• Seite:
  • 1

THEMA: Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #753157

Hallo liebe Forengemeinde :)

Ich war dieses Jahr zur Kirchblütenzeit für 2 Wochen in Japan.
Nun möchte ich euch von meiner Reise berichten, da ich solche Berichte auch selbst gelesen habe, bevor ich nach Japan geflogen bin und möchte euch ein paar Tipps und meine Erfahrungen mitteilen. Alle Angaben, vor allem die preislichen, sind hierbei ohne Gewähr.

Zuallererst möchte ich mich an die wenden, die mit dem Gedanken an eine Reise nach Japan spielen. Euch kann ich nur auf den Weg geben: Macht es!

Vorneweg mal eine kleine Zusammenfassung meiner Reise:
Ich bin Anfang April bis Mitte April in Japan gewesen, sprich 14 Tage.6 Nächte in Tokio, 4 in Kyoto, 2 in Hiroshima und 2 in Osaka, von dort ging dann mein Flug nach Hause.

Inhalt
1) Meine Reise
a. Tokio
b. Kyoto
c. Hiroshima
d. Osaka

2) Tipps und Tricks
a. Hostels
b. Flug
c. Japan Rail Pass
d. Kosten

1) Meine Reise
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


2) Tipps und Tricks
Hier möchte ich euch ein paar Tipps geben die ich selber gerne gewusst hätte, bevor ich nach Japan geflogen bin.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Ich bedanke mich an alle, die diesen langen Text gelesen haben :D Ich bin kein Autor oder Blogger und das hier ist mein erstes Mal, dass ich sowas schreibe. Falls ihr Rechtschreibfehler findet, was der Fall sein wird, dann informiert mich bitte darüber, damit ich diese ändern kann oder ignoriert sie einfach ganz.

Wenn ihr noch Fragen habt, dann stehe ich euch gerne zur Verfügung 

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Letzte Änderung: 2 Jahre 4 Monate her von IlikeTantrum.

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #753188

Frage: Mit welchen Alter sollte man am besten hin? Ich träume schon sehr lange davon nach Japan zu fliegen (btw dein Bericht hat EXTREMST geholfen dankö owo ) aber ich weiß nicht ob ich es direkt nach dem Abi oder nachdem ich studiere machen soll. Ich habe selber keine festen Zukunftspläne und wollte schon immer mal irgendwohin ohne meine Eltern, ins Unbekannte einfach mal.Vielleicht werde ich auch erst in Japan herausfinden was ich tun will, ich weiß es nicht XD Und was sagst du owo ?

Und LOL das War mein erster Beitrag XD
Letzte Änderung: 2 Jahre 4 Monate her von Melt-chan.
Folgende Benutzer bedankten sich: IlikeTantrum

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #753227

Melt-chan schrieb:
Frage: Mit welchen Alter sollte man am besten hin? Ich träume schon sehr lange davon nach Japan zu fliegen (btw dein Bericht hat EXTREMST geholfen dankö owo ) aber ich weiß nicht ob ich es direkt nach dem Abi oder nachdem ich studiere machen soll. Ich habe selber keine festen Zukunftspläne und wollte schon immer mal irgendwohin ohne meine Eltern, ins Unbekannte einfach mal.Vielleicht werde ich auch erst in Japan herausfinden was ich tun will, ich weiß es nicht XD Und was sagst du owo ?

Und LOL das War mein erster Beitrag XD

Das ist keine einfache Frage. Ich denke Japan hat für Menschen jeden Alters etwas zu bieten. Mir ging es nach meinem Abitur aber ähnlich wie dir. Ich habe mich dann für einen Work&Travel Aufenthalt in Australien entschieden, dort war ich 6 1/2 Monate, danach 2 Wochen Neuseeland und zum Schluss 2 Wochen in Japan. Jetzt gehe ich im Wintersemster studieren. Ich habe aber auf meiner Reise viele Menschen verschiedenen Alters getroffen, die meisten älter als ich. Habe auch einen in Japan getroffen und mich etwas länger mit ihm unterhalten. Er hatte seinen Master in BWL gemacht und ist dann erst auf Reisen gegangen.
Also kannst du das auch noch nach dem Studium machen. Für so eine Reise benötigt man natürlich gewisse finanzielle Mittel, dessen solltest du dir bewusst sein. Man kann aber auch im jeweiligen Land arbeiten, in Australien empfehle ich hier auf keinen Fall eine Farm!
Das Alter spielt nur insofern eine Rolle ob du im jeweiligen Land volljährig bist, in Japan mit 20 Jahren. Ich weiß nicht was für Komplikationen es geben könnte wenn man als Minderjähriger, alleine in ein anderes Land einreist. Vielleicht bist du ja schon in Deutschland volljährig und das gilt dann zumindest für das Visum im anderen Land. Ich kann dir das auch nicht genau beantworten, kenne mich da nicht aus, da ich das Problem nicht hatte.
Zusammenfassend ist es eigentlich egal, wann du verreist, aber es ist auf jeden Fall eine Erfahrung fürs Leben :)

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #753716

Vielen Dank für den tollen Bericht und deinen Mühen.
Eine Freundin von mir will demnächst auch nach Japan und ein ähnliches Programm machen wie du: Start ein paar Tage in Tokio dann sich noch einige andere Städte ansehen. Genauer weiß ich es jetzt aber nicht von ihr.
Ich denke aber mal, dass ich ihr deinen Text auf jeden Fall mal empfehlen werde.
*o-gj*

Ich Depp habe wohl den besten Zeitpunkt für mich verpasst mal dahin zu fliegen: Ich hätte es nach meiner Ausbildung und vor Beginn des Studiums machen sollen. Da hatte ich Zeit und Geld. Jetzt muss ich mein Geld fürs Studium sparen und habe auch nicht mehr so viel Zeit. Tja, aber ich kannte damals auch keinen, der mit gewollt hätte und ehrlich gesagt hätte ich mich so ganz alleine wohl auch nicht getraut...
*o-pwn*

Eine kurze Frage noch: Wie kann man sich denn dort am besten orientieren? Google Maps? Oder klassische Landkarten? Sind die Schilder auch teilweise auf englisch?

Lieben Gruß Fabi
Folgende Benutzer bedankten sich: IlikeTantrum

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #755113

Hoffentlich hilft ihr mein Text :)

Es gibt nicht den richtigen Zeitpunk. Ich habe dort auch jemanden kennengelernt, der erst seinen Master in BWL gemacht hat und dann erst eine Asienreise angetreten hat, allgemein waren viele älter als ich, ist vielleicht auch von Vorteil, da hat man meistens etwas mehr Lebenserfahrung und weiß mit einigen Situationen besser umzugehen.

Google Maps wird sich als schwierig außerhalb der Unterkunft mit Wlan erweisen, da du schlichtweg kein Internet hast. Es gibt glaube ich eine Möglichkeit offlinekarten bei google Maps auf dein Handy zu laden, wie gut das wirklich funktioniert weiß ich nicht. Soweit ich weiß sind zumindest alle Bahnhöfe, Strecken und Durchsagen auf englisch. Ich finde die beste Orientierung ist mit den klassischen Karten die man im Hotel/Hostel erhält. Die Mitarbeiter erklären einem dann oft noch wo man gut essen kann etc. In Tokio habe ich mich mit einer kleinen karte in einem Cityguide orientiert und das meistens anhand des Bahnhofs und dann habe ich Straßen gezählt und wusste dann ungefähr wo ich bin :D

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #755229

Also ich habe mehr oder weniger zufällig deinen Text gelesen, ich bin zwar an einer Japanreise interessiert , jedoch soll dies später mal erfolgen und deshalb informiere ich mich auch nicht.
Solche Texte sind , aber sehr hilfreich da ich meine zukünftige Reise mit eine guten Otaku Freund von mir organisieren will, er ist Tourismuskaufman und sagt das es kaum Infos von Kunden über Japanreise gibt, damit sind ehr Hotels und co gemeint.
Außerdem habe ich gar nicht an die Kirchblüten gedacht , so ein Bericht ist hilfreich und ich sehe das da etwas auf mich und meinem Freund zu kommt wenn wir die Reise organisieren :D

Lg MrKingmustafa
Don't tell me I'm reckless, I'm just doing what I want, yeah
Postmeister 2017 [ Zum Anzeigen klicken ]
Folgende Benutzer bedankten sich: IlikeTantrum

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #755276

Ich kopier mal meinen Text aus nem anderen Thema hier rein ;D Bin letztes Jahr 2 Wochen (27.03.-10.04. oder so) und vorletztes Jahr fast 3 Wochen (Anfang April bis Mitte/Ende April) in Japan gewesen und habe hier auch schonmal etwas darüber geschrieben hehe

Habe eine sehr ähnliche Route zu deiner gehabt und kann auch auf jeden Fall jedem empfehlen das zu machen! Nicht immer aufschieben, einfach machen!

Also wie schon gesagt dieser Post ist vom letzten Jahr im Januar oder so ^^ (Alles was kursiv ist ist von dem alten Post, der nicht kursive Text ist neu hinzugefügt xD)

Also ich bin letztes Jahr im April in Japan gewesen und es war einfach fantastisch! Genau zur Kirschblüten Zeit! Es ist so schön <3

Bin mit meinem Mann hingeflogen für 19 Tage waren wir insgesamt da. Gelandet sind wir in Tokyo von dort aus sind wir gleich mit dem Zug in die Nähe des Fuji gefahren in einen Ort der Kawaguchiko heißt. Dort haben wir 2 Tage in einem schicken Ryokan genächtigt mit eigenem kleinen Onsen auf der Terasse :) Es war herrlich! Schön traditionell eingerichtet und so mit allem drum und dran wie eben Futon auf dem Boden schlafen, separate Toilette mit zig tausend Knöpfen und Funktionen hihi (natürlich auch ein paar Klo-Schuhe im Raum) Und Frühstück wurde auch ins Zimmer gebracht und das traditionelle japanische Frühstück ist einfach nur der Hammer!
Gerade nach dem anstrengenden Flug und so war es natürlich total angenehm so ein schönes Zimmer zu haben und im Onsen draußen zu entspannen! Die erste Nacht hat es sogar noch geschneit dann war es umso schöner im Onsen zu sitzen :)

Von dort sind wir mit dem Shinkansen weiter (hatten 2 Wochen Japan Rail Pass) nach Osaka. Auch dort sind wir 2 Nächte geblieben haben dann aber in einem günstigen Hostel übernachtet (Das Ryokan war zu teuer als dass man in jeder Stadt in so einem bleiben könnte xD). Wenn man nach Osaka kommt kann ich jedem empfehlen die Universal Studios Japan zu besuchen, als wir da waren lief eine One Piece Live Show! Die war einfach nur genial! Und ich hab ACE Hand berührt <3 In den Universal Studios haben die immer mal wieder tolle Shows und dann passend dazu natürlich auch enstprechendes Merchandise :) Dieses Jahr z. B. gibt es Attack on Titan Riesen Figuren und so, dann ein Biohazard The Real Escape also man ist in nem Raum und muss Rätsel lösen um vor den Zombies zu entkommen, dann noch irgendwas von Monster Hunter und ein Evangelion 4D Kino Film/Show Ding.
Und ich kann euch sagen, das Biohazard The Real Escape war so BOMBE! Es war einfach genial! Hat so Spaß gemacht.. Sind zwar am Schluss gestorben haha aber dennoch cool :D Von 100 haben es auch nur 5 geschafft xD

Nunja von Osaka aus sind wir weiter nach Hiroshima, wieder für 2 Nächte. Hiroshima war einfach wunderschön! Vor allem gibt es da die kleine Insel Miyajima in der Nähe von Hiroshima die man leicht mit nem Schiff erreichen kann (Dafür gilt der JR Pass auch!). Die Insel ist vor allem bekannt für das große Torii das im Wasser steht. In dem dazu gehörigen Schrein haben wir sogar eine Hochzeitszeremonie miterleben können (sind natürlich nicht die ganze Zeit da geblieben weil ich das irgendwie dann befremdlich fand einfach Fremde zu beobachten in einem doch schon recht persönlichen Moment). Auf der Insel laufen total viele Rehe rum und es ist alles sehr traditionell! Man fühlt sich wie in der Zeit zurück versetzt! Die Natur ist einfach wunderschön dort, man kann den Mount Misen besteigen und von oben die Sicht von einem Plateau genießen :) Man hat die Übersicht über die ganze Insel! Einfach traumhaft!

Von Hiroshima aus sind wir nach Kyoto gefahren für 4 Nächte. Hier fand ich vor allem den Fushimi Inari Taisha Schrein schön! Der Weg voller Torii ist so beeindruckend! Und da habe ich mir einen tollen Kimono gekauft! Da war ein Stand mit einer älteren Dame die einem dann gleich den Kimono angezogen hat und so :) Ich hab ihn gesehen und mich gleich verliebt! Als ich ihn angeguckt hab meinte sie gleich so von wegen "oh der ist aber etwas teuerer" Dann hab ich auf den Preis geguckt und dachte so what? Das soll teuer sein? Der hat 60 Euro gekostet! Für weitere 10 Euro hat sie mir dann noch einen passenden Obi und alles was noch dazu gehört was man zum Binden noch braucht verkauft! Der Kimono ist aus einem sehr hübschen Stoff und doppelt vernäht.. Wenn ich überlege was ich für meinen Yukata aufm Japantag bezahlt habe (auch 60 Euro) dann ist das gar nix im Vergleich! Ich war also mega happy und bin dann im Schrein mit meinem neuen Kimono rumgelaufen :) Sah sehr lustig aus weil ich keine passenden Schuhe hatte sondern eben immernoch meine Sneaker an hatte xD Aber egal hehe Als ich mich an der Seite hingestellt hab damit mein Mann ein Foto von mir machen kann kamen ein paar ältere japanische Damen dazu und haben einfach auch ein Foto von mir gemacht lol war ganz süß xD

Naja von Kyoto aus sind wir dann nach Tokyo gefahren wo wir die restlichen 8 Nächte verbracht haben! Dort haben wir uns mit einem Bekannten getroffen. Er ist Japaner und wohnt in Tokyo, kennengelernt haben wir ihn bei uns in Wolfsburg als er mal zu Besuch war bei einem Freund von uns. Er hat deutsch studiert und wir konnten uns also mit ihm auf deutsch unterhalten :) Sehr nett von ihm war auch, dass er für uns Tickets für das Ghibli Museum besorgt hat. Ich hatte mich vorher informiert wie man da rankommt und im Internet stand es ist sehr schwierig als Ausländer ein Ticket zu kriegen, weil die Automaten an denen man sie bekommt nur auf japanisch sind! Typisch Japaner wollte er natürlich das Geld dafür nicht annehmen, als ich es ihm zurück geben wollte. Außerdem hat er uns auch noch zum Essen eingeladen, wofür wir uns noch revanchieren müssen wenn er mal wieder nach Deutschland kommt :) Haben Sukiyaki gegessen - das ist das himmlischste Essen das ich je gegessen habe! Kannte ich vorher nicht.. Naja da wir zur Osterzeit dort waren haben wir ihm ein bisschen Osterschokolade mitgebracht und ein deutsches Bier ^^ Irgendwas mussten wir ja für ihn mitbringen und etwas besseres ist uns leider nicht eingefallen xD
Letztes Jahr im Sommer war er hier bei uns zu Besuch, also konnten wir uns revanchieren. :)

In Tokyo gibt es viel zu sehen wie ihr euch sicher denken könnt xD Es würde hier ausarten das alles zu erzählen dieser Text ist eh schon zu lang.. xD Aber ich sage euch eins - wenn ihr in Tokyo seid müsst ihr unbedingt nach Ikebukuro ins J-World Tokyo, vor allem natürlich wenn man auf One Piece, Naruto und Dragonball steht :) Dort kann man z. B. die Dragonballs suchen und n Kamehameha abfeuern! Man hat ne 3D Brille auf, ist in sonem Raum und auf einmal steht Goku neben einem und zeigt wie man die Hände halten muss. Dann macht man es und hat auf einmal die Energiekugel in der Hand! Und je nachdem wie du die Arme dann bewegst kannst du es abfeuern und besiegst Frieza :D Und Themenfood gibt es da natürlich auch ;)

So genug der Schwärmerei xD In weniger als 2 Monaten fliegen wir wieder hin für 14 Tage und da freue ich mich schon so dermaßen drauf <3

Leider wird das vorerst das letzte Mal für uns sein, da wir ja irgendwann mal auch Kinder kriegen müssen die wir dann auch so japanbegeistert machen damit wir mit ihnen gemeinsam wieder hinfliegen können ;D


Also ich muss sagen als wir in Japan waren sind wir nur auf eine Person getroffen die wirklich kein Wort englisch verstanden hat.. Hatten wir wohl viel Glück :) Aber ich finde man kommt super zurecht mit englisch! Weit draußen auf dem Land vielleicht könnte es ein Problem werden aber so in den größeren Städten eigentlich nicht :)

Hier muss ich sagen, bei der zweiten Reise haben wir doch noch mehr getroffen die nicht gut englisch konnten, aber wie auch der Themensteller schon erwähnte sind die Japaner dennoch sehr hilfsbereit und freundlich und sehr bedacht einem aus der Patsche zu helfen ;)

Hier hab ich übrigens mal eine Seite für Leute die gerne Tokyo besuchen wollen.

Man kann hier kostenlos einen Reiseführer für Tokyo, ne Stadtkarte von Tokyo und noch ein kleines Magazin mit Infos über Tokyo anfordern. Wird einem zugeschickt und in manchen Geschäften in Tokyo bekommt man bei Vorlage dieses Reiseführers auch Rabatte!

www.yes-tokyo.de/


Abschließend kann ich auch noch kurz erzählen wie viel wir bezahlt haben für unsere Reise.. Zumindest die für 19 Tage..
Flug: 640 € (pro Person)
RailPass: 318 € (pro Person hatten den für 2 Wochen)
Ryokan: 300 € (für beide zusammen 2 Nächte)
Andere Hostels zusammen: ca 300 € (beide zusammen)
Verpflegung und Shopping: ca 2.500 € (also wirklich überall Essen, Parks und all das Zeug was wir da so gekauft haben)
Haben also insgesamt 5.000 € ca ausgegeben und das für fast 3 Wochen! Und wie ihr seht, das Ryokan war halt sehr teuer und wir haben ordentlich geshoppt xD Wollten aber auch nicht aufs Geld gucken, sondern einfach genießen und so.. :) War unsere zweite Hochzeitsreise haha

Achso und was die Planung angeht:

Wir haben den Flug und die Hostels vorher gebucht und eben mit unserem Bekannten das mit den Ghibli Tickets abgemacht. Sonst haben wir vorher nichts gebucht. Dennoch habe ich viel Zeit mit der Planung verbracht.

Ich habe genau überlegt, was ich alles sehen möchte und das gegoogled und mir die Adressen in ein kleines Heft aufgeschrieben. Ich habe über GoogleMaps geguckt welche Züge/Bahnen von A nach B fahren und wann die fahren usw.

Wenn wir mal etwas in einer Werbung oder ähnliches gesehen haben, haben wir im Hostel (mit WLAN halt) über GoogleMaps geguckt wo das ist und ich hab nen Screenshot gemacht, da ich eben unterwegs auch kein Inet hatte.

Und ganz zur Not fragt man dann eben wen... Beim Fragen würde ich den Tip geben, am besten junge Erwachsene anzusprechen. Da hat man am ehesten die Chance, dass sie englisch können und vll besser Männer als Frauen, da sich die Frauen vll nicht trauen englisch zu sprechen.. ^^

Das war's jetzt aber xD

P.S. Ich vermisse es und will wieder hin xD
Letzte Änderung: 2 Jahre 4 Monate her von HebiHime.
Folgende Benutzer bedankten sich: tomoyakaka, MrKingmustafa, IlikeTantrum

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #755362

Vielen Dank für deinen Text :) Er ergänzt meinen Text und bringt andere Ansichten hinzu, das ist sehr gut :) Wenn jetzt noch mehr ihren Text hier veröffentlichen, haben wir bald eine richtig gute Sammlung an Informationen zu einer Japanreise :D

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: HebiHime

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #756604

  • -Shisui-
  • -Shisui-s Avatar
  • Offline
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Death is not goodbye.
  • Beiträge: 393
  • Dank erhalten: 116
Leider kann ich dir nicht mit einem weiteren Text zu einer Japanreise dienen, aber ich hätte eine Frage an dich :D
Und zwar interessiere ich mich sehr für eine Reise nach und würde sehr gerne mal dorthinfliegen und jetzt zu meiner Frage:
Wie sind denn die Preise dort? Also so für Lebensmittel, Kleidung und auch Anime/Manga Merchandise. Ist es dort teuerer als in Österreich bzw. Deutschland oder eher gleich?
Bzw. sind dort Restaurants oder auch Fast Food Ketten (McDonalds) teuerer?

Würde mich sehr interessieren :D


Liebe Grüße
Shisui
Danke für die Signatur Blackseraphim :D
Folgende Benutzer bedankten sich: IlikeTantrum

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #756657

Also ich fand von den Preisen her es alles sehr vergleichbar mit Deutschland.

Es gibt günstige Restaurants und es gibt teure Restaurants. Allerdings ist manches Obst im Einkaufsladen ziemlich teuer wie z. B. Bananen..

Klamotten kann ich nicht so beurteilen, habe mir nicht viel gekauft. Denke aber auch da dass es sowohl günstig als auch teuer gibt.. Kommt halt immer drauf an was man haben möchte :)

Im Bezug auf Figuren kann ich sagen, dass die meisten die ich dort geholt habe um ein vielfaches günstiger waren als hier. Habe z.B. ne Figur von Nami gesehen in Ruffys Outfit (alte Version) die gab es da für etwas über 3000 Yen also um die 30 Euro.. Und bei nem Onlineshop hier in Deutschland verlangen sie für die gleiche Figur 119 Euro!

Auch andere One Piece Figuren die ich da gekauft habe haben dort umgerechnet 11 Euro gekostet und das sind echt tolle Figuren. Hier kosten die dann so um die 30-50 Euro.

Manche sind aber gleich im Preis.. ^^ Aber es gibt in Akihabara z.B. viele Läden wo man auch gebrauchte Figuren holen kann. Dann sind sie auch nochmal günstiger. Und die standen beim vorherigen Besitzer ja bestimmt auch nur rum ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: IlikeTantrum, -Shisui-

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #757483

Die Preise sind in etwa wie in Deutschland. Dort gibt es natürlich ein ganz anderes Angebot, aber so Sachen wie Wasser, McDonalds etc. sind so teuer wie in Deutschland. Man kann aber relativ günstig essen gehen. Für unter 10€ wird man meist schon satt :)
Zur Kleidung kann ich nur soviel sagen, dass ich mir dort ein paar Nikeschuhe für 50€ gekauft habe, dort waren aber auch Schuhe für 70€ etc. Ich denke die Preise fallen auch relativ gleich aus.
Bei Anime/Manga Merchandise kann ich dir etwas mehr erzählen. Ich habe selbst 3 Tage nach einer Figur von Franky (One Piece) gesucht. Wollte dann eine für 60€ kaufen, habe dann aber zum Glück noch eine für 30€ gefunden. Bei Figuren geht der Preis von 1€-100, 1000 oder noch mehr. Wenn du nach z.B. One Piece, Naruto Figuren oder ähnlich großen Animes schaust, wirst du relativ günstige Preise entdecken, Angebot und Nachfrage halt :D Ich denke wenn du genug Zeit hast und besonders ein gutes Auge, dann kannst du dort echte Schnäppchen finden. Und auch wenn du etwas mehr zahlst, es ist dann aus Japan und ein tolles Souvenir :)
Zu den Fast Food Ketten kann ich dir sogar am meisten erzählen, da ich relativ oft dort war, da ich das japanische Essen manchmal nicht vertragen habe, der Bauer isst nun mal nur was er kennt oder wie das hieß :D
In Japan gibt es auch McDonalds und BurgerKing, die sind dort auch relativ häufig verbeitet. Die Preise sind in etwa wie in Deutschland, kommt natürlich drauf an, was man isst. Die Mitarbeiter sprechen schlecht-garkein Englisch, man muss dann einfach nach einem "english menue" fragen oder zeigt einfach auf die Bildchen, man wird auf jeden Fall nicht verhungern :D
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :)

P.S. auf Kotaku gibt es auch viele Berichte über Japan, besonders wo man den besten und günstigsten Anime/Manga Merchandise findet, gibt aber denke ich auch genug Blogs darüber, einfach mal googeln :)

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: -Shisui-

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 4 Monate her #757722

Was Fastfood Ketten angeht, war ich dort nur einmal bei Mc's und gar nicht bei Burger King... Aber die haben ne andere Kette dort nämlich MosBurger. Sind ähnlich wie andere Burger nur leckerer ;D Also mir hat es echt gut gefallen ^^ Die haben da auch außergewöhnlichere Burger z. B. wo das "Brötchen" aus Reis besteht ^^

Ansonsten kann ich wärmstens alle möglichen Themen Bars/Cafes/Restaurants empfehlen, das haben die Japaner echt drauf ^^ Muss man eben nur sich vorher informieren was für welche es zu der Zeit gibt und natürlich dann wo die sich befinden... :)

Ich fand die Capcom Bar mit am coolsten ^^ Die ist in Shinjuku und dann noch das J-World Tokyo das ist in Ikebukuro.
Folgende Benutzer bedankten sich: IlikeTantrum

Meine Japanreise - Erfahrungen und Tipps 2 Jahre 3 Monate her #758706

Also wenn man gezielt herum sucht, findet man auch super leckere Ramen/Udon-Läden oder andere Essensgeschäfte, in denen man gut für bis zu 5€ für seine Mahlzeit ausgeben kann ^^ Die Portionen sind auch ganz ordentlich.
Und die Metro Fahrten waren auch gar nicht so teuer wie erwartet. Mein Herz hat so geblutet, als ich wieder zurück in Deutschland angekommen ein Ticket für den Weg nach Hause kaufen musste... *o-noooo* (Vor allem, wenn man vorher noch in China gewesen war, wo die Preise noch mal günstiger waren als Japan)
Wenn man nicht so pingelig und leicht zufrieden zu stellen ist, kann man auch super viel und lecker Essen in den Combini Stores kaufen. Onigiri, Sushi-Sets, Cup-Ramen *____* alles super lecker!
Wobei ich von Tokyo doch ein wenig mehr erwartet hätte. So im Vergleich zu Shanghai kam mir Toyko recht ausgestorben vor, obwohl es doch die Stadt mit den meisten Einwohnern sein soll... Aber an sich war es halt eine Großstadt. Kyoto war dagegen schon gleich mal viel schöner.

An größeren Metro-Stationen und sonstigen Restaurants, oder manchmal auch Stadtbereiche gibt es eigentlich immer Free Wifi. Und bei den Metro-Stationen findet man auch Flyer zu Apps, die einem als Tourist free-wifi anbieten :D Ich hatte da die Japan Connected-free wifi app und damit ging es eigentlich recht gut (gibt noch recht viele andere, wie ich gesehen habe).
Aber wenn ich ehrlich bin, hatte ich unterwegs kaum Zeit und Lust gehabt, Wifi zu gebrauchen. In den Hostels oder an den Metro-Stationen gab es immer genug Flyer mit Maps, Touri-Spots und Weg dahin und weiteren Informationen, dass es nicht nötig war unterwegs nachzusehen, wohin man musste. Und die wenigen Male, die wir ein wenig "verloren" waren, konnten wir mit ein wenig nach fragen eigentlich auch immer gut den Weg wieder finden :D
Aber ansonsten hat mir eine Freundin Orux-Maps empfohlen. Man kann sich die Maps runterladen und offline verwenden. Zumindest, wenn man nicht zu doof ist, diese App zu verwenden, wie ich xD
Uns haben aber die kleinen Heftchen, die wir in den Hostels oder an der Metro gefunden haben, super gereicht. Und wie HebiHime in einigen Posts weiter vorher, haben wir auch bestimmte Ziele vorher im Hostel mit Wifi gegoogled und davon dann Screenshots gemacht.
~Shoukoku no Altair Discord server discordapp.com/kkzNAw6~
~Code Geass discord server: discord.gg/codegeass~
Folgende Benutzer bedankten sich: HebiHime, IlikeTantrum, Andreas-Kluser
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaKnivesYuriko.Lodrahil
Powered by Kunena Forum