• Seite:
  • 1

THEMA: Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 3 Wochen 6 Tage her #811807

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Accelerator the strongest Level 5 in Academy City!
  • Beiträge: 1775
  • Dank erhalten: 669
Basilisk: Ouka Ninpouchou

バジリスク ~桜花忍法帖~


Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionthread, gerne dürft ihr hier eure Eindrücke, aber auch Erwartungen an den Anime festhalten. Diskussionen sind wie immer mehr als nur erwünscht.
Start: 08. Januar 2018
Genre: Action Drama Historical Martial-Art Seinen
Länge: 24 Folgen
Vorlage: Manga
Studio: Seven Arcs Pictures
>> Anime zu Basilisk: Ouka Ninpouchou auf Proxer <<
>> Manga zu Basilisk: Ouka Ninpouchou <<
>>Proxer News zu Basilisk: Ouka Ninpouchou auf Proxer<<

Neuestes Promovideo:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Beschreibung:
Der Kampf um die Nachfolge für drei Generationen an Shogun der Keichou-Ära endete in einem grausamen Konflikt von Ninja-Techniken zwischen den Clans der Iga und der Kouga. Im Niederschlag der Blumenblüten wurden ein Mann und eine Frau, welche sich dem Rest ihres Lebens ihrer Liebe hingeben wollten, erneut auseinandergerissen.

Doch wird gesagt, dass diese zwei Blüten durch die Hand von Hattori Hanzos Adoptivsohn, Kyouhachirou, erneut ins Leben gebracht wurden und zwei Erinnerungen für die Welt hinterließen. Ihre Kinder, bereits auf dem Pfad ihres eigenen Schicksals, tragen die Namen Kouga Hachirou und Iga Hibiki. Er trägt die Augen seines Vaters in sich, während sie die Augen ihrer Mutter geerbt hat.

Die Kan'ei-Ära ist nun angebrochen und das Land genießt seinen Frieden. Während die Ninjas aufgrund ihrem nicht mehr existenten Nutzen nach und nach in die Schatten treten, bitten die Clans der Iga und Kouga die beiden Geschwister um einen Gefallen, um ihre Macht zu untermauern. _________________________________________________________________________________________________________________________

Ich weiß jetzt nicht genau ob es sich hier um eine Fortsetzung des Anime " Basilisk: Kouga Ninpou Chou" handelt, aber wir werden sehen. Auf jedenfall freue ich mich richtig darauf.
Denn der Anime Basilisk: Kouga Ninpou Chou war ein wirklich verdammt guter Anime der ein ziemlich trauriges Ende hatte. Ich hoffe das dieser Anime ebenfalls an seinen Vorgänger anschließen kann :).

Werdet ihr euch den Anime anschauen?
Just Because I´m weaker doesn´t make you stronger, does it? - Accelerator
Vielen Dank an Diaa. für den Avatar und die Signatur *_*

Letzte Änderung: 3 Wochen 6 Tage her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 3 Wochen 6 Tage her #811856

proxer.me/info/3147
Manga
proxer.me/info/601
Anime

Basilisk: Kouga Ninpou Chou
*o-toohappy*

Füge mal die Originale hinzu, wer die nicht kennt, der hat was verpasst und wer sie nicht mag, denn muss ich nicht verstehen. Für mich ist und bleibt der Manga wie Anime richtungsweisend und ich würde mir wünschen, dass viele Anime auch nur halbwegs da ran kommen würden. Wer genaueres wissen will, kann gerne meine Bewertung (beim Manga) dazu lesen, ich liebe dieses Werk, in all seinen Einzelheiten.
Einfach Kult. Basilisk ist einfach Kult.
(Einzig Ninja Scroll kann da mithalten - wohlgemerkt die Filmumsetzung, und wäre noch älter, im übrigen ebenfalls Kult und wer sich das Ganze in guter Auflösung ansieht, was zugebenermaßen Viele vor ein Problem stellt, grade wenn man keine DVD (oder VHS;) hat, der darf erleben, wie gut man Action bereits 93 umsetzen konnte, grade in Filmen - sieht immer noch gut aus - gute Auflösung vorausgesetzt und Bewegungsanimation ist sowieso sehr nice)
proxer.me/info/505#top
(Wobei auch die etwas anders umgesetzte und damit entschärfte Animeumsetzung ganz okay ist, nur um es zu erwähnen)


Es gibt im übrigen auch eine recht brauchbaren Live Action Film dazu: Shinobi – Heart Under Blade, der ist allerdings relativ rudimentär und abgekürzt die Story erzählt, inkls. anderem Ende. Sollte auch schon im deutschen TV gelaufen sein, allerdings nur in der Cut Fassung.


Und wer nicht genug davon kriegen kann, da gibt es vom gleichen Mangaka und Autor noch:
The Yagyu Ninja Scrolls kurz Y+M
proxer.me/info/6687#top
Zeichenstil ist sogar noch um einen Ticken besser und die volle Punktezahl bei der Bewertung gab´s von mir nicht ohne Grund. Einfach Top.

sowie:
Yama Fu -Tang, ebenfalls wieder gleicher Zeichner Segawa Masaki und Autor Yamada Fuutarou
proxer.me/info/6484#top
Im übrigen auf anderen Seiten nicht als Yaoi sondern als Gender Bender gelistet.

Onikiri Jyuzo, hier Autor und Zeichner Segawa Masaki, kann man optisch als Prototyp sehen, da früher gezeichnet - hach wie ich den Stil liebe:)
proxer.me/info/14009#top

und, wer vom Autor nicht genug bekommen kann:

Yagyuujuubee Shisu
proxer.me/info/19388#top
und
Makai Tenshou
proxer.me/info/10795?&#top
Zeichner ist hier jeweils Ishikawa Ken


Tatsuya Shihira ist also ein Neuling der zu diesem Werk stößt, mit
13 Club
proxer.me/info/5586#top
und
Q
proxer.me/info/10979/details#top
Beide Autor und Zeichner
sowie
Robotics;Notes - Revival Legacy
proxer.me/info/8255#top
nur Autor
zwar kein Anfänger mehr, wenn auch nix Großartiges bis jetzt von ihm.
Ich bin also skeptisch, Story mäßig sollte durchaus was drin sein, anderseits war das Ende von Basilisk: Kouga Ninpou Chou eigentlich perfekt und recht endgültig. Optisch wird es natürlich nicht der unverwechselbare Stil von Segawa Masaki sein, der so viel ausmacht und an dem sehr viel der Stärke des Manga wie Anime hängt.

Auch muss man sich die Frage stellen inwiefern Seven Arcs überhaupt an die Stärken des Originals rankommt und ob Animation und Optik halbwegs passen, was ein sehr wichtiger Punkt des Anime ist. Gonzo hat damals absolut Top Arbeit abgeliefert und der Anime fiel auch in die meine Meinung nach "goldene" Animationszeit, die so viel richtig gemacht hat und in der die Schwächen der heutigen Zeit (zu wenig Animatoren beispielsweise) noch größtenteils fehlten.
Erste Trailer sind halbwegs okay, doch aussagend auch nicht wirklich.

Wie auch immer ich freu mich zuerst mal, es soll nur Jedem Klar sein, dass hier große Fußstapfen warten.


Live is good
Sniperace
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von Sniperace.

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 1 Woche 6 Tage her #812863

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Accelerator the strongest Level 5 in Academy City!
  • Beiträge: 1775
  • Dank erhalten: 669
So soeben die erste Folge geschaut. Ich muss sagen es gefällt mir echt gut.

Das Studio Seven Arcs Pictures sagt mir auf die schnelle überhaupt nichts aber ich denke dafür haben sie doch bisher ganz gute Arbeit geleistet.

Was mir natürlich gleich auffiel ist das der Zeichenstyle komplett anderst ist aber es stört mich nicht wirklich.

Die Actionszenen waren ganz ordentlich auch wenn ich nicht denke das diese von der Qualität an das Originale Basilisk rankommen, aber sie sind dennoch ordentlich gemacht. Viel Dynamik drin und auch die Kamera wurde gut genutzt.

Die Story spielt also definitiv nach dem ersten Teil und der Kouga Clan sowie der Iga Clan sind nun vereint obwohl Sie sich im ersten Teil noch gegenseitig abgeschlachtet haben. Interessant zu sehen wie das zustande kam.

Dann haben wir einen Punkt an den sich so mancher vielleicht stören wird. Man erfährt ja das der Clan versucht Hibiki mit ihrem Bruder Hachirou schlafen zu lassen damit das Blut weiterbestehen kann und nicht mit ihnen endet, was wirklich leicht abgefuckt ist, aber das kann noch interessant werden.

Mit der Brutalität spart das Studio auch nicht was ebenfalls gut ist. Ansonsten bin ich gespannt was die Story für einen Lauf nehmen wird :).

Da auch der Name des bekannten Nobunagas gefallen ist bin ich ehrlich sehr gespannt darauf was er für eine Rolle einnehmen wird. Vielleicht die Rolle des Antagonisten?

Das Opening und Ending finde ich an sich super.

Warte nun gespannt die 2 Folge ab :).

Mfg
Shana:3
Just Because I´m weaker doesn´t make you stronger, does it? - Accelerator
Vielen Dank an Diaa. für den Avatar und die Signatur *_*

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 1 Woche 5 Tage her #812935

Ich go der Anime kann seinen Start halten, da er wirklich einen guten Eindruck abgeliefert hat.
Die Animation ist gut und opening Ending sind ein Genuss fürs Ohr gewesen.
Ich bin mal gespannt wie es da mit dem beiden wird, also Hibiki und ihrem Bruder und ob da es zum Kampf vielleicht kommen könnte.
Etwas hart die Vorstellung, aber andererseits finde ich es auch nah an der Realität.
Weswegen dieser Punkt auch besonders stark ist finde ich.

Ansonsten bleibt abzuwarten wie es noch wird.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Dankeschön für das Profilbild. Dampfkartoffel

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 1 Woche 5 Tage her #812978

Shana:3
Das Studio Seven Arcs Pictures sagt mir auf die schnelle überhaupt nichts aber ich denke dafür haben sie doch bisher ganz gute Arbeit geleistet.

Ist ein recht neues und doch altes Studio, allerdings ein ziemlich interessantes, haben bei ein paar optisch großen und zum teil ziemlich bekannten Anime mit gearbeitet und haben auch selbst ein paar ganz optisch interessante Anime zu verbuchen (wobei die Mitarbeit fast noch interessanter ist).
Aber Shana:3, jetzt musst du dich festhalten, wer hat dieses Studio gegründet?
Ex Pierrot Mitarbeiter ............... (allerdings zu ein Zeitpunkt wo Pierrot noch ordentliche Anime abgeliefert hat)
Gegründet 2000, als Arcturus, produzierten sie zuerst nur Hentai ........ unter anderem die ziemlich kranke Night Shift Nurses Serie ..........
Seit 2002 als Seven Arcs unterwegs, mit dem Ziel Animeserien zu produzieren, wobei sie nach wie vor Heintai rausbrachten.
2004 dann die erste Anime Serie Magical Girl Lyrical Nanoha, der Rest ist Geschichte, Anime wie Sekirei, Asura Cryin folgten.
2012 wurde mit Seven Arcs Pictures eine Tochtergesellschaft gegründet, ergo für Animation only, Planung, Geschäft wird nach wie vor von Seven Arc erledigt. Wobei es im Prinzip das gleiche ist, wie vorher, nur vermutlich mit finanziellen und anderen diversen Vorteilen.
Was mir natürlich gleich auffiel ist das der Zeichenstyle komplett anderst ist aber es stört mich nicht wirklich.

War nicht anders zu erwarten, auch wenn er den Hauch des Originals atmet und eindeutig optische Einflüsse zu sehen sind, allerdings wird wohl kaum Jemand den Stil von Masaki Segawa rankommen, einfach zu sehr Trademark und nicht leicht nachzumachen, geschweige den Anime von Gonzo Mitte der 2000er auch nur ansatzweise nahezukommen. Ich hab aber gehört, dass Masaki Segawa an den Charakterdesigns des aktuellen Anime mitbeteiligt war?
Ich finde aber auch ganz okay und füge noch hinzu, zumindest nicht 0815.
Die Actionszenen waren ganz ordentlich auch wenn ich nicht denke das diese von der Qualität an das Originale Basilisk rankommen, aber sie sind dennoch ordentlich gemacht. Viel Dynamik drin und auch die Kamera wurde gut genutzt.

Gleicher Meinung, Animation ist ordentlich und sah gut aus, es ist und bleibt zwar die erste Folge, die verschießen gerne Budget, bzw. haben längere Fertigungszeit, doch es stimmt mich schon mal positiv.
Mit der Brutalität spart das Studio auch nicht

Wäre hier auch eindeutig das Todesurteil für den Anime, würden sie nicht etwas nutzen, ohne ist es irgendwie sinnlos. Brutaler würde zwar gehen, allerdings kann ich nicht sagen, als wäre mir großartig Etwas abgegangen. Die Szenen passen so schon - sollten die wirklich Cut gewesen sein, naja, dann freue ich mich auf den Rewatch des Uncut;)


So nun zur ersten Folge:
Da auch der Name des bekannten Nobunagas gefallen ist bin ich ehrlich sehr gespannt darauf was er für eine Rolle einnehmen wird. Vielleicht die Rolle des Antagonisten?

Problem ist hier die verstrichene Zeit über 40 Jahre seit seinem Tod vergangen und die Tatsache, dass sein Kopf abgeschlagen wurde und schön zu sehen, vom Mönch weggetragen wird. Aber okay Ninja .......... da ist alles möglich.
Interessant ist hier, dass Nobus Tod vor den Ereignissen von Basilisk spielt. Basilisk spielt ungefähr zu der Zeit, wo Tokugawa Ieyasu die Toyotomi Familie auslöscht. (Tokugawa die schlaue Ratte, lässt Nobu, Toyotomi und nicht zuletzt Mitsuhide die Arbeit machen, verbündet sich mit Toyotomi um den Verrat von Mitsuhide niederzuschlagen, lässt Toyotomi das ganze zu Ende bringen (Einigung Japans) und lässt ihn sich mit unnötigen Kriegen verausgaben (Invasion Koreas) und löscht nach dessen Tod, seinen schwachen Sohn samt Sippe aus - unterstützt, zumindest glauben es manche, von Mitsuhide - siehe Mönch Tenkai.)
Der neue Anime spielt aber zu Zeiten von Tokugawa Ieyasu bereits tot ist und damit beerbt, wenn ich richtig gelesen hab, sein Enkel.

Nur um es zu erwähnen, reale Geschichte hierzu war, dass Odas Sohn Iga angriff, eine Klatsche erlitt und sein Vater es 2 Jahre später zu Ende brachte, ergo Iga vernichtete, leicht fiel es ihm auch nicht;)

Ein ganzen Haufen Querverweise hat der Anime aber auch jeden Fall schon mal geliefert:
Die List auf der die Namen von Gefallenen mit Blut ausgestrichen wurden, der unsterbliche Tenzen Baum, Hinweis auf einen der Antagonisten in Basilisk usw. - alles Dinge, die den Anime mit dem dem Original Anime/Manga verbinden.

Interessant ist hier aber auf jeden Fall schon mal, dass Iga und Kouga offensichtlich zusammen leben und im Bündnis stehen, was im Anbetracht der Tatsache, dass sie Todfeinde im Original waren etwas bei den Haaren herbei gezogen ist, wenn man mich fragt. Zwar gab´s da Romeo und Julia, doch die sind .........

Weiter war der Anime/Manga von Basilisk eigentlich recht klar,
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Und wenn ich weiter spinne, dann frage ich mich natürlich, wie die Augenfähigkeiten überlebt haben? Zuerst hab ich ja ernsthaft gedacht - die zwei wären Kinder von
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Wäre eigentlich die logische Schlussfolgerung, nur dann wäre es nicht wirklich mit dem Ende von Basilisk vereinbar.
Zu der Theorie würde passen würde aber die Tatsache, dass von Inzucht geredet wird, ergo sind sie Bruder und Schwester und weil sie vermutlich
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Fähigkeit hat (einfach zu offensichtlich), wäre es logisch anzunehmen, dass sie aus einer Vereinigung von
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
entstanden sind.

Vielleicht überbewerte ich es auch, klar können Teile der zwei Dörfer überlebt haben. Nur ist hat der Vorgängeranime recht endgültig, grade was übernatürliche Fähigkeiten angeht. Und natürlich können die Zwei auch nur Mitglieder der dementsprechenden Familien sein, weswegen man nun unbedingt diese Fähigkeiten retten will, weil man Angst hat, sie kommen nicht wieder vor, weil die Blutlinie zu schwach wird.

Was mir aber auffiel, die Fähigkeiten scheinen bei weitem nicht mehr so stark wie in Basilisk zu sein. Im Original wurden Haare wie Drähte genutzt und erscheinen weit gefährlicher und vor allem eleganter als hier, wo es mir wie normaler Draht erscheint.
Körperlich waren wesentlicher größere Möglichkeiten oder Mutationen zu sehen, als bis jetzt. Das Original war beinharter Seinen.
Und generell scheinen manche Fähigkeiten nicht mehr zu existieren - sind erloschen.
Sinn ergibt es schon, wenn man bedenkt, dass die stärksten Krieger alle gefallen sind. Was übrig blieb war nur vergleichsweise zweite Wahl, weil Blutlinie und Wissen geschwächt wurde.


Ich werde mir vermutlich den Manga zu Gemüte führen, sollte ich etwas davon finden;)

Live is good
Sniperace
Letzte Änderung: 1 Woche 4 Tage her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 1 Woche 3 Tage her #813164

  • Marjam
  • Marjams Avatar
  • Offline
  • MusiXs
  • MusiXs
  • Currently reading a lot. Do not disturb °^°
  • Beiträge: 504
  • Dank erhalten: 140
Nun.. ich weiß ja nicht.

Jaaaa, man soll ein Buch nicht nach dem Cover und einen Anime nicht nach der ersten Episode bewerten, schon klar xD Aber irgendwie verwirrt mich diese Fortsetzung doch sehr.

Einmal natürlich habe ich nicht mehr alle Namen im Kopf, heißt, bei vielen stand ich einfach nur so da "Hmhm. Und... das soll mir was sagen. Okay. Wer ist das?" xD
Andererseits... wieso sind die Kinder am Leben? Wenn sie von Oboro und Gennosuke stammen, dürften sie nicht einmal geboren sein, da beide zuvor starben... ist das hier wirklich eine Fortsetzung? Wirklich...?

Auch gefallen mir bisher wirklich gar keine Charaktere so richtig. Komische, kleine Kinder... aus dem Opening (das mir sehr gut gefallen hat - die gleiche Band wie für das Opening der ersten Staffel, btw~) entnehme ich, dass es noch einen Zeitsprung gibt? Immerhin sieht man das Mädchen mit der Pistole, die auf einmal mehrere Schuss abgeben kann und sie wirken alle etwas älter. Vielleicht wird es damit ja besser...

Außerdem stört es mich irgendwie, dass alle Bruder und Schwester verkuppeln wollen xD Sind die beiden eigentlich Zwillinge? Weiß das irgendjemand? Weiß IRGENDJEMAND, wie sie existieren können?! Das verwirrt mich WIRKLICH xD

Naja... wir werden sehen. Noch streiche ich ihn definitiv nicht von der Liste, das wäre unfair, aber die erste Folge lieferte mir nicht den besten ersten Eindruck. Allgemein bin ich immer noch extrem skeptisch - das Ende von "Staffel eins" war perfekt. Wieso muss es jetzt eine Fortsetzung geben...?

Tuturu~
Marjam
Lust auf weihnachtliche Musik aus Fernost? Dann schau mal bei unserer Playlist vorbei!
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 1 Woche 2 Tage her #813217

Marjam
ist das hier wirklich eine Fortsetzung?

So wie ich es aus US Foren gehört habe, dürfte es sich um eine nicht Hundert% Fortsetzung handeln, ergo nicht komplett Kanon - in etwa das Gleiche was Disney grade grauenhaft mit Star Wars macht. Sie nehmen die alte Story her, verbiegen sie und nutzen Alles was verfügbar ist (die die früher Canon waren wie Darth Caedus), ergänzen Dinge, die grade in Mode sind (Minderheiten und Frauenpower) um daraus eine neue Story zusammen zu stückeln.
Ebenso kann man eine alternative Realität bei Basilisk: Ouka Ninpouchou ins Spiel bringen. Und so alternativ ist die gar nicht - die Live Action Variante (Shinobi: Heart Under Blade) endet ja etwas anders, wenn auch traurig.

Ich hab aber auch gar keine Ahnung, inwieweit das originale Buch/Novel hier anders als der alte Manga bzw. Anime der ja darauf basiert sein könnte ...........

Das Original ist einfach das Original:)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 1 Woche 2 Tage her #813245

Also ist kein Remake des Originals? Beim Original habe ich Kapitel 1 und Episode 1 gesehen, soweit ziemlich cooler aber (dicker Spoiler)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 1 Woche 2 Tage her #813250

leoben11
Also ist kein Remake des Originals?

Remake definitiv nicht. Ein Quasi Fortsetzung, nenne ich es.
Den starken Verdacht hatte ich schon bei der Beschreibung

Wenn man bedenkt, auf welchem Shakespeare Stück das Ganze basiert ............. mir war damals als ich den alten Anime zum ersten Mal angesehen hab spätestens nach Folge 2 klar, was am Ende rauskommt, allerdings hat es nicht den Genuss gemindert;)

Marjam
Außerdem stört es mich irgendwie, dass alle Bruder und Schwester verkuppeln wollen xD Sind die beiden eigentlich Zwillinge? Weiß das irgendjemand? Weiß IRGENDJEMAND, wie sie existieren können?! Das verwirrt mich WIRKLICH xD

Also entweder alternative Realität, oder aber dass schlichtweg aus dem gleichen Familie stammen, was es angeblich aber nicht sein soll. Ich hab da eine Vermutung, wie es gewesen sein könnte:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Da faktisch von Inzucht geredet wird ......... denke ich mal schon, dass sie zumindest Bruder und Schwester sind und am wahrscheinlichsten Zwillinge.

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 5 Tage 16 Stunden her #813503

  • Marjam
  • Marjams Avatar
  • Offline
  • MusiXs
  • MusiXs
  • Currently reading a lot. Do not disturb °^°
  • Beiträge: 504
  • Dank erhalten: 140
Folge 2 überzeugt mich immer noch nicht von dieser Fortsetzung. Für mich sind es zu viele Storystränge, die irgendjemand versucht, in eine zu zwängen. Bei Staffel eins wusste man von Anfang an, woran man grob war - ein Kampf zwischen zwei Ninja-Clans, der die Thronfolge (der Einfachheit halber nenne ich es mal so xD) bestimmen sollte.
Hier... es ist, als würde der Anime es absichtlich schwer machen, ein Muster zu erkennen. Viele der Charaktere wurden noch gar nicht wirklich vorgestellt oder hatten zwar Screentime, aber über sie selbst erfuhr man nichts oder wirres Zeug. Warum will Hachirou auf einmal gehen - eben WEGEN seiner Kraft und der seiner Schwester, oder gibt es einen anderen Grund? Woher weiß Hibiki, dass er gehen will, wenn sie ihn einfach so auf der Straße sieht?
Wieso kümmert es die Kouga noch, dass es der zweite Erbe, der es ja letztendlich nicht geschafft hatte, noch lebt? Ist der noch wichtig? Warum?
Über die verschiedenen Motive verschiedener Charaktere wird einfach kein Wort verloren und ich blicke ehrlich gesagt nicht durch. Und ein Anime sollte zumindest versuchen, einem die Charaktere näher zu bringen - das schaffte Basilisk: Kouga Ninpou Chou bei mir in Episode eins mit Iga-no-Ogen und Danjou. Hier kümmert mich keiner der Charaktere wirklich.

Ich hoffe, dass der Anime sich noch berappeln kann, ansonsten sehe ich eher schwarz für ihn.

Tuturu~
Marjam
Lust auf weihnachtliche Musik aus Fernost? Dann schau mal bei unserer Playlist vorbei!
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Letzte Änderung: 5 Tage 16 Stunden her von Marjam.

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 5 Tage 6 Stunden her #813547

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Accelerator the strongest Level 5 in Academy City!
  • Beiträge: 1775
  • Dank erhalten: 669
Ich fand die 2 Folge ziemlich gut muss ich sagen, da sie mir wirklich gut geholfen hat mich an die Geschehnissen der 1 Staffel zu erinnern.

Die eine wichtige Frage ist aber dennoch noch offen und zwar wieso die Kinder von Gennosuke und Oboro das Blut in sich tragen. Die Frage wurde ja in dieser Folge gestellt aber nicht wirklich beantwortet.

Ansonsten muss man dem Anime einfach etwas Zeit geben uns die neuen Charaktere näher zu bringen. Auf jedenfall hat die Folge extrem geholfen Licht ins Dunkle zu bringen :).

Mfg
Shana:3
Just Because I´m weaker doesn´t make you stronger, does it? - Accelerator
Vielen Dank an Diaa. für den Avatar und die Signatur *_*

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 4 Tage 2 Stunden her #813635

Sniperace schrieb:
leoben11
Also ist kein Remake des Originals?

Remake definitiv nicht. Ein Quasi Fortsetzung, nenne ich es.
Den starken Verdacht hatte ich schon bei der Beschreibung

Wenn man bedenkt, auf welchem Shakespeare Stück das Ganze basiert ............. mir war damals als ich den alten Anime zum ersten Mal angesehen hab spätestens nach Folge 2 klar, was am Ende rauskommt, allerdings hat es nicht den Genuss gemindert;)
Eben deswegen^^
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 3 Tage 3 Stunden her #813694

Es ist tatsächlich nicht so schlecht und auch das man Charaktere etwas Zeit gibt finde ich auch noch selbstverständlich, denke aber wenn der Anime einem nach drei Folgen immer noch nicht gefällt dann hat man echt sein bestes gegeben um diesen Anime eine Chance zu geben.
Selbst finde ich war die zweite Folge etwas gleich von der Stärke wie die erste Folge.
Muss leider sagen das ich ab und zu mal den Pfaden verloren habe XD aber ihn wieder gefunden habe, hoffe das mit der dritten Folge es langsam aufwärts geht.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Dankeschön für das Profilbild. Dampfkartoffel

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 2 Tage 12 Stunden her #813727

Shana:3 schrieb:
Ich fand die 2 Folge ziemlich gut muss ich sagen, da sie mir wirklich gut geholfen hat mich an die Geschehnissen der 1 Staffel zu erinnern.

Die eine wichtige Frage ist aber dennoch noch offen und zwar wieso die Kinder von Gennosuke und Oboro das Blut in sich tragen. Die Frage wurde ja in dieser Folge gestellt aber nicht wirklich beantwortet.

Ansonsten muss man dem Anime einfach etwas Zeit geben uns die neuen Charaktere näher zu bringen. Auf jedenfall hat die Folge extrem geholfen Licht ins Dunkle zu bringen :).

Mfg
Shana:3

Sehe ich ähnlich Folge 2 hat Antworten gegeben, allerdings auch neue Fragen aufgeworfen.
Für mich sind derzeit die einzigen 2 Schlussfolgerung:
Gennosuke und Oboro hatten bereits Kinder, von denen Keiner wusste. Und Hattori Kyouhachirou hatte ein Übereinkunft getroffen, diese 2 zu schützen und den Dörfern zu geben. Im Anbetracht das die Liebe zwischen Gennosuke und Oboro eher "zart" wirkte, eine Überraschung, jedoch möglich.
Oboro war bereits schwanger und hat ihren Tod nur vorgetäuscht, wenn man bedenkt welches Shakespeare da Pate steht, ein Möglichkeit - weil auch dort zumindest ein Tod nicht 100% notwendig ist. Natürlich wäre auch ein Überleben Beider möglich.

Natürlich ist das Ganze sehr ungewiss und unklar und eigentlich sind alles Vermutungen und Hörensagen.

Und irgendwie klingt Alles doch sehr konstruiert. Nach Allem ist und bleibt es ein Fortsetzung, die so nicht nach Ende des Anime/Manga gedacht war. Und die halt jemand umsetzen will.

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Es ist tatsächlich nicht so schlecht und auch das man Charaktere etwas Zeit gibt finde ich auch noch selbstverständlich, denke aber wenn der Anime einem nach drei Folgen immer noch nicht gefällt dann hat man echt sein bestes gegeben um diesen Anime eine Chance zu geben.

Ganz ehrlich, 3 Folgen sind halte ich für viel zu wenig, um hier eine Entscheidung treffen zu können. Der Anime läuft über 2 Seasons, damit hat er Zeit zum Storyaufbau, da sind 3 Folgen nix.


Das Einzige was ich nach Folge 2 sagen kann - optisch werde ich sicher kein Freund davon, es ist einfach zu wenig. Es funktioniert, doch ich hab einfach einen über 10 Jahre alten Anime im Kopf, der diesen Anime optisch wie Kinderkram und eine schlechte Kopie wirken lässt.
Bei einem ganze Haufen Figuren kommt der Charakterstil nicht durch, was eine Stärke sein könnte, die Kämpfe waren in Folge 2 ehrlich gesagt nicht besonders berauschend. Bewegungsanimation ist in dieser Folge ebenfalls nur okay.
Und wenn der Anime weiter so mit den Splattereinlagen macht und man nix davon sieht, weil Alles viel zu dunkel, dann wird es zäh. Ich hoffe mittlerweile ernsthaft, dass es sich hier um eine zensierte Version handelt - dann kann ich mich wenigstens später auf Uncut freuen. Sollte die Uncut Version irgendwo auftauchen, bitte Info an mich, ich suche bereits selber.

Interessant ist hier die Die Szene, wo die Geschwister "kämpfen", hier scheint mir, als würde etwas passieren, wenn sich ihre Kräfte treffen.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: KnivesYuriko.LodrahilLayna
Powered by Kunena Forum