• Seite:
  • 1

THEMA: Was haltet ihr von Heldentoden?

Was haltet ihr von Heldentoden? 2 Monate 3 Wochen her #799137

Dies ist der Thread der Woche!
Dieser Thread wurde als besonders interessant befunden und ist der 127. Thread der Woche!
Mehr Infos und vorangegangene Threads findet ihr hier im Übersichtsthread.
Du bist neu im Forum? Lies dir bitte die Forumsregeln durch!

*o-hi*

Einige Serien und Charaktere bleiben uns wahrscheinlich lange oder vielleicht auch auf ewig in Erinnerung aufgrund einer besonderen Tat und in diesem Fall möchte ich eure Meinung zum Heldentod gerne wissen.
Findet ihr man kann bei einigen solcher Szenen sagen, da war es total sinnlos?

Ein Charakter der mir bei sowas sofort einfällt ist Vegeta aus Dragonball im Kampf gegen Boo. Ich finde man kann hier schon von Heldentod sprechen, da er sein eigenes Leben opfert um alle die er liebt zu beschützen in der Hoffnung seinen Gegner dabei mitzunehmen.

Es ist zwar eine coole Aktion und eindeutig einer der besten Aktionen von ihm , aber auch nach dem Ergebnis finde ich es nicht sinnlos was er getan hat.

Allgemein finde ich den Heldentod eines Charakters sehr schade in erster Linie, da man meist ein guten Charakter verliert und diesen danach erstmal hinterher trauert. Aber danach denke ich je nach Aktion und Ergebnis der Tat und wenn es auch sein Zweck und Ziel erfüllt hat sogar nicht ganz so unnötig, sondern ist je nach Situation tatsächlich die einzige Option die bleibt.

Ich freue mich sehr auf eure Antworten zu diesem Thema.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne plus aktueller Proxer-Hessentreff (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 2 Monate 3 Wochen her von kineh.

Wie findet ihr Heldentod in einem Anime und Manga, eure Meinung dazu und Charakt 2 Monate 3 Wochen her #799458

Der Heldentod...
Ich für meinen Teil bin ein sehr großer Fan von Charakter Toden in Anime geworden. Mein absoluter Favo dabei ist der Protatod. Das liegt einfach daran, dass ich etwas übersättigt bin von diesem "Der Prota stibt nicht" prinzip bzw. auch dem "Charakter verschwinden nicht" prinzip, das viel zu häufig verwendet wird. Es gibt auch sehr viele Serien bei denen ich mit an einem gewissen Punkt einen Protatod gewünscht hätte. (SAO, Chainchronicles und andere)
Der Heldentod ist hierbei natürlich nochmal etwas weiter spezifiziert. Einer Opfert sich um andere zu Retten.
Für mich kommt es hierbei auf die Art der Serie an.
(spoiler zu Agame ga Kill, Terraformas, SAO, DBZ)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Kurz und ohne spoiler zusammengefasst:
Ich finde Heldentode an sich gut, wenn: Es wirklich ein Opfer ist. (Char kommt nicht wieder usw.), der Tod wirklich beachtung bekommt und nicht andauernd wer abgemurkst wird und nicht im Spoiler erwähnt, wenn der Tod Sinn macht. Es also keine andere Möglichkeit gibt die Situation verlustfrei zu klären.

Aber generell sehe ich lieber Chars sterben, als dass ich mir fadenscheinige oder aus dem Nichts herausgezogene erklärungen anhöre, weshalb diese Chars noch leben.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Wie findet ihr Heldentod in einem Anime und Manga, eure Meinung dazu und Charakt 2 Monate 3 Wochen her #799475

Interessanter Thread! Beim Heldentod ist der Grat zwischen Tragik und Pathos schmal. Für mich kommt also es stark darauf an, wie der Tod inszeniert ist. Ich will ein amüsantes Beispiel nennen, das zwar nicht aus einem Anime oder Manga stammt, aber umso besser, denn so wird sich hinterher keiner über Spoiler beschweren. Ich habe letztens eine koreanische Serie gesehen, in der ein Widerstandskämpfer den Freitod starb, um seine Genossen zu schützen. Er jagte sich eine Kugel durch den Kopf, röchelte aber noch ein paar Minuten, zückte das Bild seiner Geliebten aus der Jackentasche, sagte seinen letzten Abschied und verendete dann - all das ohne intaktes Gehirn. Manchmal sollten Rom-Com-Screenwriter nicht so viel Genre-Akrobatik betreiben und sich lieber mit ihrem Spezialgebiet zufriedengeben. Aber das ist ein anderes Thema ...
Ist ein Heldentod nicht gerade pathetisch, unrealistisch oder einfach sinnlos, lässt er mich auch nicht kalt. In gewissem Maße habe ich sogar eine Schwäche für Tragödien. Berührend finde ich vor allem, wenn durch die Selbstaufopferung des Helden seine Charakterentwicklung sichtbar wird oder der Heldentod die Verbliebenen maßgeblich prägt. Um das rein technisch auszudrücken: Der Heldentod ist letztlich nichts als ein stilistisches Mittel. Wie immer geht es also darum, wie geschickt er vom Autor genutzt wird.
Letzte Änderung: 2 Monate 3 Wochen her von samurai-shampoo.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus, Plinfa-Fan

Wie findet ihr Heldentod in einem Anime und Manga, eure Meinung dazu und Charakt 2 Monate 3 Wochen her #799478

samurai-shampoo schrieb:
Interessanter Thread! Beim Heldentod ist der Grad zum Pathos schmal. Für mich kommt also es stark darauf an, wie der Tod inszeniert ist. Ich will ein amüsantes Beispiel nennen, das zwar nicht aus einem Anime oder Manga stammt, aber umso besser, denn so wird sich hinterher keiner über Spoiler beschweren. Ich habe letztens eine koreanische Serie gesehen, in der ein Widerstandskämpfer den Freitod starb, um seine Genossen zu schützen. Er jagte sich eine Kugel durch den Kopf, röchelte aber noch ein paar Minuten, zückte das Bild seiner Geliebten aus der Jackentasche, sagte seinen letzten Abschied und verendete dann - all das ohne intaktes Gehirn. Manchmal sollten Rom-Com-Screenwriter nicht zu viel Genre-Akrobatik versuchen und sich lieber mit ihrem Spezialgebiet zufriedengeben. Aber das ist ein anderes Thema ...
Ist ein Heldentod nicht gerade pathetisch, unrealistisch oder einfach sinnlos, lässt er mich auch nicht kalt. In gewissem Maße habe ich sogar eine Schwäche für Tragödien. Berührend finde ich vor allem, wenn durch die Selbstaufopferung des Helden seine Charakterentwicklung sichtbar wird oder der Heldentod die Verbliebenen maßgeblich prägt. Um das rein technisch auszudrücken: Der Heldentod ist letztlich nichts als ein stilistisches Mittel. Wie immer geht es also darum, wie geschickt er vom Autor genutzt wird.
Solange man den Hirnstamm nicht beschädigt, warum nicht? Ein Kopfschuss ist lange nicht immer tödlich. Vor allem die oft gesehenen Methoden wie an die Schläfe oder in den Mund. All das ist keine Garantie auch wirklich zu sterben.

Ansonsten gebe ich dir vollkommen recht. Es hängt einfach davon ab, wie man es umsetzt. Spoiler aus OP, DBZ, HxH
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Wie findet ihr Heldentod in einem Anime und Manga, eure Meinung dazu und Charakt 2 Monate 3 Wochen her #799479

@leoben11: Ich weiß, dass ein Kopfschuss (zum Glück) nicht immer tödlich endet. Mir schien es aber unrealistisch, dass er noch so lange bei Bewusstsein war. Ich kenne mich nicht mit Medizin aus. Wenn die Szene also doch nicht unwahrscheinlich war, dann war das wohl ein schlechtes Beispiel.

Was haltet ihr von Heldentoden? 2 Monate 3 Wochen her #799652

Die Inszenierung ist natürlich bei allem von entscheidender Bedeutung, aber bei dem Tod von Hauptcharakteren kommt es in meinen Augen vor allem auf Ursache und Wirkung innerhalb des erzählerischen Kontexts an. Ob der Heldentod auch Sinn macht oder ob er nur vorhanden ist, weil der Macher ihn unbedingt eingebaut haben wollte als würde Dramatik nur durch das Vorhandensein zustande kommen.
Um auch mal Beispiele außerhalb von Animes anzuführen, nenne ich in der Thematik einfach den Unterschied zwischen Walking Dead und Game of Thrones. In TWD haben Charaktertode selten Folgen oder einen anderen Grund als nur da zu sein. Gleichgültig ob verstorbene Charaktere noch leben oder andere lebende tot sein würden, die Handlung wäre prinzipiell die selbe ohne annähernd abzuweichen. In GoT hingegen haben die Tode durchaus "Impact", denn wenn sie sich ereignen, ist es meist absehbar wo es herrührt und warum. Vor allem sind die Auswirkungen Staffeln später noch vorhanden und prägen die Handlung selbst. Und da müssen die Todesszenen sich nicht immer in Theatralik ergötzen.
Bestimmte Titel wo es erst gen Ende geschieht, möchte ich gar nicht nennen, da ja schon die Erwähnung einen Spoiler darstellt. Trotzdem kann gesagt werden, dass ich dem nicht abgeneigt bin - auch wenn es nicht bedeuten soll ich sei pauschal dafür, denn auch da ist der angesprochene Kontext wichtig.
Es hat dann in meinen Augen etwas "abschließenderes" für den Charakter und nicht immer etwas Negatives.. vielleicht ist das endlich der Frieden, den er nach seiner Geschichte und Reise endlich fand oder es war der einzige Weg etwas zu erreichen. Teilweise kann es natürlich auch eine Tragödie sein, in der der Charakter scheiterte und auch das können denkwürdige Momente sei, die sich festsetzen. Mir bleiben jedenfalls Charaktere, die auf der Höhe ihres Zenits abtraten meist lange in Erinnerung.
Letzte Änderung: 2 Monate 3 Wochen her von Kaidan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Was haltet ihr von Heldentoden? 2 Monate 3 Wochen her #799653

  • Evanz
  • Evanzs Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 176
  • Dank erhalten: 96
Meine Meinung lehnt sich ein wenig an @Adioz1994 an.
Ich hasse es, wenn eine Serie bzw. ein Anime einfach keinen einzigen Charakter sterben lässt. Ein sehr gutes Beispiel ist wohl Fairy Tail. In dieser Serie, die ich eigentlich sehr schätze, sind einfach nie Charaktere gestorben, was mich sehr aufgeregt hat.
Da dies in vielen Serien bzw. Anime so ist, habe auch ich mich zu einem Fan von Toden und vor allem Heldentoden entwickelt.
Vor allem die Inszenierung des Heldentodes ist mir dabei wichtig, was auch unter anderem die Musik während des Todes mit einbezieht.
Einen, meiner Meinung nach ,sehr gelungenen Heldentod gibt es in Code Geass, nämlich den Tod von

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Lg Evanz~
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Was haltet ihr von Heldentoden? 2 Monate 3 Wochen her #799688

  • Marjam
  • Marjams Avatar
  • Offline
  • MusiXs
  • MusiXs
  • Currently reading a lot. Do not disturb °^°
  • Beiträge: 470
  • Dank erhalten: 112
Ich persönlich mag es wirklich sehr, wenn ein Charakter stirbt - sinnvollerweise allerdings nur und/oder wenn es einen Impakt auf mich selbst hat. Natürlich bin ich dann traurig, weine oder habe einen völligen Zusammenbruch (Ja, ich spreche von TWD und dem Staffelfinale der 6. bzw der ersten Folge der 7. xD). Aber diese Emotionen zeigen mir persönlich, dass ich mich in die Serie hineinfühlen kann und dass mir die Charaktere was bedeuten. Und besonders gut finde ich es, wenn eine Serie dafür sorgt, dass ich das Überleben der Charaktere nicht mehr als selbstverständlich ansehe. Besonders Fairy Tail ist mir da in letzter Zeit ein Dorn im Auge - die Opfer sind einfach sinnlos, weil es keine sind xD

Ich finde, solche Tode sorgen dafür, dass man sich mehr an Charaktere bindet und allgemein mehr Angst und Aufregung verspürt - die Charaktere sind plötzlich nicht mehr unantastbar und eine Rettung ist nicht normal, sondern etwas, worüber man wirklich lautstark jubeln kann.

Tuturu~
Marjam
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Was haltet ihr von Heldentoden? 2 Monate 2 Wochen her #799803

Wenn Der Held/Protagonist stirbt ruiniert es den ganzen Anime. Aber allgemein finde ich Tode von Person ganz Aufregend und beeinflussen die Handlung extrem. Aber Ich finde wenn schon der Anime sich um die Person handelt soll der Anime auch mit ihm zuende gehen.
Bestes Beispiel:

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Fazit: Helden Tode sind der absolute Müll. ALDA *o-DX*
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Was haltet ihr von Heldentoden? 2 Monate 2 Wochen her #799902

Vermutlich hängt es bei mir damit zusammen, dass ich in meiner Teenager-Zeit quasi nur Warhammer 40k- und thematisch sehr ähnliche Romane gelesen habe, bei denen der Tod von Protagonisten und geliebten Charakteren quasi zum guten Ton gehört, aber ich bin tatsächlich ein Freund davon. Natürlich muss so ein Tod in einen entsprechenden Kontext gerückt werden und darf nicht nur als billiger Shock Value missbraucht werden.

Heldentode können einen unglaublich starken Einfluss auf die Narrative haben, was jedoch gleichzeitig bedeutet, dass sie kompetent behandelt und geschrieben werden müssen. Einfach nur weil wegen ist die denkbar schlechteste Methode. Es muss sowohl zum Werk an sich und zum Ton der Story passen und sollte tief in die sich entwickelnde Narrative verwoben sein.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Was haltet ihr von Heldentoden? 2 Monate 2 Wochen her #800178

Wieder einmal ein sehr schwieriges Thema.
mMn gehören Tode bzw. der Tod für mich in nachvollziehbare Geschichten, wobei die Art wie sie/ er eingesetzt wird, für mich entscheident sind. Akame ga Kill, Attack on Titan oder Das, was Peter Jackson aus der Hobbit gemacht hat, sind für mich absolute negativ Beispiele, dabei ist es für mich eigentlich gar nicht wichtig das mir ein Tod nahegeht, er soll nur aufgrund der Regeln der Welt nachvollziebar bleiben. (ja Zufall kann nachvollziebar sein)
Ein Heldentod, darum geht's hier ja eigentlich, muss dabei nicht zwangsläufig etwas heroisches haben, den erwünschten Effekt zeigen oder überhaupt nenneswerte Folgen auf mich oder die Geschichte haben, obwohl gegen drastische Auswirkung auch nichts spricht.

Westworld Spoiler
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
, macht das den eigentlichen Tod für mich nicht weniger heldenhaft, auch wenn er eigentlich nichts bezweckt hat. Es passiert trotzdem.
GoT Spoiler
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
, was drastische Folgen für die Welt hat und trotzdem passiert.
Beide Beispiele sind für mich stimmig und nachvollziebar.

Heldentode bewerte ich vermutlich je nach vorliegender Geschichte auch unterschiedlich. Eigentlich glaube ich, dass der Tod und wie mit ihm umgegangen wird, eine Geschichte realistischer und menschlicher machen kann. Ein übertriebener Tod kann eine Geschichte mMn aber auch deutlich epischer machen, ohne zu aufgesetzt bzw. in dieser Welt nicht stimmig wirken.

Tarantino Filme, Halo Reach, Fate/Zero, Griechische Dramen, das Nibelungenlied, David Gemmels Werke... Man weiß, wie es eigentlich ausgehen müsste und dennoch gehören gearde diese Tode, zu den in meinen Augen besten, die jemals erzählt wurden. Epic Talk, monumentale Bilder und Schlachten, übermenschliche Charaktere, all das wirkt zwar nicht sonderlich realistisch, sondern wie von etwas (vom Schicksal, Gott, Glück, etc, aber tatsächlich vom Autor) Aufgesetztes. Obwohl es nach unseren Maßstäben in der Geschichte nicht sonderlich nachvollziehbar zugeht, wirkt sie stimmig.

Ich unterscheide zwischen diesen beiden Arten von Helden- Toden und ich glaube, dass letztere Art eigentlich schwerer gut umzusetzen ist, sowas wird schnell ziemlich corny.
Was nun einen Helden bzw. das Heldenhafte ausmacht (der Versuch? das Resultat? die Charakterentwicklung? die Intention?) ,bleibt wie so vieles, subjektiv.
"Ein Leser, ganz gleich, ob männlich oder weiblich, der an guten Romanen kein Vergnügen hat, muss unerträglich dumm sein."
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von DaviDwithD.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan

Was haltet ihr von Heldentoden? 2 Monate 1 Woche her #800679

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Offline
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 1976
  • Dank erhalten: 1169
Wie viele hier, finde ich die Nachvollziehbarkeit als auch die "Logik" hinter einem Heldentod am wichtigsten. Wenn beides nicht gegeben ist, hat das auf mich als Zuschauer kaum einen Einfluss, da ich entweder mit Unverständnis oder mit Ärger reagiere. Denn ja, ein nicht nachvollziehbarer oder gar erzwungener Heldentod können einen Anime komplett ruinieren, genauso wie es auch andersrum der Fall ist. Manche Charaktere hätten in so einigen Serien lieber das zeitliche segnen oder eben auch einfach tot bleiben sollen - und nicht aus heiterem Himmel wiederbelebt werden. Manche Autoren halten ab und an auch zu sehr an ihren Charakteren fest, anstatt den konsequenten Weg zu gehen. Auch das hinterlässt keinen guten Eindruck.

Für schlechte als auch gute Heldentode gibt es natürlich ein paar Beispiele. Wie hier schon oft erwähnt halte auch ich Akame Ga Kill für das absolute Negativbeispiel schlechthin.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Wer den Mut hat, zentrale und wichtige Charaktere sterben zu lassen, muss den Aufbau seines Werkes wohl auch gezielt darauf hinführen. Ich denke allerdings, dass das vor allem bei kürzen (also 12-24 Episoden) deutlich mehr zum tragen kommt. Bei Longtime Shounen halte ich es für deutlich einfacher, einen Charakter den Heldentod sterben zu lassen - so mancher (Neben)Protagonist ist schon eine ganze Weile dabei und hat vielleicht auch keinen wirklichen Platz mehr in der Serie. Und das ist wohl dann der einfachste Weg, einen Charakter entsorgen zu können.
Kürzere Animes haben diese Chance nicht und der Tod eines Charakter muss wohl gut überlegt sein.

@DaviD:
Das spannende an dem GoT-Konzept ist wohl, dass Fehler konsequent in der Serie abgestraft werden. So gesehen hatte jeder Charakter, der bereits gestorben ist, einen triftigen Grund, den ihn aus der Serie ausscheiden ließ - an irgendeinem Punkt haben besagte Charaktere eine falsche Entscheidung getroffen und wurden dafür gnadenlos bestraft. Das ist sehr geradlinig und wohl auch realitätsnah. Ich halte es nicht für unmöglich, dieses Konzept auch in Animes zu verfolgen, allerdings ist die GoT-Welt im Vergleich zu einem Anime-Universum doch sehr komplex. Und hat natürlich nebenbei auch eine ganz andere Spieldauer als so manch andere Animes.
Es wäre dennoch einmal interessant, sollte ein Anime sich jemals in diesen Gefilden und vor allem dieser Castgröße bewegen - aber das ist und bleibt wohl eher ein Wunschtraum. ^^

"Close your eyes and make believe ... "
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Deviltoon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum