Willkommen, Gast

THEMA: Hozuki no Reitetsu – zweite Staffel entsteht bei neuem Studio

Hozuki no Reitetsu – zweite Staffel entsteht bei neuem Studio 2 Wochen 1 Tag her #787666

  • Minato.
  • Minato.s Avatar
  • Offline
  • Redakteur
  • El Psy Congroo
  • Beiträge: 730
  • Dank erhalten: 9873
*Update 14. März 2017*

Auf der offiziellen Website der Anime-Adaption von Hozuki no Reitetsu wurden kürzlich neue Produktionsmitglieder und zurückkehrende Synchronsprecher für die kommende zweite Staffel angekündigt. Zu den Sprechern gehören:

Hiroki Yasumoto als Hozuki
Takashi Nagasako als Enma Daiou
Yumiko Kobayashi als Shiro
Hiroki Gotou als Kakisuke
Takashi Matsuyama als Rurio
Eri Kitamura als Okou
Touko Aoyama als Nasubi
Tetsuya Kakihara als Karauri
Sumire Uesaka als Peach Maki
Daisuke Hirakawa als Momotaro
Koji Yusa als Hakutaku
Satomi Satou als Ichiko
Yui Ogura als Niko
Ayaka Suwa als Miki

Kazuhiro Yoneda (Mahou Shoujo Nante Mou Ii Desu kara., Akatsuki no Yona) beerbt sowohl für die Fortsetzung als auch die kommende OAD den Regiestuhl von Hiro Kaburagi. Die Serie entsteht weiterhin nicht mehr bei Wit Studio, sondern bei Studio DEEN. Außerdem ersetzt Jirou Omatsuri den Charakterdesigner Hirotaka Katou. Das Drehbuch wird allerdings erneut von Midori Gotou geschrieben. TOMISIRO ist wieder für die Musikproduktion zuständig.

Quelle: ANN



Nach der ursprünglichen Ankündigung auf einem Event in Tokyo wurde auch auf dem offiziellen Twitter-Account der Anime-Adaption von Hozuki no Reitetsu bekanntgegeben, dass die Reihe eine Fortsetzung in Form einer zweiten TV-Anime-Staffel erhalten wird. Der neue Anime soll im kommenden Oktober erscheinen. Es wurde zudem ein erstes Visual veröffentlicht.


Beschreibung der ersten Staffel von Crunchyroll:
Hozuki ist der Gehilfe des großen Königs Enma. Gelassen und extrem sadistisch versucht Hozuki, verschiedene Probleme der Hölle zu lösen, darunter ein amoklaufender Momotaro und seine Gefährten. Seine Freizeit jedoch verbringt Hozuki mit seinen Hobbys, zu denen das Hofieren niedlicher Tiere und das Züchten von „Goldfisch-Blumen“ gehört.

Bereits im vergangenen Dezember wurde ein dreiteiliges Projekt angekündigt. Der erste Part jenes Projekts ist eine neue OAD, die zusammen mit der Limited Edition des 24. Manga-Bands in Japan am 23. März erscheint. Die Spezialfolge wurde vorab auf dem Event gezeigt, welches als zweiter Teil fungiert und wo die Ankündigung der zweiten Staffel – der abschließende dritte Part des Projekts – erfolgte.

Die erste, dreizehn Folgen umfassende Anime-Serie basiert auf dem gleichnamigen Manga-Werk von Natsumi Eguchi, das seit 2011 erscheint, und wurde in der Winterseason 2014 ausgestrahlt. Auf Crunchyroll ist die Serie mit deutschen Untertiteln verfügbar. Bereits vor zwei Jahren erschienen die ersten drei OADs, die je mit dem 17., 18. und 19. Manga-Band veröffentlicht wurden.

>> Hozuki no Reitetsu 2 (Anime) auf Proxer

Quelle: ANN
.
Letzte Änderung: 1 Woche 4 Tage her von hYperCubeHD. Begründung: Redigation
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: eieio, Sniperace, Nekoe, WonderlandUnicorn, Believe, Kaischiro, FioChan

Hozuki no Reitetsu – zweite Staffel entsteht bei neuem Studio 1 Woche 4 Tage her #788067

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Offline
  • Alleskönner
  • Beiträge: 1125
  • Dank erhalten: 640
Die Serie entsteht weiterhin nicht mehr bei Wit Studio, sondern bei Studio DEEN.

DENN na, da kann es ja nur besser werden - Ironie. Worst Case ....... Worst Case ..........

Es ist schon wieder so traurig, dass es wieder lustig ist. Vom Studio das niemals seinen Zeitplan einhält und damit meistens unfertige Arbeit abliefert (Wit), zum Studio, dass, nun ja, dass bekannt für seine sagen wir mal kreative (ober besser hässliche - hust hust) Auslegung von Zeichenstilen ist (DEEN).
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Wenn DEEN nicht so langlebig und schwer beizukommen wäre, wie einem Zombie, dann würde man sich jetzt ärgern, doch die machen es seit Jahren so und zwar mit Erfolg (gibt die Bude ja immer noch und irgendwie mag ich die Bude;). Und manches Mal scheinen auch bei DEEN noch Wunder und Zeichen zu geschehen - dann sieht der Zeichenstil auch ganz gut aus (blöderweise wird die dann schon Mal mit Studios wie Ufotable verglichen;), also die Hoffnung stirbt zuletzt. DEEN hat wenigsten den Vorteil, dass man nur positiv überrascht werden kann, negativ kennt man eh schon;)

Aber geht noch besser:
Außerdem ersetzt Jirou Omatsuri den Charakterdesigner Hirotaka Katou.
........... wiegesagt, irgendwie finde ich es fast tragisch lustig.

Genaugenommen, ist mit diesen zwei Dingen die Optik des Anime zu einer komplett Anderen geworden, lässt sich gar nicht vermeiden. Also wer die die Optik der ersten Staffel mochte, warm anziehen.
(Mein Vorteil ist halt, dass ich eher den Manga bevorzuge)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.134 Sekunden
Powered by Kunena Forum