• Seite:
  • 1

THEMA: Einsteigeranime?

Einsteigeranime? 1 Jahr 2 Wochen her #797615

Hallo,

ich bin jetzt schon länger dabei, doch habe hier noch keine wirkliche Liste gefunden, wo "Einsteiger" Anime aufgeführt sind. Im Chat war erst gestern die Diskussion darum was solche sind und es sind so Wörter wie "cancer" gefallen. Auch die Anime-Empfehlungen auf YouTube die es ja zu Hauf gibt, scheinen einigen hier nicht wirklich weiter zu helfen und wer fern ab vom Anime Mainstream etwas sucht dem wird schnell klar, dass eine Übersicht, ein Guide sozusagen nicht schlecht wäre, da es wirklich schon fast zu viel Entertainment in jedem Genre gibt.

Meine Überlegungen waren auch, dass diese Anime nicht mehr wie 24 Folgen haben dürften und am besten schon eine abgeschlossene Story haben, weil es ja oft genug vor kommt dass der Zuschauer am Ende sich fragt und nun? Die Story sollte auch nicht all zu übertrieben kompliziert sein, jeder mag sicher etwas anderes, doch sollte dies ja nicht abschrecken sondern ermutigen sich weiter auf die Suche nach Anime zu begeben, oder einfach nur die aktuellen zu sehen.

Filme sind erst einmal nicht erlaubt, da ich denke, dass diese man selbst ziemlich schnell durch hat und mit der Zeit selber feststellt was einem gefällt. Wer eine bunt gemischte Liste von A-Z hat (nicht allzu groß aber überlegt) dem wäre ich dankbar, gerade für Neueinsteiger, die einmal etwas anderes sehen wollen.

LG
Pandoralight

"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." - Albert Einstein
"Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente" - Hippokrates
"Die meisten Menschen würden ihre Stärken nicht erkennen, selbst wenn diese kommen und einem die Hand schütteln würden." -Richard Bolles

Einsteigeranime? 1 Jahr 2 Wochen her #797619

ich bin jetzt schon länger dabei, doch habe hier noch keine wirkliche Liste gefunden
nach was für einer Liste du auch immer Ausschau gehalten haben magst, wäre das was du dir vorstellst letzten Endes deine Liste!
Es gibt keine solchen Listen, weil es keine Titel gibt, die objektiv als "Einsteigertitel" gelten. Weder spielt es eine Rolle wie viel Folgen etwas hat, noch deine Auslegung von der Komplexität einer Story... All deine Punkte beisammen genommen, käme man am ehesten auf diese Liste.
Aber egal wie oft man das sagt, tauchen solche threads immer wieder auf.

und wer fern ab vom Anime Mainstream etwas sucht dem wird schnell klar, dass eine Übersicht, ein Guide sozusagen nicht schlecht wäre
Ich würde sagen mainstream wäre noch das Einsteigerfreundlichste, was es zu empfehlen gäbe. Man wird auf solche Titel aufmerksam und entscheidet anhand derer wohin man animetechnisch tendiert - da kann fast jeder hier seine Erfahrungen kundtun, sei es mit RTL2 oder was auch immer.


Jemanden, der bereit wäre, nur deiner "guide" folgend, in Animes einzusteigen, würde ich gern sehen..
Letzte Änderung: 1 Jahr 2 Wochen her von Kaidan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pandoralight

Einsteigeranime? 1 Jahr 2 Wochen her #797656

Was mir damals sehr gefallen hat und weswegen ich auch mehr in dieser Szene aktiver geworden bin, sind einige die ich auch dir empfehlen möchte.
Zum einen der Anime Heroic Age, dieser handelt um den Untergang der Menschheit im Universum und wie es nur einer gibt der es aufhalten kann in Begleitung einer netten Prinzessin und ihrem Team im Raumschiff. Was sich wie ein gewöhnlicher Anime hier anhört ist durchaus interessant und gut dargestellt, die Raumschiffe und schlachten lassen sich sehen, das Opening ist sehr gut.
Die Figuren selbst haben mir auch gut gefallen, die Gegner wie die in der Serie findest siehst du nur da. Sollte dir sowas gefallen empfehle ich dir auch Ushuu Senkan Yamato.

Was mir auch gefallen hat war Higurashi Naku Koro Ni, sicherlich hast du schon von diesem Horror Anime gehört bei denen kleine Mädchen nicht so freundlich sind wie die aussehen.
Es hat durch eine interessante Story,besteht aus zwei Staffeln und die zweite hat es auch normal in sich.

Wenn du aber mehr Romanze im Kombination mit Drama magst kann ich dir Gosick empfehlen.
Hat glaub ich etwas mehr wie 24 Folgen, ist aber aufgrund der genialen Story, super Charaktere und eine unglaubliche Musik durchaus sehenswert.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Einsteigeranime? 1 Jahr 2 Wochen her #797736

"Welcher Film ist super zum Einsteigen?"
Ist gut mit zu deiner Frage zu vergleichen und finde sie deswegen wenig Sinnvoll.

Womit ich viele Freunde zu richtigen Anime Fans konvertiert habe ist:
1. Ihm/Ihr empfehlen auf Proxer unter "Top-Bewertungen" ein paar nicht zu lange Animes auszuwählen welche auch unterschiedliche Genres haben und sich diese einfach anzuschauen. Falls einem dann ein Anime nicht gefallen hat nochmals zu reflektieren warum ihm dieser nicht gefallen hat und dann darauf zu achten.

2. Einen Anime empfehlen welcher einem selber sehr gefällt und am Besten noch den Geschmack des Freundes in etwa trifft.

Zu beiden Tipps noch: Ihn/Sie warnen, dass Animes auch viel mit lesen zu tun haben, da es oftmals nur Sub gibt und auch gerne offen bleiben, da diese anregen sollen den Manga zu kaufen und zu lesen, weil dieser die Geschichte weiterführt.


btw, ich selber bin mit "Elfen Lied" eingestiegen da mir ein Freund empfohlen hatte ihn Anzuschauen und ich war sofort von Animes bezaubert ^^
nur das Ende war ein Problemchen, mein Freund hat mich dann auch aufgeklärt was es mit dem Ende auf sich hat

Einsteigeranime? 11 Monate 3 Wochen her #799230

Eine sehr interessante Frage - vor allem deshalb, weil die meisten ja mit Mainstream- sowie Animes anfangen, die mehr als 100 Episoden haben. Viele sind ja durch die Serien auf RTL2 zu Animes gekommen und diese haben eben meist mehr als 100 Episoden. Wenn man einen Anime mit maximal 24 Episoden sucht, der auch noch keine Fortsetzung haben und leicht zu verstehen sein sollte, wird es schon etwas schwieriger. Es kommt bestimmt auch auf die Person drauf an, der man Animes näher bringen möchte. Diese hat ja auch ihre eigene Vorstellung, was sie gerne drin haben möchte. Bis jetzt würde sich wohl March comes in like a Lion gut eignen, aber auch dieses bekommt ja eine Fortsetzung. Die Ausgangssituation hier ist ja recht einfach. Allerdings waren meine ersten Animes abgesehen von den RTL2-Animes, von denen ich aber auch nur Yu-Gi-Oh! gesehen habe, Tokyo Ghoul, Mahou Shoujo Madoka Magica, Soul Eater und Death Note. Von denen sind gerade mal Mahou Shoujo Madoka Magica und Tokyo Ghoul kurze Animes. Aber Tokyo Ghoul hat eine Fortsetzung und Mahou Shoujo Madoka Magica ist sehr komplex und bietet zu viel zum Nachdenken. Zudem ist es sehr dramatisch. Also sind beide nicht das, wonach du suchst.

Einsteigeranime? 9 Monate 1 Woche her #805045

SAO wird meist als einsteigeranime genannt-

was ich absolut behindert finde.

sobald man "mehr" geschaut hat (20+ versch. anime) merkt man wie behindert SAO eigentlich ist.

mein persönlicher "einsteigeranime" war ja Haiyore! Nyaruko-san (ja ich weiß. standard ecchi harem usw) aber das witzige daran war ja die story wie ich überhaupt auf anime generell gekommen bin... ein m8 im discord meinte so "HEY ICH KENN DEIN DEN ANIME VON DEINEM PB" (ich hab ein entsprechendes pb ausgewählt gehabt da ich den zeichenstil von anime generell immer schon ansprechend fand aber halt nicht geschaut hab ...) und ja... ich meinte nur soi "jo. schick mal" und seitdem kann ich nichtmehr aufhören dieses medium aufzunehmen. das war anfang jänner 2017.


BTW: Haiyore! Nyaruko-san ist KEIN idealer einsteigeranime den man seinen freunden zeigen kann.
Folgende Benutzer bedankten sich: Biotherm

Einsteigeranime? 6 Monate 3 Wochen her #811323

Bei Animes ist es wie mit Drogen du brauchst das reine gute Zeuch was dich daszu bringt nichtmehr ohne auskommen zu können
(Allgemeingültiger Satz der Suchtbildung) Lehrauftag erfüllt :D

"Einsteigeranimes" varieren stark je nach Alter der Zielperson. Bei Kinder und jugendlichen würde ich leichte Kost empfehlen die eine fröhliche Abenteuterwelt darstellt soetwas wie Avatar: Herr der Elemente nicht direkt ein Anime aber es erfüllt die kriterien zumindest in den ersten beiden Büchern/Staffeln
Bei jugendlichen oder Erwachsenen würde ich Animes mit schwerer Kost empfehlen die ernste Themen behandeln oder aus leicht Psycho seinen können damit der Einsteiger das Medium nich für reine Kindergeschichten hält.
Im Fokus sollten gute Geschichten und Charaktere stehen. Meine Empfehlung: "Fullmetal Alchemist: Brotherhood" oder "Soul Eater"

Viel Spaß mit dieser Info :P

Einsteigeranime? 6 Monate 3 Wochen her #811360

Also ich denke da wie Coldman, es kommt ganz individuell auf die Person an. Insbesondere deren Vorlieben spielen da eine Rolle. Generell sollte man mit deutschsprachigen Anime anfangen, einfach weil man sich nicht noch nebenbei auf die Untertitel konzentrieren muss.

"One Punch Man" ist dann ein Titel, den man fast jedem vorschlagen kann, außer derjenige kann Fighting-Anime à la Dragonball & Co.KG nicht ab. Und "Fullmetal Alchemist: Brotherhood" würde ich zu Beginn eher nicht vorschlagen, denn alles, was danach kommt, kann nur noch schlechter sein ;-)
SAO wird meist als einsteigeranime genannt-

was ich absolut behindert finde.

sobald man "mehr" geschaut hat (20+ versch. anime) merkt man wie behindert SAO eigentlich is

Ich finde schon, dass man SAO vorschlagen kann. Er ist zwar overhyped, aber nicht so schlecht wie manche Hater gerne behaupten.

Einsteigeranime? 6 Monate 4 Tage her #813148

Miss-Otaku schrieb:
Also ich denke da wie Coldman, es kommt ganz individuell auf die Person an. Insbesondere deren Vorlieben spielen da eine Rolle. Generell sollte man mit deutschsprachigen Anime anfangen, einfach weil man sich nicht noch nebenbei auf die Untertitel konzentrieren muss.

"One Punch Man" ist dann ein Titel, den man fast jedem vorschlagen kann, außer derjenige kann Fighting-Anime à la Dragonball & Co.KG nicht ab. Und "Fullmetal Alchemist: Brotherhood" würde ich zu Beginn eher nicht vorschlagen, denn alles, was danach kommt, kann nur noch schlechter sein ;-)
SAO wird meist als einsteigeranime genannt-

was ich absolut behindert finde.

sobald man "mehr" geschaut hat (20+ versch. anime) merkt man wie behindert SAO eigentlich is

Ich finde schon, dass man SAO vorschlagen kann. Er ist zwar overhyped, aber nicht so schlecht wie manche Hater gerne behaupten.


bitte nicht ganz falsch verstehen.
SAO hat sicher unterhaltunsfaktor, ABER eigentlich ist es "nur" ein isekai (gefangen im mmo...) anime mit OP-prota. und um ehrlich zu sein ist kirito quasi einer der og fukbois was op edgy protagonisten angeht.

natürlich sind op protagonisten geil. aber GUTE op protagonisten sind für mich eher hei aus darker than black oder staz aus blood lad welches ja recht absichtlich ziemlich übertrieben und witzig dargestellt wird.


ich glaube ich laber zu viel über details.

FAZIT: ich muss dir recht geben, dass sao eigentlich keine schlechte einsteigergeschichte ist (ich war nur angefressen oder alkoholbeeinflusst bei meinem post), aber man kommt später, wenn man länger schaut, drauf, dass sao ganz sicher nicht das dicke stück vom guten story- und nicht 0815-kuchen ist...

Einsteigeranime? 5 Monate 4 Wochen her #813502

Kurze Randnotiz zur SAO-Debatte:
Ein sehr guter Freund meinerseits, mit inzwischen doch etwas Erfahrung in Anime, hält SAO für eines der besten jemals gemachten Werke. Genau so von ihm gehört, erst vor zwei Tagen (im Kinosaal, kurz vor "your name"^^). Aber er hat auch einen recht schlichten Geschmack was Serien/Filme im allgemeinen betrifft.

Schwieriges Thema, wenn man mal richtig darüber nachdent. Allerdings gefällt mir da ganz gut der Einwurf eines Vorposters:
Bei Animes ist es wie mit Drogen du brauchst das reine gute Zeuch was dich daszu bringt nichtmehr ohne auskommen zu können

Funktioniert eindeutig am besten, wenn man die fragende Person sehr gut kennt. Dann kan man sich das Genre aussuchen und dazu einen absoluten Top-Titel empfehlen, der ihn im besten Fall aus den Socken haut. Aber natürlich ist das eine denkbar schwere und sehr individuelle Aufgabe.

Einsteigeranime? 5 Monate 3 Wochen her #813730

  • Jamadron
  • Jamadrons Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • I.M.K.W.M.K.M.
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 36
So dann will ich mal auch meinen obligatorischen Senf dazu geben :D

Als erstes sollte man sich die Frage stellen was macht einen Einsteigeranime aus?Bzw was sollte ein Einsteigeranime haben bzw nicht haben?:
Er sollte möglichst nicht allzu lang sein, sprich sich am besten zwischen 12 und 24 Folgen bewegen. Er sollte leicht verdaulich sein, sprich nicht die komplexeste Story und Plottwists haben, einfach ein Anime zudem man schnell den Zugang findet und nicht erst nach der Hälfte weiß worum es eigentlich geht. Also möglichst kein Steins Gate ^^. Und was ich ganz wichtig finde: Der Anime sollte eine deutsche Synchro besitzen! Am Anfang schaut niemand gerne Ger Sub, das kommt mit der Zeit ^^. Eine abgeschlossene Story muss nicht unbedingt vorhanden sein, aber wäre für den Anfang erst einmal besser. Was sie definitiv nicht beinhalten sollten sind ausgefallene Settings/Storys, was quasi eher was für Hardcore Anime Fans ist ^^. Aber auch hier gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel. Man sollte immer schauen wem man was empfiehlt ^^. Da reicht schon die Frage Junge oder Mädchen und meine Wahl würde jeweils anders fallen ^^. Jeder hat einen anderen Geschmack, deswegen gilt: Augen auf bei den Empfehlungen :D

Folgende Animes würde ich erst einmal grundsätzlich als gute Einsteigeranimes bezeichnen:

- Angel Beats
Der Anime bedient alles irgendwie ein bisschen und ich kenne eigentlich niemanden dem dieser Anime nicht zugesagt hat ^^

- Blue Excorcist
Comedy, Action, Magie und ein bisschen Romantik? All das findet man hier. Besonders für Fantasy Fans geeignet ^^

- Btooom!
Ihr kennt jemanden der Hunger Games aufgesaugt hat und der nach neuem "Stoff" sucht, here you go :D Einziger Schwachpunkt wäre der Cliffhanger am Ende, aber vlt. beginnt die Person so mit Mangas ;)

- Death Note
Wohl der Klassiker schlecht hin ^^ Hat zwar ein etwas verrückteres Setting, aber es wirkt dennoch sehr real ^^ Besonders für Crime Fans eine Empfehlung wert ^^

- Golden Boy
Einer eurer Freunde ist ein richtiger Perversling? Und er braucht unbedingt einen guten "Plot"? Hier findet er alles was sein Herz begehrt ^^ Comedy gibt's noch gratis dazu :D

- Maid Sama
Wahrscheinlich eher was für die weiblichen Lebewesen unter euren Freunden :D Selbst mir ist dabei das Herz geschmolzen :)

- Nisekoi
Comedy, Comedy und Comedy mit einer priese Romantik. Mit Nisekoi kann man eigentlich nichts falsch machen :D

- Tengen Toppa Gurren Lagann
Ja ein Mecha Anime, aber nicht Code Geass :o Ich denke Gurren Lagann eignet sich zum Einstieg besser :D

Honorable Mentions:

- Eigentlich alles was derjenige vielleicht früher mal gesehen hat Ob Naruto, One Piece, Dragon Ball, Yu-Gi-Oh, Inuyasha, Detektiv Conan oder, oder, oder. Wenn jemand früher mal welche geschaut hat als sie im Fernsehen liefen, dann habt ihr eigentlich einen guten Punkt zum ansetzen gefunden ^^ Die Nostalgie und die darauffolgende Lust auf mehr regelt den Rest von alleine :D

Jetzt werden sich sicherlich einige Fragen? Wo sind SAO und Elfenlied?
Ganz einfach, SAO ist beim ersten mal schauen sehr frustrierend, selbst ich habe nach Arc 1 fast abgebrochen, weil ich so enttäuscht war. Ich habe mich durch Arc 2 damals eigentlich nur durchgequält. Ich denke das wird viele abschrecken ^^
Elfenlied ist harter Tobak, ziemlich brutal und blutig. Ich denke zum einsteigen ist das nicht das richtige ^^
(Funfact: Das waren beides Animes mit denen ich angefangen habe, wenn man die RTL2 Animes von früher nicht mitzählt :D)
Letzte Änderung: 5 Monate 3 Wochen her von Jamadron.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum