• Seite:
  • 1

THEMA: Die japanische Sprache

Die japanische Sprache 1 Jahr 7 Monate her #791211

Hallo, ich habe eine Frage, die sich an die Personen richtet, welche japanisch gelernt haben.
Mich würde vor allem interessieren wo ihr es gelernt habt und ob es tatsächlich so schwer ist wie ich schon aus anderen Quellen gehört habe.
Wie lange habt ihr gebraucht um einigermaßen etwas verstehen zu können und versteht ihr die Anime auch ohne Subs?

Ich würde gern eure Erfahrungen lesen.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Edit by Layna
Bild eingespoilert - Bitte setze Bilder und Videos immer in einen Spoiler
Letzte Änderung: 1 Jahr 7 Monate her von Layna.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lam3nia

Die japanische Sprache 1 Jahr 7 Monate her #791251

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Offline
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2087
  • Dank erhalten: 1353
Moin,
ich habe vergleichsweise kurz japanisch gelernt, nämlich nur ein Semester lang an meiner Hochschule in einem Sprachkurs.
An sich wurde das damals offiziell als A1 Teil 1+2 ausgeschrieben, soweit ich mich erinneren kann gab es auch noch zwei weiterführende Kurse, die besucht werden mussten um A1 komplett zu meistern.

Aus meiner Sicht war japanisch nicht unbedingt so schwer, wie es mir vorgestellt habe. Man muss allerdings auch sagen, dass ich meine Lehrerin als sehr kompetent wahrgenommen habe und sie selbst auch ursprünglich aus Japan kommt - insofern hat man da recht viel "Insider-Wissen" mitgenommen. Zum Vergleich kann ich sagen, dass ich Chinesisch als deutlich schwerer empfunden habe und Japanisch als verlgeichsweise einfach empfand. Viel Lernaufwand ist aber natürlich dennoch nötig.

An sich muss ich allerdings schon sagen, dass es wohl einige Zeit dauert, bis man tatsächlich Animes ohne Subs verstehen kann. Ich bin mir nicht mal sicher, ob man das allein schon mit A1 komplett könnte. Als Beispiel: A1 Teil 1+2 hat lediglich ein paar Formalitäten umfasst, so haben wir gelernt wie man sich mit Leuten über Hobby unterhält oder einfache Begrüßungsformen. Hauptbestandteil war eigentlich eher das Lernen von Hiragana/Katakana und ein paar wenige Kanji.
Ab welcher Stufe man nun Animes ohne Subs schauen könnte, kann ich dir allerdings nicht sagen, da ich lediglich den Anfänger-Kurs besucht habe. ^^
Letzte Änderung: 1 Jahr 7 Monate her von Deviltoon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lam3nia, AnonSchlingel

Die japanische Sprache 1 Jahr 7 Monate her #791309

Da ich selber schon seit zwei Jahren Japanisch lerne, kann ich nur sagen: Selbst nach einem Jahr intensiven Lernens wirst du nicht viel von Anime verstehen können, selbst dann nicht, wenn dein Fokus auf Hörverständnis lag. Selbst bei 10.000 Wörtern hast du noch eine große Lücke bei den Vokabeln. Schriftzeichen brauchen nochmal länger, aber das ist ja klar. Die Grammatik, die in Anime benutzt wird - oft informell - lernt man erst im fortgeschrittenem Stadium wirklich. Daneben gibt es aber auch Charaktere, die (scherzhaft) 敬語 benutzen, und das ist nun alle mal schon fortgeschrittene Grammatik. Damals habe ich mit A2 noch sehr vieles nicht verstanden, erst bei B2 kannst du einigermaßen etwas lesen/hören, ohne zu oft eine Pause einlegen zu müssen, um unbekannte Ausdrücke nachzuschlagen. Hinzukommen Wörter wie 超能力者, die du praktisch nur für Lightnovels lernst und sonst fast nirgendwo zu hören bekommst.

Es ist nicht wirklich schwer, Japanisch zu lernen, aber es kostet eben sehr viel Zeit, wenn du ernsthaft Fortschritte machen willst mit der Aufsicht darauf, es so oft nicht wirklich verwenden werden zu können, um den ganzen Aufwand vor dir selber zu rechtfertigen. Klar kannst du in der Uni später eventuell ein Auslandssemester einlegen, doch abgesehen davon? Wir sprechen hier schon von hunderten von Stunden. Übrigens: Wenn dein Englisch sch*ße ist, solltest du vielleicht erstmal da ran: Die besten Lernressourcen gibt es nur in Japanisch und Englisch, mit Deutsch kommst du nicht sehr weit - zumindest nicht weiter als ein Anfänger.

Was den zeitlichen Aufwand anbelangt: Ich habe damals, als ich angefangen hatte, jeden Tag 3 bis 5 Stunden gelernt, jetzt sind es nur noch maximal 2 pro Woche für Vokabeln und gelegentlich neue Grammatik. Wenn du erstmal ein Fundament gelegt hast für die Grundlagen, kannst du dir das auch durchaus leisten, weniger zu tun, da du dir immer schneller neue Sachen anlegen kannst. Bleib aber trotzdem immer am Ball, denn sonst ist das allmähliche Vergessen unvermeidlich. Eine ausführliche Antwort auf deine Frage findest du hier.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lam3nia, あけのあすな, AnonSchlingel

Die japanische Sprache 1 Jahr 6 Monate her #793341

Also ich lerne jetzt auch schon seit einiger Zeit Japanisch und mir macht es jedenfalls eine Menge Spaß.
Außergewöhnlich schwierig finde ich die Sprache jetzt nicht. Man muss aber sehr viel Zeit investieren, auch zusätzlich zum Sprachkurs, um einigermaßen voran zu kommen.
Angefangen habe ich mit Sprachkursen an der Uni, bei denen man nach anderthalb Jahren dann auf A2 Niveau war (4 Stunden pro Woche). Danach habe ich an der VHS mit einem A2/B1 Zwischenkurs weitergelernt, der allerdings im Vergleich zu den Uni Kursen viel langsamer war. Das waren jetzt auch schon ein paar Semester und mittlerweile bin ich auf gutem B1 Niveau. Allerdings habe ich mich auch außerhalb der Kurse viel mit der Sprache beschäftigt und besonders alle Wörter direkt mit Kanji Schriftzeichen gelernt. In den Kursen wird das nicht erwartet, allerdings kann man ohne die ganzen Kanjis auch nicht wirklich was lesen.
Verstehen kann ich auf meinem jetztigen Niveau schon eine ganze Menge, allerdings könnte ich bei den meisten Animes nicht der kompletten Story folgen, da sobald die Themen etwas spezieller werden viele unbekannte Vokabeln vorkommen. Was mir momentan sehr viel Spaß macht, ist Visual Novels mit Japanischer Sprachausgabe und Englischen Texten zu spielen. Wenn man die Texte nicht liest und nur auf die Dialoge achtet (die man ja auch wiederholen kann), kann man sehr gut sein Hörverstehen trainieren und wenn man mal was nicht versteht, dann liest man eben die Übersetzung.
Um mehr als eine Handvoll Animes komplett ohne Subs zu verstehen, ist imo mindestens Niveau B2 nötig.
Um einigermaßen den Dialogen folgen zu können, würde ich bei einem guten Kurs (4 Stündig) und viel Eigenmotivation so auf 2 1/2 bis 3 Jahre lernen tippen.
Unabhängig davon kann ich dir nur empfehlen mit dem Japanisch lernen anzufangen, das ist schon ne sehr spannende Sache und mittlerweile mein liebstes Hobby geworden.
Folgende Benutzer bedankten sich: AnonSchlingel
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaKnivesYuriko.Lodrahil
Powered by Kunena Forum