• Seite:
  • 1

THEMA: Suche Anime mit guter Story, etwas Action und reifen Verhalten der (Main-)Char´s

Suche Anime mit guter Story, etwas Action und reifen Verhalten der (Main-)Char´s 10 Monate 3 Wochen her #808970

  • Atruz
  • Atruzs Avatar Autor
  • Offline
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo :)

Ich bin auf der Suche nach Animes in Richtung Superpower/Material-Arts Genre, bei denen die Charaktere nicht zu verweichlicht/kindisch sind.
Nen Shounen, wo sich die Charaktere im Laufe der Zeit entwickeln sind mir auch ganz recht.

Ecchi, Harem, etc. stört mich nicht, wenn es nicht zu penetrant ist. (Negativ Bsp.: The Testament of Sister New Devil)
Gore/Splatter in einzelnen Szenen darf vertreten sein, wenn es nicht zu viel wird.

Hier mal ne kleine persönliche Liste mit Bewertungen:
(Die Liste ist nur so ~ungefähr~ .. Eig. für mich selbst^^)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Ich bedanke mich schonmal für´s Lesen :)

Achja.. Sorry, dass ich Jap und Eng Titel immer mische ^^

Suche Anime mit guter Story, etwas Action und reifen Verhalten der (Main-)Char´s 10 Monate 3 Wochen her #808978

  • DaviDwithD
  • DaviDwithDs Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Whatever happens, happens
  • Beiträge: 193
  • Dank erhalten: 145
Drei Empfehlungen meinerseits:
Psycho Pass, darker than black und fate/zero
mMn bieten alle drei Animes vielschichtige Charaktere und passen eigentlich auch mehr oder weniger zu den gesuchten Genres.
"Der Mensch ist dazu verurteilt, frei zu sein." - Jean-Paul Sartre
"und es ist mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war." - Hannes Wader

Suche Anime mit guter Story, etwas Action und reifen Verhalten der (Main-)Char´s 10 Monate 3 Wochen her #808999

Also vor ab muss ich schon mal sagen, dass ich die Liste kritisch beäugt habe. Dass gewisse Titel nicht nur vor JoJo sind, sondern auch noch Gintama abgebrochen wurde - da hat jemand beim Stäbchenziehen mit mir bereits den kürzeren gezogen! Gerade Gintama legt mit der Action ab den Story Arcs richtig nach. Daher kann ich empfehlen, dass man sich mal den ersten Movie ansieht: Benizakura-Hen. Wenn es dir zusagt, dann empfiehlt es sich weiterzusehen - ansonsten ist es einfach nicht dein Fall - kann man ja auch verstehen.

Trotz dieser unermässlichen Feindseeligkeit, welche zwischen uns brodeln muss, so habe ich mir noch ein paar Werke einfallen lassen, welche einen lohnenden Blick versprechen könnten. Dabei möchte ich so offensichtlich anfangen, wie es mir nur möglich ist.

Death Note
Da sich Code Geass in deiner Liste befindet, so dachte ich, dass dir das kleine ABC der "klügeren Titel" bekannt ist - denn Death Note steht direkt hinter Code Geass. Lasse dich nicht von dieser Netflix Sache von Death Note täuschen - falle nicht in Versuchung ihr zu erliegen. Nein, nein. Pack das Originale Werk an und stell dir vor du könntest mit einem einfachen Eintrag in ein Notizbuch einen Menschen töten dessen Namen und Gesicht du kennst. Was würdest du tun?

Baccano!
Wenn nun viele an Durarara! gedacht haben, so muss ich all jene enttäuschen. Ich präferenziere den Vorgänger, welcher den Grundpfeiler für Durarara! gebildet hat: Baccano!. Worum gehts: Eine Zugfahrt. Klingt jetzt irgendwie langweilig, aber wenn man bedenkt, dass das Opening von Guns'n'Roses ist, dann muss es epische Ausmaße annehmen. Die OVA der Serie sollte zudem im Anschluss konsumiert werden, da sie wirkliche nahtlos zum Anime anschließt.

Zetsuen no Tempest
Entweder man liebt es oder man hasst es: Shakespeare. Halt warte - Zetsuen no Tempest. Aber Shakespeare findet auch seinen Weg hier rein, was manchem auch aufstoßen mag und man meint, dass es erzwungen sein mag. Reine Geschmackssache und ich finde, dass es schön in das Werk eingearbeitet wurde. Aber letztendlich stellt der Titel doch nur die relevante Frage: "Was ist die Wurzel des Bösen?"

Kisejuu: Sei no Kakuritsu
Bekannt unter dem Synonym Parasite - The Maxim handelt der Titel selbstverständlich von Parasiten. Diese nisteten sich still und heimlich in so manchen menschlichen Körper und wie es sich für einen guten Parasiten gehört, so übernimmt er den Körper und befriedigt seine fleischlichen Gelüste nach Menschen. Unser Hauptcharakter hat es allerdings glücklicherweise geschafft den Parasiten daran zu hindern ihn vollständig zu übernehmen und lediglich seine linke Hand ist diesem zum Opfer gefallen. Wie es sich aber ebenfalls für einen guten Parasiten gehört, so setzt dieser alles daran seinen Wirt, und somit auch seine eigene Existenz zu schützen. Wenn man sich jetzt fragt, wie zur Hölle hier Dubstep reinpasst, dann sollte man einfach mal reinsehen.

Shuumatsu Nani Shitemasu ka? Isogashii desu ka? Sukutte Moratte Ii desu ka?
Irgendwann dachte man sich, dass kurze Titel von wenigen Worten einen Zurückhalten und nicht die Möglichkeit bieten dies auszudrücken, was man sagen möchte. Also wurde es einfach mal auf 3 Sätze als Titel ausgeweitet. Das fördert zukunftsträchtig das Einprägungsvermögen aller Menschen, wenn man über diverse Titel reden möchte, da man zuerst mal ganze Textpassagen kennen muss. Darüber hinaus handelt es von einer Welt, in welcher Menschen eine Existenz sind, welche einer Legende nahe kommen, wobei Legenden in der Regel mit positiver Gesinnung aufgenommen werden - hier ist dies nicht der Fall und unser Protagonist ist möglicherweise der letzte Mensch in einer Welt, welche einen Konflikt austragen muss, dessen Ursprung wohl mit der Legende zusammenhängt. Ehrlich gesagt hinkt hier die Action definitiv nach und auch die Story könnte einen besseren Touch verdienen - dennoch empfehle ich einen Blick in dieses Werk.

Youkoso Jitsuryoku Shijou Shugi no Kyoushitsu e
Welcome to the Classroom of the Elite ist ein Titel, welcher sich erst vor kurzem auf unseren Bildschirmen breitmachen konnte und sorgte für ausgiebige Diskussionen im entsprechenden Thread. Dies spricht natürlich dafür, dass man hier eine charakteristische Vielfalt findet, welche diskussionswürdig ist. Leider hat er etwas nach der hälfte nachgelassen, aber im großen und ganzen hat mir der Grundgedanke sehr gut gefallen, weshalb es mir einen Eintrag in meiner Light Novel to Read Liste bescheren konnte.
Ein Schulsystem mit Punkten, wobei die Punkte wie Yen verwendet werden können, um sich alles mögliche zu kaufen. Was anfangs viel erscheint zeigt relativ zügig, welcher Sinn dahinter steckt.

Hai to Gensou no Grimgar
Man nehme Sword Art Online oder Log Horizon und mache von Anfang an alles richtig: Voila - Grimgar. Okay, das ist nun Übertreibung und kann man nicht vergleichen. Sword Art Online ist der Edge Titel, welcher einen möglichst coolen Protagonisten durch möglichst viele coole Situationen schleudern möchte um den Zuschauer zu unterhalten. Funktioniert ja gut, wie es die Umfragewerte und Verkaufszahlen zeigen konnten. Log Horizon hingegen beruft sich viel mehr zurück auf das Grundelement der MMOs und zeigt weit mehr MMO bekannte Features und erklärt MMO Mechaniken. Es ist vorallem wirtschaftlich, politisch und sozial orientiert, was auch erklärt, wieso der Anime im Bildungskanal der öffentlich-rechtlichen ausgestrahlt wurde. Grimgar hingegen bedient sich in gewisserweise beider Titel, aber auch genauso keinem. Wie in SAO ist der Tod endgültig, doch wie auch in Log Horizon wird weit mehr Bezug auf die Charaktere, die Welt und Skill-Mechaniken eingegangen. Wie in LH heißt es auch hier: Gemeinsam stark.
Doch unterscheidet sich Grimgar maßgeblich darin, dass niemand der Spieler noch weiß, dass er in einem Spiel ist - gelegentlich kommen Begrifflichkeiten vor, welche aus der realen Welt stammen, was auch fragend kommentiert wird, aber letztendlich gehen sie in der Fantasy-Welt auf, in welcher sie nun leben. In vielen Werken beginnt es so, dass man einfach ein paar Quests annimmt, Gold bekommt, damit bessere Ausrüstung kauft und weiterzieht - man levelt wie gewohnt. Was ist aber, wenn man sich von den Quests seinen kompletten Lebensunterhalt verdienen muss, inklusive Unterkunft und Nahrung? Wie sieht es aus, wenn man nicht skrupellos einen Goblin töten kann, da er offensichtlich ebenso lebt, wie man es selbst tut? Wenn ein humanoider Gegner sich auch human unter Seinesgleichen verhält? Grimgar dekonstruiert das bekannte und beliebte Otherworld und MMO Setting und geht darauf ein, was an dieser Welt weit weniger von Vorteil ist und wo hier die Probleme begraben liegen. Solche Titel befassen sich genau mit dem, was ich mir denke, weshalb ich bei Threads der Klasse "in welcher Anime Welt würdet ihr gerne leben?" stets zu keiner guten Antwort komme, da Sicherheit eines SoL Anime vielleicht doch die beste Wahl sei.
Letzte Änderung: 10 Monate 3 Wochen her von TheAwesomePigeon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan, Atruz

Suche Anime mit guter Story, etwas Action und reifen Verhalten der (Main-)Char´s 10 Monate 3 Wochen her #809005

  • Atruz
  • Atruzs Avatar Autor
  • Offline
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
DaviDwithD schrieb:
Drei Empfehlungen meinerseits:
Psycho Pass, darker than black und fate/zero
[...]
Fate Zero habe ich bereits zwei mal angefangen bzw. abgebrochen.. Bin sogar erst bei Folge 4..
Werde damit einfach nicht warm, obwohl es mir schon oft vorgeschlagen wurde D:

Psycho Pass und darker than black werde ich mir mal ansehen, danke :)

TheAwesomePigeon schrieb:
Also vor ab muss ich schon mal sagen, dass ich die Liste kritisch beäugt habe. Dass gewisse Titel nicht nur vor JoJo sind, sondern auch noch Gintama abgebrochen wurde - da hat jemand beim Stäbchenziehen mit mir bereits den kürzeren gezogen! Gerade Gintama legt mit der Action ab den Story Arcs richtig nach. Daher kann ich empfehlen, dass man sich mal den ersten Movie ansieht: Benizakura-Hen. Wenn es dir zusagt, dann empfiehlt es sich weiterzusehen - ansonsten ist es einfach nicht dein Fall - kann man ja auch verstehen.

Trotz dieser unermässlichen Feindseeligkeit, welche zwischen uns brodeln muss, so habe ich mir noch ein paar Werke einfallen lassen, welche einen lohnenden Blick versprechen könnten. Dabei möchte ich so offensichtlich anfangen, wie es mir nur möglich ist.

[...]

Danke für die ausführliche Rückmeldung ^^

Meine Bewertungen spiegeln, so gesehen, nur mein eigenes "Hype-Level" wieder.
Deswegen würde ich auch keine Animes öffentlich benoten.. Dafür bin ich nicht objektiv genug^^

Ich habe schon öfter gelesen, dass JoJo sehr beliebt ist..
Aber ich finde Animation, Dialoge, Fähigkeiten, Handlungen, teilweise Charakter und Story einfach nur cringy oder ätzend..
Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden ^^

Gintama ist für mich einfach nur öde und ich mag die Char´s einfach nicht. (Abgesehen von Katsura (+ Elizabeth^^) und Okita)
Der Humor ist Stellenweise gut - Aber mir fehlt einfach nen Ziel im Anime..

Death Note kenne ich schon und fand ich ziemlich gut (Meine Liste ist wohl nicht vollständig ^.-).

Deine restlichen Vorschläge kenne ich nicht - Aber gerade Grimgar hört sich sehr interessant an, recht herzlichen Dank :)

Suche Anime mit guter Story, etwas Action und reifen Verhalten der (Main-)Char´s 10 Monate 3 Wochen her #809023

Meine Bewertungen spiegeln, so gesehen, nur mein eigenes "Hype-Level" wieder.
Deswegen würde ich auch keine Animes öffentlich benoten.. Dafür bin ich nicht objektiv genug^^

Die Frage lautet doch: "Wie soll man sonst bewerten?"
Ich fordere gerne jeden heraus mit mir privat zu diskutieren, wenn er von sich selbst überzeugt ist, dass er Anime Titel objektiv bewertet. Denn ich behaupte, dass es so etwas nicht nicht. Man kann versuchen im Rahmen seiner Vergleichsmöglichkeiten eine objektive bzw. kritische Meinung zu vertreten - aber als subjektives Wesen ist man an eine subjektive Bewertung gebunden. Daher - einfach die Titel bewerten, wie du sie selbst empfandest. Das passt schon.
Ich habe schon öfter gelesen, dass JoJo sehr beliebt ist..
Aber ich finde Animation, Dialoge, Fähigkeiten, Handlungen, teilweise Charakter und Story einfach nur cringy oder ätzend..
Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden ^^

Gintama ist für mich einfach nur öde und ich mag die Char´s einfach nicht. (Abgesehen von Katsura (+ Elizabeth^^) und Okita)
Der Humor ist Stellenweise gut - Aber mir fehlt einfach nen Ziel im Anime..
Dieser Part passt dazu wunderbar. Denn genau das spiegelt die subjektive Meinung von dir wieder. Jeder JoJo Fan weiß sehr gut, dass JoJo wirklich eine ganz eigene Welt ist und es einen unheimlich hohen "Abschreckfaktor" besitzt. Um JoJo zu mögen, muss man denke ich Over-The-Top Action Titel feiern - denn genau das ist einfach die Essenz des Werkes, dass er maßlos über jegliche Vernunft und jegliche gute Erklärung mit einer guten Portion Unfug hinausschießt. Ich fände JoJo auch unheimlich cringy, wenn man versuchen würde ein ernstes Setting mit plausiblen Erklärungen zu schaffen - aber so ist es einfach Action/Comedy vom feinsten.
Gintama ist ebenfalls nicht als Shounen zu betrachten, wie z.B. One Piece, Naruto, Bleach, etc - denn Gintama hat es selbst offenbart, dass sie keine Ahnung haben wohin es gehen soll und sie ziehen es einfach mal durch. Jokes on you - denn Gintama konnte in der letzten Season sehr wohl zeigen, dass es einen Story Plan gibt, welcher wirklich ausgezeichnet präsentiert wird. Dauert eben nur mehr als 300 Comedy Folgen, bis man mal ans Eingemacht kommt. Wenn der Weg aber nicht gefällt - warum sollte man ihn beschreiten?

So - eigentlich ist mir nur noch ein Titel eingefallen den ich mit auf den Weg geben kann. Dachte mir nur, dass ich noch ein kurzes Statement davor abgeben kann.

Kennen sie eigentlich schon Kill la Kill
Wenn ja - eine vorzügliche Wahl. Wenn nein, so gilt häufig "Came for the Ecchi, stayed for the plot".
Dieser Anime ist im übrigen vollgepackt mit Action. Insbesondere übertriebener Action, wobei die Präsentation einen schon weit mehr zum Lachen bringt, da es einer der Over-The-Top Titel ist, die sich für mich so weit oben ansiedeln, dass es dort sicherlich bereits Probleme mit der Schwerkraft gibt. Charakteristisch kann man hin und hergerissen sein, da man nicht unbedingt ein ausgesprochen "reifes Verhalten" hier erwarten kann. Er erfüllt jedenfallst Action und Story.

Worum gehts?
Kleider machen Leute.
Die Tragweite dieses Satzes ergibt sich im Verlauf des Animes immer mehr bis er wahrlich zu einem Mindblow Statement wird.

Von diktatorischen Schulen, strahlender Inszenierung, wahrlich explosiven Sounds über rachsüchtige Magical Girls geht es insbesondere darum die zweite Hälfte der Schere zu finden und sie den toten Fängen des Besitzers zu entreißen. Wenn man wissen will, was sich dahinter verbirgt, dann sollte man den Blick in Kill la Kill riskieren. Der epische Nachfolger von Tenga Toppa Gurren Lagann, welcher in neuem Glanz erstrahlt, um der Anime Community ein weiteres mal einen Titel zu liefern, über welchen man noch Jahre danach gerne reden möchte!
Folgende Benutzer bedankten sich: Atruz
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum