• Seite:
  • 1

THEMA: 86: Eighty Six – beliebte Drama-SciFi-Light Novel erhält TV-Anime

86: Eighty Six – beliebte Drama-SciFi-Light Novel erhält TV-Anime 2 Wochen 4 Tage her #840095

  • nych
  • nychs Avatar Autor
  • Redakteur
  • Redakteur
  • (눈_눈)
  • Beiträge: 455
  • Dank erhalten: 5293
Während eines Livestreams zum einjährigen bestehen von Kadokawas Light Novel-Website Kimirano wurde verkündet, dass die beliebte Drama-SciFi-Light Novel 86: Eighty Six von Asato Asato eine Umsetzung als TV-Anime erhält. Zudem wurde ein neuer Manga mit dem Titel Gakuen 86 (Academy 86) angekündigt, der im Monthly Comic Alive-Magazin erscheinen soll. Weitere Informationen bleiben abzuwarten.



Ankündigungsvideo [ Zum Anzeigen klicken ]

Beschreibung der Light Novel:
Als das Imperium eine Waffe entwickelt, die ohne Piloten auskommt, sieht es schlecht für die Republik aus. Nur knapp entgeht sie dem Untergang, indem eine ähnliche unbemannte Waffe entwickelt wird. Kein Blut wird hierbei vergossen.
Doch hinter den 85 Zonen der Republik liegt die geheime 86. Zone, in der der Krieg weitergeht. Hier kämpfen Shin, ein Kommandant für Selbstmordattentäter-Kinder, und Rena, eine Betreuerin, welche eine Staffel hinter feindlichen Linien befehligt.

Asato Asato startete die Light Novel mit Illustrationen von Shirabi im Februar 2017 und veröffentlichte bislang sieben Bände in Japan. Im Jahr 2018 besetzte das Werk den zweiten Platz im Kono Light Novel ga Sugoi!-Ranking, 2019 konnte es den achten Platz belegen. Seit 2018 erscheint auch eine gleichnamige Manga-Adaption, die von Motoki Yoshihara gezeichnet wird. Hierzulande sind weder Light Novel noch Manga lizenziert.

>> 86: Eighty Six (Anime) auf Proxer
>> 86: Eighty Six (Light Novel) auf Proxer

Quelle: ANN
Letzte Änderung: 1 Woche 8 Stunden her von MrSalomon.

86: Eighty Six – beliebte Drama-SciFi-Light Novel erhält TV-Anime 2 Wochen 4 Tage her #840099

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 925
  • Dank erhalten: 1033
Interessant, wenn auch nicht wirklich überraschend. Denn schon als ich den ersten Band gelesen habe dachte ich mir, dass sich die Novel sehr gut als Anime umsetzen ließe. Was ich nicht an der Story mag, ist, dass sie sich sehr stark am Zweiten Weltkrieg orientiert (wenn auch mit anderen Nationen, Rassen) und zudem sehr stark in schwarz und weiß aufteilt. Damit meine ich, dass so ziemlich jedes Kapitel mit dem Finger auf die bösen gezeigt und darauf hingewiesen wird, wie böse sie doch sind. Im gleichen Maße wird immer und immer wieder erwähnt, wie sehr die Diskriminierten doch diskriminiert werden und irgendwann fängt das schon an zu nerven, finde ich.

Abseits dessen ist die Geschichte aber recht gut geschrieben. Sie weist einen guten Twist auf, der zwar relativ früh raus, aber dennoch wirksam ist. Die Charaktere sind insgesamt ganz gut, wobei ich nur die Hauptfiguren als ausreichend ausgearbeitet empfand. Ach ja, und die Mecha-Kämpfe sind auch sehr spannend gewesen und wenn das schon in Schriftform so war, bin ich mal auf die animierte Version gespannt.

Ich bin kein riesen Fan der Novel und habe daher auch nur den ersten Band gelesen, aber der Anime könnte echt cool werden, je nachdem, wie man ihn umsetzt und ob man die Schwächen der Novel ausmerzt. Käme Sunrise als Studio in Frage? Weil die doch quasi Mecha-Experten sind.

86: Eighty Six – beliebte Drama-SciFi-Light Novel erhält TV-Anime 2 Wochen 4 Tage her #840101

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2461
  • Dank erhalten: 2505
@Plinfa-Fan
Käme Sunrise als Studio in Frage?

Theoretisch ja, weil zum Beispiel ein Yoichi Wada (ehemaliger Präsident von Square Enix), die ja hier die Lizenz halten, durchaus andere Studios ran gelassen hat, als seine eigenen Studios (die ja quasi ein CGI Macht sind) gearbeitet hat, ergo die Industrie vergibt durchaus Aufträge
Inwieweit sie sich auch mag, steht aber auf einem anderen Blatt.
Sunrise und damit Bandai würde ich eher in Konkurrenz dazu sehen.

s-CRY-ed wäre von Sunrise, doch das ist schon länger her und der LN ist eine Adaption. Valvrave the Liberator zählt auch nicht, weil es ebenfalls eine Noveladaption vom Ainme war.
Faktum ist aber, dass genug Square Enix Lizenzen sehr erfolgreich von anderen Studios gefertigt wurden, manchen davon auch mit Sunrise Vergangenheit:
FMA, Soul Eater, sind alles Square Enix Sachen bzw. ihr ASCII Media Works Verlag (Marke) bzw. die ganzen Dengeki LN Magazine und die ganzen Gangan Comics Mgazine. Bones sind ex Sunrise Studio Leute, ergo ja irgendwie schon.

Unter Dengeki (Bunko) erscheint nun 86 als LN und was soll ich sagen, dort müssen sich oft genug Studios und Firmen wie A-1/Sony (SAO, Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai), J.C. (Index Reihe, Shakugan no Shana, Toradora!), I.G. (Fafner), Madhouse (The Irregular at Magic High School, Boogiepop) erst melden, wenn sie mit den Werken Geld machen wollen, bzw. meldet man sich bei Ihnen und am Ende Schneidet natürlich immer Square Enix mit.
ASCII Media Works/Dengeki (gibt ja zig, Dengeki Daioh und Dengeki G's besonders hervorzuheben) kann sich auf die Fahnen heften, dass sie mit ihrem Dengeki Novel Prize (inkls. Profiunterstützung) seit 94, der als der wichtigste und größte im L.N. Bereich gilt und mit ihren Entdeckungen, den L.N. Run erst los getreten zu haben.
Die Boogiepop Reihe (großer Preis 1997) gilt als die Initialzündung für den Light Novel Run, bzw. deren Umsetzung als Anime, vor allem weil man mit Boogiepop Phantom (von Madhouse noch auf ihrem Peak) auch ab 2000 die Animeumsetzung (die natürlich wunderbar als Werbung für den Novel funktionieren) anging.
Tut mir leid Type-Moon;) und Kara no Kyokai (dessen Erzählstruktur seltsam an Boogiepop erinnert und nein, nicht umgekehrt - der eine (Nasu) ist noch auf Comiket rumgehangen, da hatte der andere (Kouhei Kadono) schon ein Jahr, den wichtigsten LN Preis gewonnen, einen fixen Vertrag und zusätzlich einen Zeichner zu Verfügung gestellt bekommen) ihr hab es nicht losgetreten ihr seit drauf geschwommen und hab dafür mehrere Anläufe und ein begnadetes Studio gebraucht (ohne es schmälern zu wollen).

Würde ich überhaupt auf Sunrise hoffen? Nein. Ehrlich gesagt nein, anderes Studios können es Heute besser und scheinen mehr Willen zu haben. Sunrise sind nicht auf ihrem Peak und müssen ihn wohl erst wieder finden.
I.G., Bones, Hibari usw. ja, vielleicht auch Square Enix selber, Square Enix könnte einen sehr guten CGI Anime machen, wenn sie wollten.
Aber nicht falsch verstehen, ich nehme auch Sunrise, wenn sie so animieren und zeichnen, wie bei Unicorn oder 00.

Ich gebe der Vorlage eine sehr gute Bewertung und eine positive Einschätzung, die Ideen, der Aufbau, das Worldbuilding und die Figuren sind gut, für Action ist auch genug gesorgt. Das Werk ist durchaus kritisch und sicher sogar düster und unfair. Dreht schon am Gefühlsrad und hat ziemlich viele Details, die das Ganze immersiv
Mechas gefallen mir auch, sind aber dezidiert nicht die Hauptdarsteller in der Vorlage - ergo auch gut für Leute geeignet die weniger mit Mecha anfangen können.
Der Novel stellt aber sehr, sehr gut Militärfans zufrieden und die Bewertungen sind nicht umsonst auf diversen Seiten hoch.

Und bin ich der Einzige, der bei Eighty Six, an den hier denkt?
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

*o-pfeif*
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum