• Seite:
  • 1

THEMA: Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese?

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803232

Hallo Leudess ^^,
wie ihr vlt am Titel erkennen könnt würde ich mal gerne über den Anime Fan diskutieren.
Besser gesagt, über die Vorurteile als Mitglied unserer Szene.
Zudem würde ich gerne wissen was ihr denkt, ob welche bzw inwieweit diese wahr sind.

Ein häufig genanntes Vorurteil ist, dass die meisten in der Szene ehr schüchterne und kontaktscheue Personen sind.
Zu diesen Punkt kann ich sagen, dass ich sagen würde das es auf viele Anime Fans zu trift.
Man könnte sagen, dass es bei diesem Hobby überdurchschnittlich vorkommt.
Zu mindestens erfüllen viele Anime Fans die ich getroffen habe dieses Kriterium.
Ich würde das jetzt nicht als pauschal schlecht bezeichnen, aber es fällt nun mal auf.

Dann direkt die nächste Steigerung, sind Anime Fans Außenseiter?
Es kommt häufig zu dem Trugschluss, dass schüchterne Personen automatisch Außenseiter sind, es ist aber nicht immer so.
Denn noch würde ich sagen, dass nicht nur im Internet manche Leute erzählen, dass sie Außenseiter waren sondern auch manche im Fans im RL getroffen habe, bei denen das zutrifft.
Ich würde sagen, dass auch bei diesem Hobby der Anteil von Außenseitern überdurchschnittlich hoch ist.

Anime Fans sind Nerds?
Die Definition eines Nerds, überschneidet sich auch mit den zuvor genannten Vorurteilen, aber ich wollte es aber mal trotzdem ansprechen.
Ich würde auch bei diesem Punkt sagen, dass er bei vielen Fans zutrifft.
Da auch viele Leute nicht nur Animes schauen, sondern auch nebenbei zocken und doch ein sehr großes Interesse für dieses Themenfeld hat.

Vorurteile sind natürlich immer subjektiv und auch falsch, aber ich denke wie bei den drei genannten Vorurteilen, dass manche einen gewissen Wahrheitsgehalt besitzen.
Ich denke einfach das es bei dieser Szene gerade so ist, dass kontaktscheue und ehr introvertierte Personen, sich mit einem Hobby wie Anime beschäftigen, als eine Person die dem nicht entspricht.
Das dies auf alle Anime Fans zutrifft, ist aber wieder rum auch nicht wahr.
Ich z.B für meinen Teil bin eine extrovertierte Person und auch wenn ich viel Anime schaue, würde ich nicht sagen das ich schüchtern bin oder ein Außenseiter bin.
Es gibt auch viele andere Leute die auch zu diesen Vorurteilen nicht passen, man kann halt nicht jeden Menschen kategorisieren.
Das von mir ist natürlich sehr schwarz/weiß jetzt beschrieben, aber ich wollte jetzt einfach mal meinen Eindruck schildern.
Ich habe auch jetzt nur welche genommen, denen ich der Meinung bin das sie auch teilweise zutreffen.
Es gibt natürlich noch einige Vorurteile denen ich nicht zustimme.
Nun zu euch.

Gibt es Vorurteile, denen ihr nachsagen würdet, dass sie einen Wahrheitsgehalt haben?
Gibt es welche deren Aussage ihr falsch findet?
Würdet ihr sagen das es Vorurteile gibt, die auf euch zutreffen?


Lg MrKingmustafa
Welchen Wert hat ein König, der es nicht schafft, die Machtlosen zu beschützen? ~ Saber
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von MrKingmustafa.
Folgende Benutzer bedankten sich: Oversir

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803241

  • -Shisui-
  • -Shisui-s Avatar
  • Offline
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Death is not goodbye.
  • Beiträge: 388
  • Dank erhalten: 114
Gibt es Vorurteile, denen ihr nachsagen würdet, dass sie einen Wahrheitsgehalt haben?

Ich habe auch schon oft die Erfahrung gemacht, dass viele (nicht alle, aber dennoch ein großer Prozentanteil) Anime Fans eher schüchtern bzw. introvertiert sind.
Dennoch sind sehr viele Anime Fans die ich kenne, auch wiederum sehr freundlich, intelligent und man kann mit ihnen immer sehr gute Gespräche führen. Natürlich gibt es auch irgendwelche totalen Freaks, die die ganze Zeit nur in ihrem Zimmer hausen und keinen Kontakt mit der Außenwelt wollen, aber das ist eher nicht die Regel unter den Anime Fans. Zumindest bei denen, die ich persönlich kenne.
Ich würde schon sagen, dass Schüchternheit auf viele Anime Fans zutrifft, aber das hat nicht wirklich was mit Anime zu tun, da es auch genug Anime Fans gibt, die nicht schüchtern und keine Scheu vor anderen Menschen haben.
Aber wenn man schüchtern und Kontaktscheu ist, hat man dennoch ein Bedürfnis nach einer Tätigkeit oder einem interessanten Hobby und was gibt es halt besseres, als sich mit Anime und Manga zu beschäftigen? :D Deshalb finde ich nicht, dass Schüchternheit etwas mit Anime zu tun hat, sondern lediglich, dass viele schüchterne und kontaktscheue Menschen darin ein Hobby finden.

Gibt es welche deren Aussage ihr falsch findet?

Also das übliche halt: das Anime gleich Hentai ist und das Anime Fans perverse und faule Nerds sind :D
Was natürlich total nicht stimmt, aber Menschen die sich noch nie mit Animes beschäftigt haben, können das ja nicht wissen und schnappen jeden Mist und Vorurteil auf.

Würdet ihr sagen das es Vorurteile gibt, die auf euch zutreffen?

Ich bin eigentlich schon recht schüchtern und introvertiert xD
Aber ansonsten würde ich nicht sagen, dass es Vorurteile gibt, die auf mich zutreffen, da ich mich ja nicht nur mit Animes und Mangas beschäftige, sondern auch andere Hobbies habe.
Zwar interessiere ich mich auch sehr für SciFi und Video Games, aber finde nicht, dass man mich deshalb mit Nerd betiteln und in eine Schublade stecken kann, da ich ein ganz normaler Mensch mit vielen Hobbies und Interessen bin. Nebenbei interessiere ich mich auch sehr für Sport, Musik und lese gerne, deshalb finde ich diese ganzen Vorurteile Bullshit.
Danke für die Signatur Blackseraphim :D

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803247

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • TPN Greatness!
  • Beiträge: 1674
  • Dank erhalten: 620
Hallo erstmal MrKingmustafa,

und hast dir wirklich ein sehr interessantes Thema rausgesucht zum diskutieren :).

Gibt es Vorurteile, denen ihr nachsagen würdet, dass sie einen Wahrheitsgehalt haben?

Natürlich gibt es auch Vorurteile die definitiv ein Fünkchen Wahrheit besitzen. Das welche schüchtern und deshalb Außenseiter sind. Das manche komplett den Bezug zur Realität verlieren. Manche bezeichnen sich als extreme Anime Weebs und Anime Elitisten was sowieso der größte Schandfleck unserer Community ist, wegen solchen Menschen werden viele andere Anime Liebhaber auch als solche abgestempelt....
Auch der Merchandise ist manchmal wirklich fraglich. Mousepads die wie die Titten von irgendeinem Anime Girl aussehen oder diese Body Pillows. Sry aber da würde ich es mehr als nur verstehen wenn ein Außenstehender sich unwohl fühlt wenn er solche Sachen erblickt.

Gibt es welche deren Aussage ihr falsch findet?

Den ganzen altbackenen Scheiß denn man sich immer wieder anhören muss. Anime ist etwas für Kinder bla bla Anime = Hentai bla bla.
Aber die Community ist auch irgendwo selber Schuld. Manchmal lassen wir es auch einfach zu das ein Außenstehender so von uns denkt. Diese selbsternannten Anime Elitisten, ganz besonders diese extremen Anime Weebs / Otakus sind einfach ein Schandfleck finde ich und diese werden dann noch ganz großartig gefeiert weil diese überhaupt keinen Bezug mehr zu Realität haben. Finde es echt traurig und wirklich beschämend mit solch einem Abschaum dann verglichen zu werden.

Würdet ihr sagen das es Vorurteile gibt, die auf euch zutreffen?

Sagen wir mal so ich war früher schüchtern und sehr zurückhaltend und war teilweise auch ein Außenseiter (kann also ein Vorurteil bestätigen) aber bei mir hat sich meine Persönlichkeit sogar durch Anime schauen verbessert. Sie waren teilweise wirklich meine Rettungsleine wenn ich manchmal wirklich beschissene Tage hatte. Sie haben mir auch wenn das sich jetzt etwas blöd anhört mehr Selbstbewusstsein gegeben.
Ich persönlich liebe Anime als Hobby und es ist ein Teil von mir das ich auch nicht verstecke aber meine Sammlerleidenschaft bezieht sich nur auf Anime und Manga, den ganzen anderen Merchandise interessiert mich nicht. Ich habe noch immer ein normales RL und gehe arbeiten und habe auch noch immer Zeit für meine Freunde dir mir verdammt wichtig sind.

Mfg
Shana:3
Herzlichen Dank an Diaa. für den Avatar und die Signatur :)
Mein Lieblings Manga / Mein Lieblings Anime

Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Shana:3.

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803267

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Offline
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 1993
  • Dank erhalten: 1200
In jedem Vorurteil steckt auch ein wahrer Kern. Das trifft wohl auf jede Gruppe zu, die eine Leidenschaft gefunden hat und diese evtl. sogar offen auslebt.

Es kommt häufig zu dem Trugschluss, dass schüchterne Personen automatisch Außenseiter sind, es ist aber nicht immer so.
Zum Außenseiter muss man sich nicht unbedingt nur machen, weil man schüchtern ist. In meinen Augen wird das noch durch ganz andere Faktoren bedingt wie Äußerlichkeiten oder auch das Auftreten/die Eigenart. Manche Leute können mit einer bestimmten Sorte Mensch einfach nicht umgehen - da schließe ich mich definitiv mit ein. Auf Messen sieht man ab und an sehr aufgedrehte/aufdringliche Anime-Fans, die einen quasi für Free Hugs bespringen wollen ... definitiv eine Sache, mit der ich persönlich nicht umgehen kann und die mich eher nervt.
Vielleicht ist meine Crazy-Phase einfach vorbei und ich bin alt geworden, aber von so etwas bin ich dann doch eher genervt. Lustigerweise stehen diese Menschen eigentlich im recht krassem Kontrast zu schüchternen Menschen - aber ich denke, auch durch so ein Verhalten kann man sicherlich ein Außenseiter werden.
Hier spielt natürlich ein sehr subjektiver Eindruck mit rein.

Ich für meinen Teil bin nun nicht unbedingt ein extrovertierter Mensch, auch wenn ich mich nicht mehr als sonderlich schüchtern beschreiben würde. Dennoch ist das ja letzten Endes nichts, was nur auf die Animeszene zutrifft, auch im Gaming-Bereich findet man des Öfteren solche Leute. Ich denke, so ziemlich jede Gruppe setzt sich bunt gemischt aus verschiedenen Gemütern zusammen, weshalb eine Pauschalisierung hier wohl nicht sonderlich zweckdienlich wäre.

Nun zum Punkt Nerds und Anime=Hentai. Beide Dinge sind in meinen Augen durch die Medien bedingt. RTL II usw. haben ihr Anime-Programm oftmals als Kinderprogramm ausgezeichnet und dieses Bild ist bei vielen noch stark verankert. Wenn wir ehrlich sind, haben allerdings ernstere und brutalere Animes jetzt kaum mehr eine Chance, wirklich präsent im Fernsehprogramm ausgestrahlt zu werden - wir alle erinnern uns an die Zensur-Parade, die RTL damals durchgezogen hat. Heutzutage wird dieses Bild durch Angebote von Pro7Maxx etwas vermindert, allerdings haben ernsthaftere und erwachsenere Animes eigentlich kaum eine Chance, öffentlichwirksam in dem Masse beworben zu werden wie es beispielsweise in Japan der Fall ist.
Daran kann man wenig ändern, und das Label "Kinderzeug" wird Anime-Serien vermutlich noch etwas länger verfolgen. Menschen, die sich damit nicht befasst haben, wird man sowieso nur schwer vom Gegenteil überzeugen können.

Dann zu der Hentai-Geschichte. Natürlich falsch, aber eben auch das, was man hier in der westlichen Welt ebenfalls oft mitbekommt - vor allem, wenn man bedenkt wie verrückt Japan in dieser Hinsicht ist. Da denkt man doch glatt, dass die "westlichen" Anime-Fan 90% ihrer Zeit wohl auch mit pornografischen Inhalten verbringen müssen. Das entspricht natürlich nicht der Wahrheit, aber sicherlich gibt es so einige Fans, die das etwas offener propagieren als andere. Und so etwas bleibt dann eher im Kopf als andere Elemente.

Insgesamt kann man sagen, dass Klischees eben nicht für alle gelten - aber sie entstehen auch nicht ohne Grund und oftmals gibt es Gruppierungen, die genau diese Klischees bedienen. Für Menschen ist es oftmals einfacher, Dinge zu kategorisieren, in dem sie einfach eine ganze Szene mit diesem Bild assoziieren, auch wenn es nicht unbedingt der Wahrheit entspricht.

"Close your eyes and make believe ... "
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Deviltoon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, MrKingmustafa, DaviDwithD, Sito., Plinfa-Fan

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803276

Deviltoon schrieb:
In jedem Vorurteil steckt auch ein wahrer Kern.
In den meisten jedenfalls. Dass viele Animes für Kinder/ Teenager wären oder allzuhäufig Brüste jegweder Art im Vordergrund stehen, lässt sich wohl kaum leugnen. Rückschlüsse auf alle Anime Fans lassen diese Umstände jedoch nicht zu, genausowenig ist jeder Anime bzw. jeder Mensch gleich, weshalb Vorurteile sowieso niemals pauschal stimmen können.
"Ein Leser, ganz gleich, ob männlich oder weiblich, der an guten Romanen kein Vergnügen hat, muss unerträglich dumm sein."

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803281

Bitte stellt "Otaku" nicht mit "Weeaboo" gleich.

Otakus schauen nur OmU? - Falsch! Weeaboos schauen nur OmU.
Otaku ist jeder, der ein paar Anime schaut? - Falsch! Otaku ist eine Lebenseinstellung und beruht auf sehr ausgereiftem Wissen über die japanische Unterhaltungsmedien-Kultur. Wer nicht einmal weiß, was Begriffe, wie Doujin oder Eroge bedeuten, kann daher kein Otaku sein. Selbstverständlich ist man dann aber dennoch ein Anime-Fan. Nur eben kein Otaku.
Als "wahrer Otaku" muss man Anime XY gesehen haben? - Falsch! Man schaut die Anime, die einen interessieren.

LG GermanRuffy
Folgende Benutzer bedankten sich: mochi.kun

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803284

Was für eine absolut überflüssige Frage - natürlich ist das alles wahr!

Genauso sehr, dass alle Fußball Fans stupfsinnige und hirnlose Hooligans sind,
Clubgänger alle Drogen konsumieren,
der gängige Punk ein organischer Alkoholbehälter ist,
Ausländer uns alle Jobs klauen
und AfD-Wähler allesamt dumm sind.

Wir lernen eines - alles was jemand ohne ordentliche Argumentationskette publiziert - sei es verbal auf der Straße, in der Kneipe, der Disco oder total nüchtern mit Freunden zusammen vorm TV mit laufendem Fußball Match - ist selbstverständlich nichts, was man beweisen muss, da es per Default der Wahrheit entspricht. Ende - Fakt, deal with it.

Ziehen wir mal einen Strich unter diese Sache...
so, dann haben wir das auch getan.. und nun gehts zur eigentlichen Sache.

Ein Hobby bildet sich stets aus einer Menge von Menschen, welche gerne einer ähnlcihen Tätigkeit nachgehen.
Morgens um 3 Uhr nackt durch die Straßen zu rennen und dabei auf einer Trompete zu tröten ist kein Hobby. Macht es allerdings jeden Tag ein ganzes Dorf so wird es Tradition und man gründet einen Verein dazu, was es dann irgendwann doch zu einem Hobby macht.
So, was könnten wir von jenen Menschen halten, welche diesem Hobby nachgehen? Ganz klar - der RTL und N24 gebildete deutsche Durchschnittsbürger erklärt, dass es ein Haufen von Wahnsinniger ist, welche hoffentlich in ihrem eigenen Dorf bleiben und es niemals verlassen - in der Hoffnung, dass sie einfach aussterben und diese barbarische Abartigkeit ihr Ende findet. So verurteilt man kollektiv alle Teilnehmer dieser Bewegung, ohne auch nur zu hinterfragen, wieso es diese überhaupt gibt und wieso diese Menge der Individuen alle morgens um 3 Uhr echt nichts besseres zu tun haben. Nun - vielleicht ist es einfach das Beste, was sie zu jener Zeit tun können. Ignoranz und Intoleranz glänzt bekanntlich beim Menschen immer dann auf, wenn er sich nicht mit etwas auseinandersetzen und es mit einem möglichst oberflächlichen Blick kritisch beäugen möchte. Eine kurze Randnotiz: Die Erfahrung zeigt, dass dies nicht der richtige Weg ist, um ein Verständnis über diese Sache zu erlangen.

Worauf ich eigentlich mit all diesem scheinbar sinnfreien Gerede hin möchte ist relativ simpel.
Der Mensch war schon immer ein Lebewesen, welches sich anhand von ersten Eindrücken ein Bild von einer Situation oder Sache macht. Diese einfache Manier hat dem Menschen historisch natürlich viel eingebracht, da es ein Teil des weltlichen Verständnisses und der adaptiven Fertigkeiten ist. Eine schnelle Auffassung der Situation, eine rasche Beurteilung davon und ein dem entsprechendes Handeln sind in der Art des Menschen tief verwurzelt und treten bei der Betrachtung von Gruppierungen häufiger auf. Schließlich wägt man ab, ob man Teil einer solchen Gesellschaft sein möchte oder eben nicht. Durch den Individulismus der unterschiedlichen Menschen, welche alle das gleiche Hobby beäugt haben, so bilden sich ausgesprochen viele Meinungen darüber. Nun kommt erschwerend hinzu, dass der Mensch sehr stark darauf ausgelegt ist tendenziell eher unwohlsein über eine Situation mit seiner Umgebung zu teilen, als durchgehnd von den positiven Aspekten zu schwärmen, so setzen sich in allen möglichen Hobbys immer wieder gerne negative Stigmen durch, welche wir von unserer Umgebung aufschnappen und sie als ersten Input zu einem Hobby verarbeiten. Dadurch verändert sich auch unser Bild, wenn wir dieser Sache dann auch tatsächlich begegnen und obgleich man unvoreingenommen herantreten möchte, so kennt man den faden Beigeschmack und kostet ihn auch sofort, wenn er in irgendeiner Form Bestätigung findet.

Daraus folgt das selbstverständlich Wahrheiten aller Vorurteile in den einzelnen Communitys wiederzufinden sind. Insbesondere jene, welche tendenziell häufiger vertreten sind oder besser gesagt sich zumindest häufiger zeigen, neigen dazu zum allgemeinen Urteil der Gesellschaft zur betrachteten Freizeitbeschäftigung. So denke ich auch, dass es zumidnest die meisten Leute hier betrifft, dass die Applikation diverser Vorurteile gegen Anime Fans auch auf sie selbst zutreffen - und dabei müssen es nicht einmal besonders schlimme Dinge für sich sein. Sei es nur, dass man bei gleichgesinnten Fans mal ein japanisches Wort äußert, gerne J-Pop hört, Handy Wallpaper mit Anime Charakteren pflastert oder sich generell viel mit Dingen rund um sein Hobby befasst. Aber worin unterscheidet sich dies zum anderen Verein freundlich angeifenden Fußball Fan, der Klingeltöne vom Fußballgejöhle des Vereins verwendet, Vereinbezogene Wallpaper verwendet und sich über alles mögliche seiner Lieblingsspieler informiert? Die schockierende Wahrheit lautet, dass es sich eigentlich garnicht unterscheidet, wenn man den Akt der Hobbyverfolgung betrachtet - dennoch hassen sich manchmal Fußball und Anime Fans bis zum Tode, weil sie es nicht verstehen können, wie sich jemand solch einem idotischen und unsinnigen Hobby zuwendet, dessen Essenz nur dazu dient um den jeweiligen Fan zu verdummen.

Wenn ich überlegen müsste, welche Vorurteile auf mich zutreffen, so wäre es, dass ich die japanische Originalvertonung bevorzuge, mit Freunden Diskussionen dazu führe, wer nun best Waifu ist, japanische Musik höre und die japanische Sprache lernen möchte, weil es mich wirklich stört, dass viele Light und Visual Novels, welche mich interessieren kaum in Englisch erscheinen. Zudem bin ich tendenziell eher Introvertiert, was aber nicht heißt, dass ich unfähig bin mich gegenüber Freunden, Bekannten, Fremden oder Kunden verbal zu äußern oder wie Espenlaub im Sturm zittere, wenn ich angesprochen werde. Das ist keine Eigenschaft eines Menschen, welche man verurteilen sollte und wer es als negativ betrachtet, dem empfehle ich wärmstens den Blick von der Mattscheibe abzuwenden und zur Abwechslung mal ein fachkundiges Buch zu menschlichen Persönlichkeiten zu genießen.

Letztendlich muss man die eigenen vorgeworfenen Klischees offen empfangen und in einer Form bestätigen, welche zeigen, dass nicht alles was negativ aufgefasst wird, negativ ist - zum anderen darf man auch gerne andere Fans freundlich mit den ihnen betreffenden Vorurteilen bombadieren.
Folgende Benutzer bedankten sich: MrKingmustafa

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803307

Cooler Thread *o-gj*
Solche Vorurteile gibt es leider schon ewig in unser Gesellschaft und nicht nur gegenüber zu Anime Fans sondern auch anderen Personengruppen. Ich muss gestehen, dass ich selbst auch wie du die Erfahrung gemacht habe das einige Anime Fans durchaus schüchtern sind und andere wiederum leider auch Außenseiter sind. Solche Menschen versuche ich Mithilfe vom dem Proxer-Hessentreff eine kleine Möglichkeit zu geben andere ihrer Gruppe kennen zu lernen, damit sie sich nicht so einsam fühlen und auch wissen das es noch mehr gibt. Andererseits muss ich sagen, das ich auch einige kenne in der Szene zu denen nicht diese Vorurteile passen. Ich selbst bin nicht schüchtern und auch kein Außenseiter.

Gibt es Vorurteile, denen ihr nachsagen würdet, dass sie einen Wahrheitsgehalt haben?
Ein wenig, wie oben geschrieben zum Beispiel das mit schüchtern und Außenseiter, aber diese Vorurteile treffen zum Glück nicht auf alle zu.

Gibt es welche deren Aussage ihr falsch findet?

Natürlich, zum Beispiel das alle Animes gleich sind und pervers etc. Ich finde auch das Anime Fans nicht erfolgreich sind und faul, als ein falsches Vorurteil. Ich kenne einige die es weit in ihrem Leben geschafft haben und es gibt genug die nicht faul sind, sondern stark für Ihr Ziel arbeiten.

Würdet ihr sagen das es Vorurteile gibt, die auf euch zutreffen?
Nicht unbedingt, ich bin weder faul noch unglücklich mit meinem Leben oder schüchtern. Ich bin zufrieden mit dem Stand der Dinge, dass einzige was mir auf der schnelle einfällt ist das ich tatsächlich für mein Hobby viel Zeit und Geld investiere.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803328

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • とある魔術の禁書目録
  • Beiträge: 2485
  • Dank erhalten: 1320
Vorurteile sind ein sehr heikles Thema, vor allem die Fans sind von diesen nicht sonderlich begeistert und gehen immer wieder darauf ein. Tatsächlich treffen sogar manche Vorurteile zu, selbst wenn es vielleicht keinen großen Teil betrifft. Der Vorurteil das Animes nur für Kinder ist, ist ebenfalls ein sehr bekannter und selbst ich mag dieses Vorurteil nicht sonderlich. Oft höre ich ja auch das Animes ''Pornos'' sind und das wird hauptsächlich durch Ecchi Animes erzeugt und durch verschiedenen Bildern im Internet. Also nicht sonderlich verwunderlich das solche Vorurteile entstehen. Trotzdem sind solche Aussagen nicht richtig, selbst wenn sie vielleicht auf einen Großteil zutreffen. Manche Leute verallgemeinern es einfach nur zu sehr.

Vorurteile wie ''Anime Fans sind schüchtern (und mehr)'' stimmen sogar in einigen Fällen. Ich kenne so viele Fans, welche sich selbst als schüchtern und scheu bezeichnen. Ich würde nicht sagen, dass irgendwelche Vorurteile auch mich zutreffen. Ich bin leicht schüchtern und scheu, dies hat aber nichts mit Animes oder Mangas zu tuen. Ansonsten bin ich ja eigentlich das Gegenteil davon, vor allem wenn man mich besser kennt.

Mir ist sogar letztens sowas passiert. Mich hatte ein Junge gefragt warum ich überhaupt solche Pornos schaue. Naja, ehrlich gesagt bin ich nicht genauer darauf eingegangen. Diese Diskussion hätte ohnehin nur sinnlos geendet und viele Anime Fans gehen einfach zu stark auf sowas ein. Wenn sich jemand darüber aufregt was ich gerne in meiner Freizeit tue, kann gerne weitermachen. Solche Personen verdienen nicht mal meine Aufmerksamkeit. ^^
ll Ava made by Dyssomnia ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Asuka...

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803344

  • CookiesCreed
  • CookiesCreeds Avatar
  • Offline
  • Mitglied
  • Mitglied
  • Do what I do. Hold tight and pretend it's a plan!
  • Beiträge: 78
  • Dank erhalten: 22
Gibt es Vorurteile, denen ihr nachsagen würdet, dass sie einen Wahrheitsgehalt haben?
Die meisten meiner Freunde, die Anime mögen, sind überwiegend Nerds, der Rest hat entweder nur einen oder gar keinen Anime gesehen.
Ich für meinen Teil war früher Außenseiter und mit ein bisschen zum Nerd mutiert, jedoch wird's mit dem Selbstbewusstsein wieder xD das hat aber nichts mit Animes zu tun xD
Ich kenne ein Anime-Fan-Paar, die ich nun überhaupt nicht als schüchtern bezeichnen würde, eher strahlende Sonnen voller Begeisterung, also ich denke, da gibt es extreme :D

Gibt es welche deren Aussage ihr falsch findet?
JA - definitiv. z.B. dass man aus Animes nichts lernt oder Animes nur für Kinder sind.
Ich würde Anime jedem Comic bevorzugen (nichts gegen Comics), aber in Animes, zumindest in einigen, kann man vieles für's Leben lernen. Freundschaft, Treue, Kraft und so blabla halt. Vor allem aber auch, dass "böse" Charaktere "gut" werden können und solche Sachen eben.

Würdet ihr sagen das es Vorurteile gibt, die auf euch zutreffen?
Vorurteile...hmmmm...ein bisschen nerdig und schüchtern, aber das war's dann auch schon haha :D das ist aber meine Persönlichkeit und kein Anime-Nebeneffekt :D
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von CookiesCreed.

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 1 Woche her #803354

Ich finde, dass an den ganzen Vorurteilen nichts dran ist. Den schüchternen Jungen, der einsam in seinem Zimmer Animes schaut, halte ich für ein Gerücht. Und auch das stark extrovertierte Mädchen, das eine Anime Con besucht und aufgrund ihrer bunten Haare von den eigenen Eltern für eine Punkerin gehalten wird, kann so eigentlich nicht existieren. :D

Bellgadong-Herr-der-Nodus schrieb:
Solche Vorurteile gibt es leider schon ewig in unser Gesellschaft und nicht nur gegenüber zu Anime Fans sondern auch anderen Personengruppen.
An dieser Stelle muss ich mal kurz auf das Facebook-Profil von Justus, dem bodenständigen Alleinerben (jetzt BWL-Student), verweisen. xD
www.facebook.com/justus.tum.bwl/

Vorurteile über Anime Fans - Wie viel Wahrheitsgehalt besitzen diese? 2 Monate 4 Tage her #803519

Also dieses Thema ist echt eine Grenzwanderung, finde ich.
Es gibt so viele Vorurteile in der Welt, sei es nun über Anime-Fans, Gamer, Ego-Shooter, oder was weiß ich was. Einen gewissen Wahrheitsgehalt besitzen wohl viele Vorurteile, doch das liegt, denke ich, mal eher daran, dass man dann die schlimmsten Fälle genommen und daraus dann eine Schublade gebastelt hat, in die man dann die anderen reinsteckt.

Ich nenne hier nur mal das allseits bekannte Vorurteil "Ego-Shooter Spieler werden Amokläufer". Da gab es in der Welt vielleicht mal einen, der das Spiel zu ernst genommen hat und wirklich Amok gelaufen ist. Oder es gab Amokläufer, die tatsächlich Counterstrike, CoD und Co gespielt haben, was aber nicht zwingend der Auslöser gewesen sein muss. Und schon heißt es: Alle Ego-Shooter Spieler sind Amokläufer.

Mit Vorurteilen muss man echt vorsichtig sein.

Aber nun zu den eigentlichen Fragen des Thread-Erstellers:

Punkt 1.) "Anime-Fans sind introvertiert, schüchtern und in einigen Fällen Außenseiter"

Ich finde nicht, dass man das so pauschal sagen kann. Klar sind Animes eher ein "one person" Hobby - es sei denn, man betreibt Rudelgucken - aber die Unterhaltungen / Diskussionen darüber (ob nun in Foren, Chats oder im RL) machen es wieder zu einem Gruppenerlebnis.
Es kommt natürlich auch auf die Person an, die sich mit diesem Hobby befasst.
Ich bin ein recht offener Mensch, der kein Problem hat, auf fremde Menschen zuzugehen. Allerdings bin ich auch Borderliner (wenn ihr nicht wisst, was das ist: googlen) und habe so meine Probleme mit Beziehungen - seien es nun Liebesbeziehungen, Freundschaften, Familie oder wie auch immer. Von daher zähle ich das jetzt mal nicht mit.
An sich bin ich ein fröhlicher Mensch, der auch zu anregenden Diskussionen nicht nein sagt. Aber ich halte mich auch gerne Zuhause in ruhiger, friedlicher Einsamkeit auf, ohne dass ich gestört werden will. Und wie es das Klischee auch sagt, bin ich leidenschaftliche Zockerin.
Andererseits liebe ich Sport und halte mich auch gerne in Umgebungen auf, in denen ich Menschen beobachten kann.
Dennoch muss das nicht so sein. Ich kenne auch Leute, die nichts lieber tun, als nur draußen rumzuhängen, einen riesen Freundeskreis haben (der sich nicht unbedingt zwangsläufig mit Animes befasst) und sonst auch ein stabiles Leben führen und trotzdem gerne Anime schauen. Ich würde diese Personen nie im Leben als Außenseiter, introvertiert oder wie auch immer bezeichnen.

Punkt 2: Vorurteile, an denen überhaupt nichts dran ist.

Ja, ja. Man kennt ja die schönen Vorurteile wie "Animes sind Kinderserien" oder "Wer Animes guckt ist dumm" oder solche feinen Sachen. Pures Geschwätz in meinen Augen.
Ich habe von Animes mehr gelernt, als von irgendwelchen neuartigen Kinderserien, wie sie heute im Fernsehen laufen. Also ich würde meine Kinder - wenn ich denn welche hätte - lieber Anime gucken lassen, als diesen Schrott wie die "Brotpiloten" oder "Sanjay & Craig".
Und es gibt genug Animes, die auf älteres Publikum zielen und KEINE Hentai sind.

Womit ich zum nächsten Vorurteil komme: "Animes sind Hentai".
NEIN, sind sie nicht. Jeder Vollidiot (sorry) kann auf Wikipedia oder sonst wo nachlesen, dass Hentai und Anime zwei verschiedene Kategorien sind. Es gibt zwar viele Anime mit dem Genre Ecchi, aber dies sind keine Pornos / Hentai! Und es ist auch nicht das vorherrschende Genre. Ich kenne genug gute Anime, ohne eben dieses Hösschenflattern, wackelnden Brüsten und dergleichen.

Auch dass Anime-Fans ungepflegte, dissoziale und körperlich unattraktive Menschen sind, ist auch an den Haaren herbei gezogen. Erinnert ihr euch an die Sat 1 Sendung "Schwiegertochter gesucht"? Da gab es mal ein Pärchen, dass ja "Anime-Fans" waren und auch auf ne Con gegangen sind.
Ich verweise an dieser Stelle auf Stefan Raabs Rückblick der Folge: www.myspass.de/shows/tvshows/tv-total/Si...i-fuer-Ingo--/19452/

Diese lächerliche Darstellung von Anime-Fans finde ich einfach unverantwortlich und zutiefst beleidigend. Durch solche Sendungen entstehen doch erst solche Vorurteile.
Mir ist schon klar, dass das alles gestellt ist, aber umso schlimmer finde ich es erst. Die nehmen ein Vorurteil und machen es noch wesentlich schlimmer.

Zum Thema "gestellt" kann ich auch noch auf ein anderes Video verweisen:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Also mehr kann ich dazu einfach nicht sagen. Ich glaube, da war alles drin.

Zum Schluss möchte ich noch sagen: Es ist natürlich nicht alles an den Haaren herbei gezogen. Es gibt immer wieder Fälle, die quasi das Vorurteil belegen - ob nun bewusst oder unbewusst. Aber das heißt nicht, dass es auf die Masse zutrifft. Diese Bestätigungen machen vielleicht 1 - 2 % der ganzen Szene weltweit aus. Und ich will auch nicht bestreiten, dass es unter den Anime-Fans introvertierte und schüchterne Menschen gibt. Aber das kann man nicht pauschal nur auf diese Szene festlegen. Es kommt immer auf die Person an und mit dem Hobby hat das in 99% der Fälle nichts zu tun.

Das war mein Wort zum Sonntag.

Liebe Grüße

Blacky~


Edit by Knives:
Video eingespoilert.
Mein Leben ist lebenswert, weil ich es für lebenswert befinde~

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Und noch eine Zugabe:

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 2 Monate 4 Tage her von Knives.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaLodrahilKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum