hab das Gefühl, dass die Animationen von Folge zu Folge immer mehr abnehmen...
Die Charaktere sind bei mir eh schon unten durch ...
Kämpfe werden immer weniger - und mehr belanglose Dialoge dauerhaft...
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: KnivesYuriko.LodrahilLayna
Powered by Kunena Forum