• Seite:
  • 1

THEMA: Vinland Saga – Mangaka startet Arbeit an finalem Arc des Historien-Mangas

Vinland Saga – Mangaka startet Arbeit an finalem Arc des Historien-Mangas 2 Wochen 6 Tage her #837664

  • nych
  • nychs Avatar Autor
  • Redakteur
  • Redakteur
  • (눈_눈)
  • Beiträge: 403
  • Dank erhalten: 4418
Wie der Mangaka Makoto Yukimura (Planetes) kürzlich via Twitter verkündete, hat er mit der Arbeit an dem vierten und somit finalen Arc des Historien-Mangas Vinland Saga begonnen. Dieser soll mehr als 50 Kapitel umfassen und noch einige Jahre andauern.


Beschreibung des Mangas durch Carlsen:
Eine kühne Geschichte um Rache und Leid angesiedelt im Europa des elften Jahrhunderts... Die nordischen Seemänner sind landauf, landab gefürchtet für ihre grausame Stärke! In diesem Milieu siedelt Makoto Yukimura sein packendes Wikinger-Epos VINLAND SAGA an.
Thorfinn ist der Sohn eines der größten Krieger, den die Wikinger je hatten, doch er muss mitansehen, wie sein geliebter Vater im Kampf gegen den Söldnerführer Askeladd stirbt. Auf Rache bedacht, schließt er sich Askeladds Trupp an, um ihn eines Tages im Duell zu fordern und zu besiegen. Doch bevor es dazu kommt, wird er in den Krieg um die Krone in England hineingezogen...

Der Manga erscheint seit 2005 und umfasst gegenwärtig 22 Bände und gewann zudem bereits einige Auszeichnungen. Im Juli diesen Jahres startete eine gleichnamige Anime-Adaption, die im Studio Wit unter der Regie von Shuuhei Yabuta (Inuyashiki Last Hero) entsteht. Hierzulande wird der Manga von Carlsen vertrieben, während Amazon den Anime mit deutschen Untertiteln im Simulcast anbietet.

>> Vinland Saga (Manga) auf Proxer
>> Vinland Saga (Anime) auf Proxer

Quelle: ANN
Letzte Änderung: 1 Woche 1 Tag her von MrSalomon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, JackAnubis, Ber, Deusdranix, Froschinski

Vinland Saga – Mangaka startet Arbeit an finalem Arc des Historien-Mangas 2 Wochen 6 Tage her #837679

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2328
  • Dank erhalten: 2298
War zu erwarten, weil der Manga nun an der realen Geschichte des Protagonisten angekommen ist und er sie folglich umsetzen wird.
Thorfinn Karlsefni ist ja eine reale Figur der Geschichte und der Name des Manga tut sein übriges;) In übrigen sind so gut wie alle Figuren im Manga auf realen Figuren basierend (und wenn nicht, dann auf Folklore usw.) und viele Handlungen in der Geschichte sind faktisch real, natürlich genug auch nicht, bzw. etwas variiert;)

Das gigantische an der ganzen Sache ist die Tatsache, dass Makoto Yukimura schon vor über 10 Jahren genau diesen Punkt der Geschichte geplant haben muss, weil der Manga setzt seit Anfang zum Teil Punkte, die erst Jahre (oder ein Jahrzehnt) später zum Tragen kommen und so eine Verbindung über den gesamten Manga herstellen. Was diesen Manga Gelinde gesagt über andere Manga hinauswachsen lässt. Ist der Zeichenstil des Mangakas und nicht zu vergessen, der seines Teams nicht schon perfekt genug und wurde dazu noch besser und besser und besser (was schon selten genug ist, weil viel häufiger die anstrengende Arbeit über Jahre ihren Tribut zollt), so sind es Story und die Figuren, die Details, das Worldbuilding, die diesen Manga einfach zu einem Hammerwerk machen ......
Makoto Yukimura ist eigentlich schon jetzt einer der größten Mangaka aller Zeiten, einfach weil er wie selten ein anderer Mangaka so gut zeichnen, wie schreiben kann. Und nicht zu vergessen, ohne Einbrüche ...... grade diesen Punkt können nicht viele für sich in Anspruch nehmen.
Makoto Yukimura hat seit seinem Debüt kaum Pausen und doch schon zwei preisgekrönte, erfolgreiche (und als Anime umgesetzte) Manga aus seinem Konto, er hat faktisch mit einem großen Erfolg gestartet und diesen Erfolg nun auch noch massiv übertroffen und meiner Meinung nach hat er auch massiv Manga in seiner Sparte beeinflusst. Alles was nach Vinland gekommen ist, wird Vinland nicht entgangen sein, wie auch.

Und Yukimura wäre nicht er, wenn er nicht wüsste, wann er aufhören muss und genauso, wie lange ein gutes Ende brauchen wird. Alleine dafür gebührt Respekt, weil es eben um einen Manga geht, der schon lange läuft und ich hab es leider nur zu oft erlebt, wie schwach und überhastet viele dieser Manga geendet haben.
Wenn es so ablaufen wird, wie ich es vermute (ergo nahe an der realen Geschichte, bzw. den Überlieferung), dann passt die ungefähre Anzahl der Kapitel auch perfekt.

Ich bin nicht traurig, dass es enden wird, warum auch, wenn ich mir schon jetzt sicher bin, wie gut das Gesamtwerk des Mangas damit am Ende dastehen wird. Und 50 Kapitel sind ja gut 4 Jahre, ergo gibt es genug Zeit zum Abschied.


Live is good
Sniperace
Folgende Benutzer bedankten sich: taddel25, Froschinski, DeepSpaceNerd
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum