• Seite:
  • 1

THEMA: Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?!

Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?! 1 Jahr 8 Monate her #787810

*o-hi*

Mittlerweile haben es wahrscheinlich viele aktive Menschen in der Unterhaltung, was Filme angeht gemerkt das es mittlerweile es einige neue Universen in der Filmwelt gibt.

Mich interessiert es jetzt,was so eure Favoriten sind bzw euer liebstes.

Seit 2014 gibt es endlich auch eins für mich im wesentlichen Markt, nämlich das Monstervers.
Bin ein großer Godzilla Fan und finde es klasse das er so endlich wieder ein Auftritt hat,zwar finde ich weiterhin den japanischen besser aber trotzdem freue ich mich über die komm Filme.

Wie sieht es bei euch aus?
Bin mal gespannt, liebe grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Bellgadong-Herr-der-Nodus.

Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?! 1 Jahr 8 Monate her #787855

Eines vorweg: Die Mehrzahl von Universum ist Universen.
(Klugscheißer-Modus off)
Ich liebe diese ganzen Universen aufgrund ihrer Komplexität. Das erlaubt es mir, tief darin einzutauchen und immer wieder neue Geschichten zu sehen bzw zu lesen. Meine Favoriten sind dabei das Star Wars-Universum, Marvelverse und Der Herr der Ringe.
Ich kann davon einfach nicht genug bekommen und könnte mich stundenlang damit beschäftigen.

Edit:
Achja und bei Anime/Manga ist es das Bleachverse
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Miss-Otaku. Begründung: etwas hinzugefügt
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus, Chyrino

Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?! 1 Jahr 7 Monate her #788295

  • potatokyukun
  • potatokyukuns Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • I can't go to hell. I'm all out of vacation days.
  • Beiträge: 128
  • Dank erhalten: 21
Mein liebstes Universum ist eindeutig das Marvel Cinematic Universe und da bin ich ganz zufällig reingerutscht.
Angefangen hatte ich mit Iron Man ohne von der Komplexität dahinter zu wissen.
Erst nachdem ich alle bisherigen Filme sah, fielen mir die Verbindungen auf.
Ich war ziemlich begeistert davon wie sich die Filme miteinander verbinden und jeweils Anspielungen auf andere Titel rein bringen.
Bis zum heutigen Tag bin ich ein begeisterter Fan vom MCU und freue mich auf die anstehenden Filme.

Das war mein kleiner Beitrag zum Thema. Schönen Tag noch und stay determinded ♥
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?! 1 Jahr 7 Monate her #788385

  • Tsuda
  • Tsudas Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Index 3!
  • Beiträge: 2167
  • Dank erhalten: 3101
Ich bin kein wirklicher Fan irgendwelcher Universen, die heutzutage so im Kino laufen, bis auf Star Wars natürlich (auch wenn ich Rogue One noch nicht gesehen habe ...), ich schaue ja nicht mal irgendwelche Serien wie GoT o. ä. nebenbei.

Da bin ich deutlich mehr in japanische Universen vertieft, wie (unschwer zu erkennen) z. B. das Indexverse oder das evtl. bekanntere Nasuverse, vornehmlich im Rampenlicht durch Fate/Stay Night sowie den anderen ganzen Fate/-Titeln und ferner mit Kara no Kyoukai sowie dem nicht gelesenen Tsukihime oder Mahoutsukai no Yoru.
In beiden Uni-/Multiversen gefällt mir das Konzept, auf dem Magie beruht, im Indexverse zudem noch die Wissenschafts-Seite mit der fortschrittlichen Technologieentwicklung und den Espern. Es ist faszinierend, wie detailliert und ausgeprägt die Beschreibungen der Lore sind und wieviele Gedanken sich Kinoko Nasu und Kamachi Kazuma machen, ihre Welten so facettenreich und lebhaft zu gestalten.

Insofern wird 2017 für mich auf jeden Fall ein erfülltes Jahr, wenn man sich ansieht, wie viele weiteren Werke aus dem Nasuverse adaptiert werden, selbst wenn Index 3 noch aussteht...


MfG, Tsuda
“This is what a truly first-class villain is, you fucker.” - Accelerator
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?! 1 Jahr 7 Monate her #788402

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Offline
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2087
  • Dank erhalten: 1353
Ganz klarer Favorit für mich: das Herr der Ringe Universum. Von den ersten drei Teilen war ich sehr angetan und der Drang noch mehr über die HdR-Welt zu erfahren war damals schon unglaublich groß. Vor allem da man das Gefühl hatte, nur einen kleinen Bruchteil des großen Ganzen gesehen zu haben.
Als die Hobbit-Teile dann raus kamen wurde dieser Wissensdurst dann kurzzeitig, aber nicht befriedigend gestillt. Man hat einfach zu sehr gemerkt, dass man hier klar auf Profit aus war und dieses ganze "Teiluniversum" unglaublich aufgebläht hat. Ich für meinen Teil habe diese Filme in nicht allzu guter Erinnerung (gerade den letzten Teil).
Dennoch: ich würde mich trotzdem freuen, wenn es hier noch mehr geben wird. Mit dem Silmarillion würde es zumindest noch etwas Stoff geben - auch wenn ich mir nicht sicher bin, inwiefern dieser tatsächlich verfilmungswürdig ist. Aber naja ... den Hobbit hat man ja auch entsprechend ausgebaut.

Ein Universum, dass ich früher geliebt habe und dem ich inzwischen recht zwiegespalten gegenüber stehe ist das Harry Potter Universum. Damit bin ich aufgewachsen, und ich habe sowohl Bücher als auch Filme verschlungen. Zugegeben: für mich war Teil 7.2. dann allerdings der Abschluss. Und mit Abschluss meine ich Abschluss - und nicht fünf zusätzliche Erweiterungen in Form der "Magischen Tierwesen"-Teile. Srsly, ich finde fünf zusätzliche Filme zu diesem Universum kaum noch interessant. Liegt vielleicht auch daran, dass mit Johnny Depp als Grindelwald die schlechteste, schauspielerische Entscheidung getroffen worden ist, die überhaupt möglich war. Schließlich wird er wohl in den kommenden Teilen eine Hauptrolle einnehmen.

Weitere Universen fallen mir aktuell nicht ein. Das wohl beliebteste - nämlich das Star Wars Universum - wird sich in meiner Liste wohl nicht (oder vielleicht auch nie) wiederfinden. xD
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?! 1 Jahr 7 Monate her #788431

Herr der Ringe ist wirklich ein geniales Universum, angefangen vom ersten Zeitalter bis zum vierten.
Bin unheimlich froh, dass es den Edain Mod gibt. So kann ich immernoch spielend von der Geschichte lernen und es unterhaltet mich sehr gut.

Fate finde ich ebenfalls klasse, bin da auf die Umsetzung in Anime gespannt.

Liebe grüße
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?! 1 Jahr 7 Monate her #788468

Für mich persönlich sind HdR, Star Wars und auch Harry Potter+Fortsetzung mit Phantastische Tierwesen unglaublich interessant. Alle bieten so viele Theorien und Verknüpfungen in ihrem Universum, das es auch Spaß macht sich mit unscheinbareren Dingen zu beschäftigen. Mit den neuen Star Wars Teilen und der HP-Tierwesen Fortsetzung gehen zwei Universen nun auch weiter, nachdem die Hobbit Reihe bei HdR neuen Stoff brachte. Bin gespannt was da in Sachen Star Wars und Tierwesen noch so kommt.

Ein Universum was mich mittlerweile auch immer wieder überzeugt ist das Marvel Cinematic Universe. Die Filme hängen allesamt zusammen, es gibt immer wieder Anspielungen, Verknüpfungen und Verbindungen einzelner Handlungen und Charaktere. Die Filme sind zudem meist sehr unterhaltsam und treffen sehr oft genau meinen Geschmack und Humor. Das man nun auf dem Weg ist, sämtliche Handlungen aus dem MCU, in Infinite War zusammenlaufen zu lassen, finde ich wirklich gut. Da kommt hoffentlich etwas wirklich großes auf uns zu, da so viele verschiedenen Charaktere, Fähigkeiten und Handlungen nun zentral auf einen Punkt zulaufen.

Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?! 1 Jahr 7 Monate her #788626

Es fällt mir wirklich schwer mich festzulegen. Wie auch bei kyoske bin ich mittlerweile ein begeisterter Zuschauer aller Marvel Cinematic Universe Filme. Es gefällt mir, dass es möglich ist so viele qualitativ hochwertig produzierte Filme zusammenzuführen und etwas großes daraus zu machen. Auch wenn ich die Filme objektiv betrachtet nicht als wirkliches Meisterwerk bezeichnen würde muss ich einfach zugeben, dass ich dem Hype verfallen bin. Sie sind einfach gut inszeniert und es macht einfach Freude, wenn man Anspielungen aus anderen Filmen in dem aktuellen entdecken kann.

Deviltoons Meinung im Bezug auf das Harry Potter Universum teile ich überhaupt nicht. Zwar haben mir Teil 1-7 gut gefallen und ich habe es genossen Harrys Entwicklung zu betrachten, aber ich finde es schade, dass dabei der Fokus so sehr auf Hogwarts liegt. Mit Phantastische Tierwesen hat sich das geändert. Endlich bekommen wir einige Hintergrundinformationen zur Lebensweise der Zauberer und Hexen, zum Ausland und natürlich zu den Tierwesen. Nur bei der Besetzung Grindelwalds muss ich Deviltoon zustimmen.

Mit der Herr der Ringe konnte ich nie wirklich viel anfangen. Ich habe zwar alle Teile gesehen und mir auch die Hobbit Reihe angeschaut, aber für mich waren Sie nur eine weitere Fantasy-Reihe.
Das Star Wars Universum sagt mir da schon mehr zu. Obwohl ich kein riesen Fan bin, gehe ich doch immer wieder mit Freuden in die neuen Filme. Auch wenn mich die Handlung durchaus interessiert, finde ich vor allem die Idee, dass dort draußen in den Weiten des Universums noch etwas ist schön.

Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?! 1 Jahr 7 Monate her #788725

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Offline
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2087
  • Dank erhalten: 1353
Sakugawa schrieb:
Zwar haben mir Teil 1-7 gut gefallen und ich habe es genossen Harrys Entwicklung zu betrachten, aber ich finde es schade, dass dabei der Fokus so sehr auf Hogwarts liegt. Mit Phantastische Tierwesen hat sich das geändert. Endlich bekommen wir einige Hintergrundinformationen zur Lebensweise der Zauberer und Hexen, zum Ausland und natürlich zu den Tierwesen.
An dieser Stelle greife ich das einfach nochmal auf. ^^
Ich stimme dir zu, dass der Fokus in den Harry Potter teilen definitiv auf zu sehr auf Hogwarts lag - es gab schließlich noch recht viel drum herum. Man nehme nur den Wald von Hogwarts, in dem die verschiedensten Wesen leben. Das fand ich in Teil 1 schon unglaublich spannend.
Mit den Tierwesen-Filmen haben ich allerdings ein Problem: irgendwie hatte ich doch das Gefühl, dass Teil 1 lediglich eine Einleitung sein wird und der Fokus sich eventuell verschieben könnte. Die Internetquellen, die ich bisher durchsucht habe, meinten zumindest, dass der Fokus in den folgenden Filmen auf der Beziehung von Dumbledore und Grindelwald liegen wird. Ob hier so viele Tierwesen wie im ersten Teil vorkommen wird ... das sehe ich aktuell eher kritisch.

Insofern kann man sicherlich gespannt sein, was da noch kommen wird. Ich frage mich allerdings, ob das alles wirklich fünf Teile wert sein soll. Da es keine Vorlage gibt, habe ich ein bisschen die Befürchtung, dass das ganze recht aufgebauscht wird (ähnlich wie beim Hobbit, trotz Vorlage).
Folgende Benutzer bedankten sich: Sakugawa

Die verschiedenen Universen im Kino, was ist dein Favorit?! 1 Jahr 7 Monate her #788756

Deviltoon schrieb:
Mit den Tierwesen-Filmen haben ich allerdings ein Problem: irgendwie hatte ich doch das Gefühl, dass Teil 1 lediglich eine Einleitung sein wird und der Fokus sich eventuell verschieben könnte. Die Internetquellen, die ich bisher durchsucht habe, meinten zumindest, dass der Fokus in den folgenden Filmen auf der Beziehung von Dumbledore und Grindelwald liegen wird. Ob hier so viele Tierwesen wie im ersten Teil vorkommen wird ... das sehe ich aktuell eher kritisch.

Hoffentlich rutsche ich nicht ins Off-Topic ab, aber ich möchte es mir nicht nehmen lassen darauf zu antworten. ^^*
Ja es stimmt wohl, dass man merkt, dass in "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" unter anderem auch die Grundlage für eine eigenständige Reihe geschaffen wird, die sich mit Harry Potter lediglich die Welt und ihre Charaktere teilt. Dass dabei auch die Hintergrundgeschichten einiger bereits bekannter Persönlichkeiten näher beleuchtet wird ist also nicht zwingend, aber eine durchaus nachvollziehbare Möglichkeit. Schließlich sind wir ja bereits mit den Akteuren aus "Harry Potter" vertraut und ich vermute, dass sich nicht wenige Leute mehr Informationen über eben jene Charaktere wünschen. Besonders von Dumbledore, der einen nicht ganz unwichtigen Teil zu Harrys Entwicklung beigetragen hat, wissen wir nicht besonders viel. Ich kann diesen Wunsch also durchaus nachvollziehen. Außerdem gibt es (glaube ich) keine Art von Silmarillion (puh gerade noch die Kurve zu einem anderen Universum geschafft) zu Harry Potter.
In einem Punkt muss ich dir allerdings zustimmen: Wenn Teil 1 lediglich eine Einleitung für eine ganz andere Handlung sein sollte, dann fällt dieser Teil aus dem Schema und macht das Prinzip einer Reihe zunichte, denn ich müsste mich ernsthaft fragen, ob Tierwesen eine essentielle Rolle in der Beziehung von Dumbledore und Grindelwald gespielt haben. Ohne Frage tun sie dies jedoch in Scamanders Leben. Sollte dieser eine wichtige Aufgabe im Kampf gegen Grindelwald gehabt haben, dann hat auch der erste Teil von "Phantastische Tierwesen" seine Berechtigung.
Doch das alles steht noch in den Sternen und uns bleibt nichts anderes übrig als abzuwarten und Tee zu trinken :)

Ich frage mich allerdings, ob das alles wirklich fünf Teile wert sein soll. Da es keine Vorlage gibt, habe ich ein bisschen die Befürchtung, dass das ganze recht aufgebauscht wird (ähnlich wie beim Hobbit, trotz Vorlage).

Ich kann deine Befürchtung gut verstehen, denn die Hobbitreihe war wirklich sehr langatmig. Ich habe irgendwo mal aufgeschnappt, dass das eigentliche Buch nur um die 100 Seiten haben soll... Das ist dann wohl auch der Knackpunkt, denn es gibt zu der Hobbitreihe eine Buchvorlage. Die gibt es (meines Wissens) für Phantastische Tierwesen nicht. Das ermöglicht der Geschichte sich wirklich zu entfalten und sich über die ganze Länge der fünf Teile zu erstrecken.
Ob es aber so kommt ist eine andere Sache. Schließlich wurde der siebte Teil von Harry Potter auch geteilt, was ich nicht wirklich als nötig empfunden habe.

Mir fällt gerade auf, dass ich wirklich viel am vermuten bin. Eines kann ich aber für mich feststellen: Der erste Teil von "Phantastische Tierwesen" hat gut funktioniert und war eine angenehme Erweiterung und Abwechslung zu der Harry Potter Reihe.


Liebe Grüße~
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaKnivesYuriko.Lodrahil
Powered by Kunena Forum