• Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Bleach – populärer Shounen-Anime wird mit neuem Arc fortgesetzt

Bleach – populärer Shounen-Anime wird mit neuem Arc fortgesetzt 2 Wochen 4 Stunden her #840215

  • scauter
  • scauters Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
(nur so ne waage erinnerung) sagte kubo nicht mal: dass wenn der anime irgendwann mal fortgesetzt wird, wird er sie so ändern wie er es eigentlich vorhatte ... oder so ? :)

Bleach – populärer Shounen-Anime wird mit neuem Arc fortgesetzt 2 Wochen 3 Stunden her #840216

Auf Bleach freue Ich mich tatsächlich weniger. Denn Bleach hatte schon von anfang an das Problem das viele Animes mit offenen Ende haben. Das power scaling wurde bereits zu Anfang komplett in den Sand gesetzt. Denn Shounen Autoren glauben das es immer weiter eskalieren muss. Da Bleach aber nie ein wirkliches Ziel hatte, auf das es hinarbeiten konnte, mussten immer wieder neue Gegner und Nebencharaktäre auftauchen. Es gab keinen großen Meilenstein, wo man sagen konnte: "So stark müssen die Helden werden um zu gewinne." Deswegen musste Ichigo immer wieder neue Random kräfte dazu bekommen, damit man einen Fortschritt "vortäuschen" konnte.

Bleiben wir mal beim Anfang. (wo es noch nicht ersichtlich war, wie sehr sie es in den Sand setzen würden.)
Da gab es das Shikai und Bankai. Das war noch okay. Man hatte ein klares power scaling zwischen Minions und höheren Shinigamis. Hier wurde dann der erste Fehler gemacht. Ichigo hat das Bankai viel zu früh erlernt. Nur hatte man da bereits gezeigt, dass das Bankai die hößte Form der erweckung ist, welches normalerweiße nur Kommandanten beherrschen. Mit einen schlag war Ichigo gleichwertig mit den hößten Shinigamis.
Bereits hier hätte man mit genug weitsicht mehr Meilensteine kreieren können. Lass das Bankai nicht die finale Form sein welches man in den frühen Arcs sieht. Sondern zeigt da bereits wie einer der obersten Shinigami etwas ähnliches wie "Finale Getsuga Tenshō" einsetzt und nenn das die ultimative Form, in welcher ein Shinigami mit seiner Waffe fusioniert. Ichigo würde aber trotzdem diese finale Form erst zum Ende des Eizen arcs meistern. Mit einen schlag hätte zumindest Arc 1 ein funktionierendes power scaling.

Bleach – populärer Shounen-Anime wird mit neuem Arc fortgesetzt 1 Woche 6 Tage her #840217

  • lowndown
  • lowndowns Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 1
Bin absolut gehyped drauf egal wie schlecht das Ende war. Hoffe die Kämpfe werden wieder super Animiert , es wird zwar keinen so charismatischen Bösewicht geben wie Ullquiorra aber allein der beginn des Arcs, ist es wert sich den Anime zu geben.

Bleach – populärer Shounen-Anime wird mit neuem Arc fortgesetzt 1 Woche 6 Tage her #840219

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Gleipnir *_*
  • Beiträge: 2433
  • Dank erhalten: 1507
Meh. Habe denn Anime geschaut bis Folge 250+ war mit dann aber irgendwann zu doof mit den vielen Fillern. Studio Clown halt, was will man erwarten. Sie werden selbst jetzt noch sinnlose Filler reinknallen. Bleach auf seine Hauptgeschichte runtergebrochen war eigentlich ziemlich gut bloß wurde auch hier manche Stellen ziemlich in die Länge gezogen. Ich freue mich zwar für die Fans habe aber schon oft genug gelesen das der letzte Arc nun nicht wirklich das gelbe von Ei ist. Aber auf jedenfall war Bleach immer der Shounen der mir von den Big 3 am meisten Spaß gemacht hat, weil er auch erwachsener und ernster wahr.

Für mich haben sich so lange Shounen Titel sowieso erledigt ^^. Lieber Anime über 2 Seasons und mehrere Staffel sichert auch auf längere Zeit die Qualität der Adaption.

Mfg
Shana:3
Act-Age Greatness!


Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Bleach – populärer Shounen-Anime wird mit neuem Arc fortgesetzt 1 Woche 6 Tage her #840227

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2461
  • Dank erhalten: 2505
Shana:3 schrieb:
Für mich haben sich so lange Shounen Titel sowieso erledigt ^^. Lieber Anime über 2 Seasons und mehrere Staffel sichert auch auf längere Zeit die Qualität der Adaption.

Naja, ein Hunter x Hunter (2011-2014), mit seinen 148 Folgen, würde ich jederzeit wieder nehmen ....... eine der besten Longrun Adaptionen ever ..... viele Anime schaffen so etwas nicht konstant über eine Season, geschweige den kommen da optisch und von der Animation ran .....
Die erste Staffel von Hajime no Ippo war auch 76 Folgen lang und gehört trotzdem zu den besten Anime seiner Zeit (frühe 2000er).
Die 70 Folgen von Cardcaptor Sakura ......
Aber gut, da reden wir halt von Madhouse, lange bevor es mit ihnen abwärts ging ..... Masao Maruyama ist eine dieser Figuren, die einem Studio den Auftrieb geben und sobald er diese Studios, die er gegründet hat, verlässt, ist es nur ein Frage der Zeit, war bei Mappa genauso ...... die Studios werden ihm zu kommerziell und dann gründet er das nächste Studio mit einem "M", derzeit ist es M2;)

Am Ende ist es alles ein Frage, der Planung, der Kontakte, des Risikos und des Willen. Hunter x Hunter scheint im Durchschnitt deutliche mehr gute Animatoren gehabt zu haben, wie jeder andere (durchgängige) Longrun, zumindest was danach gekommen ist. Mag auch sein, dass es Anime seiner Zeit ist, bzw. dass damals noch genug Animatoren zu Verfügung gestanden haben, allerdings ist und bleibt es bereits die 2010er Zeit und da ist eigentlich Alles bereits auf dem Weg nach unten ...... auch gut möglich, dass es sich noch genau ausgegangen ist und man quasi noch im letzten Moment vor der Animatorenkrise verpflichtet hat - ist von der Zeit her durchaus möglich, wenn ich mir so ansehe, wann bei Toei und Clown die Einbrüche anfangen ....

Aber grundsätzlich gebe ich Dir recht, ich nehme auch lieber einen 2 Season, der optisch gut ist und weitere Staffeln die ihm folgen, als einen lauwarmen "echten" Longrun .....
Möglich wäre aber durchaus auch ein guter durchgängiger Longrun ...... früher ging es ja auch, Studios wie Toei und Clown scheinen in letzter Zeit aber ernsthaft nicht dazu fähig und Studios wie Madhouse und Sunrise sind leider nur mehr ein Schatten ihrer selbst.

Einziges Studio, was die Longrunfahne mit fester Hand oben hält und wo die Quali in Ordnung zu sein scheint, ist und bleibt aber TMS - kein Wunder bei der Anzahl an fixen Mitarbeitern ..... zugeben, sie machen auch viel, doch da reden Wir schon von einer Zahl .... und dazu kommen ja noch die ganzen Töchterstudios. Und Sony wird auch sicher gut mit Geld aushelfen.
Über 970 Episoden von Detective Conan sprechen für sich .......
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von Sniperace.

Bleach – populärer Shounen-Anime wird mit neuem Arc fortgesetzt 1 Woche 6 Tage her #840230

  • Deathmatic
  • Deathmatics Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 16
Sniperace schrieb:
@Akko
Vielleicht bekommen wir das ursprünglich geplante Ende nun doch zu sehen?!?!

Darauf kann man wirklich nur hoffen.

Deathmatic schrieb:
Also kurz: wenn ich das so richtig lese glaubst du, dass das Studio es könnte, sobald sie aber mehr als 1 oder 2 Projekte am Start haben, kommen sie mit der Qualität nicht mehr hinterher und klatschen nur noch raus?

Eigentlich hat es nix mit der Projektzahl zu tun, zumindest bei Pierrot. Pierrot haben die Mittel und die Größe. Wie gesagt früher ging es auch und früher ging es besser.
Problem bei Pierrot ist in den letzten vielmehr der fehlende Wille zum Risiko und die Art wie sie zu ihren Gewinnen kommen bzw. dass sie sich massiv der Maximierung verschrieben haben - ergo Managementsache. Menge ist wichtiger als Qualität. Wobei sie durchaus auch Menge und Qualität könnten, nur nicht dafür zahlen wollen.
Pierrot können, wenn sie einen Geldgeber finden, immer nebenbei gute (wenn auch nicht sehr gute) Anime machen - das Netflix Geld nehmen ziemlich viele Studios gerne und auf einmal geht es auch bei Studios die sonst schwächeln .....
Pierrot hat allerdings auch ein Problem, erstens haben sie in den letzten Jahren große Teile ihrer Stammmannschaft verloren, genug haben Studios gegründet und viele Regieleute oder Animatoren, die früher für sie gearbeitet haben wollen nun bei anderen Anime mit besseren Budgets bzw. die generell ambitionierter angegangen werden und Studios arbeiten, was verständlich ist. Dazu kommt das Problem, dass Pierrot schon immer viel auf Freiberufler gesetzt hat und dieser Punkt beißt sie jetzt in den Hintern. Pierrot Regieleute haben mehr als einmal über die mangelnde Unterstützung von Oben beschwert und diese Stimmen wurden schlichtweg nicht weniger in den letzten Jahren. Viele gute Leute wollen halt einfach nicht mehr länger für Pierrot arbeiten, verständlich.
Und zweites sind ihre Studios bzw. Animatoren über halb Asien verteilt und dürften schlichtweg derzeit nicht zu den allerbesten gehören, deswegen haben sie Probleme, wenn sie wirklich gute Animation brauchen, fast immer nimmt dann ein Obermotz von Pierrot sein Scheckbuch in die Hand und holt freiberufliche 1er Animatoren, die sich aber kein Studio lange leisten kann, wenn sie so knapp und brutal kalkulieren, wie Pierrot.
Viele gute Studios haben fixe, bzw. dem Studio sehr nahe 1er Animatoren, auf die man sich halt immer wieder verlassen kann und die ganze Anime prägen können.

Wenn Anime so aussehen, wie derzeit von Pierrot, dann hat es fast immer die gleiche Ursache, überforderte Animatoren. Ergo sind sie zu wenig Leute pro Anime oder die Führung stinkt oder zu unerfahren, oder zu wenig eingespielt oder schlichtweg nicht gut genug, Talent wächst halt nicht auf Bäumen. Zu wenig Zeit oder Folgen von Überarbeitung, sind nur Folgen. Am Ende geht es ums Geld und um die Arbeitsbedingungen, weil damit könnte man es natürlich richten, denn nur so bekommt man gute Leute und genug Leute und da gräbt sich die Industrie aus Geiz, weil nie waren die Umsätze höher, leider in den letzten Jahren das eigene Wasser ab - zumindest gilt es für viele Studios. Ein Studio wie Kyoto ist natürlich ein anderer Fall, die sind der Gegenentwurf zur normalen Animeindustrie. Grundsätzlich kann man sagen, solange ein Studio ein gutes und ordentlich großes Stammteam hat, dass nicht überfordert wird, so kommen gute Animationen raus. Und da ist dann im übrigen egal, wo diese Leute sitzen, in Korea und Taiwan sitzen ja heutzutage ein paar der besten.

Hardcore Naruto Fans ist vermutlich nicht mal im Ansatz ein Qualitätsproblem aufgefallen.

Fan war ich durchaus und noch immer, deswegen ist es mir ja grade aufgefallen, deswegen kritisiere ich ja und deswegen tat es ja auch so weh. In übrigen auch was beim Manga abgelaufen ist, ist halt Scheiße, wenn bei einem Werk, dass man sehr gerne hatte, alles den Bach runter geht.

Okay, das klingt wirklich etwas mähh.... Aber steht den Fix, dass Pierrot auch hier wieder die Animation übernimmt? Im Beitrag oben habe ich bisher nur raus lesen können, dass die 366? 368? Folgen von Bleach von Pierrot übernommen wurden, wäre jedoch auch nicht das erste mal, dass sich ein anderes Studio der Herausforderung stellt... und ggf. sich ebenfalls denkt dass das "ursprünglich geplante Ende besser ist". Dann hätten wir durchaus Glück und Hoffnung auf einen sauberen Abschluss. Wie gesagt, Das Bounto Arc war gar nicht so übel, ein Filler der mir gefiel im Gegensatz zu den Slice of Life und Sport Filler ohne jedwede Bedeutung. Wobei das Arc mit den "Manifestationen des Zanpaktou" ebenfalls eine Interessante Idee war und per se nicht Abwegig wenn man bedenkt, dass die Schwerter einen eigenen willen bis zu einem gewissen Punkt haben. Wie würde eig. das "ursprünglich geplante Ende" aussehen? Ich kenne nur das Aktuelle im Manga vertretene Ende, denke mal, dass das Ursprüngliche ein Novel Ende war, das es nicht in den Manga schaffte? Ansonsten... Wenn es WIRKLICH noch unbestätigt ist, welches Studio daran Arbeitet... Hoffen und beten wir mal fürs beste.

PS: An die Leute die denken, das Power Scaling sei Schrecklich: Es ist okay, solala. Es gibt wesentlich schlimmere und NEIN, ich meine NICHT DBZ/DBS. Und NEIN, das frühe Bankai erlernen war auch kein Fehler.
Wenn man seinen Mund nicht halten kann, hilft immer: Ahnung haben.

Bleach – populärer Shounen-Anime wird mit neuem Arc fortgesetzt 1 Woche 5 Tage her #840240

Da soll mal einer sagen, dass es keine Wunder gibt. *o-sayajin*

Das was viele schon gedcht haben geschieht nicht mehr, ist doch eingetroffen. Echt cool, dass Bleach einen neuen Arc und das auch wohlverdient bekommt. Freue mich schon sehr darauf und bin auch schon sehr gespannt darauf wie es werden wird.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer interessa hat an einem Proxer Treffen kann sich gerne bei mir melden :D

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Fürs Profilbild geht ein großes Dankeschön an EcchixHunter21 :)

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Powered by Kunena Forum