THEMA: Würdet ihr gerne in Japan Leben?

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 2 Jahre 1 Monat her #748629

Die Antwort lautet: Definitiv ja!

Natürlich stellt man sich gleichzeitig die Frage, ob man in der Lage ist die Lebenskosten aufrechtzuerhalten
und vor allem ob eine Zukunft dort möglich ist. Es würde keinen Sinn machen, den Koffer zu packen und dem
`japanischen Traum´ hinterherzulaufen, sondern man sollte zunächst eine Urlaubsreise nach Japan planen, um sich selbst
ein Bild von der Wirklichkeit zu verschaffen. Mein Vorschlag wäre es mit Freunden oder Familie einen schönen Flug
dorthin zu buchen! Jedoch warne ich schon mal vor den 12h+ Flugstunden :OO Ich selbst stamme aus Asien und aus meiner Sicht
herrscht dort eine ganz ganz andere Atmosphäre als in den typischen deutschen Städten und die ist nicht jedermans Sache!

Da ich ebenfalls ein mögliches Leben in Japan führen würde, stelle ich mich den Leuten zur Verfügung, die ebenfalls Intresse
haben-> Feel free to add me and share your thoughts! :)
Folgende Benutzer bedankten sich: skzaim

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 2 Jahre 1 Monat her #750274

Ja

Lebe ja auch momentan in Osaka ^^
Ich finde es super Sushi und Ramen jeden Tag.

Arbeit hier auch als Englischlehrer und helfe Leuten mit Lähmung in einer Tagesstätte.

Ich liebe es ( meine Meinung )
Folgende Benutzer bedankten sich: HebiHime

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 1 Jahr 11 Monate her #758678

  • MaadMoiselle
  • MaadMoiselles Avatar
  • Offline
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Ich lebte nur noch weil ich am leben war.
  • Beiträge: 330
  • Dank erhalten: 100
Spontan würde ich eigentlich sagen "Ja total gerne." - Letztendlich würde ich es aber nie tun, auch wenn ich alle Möglichkeiten dazu hätte.

Ich bin einfach zu westlich aufgewachsen. Schon alleine die Ernährung wäre für mich eine Umstellung & sowas wie Fisch kann ich absolut nicht leiden. Dann die Wohnart. Zum Beispiel leben in Tokyo die Leute oftmals in ein-Zimmer-Wohnungen die total eng & nicht mal günstig sind. Dann der Straßenverkehr, ich glaube wir kennen alle die Menschenmassen auf den Straßen & den Allgemeinen Verkehr in Japan. Und die Sprache ist natürlich auch nicht so leicht. Aber so länger ich darüber nachdenke so unmöglicher wirkt es für mich. Auch wenn Japan unheimlich cool ist & mir dort alles gefällt.

Ich meine, mir gefallen sehr viele Orte, die ich alle mal bereisen will, aber ich würde nicht überall leben wollen. Für Reisen sind die Orte super.

"Es tut nichts zur Sache wie viele Bekanntschaften wir haben, wir sind alle allein!" - Mei Misaki, Another


Würdet ihr gerne in Japan Leben? 1 Jahr 11 Monate her #759402

GermanRuffy schrieb:
Urlaub: Ja
Leben: Nein

Gründe, warum ich nicht in Japan leben möchte:

1) Extremer Narzissmus

In Japan muss man durchschnittlich deutlich länger und härter arbeiten, als hier im deutschsprachigen Raum und kann sich kaum oder gar nicht erlauben mal einen Tag zu fehlen. (Auch wenn man richtig krank ist !)

2) Gesellschaftlicher Druck

Wo man hier in Deutschland für das Jogginganzug tragen in der Öffentlichkeit schief angeschaut wird, ist es in Japan nicht nur damit deutlich extremer. Es reicht schon aus, wenn man dort im Bus oder in der Bahn telefoniert, dass man für die nächsten 3 Monate der Arsch der Nation ist ...

3) Dezenter Fremdenhass

Ausländer sind in Japan nicht sonderlich gerne gesehen (auch deutsche).

Aus den selben Gründen würde ich dort ebenso nicht leben wollen, sry alle, aber denke daraus resultierend wird das wohl der Grund für die hohe Suzid und Gewaltrate dort sein, zum Urlaub zu machen wäre es sicher schön, aber zum Leben denke ich nicht.
Denke das vergessen viele bei ihrer Japanliebe, und diese Themen werden auch so gut wie nie in Animes angeschnitten und das gibt doch zu denken.

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 1 Jahr 11 Monate her #760233

  • RDK
  • RDKs Avatar
  • Offline
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 37
Rubymoon schrieb:
GermanRuffy schrieb:
Urlaub: Ja
Leben: Nein

Gründe, warum ich nicht in Japan leben möchte:

1) Extremer Narzissmus

In Japan muss man durchschnittlich deutlich länger und härter arbeiten, als hier im deutschsprachigen Raum und kann sich kaum oder gar nicht erlauben mal einen Tag zu fehlen. (Auch wenn man richtig krank ist !)

2) Gesellschaftlicher Druck

Wo man hier in Deutschland für das Jogginganzug tragen in der Öffentlichkeit schief angeschaut wird, ist es in Japan nicht nur damit deutlich extremer. Es reicht schon aus, wenn man dort im Bus oder in der Bahn telefoniert, dass man für die nächsten 3 Monate der Arsch der Nation ist ...

3) Dezenter Fremdenhass

Ausländer sind in Japan nicht sonderlich gerne gesehen (auch deutsche).

Aus den selben Gründen würde ich dort ebenso nicht leben wollen, sry alle, aber denke daraus resultierend wird das wohl der Grund für die hohe Suzid und Gewaltrate dort sein, zum Urlaub zu machen wäre es sicher schön, aber zum Leben denke ich nicht.
Denke das vergessen viele bei ihrer Japanliebe, und diese Themen werden auch so gut wie nie in Animes angeschnitten und das gibt doch zu denken.

Das so eine Auflistung gerade vom mittlerweile gesperrten User "GermanRuffy" kommt ist mehr als eine Farce...

Jede/s realexistierende/s Gesellschaft/System hat ihre negativen Seiten, mal mehr, mal weniger, auch Japan ist davon nicht frei.

Daher will ich mich mal zu den genannten Punkten äußern.

1) Narzissmus

Narzissmus bzw. narzisstische Persönlichkeiten findet man überall, mal mehr, mal weniger, allerdings hat die Begründung nichts mit der Thematik zu tun, dies passt eher zu Punkt 2).

2) Gesellschaftlicher Druck

Gewalt und Mobbing (Ijime) sind in Japan keine Seltenheit und kommen in allen gesellschaftlichen Bereichen vor, wobei man dabei beachten muss, dass dies meist Abseits der Öffentlichkeit geschieht und da es sich hierbei nach wie vor um ein Tabu-Thema in Japan handelt sind die Opfer meist auf sich selbst gestellt, was nicht selten in Gegengewalt oder Suizid endet.

a) Arbeit

In Japan ist es auch heutzutage noch üblich, dass man seinen Arbeitgeber absolute Treue schwört, woraus die mehr oder weniger freiwillige Mehrarbeit, die Anwesenheit auch bei Krankheit und der Verzicht auf Urlaub resultieren, weil man ansonsten Konsequenzen befürchtet. Diese ausgeprägte Loyalität führt in Japan nicht selten auch zum Tod durch Überarbeitung. Dagegen gibt es dann noch die so genannten Freeter, die sich nicht an Unternehmen binden wollen und von einem zum anderen Job wechseln, allerdings sehr schlecht bezahlt werden.

b) Schule und Studium

In Japan herrscht ein sehr hoher Leistungsdruck im Bildungssystem. Es gibt keine Möglichkeit des Sitzenbleiben wie hierzulande in den Schulen, dass heißt jeder Schüler unabhängig seiner Leistungen wird versetzt. Hinzu kommen die ganzen Aufnahmeprüfungen, teilweise schon an den Mittelschulen, insbesondere den privaten und nicht nur an den Oberschulen/Fachoberschulen, sowie den Hochschulen und Universitäten, diese sind im Niveau variabel, dass heißt je besser der Ruf und je höher das Ausbildungsniveau desto höher der Schwierigkeitsgrad der Aufnahmeprüfung. Des Weiteren sind auch die Studiengebühren im vgl. zu vielen anderen Ländern sehr hoch.

c) Privat

Die meisten Japaner achten darauf in der Öffentlichkeit nicht aufzufallen und verbergen ihr wahren Gesicht. Auch gibt es aufgrund der immer steigenden Lebenserhaltungskosten viele so genannte parasitäre Singles im Land, die noch mit 20+ - xx bei ihren Eltern leben, diese gibt es allerdings auch immer mehr hierzulande aufgrund magelnden bezahlbaren Wohnraum, insbesondere in den Großstädten. Hinzu kommen natürlich auch die ganzen festgelegten Verhaltensregeln, die allerdings nicht nur negativ sind.

3) Rassismus

Rassismus ist nicht nur ein Problem in Japan sondern in allen Ländern, wo ein starker Nationalismus innerhalb der Gesellschaft vorherrscht, wir Deutschen sollten uns diesbezüglich so oder so eher zurückhalten und nicht auf andere zeigen, gerade aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Gesellschaft und Politik.


Übrigens gibt es genug Mangas und Animes die diese Themen behandeln, allerdings nur nicht so offensichtlich und oftmals in einen anderen Kontext. ;)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 1 Jahr 11 Monate her #760995

Also ich würde sehr gerne in Japan leben.

Auf Urlaub war ich schon dort und hat mir recht gut gefallen.
Unser Reiseführ war auch so freundlich (typisch für einen Japaner) einige Infos zu sammeln mit dem man rechnen muss wenn man in Japan leben will.

Japanisch hab ich schon mal teilweiße selbst begonnen zu lernen und wenn sichs von meiner Arbeit her ausgeht würde ich gerne nächsten Monat den ersten richtigen japanisch Kurs machen.
Von den Partikeln und der ungewohnten Satzstellung mal abgesehen ist Japanisch jetzt gar nicht mal so schwer.
Sprechen kann mans wenn man die Grammatik und Vokabeln mal drauf hat gleich mal, das schwierigste (mir persönlich) ist das Schreiben also die Kanji .... die sind echt hart.

Das mit dem lange Arbeiten bin ich gewohnt ... immerhin arbeite ich auch jetzt manch mal 24/7 und das für mindesten ein halbes Jahr, Urlaub nehm ich mir auch nur sehr selten ... höchstens ne Woche zu Weihnachten und eine im Jahr (ok für japanische Verhältnisse ist das schon ne Woche zu viel :P).

Was mir halt besonders abgehen wird ist damit ich fast jeden Tag Fleisch esse, ... kann man in Japan auch is aber sau teuer ... gut damit ich Meeresfrüchte und Reis lieber habe ... aber ein gute Wienerschnitzel würde mir trotzdem abgehen.



Und RDK hatts schon an gesprochen, was den Rassismus angeht stehen wir mit den Japaner sicher auf einer Stufe nur damit halt wir in Japan die Ausländer wären.

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 1 Jahr 11 Monate her #761117

  • NaitoNeko
  • NaitoNekos Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Your local redhead
  • Beiträge: 111
  • Dank erhalten: 18
In Japan leben ist natürlich so ne' Sache, im ersten Moment würde auch ich "Ja" schreien, welcher Otaku will denn schon nicht direkt an seiner Quelle wohnen? Wenn man allerdings weiter darüber nachdenkt, wird halt auch klar, dass es nicht ganz so einfach ist dort zu leben. Ich persönlich bin deswegen auch sehr unentschlossen :/. Zuerst mal würde ich sagen: Auf gar keinen Fall alleine. Ich würde niemals alleine nach Japan ziehen - ich kenne dort auch niemanden und wenn man so ganz auf sich gestellt ist - keine schöne Vorstellung. Mit einer Freundin oder auch mehreren hingegen könnte ich es mir vorstellen, man muss ja auch nicht die ganze Zeit aneinander kleben, aber es ist dennoch gut im Notfall jemanden zu haben.
Wenn ich also Leute hätte, die Lust hätten mit mir nach Japan zu ziehen, ich die Sprache gut genug kann und auch eine vernünftige Ausbildung sowie das richtige Kleingeld habe, dann würde ich es tun.
Bis dahin habe ich aber auch noch genügend Zeit, haha. Ein Urlaub in Japan ist aktuell das, was ich eher ansteuere, das dürfte erstmal reichen :3.

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 1 Jahr 10 Monate her #763286

  • YumeRiachii
  • YumeRiachiis Avatar
  • Offline
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Dieser Benutzer ist lernresistent.
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 23
Kommt ganz darauf an.

Ich spreche seit 2 Jahren fließend Japanisch und habe auch war auch ein Jahr lang in Japan, aber ob ich dort leben würde? Vermutlich würde ich sogar dort leben wollen. Ich mag die Menschen, die Kultur (auch wenn ich nicht mit allen einverstanden bin), leckeres Essen etc.pp. Allerdings habe ich große Sorge, weil Nordkorea immer wieder mit ihren ''Schaut mal unsere genialen Raketen'' -Dingsbums prahlt. Das schreckt mich ein wenig ab.
GermanRuffy schrieb:

3) Dezenter Fremdenhass

Ausländer sind in Japan nicht sonderlich gerne gesehen (auch deutsche).

Na ja, es ist immer hin besser als Nordkorea. Ausländerfeindlichkeit und Rassismus gibt es in jedem Land. Im Gegensatz zu Nordkorea wirst du nicht sofort unter Generalverdacht gestellt.

Du möchtest nach Nordkorea? Kein Problem - beweise mir, dass Du kein Journalist bist. Fülle mehrere Formulare aus. Ahja, dazu kommen zwei nette Herren (oder Damen) vom Staat.
Du möchtest Nordkorea entdecken? Keine Chance - du hast ständig zwei Stasitypen am Hintern kleben.
Du möchtest spazieren gehen? Kannst du nicht. Du wirst stets unter beobachtung stehen. immer es gibt keine Ausnahmen.
Du möchtest mit den Einheimischen sprechen? - Verboten!
Du möchtest ans Meer gehen - Ja, aber mit deinen zwei Reisebegleitern die sich zufälligerweise nicht kennen - lol.
Du möchtest etwas Dramatik? Gebongt - eine heulende Frau steht vor dir, trauert um ihr geliebten und verstorbenen Führer und sagt am Ende '' ''Bitte beachten Sie mich nicht weiter. Entschuldige mich für die Unannehmlichkeiten!''
Du möchtest Fragen diesbezüglich über Nordkorea stellen oder möchtest generell über Nordkorea wissen? Vergiss es! - Kritische Fragen sind in Nordkorea unerwünscht.
Du stellst trotzdem kritische fragen oder beleidigst den Führer? - Auch kein Problem - ab mit dir zum nächsten Flieger, du arbeitest für Nordkorea oder es droht dir die Todesstrafe.

Nordkorea ist ein sehr schrecklich - faszinierendes Land und würde mehr sehen, als das, was die Stasitypen zeigen wollen, aber unter der Kim-Dynastie kannst du es voll vergessen. In Japan lässt dich der Staat in Ruhe, solange du kein Mist baust. ^^
Jeder Ausländer, der nach Nordkorea fliegt um Urlaub or whatever zu machen, steht unter Generalverdacht.

www.faz.net/aktuell/politik/nordkorea-sc...ierend-14114485.html
www.spiegel.de/reise/fernweh/a-678274.html
わたしにはこの世界に帰る場所がある。
I have a place to return to in this world. ~ Mikasa Ackermann

Letzte Änderung: 1 Jahr 10 Monate her von YumeRiachii.

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 1 Jahr 9 Monate her #767087

Arbeit: Wenn man in Japan arbeitet, heißt es nicht direkt, dass man jede Woche 60 Stunden im Büro verbringen muss, nein, vor allem nicht wenn man Ausländer ist. Bei Japaner sieht das sicher mal anders aus, aber betrifft auch nicht jeden.

Rassismus: Gibts überall, aber in Japan habe ich Rassismus nicht im Ansatz wie in Deutschland erlebt.

Gesellschaftlicher Druck: Ich laufe gerade im Sommer gerne in Sweatpants durch die Gegend, dass sich daran jemand stört ist 1. egal und 2. mir auch noch nie aufgefallen. Wer in der Bahn telefoniert stört, das kann ich durchaus nachvollziehen, wenn die Japaner einen schief ansehen. Ich stelle mich dazu und sehe dich dann ebenfalls schief an, weil es einfach stört. Genau so wie diverse Idioten (in DE) die laute Musik in der Öffentlichkeit hören.

--

Mein eigener Senf: Ich lebe bereits in Japan, einfach weil DE scheiße ist und weil ich auf Japanerinnen stehe.
Letzte Änderung: 1 Jahr 9 Monate her von tneee.
Folgende Benutzer bedankten sich: HebiHime

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 9 Monate 4 Wochen her #803560

Hallo! :)

Zuallererst: In Japan zu Leben ist ein sehr ehrgeiziger und bewundernswerter Traum!
Mein Bruder verfolgt diesen und hat diesen schon so gut wie umgesetzt, was mir natürlich den Vorteil verschafft dort leichter hinzukönnen.
Ich selbst spiele auch mit den Gedanken rüberzuwandern und kann den nicht so einfach ablegen wie wohl manch anderer.
Es hat zwar einige Kontras aber eben auch das große Pro in einem wundervollen Land zu Leben unvergleichlich zu allen anderen dieser Welt.
Die Leute sind dort größtenteils freundlich, die Kultur einladend und die Luft (so kommt es mir vor) sauberer. Abgesehen von dem ganzen Merchandise den man da abgreifen kann XD Aber man darf halt die Kontras nicht verachten, Japan hat hohe Anforderungen nicht nur wegen dem beruflichen oder gesellschaftlichen. Schon alleine um dort wirklich leben zu können muss man einiges an Anforderungen erfüllen und auch einige Jahre dort leben ohne das Land zu verlassen. Ein großer Schritt der mir (zumindest noch) zu riskant ist. Ich drücke aber dir und allen anderen die dort gerne Leben wollen die Daumen, dass es eines Tages klappen wird!

Liebe Grüße!

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 8 Monate 2 Wochen her #807515

Ich glaub eher nicht. Dort gibt es viele richtig coole Sachen, aber leben würd ich da eher nicht. Also ich meine mit dem das ich nicht jetzt sofort da hinziehen würde. Ich würde als erstes schauen wie dort die Lage ist.

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 8 Monate 2 Wochen her #807533

Nein, es ist garantiert ein interessantes Land und hat bestimmt viele Vorteile dort, jedoch bin ich in Deutschland zurzeit auch sehr zufrieden. Man muss dazu sagen, Japan ist ja auch kein Einwanderungsland, die meisten die nach Japan ziehen kommen schneller zurück wie sie es sich vorgestellt haben. Es ist auch nicht einfach in einem Land mit einem komplett anderen System plötzlich zu leben und dann auch noch fest zu stehen für die zu.
Japan ist definitiv ein schönes Land zum Urlaub machen oder auch länger dort mal zu bleiben, aber nicht um dort zu leben für mich also.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Folgende Benutzer bedankten sich: Korijo

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 8 Monate 2 Wochen her #807543

Hallo,

ich schließe mich da Bellgadong an. Zum Urlaub machen bestimmt schön, aber auf Dauer dort zu leben ist glaube ich nicht wirklich gut. Ich finde es ist gar nicht mal so sehr das System, denn wer gerne Manga/ Anime schaut, wird automatisch mit dem System dort geimpft, sondern es ist schlicht und ergreifend die Lage. Japan ist eine Insel, d.h. das Volk kann da nicht so einfach weg, wenn mal eine Naturkatastrophe gigantischen Ausmaßes die Landmassen bedrohen sollte, sah man ja zuletzt bei Fukushima wie ein kleiner "Huster" von einem Atommeiler plötzlich durch die gefährliche Strahlung über den Wind eine Millionen Metropole wie Tokio bedroht hat und in dem Land praktisch ein Ausnahmezustand herrscht und so etwas kann jederzeit wieder passieren, denn Japan liegt leider geologisch sehr sehr ungünstig, gleich 3 Kontinentalplatten "schmiegen" sich da aneinander und das so etwas ein Pulverfass ist, ich denke dafür braucht man kein Geologe sein.

In diesem Sinne, genießt lieber die Bilder und Geschichten aus diesem Land, wenn es gar zu sehr in den Fingern juckt, macht einmal Urlaub dort, aber bleibt im sicheren Deutschland, auch wenn die Menschen hier manchmal spiesig und langweilig erscheinen mögen.

LG
Pandoralight

"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." - Albert Einstein
"Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente" - Hippokrates
"Die meisten Menschen würden ihre Stärken nicht erkennen, selbst wenn diese kommen und einem die Hand schütteln würden." -Richard Bolles
Letzte Änderung: 8 Monate 2 Wochen her von Pandoralight.

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 8 Monate 2 Wochen her #807552

  • Evanz
  • Evanzs Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 186
  • Dank erhalten: 104
Ich schließe mich meinen zwei Vorgängern an.
Japan ist das perfekte Land zum bereisen. Viele Attraktionen, viele Anime und Manga Ecken, viele kulturelle Einblicke, Viele traditionelle Feste ...
Auch die etwas andere Gesellschaftliche Lage und die etwas andere Infrastruktur sind sehr interessant.
Allerdings würde ich nicht in Japan leben wollen, unter anderem auch wegen der gerade genannten Unterschiede. Dazu käme natürlich noch, dass man eine neue Sprache und auch noch eine Neue Schrift erlernen müsste in Japan.
Außerdem bevorzuge ich eher die deutschen Systeme, was Bildung, Berufsleben, etc. angeht.

Lg Evanz~

Würdet ihr gerne in Japan Leben? 6 Monate 2 Wochen her #812087

Mir sind da die Hürden einfach zu groß. Japanisch kann man zwar lernen, aber ich denke vor allem die Schrift zu lernen ist wirklich der Horror. Dazu kommt noch der doch recht komplexe soziale Umgang.
Villeicht mal ein Jahr lang oder zwei, aber auf dauer nee
Moderatoren: ForummodLaynaKnivesYuriko.Lodrahil
Powered by Kunena Forum