• Seite:
  • 1

THEMA: Keijo!!!!!!!! – Statement des Mangaka zum Ende seines Werks

Keijo!!!!!!!! – Statement des Mangaka zum Ende seines Werks 5 Monate 5 Tage her #791981

  • Mr.Gin
  • Mr.Gins Avatar Autor
  • Abwesend
  • Redakteur
  • Redakteur
  • Einsamkeit ist eine Krankheit, die zum Tode führt
  • Beiträge: 433
  • Dank erhalten: 3173
*Update 02. Mai 2017*

Nachdem es wilde Diskussionen und Spekulationen um die Beendigung des Mangas Keijo!!!!!!!! gab, meldete sich der Mangaka Daichi Sorayomi auf seinem Blog selbst zu Wort. So soll die Anweisung zum Beenden seines Werkes nach dem Ende der gleichnamigen Anime-Adaption schon vor Veröffentlichung der Serie festgelegt worden sein.

Die Gerüchte, dass das Ende mit den schlechten Verkaufszahlen des Animes zu tun haben solle, verneinte Sorayomi ebenfalls. Eine im Internet kursierende Verkaufszahl von 715 Einheiten des ersten Volumes sei laut Informationen der Mitarbeiter falsch und in Wirklichkeit höher.

Der Grund der Beendigung des Mangas ist laut Sorayomi ein Mangel seiner eigenen Fähigkeiten sowie gewisse Umstände zwischen ihm und dem Verlag Shogakukan. So hätte er sich mehr Unterstützung in seiner Arbeit von diesem erhofft. In einem Zeitraum von rund eineinhalb Jahren benötigte Sorayomi weitere Assistenten für die Arbeit an seinem Manga, jedoch konnte der Verlag ihm keinen zur Verfügung stellen, sodass er nur mit einer Hilfskraft an seinem Werk arbeiten musste und letztendlich aufgrund von Überarbeitung sogar für eine Stunde ohnmächtig wurde.

Die schlechte Positionierung von Keijo!!!!!!!! in der Weekly Shonen Sunday erwähnte Sorayomi ebenfalls. So wurde der Manga während der Airingzeit des Animes eher auf den letzten Seiten des Magazins angesiedelt, welche in der Regel für weniger populäre Mangas genutzt werde.

Des Weiteren bestätigte Sorayomi, dass er die Geschichte des Mangas weit ausführlicher geplant habe, letztendlich aber zu schnell durchgehetzt sei, da ein halbes Jahr Restzeit einfach nicht genug gewesen sei. Jedoch versprach er, in den Bänden 16 bis 18 des Mangas zusätzliche Kapitel beizufügen.

Am Ende seines Statements bedankte sich Sorayomi beim Weekly Shonen Sunday dafür, die Chance erhalten zu haben, seinen Manga als Serie zu veröffentlichen. Ein weiterer Dank ging an die Leser, die Mitarbeiter der Anime-Adaption, die Leute des Marketings sowie den Synchronsprechern.

Quelle: ANN



Die diesjährige Doppelauflage der 22. und 23. Ausgabe des Weekly Shonen Sunday-Magazins wird das letzte Kapitel von Daichi Sorayomis Ecchi-Manga Keijo!!!!!!!! beinhalten.


Beschreibung:
In einem alternativen Japan wurde seit dem Jahr 2003 die Wassersport-Art Keijo per Gesetz offiziell anerkannt, womit sie nun mit anderen Sportarten wie Pferderennen, Bootsrennen und Glücksspiel-Fahrradrennen auf gleicher Stufe steht. Im Keijo stehen die Wettbewerbsteilnehmer auf schwimmenden Plattformen und dürfen nur ihre Brust sowie das Hinterteil benutzen, um den Gegner von der Plattform ins Wasser zu stoßen. Die High School-Schülerin Nozomi Kaminashi, die in einer armen Familie aufwuchs und darauf hofft, durch Keijo sehr viel Geld zu verdienen, tritt nach ihrem Schulabschluss einer entsprechenden Trainingsschule bei. Da sie früher Gymnastik machte, besitzt sie einen guten Gleichgewichtssinn und ist sehr beweglich, was ihr schnell dazu verhilft, sich in der Welt des Keijo einen Namen zu machen. Wird sie es schaffen, ihrer Familie eine bessere Zukunft zu ermöglichen?

Sorayomi startete den Manga im selbigen Magazin im Jahre 2013. Der 16. Band von Keijo!!!!!!!! soll im Mai, der 17. im Juni und der 18. im Juli dieses Jahres veröffentlicht werden. Eine gleichnamige Anime-Adaption erschien im Oktober letzten Jahres. Alle sechs japanischen DVD/BD-Volumes werden jeweils einen Part eines „komplett neuen Bonus-Anime“ enthalten

>> Keijo!!!!!!!! (Manga) auf Proxer
>> Keijo!!!!!!!! (Anime) auf Proxer

Quelle: ANN
Hyōka - Ice cream - I scream // I'm not stupid. I'm just too lazy to show how smart I am. // Those with talent who aren't aware of themselves cause pain for those who have none.
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von Minato..

Der Manga Keijo!!!!!!!! findet sein Ende 5 Monate 4 Tage her #792051

Warum?! *o-noooo*

Keijo ist ein Meisterwerk in jeglicher Hinsicht. Ob Story,Artstyle oder die Charaktere alles ist an dieser Serie einfach nur perfekt. Ich hoffe, dass es wenigstens eine zweite Staffel geben wird da der Anime meiner Meinung nach die Story perfekt adaptiert hat.
Folgende Benutzer bedankten sich: Teigerstorm, Seraph200

Der Manga Keijo!!!!!!!! findet sein Ende 5 Monate 4 Tage her #792062

Vermutlich wird da nichts weiter zu kommen. Vor ein paar Tagen las ich eine Übersetzung einer (angeblichen!) Stellungnahme des Autors zu dem Thema und da stand, dass der Anime sehr schlecht angekommen sein soll, was ziemlich negative Folgen für das Animationsstudio hatte. Deshalb bekam er den Auftrag die Leserschaft des Mangas schnell rapide zu erhöhen, was er allerdings nicht wirklich stark beeinflussen kann. Also wird der Manga infolge dessen umgeholzt.

ALLERDINGS: Ist das nur eine angebliche Stellungnahme. Ob das wirklich so stimmt kann ich nicht bezeugen, also seht das ganze ein wenig kritisch. Was ich da geschrieben hat KANN stimmen, aber das MUSS es nicht unbedingt.

Finde das ganze aber ziemlich schade, da die Story an sich nicht schlecht war und auch gut Humor dabei war :x
Letzte Änderung: 5 Monate 4 Tage her von xJin.
Folgende Benutzer bedankten sich: XxElvaXx

Der Manga Keijo!!!!!!!! findet sein Ende 5 Monate 4 Tage her #792070

Schade, Keijo war eigentlich recht witzig, und hätte ruhig etwas länger weiterlaufen können.

Hätte auch nichts gegen eine zweite Anime-Staffel gehabt, najah.
Geniesse man mal das Ende.

Der Manga Keijo!!!!!!!! findet sein Ende 5 Monate 3 Tage her #792118

Der Anime hatte großes Potenzial.
Es hat mir immer wieder Freude gemacht, kämpfende Mädchen in Bikinis zu sehen.
Schade ... habe die Zeit genossen. Vielleicht haben wir glück und bekommen irgendwann eine zweite Staffel :D

Der Manga Keijo!!!!!!!! findet sein Ende 5 Monate 3 Tage her #792120

  • KudoFil
  • KudoFils Avatar
  • Offline
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Ich bin ein Rabe. Ist halt echt so!
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 6
Das ist eine Fakemeldung! Beziehungsweise eine falsche Übersetzung, wenn man es so will. Der Manga von Keijo endet nicht. Auf einigen anderen Anime News Seiten wurde diese Meldung bereits richtig übersetzt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Raafey, ShikazuYT, AkataTV

Der Manga Keijo!!!!!!!! findet sein Ende 5 Monate 3 Tage her #792125

KudoFil schrieb:
Das ist eine Fakemeldung! Beziehungsweise eine falsche Übersetzung, wenn man es so will. Der Manga von Keijo endet nicht. Auf einigen anderen Anime News Seiten wurde diese Meldung bereits richtig übersetzt.

Hase ne Quelle dafür?
Ich müsste weinen wenn er endet ich lach mich jedes mal schlapp wenn ich ihn lese :-D
Wäre sehr schade drum...

Der Manga Keijo!!!!!!!! findet sein Ende 5 Monate 3 Tage her #792138

KudoFil schrieb:
Das ist eine Fakemeldung! Beziehungsweise eine falsche Übersetzung, wenn man es so will.

Gerade in der heutigen Zeit sollte man mit solchen Äußerungen eher vorsichtig sein, wenn man diese nicht einmal mit einer Quelle belegt. Dass es „auf einigen anderen Newsseiten“ stehen soll ist schön, aber ein konkreter Link wäre da weitaus hilfreicher.

Ich finde keine Quelle, die besagt, dass der Manga nicht endet. Allerdings gab es im Zusammenhang mit dem Manga tatsächlich ein wenig Verwirrung zu dem Grund, weshalb das Werk endet. Auf Reddit wurde ein angeblicher Blog-Eintrag des Autors veröffentlicht, in dem Sorayomi schreibt, dass die schlechten Verkäufe des Animes für das vorzeitige Ende des Mangas verantwortlich seien. Dieser Blog-Eintrag existiert allerdings nicht, sodass dieser Reddit-Beitrag falsch ist. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass der Manga selbst tatsächlich endet.
Folgende Benutzer bedankten sich: saitho

Der Manga Keijo!!!!!!!! findet sein Ende 5 Monate 3 Tage her #792142

Die Nachricht das Keijo enden wird weil die Anime Verkaufszahlen schlecht waren ist fake, dennoch wird der Manga enden weil Nozomi den stärksten Gegner ihrer Generation besiegt hat und jeder Manga irgendwann sein ende finden wird auch Keijo mit 177 Kapiteln, was btw. eine gute Anzahl an Kapiteln ist.



EDIT by kineh:
Fremdwerbung entfernt
Letzte Änderung: 5 Monate 3 Tage her von kineh.

Keijo!!!!!!!! – Statement des Mangaka zum Ende seines Werkes 4 Monate 3 Wochen her #793139

*o-hero*
Ich wertschätze, dass der gute Mann wenigsten mal ganz ehrlich sagt, woran es gescheitert ist. Überarbeitung und zu wenig Unterstützung von seitens des Verlags (in so vielerlei Hinsicht). Gehört viel Mut dazu als Japaner sein eigenes Scheitern und vor allem die "Mitverursacher" für Selbiges zu nennen.
Animatoren müssen wie Sklaven schuften und Zeichner brechen reihenweise zusammen oder gar schlimmeres - leider:( Die ganze Branche gehört entstaubt und enttabuisiert, es muss auch mal über die Probleme geredet und auch was dagegen getan werden.
Und was will man als Mangaka, der immerhin eine Anime Umsetzung seines nicht gering erfolgreichen Manga erreicht hat, wenn man selbst dann keine großartige Hilfe vom Verlag erhält und der Manga ungünstig platziert wird.
Wertschätzung sieht anders aus:( Und dann haut man schon mal den Hut auf seine Arbeit - recht hat er.
80 Stunden+ Woche und so wenig Geld (Einstieg), dass man noch bei den Eltern wohnen muss - Realität in der Animationsbranche - Wertschätzung sieht anders aus:(

Dass es nicht am Anime lag, war ohnehin klar, weil Jeder der sich etwas mit Anime u. Manga Geschäft auseinandergesetzt hat verstehen wird, dass Anime Verkaufszahlen rein gar nichts über den Erfolg des Manga aussagen - klar beeinflussen sich beide gegenseitig. Ein Animeflop ist aber nicht geleichzeitig das Ende eines Manga, so überhaupt nicht, oft genug ist ein selbst ein gefloppter Anime noch ein Gewinn für den Manga, da Werbung.
Also ist es eigentlich Hugo ob es nun eine Fake Meldung war oder nicht.


Bin ich jetzt traurig? Sicher nicht;) Es ist ja nicht grade der größte Manga aller Zeiten, da hat es schon ganz andere Kaliber erwischt ......... leider:( Und viele davon, sind ganz unspektakulär zu Ende geführt worden, meistens mit Enden, die in keiner Weise der Qualität des Manga entsprachen. Und fast immer roch es nach Überarbeitung und ausgebrannten Mangakas - leider:(

Keijo hatte zumindest eine ordentliche Folgenzahl und einen Mangaka, der noch ein wenig drauflegen will, weil er den Fans einen ordentlichen Abgang seines Manga geben will (zumindest hab ich es so rausgelesen).


Schöne Grüße
Sniperace
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von Sniperace.

Keijo!!!!!!!! – Statement des Mangaka zum Ende seines Werkes 4 Monate 3 Wochen her #793154

Danke Sniperace, du hast mir grad eine Menge Tiparbeit erspart und das hier zugrunde liegende eigendliche Problem "unserer" geliebten Unterhaltungsindustrie präziese ins Rampenlicht gestellt.
Das ist nicht nur freundlich sondern auch unbeabsichtigt sehr zuvorkommend *o-gj*

Ich verneige mich ebenfalls vor dem Mut des Mangaka, denn diese Aufrichtigkeit seinen Fans gegenüber kann auch leicht seinen Arbeitgeber sauer aufstoßen und zu neuen endlosen 100+h Wochen, voller vorgezeichneter Manuskripte und in brutalste Konkurenz treten mit unzähligen anderen Mangaka's die sich alle auf die selben Stellen bei einem der Verlage bewerben.

Ich empfehle hier auch für alle die es noch nicht getan haben, unbedingt mal einen Blick auf [url=http://https://proxer.me/info/1414/details#top]Bakuman (auf Proxer)[/url] zu werfen.
Wer's bereits kennt wird verstehen worauf ich hinauswill. Wir als Konsumenten sollten uns nicht vor der grausamen Realität verschließen und vieleicht mal über sowas wie ein "fair drawn"-Siegel nachdenken.....

In diesem Sinne: unterstützt die Mangaka/Autoren wo immer ihr könnt direkt (per social media) und indirekt(zb Manga/Merch kaufen, lizensierten Stream schauen usw.)

So genug gequakt, eh schon wieder mehr geschrieben als ursprünglich. Man liest sich ;)
Edit: sorry is mir grad zu spät mich no um eine funktionale Verlinkung von Bakuman zu kümmern
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von Froschinski.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shanachan

Keijo!!!!!!!! – Statement des Mangaka zum Ende seines Werkes 4 Monate 3 Wochen her #793166

Aus welchem Grund auch immer der Manga nun beendet wurde, so oder so war das Ecchi-Werk nicht gerade der Kracher.
Bei der direkten Wortwahl des Mangaka bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass er schon nicht mehr bei seinem Verlag arbeitet, aber anscheinend ist dem doch nicht so...? Würden seine Arbeitgeber ihn eine solch provokante Äußerung wirklich öffentlich machen lassen?

Naja, solange er seine Kritik nicht mit acht Ausrufezeichen versehen hat, geht das wohl noch in Ordnung, schätze ich...
Der Moment, wenn du aufhörst dich darum zu sorgen, was andere von dir denken,
ist der, ab dem du endlich du selbst sein kannst.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shanachan

Keijo!!!!!!!! – Statement des Mangaka zum Ende seines Werks 4 Monate 2 Wochen her #793371

100+h Wochen
greif ich noch mal auf - damit man auch ein Vorstellung davon hat.

Woche hat sieben Tage, zu je 24 Stunden. Ergibt 168 Stunden.

6-8 Stunden muss der durchschnittliche Mensch pro Tag schlafen, bei harter Arbeit, vor allem Hirnarbeit, sogar eher länger. 8x7=56. 56 Stunden. 168-56=112. 112 Stunden. Ergibt eine Restzeit von 12 Stunden.
Aber wieviel sind 12 Stunden bzw. 1,7 Stunden pro Tag? Gar nichts. Warum? Weil man essen und trinken muss, dadurch auch logischerweise aufs Klo. Das ist enorm zeitaufwendig über den Tag, selbst mit Fertiggerichten usw.
Dazu kommt aber noch das Minimum an Körperpflege, kostet auch Zeit, nicht wenig.
Jetzt nehmen wir mal an, es ist der beste Fall und sämtliche Hausarbeiten werden von jemand Anders erledigt.
In die Arbeit fahren geht bereits nicht mehr, also muss man Zuhause arbeiten, Assistenten müssen also entweder unter dem Gleichen Dach wohnen oder ........
Heißt ebenfalls, dass es keinen freien Tag gibt, gar nicht möglich.
Dazu kommen noch Kleinigkeiten, Unwesentliches und so weiter und sofort, auch hier summiert es sich.
Usw.
Im Endeffekt sind 100 Stunden nur möglich wenn man etwas reduziert und damit Körper und Geist ruiniert und das Einzige was man reduzieren kann ist die Zeit zum schlafen. Und den Schlaf zu reduzieren ist auf Dauer mit Folter gleichzusetzen, de facto ist Schlafentzug eine praktizierte Art der Folter. Raubbau an Körper und Geist.

100 Stunden Woche? Kann man schaffen, jedoch sicher nicht lange:( Und ja, sie wird praktiziert, leider:(
Ich persönlich sehe die 80 Stunden Woche als das Maximum, was aber bereits vielen Leuten zu viel ist und von den Erholungsmöglichkeiten gegen Grenzwertig geht.
Hab aber Erfahrung damit, sowohl selbst, als auch von Kollegen, Bekannten und einem Elternteil:
Im Endeffekt reduziert man seinen Schlaf auf 3-5 Stunden (geht grade noch), tut man es nicht, so fehlt die Zeit für den nun fast schon lebenswichtigen Ausgleich (in welcher Art auch immer, ohne denn es auch nicht geht), hat man diesen Ausgleich nicht ist man buchstäblich eine Maschine oder ein Nutztier, wobei manch Einer sich dadurch "rettet", weil die Arbeit Spaß macht. Aber man kann so Manches nicht verhindern - man bekommt eine ganz dünne Haut und ist enorm angespannt, meist aggressiver, macht Fehler und ist generell nicht mehr in Topform - der Körper und Geist ist für diese Belastung einfach nicht auf Dauer ausgelegt.
Je nachdem kann ein Erschöpfungszustand und Überarbeitung ab auch schon bei 60 Stunden und (zum Teil weit) darunter eintreten, vor allem wenn die Arbeit mit hoher mentaler Belastung verbunden ist.
Burnout ist kein Mythos. Depressive Stimmung auch nicht. Und Leute die Fehler in ihren Jobs machen sind auch kein Mythos, vor allem schlimm in Bereichen die ........ nun ja, die eigentlich keine Fehler zulassen .........


Wollte es nur mit Zahlen und Beispielen vor Augen führen, welche Belastung auf einen großen Anteil der Anime und Manga Industrie wirkt. Die Brutalität dieser Sparte ist unmenschlich.
Wenn die nur halb so viel mit den gleichen Leuten produzieren würden - es wäre mir lieber, dann wäre die Quali besser und ein gutes Gewissen könnten auch alle haben.

War dieser Post jetzt überflüssig? Vermutlich, doch er war schnell geschrieben;) Und vielleicht erreiche ich so zumindest bei den einen oder anderen Fan ein wenig mehr Wertschätzung, Verständnis und vielleicht machen sich Manche auch Gedanken über "normale" Arbeits und (nicht zu vergessen) Schulwelt, da liegt auch viel im Argen.


Plinfa-Fan
Würden seine Arbeitgeber ihn eine solch provokante Äußerung wirklich öffentlich machen lassen?
Nun ja, sie werden sich sicher nicht drüber freuen und mit den Zähnen knirschen, doch wenn sie ihn jetzt kündigen, verklagen oder sonst irgendwie unter aller Augen öffentlich schaden würden, dann wäre noch mehr Schaden angerichtet.
Wäre wie ein Eingeständnis, des Verlags, ja er hat recht und jetzt, da er sich wehrt, wird er "entsorgt". Ist der Supergau, nein die werden (wenn sie clever sind) schön den Mantel des Schweigens drüber hüllen.
Wobei ich jetzt nicht rausgelesen hab, dass er noch dort ist und wenn er noch dort wäre, auch nicht, wie lange noch.

Mutig ist es eher vom Mangaka, weil er damit neue potenzielle Arbeitgeber abschreckt und weil in Japan die "Firma" alles ist und man schon aus Tradition nicht das "Nest beschmutzt". Der Japaner erträgt. Er beschwert sich nicht:(
Folgende Benutzer bedankten sich: Yorunorika, Froschinski

Keijo!!!!!!!! – Statement des Mangaka zum Ende seines Werks 4 Monate 4 Tage her #794795

Der Keijo Anime war schon gut, aber das da so ein großer Manga dahintersteht, damit hätte ich nicht gerechnet.
Ohne diesen Thread hier hätte ich garnicht gewusst, dass der Manga 177 Kapitel hat.
Hab gerade erst damit angefangen und da werde ich wohl noch einiges zu lesen haben und das obwohl der Manga endet.
Es ist dennoch schade meiner Meinung nach, weil das echt gut gemacht ist.

Aber wie ich des verstehe gibts dennoch eine zweite Staffel des Anime?

Trete heute noch dem Neptunia Club bei.schreibe einfach mir per PM
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum