• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ushio to Tora - Dikussionthread

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #667714

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar Autor
  • Forums-Co-Leitung
  • Forums-Co-Leitung
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2130
  • Dank erhalten: 1477
Ushio to Tora
うしおととら

Dies ist ein allgemeiner Diskussionthread. Hier könnt ihr eure aktuellen Eindrücke, aber auch eure Erwartungen festhalten. Diskussionen sind natürlich mehr als erwünscht. (:



Start:
3. Juli 2015
Genre: Action Comedy Fantasy Horror Shounen Superpower
Länge: 12 Episoden
Vorlage: Manga
Studio: Mappa

Promo - Video:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Beschreibung:
Ushio hält die Legende seines Vaters über einen Speer namens Tora und Dämonen für kompletten Humbug. Doch dies ändert sich, als er eben einen Dämon in seinem Keller vorfindet. Um seine Freunde und Familie vor der bevorstehenten Dämoneninvasion zu bewahren, ist Ushio dazu gezwungen, Tora aus seiner Gefangenschaft zu befreien. Doch was ist nun das geringere Übel, das Monster, in Form des Speeres, oder der Fluch?

________________________________________________________________

Ich muss ganz ehrlich sagen, also Horror und Mystery - Fan bin ich schon sehr gespannt auf diesen Anime. Die Genrerichtungen auf Proxer kommen mir bisweilen etwas bunt zusammengemischt vor, allerdings bin ich da in jegliche Richtung offen. ^^ Das Storykonzept finde ich auch recht spannend, selbst wenn die Vorlage nun doch schon sehr in die Jahre gekommen ist. Ich weiß noch nicht so recht, was ich animationstechnisch von Mappa erwarten darf, aber mal sehen. :3 Das Promovideo sieht auf jeden Fall mal nicht soo schlecht aus, auch wenns doch ziemlich "oldschool" erscheint - zumindest vom Zeichenstil her. Musikalisch fand ich das Promo - Video allerdings eher für die Tonne.

Freut sich noch jemand so sehr wie ich auf den Anime?
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Deviltoon.

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #667758

  • Zimtkuchen
  • Zimtkuchens Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • \(`皿´)╯
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 6
Das Anime kenne ich so nicht. Aber, es klingt mehr oder weniger ganz Interessant und da ich Horror sehr mag, als Genre würde ich definitiv mal rein schauen sollte es GermanSub geben.

Obwohl ich sagen muss, das Fantasy und Comedy ja nicht so sehr meins sind.
Und der vermeindliche Dämon, wahrscheinlich gar nicht mal so böse ist. Nur das mit dem Speer als Waffe, sagt mir nicht so zu, klingt irgendwie ein wenig Albern aber, wie gesagt, ich will nicht komplett verurteilen und würde mal rein schauen.
Du kannst vor allem davon laufen, was hinter dir her ist,
aber was in dir ist, wird dich immer wider einholen!

.•❀.•❤•.¸✿¸.•❤•øº°‘‘°ºø•❤•.¸✿¸.•❤•.❀•.
┻━┻ ︵ヽ(`Д´)ノ︵ ┻━┻





Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #669834

  • Melonenbrot
  • Melonenbrots Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Certified Season Guide
  • Beiträge: 137
  • Dank erhalten: 35
Naja der Zeichenstil gefällt mir nicht, die Story ist eher weniger aufregend. Diese hört sich langweilig an und was man am Ende gesehen hat, so scheint es, als kann nur er Tora sehen und sonst keiner. Ziemlich schade, dazu kommt das der MC nicht sehr sympathisch ist und Tora nicht wirklich besser ist. Es gab eigentlich nichts wo ich sagen kann "das hat mir gefallen", bisher war es einfach nicht interessant.

Opening: schlecht - skip
Ending: schlecht - skip

Ich gebe dem Anime noch eine Chance aber wenn er mich bei der nächsten Folge nicht irgendwie überrascht wird er abgebrochen.
AYAYA Clap
#やばいっす

Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Melonenbrot.

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #669847

  • xNami-chanx
  • xNami-chanxs Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 46
  • Dank erhalten: 24
also ich finde den anime fantastisch , er hat mich definitiv überzeugt!!=3
der humor ist typisch 80er/90er deshalb muss man sich erstmal dran gewöhnen. der hauptcharakter ist endlich mal kein 0815 typ den man heute leider in so vielen animes sieht, ich finde ihn richtig symphatisch=)
die beziehung der beiden war richtig klasse, endlich mal kein typisches kinder-freundschaft-kram
opening und ending fand ich gut, besonders letzeres
ich freute mich seit langem auf den anime, da mir die mangas der 80er/90er (und anfang 2000er) am besten gefallen und ich mir sicher wahr dass ich dieses feeling wieder bekomme^___^
der zeichenstil sagt mir sehr zu und passt auch zum anime, auch wenn mich die fehlenden pupillen von tora etwas verwirrenxDD
die story ist nicht außergewöhnlich aber gut umgesetzt und zeigt potential. außerdem liebe ich solche traditionellen settings wie dojos/schrein/tempel... und allgemein verbindungen zur tradition japans!! <3
ich hoffe "horror" der in den genres gelistet ist kommt stärker zum einsatz da es zwar leicht in die richtung geht aber mir doch fehlte
sonst ist es ein typischer shounen-action anime, jedoch in guter umsetzung! (stand fogle 1) für fans davon also zu empfehlen


FAZIT: wer eine alternative zu den heutigen massenanimes sucht die alle fast gleich zu sein scheinen ist hier genau richtig!! für mich ist es das jdf=3
ich werde ihn auf alle fälle bis ende schauen und er gehört jetzt schon zu meinen favoriten dieser saison!!^___^ ich kann diese moe + standard charas + langweiliges setting + fanservice animes echt nicht mehr sehen deshalb bin ich froh dass auch immer mal wieder solche werke das licht der animationswelt erblicken
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von xNami-chanx.
Folgende Benutzer bedankten sich: Stiller Vogel, BiggestDreamer, Red-Liquid, Lalotta

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #670107

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar Autor
  • Forums-Co-Leitung
  • Forums-Co-Leitung
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2130
  • Dank erhalten: 1477
Melonenbrot schrieb:
Naja der Zeichenstil gefällt mir nicht, die Story ist eher weniger aufregend.
Da kann ich mich nur anschließen. Je mehr ich vom Anime gesehen habe, desto weniger hat er mir bisher zugesagt. Opitsch definitiv nicht, dieser altertümliche Stil der mich an die Anfangszeiten von Dragon Ball erinnert ist für mein "neumodisches" Auge vielleicht einfach fehl am Platz. Ich kann damit leben, wenn ältere Animes so gehalten sind - bei neuerem stößt mir das etwas bitter auf.

Ansonsten muss ich ganz klar sagen, dass ich mit dieser Art von Humor nichts anfangen kann. Ich fands an jeder Stelle eher ermüdend als lustig, und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass einfach permanent nur rumgeschrien wurde um lustige Szenen glaubhaft herüber zu bringen. In dieser Hinsicht hat die erste Folge ihr Ziel bei mir allerdings verfehlt.
Auch mir ist der Prota nicht sympathisch, dasselbe gilt für Tora. Über den restlichen Cast konnte man nicht wirklich viel erfahren, von daher bleibt mein Urteil in dieser Hinsicht erst einmal offen.

Das Opening war in meinen Augen schlichtweg grauenhaft. Schreckliche Musik, die man ja schon im Promo - Trailer hören konnte und auch optisch hat mich das ganze nicht überzeugen können. Sehr einfach gehalten, wirklich viel Mühe hat man sich hier nicht unbedingt gegeben.

Ich war anfangs schon ein bisschen skeptisch, wollte der Serie aber doch eine Chance geben. Den Anime werde ich auf jeden Fall weiterverfolgen, wenn das aber in den nächsten 2-3 Folgen so weiter geht ist der Anime eher Dropmaterial. Aber man soll die Flinte ja nicht zu früh ins Korn werfen. ^^

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #670123

  • Gowther
  • Gowthers Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Gambler ざわ...ざわ...
  • Beiträge: 276
  • Dank erhalten: 511
Bevor ich den Anime angefangen habe, wusste ich nur, dass es auf einem alten Manga basiert und von Studio Mappa animiert wird. Da das Studio produktionstechnisch bisher gute Arbeit geleistet hat und sich mit seinen Animes etwas mehr getraut hat, habe ich Ushio to Tora auf meine Watch List gepackt.

Die erste Folge fand ich nicht wirklich überragend. Seitens der Produktion gibt e bisher nicht viel zu meckern auch wenn man noch nicht wirklich viel gesehen hat. Es war aber in der Hinsicht recht gut und wird sicher so bleiben, da Mappa bisher eigentlich immer recht gute Arbeit geleistet hat. Bin gespannt was da noch so auf uns zu kommt.
Devil schrieb:
Melonenbrot schrieb:
Naja der Zeichenstil gefällt mir nicht, die Story ist eher weniger aufregend.

Da kann ich mich nur anschließen. Je mehr ich vom Anime gesehen habe, desto weniger hat er mir bisher zugesagt. Opitsch definitiv nicht, dieser altertümliche Stil der mich an die Anfangszeiten von Dragon Ball erinnert ist für mein "neumodisches" Auge vielleicht einfach fehl am Platz. Ich kann damit leben, wenn ältere Animes so gehalten sind - bei neuerem stößt mir das etwas bitter auf.

Mir persönlich gefallen die Designs ganz gut auch wenn ich absolut nachvollziehen kann, dass viele damit nichts anfangen können. Wirklich hübsch ist der Stil nicht aber das ist eine Sache des Geschmacks. Was man Mappa aber anrechnen sollte ist die Tatsache, dass sie mit Ushio to Tora ein fast schon 26 Jahre altes Werk adaptieren und ins Jahr 2015 holen. Auch wenn man die Designs nicht mag, wäre es wohl schlechter gewesen die Original Designs gänzlich zu ändern, sodass es quasi ganz neue werden, zumal das wohl langjährigen Fans der Serie nicht wirklich gefallen würde. Das Ganze wurde hier und da optimiert ohne diesen Stil und den damit einhergehenden oldschool-Charme zu verlieren. In der Hinsicht wurde also gute Arbeit geleistet.

Was das Opening und Ending angeht stimme ich dir und Melonenbrot zu. Gefiel mir sowohl musikalisch als auch optisch nicht.

Ansonsten muss ich ganz klar sagen, dass ich mit dieser Art von Humor nichts anfangen kann. Ich fands an jeder Stelle eher ermüdend als lustig, und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass einfach permanent nur rumgeschrien wurde um lustige Szenen glaubhaft herüber zu bringen. In dieser Hinsicht hat die erste Folge ihr Ziel bei mir allerdings verfehlt.
Auch mir ist der Prota nicht sympathisch, dasselbe gilt für Tora. Über den restlichen Cast konnte man nicht wirklich viel erfahren, von daher bleibt mein Urteil in dieser Hinsicht erst einmal offen

Kann dir hier voll und ganz zustimmen. Meinen Humor hat das Ganze auch nicht getroffen. Die Gags haben nicht gezündet und wirkten stellenweise etwas gezwungen. Bin gespannt wo es mit der Comedy noch hingehen wird. So wie es aussieht wird der Großteil auf der Beziehung zwischen Ushio und Tora basieren. Die Beziehung zu den beiden Mädchen in Kombination mit den Dämonen und Super-Power Elementen wird sicher auch Grundlage für Comedy werden aber mal sehen ob die dann überhaupt punched^^

Charakterlich hatte der Anime bisher auch nicht viel zu bieten. Auf den ersten Blick wirken beide Hauptcharaktere wirklich unsympathisch. Hoffe, dass wir da eine Entwicklung sehen, die den Charakteren zu Gute kommt. Außerdem bleibt zu hoffen, dass der restliche Cast überzeugen kann und mehr Comedy mit ins Spiel bringen kann.

Ich werde ihn vorerst auch noch weiter schauen und hoffen, dass das bei Weitem noch nicht alles war^^
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Gowther.

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #670717

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2331
  • Dank erhalten: 2305
Also mir hat es bis jetzt gefallen.

Schön Altmodisch. Und zwar in vielerlei positiver Hinsicht.
*o-gj*

Zuerst mal 26 Folgen. Check - immer gut.

Zwei "Antihelden" als Hauptakteure und als Bonus mögen die Beiden sich nicht besonders. Dazu sind sie noch Beide eher hinterlistig und zu Gemeinen fähig - ich weis ja nicht, aber ich finde sowas doch mal nett:)
Auf den ersten Blick wirken beide Hauptcharaktere wirklich unsympathisch.
Gerade, dass die Beiden unsympathisch rüberkommen ist ein super Punkt, nix ist schlimmer als Charaktere die sich regelrecht anbiedern und über drüber nett ist doch fad. Im übrigen find ich schon das sie Charme haben.
Ich erwarte mir Großes, auch weil die ein paar der Figuren aus dem Opening sehr interessant aussahen.

Was den Zeichenstil angeht, was wollt Ihr denn? Die Vorlage ist "uralt" und ich denke das Studio hat es wirklich gut geschafft, neue Bewegungsanimation (die ich persönlich wirklich gut fand - man muss nur hinsehen) und eine geringe Auffrischung des Ursprung Charakterdesigns umzusetzen. Die Perspektiven fand ich auch nicht schlecht. Und ich hab in den letzten Jahren gelernt, bewerte einen Anime nie nach der Animation alleine, sonst hätte ich auch Animes wie HunterXHunter (die neue Variante) nie angesehen (Gottseidank hab ich mich damals anders entschieden und man kann es sich denken, ich hab´s nicht bereut).

Und so ganz nebenbei, wenn jemand Problem mit der Animation hat, dann darf er sich auch nicht das "neue" Dragon Ball Super ansehen - da ist die Animation bis jetzt sicher schlechter als bei Ushio to Tora.

Was den Humor angeht, ich fand ihn nett. Vor allem als Tora gemerkt hat das der Junge "blöderweise" noch den Speer in Händen hielt. Oder als Er auf jede Frage mit ich fress Dich und räche mich an der Welt geantwortet hat - war schon lustig, klar sind Geschmäcker verschieden, doch ich fand´s schön altmodisch nett.

Was das Opening angeht, naja ehrlich gesagt auch nicht meins;) Wilde Stimmen sind ja ganz nett, aber eine mitreißendere Melodie wär ganz nett gewesen. Ending war okay.


Von daher halte ich diesen Anime für einen Geheimtipp. (zweiter Geheimtipp ist "Charlotte")

Schöne Grüße
Sniperace
Folgende Benutzer bedankten sich: xNami-chanx, Red-Liquid, Lalotta, Ghostspoon

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #670763

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar Autor
  • Forums-Co-Leitung
  • Forums-Co-Leitung
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2130
  • Dank erhalten: 1477
Sniperace schrieb:
Gerade, dass die Beiden unsympathisch rüberkommen ist ein super Punkt, nix ist schlimmer als Charaktere die sich regelrecht anbiedern und über drüber nett ist doch fad.
Darum gings mir persönlich beispielsweise nicht. Ich habe nichts dagegen, wenn sich Charaktere mal "anzicken" und sich nicht gut verstehen - das hing bei mir viel mehr mit den Aussagen der Charaktere und deren Handlungsweise allgemein zusammen. Wenn ich den Humor nicht lustig finde (und darauf zielt diese Folge im Großen und Ganzen nun einmal ab) dann ist es nur eine logischer Konsequenz, wenn ich die Charaktere infolgedessen auch nicht mag. Ist zumindest bei mir so, vor allem wenn der Fokus so sehr auf Comedy gesetzt wird wie bei diesem Anime.
Von daher hast du da wohl etwas falsch verstanden: es ging nie um die Rivalität von Ushi und Tora, sondern vielmehr um ihre Handlungen und Aussagen. ^^ Da dir der Humor ja durchaus zusagt ist es insofern nicht verwunderlich, dass dir die Charaktere zusagen.

Und so ganz nebenbei, wenn jemand Problem mit der Animation hat, dann darf er sich auch nicht das "neue" Dragon Ball Super ansehen
An der Animation gabs auch nicht wirklich viel zu meckern. War denke ich in einem guten Durchschnitt, mehr aber auch nicht. Und ja, ich denke es gibt wenige Leute die einen Anime wegen der Animation abbrechen ... es sei nur mal gesagt, dass Animation nicht dasselbe wie Zeichenstil ist, just sayin'. Hab hier nämlich das Gefühl, dass du dich eher auf den Artstyle an sich beziehst als auf die Animation. ^^ Aber vielleicht irre ich mich da auch.

Von daher halte ich diesen Anime für einen Geheimtipp. (zweiter Geheimtipp ist "Charlotte")
Also nach der ersten Folge von einem Geheimtipp zu sprechen, das finde ich jetzt doch etwas übetrieben. xD Sorry, aber man hat keine Ahnung wie sich der Anime entwickelt bzw. was überhaupt noch so kommt ... man soll den Abend nicht nicht vor dem Morgen preisen. ^^
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Deviltoon.

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #670772

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • All Hail Jahy-sama!
  • Beiträge: 2349
  • Dank erhalten: 1370
Also ich bin echt erstaunt über den Anime und fand Folge 1 echt bombe. Ich bin sowieso jemand den Animationen nicht interessiert solange der Anime dann durch Story und Charaktere punktet was Ushio no Tora super hinbekommt und die Animationen sind auch nicht so schlecht passen doch perfekt zu dem Anime(Natürlich gibt es auch solche die wegen den Animationen Animes abbrechen was ich total witzlos finde). Ich bin echt gespannt wie es weitergeht ^^, bisher kann man auf jedenfall mal sagen das die Charaktere bestimmt so einige Kämpfe vor sich haben gegen die Dämonen und gegen sich selber. Romance ist auch vorhanden und hoffe das wird noch ausgebaut :). Auf jeden fall sticht er aus der Maße bereits hervor.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lalotta

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #670825

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2331
  • Dank erhalten: 2305
Deviltoon schrieb:
Sniperace schrieb:
Gerade, dass die Beiden unsympathisch rüberkommen ist ein super Punkt, nix ist schlimmer als Charaktere die sich regelrecht anbiedern und über drüber nett ist doch fad.
Darum gings mir persönlich beispielsweise nicht. Ich habe nichts dagegen, wenn sich Charaktere mal "anzicken" und sich nicht gut verstehen - das hing bei mir viel mehr mit den Aussagen der Charaktere und deren Handlungsweise allgemein zusammen. Wenn ich den Humor nicht lustig finde (und darauf zielt diese Folge im Großen und Ganzen nun einmal ab) dann ist es nur eine logischer Konsequenz, wenn ich die Charaktere infolgedessen auch nicht mag. Ist zumindest bei mir so, vor allem wenn der Fokus so sehr auf Comedy gesetzt wird wie bei diesem Anime.
Von daher hast du da wohl etwas falsch verstanden: es ging nie um die Rivalität von Ushi und Tora, sondern vielmehr um ihre Handlungen und Aussagen. ^^ Da dir der Humor ja durchaus zusagt ist es insofern nicht verwunderlich, dass dir die Charaktere zusagen.

Und so ganz nebenbei, wenn jemand Problem mit der Animation hat, dann darf er sich auch nicht das "neue" Dragon Ball Super ansehen
An der Animation gabs auch nicht wirklich viel zu meckern. War denke ich in einem guten Durchschnitt, mehr aber auch nicht. Und ja, ich denke es gibt wenige Leute die einen Anime wegen der Animation abbrechen ... es sei nur mal gesagt, dass Animation nicht dasselbe wie Zeichenstil ist, just sayin'. Hab hier nämlich das Gefühl, dass du dich eher auf den Artstyle an sich beziehst als auf die Animation. ^^ Aber vielleicht irre ich mich da auch.

Von daher halte ich diesen Anime für einen Geheimtipp. (zweiter Geheimtipp ist "Charlotte")
Also nach der ersten Folge von einem Geheimtipp zu sprechen, das finde ich jetzt doch etwas übetrieben. xD Sorry, aber man hat keine Ahnung wie sich der Anime entwickelt bzw. was überhaupt noch so kommt ... man soll den Abend nicht nicht vor dem Morgen preisen. ^^

Zu aller Erst, ich darf diesen Anime schon als Geheimtipp bezeichnen;) Warum? Weil ich mich bereits ein wenig beim Manga reingelesen hab, der Manga ist zwar nicht wirklich Meines, was Zeichenstil angeht, aber dafür finde ich den Animationsstil des Anime in Ordnung. Ergo ist für der Anime in diesem Fall die beste Wahl für mich (kommt selten vor, ist aber hier so;).

Ushio to Tora ist auch nicht irgendein dahergelaufenes neues Werk, es ist ein Erfolgswerk. Oder war es Zumindest einmal;) Von daher muss dieser Anime irgendwas haben, was interessant ist, zumindest haben es früher mal etliche Leute gedacht.
(Deswegen spreche ich von einem Geheimtipp - klar wird sich noch Etliches ändern, doch müsste ich wetten, dann würde ich drauf setzen, dass dieser Anime unterhaltsam wird, zumindest für mich;)


Und ich denke Du hast mich falsch verstanden. Den mir ging´s nicht um die Rivalität zwischen den Beiden;)

Was ich an den Zwei mag, ist die Tatsache, das sie unfreiwillige Helden sind. Und sie nicht gerade vertrauenswürdig und ziemlich hinterhältig wirken - und zwar Beide. Beide sind explosiv und angriffslustig und eher die Typen die sich selbst ins Schlamassel reiten.


Was die Animation angeht:

Hab mich tatsächlich hauptsächlich auf die Animation bezogen (die eben auch gezeichnet wird - weswegen Zeichenstil auch strenggenommen in Ordnung geht - aber man kann natürlich auch Animationstil sagen).
Also ums nochmal klar zu stellen, ich fand die Perspektiven (in einem Echten Film würde man Kameraführung sagen) während der diversen "schnellen" Szenen echt gut, teilweise gab´s Ansichten von unten und die Perspektive folgt auch den Akteuren (da hab ich in letzter Zeit bei weiterem Starreres gesehen).
Bewegungsanimation fand ich ehrlich gesagt flüssig und gut umgesetzt.

Man kann eingefrorenen Bilder eines Manga sehr wohl mit einem beweglichen Anime vergleichen und vieles wie Hintergründe, Schatten, auch im Gesicht, sowie Atmosphäre ist durchaus ähnlich. (Schlimm wird es nur wenn Bewegungen im Manga besser dargestellt werden als im Anime;)
Wobei ein Anime immer die Möglichkeit hat einen Manga auszustechen. Selbst farbige Manhwa kommen nicht an die Möglichkeiten die Anime bitten ran. Gutes Beispiel Augen, die kann man funkeln und glühen lassen, sowas ist fast unmöglich mit einem Einzelbild (gute Beispiel - Akatsuki no Yona, da sieht man was ein Anime bei Augen bewirken kann).

Und die Atmosphäre ist etwas, da scheitern viele Anime, einfach weil sie zu perfekt animiert wird oder Dinge weggelassen werden, die unwichtig erscheinen. Und vor jeder Animation steht eine Zeichnung, ein Bild, eine Idee. Ich fand Umgebung, Schatten, Licht doch recht nice. Atmosphäre ist für mich auch das Gefühl was beim ansehen entsteht (oh, jetzt werd ich noch poetisch;).

Aber wie so oft scheiden sich bei der Animation immer die Geister - ist auch okay so. In einem anderen Thread, wir eine für mich nicht mehr wie mittelmäßige, fade, "Massen" Animation für nett empfunden und verteidigt.

Von daher halte ich mich jetzt bei der Diskussion der Animation raus, zumindest wenn sich für mich nichts ändert.


Zuletzt noch: Ich bin schon der Meinung das Animation überbewertet wird und ich sehe es immer wieder in letzter Zeit, Animes mit mittelmäßiger Animation aber guter Story sind weniger erfolgreich als so genannte "Perlen" mit mittelmäßiger Story.
Dazu muss man sich nur die Bewertungen bei etlichen Animes mit einfacher (teileweise absichtlich) Animation ansehen. 7er Wertungen, wo andere Animes mit unvollendeter Story usw. oft 8ten bekommen.

Und ich denke schon, dass Viele erst gar nicht mit einem Anime anfangen, wenn Ihnen die Animation nicht mundet und so mancher auch abbricht.
Wenn die Animation stimmt und wenn dann auch noch ein gefragtes Klischee bedient wird (damals Emo, mit Jesuskomplex), und oder ein Hype besteht, dann schafft es sogar ein Anime mit kruder Story zu den Erfolgreichsten überhaupt zu gehören. (Seed Destiny.......)


Von daher nix für ungut.
Sniperace

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #670845

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar Autor
  • Forums-Co-Leitung
  • Forums-Co-Leitung
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2130
  • Dank erhalten: 1477
Sniperace schrieb:
Zu aller Erst, ich darf diesen Anime schon als Geheimtipp bezeichnen;) Warum? Weil ich mich bereits ein wenig beim Manga reingelesen hab, der Manga ist zwar nicht wirklich Meines, was Zeichenstil angeht, aber dafür finde ich den Animationsstil des Anime in Ordnung. Ergo ist für der Anime in diesem Fall die beste Wahl für mich (kommt selten vor, ist aber hier so;).
Diese Rückschlüsse vom Manga auf Animes sind in meinen Augen gefährlich. Bloß weil man das Storykonzept kennt ist das absolut kein Indiz dafür, dass der Animes es genauso gut machen wird, vollkommen unabhängig von der Beliebtheit des Animes. Gibt immerhin genug Beweise für verpatzte Adaptionen, die ich hier aber nicht heraufbeschwören möchte. Bloß weil der Manga gut war, muss es der Anime nicht sein.

Zum Anime gehört dann doch mehr als eine Storyline, der Punkt ist die Umsetzung. Da gibt es einfach so viele Faktoren wie beispielsweise alternative Endings, auslassen mancher Storyparts o.ä. (bestes Beispiel ist hier der Vergleich vom Manga Tokyo Ghoul mit dem dazugehörigen Anime). Wir beide wissen nicht, in welchem Rahmen das Konzept des Mangas umgesetzt wird.
Von daher kannst du das sicherlich als Geheimtipp betiteln, sowas kann ich aber ehrlich gesagt nach nur einer Folge nicht für ganz voll nehmen. Aber auch das ist wohl eher zweitrangig, weshalb ich diese Grundsatzdiskussion an dieser Stelle unterbreche.

Insofern ist das meine persönliche Sichtweise, was andere mit solchen Geheimtipps anfangen ist natürlich deren Bier. ^^


Noch einmal kurz etwas zur Animation: für mich persönlich ist das einfach mehr als verwirrend, wenn man Zeichenstil als auch Animation in einen Topf wirft. Beides zusammenzunehmen macht irgendwo auch keinen Sinn, da Zeichenstil (Wie ist etwas gezeichnet?) sich auf den "Style" des Animes bezieht, während sich Animation auf das bewegte Bild (Flüssigkeit etc.) beschränkt. Insofern nutze ich diesen Punkt einfach mal um anzukündigen, dass ich bei solchen Aussagen einfach etwas mehr nachhacken werde - aus meiner Sicht gehört beides nicht in einen Topf.
Zur restlichen Animationsdebatte äußere ich mich einfach mal nicht, das ist dann wohl eher eine Grundsatzdiskussion.
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Deviltoon.

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #670852

  • Vergil90
  • Vergil90s Avatar
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Beiträge: 522
  • Dank erhalten: 501
Also, Animation kommt vom lateinischen animare "zum Leben erwecken" Mit Animation ist also die Bewegung gemeint. Ein Bild ist gezeichnet, und kann einen Zeichenstil haben, aber hat keine Animation. Wenn man also von Animation spricht, dann ist damit die Bewegung gemeint. Sprich wie gut und flüssig bewegen sich Charaktere, Objekte etc.
Ich denke das ist auch zweifelsfrei logisch. Das Wort "Animationsstil" halte ich in eurer Diskussion für völlig daneben. Das wäre eher dann zutreffend, wenn Bewegungen anders rübergebracht werden. Tun sie aber hier nicht. Der Anime unterscheidet sich rein in seiner Optik von anderen. Rest wird genauso umgesetzt wie in jedem anderen Anime, inklusive CGI und co.

Ushio to Tora hat zweifelslos gute Animationen. Aber der Zeichenstil ist eigen, und gefällt mir persönlich weniger. Er erinnert mich an einen 90er Jahre Shounen Anime. Das ist nicht wirklich meins. Auch hat mir die Story nicht wirklich gefallen. Der Prota ist mir n Ticken zu langweilig. Und auf solche "Verwandlungen" stehe ich auch nicht. Ich werde den Titel daher nicht weiter verfolgen, es sei den ich werde wirklich gutes darüber hören.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #670984

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2331
  • Dank erhalten: 2305
Deviltoon schrieb:
Sniperace schrieb:
Zu aller Erst, ich darf diesen Anime schon als Geheimtipp bezeichnen;) Warum? Weil ich mich bereits ein wenig beim Manga reingelesen hab, der Manga ist zwar nicht wirklich Meines, was Zeichenstil angeht, aber dafür finde ich den Animationsstil des Anime in Ordnung. Ergo ist für der Anime in diesem Fall die beste Wahl für mich (kommt selten vor, ist aber hier so;).
Diese Rückschlüsse vom Manga auf Animes sind in meinen Augen gefährlich. Bloß weil man das Storykonzept kennt ist das absolut kein Indiz dafür, dass der Animes es genauso gut machen wird, vollkommen unabhängig von der Beliebtheit des Animes. Gibt immerhin genug Beweise für verpatzte Adaptionen, die ich hier aber nicht heraufbeschwören möchte. Bloß weil der Manga gut war, muss es der Anime nicht sein.

Zum Anime gehört dann doch mehr als eine Storyline, der Punkt ist die Umsetzung. Da gibt es einfach so viele Faktoren wie beispielsweise alternative Endings, auslassen mancher Storyparts o.ä. (bestes Beispiel ist hier der Vergleich vom Manga Tokyo Ghoul mit dem dazugehörigen Anime). Wir beide wissen nicht, in welchem Rahmen das Konzept des Mangas umgesetzt wird.
Von daher kannst du das sicherlich als Geheimtipp betiteln, sowas kann ich aber ehrlich gesagt nach nur einer Folge nicht für ganz voll nehmen. Aber auch das ist wohl eher zweitrangig, weshalb ich diese Grundsatzdiskussion an dieser Stelle unterbreche.

Noch mal;)

Okay die Betonung von mir lag auf Tipp, und zwar meinen Tipp. Ich hab gesagt müsste ich wetten, dann würde ich diesem Anime gute Chancen geben.......... zumindest insoweit, dass er mir persönlich gefallen könnte.

Natürlich weis ich es nicht.......... Wie soll ich es auch wissen? Mein Kristallkugel hab ich irgendwo verlegt, weswegen es derzeit schwierig ist in die Zukunft zu schauen;)

Es ist eine grobe Prognose von mir, nicht mehr nicht weniger. Ich hab so ein Gefühl. Und ich persönlich sehe Potenzial da, und gerade beim einschätzen des Potenzials hilft es auch wenn man ein paar Kapitel des Manga zu sich nimmt.

Geheimtipp nenne ich diesen Anime weil ich denke, dass viele Leute nur wegen der Animation oder der etwas zu "zähen" Einleitung sagen werden, der ist nix für mich. Zumindest hab ich so ein Gefühl, und ich werde immer mehr bestätigt.

Und ja, ich hab schon oft schlechte Umsetzungen gesehen, nur male ich nicht gleich den Teufel an die Wand, sondern hoffe aufs Beste. Und hier hab ich halt ein gutes Gefühl.

Damit beende auch ich für endgültig (ich hoffe ich schaffe es;) diese Grundsatzdiskussion.


Und was die ganze Animation und Zeichenstil Sache angeht:

Man, da wird sich auf Worte versteift usw. ist doch völlig egal - zumindest mir.

Vergil grundsätzlich gebe ich dir recht. Du hast es kurz und prägnant erklärt.

Einzig die Aussage:
Der Anime unterscheidet sich rein in seiner Optik von anderen. Rest wird genauso umgesetzt wie in jedem anderen Anime, inklusive CGI und co.
Ist kritisch.
Es ist ein Kunst Bilder beweglich zu machen und meiner Meinung nach ist Animation so wie Du sie formulierst bei jedem Anime anders, stark vom Studio und Machern abhängig und eben nicht gleich. (Von daher kann man schon von einem (Animations) Art o. Stil des Studios sprechen).

Ein paar Anregungen:
Optik hat für mich sowohl ein Einzelbild wie als auch bewegte Bilder.
Animation besteht nicht nur aus Bewegungen sondern auch aus den "bewegten" Einzelbildern. Ergo wird ein Bild zum Leben erweckt (animare). Ohne das Bild(er) gibt's aber auch keine Bewegung zu sehen.

Aber auch hier führt ist es zu nichts außer unendlichen Theoretisieren. Auch weil mir nichts ferner liegt, als hier einen Streit, ausufernde Diskussion usw. vom Zaun zu brechen, möchte ich es dabei belassen. Von daher.


Ich gestehe jedem seine Meinung zu und finde es auch super, dass jeder eine hat. Mir gefällt die Animation, die Charaktere auch und ich sehe Potenzial. Auch halte ich diesen Anime nicht für eine Offenbarung, eher für guten Zeitvertreib, mit hoffentlich viel gutem alten Charme (den ich leider bei manchen neue Werken vermisse).

(Und wenn ich schon, meine hellseherischen Fähigkeiten auspacke, dann muss ich sagen ich hab´s damals (als die ersten Ankündigungen zum Anime kahmen) geahnt: Viele Leute werden nur bedingt etwas mit diesem Anime anfangen können - was auch verständlich ist. Und etliche Meldungen in diesem Thread haben mich bestätigt - was aber wiegesagt voll okay ist;)

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 5 Monate her #671043

  • Vergil90
  • Vergil90s Avatar
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Beiträge: 522
  • Dank erhalten: 501
Sniperace schrieb:
Es ist ein Kunst Bilder beweglich zu machen und meiner Meinung nach ist Animation so wie Du sie formulierst bei jedem Anime anders, stark vom Studio und Machern abhängig und eben nicht gleich. (Von daher kann man schon von einem (Animations) Art o. Stil des Studios sprechen).
Ich bin nicht gänzlich abgeneigt dir zuzustimmen, aber das ich das so direkt erklärt habe, hat seine Gründe. Gilt auch für die Sachen die du danach schreibst. Sprich, was du sagst ist nicht falsch, aber....

Das Problem was ich bei so etwas immer habe, ist das man hier einfach Wörter für alles verwendet. Sprich Mehrfachverwendung. Du sagst unter Zeichenstil fällt auch irgendwo Animation, und unter Optik fällt auch Animation und unter Animation fällt wiederum Optik und etc. Sprich alles das selbe, aber irgendwo auch wiederum nicht. Und wie du selbst bereits feststellen musst, kann das schnell dazu führen, das man aneinander vobeiredet, da man eben jenes Wort nun mal für den anderen Sinn verwendet. Daher bin ich eher für die strikte Trennung dieser Wörter. Das erleichtert Diskussionen unglaublich. Und im Kern steht das Wort "Animation" nun mal für bewegte Bilder. Und Zeichenstil für die äußerliche Erscheinung und das Design.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ney.

Ushio to Tora - Dikussionthread 4 Jahre 4 Monate her #673192

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2331
  • Dank erhalten: 2305
*o-pfeif*
So ich hab grade was erfahren, da hab ich doch gleich ein gutes Gefühl;)

Ist jetzt unbestätigt (Quelle US Forum), aber laut meiner Quelle soll bereits eine zweite Staffel fix sein! Ergo bekommen wir hier 26 + 13 Folgen (zweite Staffel soll 2016 kommen) schon mal recht sicher:)

Ich finde ein hohe Folgenzahl eigentlich immer nett, weswegen 39 Folgen doch schon mal gut klingen. Damit gibt's die Möglichkeit für einen langsamen und damit ordentlichen Story und Charakter Aufbau, was natürlich immer leichter geht, als wenn sowas überhastet umgesetzt werden muss.

Es lebe die "gute alte" Anime Staffeldauer, Tod den neumodischen 12ern;) War jetzt übertrieben gemeint......muss man nur bedingt ernst nehmen......

Ach und ich fand die zweite u. dritte Folge schon mal ganz nett. Bis jetzt ist dieser Anime zwar noch episodisch, doch ich hab den Verdacht, es wird sich bald ändern.

Schöne Grüße
Sniperace
Letzte Änderung: 4 Jahre 4 Monate her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Karmademon
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum