• Seite:
  • 1

THEMA: Grundrechte für Afrikaner

Grundrechte für Afrikaner 3 Wochen 2 Tage her #837648

  • Faf-Kun
  • Faf-Kuns Avatar Autor
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 180
  • Dank erhalten: 100
<Link entfernt>


Edit by Knives:
Videolink entfernt und Thread geschlossen.
Der zusammenhängende EU-Antrag ist grundsätzlich als Diskussionsthema nicht verwerflich (und kann auf angemessenere Weise durchaus aufgebracht werden) – es allerdings mittels eines äußerst weit rechten Videos und gänzlich ohne Text einzuleiten schon.
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von Knives.

Grundrechte für Afrikaner 3 Wochen 2 Tage her #837656

  • Carlos12
  • Carlos12s Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 69
Bei dem Video handelt es sich um übelste rassistische Hetze. Ich gebezu ich habe es nur 1,5 Minuten ertragen. Zuvor habe ich mir einen Überblick verschafft, welche anderen Themen der Verfasser erstellt hat.

Worum geht es? Kurzes googeln führte mich zu diesem Dokument.
www.europarl.europa.eu/doceo/document/B-8-2019-0212_DE.html
Da steht nichts anderes drin, dass Menschen afrikanischer Herkunft nicht diskrimniert werden dürfen, also eine Selbstverständlichkeit.
Leider ist Rassismus ein weltweites Problem, und Afrikaner trifft es am übelsten, siehe aktueller Link.
www.spiegel.de/politik/ausland/guangzhou...china-a-1293944.html

Deswegen ist dieser Entschließungsantrag sinnvoll,... Leider!
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, RDK, Fish., Nicht_Peter, 아이크

Grundrechte für Afrikaner 3 Wochen 1 Tag her #837661

  • RDK
  • RDKs Avatar
  • Mitglied
  • Mitglied
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 64
---Off-Topic an---
Hier mal ein paar Hintergründe zum Autor des Videos

Martin Sellner ist der Sprecher der Identitäre Bewegung Österreichs, einer Organisation der Neuen Rechte, welche die Ideologie des Ethnopluralismus vertritt und vor allem durch die Übernahme historisch linker Aktionsformen wie z.B. Spontandemonstrationen oder Besetzungen, sowie subkultureller Elemente wie z.B. bestimmte Musikgenres oder Streetart/Graffiti auffällt.

Weiterführende Fachliteratur
1.) Glaser, Stefan; Pfeiffer, Thomas (Hrsg.) (2017): Erlebniswelt Rechtsextremismus. Modern - subversiv - hasserfüllt: Hintergründe und Methoden für die Praxis der Prävention. Wochenschau Verlag Dr. Kurt Debus GmbH. 5., aktualisierte Auflage. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.
2.) Goertz, Stefan (2018): Die Identitäre Bewegung. Analyse der deutschen Verfassungsschutzbehörden. In: Kriminalistik : unabhängige Zeitschrift für die kriminalistische Wissenschaft und Praxis 72 (12), S. 711–716.
3.) Hornuff, Daniel (2019): Die Neue Rechte und ihr Design. Vom ästhetischen Angriff auf die offene Gesellschaft. Bielefeld: transcript (X-Texte zu Kultur und Gesellschaft).
4.) Salzborn, Samuel (2018): Rechtsextremismus. Erscheinungsformen und Erklärungsansätze. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. Baden-Baden: Nomos (Studienkurs Politikwissenschaft).
5.) Speit, Andreas (Hg.) (2019): Das Netzwerk der Identitären. Ideologie und Aktionen der Neuen Rechten. Sonderausgabe für die Landeszentralen für politische Bildung. Erscheinungsort nicht ermittelbar: ZpB Zentralen für politische Bildung.
6.) Zúquete, José Pedro (2018): The Identitarians. The movement against globalism and Islam in Europe. Notre Dame, Indiana: University of Notre Dame Press.

Das ausgerechnet Faf-Kun sowas hier postet wundert mich übrigens garnicht, immerhin zeigt er regelmäßig seine Anfälligkeit für rechte Ideologien und Verschwörungstheorien.
---Off-Topic aus---

Zum eigentlich Thema, schon traurig wenn sowas festgeschrieben werden muss, denn eigentlich sollte die Grundrechte für jeden Menschen gelten unabhängig von Herkunft, Ethnie, Geschlecht, etc. pp, andererseits ist sowas mal wieder ein Beweis dafür wie geistig Rückschrittlich die menschliche Gesellschaft noch ist.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, Fish., DaviDwithD, Carlos12

Grundrechte für Afrikaner 3 Wochen 1 Tag her #837668

  • Faf-Kun
  • Faf-Kuns Avatar Autor
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 180
  • Dank erhalten: 100
RDK schrieb:

Zum eigentlich Thema, schon traurig wenn sowas festgeschrieben werden muss, denn eigentlich sollte die Grundrechte für jeden Menschen gelten unabhängig von Herkunft, Ethnie, Geschlecht, etc. pp, andererseits ist sowas mal wieder ein Beweis dafür wie geistig Rückschrittlich die menschliche Gesellschaft noch ist.

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht was bei Menschen wie dir oder auch Carlos schief gelaufen ist. Es ist doch kristallklar daß hier gezielt Migration forciert wird. Diese führt natürlich zu einem Ethnopluralismus, was nichts anderes bedeutet als die beendigung der Existenz unserer Ethnie. Was löst bei euch den Wunsch aus sich als Volk und als Staat aufzulösen?

Grundrechte für Afrikaner 3 Wochen 1 Tag her #837671

  • Carlos12
  • Carlos12s Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 69
Faf-Kun schrieb:
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht was bei Menschen wie dir oder auch Carlos schief gelaufen ist. Es ist doch kristallklar daß hier gezielt Migration forciert wird. Diese führt natürlich zu einem Ethnopluralismus, was nichts anderes bedeutet als die beendigung der Existenz unserer Ethnie. Was löst bei euch den Wunsch aus sich als Volk und als Staat aufzulösen?

Es gibt die Verschwörungstheorie der Umvolkung. Die Idee, dass die Eliten das DEUTSCHE Volk durch andere Ethnien austauschen wollen.
1.) Gibt es überhaupt so etwas wie wie eine deutsche Ethnie?
2.) Warum sollte so etwas jemand machen wollen?
3.) Wie soll so etwas funktionieren?

zu 1.) Der Friese ist kulturell und genetisch eher mit dem Niederländer verwandt, als mit dem Franken. Der Franke wiederum ist kulturell dem Tschechen näher. Schon im 19ten Jahrhundert hat der berühmte Arzt Virchow nachgewesen, dass es sowas wie eine deutsche Rasse nicht gibt.
de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Virchow#Ant...und_Arch%C3%A4ologie
Was es ganz klar gibt, sind Kulturen. Aber wenn sich ein deutscher Bursche sich eher für japanische Kultur interessiert als für die großartigen Werke deutscher Dichter und Philosophien. Wo bleibt denn da die deutsche Kultur? Ich meine so urdeutsche Sachen wie Rinderrouladen, Karnevallsvereine und Samstags die Straße kehren.
*o-noooo*

zu 2.) Ja warum? Ein zu hohes Maß an Immigration löst fremdenfeindliche Reaktionen aus und spült frendenfeindliche Parteien nach oben. Wer will das fördern?

zu 3.) Das funktioniert von selbst. Die Menschheit ist eine migrierende Spezies (1.Mose 11:9).
Sobald die Lebensbedingungen an enem Ort besser sind, als an einem anderen wandern Menschen aus. Je größer die Diskrepanz ist, desto stärker.
Das deutsche Gebiet war jahrhunderte lang eine Quelle unzähliger Auswanderer. Genau genommen haben alle deutsche einen Migrationshintergrund. Man muss nur weit genug zurückgehen.
Wenn also ein wohlhabendes Land Immigration verhindern will, muss es aktive Maßnahmen betreiben, die eine Einwanderung erschweren. Selbst ein Land, wie Japan hat Einwanderung.

Weil es Migrantenin großer Zahl nach Deutschland schaffen und nicht an den Grenzen erschossen werden, sehen darin manche eine geplante Umvolkung von Oben.
Ich nicht, ich sehe darin natürliche Prozesse.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fish.

Grundrechte für Afrikaner 3 Wochen 1 Tag her #837677

  • Ireon
  • Ireons Avatar
  • Mitglied
  • Mitglied
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 61
Gut, da solch ein Abfall hier im Forum weiterhin toleriert wird, werde ich wohl meine Watchlist jetzt mal auf eine andere Plattform übertragen und im Anschluss meinen Account hier komplett dicht machen. Mit so einem Müll will ich nicht in Verbindung gebracht werden. Meinungsfreiheit schön und gut, jedoch wird hier sehr deutlich diese Plattform für das verbreiten und verteidigen von rechten Gedankengut missbraucht, wobei von Missbrauch hier langsam nicht mehr die Rede sein kann, da solche Menschenfeindlichen Posts hier leider keine all zu große Seltenheit darstellen, weshalb damit die Reputation der Administration und der Moderation für mich persönlich auch stark Zweifelhaft wird. Es hat nichts mit Meinungsfreiheit unterstützen zutun wenn auf einer Plattform die auch für Minderjährige zugänglich ist und nicht dazu dient rechts-populistisches Gedankengut zu verbreitet eben dieses zu entfernen. Rassenideologie in einer Anime Community... ekelhaft. Und nein, weder habe ich vor mich darüberhinaus an einer solch perversen Diskussion zu beteiligen, noch habe ich mir dieses Video überhaupt angesehen, die Kommentare zu überfliegen, vor allem das des Autors inklusive des Titels dieses Threads ist mMn mehr als ausreichend Aussagekräftig.
Auch wenn das das Internet ist, etwas auf Rechtschreibung und Grammatik zu achten tut keinem weh und macht das Lesen für alle Beteiligten deutlich angenehmer. (Kleine Tippfehler passieren natürlich immer mal)
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von Ireon.
Folgende Benutzer bedankten sich: AmYu, Fish.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum