• Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will?

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 3 Wochen her #819221

  • Tae-JinPYO
  • Tae-JinPYOs Avatar Autor
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Fallen, But Never Forsaken.
  • Beiträge: 103
  • Dank erhalten: 108
Dies ist der Thread der Woche!
Dieser Thread wurde als besonders interessant befunden und ist der 168. Thread der Woche!
Mehr Infos und vorangegangene Threads findet ihr hier im Übersichtsthread.
Du bist neu im Forum? Lies dir bitte die Forumsregeln durch!

Abend Community,
kennt ihr das Gefühl, wenn ihr einen grandiosen Anime oder Manga vor euch habt, schon nahezu am Ende seid und aufhört weiter zu gucken oder zu lesen.
Aus welchem Grund? Einfach weil er so gut war oder ihr nicht wollt das die Geschichte zu Ende geht.
Um die Illusion aufrecht zu erhalten, das es immer weiter geht.

Mein absoluter Favorit ist Bleach den ich nach ca 200 Episoden aufgehört habe zu gucken. Ich will nicht das die Story für mich zu Ende geht. Ich will das es weiter so geht.
Es gibt viele Animes, bei denen ich mir das Ende gerne gespart hätte wie Death Note. Deswegen habe ich jetzt viele Animes gesehen, aber auch nicht gesehen, weil ich das Ende oft weglasse.

Tae-JinPYO^^
They can't understand his words,
but they know what he's been telling them.
Letzte Änderung: 5 Monate 3 Tage her von kineh.

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 3 Wochen her #819246

Ich weiß in etwa, was du meinst. Gerade bei episodischen Langzeit-Anime ist das schwierig. Da bekommt man Folge um Folge eine neue Geschichte serviert und dann ist irgendwann plötzlich alles vorbei. Vor allem wenn man richtig am Anime hängt, die Figuen lieb gewonnen und ihn lange mitverfolgt hat, will man sich nur ungern davon trennen. Da teilt man sich entweder die letzten Folgen sparsam ein oder - wie du es machst - schaut gar nicht mehr weiter, aus Angst vor dem Ende. Was eigentlich total sinnlos ist, denn dann ist der Anime sofort vorbei und man hat gar nichts mehr.

Zwar kann ich deinen Gedankengang in gewisser Weise nachvollziehen, dennoch habe ich mich - so sehr ich auch traurig war, dass es bald vorbei sein wird - immer dazu durchgerungen, das jeweilige Werk auch zu beenden. Vor allem bei kürzeren Anime, die auf Story setzen, KANN ich gar nicht anders, als sie zu beenden. Denn oft wird es gegen Ende am spannendsten und dann siegt meine Neugier über den Gedanken, dass es danach vorbei ist (ich bin am Ende natürlich trotzdem etwas traurig, je nachdem wie gut der Anime war).

Ich würde jedem raten, das Werk einfach zu beenden, wenn es einem gefällt. Glaubt es oder glaubt es nicht, aber danach könnt ihr noch dutzende andere Werke für euch entdecken, die euch womöglich (fast) genauso überzeugen werden, wie euer Lieblings-Anime. Auch wenn eine Geschichte vorbei ist, um die Ecke wartet schon die nächste. Und für mich ist das ein Trost und Motivation zugleich, alles zu beenden, was mir gefällt (was einem nicht gefällt, kann man ruhig links liegen lassen) und offen für neue Geschichten zu sein. Außerdem hat ein gutes Werk es schlichtweg verdient, dass man auch das Ende schaut (okay, manchmal ist das Ende trotz gelungenem Anfang nicht sonderlich gut, in dem Fall nicht). Da haben die Macher ja auch Mühe investiert und versucht, das ganze so gut wie möglich zu Ende zu bringen (gut, sie schaffen es nicht immer, aber das ist eine andere Geschichte) und diese Mühe sollte - finde ich zumindest - nicht umsonst gewesen sein, vor allem wenn einem der Anime/Manga bis zum derzeitigen Stand gefallen hat.
Letzte Änderung: 5 Monate 3 Wochen her von Plinfa-Fan.
Folgende Benutzer bedankten sich: SetoSayuri, Daniel03, Tae-JinPYO, Yamato.Takumi

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 3 Wochen her #819289

Das kenne ich zu gut.
Dabei unterscheide ich in zwei Kategorien: Animes, die ich noch nicht gesehen habe und Animes, die ich schon gesehen habe und nochmal ansehe.

Bei denen, die ich noch nicht kenne, ist es ein unglaublich mulmiges Gefühl, wenn man sich den letzten Episoden nähert.
Wenn man eine schöne, faszinierende oder spannende Welt gefunden hat, die einem gefällt, will man einfach nicht zu einem Ende kommen.
In meine Fall wäre es unteranderem die Welt von Danganronpa. *o-run*
Aber wie heißt es so schön: Man sollte aufhören, wenn es am Schönsten ist.

Es gibt dann noch die Animes, die ich immer wieder schaue und deren Enden oder auch bestimmten Szenen mir jedesmal dieselben wunderschönen und harten Feels geben. Das beste Beispiel ist Angel Beats!. Egal, wie oft ich es ansehe: Ich heule JEDES MAL!!! *o-noooo*
♥ Lasset mich schwelgen in den Moe-, Ecchi- und Yaoi-Sümpfen, ♥
♥ welche mich durch Nosebleeds, DokiDokis und Fanfiction-Fantasien zu ersaufen drohen. ♥
Folgende Benutzer bedankten sich: Tomoya-Okazaki, Endersolidx0, Yo-ka, CerealKiller, Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 3 Wochen her #819384

  • Jade
  • Jades Avatar
  • Offline
  • Stammuser
  • Stammuser
  • Party in the backyard
  • Beiträge: 807
  • Dank erhalten: 172
Ich denke dieses Problem haben viele, keiner möchte das ein toller Anime zu Ende geht. Das Gefühl ähnelt dem von Liebeskummer. Allerdings halte ich ehrlich gesagt nix davon deshalb nicht das Ende zu sehen, ist ja irgendwie auch quatsch. Wenn man einen Anime liebt, sieht man sich auch das Ende an, egal wie traurig man evtl. darüber ist ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Rhuanlp, AcEEr, Odranoel, Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 3 Wochen her #819386

Dieses Phänomen kenne ich aus meinem eigenen Animekonsumverhalten nur allzu gut. Ich habe bis heute den Anime Monster nie zu Ende gesehn. Ich hab ihn vor etwa 4 oder 5 Jahren oder so entdeckt und ihn Wochen lang gesuchtet, aber als es dann so langsam Richtung Finale ging, habe ich abgebrochen. Ich wollte den Anime perfekt ausklinken lassen und damals hatte ich zuviel anderes am Hut. Auf den perfekten Moment den Anime wieder komplet von Anfang an und diesmal viellleicht auch zu Ende. Ich zögere immer wieder damit, weil ich ihm für einen längeren Zeitraum meine ganze Aufmerksamkeit schenken will und das ist gar nicht mal leicht zu kalkulieren.

Generell breche ich gerne mal Animes kurzfristig ab, um sie dann noch mal von Anfang an durchzusuchten, ohne das Ende zu kennen, damit trotzdem was neues noch zu sehen ist und ich den alten Stoff, der mir gut gefallen hat, wieder aufleben lassen kann. Aktuell geht es mir so auch mit Gilgamesh, der wirklich viel besser als erwartet war und mich komplet überraschte, wodurch ich auch ihm mehr Aufmerksamkeit schenken will. Bei beiden, von mir genannten Beispielen, handelt es sich um Anime mit einer komplexeren und vielschichtigeren Story, die ich in ihrer Gänze erfassen möchte und bei denen es daher auch ratsam ist, sich manche Folgen mehrmals anzusehen, um alle Details und Handlungsmuster aufzusaugen und zu verstehen.

Wer einmal im Club für Nachtschwärmer postet, kann danach weder in den Himmel noch in die Hölle kommen.
Klicke hier!
Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 2 Wochen her #819462

Das Gefühl kenne ich auch, nur ist bei mir die Neugier immer größer. Desweiteren kann ich auch nach einem abgeschlossen Anime mir persönlich vorstellen wie die Abenteuer immer noch weiter gehen.
Bei einigen Stelle ich es mir friedlich vor und bei anderen bei ihren üblichen Chaos. Dragonball zum Beispiel, als noch nicht Super draußen war hab ich mir auch einfach nur gedacht das die Figuren dort jetzt ihren Frieden haben und trainieren und so.
Bei kleinen Werken wie Sora no Otoshimono war es extrem schwer diesen zu beenden, aber auch hier ist es für mich einfach sich vorzustellen wie der Alltag einfach weitergeht.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 4 Tage her #820123

Ja bei RE:Zero nach dem Geständnis von Rem war ich zu Deep
Folgende Benutzer bedankten sich: Rykurrad, Tae-JinPYO, Lunyaa

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 4 Tage her #820124

Also weil du einen Anime nicht beenden willst, beendest du ihn einfach früher?? sorry aber was ist das denn für eine dumme aussage?? Ich mein das man nicht möchte das es zu ende geht versteh ich komplett, aber deshalb einfach kurz vor schluss die serie nicht mehr zu gucken macht doch überhaupt keinen sinn? dann ist es einfach noch früher vorbei für dich. Das ich einen Anime nicht beende kenn ich nur weil er zu schlecht war. Aber ganz sicher nicht zugut. Das ist als ob du das letzte stück kuchen einfach im kühlschrank vergammeln lässt weil der kuchen sogut war das du ihn nicht leer machen willst
Letzte Änderung: 5 Monate 4 Tage her von kriegnes.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 4 Tage her #820126

Ich weiß genau was du meinst. Das ist mir schon bei so vielen Anime und Manga passiert und es ist kein schönes Gefühl.
Sehr karss war des aber bei HxH (Anime), Naruto (Manga) und FMA:Brotherhood (Anime) als ich dann zum zweiten (oder siebten) mal die Geschichte Gehsen habe wollte ich beim letzten Arc nicht mehr weiter machen und habe pausiert. Jedes mal!

Auch bei Avatar war es furchtbar und andere werden so sein aber ich werde sie mir ansehn müssen, weil die Story so verdammt geil ist!
"Das "Ungewisse" macht uns Angst und zügelt uns..."
-Ramzes P. M.-

Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 4 Tage her #820128

Oha, das Gefühl kenne ich sehr gut! Auch wenn ich bis jetzt noch nicht so unglaublich viele Animes gesehen habe, waren/sind sehr viele in dieser Kategorie dabei! Der allererste Anime wäre wohl Code Geass. Bezogen auf beide Staffel. Auch wenn besagte Staffel zusammengerechnet "nur" 50 Episoden haben, habe ich bei keinem anderen Stück so sehr gelitten. Dieser Anime ist für mich die Definition von "Meisterwerk" und "Achterbahn der Gefühle". Mir hat diese Serie einfach unheimlich viel Spaß gemacht. Zugleich jedoch auch deprimiert oder sauer. Ich habe wirklich alle Hand von Gefühlen beim Schauen erlebt. Ich kann mich noch daran erinnern, als wäre es gestern gewesen. Mein Freund hat mich andauernd genervt und wollte unbedingt, dass ich Code Geass2 fertig schaue. Ich konnte mich aber kaum überwinden. Ich wollte einfach nicht, dass die Serie endet. Ich habe die letzten fünf Folgen wochenlang hinausgezögert, einfach weil ich es kaum verkraftet hätte, dass mein geliebter Lelouche weg wäre! Hat es sich gelohnt? Auf jeden Fall! Mein Herz wurde in Milliarden von Teilen gebrochen und ich habe mindestens eine halbe Stunde wie ein Kind geheult, aber es hat sich gelohnt! Aber ich vermisse wirklich dieses Gefühl. Es war ein Gefühl, welches mir kaum ein Anime wieder geben könnte.

Bei anderen Animes wie zum Beispiel Baccano!, Death Parade oder auch Ergo Proxy hatte ich dieses Gefühl. Aber ich habe mir grundsätzlich die Regel festgelegt, dass ich keine Animes abbreche. Egal wie schön und einzigartig oder klischeehaft und miserabel sie sind. Bei mir kommt es dennoch öfter vor, dass ich einen Anime anfange und ihn nicht beenden will, weil er richtig toll ist und ich nicht will, dass er endet (wovon dieser Thread auch handelt). Beispiele wären DanMachi und Mahouka Koukou no Rettousei. Beides annehmbare bis gute Animes, dennoch kann ich mich nicht überwinden. Aber keine Angst, geschaut werden sie auf jeden Fall! Nur wann weiß ich nicht.

Aber um es nochmal kurz zu fassen; Ja dieses Gefühl hatte ich schon öfter und es bricht mir immer wieder das Herz.

¬BBC ×
♥|| ∞ BBC = Block B Club ∞ ||Siggi made by Sayo ||♥
Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 4 Tage her #820129

Ja aber ich habe die animes dann trotzdem beendet weil ich einfach wissen wollte ich es ausgeht.
z:B. Bei Code Geass, Naruto und Fairy Tail ich war so traurig als ich damit durch war weil ich einfach wollte das es weiter geht.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 4 Tage her #820131

Oder der Anime/Manga gefällt dir plötzlich nicht mehr aus irgendwelchen Gründen und du hörst auf weiter zu lesen/schauen. Ging mir so mit Gintama.
Wenn A für Erfolg steht, lautet die Formel: A = X + Y + Z. X steht für Arbeit, Y ist Muße und Z heißt Mund halten.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 4 Tage her #820132

Das kenn ich zu gut. So geht es mir mit meiner Lieblingsserie Nana. Hab sie bisher einmal komplett durchgeschaut und gelesen. Und mehrfach immer wieder versucht sie nochmal zu schauen, doch immer bei der einen Stelle abgebrochen, da für Mich Nana und Nobu zusammen gehören und Takumi alles kaputt gemacht hat ><
Folgende Benutzer bedankten sich: KillMeBaby, Leylaylom_, Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 4 Tage her #820133

Bei mir ist es zufälligerweise auch Bleach den ich zum Kapitel 500 oder so durchgelesen habe aber nicht den letzten anfange wollte weil ich mich irgendwie selber nicht spoilern wollte und lieber warten will bis meine Mangasammlung größer geworden ist. Weswegen ich lieber den letzten Arc von Bleach in der Hand halten will. Dauern wird es leider noch da ich erst Band 1 & 2 habe xD.

Bei Anime hör ich irgendwie öfters bei der neunten oder zehnten Folge auf was ich mir irgendwie selbst nicht erklären kann. Wahrscheinlich weil die Story mich nicht wirklich fesselt.

hohoho *o-8)*
Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO

Kennt ihr das Gefühl, wenn man einen Anime oder Manga nicht beenden will? 5 Monate 4 Tage her #820135

Die Neugierde siegt bei mir, gerade bei Anime, die ich zum ersten Mal schaue. Meist beginne ich dann nur weniger zu schauen, damit ich das Ende hinauszögere und meine liebgewonnenen Charaktere nicht so schnell verlassen muss aber natürlich will ich auch wissen, wie es mit ihnen ausgeht und deswegen schaue ich das Ende immer, wenn mir ein Anime gefällt.
Anders ist das bei mir bekannten Anime, wie z.b. Kaichou wa Maid-Sama, den ich schon einige Male gesehen hab. Mittlerweile schaffe ich es nicht mehr zum Ende, weil es einfach so schön ist und ich nicht will, dass es schon wieder vorbei ist.
*o-noooo*
Folgende Benutzer bedankten sich: edi232, Tae-JinPYO
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum