• Seite:
  • 1

THEMA: Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 1 Jahr 7 Monate her #727103

Hallöchen alle zusammen *o-hi*

Ich war im Juni 2014 in Japan und wie mir (auch schon bei der Recherche vor meiner Reise) aufgefallen ist, gibt es doch so einige Fettnäpfchen in die man in Japan treten kann.. Sie lauern überall: zu Tisch, in der U-Bahn, in Tempeln, etc. *o-verwirr*

Ich war z.B. im Stadtbezirk Nerima bei einer japanischen Familie zum Essen eingeladen wo ich erstmal Soyasauce so in mein Schüsselchen Reis geschüttet hab, dass man den Reis nicht mehr mit Stäbchen essen konnte und der Vater der Familie kurz davor war im Lachkrampf auszubrechen. *o-noooo2*

Man kann aber auch in üble Fettnäpfchen treten was das Gastgeschenk anbelangt.
Mein Gastgeschenk war ein teures handgeschmiedetes schweizer Taschenmesser und da ich an der Grenze zur Schweiz wohne und Halbschweizerin bin dachte ich das sei ein tolles Mitbringsel aus meiner Heimatsregion.
Tjaa.... Falsch gedacht.. *o-pwn*
...wie mir die Mutter der Familie nach dem Essen erklärt hat schenkt man in Japan traditonell keine Messer, Scheren oder sonstige scharfe Gegenstände ausser es sind besondere Sushimesser vom Messerschmied oder Schwerter wie z.B. das Katana oder Wakizashi.
Schenkt man z.B. jemandem eine Schere oder ein normales Messer so heisst das man möchte die Freundschaft ''zerschneiden'', also beenden.

Zu meinem Glück: Der Vater der Familie merkte wie peinlich mir die Situation war und meinte seine Familie sei eher westlich gestimmt und er schätze das Geschenk sehr da es ein Stück Handwerkskunst aus meiner Heimat sei....*schleimschleim*... und so wurde mein Geschenk freudig angenommen. Bereits 3 Wochen später bekamm ich per E-Mail ein Bild auf dem das Taschenmesser beim Camping eingeweiht wurde. *o-gj*


Nun würde mich mal interessieren in welche Fettnäpfchen ihr in Japan schon getreten seid, welche Sitten ihr kennt und welche ihr seltsam findet. *o-roll*
みゃ~ <3
Folgende Benutzer bedankten sich: Nostris, Firetube215

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 1 Jahr 7 Monate her #727432

  • Saeko.san
  • Saeko.sans Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 現代日本学と歴史学の学生
  • Beiträge: 1753
  • Dank erhalten: 1356
Bei der Frage nach Fettnäpfchen kommt es immer ganz darauf an, wie konservativ deine Gastfamilie ist. Je konservativer desto mehr mögliche Fettnäpfchen. Für liberalere Familien gibt es weniger "ungeschriebene Regeln" und weniger Fettnäpfchen in die ein "Westler" so treten könnte.
Ich persönlich bin bei meinen Japan-Aufenthalt im Sommer 2014 zum Glück nicht in Fettnäpfchen offen reingetreten, aber das liegt wohl daran, dass ich viel Kontakt mit Japanern hier in Deutschland hatte und ich so schon viele Hinweise und Tipps mit nach Japan nehmen konnte.

Die bekannteste Falle ist wohl die Sache mit den Hausschlappen und den Toilettenschlappen. Wichtig allein schon beim Ausziehen der normalen "Draußen-Schuhe" ist, dass man sie ordentlich an die Stufe ins Haus stellt. Da seufzt die ein oder andere Gastmutter schon einmal.

Mein Prof erzählte mal, er währe früher bei einer recht konservativen Familie untergekommen und das wäre für seine Gastmutter öfter mal ein kleiner Schock gewesen. So hat er sich mal beim Reiskocher bedient, frischer warmer Reis, was besseres gibt es ja nicht. Die Mutter stürzte in die Küche und belehrte ihn, die erste Portion Reis wird den Ahnen vorgesetzt im kleinen Hausschrein.
Bei einer liberaleren Familie, wäre das egal gewesen und die erste Portion Reis würde von den Lebenden genüsslich verspeist.
„Wenn man sich treu bleibt, wird man vielleicht sogar dafür belohnt, auch wenn das anderen Leuten gar nicht passt.“

アヤノの幸福理論 [ Zum Anzeigen klicken ]

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 1 Jahr 7 Monate her #727459

Hallo, ich selbst war noch nie in Japan habe aber mal von einem Kundenkontakt gehört, dass ein anderes Gastgeschenk auch nie gut ankommt: Und zwar eine Uhr.
*o-stop*
Die wird wohl mit dem Tod in Verbindung gebracht. So nach dem Motto: Deine Zeit ist bald abgelaufen.

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 1 Jahr 7 Monate her #727524

Also ich bin (denke ich) bei meinen Japanreisen nicht so wirklich in Fettnäpfchen getreten, da ich vorher viel recherchiert habe und Bücher gelesen und Bekannte die in Japan waren ausgefragt habe... Wobei ich z. B. das mit den Taxi Türen nicht wusste. Die muss man ja gar nicht anfassen die kann der Fahrer automatisch öffnen und schließen... xD Aber das war's dann so im großen und ganzen denke ich ^^

Ich war zwar nicht nach Hause zu einem Bekannten eingeladen, aber zum Essen hat er mich und meinen Mann eingeladen und auch danach waren wir noch ein wenig gemeinsam unterwegs und das beide male die wir in Japan gewesen sind ^^ Waren Karaoke singen und in einem Park die Sakura anschauen... Haben ihm aus Deutschland Schokolade und Bier mitgebracht und er hat sich sehr gefreut.

Was das mit den Uhren angeht, so habe ich gehört, dass momentan Kuckucksuhren total beliebt sind auch als Gastgeschenk, wobei die ja natürlich dann schon recht teuer sind... Wie das mit anderen Uhren aussieht keine Ahnung, da kann das schon stimmen vll was Fabian sagt xD

Ich finde allgemein diese "Regeln" beim Gastgeschenk sehr schwierig... Es darf nicht aus 4 Teilen bestehen oder etwas das durch 4 teilbar ist also 8, 12 etc. Ihr wisst schon was ich meine xD weil eben 4 ja dort ne Unglückszahl ist. Dann sollte es nicht zu wertvoll sein aber auch nicht billig und ich hab aber auch gehört was am aller wichtigsten bei Gastgeschenken ist, ist wie es eingepackt ist. Japaner sind leidenschaftlich gute verpacker xD Die Päckchen sehen echt immer wunderschön aus lol

Naja ansonsten was Fettnäpfchen angeht kann ich ein lustiges Bucuh empfehlen und zwar dieses hier
www.amazon.de/Fettn%C3%A4pfchenf%C3%BChr...enwald/dp/394317624X
Es ist echt lustig geschrieben und schon ganz hilfreich für eine Japanreise :D
Folgende Benutzer bedankten sich: PinkesPupsendesNeko

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 1 Jahr 7 Monate her #727618

Bei mir war es damals leider so, dass ich niemanden kannte vor der Reise wo aus Japan kommt ausser ein (schweizer) Kollege der bei der Familie aufgrund eines Schulaustauschs gewohnt hat.
Ich selbst dachte damals ein kleines bisschen Recherche reicht aber es wird z.B. auf den meisten Webseiten gar nix über Gastgeschenke erwähnt.. naja mir wurde immerhin verziehen.

Ich bin zum Glück nun etwas trainierter was die Sitten angeht im Vergleich zu 2014.
Hab das meiste gelernt durch meinen Aufenthalt (denn durch Fehler lernt man ja bekanntlich *o-brav* ) und durch meinen halbjapanischen Freund der mich vor einem Essen mit seinen Eltern nochmals eingeschult hat.. nur für alle Fälle damit die wilde Westlerin nicht ihr Gesicht verliert... *o-schleich* *o-pwn*
みゃ~ <3
Letzte Änderung: 1 Jahr 7 Monate her von PinkesPupsendesNeko.

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 1 Jahr 7 Monate her #727651

Was mir gerade noch eingefallen ist: In Japan niemals die Essstäbchen in den Reis stecken! Dann sehen sie nämlich aus wie Räucherstäbchen, die zum Andenken an die Ahnen angezündet werden. Wird also mal wieder mit dem Tod in Verbindung gebracht.
Habe ich mal in irgendeinem Film gesehen - manchmal bildet das Fernsehen halt doch. :p

Ach ja und noch zwei interessante Fakten:
1. Besser nie die Beine übereinander schlagen und/oder jemandem die Schuhsohlen zeigen: Da diese immer die Straße und den Dreck berühren, gelten sie als dreckigsten Körperteil und sie jemandem zu zeigen gilt als Beleidigung.
2. Das habe ich mal bei "Galileo" gesehen: Wenn man in Japan auf eine Party eingeladen ist, ist es unhöflich weniger zu trinken als der Gastgeber. Also besser hoffen, dass man trinkfester ist als der Gastgeber. XD
Ich als Hesse würde ja mal gerne ein paar Japaner zum Apfelwein trinken einladen.
*o-brav*
Letzte Änderung: 1 Jahr 7 Monate her von Fabian1990.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nostris

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 1 Jahr 6 Monate her #730478

Hallo,
ich plane meine Reise zwar erst, aber da sich keiner blamieren will hab ich mich schonmal über Fettnäpfchen informiert *o-öhm* ,
wenn ich das richtig in Erinnerung habe sollte man nie Essen von Essstäbchen zu Essstäbchen weiterreichen, das macht man wohl nach der Verbrennung von Toten mit deren Knochen.
Ein bekannter aus Frakfurth der ab und zu mal Japanische Gruppen beim testen von Äppler beobachtet hat meinte das der bei denen gar nit gut ankommt *o-kihihi*
Geschmacksach hot de Aff gesood, un hot in die Saaf gebesse!
Folgende Benutzer bedankten sich: Fabian1990

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 1 Jahr 1 Monat her #758708

Und nicht im Gehen essen. Das ist unhöflich. Wenn man sich an einem Stand essen kauft, entweder direkt dort essen (im Stehen neben dran oder manchmal gibt es ein paar Sitzgelegenheiten) oder mitnehmen und im Hostel/zuhause/etc. essen.
Und falls man einen Mülleimer sucht... Vergisst es! Wenn es nicht gerade eine Metro-Station ist, sucht man sich dumm und dämlich. Es gibt kaum Mülleimer dort. Also immer eine Mülltüte mitnehmen oder sofort die Sachen beim Stand, wo man sich etwas gekauft hat, essen und weg schmeißen.
~maybe that's what happens when a tornade meets a volcano~

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 1 Jahr 4 Wochen her #763313

  • YumeRiachii
  • YumeRiachiis Avatar
  • Offline
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Dieser Benutzer ist lernresistent.
  • Beiträge: 61
  • Dank erhalten: 22
Als Gastgeschenk kommt immer Maneki-neko gut an.

Was ich jedem, auch wirklich jedem empfehlen würde:

Wenn du in einer Gastfamilie bist, mache nie den Fehler sie mit Koreanern (egal ob in der Kultur, Traditionen etc.) zu verwechseln. So jung und dumm wie ich war, habe ich die japanische Kultur mit der koreanischen Kultur verwechselt und meine Gasteltern waren nicht sonderlich begeistert. Und mir war das echt unangenehm.. *o-pwn*
Mein Gastvater hat echt nen' Vogel gekriegt, meine Gastmutter sichtlich geschockt und meine Gastgeschwister konnten nicht mehr lachen. Der Gastvater hat den ganzen Tag lang nicht mit mir gesprochen, Also Japaner können echt nachtragend sein, wenn man sie mit Koreanern verwechselt oder etwas sagt, was eventuell verletzend sein könnte.
わたしにはこの世界に帰る場所がある。
I have a place to return to in this world. ~ Mikasa Ackermann

Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Wochen her von YumeRiachii.

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 4 Monate 1 Woche her #793766

Hallo :3
falls jemand mal in der Regenzeit in Japan unterwegs ist, sollte er nie über das nasse Wetter meckern.
Ein Bekannter, der in einem japanischen Büro gearbeitet hat, bekam am nächsten Tag einen Regenschirm von seinen Kollegen geschenkt.

Als Mann sollte man sich nicht abgucken wie die Frauen sprechen. Manche Frauen setzen vor einige Wörter ein zusätzliches 'o'. Ja es gibt in Japan eine 'Frauensprache' ^^

Wenn man in ein Geschäft kommt wird man meistens freundlich begrüßt. Das Personal zurückzugrüßen ist aber unüblich. Das finde ich komisch, aber die Mitarbeiter werden von den Kunden einfach ignoriert >.<

Hoffe das hilft weiter :3
Rikka~
nyaaaa
*o-bye*
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Woche her von -Rikka-.

Sitten, Traditionen und Fettnäpfchen in Japan 4 Monate 4 Tage her #794188

Japan hat schon eine eigenartige Kultur, mir gefällt es da, weil alles so organisiert ist, sauber, naja, die vielen Regeln, aber alles sehr zivilisiert und ordentlich, manche Sachen können wir einfach nicht begreifen, wie nicht zurück grüssen im Geschäft, oder eine Frauensprache...aber die gibts bei uns ja auch!
Key Duessel - Der beste Schlüsseldienst in Düsseldorf
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaKnivesYuriko.Lodrahil
Powered by Kunena Forum