• Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 11 Monate her #670100

  • DasLammy
  • DasLammys Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 4
Freue mich für meinen persönlichen Anime der Season Hibike Euphonium, ein paar verkaufte DVDs mehr wären zwar schon schön gewesen aber fast 8000 sind wirklich nicht schlecht.
Hoffe sehr auf eine 2. Staffel, bin da auch mal optimistisch, Kyoani produziert ja anscheinend gerne Fortsetzungen :)

Kekkai Sensen steht aber vollkommen verdient ganz oben, der Anime ist auch großartig und ich kann die letzte Folge kaum abwarten (wieso lässt man uns nur solange warten? :( )
Folgende Benutzer bedankten sich: Cheesuhambaga

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 11 Monate her #670146

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2154
  • Dank erhalten: 1948
DasLammy schrieb:
Kekkai Sensen steht aber vollkommen verdient ganz oben, der Anime ist auch großartig und ich kann die letzte Folge kaum abwarten (wieso lässt man uns nur solange warten? :( )

proxer.me/forum/56/366591#top

Eine Ankündigung bezüglich der letzten Episode von Blood Blockade Battlefront wurde seitens der offiziellen Website jenes Werkes getätigt. Hierbei steht nun fest, dass die Ausstrahlung der letzten Folge ein weiteres Mal verschoben wird. Laut des Produktionsteams reicht die bisher vorgesehene Zeitspanne von 30 Minuten nicht aus, um den Anime abzuschließen. Aus diesem Grund wird ein neuer Veröffentlichungszeitraum für die letzte Episode gesucht und am ursprünglichen Termin wird stattdessen ein Special gezeigt.
(Quelle Proxer Forum;)

Gern geschehen.
Folgende Benutzer bedankten sich: DasLammy

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 11 Monate her #670999

  • Vergil90
  • Vergil90s Avatar
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Beiträge: 522
  • Dank erhalten: 501
Sniperace schrieb:
Jaja, Fate;) Overhyped, wenn auch sicher nicht schlecht, allerdings zeigt sich mittlerweile die Länge, es wird immer mehr zur Franchise. Aber in einer Sache sind sich alle einig, die Animation ist der Wahnsinn. Ob ich es fair finde, dass solche Anime immer gleich von den Zahlen her explodieren, sei dahingestellt. Viele andere Werke hätten es auch verdient (egal ob mit Animation als auch häufig mit Story) sind aber schlichtweg nicht so bekannt und zbs. mit schlechteren Sendeterminen oder weniger Werbung gesegnet.
Aber ich kann es verstehen, es läuft immer so mit Hype Werken. Der Mensch ist einfach sehr abhängig von der Gesellschaft und deren Meinung bzw. lasst sich recht leicht beeinflussen.
Ob die Serie überhypt ist, oder es andere Serien auch verdient hätten, ist reine Ansichtssache. Es gibt genug die diesen Anime gut finden. Und ganz ehrlich, allein für das Budget, das in diesen Anime investiert wird, sind die Zahlen absolut gerechtfertigt. Das ein Studio solch einen Aufwand und Risiko eingeht, sollte auch belohnt werden. Auch muss ich dir in Hinsicht auf Werbung und Sendezeit wiedersprechen. Ich war in Japan als die 2te Staffel anfing, und die erste Hälfte gerade in die Regale gestellt wurde. Der Anime lief um Mitternacht, so wie die meisten anderen auch. Auch wurde sehr wenig Werbung gemacht. Ich mein ich bin mehrfach durch Akihabara, und als großer Fan dieses Franchises achte ich schon darauf, ob ich davon Werbung oder ähnliches sehe. Die Werbungen die ich sah, waren dagegen meist von neuen, eher unbekannteren Animes, da diese wohl deutlich stärker promotet werden mussten. Ich denke es lässt sich auch schlecht Werbung mit Fate machen, wenn man bedenkt das die erste Hälfte allein umgerechnet 400 Euro gekostet (dadurch wirken die Zahlen in der Relation zum Preis noch krasser) hat. Ja, für die komplette Serie müssen die Japaner ca. 800 Euro investieren. Und sie kaufen es trotzdem wie warme Semmeln.

Fate/Stay Night ist eine der bekanntesten Visual Novels in den 2000ern (wahr. sogar die Bekannteste überhaupt), und hat eine treue Fanbase in Japan. Schon die alten Animeadaptionen haben immense Verkaufszahlen. Wer sich stärker mit der Materie auskennt, wird erkennen warum das so ist. Die Vorlage basiert auf ein sehr komplexes Universum (Nasuverse), das nur so vor Detailverliebtheit sprüht. Die Animes kratzen nur an der Oberfläche, sind aber für jeden Fan natürlich ein Fest. Das es dann auch noch ein audiovisuelles Meisterwerk ist, hilft natürlich. Der von dir angesprochene Hype, ist eher der aus dem Westen. Das Franchise ist bei uns nicht so bekannt, aber der Anime konnte durchaus etwas Aufmerksamkeit ergattern. Zudem muss Hype ja nicht gleich bedeuten, das sich ein Anime gut verkauft. Du belegst es ja selbst mit Parasyte und Zankyou no Terror. Daher kann ich selbst das mit dem Hype und dessen Beeinflussung als Verkaufsgrund nicht gelten lassen. Du solltest das ja wissen. Mit Gundam verhält es sich ja ähnlich.


Solange Ufotable mit ihren Animes solche Zahlen erreicht, kann man davon ausgehen, das sie auch in Zukunft Animes produzieren, die in Sachen Qualität neue Sphären erreichen. Das stimmt mich froh. Klatschen doch einem schon genug andere Studios lieblose hässliche Animes hin.

Es gibt gaaaaanz andere Animes die sich wie geschnitten Brot verkaufen, bei denen ich persönlich den Kopf schütteln muss.


Zu den Verkaufszahlen. Bei Oregairu freut es mich riesig. Verdiente Zahlen. Hoffe auf OVAs oder Film um das ganze abzuschließen. Wäre echt traurig, da ja wohl wirklich nicht mehr viel fehlt. Bei Kekkai Sensen wundert es mich tatsächlich. Hätte ich nicht erwartet. Ich persönlich empfand den Anime als mässig. Nicht schlecht, aber leider auch nicht so gut, wie erhofft. Naja, eine Folge fehlt ja eh noch.

Sonst bin ich eigentlich ziemlich konform mit den Zahlen. Fate ist noch nicht draußen, aber wird nicht gaaanz so hohe Zahlen haben. Da die erste Vol. bei knapp 38K lag, gehe ich davon aus, das sie vlt. irgendwo bei 30K liegen wird.
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von Vergil90.

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 11 Monate her #671110

Vergil90 schrieb:
Sniperace schrieb:
Jaja, Fate;) Overhyped, wenn auch sicher nicht schlecht, allerdings zeigt sich mittlerweile die Länge, es wird immer mehr zur Franchise. Aber in einer Sache sind sich alle einig, die Animation ist der Wahnsinn. Ob ich es fair finde, dass solche Anime immer gleich von den Zahlen her explodieren, sei dahingestellt. Viele andere Werke hätten es auch verdient (egal ob mit Animation als auch häufig mit Story) sind aber schlichtweg nicht so bekannt und zbs. mit schlechteren Sendeterminen oder weniger Werbung gesegnet.
Aber ich kann es verstehen, es läuft immer so mit Hype Werken. Der Mensch ist einfach sehr abhängig von der Gesellschaft und deren Meinung bzw. lasst sich recht leicht beeinflussen.
Ob die Serie überhypt ist, oder es andere Serien auch verdient hätten, ist reine Ansichtssache. Es gibt genug die diesen Anime gut finden. Und ganz ehrlich, allein für das Budget, das in diesen Anime investiert wird, sind die Zahlen absolut gerechtfertigt. Das ein Studio solch einen Aufwand und Risiko eingeht, sollte auch belohnt werden. Auch muss ich dir in Hinsicht auf Werbung und Sendezeit wiedersprechen. Ich war in Japan als die 2te Staffel anfing, und die erste Hälfte gerade in die Regale gestellt wurde. Der Anime lief um Mitternacht, so wie die meisten anderen auch. Auch wurde sehr wenig Werbung gemacht. Ich mein ich bin mehrfach durch Akihabara, und als großer Fan dieses Franchises achte ich schon darauf, ob ich davon Werbung oder ähnliches sehe. Die Werbungen die ich sah, waren dagegen meist von neuen, eher unbekannteren Animes, da diese wohl deutlich stärker promotet werden mussten. Ich denke es lässt sich auch schlecht Werbung mit Fate machen, wenn man bedenkt das die erste Hälfte allein umgerechnet 400 Euro gekostet (dadurch wirken die Zahlen in der Relation zum Preis noch krasser) hat. Ja, für die komplette Serie müssen die Japaner ca. 800 Euro investieren. Und sie kaufen es trotzdem wie warme Semmeln.

Fate/Stay Night ist eine der bekanntesten Visual Novels in den 2000ern (wahr. sogar die Bekannteste überhaupt), und hat eine treue Fanbase in Japan. Schon die alten Animeadaptionen haben immense Verkaufszahlen. Wer sich stärker mit der Materie auskennt, wird erkennen warum das so ist. Die Vorlage basiert auf ein sehr komplexes Universum (Nasuverse), das nur so vor Detailverliebtheit sprüht. Die Animes kratzen nur an der Oberfläche, sind aber für jeden Fan natürlich ein Fest. Das es dann auch noch ein audiovisuelles Meisterwerk ist, hilft natürlich. Der von dir angesprochene Hype, ist eher der aus dem Westen. Das Franchise ist bei uns nicht so bekannt, aber der Anime konnte durchaus etwas Aufmerksamkeit ergattern. Zudem muss Hype ja nicht gleich bedeuten, das sich ein Anime gut verkauft. Du belegst es ja selbst mit Parasyte und Zankyou no Terror. Daher kann ich selbst das mit dem Hype und dessen Beeinflussung als Verkaufsgrund nicht gelten lassen. Du solltest das ja wissen. Mit Gundam verhält es sich ja ähnlich.


Solange Ufotable mit ihren Animes solche Zahlen erreicht, kann man davon ausgehen, das sie auch in Zukunft Animes produzieren, die in Sachen Qualität neue Sphären erreichen. Das stimmt mich froh. Klatschen doch einem schon genug andere Studios lieblose hässliche Animes hin.

Es gibt gaaaaanz andere Animes die sich wie geschnitten Brot verkaufen, bei denen ich persönlich den Kopf schütteln muss.


Zu den Verkaufszahlen. Bei Oregairu freut es mich riesig. Verdiente Zahlen. Hoffe auf OVAs oder Film um das ganze abzuschließen. Wäre echt traurig, da ja wohl wirklich nicht mehr viel fehlt. Bei Kekkai Sensen wundert es mich tatsächlich. Hätte ich nicht erwartet. Ich persönlich empfand den Anime als mässig. Nicht schlecht, aber leider auch nicht so gut, wie erhofft. Naja, eine Folge fehlt ja eh noch.

Sonst bin ich eigentlich ziemlich konform mit den Zahlen. Fate ist noch nicht draußen, aber wird nicht gaaanz so hohe Zahlen haben. Da die erste Vol. bei knapp 38K lag, gehe ich davon aus, das sie vlt. irgendwo bei 30K liegen wird.



Ganz deiner Meinung... wenn bei Ufotable 1x was schief geht könnte es ihre existenz massiv gefährden...Ich will gar nicht wissen, wie viel die Produktion von UBW gekostet hat... Sie fahren hohes risiko, jedoch zahlt es sich bisher aus :) Die Animation ist einmalig, geiler gehts nicht!

Und warum sollte es overhyped sein? im westen vllt aber bei uns in Deutschland sicherlich nicht... Da bekommen anime wie DanMachi massiv viel mehr aufmerksamkeit... warum auch immer...

Allein an den Lizenzen von Kaze sieht man, wie versext deutschland ist^^ Sex sells...
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von TheChamikalster.

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 11 Monate her #671122

  • Petit-Cherryblossom
  • Petit-Cherryblossoms Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • "Don't forget believing is your magic!"
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 4
Laut den Verkaufszahlen von Hibike! Euphorium wird es etwas eng, oder? Wäre aber eine fortsetzende Staffel auszuschließen? Schließlich hat der Anime gänzlich noch kein richtiges Ende gefunden. Würde mich interessieren, da ich den Anime sehr genoss.

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 11 Monate her #671257

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2154
  • Dank erhalten: 1948
Vergil90

TheChamikalster


War zu erwarten, meine Meldung war provokant;)

Fürs Protokoll: Ich hab nie gesagt, dass es dieser Anime nicht verdient. Ich finde ihn auch nicht schlecht, sogar recht gut.

Und auch ich kenne Anime bei denen ich wesentlich mehr den Kopf schütteln musste. Gutes Beispiel ist hier immer Gundam Seed Destiny, da trifft ALLES zusammen, was Zahlen bringt. Fortsetzung, Hype, Klischees satt, alleine die Musik war ein riesen kommerzieller und damit auch Werbe Erfolg (T.M. Revolution, alleine "Ignited" war Oricon-Nr. 1) Und was haben wir bekommen, krude Story + die ohnehin schon aufgewärmte Story (Die Seed Reihe ist und bleibt ein Quasi Remake). Ergebnis, einer der großen 8!


Aber übertreiben sollte man auch nicht.......
Ganz deiner Meinung... wenn bei Ufotable 1x was schief geht könnte es ihre existenz massiv gefährden...Ich will gar nicht wissen, wie viel die Produktion von UBW gekostet hat... Sie fahren hohes risiko, jedoch zahlt es sich bisher aus :) Die Animation ist einmalig, geiler gehts nicht!

Und warum sollte es overhyped sein? im westen vllt aber bei uns in Deutschland sicherlich nicht... Da bekommen anime wie DanMachi massiv viel mehr aufmerksamkeit... warum auch immer...

1. Zum einen ist Ufotable nicht gleich bankrott, weil Ein Anime schiefgeht. Flops sind normal und passieren häufig, würde einmal Versagen den Untergang eines Studios verursachen gebe es kaum mehr welche.

2. Was die Kosten der Produktion angeht, tja sicher nicht billig, aber andere Studios riskieren auch massiv Geld (siehe S.n.K., erste Arbeit von Wit (Okay Wit hatte Rückendeckung von Studio I.G). Und Ufotable ist nicht das einzige Studio mit aufwendiger Animation.

3. Hohes Risiko? Ernsthaft? Der Anime ist von vorhinein ein relativ sicherer Erfolg wenn nicht allzu viel schiefgeht, im schlimmsten Fall brechen die Quoten ein wenig ein (was immer noch leicht zum Decken der Kosten reicht) - doch ein Risiko ist ein bereits dermaßen bekannter und beliebter Anime nicht mehr, vor allem wenn die direkten Vorgänger gut liefen. Und wenn ein sehr starke Fanbase und Nachfrage besteht, schon gar nicht. Die Fate Reihe ist eine Gelddruckmaschine und Ufotable macht das beste draus.

4. Ob er bei uns im deutschsprachigen Raum ein Hype ist? Tja, ist völlig egal, zählen tun die jap. Zahlen. In Japan gibt's auf jeden fall Einen. Klar kann man es auch treue Fanbase nennen.


Vergil90

Zuallererst der Hype im Westen (um Fate) ist für die japanischen Zahlen schnuppe. Und Parasyte und Zankyou no Terror sind ein gutes Beispiel eben weil sie Japan gefloppt sind, obwohl sie im westlichen Raum viele Fans hatten.

Und du sagst es ja selber:
Die Vorlage basiert auf ein sehr komplexes Universum (Nasuverse), das nur so vor Detailverliebtheit sprüht. Die Animes kratzen nur an der Oberfläche, sind aber für jeden Fan natürlich ein Fest. Das es dann auch noch ein audiovisuelles Meisterwerk ist, hilft natürlich.

Ergo.......Fans kaufen, weil sie? Fans sind;) Sowas bezeichne ich als Hype, klar kann man es auch als treue Fanbase bezeichnen. Ich hab schon gemerkt, das Hype oder Overhype als negative Wörter wahrgenommen haben.

Sollte ich bei Sendezeit und Werbung falsch liegen so tut´s mir leid. Fakt ist, dieser Anime ist alleine durch den VN und natürlich auch durch die vorangegangenen Anime schon genug beworben und bekannt.

Was die Kosten angeht:
Also mich schreckt es nicht wirklich (ist mir auch nicht wirklich neu). Japan ist und bleibt ein teurer Ort, selbst Essen ist ein äußerst teurer Spaß (außer man ernährt sich nur von Nudeln und Reis). Alles ist teuer, Wohnraum, Fahrzeuge (weswegen so viele Kei Cars rum düsen), Maut (alle 2 Kilometer wenn man Pech hat;). Und natürlich auch Anime und Manga (wobei bei den Manga Magazine die Kosten etwas senken).
Und wir Beide wissen, die Japaner lassen sich nicht von hohen Kosten abschrecken, es sind mit abstand die größten Hardcorefans überhaupt. Gerade bei Anime, Manga usw.
Fakt ist die Japaner sind dran gewöhnt, weswegen unsere Gesellschaft nicht wirklich verstehen kann wie sowas ist. Und deswegen sollte man nur bedingt und mit Vorsicht solche Kosten ins Bild stellen. Als Beispiel führe ich die Kosten von Fahrzeugen in Europa im Vergleich zu den USA an. Die meisten Fahrzeuge kosten bei Uns 1/3 - eine Hälfte mehr, auch die Fahrzeuge die hier produziert werden und erst rüber müssen. Aber wir sind an die Kosten gewöhnt und zahlen brav. In der Theorie würde sich der Reimport (der nicht billig ist) und die danach zu zahlenden Steuern bei so ziemlich jedem Fahrzeug ab 40.000 (teilweise drunter) lohnen, ganz zu schweigen von noch exklusiveren Hütten. Doch es passiert nicht. (Okay jetzt hab ich wieder weiiiiiit ausgeholt;)
Zudem muss Hype ja nicht gleich bedeuten, das sich ein Anime gut verkauft. Du belegst es ja selbst mit Parasyte und Zankyou no Terror. Daher kann ich selbst das mit dem Hype und dessen Beeinflussung als Verkaufsgrund nicht gelten lassen. Du solltest das ja wissen. Mit Gundam verhält es sich ja ähnlich.

1. Obiges Beispiel mit Seed Destiniy beweist das der Hype entscheiden ist.

2. Zu den zwei anderen Animes hab ich mich auch oben geäußert.
Endscheidend ist nicht der Hype im Westen, sondern in Japan. Ob man Hype jetzt so nennen will oder nicht.

3. Massenphänomen nennt man solcherart Beeinflussung. Immer wieder mitzuerleben. Beispiel Kino, miese Fortsetzungen, die wesentlich mehr Geld einspielen. Und wenn man glaubt man ist immun, dann irrt man sich.

4. Selbst allgemein als übel bezeichnete Animes können durch einen Hype gerettet werden. Beispiel: Gundam Reconguista in G, da hat der Yoshiyuki Tomino (Kill 'Em All Tomino) Bonus "gezogen". Was ich mir nur als Tomino Hype (oder wenn man so will Fanbase) erklären kann. Immerhin wurde dieser Anime selbst von der japanischen Kritik verrissen. Die Zahlen waren nicht berauschend, aber doch kein wirklicher Flop.


Ums klar zu stellen, ich will Keinem irgendwelche Animes madig machen.

Bei Kekkai Sensen wundert es mich tatsächlich. Hätte ich nicht erwartet. Ich persönlich empfand den Anime als mässig. Nicht schlecht, aber leider auch nicht so gut, wie erhofft. Naja, eine Folge fehlt ja eh noch.

Ist interessant. So sehe ich diesen Anime auch teilweise (zumindest am Anfang). Allerdings zieht er bei den späten Folgen auf einmal an, da hat man den Eindruck als hätte sich ein Knoten gelöst. Ich behaupte mal, dieser Anime hatte Startschwierigkeiten aber jetzt sehe ich Potenzial.
Auch ist er schön bunt und irre. Sowas ist tendenziell beliebt bei den Japanern.
Und dann hätten wir noch den Yasuhiro Nightow "Bonus".


Was mich interessiert, hat die Anime Industrie eigentlich auch mit dem Sommerloch zu kämpfen?
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Murakumo

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 11 Monate her #671286

  • Vergil90
  • Vergil90s Avatar
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Beiträge: 522
  • Dank erhalten: 501
Also erstmal....urgh, dein Post ist ja zur Hälfte voll mit Gundam. Ich weiß, das dass dein Fachgebiet ist, aber ich wollte jetzt nicht unbedingt was dazu hören xD.

Sniperace schrieb:
Ergo.......Fans kaufen, weil sie? Fans sind;) Sowas bezeichne ich als Hype, klar kann man es auch als treue Fanbase bezeichnen. Ich hab schon gemerkt, das Hype oder Overhype als negative Wörter wahrgenommen haben.
Eben nicht. Hype geht für mich weit darüber hinaus. Hype bedeutet, das etwas völlig in die Decke schießt, und eine gigantische Bekanntheit überall auslöst. Meist kommt sowas auch aus dem Nichts, siehe Attack on Titan. Und danach spricht jeder darüber. Das hatte vor dem Anime sicher auch schon ein paar treue Fans. Aber nach dem Anime sprang das in neue Dimensionen, und wird jetzt ausgeschlachtet, wie der alte Benz meines Opas. Nur weil es von einem Produkt treue Fans gibt, bedeutet das noch nicht, das es ein Hype Anime ist. Auch Parasyte hat sicher solche Fans. Und wenns nur einer ist. Ist es deswegen Hype? Das ist mir zu simpel. Wenn etwas in Japan wirklich "gehypt" wird, dann kriegt man das auch im Westen mit, sollte man sich ein wenig umhören. Love Live und Kancolle sind da schöne Beispiele. Für alles andere, sind wir beide zu weit weg, um das beurteilen zu können.

Zuallererst der Hype im Westen (um Fate) ist für die japanischen Zahlen schnuppe. Und Parasyte und Zankyou no Terror sind ein gutes Beispiel eben weil sie Japan gefloppt sind, obwohl sie im westlichen Raum viele Fans hatten.
Ich weiß. Deswegen hab ich es ja erwähnt. Den Fate hat ja auch im Westen in gewissen Kreisen einen kleinen Hype ausgelöst. Diesen haben wir mitbekommen. Was Japan angeht, wissen wir nichts. Wir haben lediglich die Verkaufszahlen. Das ist aber zu wenig, um direkt solche Urteile zu fällen.

Ich weiß das du am Ende im Grunde nur sagen willst, das sich Fate dadurch verkauft, weil es ein etabliertes Franchise ist, dass fast schon Erfolg garantiert. Aber dafür ist Hype doch schlicht das falsche Wort. Da gibt es bessere.

Also mich schreckt es nicht wirklich (ist mir auch nicht wirklich neu). Japan ist und bleibt ein teurer Ort, selbst Essen ist ein äußerst teurer Spaß (außer man ernährt sich nur von Nudeln und Reis). Alles ist teuer.
Ich denke, die Zeiten haben sich geändert. Bevor ich nach Japan gegangen bin, hat man mir das auch immer gepredigt. Aber das stimmt nicht. Alles in Japan kostet ungefähr genauso viel wie in Deutschland. Egal ob Essen, wohnen oder sonst was. Es gibt einige Dinge die sind da sogar billiger als bei uns. Ich habe dort super leben können, bin teilweise 2x am Tag Essen gegangen. Außer Sushi und Maid Cafes sind alle anderen Essenslocations in der Relation sehr preiswert, egal ob gehobener Standard oder simpler Ramenladen. Und das selbst im Zentrum von Tokio. Egal ob Ikebukuro oder Shibuya. Draußen auf dem Land lässt es sich sogar richtig günstig leben. Klar, als Ausländer hab ich von dem schwachen Yen profitiert, aber dennoch ist das alles überhaupt nicht so dramatisch. Ich habe dort über einen längeren Zeitraum gut leben können, und war in fast jeder Großstadt, sowie auch einige Zeit im Nirgendwo. Selbst ein Onsenbesuch mit traditionellem Stil ist recht preiswert...und auch empfehlenswert. Ich sage nicht das Japan ein billiges Pflaster ist, aber du unterschätzt wie teuer Deutschland inszwischen ist.

Ist interessant. So sehe ich diesen Anime auch teilweise (zumindest am Anfang). Allerdings zieht er bei den späten Folgen auf einmal an, da hat man den Eindruck als hätte sich ein Knoten gelöst. Ich behaupte mal, dieser Anime hatte Startschwierigkeiten aber jetzt sehe ich Potenzial.
Naja, Startschwierigkeiten? 10 Folgen lang, oder wie? xD. Ich fand Folge 11 gut. Aber das war die erste und einzige Folge die sich wirkich auf den Plot und das Ganze mit White und Black konzentriert hat. Alles davor war fast episodisch, mit ein paar Brotkrümmeln am Ende versehen. Das ist mir persönlich zu wenig. Und selbst wenn die letzte Folge göttlich wird, wird es der Anime im gesamten wohl nicht von seiner Mässigkeit abkommen. Dafür ist er einfach zu lange nicht gut genug gewesen.
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von Vergil90.

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 11 Monate her #671347

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2154
  • Dank erhalten: 1948
Vergil90
Also erstmal....urgh, dein Post ist ja zur Hälfte voll mit Gundam. Ich weiß, das dass dein Fachgebiet ist, aber ich wollte jetzt nicht unbedingt was dazu hören xD.

Du hast doch Gundam erwähnt;) Und gerade die Gundam Saga ist perfekt um Hype, Fanbase, Erfolg, Vermarktung usw., zu erklären. Keine andere Anime Reihe steht mehr für Kommerz und clevere Vermarktung. Auch ist die Gundamreihe ein perfektes Beispiel das DVD Verkaufszahlen nix zu bedeuten haben - einfach weil damit nicht der Hauptgewinn gemacht wird.
Dazu kommt die Tatsache, das die finanziellen Informationen zu dieser Reihe sehr leicht zu finden sind.
Nur weil es von einem Produkt treue Fans gibt, bedeutet das noch nicht, das es ein Hype Anime ist. Auch Parasyte hat sicher solche Fans.

Fans hat Parasyte in Japan sicher, nur wie alt sind die jetzt? Kaufen die noch was zum Thema Parasyte? Höchstwahrscheinlich nicht, ist und bleibt eine Alterfrage. Weswegen es auch schon einmal einen Einbruch in den gesamten Animezahlen gab (was eindeutig mit der schrumpfenden Zahl junger Menschen und der Überalterung in Japan zu tun hatte). Durch neue Wege der Vermarktung, die uns unsere neue gläserne und vernetze Welt bittet, hat man sich aber mittlerweile wieder davon erholt.
Ich weiß das du am Ende im Grunde nur sagen willst, das sich Fate dadurch verkauft, weil es ein etabliertes Franchise ist, dass fast schon Erfolg garantiert. Aber dafür ist Hype doch schlicht das falsche Wort. Da gibt es bessere.
Lassen wir es so stehen, damit kann ich leben.
Also mich schreckt es nicht wirklich (ist mir auch nicht wirklich neu). Japan ist und bleibt ein teurer Ort, selbst Essen ist ein äußerst teurer Spaß (außer man ernährt sich nur von Nudeln und Reis). Alles ist teuer.
Ich denke, die Zeiten haben sich geändert. Bevor ich nach Japan gegangen bin, hat man mir das auch immer gepredigt. Aber das stimmt nicht. Alles in Japan kostet ungefähr genauso viel wie in Deutschland. Egal ob Essen, wohnen oder sonst was. Es gibt einige Dinge die sind da sogar billiger als bei uns. Ich habe dort super leben können, bin teilweise 2x am Tag Essen gegangen. Außer Sushi und Maid Cafes sind alle anderen Essenslocations in der Relation sehr preiswert, egal ob gehobener Standard oder simpler Ramenladen. Und das selbst im Zentrum von Tokio. Egal ob Ikebukuro oder Shibuya. Draußen auf dem Land lässt es sich sogar richtig günstig leben. Klar, als Ausländer hab ich von dem schwachen Yen profitiert, aber dennoch ist das alles überhaupt nicht so dramatisch. Ich habe dort über einen längeren Zeitraum gut leben können, und war in fast jeder Großstadt, sowie auch einige Zeit im Nirgendwo. Selbst ein Onsenbesuch mit traditionellem Stil ist recht preiswert...und auch empfehlenswert. Ich sage nicht das Japan ein billiges Pflaster ist, aber du unterschätzt wie teuer Deutschland inszwischen ist.

Du sagst es ja fast selber;) Du hast dort Urlaub gemacht bzw. hast eine gewisse Zeit dort gelebt, aber ein Japaner lebt dauerhaft dort, hat den schwachen Yen, muss Steuern zahlen hat generell viele Dinge zu bewältigen, die nur verständlich sind wenn man Japaner ist. Eventuell sehe ich es auch anders weil ich, indirekt, oft mit den nicht so rosigen Wirtschaftsdaten da drüben zu tun hab und ein guter Kumpel öfter geschäftlich drüben ist.

Und das der Tourismus massiv gefördert wurde hab ich schon gehört, als ich drüben war (ist schon eine Zeit her), war´s noch etwas zäher. Aber es ist auch klar warum es so ist. Ausländischer Tourismus wird einfach wichtiger (weswegen auch die Preise mittlerweile stimmen und der Service;), weil man sich so ein Geschäft jetzt einfach nicht mehr entgehen lassen darf.
Warum?
Weil die Wirtschaftslage schlecht ist, bzw. kann man sagen sie stagniert (sie war allerdings schon mal schlechter). Ich hab damals die Obdachlosen (vor allem ältere Leute) gesehen und ein Kumpel von mir, der geschäftlich vor kurzem drüben war auch.
Aufgrund der hohen Verschuldung, der schlechten Wirtschaftslage (die in Japan wirklich zäh und langlebig ist) sind die Preise auch (vergleichsweise) niedrig, allerdings sollte man auch bedenken wie viel die Leute derzeit verdienen oder ob sie alle einen ordentlichen Job haben. Und es ist nicht mehr so simpel wie früher, viele Dinge sind mittlerweile weg. Wie Gesunden Untersuchungen oder Kindergarten auf Kosten der Firma als Beispiel. Und die Lebenserhaltungskosten sind und bleiben hoch.
Wohnraum kostet in Japan, einfach weil sie übervölkert sind, klar ist auf dem Land billiger, jedoch hat man dann andere Kosten zu tragen. Außer man arbeitet dort - was aber im Wiederspruch zum japanischen Weg steht, der immer einen Aufstieg anstrebt, wenn nicht Selber, dann die Kinder.
Nahrung ist auch nicht wirklich billig, einfach weil sie Alles importieren müssen. Zwar profitieren die Japaner von billigen Essen aus China (und teilweise USA - Hormonfleisch;). So wie wir auch;) (Okay das Hormonfleisch aus den USA will ich nicht. Doch der Japaner braucht auch das Geld dafür, was aber für viele andere Dinge drauf geht. Ich hab die Preise in den Restaurants damals auch nicht so extrem empfunden, jedoch waren die Preise in den Geschäften schon höher als bei uns (ist aber schon eine Weile her, kann sein, dass der Yen damals stärker war), vor allem was verderbliche Nahrungsmittel angeht, die einfach nicht vom Mutterland gedeckt werden können. Auch sollte man nicht unterschätzen, dass Stände, Restaurants usw. in Japan wichtiger sind (und damit häufiger genutzt werden) als bei uns. Der Grund liegt an den kleinen Wohnungen (teilweise ohne richtige Küche) und oder zu wenig Zeit zum Kochen (sind ja Workaholics) - ist im Übrigen durch Studien belegt. Weswegen sie auch mit Abstand die besten Fertiggerichte machen - und zwar ohne Glutamat, so wie bei uns:(

Und nochmal die Lebenserhaltungskosten sind dort drüben hoch. Warum haben so viele nur eine kleine Wohnung oder keine richtige Küche, warum gibt's noch immer Badehäuser und Substandart Wohnungen? Von den ganzen jungen Leuten die eine super Bildung haben, sich aber trotzdem um jeden Job streiten müssen, von Leuten die geringe Bildung haben mal abgesehen. Weil wir Europäer einfach nicht viel von der untersten Schicht in Japan mitbekommen (die gewachsen ist). Genauso wenig bekommen wir von den ganzen Schülern mit, die an der Schule zerbrechen (sind ja nur über eine Million), auch wenn dieses Thema mittlerweile sogar in Manga und Anime thematisiert wird.

Wer sich darüber beschwert in einem mitteleuropäischen Land wie Deutschland oder Österreich zu leben, der hat keine Ahnung. Bei uns gibt's ein für jeden (nicht wie in den USA) zugängliches ordentliches Gesundheitssystem. Ordentliche Soziale Auffangnetze (auch wen ich kein Freund des deutschen bin). Vergleichsweise wenig Druck in Arbeit und Schule. Jobs sind vorhanden, ja klar gibt's Arbeitslose, doch in einem kapitalistischen System (was noch immer das effektivste ist) geht es auch nicht anders. Lebenserhaltung ist tragbar, ich gehe soweit, dass jeder ein Drittel weniger brauchen würde als er verdient, was nicht gern gehört wird, was aber so ist. Wir verschwenden einfach viel, geben viel Geld für Unterhaltung und Angeberei (Auto, große Wohnung) aus und denken wenig nach bzw. planen. Warum? Weil´s uns vergleichsweise gut geht - bzw. der Mix stimmt.
Naja, Startschwierigkeiten? 10 Folgen lang, oder wie? xD. Ich fand Folge 11 gut. Aber das war die erste und einzige Folge die sich wirkich auf den Plot und das Ganze mit White und Black konzentriert hat. Alles davor war fast episodisch, mit ein paar Brotkrümmeln am Ende versehen. Das ist mir persönlich zu wenig. Und selbst wenn die letzte Folge göttlich wird, wird es der Anime im gesamten wohl nicht von seiner Mässigkeit abkommen. Dafür ist er einfach zu lange nicht gut genug gewesen.

Da reden wir offensichtlich aneinander vorbei. Ich sehe es wiegesagt ähnlich, auch wenn ich eventuell die eine oder andere Folge vorher bereits Potenzial sehe. Auch ich sehe die meisten anderen Folgen episodisch, auch wenn in Hintergrund immer die Gefahr zu sehen ist. (Und zehn Folgen sind nichts, es kommt Uns nur so vor, weil wir alle schon an die unseligen 12er Anime gewöhnt sind)
Und bei diesem Anime geht es jetzt um die Zukunft;) Und es ist die Möglichkeit da, dass es sowas wie eine Zukunft für diesen Anime geben könnte;) Fakt ist die Japaner haben ihn gemocht, obwohl wir im Sommerloch sind. Und es wurde am Ende massiv rumgeschraubt, was in diesem Fall positiv zu sehen ist.
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von Sniperace.

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 10 Monate her #677158

  • Sora..
  • Sora..s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • I don't want to become the same as the others.
  • Beiträge: 331
  • Dank erhalten: 405
DonAnimus schrieb:
Lodrahil schrieb:
Dies ist der Thread zu den Anime-Verkaufszahlen der Frühlingsseason 2015.

Warum sind Verkaufszahlen wichtig? Weil Anime-Studios mit ihren Animes natürlich Geld verdienen wollen, ist die Höhe der Verkaufszahlen einer der wichtigsten Gradmesser für den Erfolg oder Nichterfolg einer Serie – und damit auch über die Aussichten auf mögliche Fortsetzungen.

Hinweise zum Thread:
- in diesem Thread finden sich nur die Zahlen zum ERSTEN Volume; Animes erscheinen aber in 5-13 Volumes. Entscheidend für den Erfolg ist der Durchschnitt aus allen Volumes, daher sind die Zahlen hier nur ein erster Eindruck.
- neue Zahlen erscheinen immer Dienstags, eine vollständigere Liste folgt Donnerstags/Freitags.
- die Manabi-Grenze ist die Grenze, an der ein durchschnittlicher Anime i.d.R. kein reines Verlustgeschäft mehr ist. Aufgrund vieler Faktoren, wie Produktionskosten, Merchandising-Einnahmen, etc. ist diese Grenze aber nur ein sehr grober Richtwert und nicht als feste Grenze zu verstehen.

Bei Fragen/Unklarheiten/entdeckten Fehlern einfach hier im Thread fragen oder auch gerne per PN bei mir melden.

TitelAnzahl verkaufter EinheitenÄnderungenAnmerkungen
Kekkai Sensen19,371+771 +2416
Yahari Ore no Seishun Love Comedy wa Machigatteiru. Zoku11,478
---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- -------- ---- ---- 10,000 Grenze -------- ---- ---- -------- ---- ---- ---- ----
Show By Rock!!*8,598
Hibike! Euphonium*7,836+1281
Hello!! Kiniro Mosaic*5,957
Owari no Seraph*5,784Event-Ticket
Nisekoi 2*5,275
Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatteiru darō ka?*5,135
---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- -------- Manabi Grenze (2899)---- ---- -------- ---- ---- ---- ----
Plastic Memories *2,601
Nagato Yuki-chan no Shoushitsu*2,524
Gunslinger Stratos: The Animation*2,142Volume 2: 738 (-65%)
Houkago no Pleiades*1,756[/b]
Triage X*1,730
Ninja Slayer from Animation*1,667
Mikagura Gakuen Kumikyoku*,*934
Re-Kan!*,*840
Ore Monogatari!!*,*786
Etotama*,*683
Danna ga Nani o Itteiru ka Wakaranai Ken 2-sure-me*,*453One-Shot Release
---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- -------- Keine Zahlen bekannt---- ---- -------- ---- ---- ---- ----


Zur Einordnung der Zahlen ein grobes Schema: [ Zum Anzeigen klicken ]

Vollständige Zahlen am Donnerstag:

Neuerscheinungen für nächste Woche
Uta no Prince-sama Maji Love Revolutions // 2015/07/01


Noch nicht veröffentlicht:
Kyoukai no Rinne // 2015/07/15
Gintama° // 2015/07/22
Punchline // 2015/07/22
Arslan Senki // 2015/07/23
Grisaia no Meikyuu // 2015/07/23
High School DxD BorN // 2015/07/24
Shougeki no Souma // 2015/07/29
Denpa Kyoushi // 2015/08/26
Grisaia no Rakuen // 2015/08/26
Yamada-kun to 7-nin no Majo // 2015/08/26
Takamiya Nasuno Desu! ~Teekyuu Spin-off~ // 2015/08/28
Teekyuu Season 4 // 2015/08/28
Fate/stay night Unlimited Blade Works Second Season // 2015/10/07


Kommentare und Prognose für Fortsetzungen

Yahari Ore no Seishun Love Comedy wa Machigatteiru. Zoku (Ligt-Novel Adaption)
Die Verkaufszahlen bewegen sich hier mi über 11.000 erneut auf dem selben guten Niveau wie die erste Staffel. Eine dritte Staffel dürfte in diesem Fall aber unwahrscheinlich und schwierig realisierbar sein. Das liegt einfach daran, dass die Serie auf der gleichnamigen Light-Novel Adaption von Watari Wataru basiert. Von der exisiteren bislang 11 Bände, wobei Band 11 am 24 Juni erschienen ist, und auch in der zweiten Staffel mit den letzten beiden Folgen bereits verarbeitet wurde. Das Cliffhanger-Ende ist also genau dasselbe wie in der LN.
Die Story geht also natürlich noch weiter, aber der Autor hat bereits angekündigt, dass die Reihe sich ihrem Ende zubewegt. Es werden also vermutlich nur noch 1-2 Bände erscheinen - und damit wohl zu wenig für eine vollständige Staffel.

ich würde sagen das eine Fortsetzung sehr wahrscheinlich ist . Bei fehlende Folgen machen die Studios ja oft ein etwas längere OVAs . von daher....BITTE NIMM MIR NICHT MEINE LETZTE HOFFNUNG :D

VERDAMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMT!!!! Was? Nö, dass kann nicht wahr sein...
Ich hab angefangen den Anime zu lieben und will ein Pärchen und Kuss sehen...(Yukino x Hiki)
Ich hoffe sehr, dass sie eine OVA machen, ich möchte das Ende sehen und ich hasse ein offenes Ende...Möchte den Anime als Meisterwerk abstempeln...
Verdammt bin jetzt traurig...
Naja mal sehn vlt ändert sich es und es werden noch 5 Bände erscheinen oder ein OVA wie bei Kokoro Connect.

Avatar and Signatur made by Diaa. Thank you!

|| Status: Reading Magika || MyAnimeList || Waiting for Flowers 3 ||
Folgende Benutzer bedankten sich: XDrake

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 10 Monate her #678474

  • Taktlos
  • Taktloss Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 12
Traurig...
Einfach nur traurig, wie Ore no Monogatari sich so schlecht verkauft hat.
War einer der besten Animes 2015 (meiner Meinung nach) :(
Verstehe die Japaner einfach nicht...
Folgende Benutzer bedankten sich: Yuumeji, Flimmer

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 8 Monate her #693123

  • Shillo
  • Shillos Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 2
Aktualisiere mal bitte die Liste, so dass auch die ganzen Titel wie Shokugeki no Soma etc zu sehen sind. Es steht ja im Thread, dass der Großteil der noch nicht veröffentlichten Animes schon längst fällig wäre.
Danke schon einmal im Voraus.

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 8 Monate her #694022

  • Lodrahil
  • Lodrahils Avatar Autor
  • Forumsleitung
  • Forumsleitung
  • 2B or not 2B, that is the question #YakitoriDon
  • Beiträge: 1089
  • Dank erhalten: 3806
Shillo schrieb:
Aktualisiere mal bitte die Liste, so dass auch die ganzen Titel wie Shokugeki no Soma etc zu sehen sind. Es steht ja im Thread, dass der Großteil der noch nicht veröffentlichten Animes schon längst fällig wäre.
Danke schon einmal im Voraus.

Ist nun aktualisiert. Sorry für die Verspätung.

Wobei ich nur kurz anmerken möchte, dass ich das ganze aus Spaß mache, und es da kein Anrecht für irgendjemanden gibt, dass ich diese Liste führe und aktuell halte. Von daher bitte keinen fordernden Tonfall "Mach doch endlich mal!" anschlagen; es gibt auch andere Seiten, wo man das nachlesen kann, wenn ich, aus welchen Gründen auch immer, nicht aktuell bin was das instandhalten der Liste angeht ;-)

Made by Yuriko.
Folgende Benutzer bedankten sich: needdarklove, Shillo, Belmont, Aventhur

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 8 Monate her #694248

Lodrahil schrieb:
Shillo schrieb:
Aktualisiere mal bitte die Liste, so dass auch die ganzen Titel wie Shokugeki no Soma etc zu sehen sind. Es steht ja im Thread, dass der Großteil der noch nicht veröffentlichten Animes schon längst fällig wäre.
Danke schon einmal im Voraus.

Ist nun aktualisiert. Sorry für die Verspätung.

Wobei ich nur kurz anmerken möchte, dass ich das ganze aus Spaß mache, und es da kein Anrecht für irgendjemanden gibt, dass ich diese Liste führe und aktuell halte. Von daher bitte keinen fordernden Tonfall "Mach doch endlich mal!" anschlagen; es gibt auch andere Seiten, wo man das nachlesen kann, wenn ich, aus welchen Gründen auch immer, nicht aktuell bin was das instandhalten der Liste angeht ;-)
An der Stelle mal kurz ein Dankeschön von mir, dass du dir immer die Mühe machst:) ich schaue mir immer sehr gerne die Verkaufszahlen der jeweiligen Seasons an und deshalb finde ich es super dass es hier jemanden gibt der das alles zusammenstellt.^^
Folgende Benutzer bedankten sich: Lodrahil

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 8 Monate her #695293

jo wollte mich auch mal bedanken lodrahil für die ganze arbeit die du investierst! :)

kennst du vlt ne andere seite die das auch regelmäßig machst? ist ja verständlich wenn du nich so oft zeit hast. finde nämlich zur sommerseason nicht wirklich irgendwas oder sind die noch nicht draußen? die verkaufszahlen

Anime-Verkaufszahlen - Frühling 2015 3 Jahre 7 Monate her #700274

  • Kyarika
  • Kyarikas Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 4
Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit den Verkaufszahlen, denn ich hätte es schlimmer erwartet.
Was mich aber stört ist dass Ore Monogatari!! nur sehr wenige gekauft haben.
Aber Teekyuu 4 im Gegensatz mehr als doppelt so viel (das ist keine Beleidigung gegenüber dem Anime Teekyuu), aber Ore Monogatari!!
hat so viel Pozenzial. *o-toohappy*
Aber naja man kann da nun mal nichts da gegen tuhen. *o-cryrun*
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Powered by Kunena Forum