• Seite:
  • 1

THEMA: Trailer zu den Tamago-Kurzfilmen enthüllt

Trailer zu den Tamago-Kurzfilmen enthüllt 5 Monate 1 Woche her #796061

  • Layna
  • Laynas Avatar Autor
  • Offline
  • Forumsmoderator
  • Forumsmoderator
  • & Newsredakteur
  • Beiträge: 2381
  • Dank erhalten: 11842
*Update 13. November 2017*

Auf der offiziellen Website wurde ein erstes Promo-Video zu den vier Anime Tamago-Projekten veröffentlicht. Dieses enthält Abbildungen zu allen vier Kurzfilmen, außerdem hat die Website nun die Stories bekanntgegeben.

Promo-Video [ Zum Anzeigen klicken ]



-TIME DRIVER- Bokura ga Kaita Mirai
Studios: Imagica Image Works und Robot
Regie: Junichi Yamamoto (3D-Animator für Kimi no Na wa.)
Produzenten: Akiko Isobe, Ryousuke Mamiya, Tomoya Iwasawa und Hideki Kanou
Die Studios arbeiten ebenfalls an dem Life-Action-CGI-Hybrid „Luna-Projekt“ zusammen.

Der 27-Jährige Mann Yūto Matsubara arbeitet in der Verkaufsabteilung eines großen Spielwarenherrstellers, doch es ist ihm nicht möglich, seinen Träumen zu folgen und fühlt sich somit hohl. Er hat sogar seinen großen Jugendschwarm Ai abgeschrieben. Eines Tages tauchte der "Time Driver"-Roboter vor ihm auf, welcher von den Träumen anderer angetrieben wird. Der Roboter zwingt Yūto in sein Cockpit; hierin findet er eine 12-Jährige Version von sich selbst vor.


Engimon
Art: CGI-Umsetzung
Studios: Studio Nanahoshi und Usagi.Ou
Regisseur: Kodai Sato (CGI-Regisseur für Freedom)
Produzent: Kouta Yamaguchi

Im Kinderzimmer des Amanogawa-Haushaltes in der Nachbarschaft Shichifukujin befinden sich fünf Egimon. Haruo (Ein Pappmasche-Hund), Kincha (Ein Papierballon-Goldfisch), Hebikura (eine Bambus-Schlange), Chef Daruma (Eine Daruma-Puppe), and Koume (eine Kokeshi-Puppe). Sie wachen stets über die Zwillinge des Haushaltes, Himi und Yamato. Eines Tages taucht ein Engimon von irgendwo anders auf und Himi verlässt das Haus, um es zu fangen. Haruo und seine Freunde werden zu Yamatos Überraschung lebendig und zusammen begeben sie sich auf die Suche nach Himi, um ihn zu retten.



12 Busters
Studio: Tomason
Regisseur: Shinnosuke Numata
Produzent: Tomonosuke Numata

Die Stadt von Milky Town hat ein Problem. Alle Tiere trinken die Milch der Firma Milking und verwandlen sich nach und nach in Katzen, die jegliche Motivation verlieren. Die Katze Milking hat diesen bösen Plan ausgeheckt, um die Weltherrschaft an sich zu reißen. Zufälligerweise kehrt Ippon der Tiger-Cowboy, welcher vorher auf der Charmy Ranch arbeitete, von einer Wanderung nach Milky Town zurück. Dort realisierte er, was wirklich mit Milky Town geschah und arbeitete daran, die Stadt und seine Freunde zu retten.



Midnight Crazy Trail
Art: CGI-Umsetzung
Studio: Pinako
Regisseur: Shinichi Watanabe aka „Nabeshin“ (Excel Saga, The Wallflower)
Produzent: Ken Yoshida

Shout und Crunchy sind "Müll-Werwerf-Ers", die mitten in der Nacht arbeiten. Makina ist eine 16-Jährige Hexe, die in die Welt der Menschen, genauer nach London, kam, um zu etwa ein Jahr lang zu studieren, wie man zu einer richtigen Braut wird. Doch Makina sucht nach Shout und Crunchy, um sie darum zu bitten, ihr Hexen-Buch wegzuwerfen. Denn ehrlichgesagt hat Makina es satt, eine Hexe zu sein und möchte lieber zu einem normalen Mädchen werden. Das Buch ist hierfür ein Hindernis; jedoch kann es nicht einfach so weggeworfen werden.

Quelle: ANN



Die AJA veröffentlichte nun im Zuge des Anime Tamago-Projektes für 2018 die Studios sowie erste Informationen zu den Kurzfilmen. Alle sechs Firmen nehmen erstmalig an dem Projekt teil, die Hälfte wird sich einer CGI-Umsetzung widmen. Die vier Projekte werden im Folgenden vorgestellt, jedoch fehlen zum aktuellen Zeitpunkt noch Abbildungen, Beschreibungen und weitere Infos zu den Kurzfilmen selbst. Die gewählten Titel der Animes können sich im Verlauf der Produktion noch ändern.


-TIME DRIVER- Bokura ga Kaita Mirai
Studios: Imagica Image Works und Robot
Regie: Junichi Yamamoto (3D-Animator für Kimi no Na wa.)
Produzenten: Akiko Isobe, Ryousuke Mamiya, Tomoya Iwasawa und Hideki Kanou
Die Studios arbeiten ebenfalls an dem Life-Action-CGI-Hybrid „Luna-Projekt“ zusammen.

Engimon
Art: CGI-Umsetzung
Studios: Studio Nanahoshi und Usagi.Ou
Regisseur: Kodai Sato (CGI-Regisseur für Freedom)
Produzent: Kouta Yamaguchi

12 Busters
Studio: Tomason
Regisseur: Shinnosuke Numata
Produzent: Tomonosuke Numata

Midnight Crazy Trail
Art: CGI-Umsetzung
Studio: Pinako
Regisseur: Shinichi Watanabe aka „Nabeshin“ (Excel Saga, The Wallflower)
Produzent: Ken Yoshida

Die Agency of Cultural Affairs organisiert dieses Projekt seit 2010. Ehemals lief das Projekt unter dem Titel „Anime Mirai“. Es setzt sich zum Ziel, die inländische Produktion von Animes zu fördern sowie zugleich der Sorge um zunehmendes Outsourcing von Produktionen entgegenzuwirken. Im Zuge des Projektes wird jungen Talenten der Animebranche die Chance gewährt, ihr Können an einem professionellen und eigenen Projekt zu erproben.

Quelle: ANN
Letzte Änderung: 18 Stunden 35 Minuten her von hYperCubeHD.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Bellgadong-Herr-der-Nodus, babybananya, Puschiii

Anime Tamago-Kurzfilme für 2018 angekündigt! 5 Monate 6 Tage her #796238

Interessant, da bin ich mal auf die näheren Informationen gespannt.
Seit ich Ajin gesehen habe bin ich ein Fan von der CGI Animation, ich finde die Entwicklung von den Serien in dieser Art sehr interessant und gut gestaltet.
Umso mehr freue ich mich auf das Endergebnis, es dann sehen zu können und höchstwahrscheinlich darüber glücklich zu sein.

Dankeschön für die Info.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum