• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ushio to Tora - Dikussionthread

Ushio to Tora - Dikussionthread 3 Jahre 11 Monate her #673453

  • Gowther
  • Gowthers Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Gambler ざわ...ざわ...
  • Beiträge: 276
  • Dank erhalten: 511
Die letzten beiden Folgen von Ushio to Tora gefielen mir beide recht gut. Zwar liefen sie beide etwa nach dem Schema „monster of the week“ ab aber die Exekution davon war recht unterhaltsam.

Mir persönlich gefiel die dritte Folge bis jetzt am besten. Zum einen haben wir etwas mehr Info zu der Legende um den Speer und Tora bekommen, sowie auch etwas Charakterisierung für ihn und Ushio, auch wenn es nicht viel war. Ushio hat die gute alte Vegeta-Einstellung, die besagt, das nur er seinen „Erzfeind“ besiegen darf. Dass er etwas stolz ist, passt auch recht gut. Insgesamt kann ich schon erahnen, dass die beiden als Duo wachsen werden, bin gespannt wie sich das entwickeln wird. Frage mich nur gerade ob es für Tora noch einen anderen Grund als „Plot“ gibt, Ushio nicht auf der Stelle zu erledigen. Schwach scheint er nicht zu sein und die Legende um ihm herum, mit den tagelangen Kampf bestätigt das. Außerdem hat er, anders als Vegeta, nie wirklich gesehen, dass sein Erzfeind mächtiger ist als er. Zwar spielt der Speer auch eine große Rolle aber trotzdem frage ich mich, ob es da noch etwas á la versiegelte oder eingestaubte Kraft gibt. Gäbe jedenfalls Raum für Entwicklung wenn dem so wäre.

Die Thematik der dritten Folge gefiel mir auch. Hätte zu Beginn eigentlich gedacht, dass die Serie extrem whacky wird aber wie in der dritten Folge gezeigt, kann es das Geister/Dämonen Setting auch auf emotionalerer Weise nutzen. Es war nicht überragend oder innovativ, was für das Alter der Serie ok ist, aber nichtsdestotrotz war die Ernsthaftigkeit der Thematik doch recht gut und gern gesehen.

Animationstechnisch gibt es bis her absolut nichts zu meckern. Da liefert Mappa wirklich gute Arbeit ab. Damit wäre ich bei dem Punkt, den ihr hier schon diskutiert habt und da muss ich Vergil und Deviltoon zustimmen, mit Animation sind die bewegten Bilder gemeint. Zwar gibt es eine kleine Korrelation von Zeichenstil und Animation, so sind z.B. super detaillierte und komplexe Designs schwerer zu animieren, aber ansonsten sind Zeichenstil und Animation zwei zu trennende Begriffe. Man kann einen hässlichen Charakter zeichnen und den super animieren. Genauso gut kann man eine abgehackte Zwei-Frame „Animation“ von einem super detaillierten Charakter machen.
Hier ging es wohl auch eher um den alten Zeichenstil als um die Animation, die sich locker mit so manchen anderen Titeln der Season messen kann.

Finde den klassischen Zeichenstil bisher wirklich gut. Was mir ziemlich gefällt ist Ushios Verwandlung. Da kriegt er nur längere Haare aber durch den entstehenden Schatten über den Augen erhält diese recht simple Veränderung etwas ziemlich cooles, sodass es wirklich wie ein neuer „Modus“ wirkt.

@Sniperace
Die Info freut mich auch. Interessant dass jetzt, bei gerade erst 3 Folgen schon eine zweite Staffel angekündigt wird, wobei der Anime schon 26 Folgen habe wird. Bin jetzt gespannt wie am Ende die Verkaufszahlen für Ushio to Tora aussehen werden.

Auf MAL ist die zweite Staffel jetzt auch schon mit 13 Folgen und dem 31. März 2016 als Starttermin gelistet, sodass deine Info eigentlich so gut wie bestätigt ist^^
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von Gowther.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Ushio to Tora - Dikussionthread 3 Jahre 11 Monate her #673577

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2200
  • Dank erhalten: 2033
Gowther schrieb:
Die letzten beiden Folgen von Ushio to Tora gefielen mir beide recht gut. Zwar liefen sie beide etwa nach dem Schema „monster of the week“ ab aber die Exekution davon war recht unterhaltsam.

Mir persönlich gefiel die dritte Folge bis jetzt am besten. Zum einen haben wir etwas mehr Info zu der Legende um den Speer und Tora bekommen, sowie auch etwas Charakterisierung für ihn und Ushio, auch wenn es nicht viel war. Ushio hat die gute alte Vegeta-Einstellung, die besagt, das nur er seinen „Erzfeind“ besiegen darf. Dass er etwas stolz ist, passt auch recht gut. Insgesamt kann ich schon erahnen, dass die beiden als Duo wachsen werden, bin gespannt wie sich das entwickeln wird. Frage mich nur gerade ob es für Tora noch einen anderen Grund als „Plot“ gibt, Ushio nicht auf der Stelle zu erledigen. Schwach scheint er nicht zu sein und die Legende um ihm herum, mit den tagelangen Kampf bestätigt das. Außerdem hat er, anders als Vegeta, nie wirklich gesehen, dass sein Erzfeind mächtiger ist als er. Zwar spielt der Speer auch eine große Rolle aber trotzdem frage ich mich, ob es da noch etwas á la versiegelte oder eingestaubte Kraft gibt. Gäbe jedenfalls Raum für Entwicklung wenn dem so wäre.

@Sniperace
Die Info freut mich auch. Interessant dass jetzt, bei gerade erst 3 Folgen schon eine zweite Staffel angekündigt wird, wobei der Anime schon 26 Folgen habe wird. Bin jetzt gespannt wie am Ende die Verkaufszahlen für Ushio to Tora aussehen werden.

Auf MAL ist die zweite Staffel jetzt auch schon mit 13 Folgen und dem 31. März 2016 als Starttermin gelistet, sodass deine Info eigentlich so gut wie bestätigt ist^^

Super, so muss ich nicht erst mehr nach der Bestätigung suchen;) Bereits Ende März bedeutet (überschlagsmäßig;) kaum oder gar keine Pause zwischen den Staffeln. Was auch positiv ist.
Was der Grund für diese Entscheidung seitens des Studios ist, liegt zwar etwas im Dunkeln, jedoch tippe ich zuerst auf bereits vor dem Launch fix oder aber aufgrund von Seherzahlen (die bereits nach der ersten Folge verfügbar sind). Oder sie riskieren einfach was, weil der Manga doch recht bekannt war.


Weiteres:

Ich hab gerade herausgefunden, das von dem Zeichner (Fujita Kazuhiro) auch "JAGAN WA GACHIRIN NI TOBU" stammt, ein etwas neuerer recht kurzer Seinen Manga, denn ich bereits kannte und sehr gemocht habe.

Ebenfalls von Ihm:
Karakuri Circus (1996) 187 Kapitel
Kuro Hakubutsukan Springald
und halt eben
Ushio to Tora (1990) 315 Kapitel, ergo erfolgreich und langlebig.


Gowther
Animationstechnisch gibt es bis her absolut nichts zu meckern. Da liefert Mappa wirklich gute Arbeit ab. Damit wäre ich bei dem Punkt, den ihr hier schon diskutiert habt und da muss ich Vergil und Deviltoon zustimmen, mit Animation sind die bewegten Bilder gemeint. Zwar gibt es eine kleine Korrelation von Zeichenstil und Animation, so sind z.B. super detaillierte und komplexe Designs schwerer zu animieren, aber ansonsten sind Zeichenstil und Animation zwei zu trennende Begriffe. Man kann einen hässlichen Charakter zeichnen und den super animieren. Genauso gut kann man eine abgehackte Zwei-Frame „Animation“ von einem super detaillierten Charakter machen.
Hier ging es wohl auch eher um den alten Zeichenstil als um die Animation, die sich locker mit so manchen anderen Titeln der Season messen kann.
Dem ist nichts hinzuzufügen:) *o-gj*
Darum ging´s auch mir, ist aber wie immer, schriftliche Diskussionen ist immer auch eine Quell für Missverständnisse. Vor allem wenn man wie ich oft um weit nach 24.00 was schreibt.........;)
Finde den klassischen Zeichenstil bisher wirklich gut. Was mir ziemlich gefällt ist Ushios Verwandlung. Da kriegt er nur längere Haare aber durch den entstehenden Schatten über den Augen erhält diese recht simple Veränderung etwas ziemlich cooles, sodass es wirklich wie ein neuer „Modus“ wirkt
.
Finde ich auch. Die Iris ändert sich in Raubtierform - hm, da könnte man doch fast ein wenig glauben, das ein bestimmter (etwas späterer, sehr erfolgreicher;) Manga davon abgekupfert hat...........welcher Manga wohl? *o-pfeif*

Ich finde im übrigen das Der Animation und Zeichenstil ein wenig an Hajime no Ippo erinnert (kein Wunder nur ein Jahr auseinander, 90 u. 89). Auch da haben wir gute Animation, gepaart mit altem Zeichenstil im Anime bekommen.

Aber die beste Szene (der dritten Folge), die ich im übrigen als Hintergrund abgespeichert habe;), ist das Gesicht von Ushios Vater;) *o-XD*
Big Fun, manchmal reicht ein Bild um einen Lachkrampf zu bekommen, episch.
Die Thematik der dritten Folge gefiel mir auch. Hätte zu Beginn eigentlich gedacht, dass die Serie extrem whacky wird aber wie in der dritten Folge gezeigt, kann es das Geister/Dämonen Setting auch auf emotionalerer Weise nutzen. Es war nicht überragend oder innovativ, was für das Alter der Serie ok ist, aber nichtsdestotrotz war die Ernsthaftigkeit der Thematik doch recht gut und gern gesehen.
Fand ich ebenfalls, man darf hier nicht unterschätzen, dass die Vorlage (der Manga) am Anfang sicher nicht so ein einfaches Ding war.
Fängt man mit einem Manga an, so hat man die Wahl entweder auf eine lange durchdachte Story zu setzen oder zumindest am Anfang eine "leichte" simple und kurze Story zu fahren und erst mal die Charaktere vorzustellen bzw. sich vorzutasten was die Leser eigentlich wollen. Immerhin weis der Mangaka am Anfang noch nicht, ob der Manga auch "einschlägt" und wenn er gleich am Anfang mit einer langatmigen Story anfängt, könnten zum einen viele Leser sagen "zu fad zum lesen", ist ja ein Shounen;) und gleichzeitig ist sowas von Nachteil wenn der Mangaka die Story wieder früh beenden will.

Die erste Arc heißt deswegen auch: "The Beginnings"

Von dem was ich gelesen hab, scheint sich der Manga mit vorlaufender Zeit auch immer mehr vom episodischen Stil weg bewegt zu haben. Positiv:)


Schöne Grüße
Sniperace
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von Sniperace.

Ushio to Tora - Dikussionthread 3 Jahre 11 Monate her #678261

  • Karmademon
  • Karmademons Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • 神様の元から来て神様の元へ帰る
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 8
bin definitiv sehr zufrieden das mappa sich der animation des doch sehr bekannten & guten mangas angenommen hat, allein schon da sie eher zu animes mit höherer folgenanzahl tendieren ergo man eher bischen risiko eingeht, anstatt alles in 12-13 eps zu pressen & so die chancen gut stehen (fast) alles zu ruinieren. denke mal die hatten des aber auch schon wesentlich länger vorgehabt mit ushio to tora & es hat halt n weilchen länger gedauert sponsoren etc für das project an bord zu holen, bzw. sie von dem konzept zweier kurz aufeinananderfolgender seasons zu überzeugen.
kenne den manga schon ewigst lang & mir wäre da echt des herz am bluten gewesen, hätte man ihn profithalber versaut aka nicht richtig umgesetzt wgn zu kurz aka machen doch (fast) alle andern studios mitlerweile auch so.

Ushio to Tora - Dikussionthread 3 Jahre 11 Monate her #678343

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2200
  • Dank erhalten: 2033
Karmademon schrieb:
bin definitiv sehr zufrieden das mappa sich der animation des doch sehr bekannten & guten mangas angenommen hat, allein schon da sie eher zu animes mit höherer folgenanzahl tendieren ergo man eher bischen risiko eingeht, anstatt alles in 12-13 eps zu pressen & so die chancen gut stehen (fast) alles zu ruinieren. denke mal die hatten des aber auch schon wesentlich länger vorgehabt mit ushio to tora & es hat halt n weilchen länger gedauert sponsoren etc für das project an bord zu holen, bzw. sie von dem konzept zweier kurz aufeinananderfolgender seasons zu überzeugen.
kenne den manga schon ewigst lang & mir wäre da echt des herz am bluten gewesen, hätte man ihn profithalber versaut aka nicht richtig umgesetzt wgn zu kurz aka machen doch (fast) alle andern studios mitlerweile auch so.
*o-gj*
Super jetzt haben wir wenn mit Vorkenntnis:)

proxer.me/info/12205#top
10 teilige (inkomplette) OVA von 1992, eventuell für Fans interessant.

Zur 5ten Folge:
Die fünfte Folge war ein gutes Beispiel warum dieser Anime und Manga teilweise unter "Mature" zu finden ist. Blut ist in rauen Mengen vorhanden, man kann richtig drinnen stehen.......
Wir haben es mit aufgefressenen Kindern zu tun, da reicht der (Kinder) Schuh schon, um zu sehen, hier haben Wir es nicht mit einem netten freundlichen Anime für Kids zu tun.
Die Folge fand ich sehr gut, da kann man wirklich nicht dran meckern.
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von Sniperace.

Ushio to Tora - Dikussionthread 3 Jahre 11 Monate her #678370

  • Karmademon
  • Karmademons Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • 神様の元から来て神様の元へ帰る
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 8
ayo hab halt echt persönlich meine probleme mit vorhergenannten konzepten ala 12ep animes, die 90% immer mit nem gewaltigen open end aufwarten und voll auf fortsetzung ausgelegt sind, man aber
1) entweder ewigst lang auf ne diese warten muss (weil erst die kosten wieder reinmüssen oder kein sponsor dafür)
2) nie eine sehen wird, weil alles von vornerein nur als teaser für den manga ausgelegt war
3) zwar eine bekommt, diese aber genauso die story in 12 eps presst und immer noch alles schwer gerusht wirkt

daher bin ich echt froh zu sehen das diese season & auch schon letzte paar animes erschienen bzw. produziert wurden, welche zwar durch die höhere episodenzahl kostspieliger waren als der standart, dafür aber genügend raum hatten um die story der vorlage umzusetzen. natürlich heisst des immer noch nicht das der anime dadurch n hit wird, oder überhaupt gut (scheiss storywriter kann alles verkacken, egal wie lang der anime wird), aber ich persönlich hab einfach n besseres gefühl bei der sache wenn er länger ist und ich mich auf was einstellen kann, dass nicht fast schon wieder vorbei ist, bzw. dauerhaft gestresst bin, weil er dieselbe richtung einschlägt wie zb. brynhildr in the darkness.

edit: yoa 5. ep war schon ganz ordentlich, gut zu sehen das man was sehen kann, ne
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von Karmademon.

Ushio to Tora - Dikussionthread 3 Jahre 11 Monate her #678620

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2200
  • Dank erhalten: 2033
*o-pfeif*
Sag ich eh immer, die 12er sind eine Pest. Kaum ein 12er ist nicht gestresst und bzw. oder mit Einbußen umgesetzt. Ausnahmen sind Animes die von Haus aus nicht besonders lang sind.

Wer die 90er und die frühen 2000er Animejahre noch kennt, der weis was ich meine, da hatten Storys noch Zeit, 24-26 Folgen waren Standard und viele waren auch 48-52 Folgen lang. Und kam mal ein Anime nicht beim Publikum an, na dann war´s nicht so schlimm, weil Wir ein Ende hatten - ein Ende, wie viele Anime hab ich in den letzten Jahren gesehen, da gab´s gar kein Ende, einfach weil keine Zweite Stafel kam o. eines dieser furchtbaren, "Husch Pfusch" Enden, wo gefühlte 5-10 Folgen in eine Einzige gepresst werden:(

Von daher freue ich mich immer wenn ein neuer Anime 20-26 Folgen hat (an 48-52 glaube ich schon fast nicht mehr).

Und ich mag auch keine Split Cours, da gibt's immer einen Cliffhanger in der Mitte, der so ungefähr, 2-4 Folgen "verschwendet", wobei in Split C. immer noch besser als ein 12er ist.

Der einzige Grund für 12er (oder noch kürzer.....) ist das geringe Risiko für die Studios, die haben nicht umsonst Rekord Umsätze, trotz der Tatsache, dass es immer weniger Jugendliche gibt (Überalterung) - und damit weniger Konsumenten (sind halt die, die das meiste Geld bringen).

Etwas Off Topic;)

Ich muss aber sagen, Ushio no Tora hätte eigentlich einen Longrun verdient, der Manga ist ja auch Einer. Aber ich verstehe schon warum ein Studio sich nicht drüber traut. Ein Manga aus den 90ern ist einfach zu viel Risiko. Ich gebe aber zu bedenken - es wäre der eine o. andere Platz bei den Longruns frei;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Karmademon

Ushio to Tora - Dikussionthread 3 Jahre 8 Monate her #703302

  • Legdrasil
  • Legdrasils Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 128
  • Dank erhalten: 59
Ich muss sagen beim aktuellen Stand von Ushio To Tora bin ich echt begeistert von dem Anime.

Zum einen ist die Vorlage von 90. Das hat mir bereits bei der ersten Folge einen ordentlichen Nostalgieschub verpasst, erinnert an eine Mischung aus Inuyasha (von der Story her) und Monster Rancher (vom Zeichenstil her). Auch baut die Story dank der entsprechenden Länge einen echt guten Plot auf, der richtig fesselt ab einem bestimmten Punkt. Animation top, Soundtrack top, Opening zum mitbrüllen xD Ergo bin ich doch über die etwas schwachen Verkaufszahlen die Ushio To Tora bisher erzeugt hat doch eher enttäuscht, aber was soll man machen, besser asl gar kein Anime diesen Kalibers. Auf jedenfall für mich neben Plastic Memories definitiv der Anime Of The Year, hoffenltich bekomm ich die Mangas irgendwo aufgetrieben xDD
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum