• Seite:
  • 1

THEMA: Alternatives Ende für Mirai Nikki

Alternatives Ende für Mirai Nikki 2 Monate 3 Wochen her #825427

Hallo, mein erster Post hier!

Ich möchte ein alternatives Ende für Mirai Nikki 'vorschlagen', sozusagen. Nun, da Mirai Nikki ja schon recht alt ist und ich ihn gerade erst (10 min zuvor) zu Ende geschaut habe, schätze ich mal das es den Vorschlag schon gab. Die Redial OVA habe ich noch nicht geschaut, aber aus einem anderen Thread hier konnte ich erfassen, dass diese vermutlich nicht das selbe Ende bietet wie das was ich vorschlage.

Also was soll das mit dem 'Vorschlag'? Es ist das Ende, das ich erwartet habe, und das auch von den Characteren selber realisierbar wäre - jedoch haben die Schreiber der Story es nicht geschafft, den Charakteren den nötigen Geistesblitz zu geben. Oder vielleicht übersehe ich einen Fehler in meiner Theorie?

Mein Hauptproblem mit dem Ende war (wo es auch mit meinem Vorschlag auseinandergeht), das Yukiteru zurück in die zweite Welt gesprungen ist.
1. Wie ist das überhaupt möglich? Weder Zeitreise in die Vergangenheit noch in die Zukunft sollte das ermöglichen, da sie in einem komplett anderen Zweig sind. -> Im Grunde für meinen Vorschlag irrelevant, aber ein logischer Fehler meines Wissens nach.
2. Wieso bleibt er nicht in der dritten Welt und wird Gott (1)?
3. Oder später, wenn er 10000 Zeit hatte zu brüten, wieso ist er nicht darauf gekommen, in die Vergangenheit zu reisen - 2 Jahre vor Deus' Tod - und Deus' Position als Gott zu übernehmen (1) (2)?

Zu (1): Man könnte dann fragen: Wie kann er so einfach Gott werden, bevor das Spiel überhaupt startet? Das ist hier der Knackpunkt - überlegt euch Folgendes:
Statt zurück in die zweite Welt zu reisen (wie auch immer), sucht er Deus auf. Er hat Mur Mur aus der zweiten Welt mit sich, die bestätigen kann, dass er bisher 2 (!) Mal zusammen mit Yuno das Spiel gewonnen hat. Er ist also mehr als fähig, Gott zu werden. Deus hat nun kein Grund mehr, das Spiel auszurufen, da es nur Chaos bringen würde.
Anm: Bis hier hin ist definitiv alles korrekt, da Deus aus der dritten Welt auch OHNE Yukiteru's Einreden darauf gekommen ist, was die Einflüsse aus der anderen Dimension zu bedeuten haben und das Spiel abgesagt hat. Er muss also eine (vermutlich) unbekannte Person als neuen Gott der dritten Welt ausgerufen haben.

Zu (2): JA, selbst jetzt noch hat er die Chance! Er kann einfach 10000 Jahre zurückreisen, zwei Jahre vor Deus Tod, und das selbe Prinzip (1) anwenden - er wird Gott über die Welt die er so liebt (anstatt des Unbekannten), und ist nicht mehr deprimiert in einer leeren Welt!

Anmerkung zu den Welten 1 und 2 in diesem Vorschlag:
Wie wir wissen, hat Yukiteru es ja auch nicht geschafft, die zweite Welt zu retten, obwohl er noch zu ihr gereist ist. Insofern sehe ich auch keine moralischen Probleme, die zweite Welt zerfallen zu lassen (die erste ist ja auch so oder so zerfallen). Was zählt ist die dritte Welt, die im Grunde die selbe ist, nur, als sie noch 'sauber' war, nicht durch das Spiel manipuliert, zerfressen, etc.
Die neue Welt, die er in der zweiten erstellt? Das ist damit equivalent, in einer heilen Welt (zB. der dritten) in die Zeit zurückzureisen, die Welt gnadenlos auszulöschen (und durch die Intervention eine neue Welt, einen neuen Zweig, zu erstellen) und dort eine neue Welt zu starten. Könnte man, muss man aber nicht.

Wenn wir diesem Gedankenspiel folgen, bleibt uns sogar noch eine weitere Option:
Mit der vorher genannten Methode könnte die zweite/erste Yuno sogar an Yukiterus Seite leben! Das kann funktionieren, weil er Gott ist, sie mit ihm in der dritten Welt in der Kontinuum-Kapelle (oder so) leben kann, bis sie in rund 70 Jahren stirbt (dann wird Yukiteru sein restliches Dasein als Gott alleine leben müssen). Das funktioniert natürlich nicht, wenn (2) zutrifft (er ist schon in die 2. Welt geflohen), sonder nur wenn sich die zweite/erste Yuno in der dritten Welt noch nicht umgebracht hat.


TL;DR
Kurz gesagt lässt uns das mit drei (3) ganzen Alternativen, die von allen Charakteren viel erwünschter wären, aber vor allem auch im Rahmen ihrer Möglichkeiten liegen, wie sie durch die Schreiber festgelegt wurden! Ich werde erst einen Zeitraum nennen, wo diese Möglichkeiten relevant sind, und dann die nötige Handlung nennen:

1.: Yukiteru als Gott in Welt drei mit Yuno
Zeitraum: Yukiteru und Minene reisen in die dritte Welt -- Yuno bringt sich um
Handlung: Deus kontaktieren, das Spiel absagen, Yukiteru zum nächsten Gott ausrufen (in 2 Jahren, wenn Deus stirbt)
Und Yuno überzeugen, das es besser ist, 70 Jahre mit Yukiteru zusammenzuleben, anstatt sich umzubringen... EZ

2.: Yukiteru als Gott in Welt drei ohne Yuno
Zeitraum: Yuno bringt sich um -- Yukiteru springt in die zweite Welt
Handlung: Wiederum Deus kontaktieren, das Spiel absagen, Yukiteru zum nächsten Gott ausrufen - nur ohne Yuno.
Je nach dem ob man ein Fan von Psychopathen ist oder nicht;)

3. Yukiteru als Gott in Welt vier, einer parallelen Welt zu Welt drei
Zeitraum: Yukiteru springt in die zweite Welt -- Yukiteru stirbt als Gott in der zweiten Welt (weit über 10000 Jahre lol)
Handlung: In die Vergangenheit reisen, zwei Jahre vor Deus' Tod,Deus kontaktieren, das Spiel absagen, Yukiteru zum nächsten Gott ausrufen - über die Welt, die er kennt!
Nun, dies hat den Nachteil, das eine vierte Welt 'erstellt' wird. Nun leben sowohl die dritte und die vierte Welt gesund weiter. Einziger Unterschied: In der dritten ist ein Unbekannter Gott, in der vierten Yukiteru.


Ich hoffe dass macht das verständlich. Im Grunde nicht allzu kompliziert, also wieso wurde es nicht gemacht? Zu sehr Happy End für den Geschmack der Schreiber? Egal ob das jetzt bezogen ist auf den Manga oder den Anime (Den Manga habe ich nicht gelesen). Oder habe ich was übersehen?

Mfg,
Seneral
Folgende Benutzer bedankten sich: BasicraidDxD

Alternatives Ende für Mirai Nikki 5 Tage 8 Stunden her #828273

Hey Seneral

Ich weiss nicht ob du Mirai Nikki "komplett" zu Ende geschaut hast, denn es gibt ein Happy End *o-XD* , um ehrlich zu sein habe ich dies auch erst gemerkt, nachdem ich den Manga gelesen habe, jedoch ist es auch im Anime zu sehen. Wenn du die letzte Folge komplett zu Ende schaust und das Ending auch fertig schaust, dann hast du dein Happy End. Sogar mehr Happy End als in deinen alternativ Enden! Oder du kannst einfach das letzte Kapitel vom Manga lesen. Zu deinen Theorien kann ich leider nicht viel sagen, da mir der Anime nicht mehr wirklich präsent ist...

MFG me

Alternatives Ende für Mirai Nikki 5 Tage 8 Stunden her #828275

Zudem gibt es noch eine OVA-Folge, die nach der Serie spielt und das Ende aufgreift, falls du diese noch nicht kennst.


MfG

Faust

Wer einmal im Club für Nachtschwärmer postet, kann danach weder in den Himmel noch in die Hölle kommen.
Klicke hier!
Letzte Änderung: 5 Tage 8 Stunden her von Faustus.

Alternatives Ende für Mirai Nikki 5 Tage 8 Stunden her #828280

Ja das Happy-End und die Redial OVA kenne ich, ich fand beide auch sehr gut! Diese Alternativen sind nicht die Art, die aus Frust auf das originale Ende entstanden:D
Jedoch fand ich diese alternativen Handlungesabläufe trotzdem sinnvoller weil sie für die Charaktere und deren Motivation mehr Sinn machen... und trotzdem im Rahmen des möglichen, wie durch die Show gegeben, bleiben.
Im Endeffekt bleibt aber jedem selbst überlassen was er davon hält, ich konnte die Ansätze halt nicht ausser Acht lassen und stehe auch immer noch hinter ihnen:)
Danke für eure Antworten btw!

EDIT: Scheint, als hatte ich die Redial OVA noch nicht geschaut, als ich den OP verfasst hab - ändert aber nix, ausser, dass es keine 'Divine Intervention' (schwache Erinnerungen an Redial) geben muss, um zum 'finalen' Happy End zu gelangen...
Letzte Änderung: 5 Tage 8 Stunden her von Seneral.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum