• Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: First World Problems

First World Problems 3 Jahre 6 Monate her #552470

  • ImSad
  • ImSads Avatar Autor
  • Offline
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 284
Dieser Thread soll von First World Problems handeln.
Mir ist erst vor kurzem aufgefallen, dass man sich in reicheren Ländern, wie Deutschland, oft über Probleme beschwert, die lediglich in solchen Ländern vorkommen; so genannte "First World Problems".

Ich denke, dass sich jedem von euch schon mal solch ein Problem aufgetragen hat, auch wenn es einem sofort nicht auffallen mag. Es wohl ganz interessant zu hören, welche First World Problems andere Leute haben; zu dem hilft einem noch mal zu reflektieren, wie verdammt gut wir es in Deutschland haben.

Nun ich werde mal den Anfang machen:
Erst letztens beim Einkaufen habe ich mich über den übertriebenen Überfluss an Waren echauffiert, denn es gab zum Beispiel ganze Regalreihen lediglich für Gurken in Einleggläsern, was einem total unnötig erscheint.
Generell fällt mir immer auf, dass ich mich immer schwer tue, mich für ein Produkt zu entscheiden, wenn es zig andere Möglichkeiten gibt, und ich mir wünsche, dass die Auswahl geringer wäre, während anderswo Menschen verhungern.
Definitiv ein First World Problem.

Dann lasst mal von euren hören :3

LG
Luca~
All hail Layna! jeder sollte eine eigene LayLay haben :3
Folgende Benutzer bedankten sich: Fabian

First World Problems 3 Jahre 6 Monate her #552543

Als ich mein Zimmer neu hergerichtet habe, konnte ich mich einfach nicht entscheiden, welche Plakate ich nehmen soll. Ich bin ewig lang gesessen und habe überlegt.

Oder. Wenn ich vor irgendeiner Auswahl stehe, wie zum Beispiel: Welchen Manga ich jetzt kaufe und welcher unnötig wäre. Ich stehe dann vor so einem Regal oft eine Stunde und gehe dann ohne irgendeinen Manga raus.

Das sind meine First World Problems.

LG: Loveless1337
*o-schlürf*


Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

A game where you can die is too easy. - Kirito

First World Problems 3 Jahre 6 Monate her #552552

Ich war mal 4 Wochen in Russland. War ein Kulturschock. Was ich aber nicht erwartet hatte - die Rückkehr nach Deutschland nicht minder. Ein paar Beispiele:

- Wohnsituation: Hierzulande beschwert man sich, wenn die neue 3-Zimmerwohnung zur Hauptstrasse rausgeht, oder einen schlechten Handyempfang hat. Woanders wohnen in einer 3-Zimmerwohnung, die im übrigen wesentlich kleiner ist als hier, bis zu 4 Familien.

- Öffentliche Verkehrsmittel: Das Drama morgens, wenn der Bus mal 2 Minuten Verspätung hat. Woanders muss man froh sein, wenn er überhaupt an diesm Tag kommt.

- Des Deutschen liebstes Kind: Das Auto. Beliebte Szene am Strassenrand: 2 Edelkarossen auf dem Pannenstreifen, deren Besitzer davor auf den Knien rumrutschen und nach dem Kratzer suchen. Hey, was für Vehikel woanders noch rumfahren, die nur noch durch Draht und die Gebete des Fahrers zusammengehalten werden. Ebenso das allwöchentliche Ritual des Autowaschens. Manch eine Ehefrau wäre vermutlich glücklich über einen Bruchteil der Zuneigung des Ehemannes für seine Karre.

- Beschwerden über zu wenig Sozialhilfe, zu hohe Krankenkassenbeiträge, zu wenig Urlaub. Woanders gibt weder Sozialstaat, noch ein angemessenes Gesundheitssystem oder Gewerkschaften.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fabian

First World Problems 3 Jahre 6 Monate her #552585

  • Fabian
  • Fabians Avatar
  • Offline
  • Subs Projektleiter
  • Subs Projektleiter
  • Trust Me, I'm an Engineer
  • Beiträge: 182
  • Dank erhalten: 328
Ein wirklich interessantes Thema! Wir alle können etwas dazu beitragen, die Welt etwas fairer und gerechter zu machen. Es wird immer auf hohem Niveau gestöhnt und nur wenige Menschen versuchen sich in ihrem Konsum einzuschränken.

Wir alle haben Glück in Ländern (Deutschland, Österreich und Schweiz) zu leben, in dem der Standard sehr hoch ist und viele Menschen aufgefangen werden, falls es ihnen schlecht geht. Natürlich gibt es Unterschiede in den Leistungen, die die Personen erhalten können, aber immer noch meilenweit über den Standards in Afrika.

Beim Wasserverbrauch fängt es bei uns an. Wir machen uns keine Gedanken wie viel Wasser wir am Tag verbrauchen/ verschwenden. Wenn wir Lust haben zu duschen, auf die Toilette zu gehen, müssen wir nur einen Schalter bzw. Knopf drücken und das Wasser fließt aus dem Hahn in den Abfluss (und nicht gerade wenig!).

Wir verbrauchen zu viel Strom. Anstatt ein Gerät auszuschalten, verweilt es im Standby- Modus und frisst Strom. Wir lassen das Licht in der Nacht an, wir lassen den Fernseher laufen usw. Ich schließe mich davon nicht aus!

Meine persönlichen First World Problems sind, dass ich massig Geld für unnütze und sinnlose Dinge ausgebe. Ich sehe etwas, bin davon „geflasht“ und denke mir: „Das musst du jetzt unbedingt kaufen!“. Wenn ich das gekaufte Ding dann habe, denke ich mir: „Musste jetzt nicht unbedingt sein, aber zurückgeben will ich’s jetzt auch nicht.“ So sammeln sich bei mir unnütze Dinge an, die nur vollstauben und irgendwann weggeworfen werden.

Des Weiteren bin ich in manchen Bereichen ein Markenfetischist. Es gibt Produkte, von denen ich überzeugt bin, dass diese besser sind oder eine bessere Qualität haben, als andere Produkte oder No- Name Artikel. Mir ist bewusst, dass die Sachen nur teurer sind, weil da ein Name/ Label draufsteht, aber trotzdem greife ich immer wieder zu. Das perfekte Beispiel für einen geblendeten Käufer.
Da fällt mir noch ein alter/schlechter Werbespruch ein: „Geiz ist geil!“. Leider trifft der auf zu viele Leute zu …!

LG

Fabian
Folgende Benutzer bedankten sich: ImSad

First World Problems 3 Jahre 6 Monate her #552588

Ich habe mit meiner Schwester letztens so viel eingekauft, dass alles so voll wurde, dass wir den ganzen Kram nicht wegräumen konnten. Dann haben wir erstmal spontan Freunde zum Essen eingeladen um wieder Platz zu schaffen. Allerdings hat sie beim Kochen bestimmte Dinge verbraucht, die ich dringend haben wollte, also bin ich am nächsten Tag noch mal Einkaufen gegangen und hab es in meinem Schlafzimmer verstaut, bis der Vorratsschrank sich wieder etwas geleert hatte.

First World Problems 3 Jahre 6 Monate her #558555

  • Minato.
  • Minato.s Avatar
  • Offline
  • Redakteur
  • Redakteur
  • El Psy Congroo
  • Beiträge: 925
  • Dank erhalten: 11680
Ein wahres First World Problem ereignete sich heute, als ich eine gewisse Leere in der Magengegend verspürte und diese mit fernöstlichen Köstlichkeiten füllen wollte, kurzum: Ich wollte mir online etwas vom Chinamann zwei Straßen weiter bestellen. Nachdem ich mir also meine liebsten Fressalien zusammengesucht hatte, musste ich folgendes erblicken:

First World Problem [ Zum Anzeigen klicken ]

Der Schock sitzt tief. Ich werde quasi dazu gezwungen noch etwas dazu zu bestellen, was ich eigentlich gar nicht möchte, aber andersherum gelange ich ohne dieses Extra nicht an mein gewünschtes Ziel diese quälende Leere zu tilgen.

First World Problems 3 Jahre 6 Monate her #558642

Die meisten Menschen haben einfach die Bedeutung von Luxus vergessen oder sie wurde ihnen falsch beigebracht.
Für mich fängt Luxus schon bei warmen Wasser oder exotischen Lebensmitteln an, die wir dank der Globalisierung täglich verspeißen dürfen.
Wir sollten dankbar sein, dass wir morgens von einem Wecker aus dem Bett geworfen werden, um unseren geregelten Tagesablauf nachgehen zu dürfen. Wir machen uns Gedanken darüber, was wir essen, anziehen oder als nächstes im Kino sehen wollen. Bei uns herrscht nahezu in allen Belangen ein Überschuss - Wir beschweren uns über steigende Kosten bei Getreidewaren, Benzin oder Strom, aber statt diese Dinge zu schätzen, verschwenden wir sie und zerstören unsere Welt. Die Menschen in den Dritteweltländern arbeiten unter Menschenunwürdigen Bedingungen, damit wir überhaupt all die Dinge haben, die wir nicht schätzen.
Aber desto größer die Gier des Menschen wird und je größer die Möglichkeiten für den Menschen werden, um sich in Dingen wie Medien und Konsum zu verlieren, umso größer wird ein anderes Problem. Nicht das wir nichts mehr schätzen, sondern das wir vergessen wer wir sind und was wirklich zählt.Wir verlieren immer mehr an Menschlichkeit, unsere Individualität geht verloren. Freundschaften, Familie und zwischenmenschliche Beziehungen sind die Opfer des Fortschritts und dieser Umstand ist der wahre Weltuntergang - nicht wie immer angenommen irgendwelche Naturkatastrophen... Und wenn man ehrlich ist, dann ist der Mensch selbst die schlimmste Naturkatastrophe...
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von Whitebeard91.
Folgende Benutzer bedankten sich: difool

First World Problems 3 Jahre 6 Monate her #558644

Nun mir ist gerade folgendes passiert: Ich hatte kein Klopapier mehr, also musste ich einen Meter laufen um an eine neue Rolle zu gelangen. Das war echt doof. Hallo?! Einen Meter!
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von Ragno1.

First World Problems 3 Jahre 6 Monate her #558877

  • Saeko.san
  • Saeko.sans Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 現代日本学と歴史学の学生
  • Beiträge: 1783
  • Dank erhalten: 1357
Mein First World Problem ist, dass unsere Schule zwei Gebäude hat, einmal das Hauptgebäude und dann noch ein Gebäude für den Unterricht der Oberstufe, welches eine Straße weit vom Hauptgebäude weg ist.
Jeden Freitag muss ich für meine letzte Stunde vom Oberstufengebäude zum Hauptgebäude, durch das Tor, über den Hof ins Treppenhaus laufen, um vier Treppen hoch zu den Kunsträumen zu laufen. Freitags sind das unvorstellbare Qualen. Q_Q

LG Saeko
„Wenn man sich treu bleibt, wird man vielleicht sogar dafür belohnt, auch wenn das anderen Leuten gar nicht passt.“

アヤノの幸福理論 [ Zum Anzeigen klicken ]

First World Problems 3 Jahre 6 Monate her #558946

Meine First World Problems sind, dass erstens meine Festplatte voll ist weshalb ich keine neuen Spiele mehr installieren kann, jedenfalls vorerst. Das zweite First World Problem ist, dass ich zu viele Anime habe die ich gerne schauen würde, allerdings nicht genug Zeit um das zu tun...

Hach ja, das harte Leben eines Otakus :D
When there is no Anime or Music in this world anymore... shoot me ! 'Cause I don't wan't to live in a world like this.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

First World Problems 3 Jahre 1 Monat her #602748

1. Handy Akku nur noch 20%, aber das Ladekabel liegt zu weit Weg.....du müsstest dich nur strecken um es zu holen....

2. In der Schule wird ein Hefteintrag geschrieben. Der letze Satz passt nicht mehr auf die selbe Seite...

3. Du hast den 1,2,4,5,6,7 Teil von einer Manga reihe, kannst aber den 3. Teil nirgendwo finden...

4. langsames Internet...

5. Du bist zu Jung für einen bestimmten Film...

6. Deine Lieblingsband macht keine Konzerte in deiner Stadt...

7. Deine Freundin schreibt dir erst nach zwei Minuten zurück...

8. Es gibt das Essen das du am wenigsten magst zu Mittag...

...
It's not like I'm crazy or something~

First World Problems 3 Jahre 1 Monat her #602890

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Online
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 1978
  • Dank erhalten: 1174
Haha, First World Problems habe ich eigentlich jeden Tag. ^^ Hier vielleicht ein paar Auszüge aus meinem alltäglichen Problemen:

- Ich koche immer zu viel und finde es höchst ärgerlich, wenn ich dann zwei Tage dasselbe essen muss - im Prinzip ganz normales Restessen, aber irgendwie stört mich das doch sehr.

- Ich wollte heute auf Amazon bestellen und ging davon aus, dass es durch Amazon Prime morgen schon da ist - bis mir aufgefallen ist dass heute Sonntag ist. Fand ich auch nicht gerade prickelnd, da ich mein PS3 Spiel, was ich ja soooo dringend benötige (Vorsicht, Ironie) erst zwei Tage später erhalte. Wie grausam die Welt doch ist.

Ansonsten finde ich es immer recht lustig, über was man sich denn so alles beschweren kann, im Prinzip ja, wie man sehen kann, über alles. ^^ Manchmal sollte man sich doch mal über die kleinen Luxusproblemchen des Alltags bewusst werden, der ein oder andere kann dann vielleicht ein Schmunzeln unterdrücken.

"Close your eyes and make believe ... "

First World Problems 2 Jahre 9 Monate her #624535

  • genesis
  • genesiss Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Administrator
  • Lord of Ducks :V
  • Beiträge: 2244
  • Dank erhalten: 15774
Also eure Probleme sind eindeutig "First world problems". Nicht zu vergleichen mit meinem:

Ich habe bereits 35 Stunden Pokemon spielzeit und meine 8 Orden. Jedoch habe ich kurz vor der Pokemon Liga urplötzlich angefangen Massiv meinen Proxer Aufgaben nachzugehen, weshalb ich seit 2/3 Wochen immernoch kurz vor der Pokemon Liga bin... Es lässt mir keine Ruhe, aber ich kann mich dennoch nicht aufraffen weiterzuspielen, obwohl ich es so sehr will ;_; Meine Armen Pokemon fühlen sich bestimmt nicht geliebt q_q
Folgende Benutzer bedankten sich: Layna, SilentGray, ImSad, Carl-Friedrich-Gauss

First World Problems 2 Jahre 9 Monate her #624537

Nachdem nun mein erster Versuch das hier zu posten im Nirvana verschwunden ist, kommt hier der zweite Versuch.

genesis schrieb:
Ich habe bereits 35 Stunden Pokemon spielzeit und meine 8 Orden. Jedoch habe ich kurz vor der Pokemon Liga urplötzlich angefangen Massiv meinen Proxer Aufgaben nachzugehen, weshalb ich seit 2/3 Wochen immernoch kurz vor der Pokemon Liga bin... Es lässt mir keine Ruhe, aber ich kann mich dennoch nicht aufraffen weiterzuspielen, obwohl ich es so sehr will ;_; Meine Armen Pokemon fühlen sich bestimmt nicht geliebt q_q
Tja, ich bin gerade erst beim 4. Orden und habe genau das gleiche Problem. xD
Daran sind aber nur Weihnachten und die ganze Vorbereitung darauf Schuld. Da nimmt man sich für Dezember mal etwas mehr vor und schon erstickt man in Arbeit. Somit gibt es einen Grund mehr sich auf Weihnachten zu freuen: Danach ist alles wieder vorbei und man hat wenigstens ein bisschen Ruhe.

Jetzt kann ich mich wenigstens wieder meinen Anime widmen, die ich während der ganzen Zeit etwas vernachlässigt habe. Für die Ferien habe ich mir aber vorgenommen ein paar Anime zu schauen, die schon seit einiger Zeit auf meiner Liste stehen. Außerdem wollte ich noch ein paar Visual Novels spielen, von denen ich auch noch ein paar zu erledigen habe. Und dann wollte ich mal wieder eine LN lesen. Ach ja Pokemon wollte ich ja auch noch weiterspielen ...

Das Problem sich nicht entscheiden zu können ist weiterhin ein Luxus. Da merkt man erst wieder wie viel Gutes es noch gibt, was man noch nicht gesehen/gelesen/gespielt hat.

Bisher haben 78 User nach diesen GIFs gefragt. Informationen dazu findet ihr in meinem Profil
Vielen Dank an Moeface für die GIFs

First World Problems 2 Jahre 9 Monate her #624569

Meine First World Problems:
1. Es gibt noch kein NervGear aus Sao zu kaufen...
2. Die Menschlichkeit geht flöten in der westlichen Zivilisation
3. Nur noch Luxusprobleme werden in der Politik behandelt
4. Ich glaube an die "Neue Weltordnung", dessen oberstes Ziel
ist die Bevölkerung zu dezimieren ...
5. Wir sollten unsere Nächstenliebe und Gefühle offener zeigen und
nicht der Oberflächlichkeit verfallen
6. Wir sollten mehr über die Guten Dinge die im Leben passieren reden
und nicht denen aus den Nachrichten nach plappern
7. Kleine Menschen müssen nicht unbedingt kleine Brötchen backen,
gemeinsam kann man viel erreichen, dass sollte uns mehr Bewusst werden!
8. Den Rest könnt ihr euch denken :P

"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." - Albert Einstein
"Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente" - Hippokrates
"Die meisten Menschen würden ihre Stärken nicht erkennen, selbst wenn diese kommen und einem die Hand schütteln würden." -Richard Bolles
Letzte Änderung: 2 Jahre 9 Monate her von Pandoralight.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: ForummodLaynaKnivesYuriko.Lodrahil
Powered by Kunena Forum