• Seite:
  • 1

THEMA: Nidome no Jinsei wo Isekai de – Produktion der Anime-Adaption abgebrochen

Nidome no Jinsei wo Isekai de – Produktion der Anime-Adaption abgebrochen 4 Wochen 1 Tag her #820421

*Update 06. Juni 2018*

Auf der offiziellen Website der Anime-Serie Nidome no Jinsei wo Isekai de wurde nun bekanntgegeben, dass das Anime-Projekt abgebrochen wird. Laut dem Asahi Shimbun-Magazin wird in Japan auch der Versand der bislang erschienenen Bände der Light Novel-Reihe vorerst eingestellt.

Quellen: ANN // ANN


*Update 05. Juni 2018*

Die Synchronsprecher Toshiki Masuda, Megumi Nakajima, Kiyono Yasuno und Nanami Yamashita gaben kürzlich bekannt, dass sie von ihren angedachten Rollen in der Anime-Serie Nidome no Jinsei wo Isekai de zurücktreten werden, ohne dabei konkrete Beweggründe zu nennen.

Der Autor der Light Novel-Reihe sah sich nach der Anime-Ankündigung aufgrund seiner abfälligen Tweets gegenüber China und Korea aus Jahren 2012-2014 erheblicher Kritik, besonders aus China, ausgesetzt. Auch aufgrund der Hintergrundgeschichte des Hauptcharakters in der Light Novel, der während des zweiten Japanisch-Chinesischen Krieges mehr als 3000 Chinesen getötet hat, wurde die Entscheidung einer Anime-Umsetzung kritisiert.

Quelle: ANN



Vor Kurzem wurde eine neue Website eröffnet, auf der eine Anime-Adaption der Light Novel-Reihe Nidome no Jinsei wo Isekai de ([New Life+] Young Again in Another World) angekündigt wird. Neben einem Visual und einigen Produktionsmitgliedern wurde außerdem bekanntgegeben, dass die Serie im kommenden Oktober in Japan starten wird.


Beschreibung der Light Novel-Reihe:
Als der Tod bei Renya Kunugi anklopft, lächelt dieser und folgt diesem bereitwillig. Nachdem er ein langes und erfülltes Leben gelebt hatte, war er voller Erwartungen, seine Augen ein letztes Mal zu schließen. Umso ärgerlicher als Renya bemerkt, dass er ohne Erinnerungen in kompletter Leere wieder aufwacht und ein junges Mädchen herumläuft, das von sich behauptet Gott zu sein. Wie jeder vernünftige Mensch verhielt er sich in dieser Situation entsprechend angemessen: Er lehrte sie das Fliegen mit einem Tritt ins Gesicht. Es stellte sich am Ende heraus, dass das Mädchen tatsächlich Gott war und dringend jemanden für interdimensionalen Rohstoff-Schmuggel benötigt. Seine Mission: in eine andere Welt eintreten und für ein paar Jahrzehnte nichts tun. Um ihm den Deal schmackhaft zu machen, bot sie ihm wieder einen jungen Körper an und einen Haufen lächerlich mächtiger Fähigkeiten. Doch erst als sie die exotischen Delikatessen der neuen Welt erwähnt, willigt er ein. Das Nächste, an der sich danach erinnern konnte, war, dass er sich inmitten einer ihm fremden Welt befand und ahnungsloser als je zuvor war. Wird er in dieser Welt überleben können? Und noch viel wichtiger: Wird die Welt ihn überleben?

Die Regie beim Animationsstudio Seven Arcs Pictures (Trinity Seven) übernimmt Keitaro Motonaga (Digimon Adventure tri.-Filmreihe, Jormungand). Für die Serienkomposition ist Takamitsu Kouno (Utawarerumono) verantwortlich, der zusammen mit Touko Machida (Akame ga Kill), Koujirou Nakamura (KonoSuba) und Chabou Higurashi (Utawarerumono) auch für das Skript zuständig ist. Die originalen Charakterdesigns werden von Makoto Takahoko (Nana Maru San Batsu) für die Animationen adaptiert.

Die Light Novel-Reihe von MINE und Kabocha startete ursprünglich im Januar 2014 auf der Shousetsu ni Narou-Website. Im November 2014 veröffentlichte der japanische Verlag Hobby Japan den ersten Band von mittlerweile insgesamt 18 Bänden. Seit 2016 erscheint im ComicWalker-Magazin zudem die Manga-Adaption mit Zeichnungen von Satoru Abo.

>> Nidome no Jinsei wo Isekai de (Anime) auf Proxer

Quelle: ANN
Letzte Änderung: 2 Wochen 2 Stunden her von Devish.

Nidome no Jinsei wo Isekai de – Fantasy-Novel erhält Umsetzung als TV-Anime 4 Wochen 1 Tag her #820436

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Accelerator the strongest Level 5 in Academy City!
  • Beiträge: 1861
  • Dank erhalten: 746
Okay also ein alter Sack steht am Rande des Todes und wird dann kurz bevor er krepiert in eine andere Welt transportiert wird von einem Mädel wieder jünger gemacht und bekommt OP Fähigkeiten womit niemand sich mit ihm messen kann.

MHM weiß ja nicht wieder ein Isekai Werk das sich nicht wirklich besonders anhört. Das der Hype um die Isekais noch immer andauert wundert mich eigentlich nicht mehr aber es gibt so viele bessere Werke die eine Anime Adaption verdient haben. Hier haben wir voraussichtlich wieder einen 0815 Titel vor uns.

Lieber hätte ich von folgende Isekai Werke eine Anime Adaption diese stechen zumindest in ihrer Story und Charaktere hervor wie zum Beispiel:
From Maid to Mother --> proxer.me/info/17529#top
Dungeon Seeker --> proxer.me/info/17197#top
Isekai Goumon Hime --> proxer.me/info/20388#top

Alle 3 Titel bieten ein wesentliche bessere Story und haben entweder total liebenswerte oder total badassige Charaktere zu bieten.

Hoffe einfach das sie in Zukunft mal eines dieser Werke adaptieren werden und nicht immer dieses 0815 Standard Isekai Harem Gedöns.......

Mfg
Shana:3
Just Because I´m weaker doesn´t make you stronger, does it? - Accelerator
Vielen Dank an Diaa. für den Avatar und die Signatur *_*

Folgende Benutzer bedankten sich: Seraph200, Rena-chama, SlaiiZ

Nidome no Jinsei wo Isekai de – Fantasy-Novel erhält Umsetzung als TV-Anime 4 Wochen 23 Stunden her #820451

nene ... du verstehst das falsch ... er ist schon Tot und seine Seele driftet einfach nicht in die andere Welt und steckt in einer zwischenwelt bei einem Loligott fest ...

der Manga ist echt top ... kann man sich auf jedenfall geben aber ich hätte mindestens 20 andere mangas die eine Animeadaption verdient hätten :D
Folgende Benutzer bedankten sich: Feichti92, mninja

Nidome no Jinsei wo Isekai de – Fantasy-Novel erhält Umsetzung als TV-Anime 4 Wochen 21 Stunden her #820463

Shana:3 schrieb:
Okay also ein alter Sack steht am Rande des Todes und wird dann kurz bevor er krepiert in eine andere Welt transportiert wird von einem Mädel wieder jünger gemacht und bekommt OP Fähigkeiten womit niemand sich mit ihm messen kann.

Der Typ bekommt keine OP Fähigkeit er ist nur schon als Mensch auf der Erde verdammt stark gewesen.
Naja man kann sich über sowas streiten aber meiner Meinung nach erst lesen und dann meckern.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanyou.07

Nidome no Jinsei wo Isekai de – Fantasy-Novel erhält Umsetzung als TV-Anime 4 Wochen 21 Stunden her #820464

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Accelerator the strongest Level 5 in Academy City!
  • Beiträge: 1861
  • Dank erhalten: 746
Helldragon schrieb:
Shana:3 schrieb:
Okay also ein alter Sack steht am Rande des Todes und wird dann kurz bevor er krepiert in eine andere Welt transportiert wird von einem Mädel wieder jünger gemacht und bekommt OP Fähigkeiten womit niemand sich mit ihm messen kann.

Der Typ bekommt keine OP Fähigkeit er ist nur schon als Mensch auf der Erde verdammt stark gewesen.
Naja man kann sich über sowas streiten aber meiner Meinung nach erst lesen und dann meckern.

Aus der Beschreibung kopiert:
Seine Mission: in eine andere Welt eintreten und für ein paar Jahrzehnte nichts tun. Um ihm den Deal schmackhaft zu machen, bot sie ihm wieder einen jungen Körper an und einen Haufen lächerlich mächtiger Fähigkeiten. = OP Fähigkeiten. Weiß ja nicht was du gelesen hast aber ich habe jedenfalls richtig gelesen ^^.

Mfg
Shana:3
Just Because I´m weaker doesn´t make you stronger, does it? - Accelerator
Vielen Dank an Diaa. für den Avatar und die Signatur *_*

Nidome no Jinsei wo Isekai de – Fantasy-Novel erhält Umsetzung als TV-Anime 4 Wochen 5 Stunden her #820484

Shana da hast du recht so steht es in der Beschreibung aber das einzige was er von der Loli-Göttin bekommen hat war ein Kendo-Übungsschwert ein jungen Körper und die Fähigkeit Magie zu nuzten mehr nicht.
Da haben die anderen die in andere Welten trasportiert weerden weit aus mehr Fähigkeiten bekommen.
Alle Erfolge die er in der neuen Welt mact sind wegen seinen alten Bemühungen auf der Erde.

Nidome no Jinsei wo Isekai de – Fantasy-Novel erhält Umsetzung als TV-Anime 2 Wochen 3 Stunden her #821127

Oha das ist auch nicht alltäglich. Mittlerweile wurde bekanntgegeben, dass die Anime Umsetzung wohl komplett gestrichen wurde.

Nicht gerade schön, aber wenn man das im Kontext sieht, ist es wahrscheinlich die beste Lösung. Da sieht man mal, was das für Auswirkungen haben kann, gerade wenn man sich die historischen Hintergründe im asiatischen Raum anschaut.

Quelle:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
"All those times I got hurt, all the crying I did, all the pain I felt, all the fighting I did with my life at stake...
And my reward was her name and a single smile. Jeez... Talk about unequal compensation." [Subaru - Re: Zero]
-> MyAnimeList <-


Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Stunden her von DarkStrawhat.

Nidome no Jinsei wo Isekai de – Produktion der Anime-Adaption abgebrochen 1 Woche 6 Tage her #821160

Auf der offiziellen Website der Anime-Serie Nidome no Jinsei wo Isekai de wurde nun bekanntgegeben, dass das Anime-Projekt abgebrochen wird. Laut dem Asahi Shimbun-Magazin wird in Japan auch der Versand der bislang erschienenen Bände der Light Novel-Reihe vorerst eingestellt.

Die Synchronsprecher Toshiki Masuda, Megumi Nakajima, Kiyono Yasuno und Nanami Yamashita gaben kürzlich bekannt, dass sie von ihren angedachten Rollen in der Anime-Serie Nidome no Jinsei wo Isekai de zurücktreten werden, ohne dabei konkrete Beweggründe zu nennen.

Der Autor der Light Novel-Reihe sah sich nach der Anime-Ankündigung aufgrund seiner abfälligen Tweets gegenüber China und Korea aus Jahren 2012-2014 erheblicher Kritik, besonders aus China, ausgesetzt. Auch aufgrund der Hintergrundgeschichte des Hauptcharakters in der Light Novel, der während des zweiten Japanisch-Chinesischen Krieges mehr als 3000 Chinesen getötet hat, wurde die Entscheidung einer Anime-Umsetzung kritisiert.

*o-pwn*

Na super, der Autor hat keine gute Meinung von China und Korea, bzw. dessen Bevölkerung und alle sind tief bestürzt:

Ich hab auch keine gute Meinung über Korea (eines der Länder mit den meisten Selbstmorden - ich Glaube Platz zwei, der geringsten Arbeitseffizienz in Asien, trotz irrer Aufopferung, was aber kontraproduktiv ist, einem gelinde gesagt, völlig außer Kontrolle geratenen Schulsystems, einem Sozial und Pensionssystems, dass pure Schande ist, einem Blutgruppenwahn, der Seinesgleichen sucht usw.), ich mag auch nicht China (weil ihnen jetzt schon halb Afrika gehört, weil die eigene Bevölkerung zu Millionen an Umweltvergiftungen sterben lassen, weil sie den Glaubensrichtungen den Krieg erklärt haben, weil sie ohnehin Jeden der irgendwie anders denkt "beseitigen", weil den Überwachungsstaat mittlerweile soweit treiben, dass es ungut wird und weil sie gelinde gesagt ein wenig sonderbar auf Japan reagieren, was verständlich ist, was aber nicht erklärt, warum staatliche Sender einen Gundam zeigen und von der neuen Superwaffe der Japaner reden .......... ja wirklich ...... usw.).

Hab ich erwähnt, dass ich auch genug Probleme mit Japan habe (ein Rechtssystem, vor allem das willkürlich verweigerte Recht auf Berufung, Gefängnisse und die Umsetzung der Todesstrafe in Kombination mit Angst, Psychoterror und Folter, nein Danke, dass sie Allen die Thunfische wegschnappen und Uns nur der kümmerliche Rest bleibt;) finde ich auch nicht toll, ich esse ihn ja gerne, dass sie aus bloßen Trotz Wale und Delphine killen, obwohl sie ihn Japan kaum wer mehr essen will und die ganze Walindustrie gefördert werden muss, weil sie unrentabel ist, dass sie so viel Plastik und Einweg verwenden verwenden, es hat schon irre Züge, dass sie trotzig und mit einem Unschuldsgesicht zum 2ten Weltkrieg und was davor von den Japanern getrieben wurde, stehen, hilft natürlich auch nicht, ebenfalls nicht, wenn jap. Premiers Schreine besuchen und Kriegsverbrechern gedenken, die Tausende auf dem Gewissen haben, dass sie unverheiratete Frauen über 24, als liegen gebliebene Weihnachtkuchen bezeichnen (ja echt) oder (Karriere) Frauen über 30 kaum mehr Männer finden und Frauen quasi aus der Firma gedrängt werden, wenn sie schwanger werden, ist auch sicher nicht schön usw.)

Japan, Korea und China haben keine gute Vergangenheit mit einander:
Zuerst haben sie sich nur gegenseitig überfallen und ausgeraubt, doch dann haben die Mongolen die macht übernommen und weil die Japaner gelinde gesagt unfreundlich (zu der größten Nation die jemals existiert hat) waren zum Angriff auf Japan geblasen. Weil sie damals aber ganz sie unter ihrer Korntrolle hatten, waren es vor allem Koreaner und Chinesen (als Hilfstruppen) die Japan angegriffen haben. Die Koreaner haben sich dabei einen Namen gemacht, als sie quasi eine ganze jap. Insel abgeschlachtet haben. Die Chinesen nicht besser. Dann sie in Japan gelandet und die Japaner hatten nach der ersten Schlacht keine Lust mehr drauf sich abmurksen zu lassen und haben sich in ihren Festungen verschanzt, was folgte war ein Kombination aus zu hastig gefertigten Schiffen und sauschlechten Wetter, als sind die Invasoren wieder abgezogen um ein paar Jahre später wieder zurückzukehren, wieder übermächtig und wieder mit schlechten Schiffen und wieder hatten die Japaner Schwein. Das ganze haben sie als großen Sieg gefeiert, allerdings sind danach Hungernöte und Seuchen ausgebrochen, weil wegen dem krieg keiner mehr die Felder bestellt hat .....
Etliche Zeit (Jahrhunderte) später, Japan nun vereinigt hat Hideyoshi gemeint, er müsse unbedingt in Korea einfallen, was im politisch das Genick gebrochen hat, die Koreaner sauer auf die Japaner gemacht hat und gleichzeitig extrem stolz auf sich selbst.
Und weil die USA unbedingt die Japaner zum Handel zwingen haben müssen, sind die Japaner auf einmal eine extrem aggressive Macht geworden, die sich mit Russen usw. angelegt hat und weil sie darin recht erfolgreich waren, sind sie zu stolz und zu rassistisch geworden. Kurze Zeit später sind sie wie die 4 Reiter der Apokalypse über ihre Nachbarn hergefallen und Keiner hat was dagegen getan und weil sie lange Zeit hatten und Rassisten allererster Güte waren, hat dies Spuren hinterlassen, die nie ganz weggehen werden. Was aber auch daran liegt, dass die USA einen netten Kuhhandel bevorzugt hat - Okinawa ............ und weil alle Länder stur bis zum Anschlag sind.
(definitiv nicht komplett)

Und nun wundern Wir Uns, dass Jemand, der in einem dieser Länder geboren wurde, nationalistische oder rassistische Züge aufweist?

Bei keinen der drei Länder kann man von einem gemäßigten Land sprechen. Nationalisten sind es alle Drei. Rassistisch, bzw. Hass, in jeden der drei Länder zu finden und "Gründe" haben alle Länder sich nicht zu mögen.

Sagen Wir mal so, ich kenne genug Manga aber auch Manhua und Manhwa, die haben eindeutige nationalistische oder gar rassistische Züge. Doch es wird vielen Autoren nicht mal klar sein. Weil sie so erzogen und aufgewachsen sind.

Und nun stelle ich halt die Frage, warum ist es nun, da ein Anime Adaption ansteht, ein Problem was der Autor vor einigen Jahren gesagt hat?

Damals hat sich offensichtlich Keiner daran gestoßen. Jetzt schon, jetzt wo 18! Bände draußen sind, offensichtlich haben es Viele Leute ganz okay gefunden, und wo seit letzten Jahr ein englische Lizenz steht ......, jetzt zieht das Studio zurück und auf einmal auch der Verlag .........
Und MINE (Autor) entschuldigt sich, im übrigen auch für seinen Novel, obwohl es gar nicht um diesen Novel geht - sondern um seine Twitter Einträge von 2012 - 2015, hätte er die nicht gesetzt, kaum Einer hätte sich was darum geschert, was im Novel passiert.

Diese Einträge haben auch Keinen geschert, bis sich Irgendjemand über den Novel aufgeregt hat, vermutlich über die Animeadaption drauf gestoßen, und daraufhin die Einträge auf belastendes Material untersucht hat .................

Das hat einfach eine schiefe Optik, den entweder wurde MINE ewig lange gedeckt oder es hat sich schlichtweg wieder ein Gutmensch (oder diverse dieser Art) gefunden, der meint eine das prominente Personen Heilige sein müssen (was eine Grundlage hat - Vorbildwirkung, was aber unrealistisch ist).
Solche Einträge passieren, sind natürlich nicht okay, doch ist der Novel/Manga/Anime deswegen wirklich rassistisch/nationalistisch?

Eher nein, denn dann müssten so etliche Novel und Manga gestoppt werden, was sie nicht sollten. Wenn wegen jeder kleinen Problematik und Kritik der Schwanz eingezogen wird, dann können Wir uns auch gleich drauf gefasst machen, Gewalt und Sex sind die Nächsten auf der Liste der Gutmenschen:(
Ich persönlich möchte sicher nicht abhängig von dem "Goodwill" Anderer sein .......... und politische korrekt muss es wirklich nicht immer sein. Und um viel mehr geht es hier auch nicht. Alle tun, als wären sie groß geschockt ............ auf Einmal .........


DarkStrawhat
ber wenn man das im Kontext sieht, ist es wahrscheinlich die beste Lösung.

Ich weis nicht, es hat eine Form von Aufbauschen und falscher Heuchelei. Und Sowas finde ich nicht in Ordnung. Als Beispiel: Als Nebeneffekt von Meetoo (so gut und richtig die Idee am Anfang war) sind auch ein Haufen Männer ohne böse Absichten zu Opfern geworden (um die sich Keiner Sorgen macht ....) und nun darf man sich vermehrt mit Leuten rum schlagen, die ein Problem damit haben, das zu wenig Frauen in Filme wie "Dunkirk" vorkommen .......? .......... was einfach nur traurig ist.
Hätte man sich gleich über den Rassismus aufgeregt, sagen wir mal von 2012 bis 2015, dann wäre ich voll dabei, doch so?


Positiv an der ganzen Sache ist nur Eines: Es war "nur" Seven Arcs;)
*o-XD*
Die sind nicht grade das 1er Studio (auch wenn da durchaus Talent da wäre), Ex Studio Pierrot Leute .......... wohlgemerkt die Leute, die nun Pierrot abgehen ......... seit 2002 ......
Letzte Änderung: 1 Woche 6 Tage her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: SerYunLeo, jonilli, Hollow-Slayer, Seraph200, Plinfa-Fan, YunoHinamori
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum