• Seite:
  • 1

THEMA: Suche realistischen Martial-Art Manga

Suche realistischen Martial-Art Manga 1 Monat 2 Wochen her #818074

  • Onewa
  • Onewas Avatar Autor
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 66
So liebe Proxer.Me Community, es ist wieder soweit, ich bin ratlos. Letzten stolperte ich über einen Martial-Art Manga namens All Rounder Meguru der mein Interesse an diesen Genre geweckt hat. Das tolle an All Rounder Meguru ist, dass anders als bei den anderen Kampf Manga die ich vorher mal gelesen hatte, es hier sehr realistisch zu geht und es vor allem nicht diesen Atmosphäre zerstörenden Powercreep gibt. Was meine ich mit Powercreep? Ihr kennt das doch bestimmt, die Messlatte der Stärke wird dauerhaft nach oben gesetzt was bei solchen Manga irgendwann dazu führt das die Kämpfe sehr unrealistisch ja lächerlich werden. Es wir einen weiß gemacht, dass der Protagonist schon die Stärksten des Landes bezwungen hat, aber dann kommt diese eine Gruppe die noch viel stärker ist!
Ich möchte einfach nur einen Manga haben in Prinzip vom „Powerlevel“ genauso wie All Rounder Meguru. An die Erde gebunden. Keine 16-Jährigen Mädchen die, wieso auch immer, mit zwei Schlägen Ex-Profis KO schlagen. Keine krassen streng geheimen KI-Techniken oder sonstige Shenanigen. Normale realistische Kämpfe, einen halbwegs emphatischen Protagonisten der langsam stärker wird. Wenn möglich MMA, da dort am Meisten möglich ist.
Vielen Dank schonmal.

Suche realistischen Martial-Art Manga 1 Monat 2 Wochen her #818077

Hey Onewa,
Ich könnte dir das Dokgo Universum vorschlagen, welcher auch mehr oder weniger auf Straßenkämpfen basiert zwischen Gruppierungen oder einzelnen Personen, je nachdem welchen Manhwa du da gerade liest. Am besten in der Reihenfolge wie ich sie unten aufgelistet habe, ist aber dir überlassen.
Hier wird die Messlatte der Stärke auch nach oben gesetzt, aber es schließt eine Entwicklung der Charaktere mit ein.
Wenn der Protagonist von Dokgo es zb mal nicht alleine geschafft hat, kam ihm seine Gruppe von früher zur Hilfe, zwar spät aber sie kam. Ohne Spoilern zu wollen kann ich da nicht mehr zu sagen, aber was ich sagen kann ist das alles auf dem Boden der Realität bleibt und nicht irgendwelche Kräfte von irgendwo herkommen.
Wenn du in der richtigen Reihenfolge anfängst, dann wird es dir schon so vorkommen, als ob der Protagonist überstark ist. Wenn du aber alles liest, dann wirst du erkennen, dass er auch seine Geschichte hat.
In dem Manhwa wirst du erkennen das, wenn einer von jemanden einen miesen Kieferschlag abbekommt, der auch KO ist wie im echten Leben, das aber eher bei den Nebencharakteren.

Naja, ich bin der totale Dokgo Fan, also kann meine Meinung auch subjektiv verherrlicht sein, aber ich bin mir sicher, dass dir Dokgo gefallen wird.

Dokgo

Dokgo Rewind

Tong

Blood Rain (Min)

Falls es nicht klar ist: Alle Manhwa, die du da siehst spielen in derselben Geschichte nur zu unterschiedlichen Zeiten.

^^Tae-JinPYO
They can't understand his words,
but they know what he's been telling them.
Folgende Benutzer bedankten sich: Onewa

Suche realistischen Martial-Art Manga 1 Monat 2 Wochen her #818117

Kann dir Shamo empfehlen, der in punkto des Martial-Arts auf eine ziemlich brutale Schiene setzt und der Hauptcharakter ist ein Antiheld wie man es nur sein kann. Wenn du also mit "emphatischen Protagonisten" einen netten Sympathieträger meinst, wirst du da womöglich nicht zu 100% gut aufgehoben sein, da es schon damit anfängt, dass der "Held" der Mörder seiner Eltern ist, aber der Kämpfe wegen, wird man da völlig auf seine Kosten kommen.
Ist halt keine übliche "Karate Kid"-Story, sondern geht schon eher in Richtung eines Martial-Arts-"Thillers"

Bisher nur angelesen, aber Holyland könnte auch gut ins Raster passen - gerade wegen seiner Karate Kid Story in der ein schwächlicher Protagonist das Kämpfen lernt und sich immer mehr zu behaupten schafft. Manche der Kampfmoves wurden sogar wie in einem Lehrbuch erklärt soweit ich noch weiß..

Zwar noch gar nicht gelesen, aber mir selbst wurde mal Kenji empfohlen, als ich mal auf einer ähnlichen Suche war.. Musst halt für dich selbst entscheiden wie sehr du mit älteren Zeichnungen bereit bist auszukommen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Onewa

Suche realistischen Martial-Art Manga 1 Monat 1 Woche her #818161

  • Phutonkla
  • Phutonklas Avatar
  • Offline
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • I'm psychedelic
  • Beiträge: 276
  • Dank erhalten: 126
Versuch es mal mit Tough bzw mit dem Prolog Koku Tekken Den Tough. Meiner Meinung nach der beste Martial Arts Manga überhaupt, und dies ist das einzige Genre was ich mittlerweile noch wirklich verfolge. Der Autor selbst hat einfach extrem viel Ahnung von Martial Arts und interviewed sogar manchmal Kampfsportler am Ende jedes Mangakapitel (einmal ist er sogar irgendwie an Kickboxlegende Andy Hug rangekommen?!). Die Kämpfe sind genial gemacht, guter mix aus grappling und striking. Und obwohl nicht alles so realisitsch ist und ein wenig overpowered alles ist manchmal, gerade am Anfang, kommt es trotzdem super gut rüber, weil einfach 90% der Kämpfe auf Techniken basieren die man so auch von der UFC oder K1 kennt. Ich trainiere selbst MMA und Muay Thai und bin deshalb immer sehr kritisch was Kampfsport in Film und Manga angeht, aber der hat echt überzeugt.

Ansonsten noch interessant:

Hajime no Ippo, Karate Shokoushi Minarou, Shamo, Grappler Baki
“Life lived in the absence of the psychedelic experience that primordial shamanism is based on is life trivialized, life denied, life enslaved to the ego.” ― Terence McKenna
Folgende Benutzer bedankten sich: Onewa

Suche realistischen Martial-Art Manga 1 Monat 1 Woche her #818353

  • Onewa
  • Onewas Avatar Autor
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 66
Ja vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge. Jetzt bin ich erstmal eingedeckt für die nächsten Wochen/Monate. Klasse übrigens das ihr mir so alte Schinken empfiehlt, häufig gilt halt trotzdem old but gold.
Tough hat mich tatsächlich beim ersten Chapter ein bisschen abgeschreckt aber wenn soviel Fachwissen drin steckt werde ich mich mal einlesen. Ich denke ich werde mir allgemein alle zu Gemüte tun (vorallem Shamo klingt sauinteressant).
In diesem Sinne, vielen Dank Jungs und euch noch einen schönen Tag!

Suche realistischen Martial-Art Manga 1 Monat 4 Tage her #818764

Wie wäre es mit Sun-Ken-Rock?

Suche realistischen Martial-Art Manga 1 Monat 3 Tage her #818783

  • 0-9
  • 0-9s Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 100
  • Dank erhalten: 39
Zuerst möchte ich mich der Empfehlung für Shamo anschließen.
Absolut lesenswert, wenn auch etwas bedrückend.
Auch Dokgo fand ich relativ gut.

Der Grund aus dem ich eigentlich hier kommentiere ist aber Vagabond.
Der Manga hat zwar sogar Martial-Art in den Genres, dennoch gehe ich eher davon aus dass eigentlich auf der Suche nach etwas ohne Waffen wärst.
Ich hoffe du versuchst trotzdem mal dich etwas einzulesen, auch wenn es keine Garantie gibt, dass dich der Manga genau so begeister wie mich.
Abgesehen vom Schwertkampf und dem Setting im feudalen Japan sollte Vagabund ganz gut auf deine Beschreibung passen und als Bonus ist ist der Manga auch noch wunderschön gezeichnet.

Da ich leider in dem Genre nicht sonderlich bewandert bin, aber auch nicht nur eine einzelne Empfehlung abgeben will, möchte ich Girls of the Wild's zumindest noch erwähnen. Geschmäcker sind verschieden, aber teilweise hat mir auch dieser Manga ganz gut gefallen.

Ich hoffe ich konnte noch etwas beitragen obwohl ich die von dir genannten Beispiele nicht kenne und auch recht spät dran bin.
Folgende Benutzer bedankten sich: Onewa
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum