• Seite:
  • 1

THEMA: Yubisaki kara no Honki – Promo-Videos zum Adult-Romance-Anime veröffentlicht

Yubisaki kara no Honki – Promo-Videos zum Adult-Romance-Anime veröffentlicht 1 Monat 3 Tage her #833375

  • Wassily
  • Wassilys Avatar Autor
  • Redakteur
  • Redakteur
  • enemy stand user
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 509
*Update 14. Juni 2019*

Auf der offiziellen Website des Adult-Romance-Animes Yubisaki kara no Honki no Netsujou: Osananajimi wa Shouboushi wurden nun zwei Promo-Videos veröffentlicht. Das erste Video dient als Promotionsmaterial für die Standardversion der Serie, die im japanischen Fernsehen ausgestrahlt wird. In diesem Video ist der Opening-Song „Blazing Luv!!!“ zu hören, der von den Synchronsprechern Kent Itou, Tomohito Takatsuka und Wataru Komada performt wird. Das zweite Video bewirbt die vollständige Version des Werks, die sich von der TV-Version durch die Darstellung expliziterer Szenen und einer zum Teil veränderten Sprecherbesetzung unterscheidet. Im Video wird derselbe Song gespielt, jedoch wird er von den Sprechern Margarine Tengu, Kinniku Ii und Yuu Asagi vorgetragen.

Promo-Videos [ Zum Anzeigen klicken ]

Quelle: ANN



Wie kürzlich von ComicFesta bekanntgegeben wurde, erhält Tanishi Kawanos Adult-Romance-Manga eine Adaption als TV-Anime. Dieser trägt den Titel Yubisaki kara no Honki no Netsujou: Osananajimi wa Shouboushi und soll am 07. Juli debütieren. Nach der Ausstrahlung im japanischen Fernsehen soll zudem eine „vollständige Version“ auf der Website von ComicFesta veröffentlicht werden. Diesbezüglich wurden bereits ein Visual, einige Produktionsmitglieder sowie die Charakterdesigns mitsamt Synchronsprechern enthüllt.



Charaktere mitsamt Synchronsprechern [ Zum Anzeigen klicken ]

Beschreibung des Werks:
Die Büroangestellte Ryou Fujihashi ahnt nichts, als ihre Wohnung zu brennen beginnt. Glücklicherweise erscheint die Feuerwehr rechtzeitig, um sie zu retten. Unter den Feuerwehrmännern befindet sich der charmante Souma Mizuno, ein Kindheitsfreund von Ryou, in den sie damals verliebt war. Als das Feuer in der Wohnung erlischt, entfacht die alte Flamme zwischen den beiden erneut.

Der TV-Anime soll im Studio Houkiboshi unter der Regie von Toshihiro Watase (Nee, Chanto Shiyou Yo!) entstehen. Als Drehbuchautor wird Tombo (Romanisierung des Namens nicht bestätigt) sein Debüt geben. Für das Charakterdesign und Leitung der Animationsabteilung ist Katsuyuki Sato (ISLAND) zuständig. Des Weiteren obliegt die künstlerische Leitung Masakazu Miyake (Konosuba).

Tanishi Kawano startete den Manga mit dem Titel Yubisaki kara no Honki no Netsujou ~ Kyara Otoko Shouboushi wa Massugu na Me de Watashi o Idaita ~ im September 2018. Sein Werk erscheint digital bei Screamos Label Zettai Ryouiki R!. Der erste Band wurde durch Suiseisha am 18. Januar veröffentlicht. Für den zweiten Band wurde der 18. Juli als Release-Termin genannt. Hierzulande ist der Manga nicht lizenziert.

>> Yubisaki kara no Honki no Netsujou: Osananajimi wa Shouboushi (Anime) auf Proxer
>> Yubisaki kara no Honki no Netsujou ~ Kyara Otoko Shouboushi wa Massugu na Me de Watashi o Idaita ~ (Manga) auf Proxer

Quelle: ANN // Moetron
Yours faithfully, W.
Letzte Änderung: 1 Woche 12 Stunden her von MrSalomon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Maka_^^, Rena-chama

Adult-Romance-Manga rund um sexy Feuerwehrmänner erhält Anime-Adaption 1 Monat 3 Tage her #833378

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2169
  • Dank erhalten: 1976
Ein Hentai für die Damen ...... mal wieder, wie jede Season, wer es braucht ......
Ist halt derzeit ein Trend ..... ComicFesta scheint gut Kasse damit zu machen ....
Da hatten Wir schon alles, vom Mönch, über Crossdress, Badehaus (aktuell), Sado, Gay usw. und so weit ich mitbekommen hab, ist die Zielgruppe dafür fast immer jap. Frauen ..... und nun halt Feuerwehrmänner ...... uff ......
Regie führt auf jeden Fall ein Pornoregisseur ....
Ich bemerke es halt, grade auf den US Seiten ist die "Empörung" immer gigantisch, die Zuseher, die dazu was schreiben aber auch immer die gleichen;) .....

"Standard Version" läuft im Fernsehen ...... ergo die wo sie ansetzen ....... und es dann lassen ......
"Komplette Version" wird auf ComicFesta gestreamt ...... ergo die explizite .......
Der wirklich funny Part dabei:
Sogar die Synchronsprecher werden zum Teil für die unterschiedlichen Versionen ausgetauscht, wohl weil manch Einer kein Stöhnen usw. zum besten geben will ....
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Adult-Romance-Manga rund um sexy Feuerwehrmänner erhält Anime-Adaption 1 Monat 1 Tag her #833400

  • Lionera
  • Lioneras Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Sniperace schrieb:
Da hatten Wir schon alles, vom Mönch, über Crossdress, Badehaus (aktuell), Sado, Gay usw. und so weit ich mitbekommen hab, ist die Zielgruppe dafür fast immer jap. Frauen .....
Ist irgendwas davon hier auf Proxer zu sehen? *o-???*

Adult-Romance-Manga rund um sexy Feuerwehrmänner erhält Anime-Adaption 1 Monat 1 Tag her #833404

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2169
  • Dank erhalten: 1976
Lionera schrieb:
Sniperace schrieb:
Da hatten Wir schon alles, vom Mönch, über Crossdress, Badehaus (aktuell), Sado, Gay usw. und so weit ich mitbekommen hab, ist die Zielgruppe dafür fast immer jap. Frauen .....
Ist irgendwas davon hier auf Proxer zu sehen? *o-???*

In der zensierten "normal" TV Variante auf jeden Fall, zumindest die meisten. Da Proxer aber keinen Unterschied zwischen cut und uncut macht (auch nicht bei herkömmlichen Anime - ergo Action, Splatter usw.), ergo nicht von einem Anime beide Varianten separat zu Verfügung stellt und auch nicht dezidiert die Information liefert, welche Variante auf den Playern läuft, gilt im übrigen auch für die Information, ob es sich um die 95% fertige Airing oder um die 100% fertige Variante (die aber rechtliche Fragen aufwirft oder aufwerfen kann ......) handelt, kann man sich erst sicher sein, wenn man nachschaut, bzw. vergleicht, manche Seiten sind da klarer, oft genug jedoch auch nicht perfekt, was Informationen angeht ....
So kann es durchaus vorkommen, dass beispielsweise ein Dub auf einer Seite nicht zensiert ist , weil eben ein Rip von einem Datenträger, im Gegensatz zu Sub, der im Airing reingestelt wurde, genauso ist es auf Proxer davon abhängig, wo die Quelle der Videos herkommt. Vor nicht all zu langer Zeit gab es da einen P.A. Anime, der hatte gar im Airing zwei Varianten ...... die eine musste immer etwas früher einem großen (Welt umspannenden) Konzern zu Verfügung gestellt werden, zwecks Sub, Dub und generell Erster im Airing zu sein, also war sie unfertiger - die Ironie dabei war, dass ein Haufen Leute dafür etwas zahlen, für ein unfertiges Produkt. Und warum, weil sie nicht ein zwei Tage länger warten können, auf die fertige Variante - die im übrigen auch auf Proxer zu Verfügung stand ...... und warum stand sie auf Proxer zu Verfügung? Weil halt die Quelle die spätere Variante war ....

Ich hab mittlerweile schon einen sechsten Sinn für Zensur und unfertige Varianten ...... oft genug muss man auch schlichtweg sagen, man ist dumm, wenn man (manche) Anime im Airing ansieht ......
Uncut und fertige Varianten oder gar nicht. Meine Meinung, alles Andere ist doch nur halbherzig und ich bin alt genug, um nicht mehr vor irgend Etwas geschützt (siehe Gewalt, Splatter usw.) werden zu müssen.

Wer sich nun diese Sorte Anime, ergo einen (Soft oder auch nicht) Porno für Damen (und wohl auch für genügend Männer;) unbedingt ansehen will, der wird es wohl auch eher in der unzensierten Variante tun wollen.
Aufgrund der Story schaltet da doch eh Keiner ein ...... sind zum einen fast alle Kurzanime und dazu sind es fast immer haarsträubende Storys. Es werden Fetische und geheime Wünsche/Träume erfüllt, nicht mehr und nicht weniger.


Es gibt auch den zweiten Trend, der derzeit recht auffällig ist, nämlich die von der Sorte "One Room" (sehr erfolgreich), "Miru Tights", "Iya na Kao sare nagara Opantsu Misete Moraitai" usw.. Fast alle haben entweder einen Fetisch als Basis oder versetzen den Zuseher in die Rolle des Protagonisten, der quasi Voyeurismus auslebt oder eben einen anderen Fetisch, bei One Room etwa junge Mädel, die einem Herrn (mit Altersunterschied) ziemlich nahe kommen .....
Und natürlich gibt es das Ganze auch für Damen ...... Otome Games usw. sind sehr populär ..... und klar erhalten die ihre Anime ....
Um diesen Trend zu verstehen, muss man schlichtweg Japan "verstehen", bzw. die Situation dort ...... ein Haufen Leute haben dort keine Beziehung, manche wollen gar keine reale mehr!, manche haben schlichtweg keine Zeit usw. Japan hat ein Problem, ein Problem, dass auch den Japanern und deren Regierung bewusst ist ...... zumal sich schon langsam echte Probleme auftun (zunehmende Überalterung, viel zu wenig Betreuungspersonal, schrumpfen der Bevölkerungszahl, keine Kinder, psychische Probleme aufgrund von Einsamkeit und Rückzug aus normalen Beziehungen usw.).
Und in diese Kerbe schlagen solche Anime ..... manche zielen auf überarbeitete Schüler, denen kaum Zeit für Freundschaften usw. bleibt, andere zielen auf überarbeitet Männer und wieder andere zielen auf frustrierte Hausfrauen (gibt ja genug in Japan), die ihren Mann viel zu wenig sehen ..... usw.

Gut, man kann das Ganze auch etwas dezenter umsetzen und etwas Breiten tauglicher:
Sewayaki Kitsune no Senko-san
Richtet sich beispielsweise an überarbeitete alleine lebende Männer und gibt neben Tipps und moralischer Unterstützung (durch eine fiktive Figur und den Leuten die sie erschaffen haben, die damit quasi zu den Zusehern sagen, ihr seit nicht ganz alleine, wir verstehen eure Sorgen) auch den einzig richtigen Ratschlag, bzw. macht Mut dazu, sich eine Freundin/Beziehung zu suchen, weil Senko-san füllt ja quasi nur diesen Part aus ........ und damit meine ich den wirklich wichtigen Part in einer Beziehung, nämlich Geborgenheit und Unterstützung.

Manche Aime sind dann nicht so klar, haben aber trotzdem immer eine Botschaft.
Hitoribocchi no ○○ Seikatsu
Richtet sich auch eindeutig an schüchterne Menschen, zum Teil würde ich gar sagen Menschen mit sozialen Schwierigkeiten/Phobien bzw. macht ihnen Mut und gibt Tipps. Botschaft ist immer, du kannst es schaffen ..... ganz gleich wie hart der Start ist und wie viele Rückschläge und es lohnt sich.

My Roommate is a Cat
Zielt eindeutig auf soziale Phobie und wie man raus kommt ab.

Usw.

So jetzt hab ich etwas (zu?) weit ausgeholt ....... und der zweite Punkt hat eigentlich nix mit der Frage zu tun. Es ist mir aber durchaus ein Bedürfnis eine Erklärung für solche Trends zu liefern. Verteufeln sollte man sie nicht, wie ich finde. Manche sind wohl auch wichtig.
Ich finde es halt oft ironisch und mich interessiert schlichtweg oft das "Warum".


Live is good
Sniperace
Folgende Benutzer bedankten sich: Yuumeji, tachikoma4, SLover, Froschinski, Plinfa-Fan, YunoHinamori, RyuseiKoki
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum