• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Was stört euch an der Anime Community am meisten?

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #783283

Dies ist der Thread der Woche!
Dieser Thread wurde als besonders interessant befunden und ist der 118. Thread der Woche!
Mehr Infos und vorangegangene Threads findet ihr hier im Übersichtsthread.
Du bist neu im Forum? Lies dir bitte die Forumsregeln durch!
[/center]

Seit ich gestern das Video "ANIME FANS SIND SCH****?!" des Youtubers Se7endubs gesehen habe stelle ich mir die Frage selber: "Was mag ich so garnicht an unserer deutschen Anime-Community?". Ich dachte das Ganze passt gut hier in dieses Forum, also starte ich hier einfach mal die Diskussion.

Für alle, die das Video nicht gesehen haben fasse ich kurz die darin angesprochenen Punkte zusammen:

1. Anime Fans akzeptieren andere Meinungen nicht!
2. Anime Fans hassen die deutsche Synchro!
3. Anime sind nicht besser als alles Andere?!


Zumindest einen dieser Punkte unterstütze ich selber vollkommen: Es ist definitiv schade wie wenig die Arbeit der deutschen Synchronsprecher geschätzt wird, wenn man bedenkt das sie auch nur das gleiche Medium wie wir lieben und es zugänglicher machen wollen. Ja, ich schaue auch lieber Serien auf Japanisch, dennoch grade bei Filmen bevorzuge ich Deutsch als Sprache, da ich sie dann mit der ganzen Familie schauen kann.
Punkt 3 fällt für mich persönlich aus dem rennen, da ich nie mit Menschen zutun hatte, welche Anime mit Serien und Filmen gleichstellen wollten. Die Engstirnigkeit die für diese Auffassung nötig wäre finde ich jedoch in anderen Punkten wieder, welche ich an unserer Community kritisiere. Zum Beispiel bei Punkt 1, denn auf diesen wird in dem Video viel zu wenig eingegangen:

Anime werden von sehr unterschiedlichen Zielgruppen geschaut und daher gibt es eine große Bandbreite an Richtungen. Klar, dass hier jeder etwas anderes favorisiert. Ich beispielsweise mag keine Serien des Genre Mecha, schauen tue ich sie daher einfach nicht.
Da Proxer jedoch auch eine Plattform des Austauschs ist, werden hier gerne ignorante Kommentare etc. verfasst.
Mein Lieblingsbeispiel dafür ist der Anime "Midori: Shoujo Tsubaki", welcher wohl allgemein als kontrovers gilt. Es ist ein anstrengendes Werk mit einer kleinen Fanbase und die falsche Wahl, wenn man nach einfacher Unterhaltung sucht. Verstehen tuen das die meisten nicht und daher ist der Kommentar mit den meisten Bewertungen sowohl negativ als auch komplett am Werk vorbei. Es gibt natürlich noch tausende andere Beispiele aber ich denke dieses Problem kennt jeder von euch nur zu gut.

Der nächste Punkt, welcher mich an der Community stört ist die Sturheit gegenüber allem Neuen (oder Alten). Alles, was etwas von dem bekannten Stil abweicht ist gleich schlecht. Ein gutes Beispiel ist dabei die Serie Ping Pong: The Animation, welche meiner Meinung nach mal wieder etwas frische in das Genre der Sport Anime gebracht hat. Heute sehen fast alle Serien gleich aus und das genau aus dem Grund, dass alles was anders ist auf Kritik stößt. "Der Zeichenstil ist unerträglich"-Kommentare finde ich immer und immer wieder unter Serien wie Yojō-Han Shinwa Taikei, Gyakkyou Burai Kaiji oder ebend Ping Pong: The Animation. Auch bei älteren Serien tauchen sie fast immer auf und ich darf mir wiederhohlt die Frage stellen: Zählt nicht eigentlich der Inhalt des Ganzen?

Mein letzter Punkt der mir tierisch auf den Geist geht sind fanatische Gruppen von Fans, welche einen unbedingt von bestimmten Serien überzeugen wollen. Fandoms sind wie die Zeugen Jehovas: Ich sage jedes mal nein und trotzdem kommen sie immer wieder...

Und damit überlasse ich euch das Wort und hoffe auf eine freundliche Diskussion!
Letzte Änderung: 1 Jahr 5 Monate her von Knives.

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #783310

Eine gute und berechtigte Frage.
Ich kann jetzt mit diesen Sevendub nix anfangen, finde aber die Diskussion ganz interessant ^^
Ja, auch ich habe Dinge die mich an der Anime und Manga Community stören.

Das erste ist mit den deutschen Dubs.
Es ist manchmal erschreckend wie sehr die Publisher und die Synchronsprecher für ihre harte Arbeit in den Dreck gezogen wegen.
Alles was keinen japanischen Dub hat, ist für sie nicht berechtigt.
Dabei gibt es genug Animes mit guten deutschen Dub wie Death Note oder DBZ.
Klar es gibt mal den ein oder anderen Anime, der nicht gerade die schönste deutsche Synchro hat *hust* SAO *hust*.
Aber deshalb gleich zu sagen, das alle deutschen Animes eine schlechte Synchro haben, ist weit her geholt.
Wenn sich so viele beschweren, dann stellt euch doch mal selbst in ein Tonstudio.
Macht das Skirpt, übersetzt den Anime, das ist verdammt hart und ich habe großen Respekt vor den Leuten, die diese Arbeit vollbringen.

Der zweite Punkt sind die ganzen "Wanna be Anime Fans".
Das sind dann meistens Leute die nur One Piece oder Dragonball geguckt haben und mir was von Animes erzählen wollen.
Die treiben sich meistens auf Facebook oder RL rum.
Die kommen dann mit Aussagen wie "DBZ ist der beste Anime aller Zeiten, der Rest ist Müll".
Sie haben keine oder kaum andere Animes gesehen und das sind dann meistens Shonen.
Kurz die nur Shonen gesehen haben und tuen mir hier auf Anime Experte.

Die dritte Sache die mich stört sind die Fans die immer nach ner neuen Staffel von irgendeinen Anime fragen.
Gutes Beispiel ist dieser Thread.
Es wird den Tokyo Ghoul Fans die ganze Zeit erklärt, das offiziell noch keine dritte Staffel von Tokyo Ghoul angekündigt wurde und kurz nach der Erklärung.
Kommt schon der nächste mit seiner super Theorie warum, das so ist.
Das ist bei fast allen großen Franchise so und es geht mir langsam echt auf die Nerven.
Mal nachfragen ist nicht schlimm, aber darauf die ganze Zeit zu beharren, obwohl die Fakten was anderes beweisen ist nervig.

Der vierte Punkt der mich auch stört sind die von dir angesprochenen fanatischen Fans.
Sie gehen dir die ganze Zeit mit ihren super dollen Lieblings Anime die ganze Zeit auf die Nerven.
"Den musst du gesehen haben", "Es gibt keinen besseren Anime als den" und blub blab blu.
Gutes Beispiel dieses Jahr Re Zero.
Von überall wird dir gesagt du sollst den schauen und selbst wenn du erklärst das du wartest bis er fertig ist, geht man dir weiter auf die Nerven mit den Anime.
Ich habe den Anime beendet und fand ihn auch gut.
Der Hype war mir, aber zu groß.
Blöd ist nur das ich die ganze Zeit von den Anime genervt bin wenn ich den irgendwo sehe, genau so wie bei SAO und Tokyo Ghoul (ist bei den Anime jetzt nicht so heftig).
Dieser Hype nimmt einen manchmal die Lust einen Anime wirklich zu feiern ohne, das man mit im Hype ist und von allen Seiten damit genervt wird.

Bei der Sturheit zum Neuen, kann ich dir nur zu stimmen.
Viele Anime Fans haben ihr Wertvorstellung von Animes und wenn irgendwas da nicht rein passt, dann ist der Anime sofort scheiße.
Alte Animes wollen viele nicht sehen und Werke die mal was neues probieren wollen, werden genau für das verurteilt.
Ajin ist ein gutes Beispiel aus dem letzten Jahr.
Verdammt geiler Anime, aber wird von vielen wegen den CGI Animationen tot gehatet.
Schaut es doch einfach an und seit nicht versteift.

Den letzten Punkt den ich unbedingt erwähnen will sind die Manga Leser, ein Teil der Community der manchmal echt nervig ist.
Damit meine ich nicht alle Manga Leser, aber viele machen es.
Ich meine damit diese Ignoranz das Manga doch das beste Medium ist und Leute die nur Animes schauen pauschalisieren, das sie keine Ahnung hätten und Manga viel besser ist.
Auch was viele Manga Leser machen was mich nervt ist.
"Lies den Manga, der ist viel besser" oder "Der Anime ist Müll, der Manga ist besser.
Das höre ich zufällig bei jeder Anime Adaption, die auf einen Manga basiert?!
Selbst wenn ich sage das ich doch das Medium Anime bevorzuge, sagt man mir trotzdem weiter ich solle doch den Manga lesen.
Lies den Manga, den der ist das einzig wahre.
Da kann man die Zeugen Jehovas gut damit vergleichen, ich würde empfehlen, das manch Werter Mangaleser von seinen hohen Ross runter kommen soll und sich nicht von den Anime Fans abkapseln sollte.

Es gibt so einige die mir immer noch einfallen, aber dann kann ich ja gleich ein Buch darüber schreiben xD
Fühlt euch von meinen Post bitte nicht angegriffen, gerade die Mangaleser ;)

Lg MrKingmustafa
Don't tell me I'm reckless, I'm just doing what I want, yeah
Postmeister 2017 [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von MrKingmustafa.
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarfuchs, RaZor-FTW, weler00, Tiliwie, -Shisui-, Mephisto-sama

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #783340

Ich guck den Youtuber nicht und hab das Video auch nicht gesehen, aber mir fällt da vor allem der dritte Punkt auf zu dem ich mich äußern wollte. (hab den Punkt übrigens erst gesehen, nachdem ich alles unten stehende schon verfasst hatte xD)
3. Anime sind nicht besser als alles Andere?!
Mich stört nämlich, dass den meisten schlicht nicht klar zu sein scheint, dass es sich bei dem Begriff "Anime" um ein Medium handelt und nicht -wie bei so vielen anzunehmen- um ein Genre. Wenn ich öfters erwähne welche Titel ich alles kacke finde, kommen Antworten wie "Und du willst Animefan sein?". Das bin ich nämlich! Einfach aus dem Grund, dass ich weiß was Animes zu bieten in der Lage sind und ich interessant klingenden Titeln auch immer eine Chance zu geben bereit sein werde. Hätten mich nicht bis heute genug Titel so beeindruckt wie sie es getan haben, wäre ich nicht mal hier angemeldet. Nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass geschätzt 80% aller existierenden Werke Mist sind für die mir meine Zeit zu schade ist. Ich betrachte das Ganze differenziert genug um meinen zu können das Geschäft dahinter zu erkennen und dabei sehe ich beileibe nicht ein aus welchem Grund ich mir die zigste des Kommerziellen wegen auf Fanservice getrimmte Serie antun sollte - von dem ganzen am Fließband produzierten Ecchi-Kack, der nur da ist um die Quote pro Season zu erfüllen, ganz zu schweigen.
Aber jene Vorlieben und Abneigungen sind halt meine Meinung. Es geistern genug Leute/User umher, die im Kontext ihrer Aussagen der Meinung sind als Animefan hat man Animes toll zu finden und alles querbeet zu konsumieren. Und noch schlimmer wirds wenn es dann auch noch heißt Animes seien das einzig Wahre und alles andere (wie Realfilme) werden verunglimpft. Filme und Serien von denen von denen in der Welt in den höchsten Tönen gesprochen wird, werden völlig stiefmütterlich behandelt: einfach aus dem Grund weil es keine Anime sind. Ich meine, ich sehe mich auch als Filmfan (da noch als größerer als bei Anime), dennoch sage ich auch da, dass ein beachtlicher Großteil schlichtweg nicht sehenswert ist.
Also schaut mal über euren Horizont hinaus! Animes sind auch nur Filme und Serien, wo es gute wie auch die schlechten Sachen gibt. Wie eingangs erwähnt handelt er sich bloß um ein Medium, worin diverse Genres behandelt werden können. Wie auch bei Büchern oder Spielen. Und auch da verlangt niemand zu denken, dass es das Einzige von Bedeutung sei.

MrKingmustafa schrieb:
"Lies den Manga, der ist viel besser" oder "Der Anime ist Müll, der Manga ist besser.
Das höre ich zufällig bei jeder Anime Adaption, die auf einen Manga basiert?!
Das selbe gibts auch bei der Buch-Film-Diskussion. Fakt ist nun mal, dass Manga/Bücher nun mal viel ausgearbeiteter und damit... "besser" sind, da man in der Adaption nun mal gerade als Leser sich mit viel zu vielen Abstrichen abfinden muss.
Zwar kann ich deine Abneigung gegen die unaufhörlichen Stimmen verstehen, aber du wirst sicher auch der Meinung sein, dass wenn du ein Fan eines bestimmten Werkes bist und es durch in einer Adaption einem breiteren Publikum geöffnet wird, du sicher nicht ganz geschmeidig auf die Änderungen und Abstriche klarkommen würdest.
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Kaidan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, Solarfuchs, Radiowecker

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #783343

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • INDEX 3, Railgun 3, Accelerator 1 HYPE!!!!
  • Beiträge: 2017
  • Dank erhalten: 873
Ein wirklich verdammt interessantes Thema wo ich gerne mein Input dazu leiste:

Mich stören auch viele Dinge in der Anime Community, sowieso ist es eine der umstrittensten Communitys die es gibt.

Eigentlich sollten wir alle an einem Strang ziehen da uns Anime alle zusammen gebracht hat hier auf Proxer, aber stattdessen haben die meisten hier nichts besseres zu tun die Fackeln und Mistgabeln rauszuholen und den anderen damit zu verkloppen da er einer von 1000 Leuten ist der einen Hype Anime nicht gefällt. Er gestern wurde ich wieder blöd von der Seite per PM angemacht und beleidigt da ich einen Anime blöd fand schlecht bewertet habe obwohl ich genügend Gründe aufgeführt habe wieso ich den Anime nicht gut finde. Am Ende des Tages ist es meine Meinung und die lasse ich mir nicht verbieten.

So aber nun mal zu deinen Fragen:

1. Anime Fans akzeptieren andere Meinungen nicht!
Ohja das kann ich unterstreichen ganz besonders die Fans von den Big Three: Bleach, Naruto, One Piece ein schlechten Kommentar zu diesen Anime und du wirst auseinandergenommen wie eine Weihnachtsgans!
Wenn jemand ein absoluten Non Plus Ultra Anime hat der 100% perfekt ist und dieser keine Schwächen hat braucht man gar nicht erst versuchen demjenigen die Negativpunkte aufzuzählen. Meistens sind solche so verblendet von diesem Werk das sie nur noch das Gute im Anime sehen und kein Auge für das Schlechte haben.

2. Anime Fans hassen die deutsche Synchro!
Hier kann ich nur bedingt zusagen. Es gibt definitiv deutsche Synchros die gut sind und sogar besser als das Original. Code Geass und Hellsing zum Beispiel. Aber natürlich gibt es auch welche die sind unterirdisch schlecht oder besser gesagt sie geben sich schon Mühe aber synchronisieren den total falschen Charakter. Ich habe schon GerDubs geschaut da musste ich wirklich mir ans Hirn fassen und mich fragen wieso man so eine Stimme so einem Charakter verpasst. Das passt einfach nicht.

3. Anime sind nicht besser als alles Andere?!
Ich zähle mich definitiv nicht dazu. Ich liebe Real- Serien und Filme genauso wie ich Anime liebe. Ich stelle Anime nicht über alles andere. Das wäre nämlich falsch. Es gibt gute Anime und es gibt schlechte aber so ist es auch bei den Serien und Filmen.

Zum Schlusswort kann ich nur folgendes sagen:

Wenn ich die Anime Community beschreiben müsste könnte man es mit einem Schlachtfeld bezeichnen. Entweder man schwimmt mit dem Strom oder gegen den Strom und muss halt sich so manchen Scheiß anhören, ist aber im Real Life genauso so von dem her muss man sich halt einen Pelz dagegen zulegen.

Ich finde es auch immer lustig wenn jemand mit ca 30 geschauten Anime um die Ecke kommt und einen auf dicke Hose macht und meint er hätte die Weisheit mit Löffel gefressen. Manchmal sollte man fernab dieser ganzen Mainstream/Hype Anime nach unbekannten Anime schauen. So habe ich wirklich schon Diamanten von Anime gefunden die manch so einen Hype Anime wie er gerne betitelt wird schon um längen in die Tonne haut.

Ich freue mich schon wieder auf die nächste Season wenn AoT rauskommt. Da kann ich mich wieder auf die verblendeten Hype Fans freuen die mich wieder in Grund und Boden trampeln wollen weil ich AoT nicht gut finde *o-kihihi*.

Die Anime Community zu ändern damit sie sich bessert wird glaub vergebens bleiben solange es nicht grundlegend zu diesen 3 Fragen etwas ändert.

Naja das war es von meiner Seite aus zu dem Thema.

Mfg
Shana:3
Accelerator the strongest Level 5!
Vielen Dank an Diaa. für die Signatur *_*

Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarfuchs

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #783345

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2789
  • Dank erhalten: 1633
Sturheit gegenüber allem Neuen (oder Alten)
Das ist das was mich persönlich immer am meisten stört.Es kommt nicht selten vor das Animes die älter sind,automatisch gemieden werden oder auch Animes mit anderen Genres oder Zeichenstil.Ich kann es verstehen das jeder einen eigenen Geschmack hat aber trotzdem finde ich es nicht so toll,wenn man diese Animes so schlecht behandelt.

Anime Fans akzeptieren andere Meinungen nicht!
Man muss nicht jede Meinung akzeptieren aber es kommt nicht selten vor,das mich jemand mal blöd anmacht,nur weil ich z.B High School DxD schlecht finde.Natürlich muss man nicht alles akzeptieren aber ich finde es ganz und gar nicht toll,mich dann zu beleidigen.Warum sollte ich einen Anime mögen den ich schlecht fand,nur weil alle anderen ihn mögen?

Anime Fans hassen die deutsche Synchro!
Oft wird gesagt das ALLE Animes mit Ger-Dub schlecht sind.Ehrlich gesagt finde ich das ziemlich naiv sowas zu sagen,wenn man nicht alles gesehen hat.Es gibt genug Animes,mit sehr guter deutschen Synchro.Was ist überhaupt so schlimm an Ger-Dub?

Animes und Mangas vorziehen
Animes sollen wichtiger als alles andere sein?......Meh.Ich weiß nicht wieso aber ich mag sowas nicht.Ich mag Animes und Mangas sehr aber das gilt auch für mein eigenes Leben.
ll Ava made by Yuuko and Sig by Dyssomnia ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Asuka...
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarfuchs, Loki.

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #783408

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Offline
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2084
  • Dank erhalten: 1351
Das nenne ich mal ein wirklich interessantes Thema. ^^

Solarfuchs schrieb:
Zumindest einen dieser Punkte unterstütze ich selber vollkommen: Es ist definitiv schade wie wenig die Arbeit der deutschen Synchronsprecher geschätzt wird, wenn man bedenkt das sie auch nur das gleiche Medium wie wir lieben und es zugänglicher machen wollen.
Ich möchte hier noch auf einen anderen Aspekt eingehen, der nicht unbedingt etwas mit den Dubs, aber mit den Subs zu tun hat.
Ich habe ein großes Problem mit den deutschen Untertiteln: professionelle Unternehmen wie peppermint oder Kaze schaffen es regelmäßig qualitative Maßstäbe vollkommen unter den Tisch fallen zu lassen. Wenn ich überlege, dass ich in fast jedem peppermint Sub Grammatik- und Rechtschreibfehler finde, frage ich mich, wie weit unten denn die eigenen Maßstäbe für einen anständigen Sub angesiedelt sind. Dasselbe ist auch bei Mangas der Fall.
Natürlich mag das jetzt keine große Sache sein und für den ein oder anderen vernachlässigbar: aber ich kann das nicht nachvollziehen. Vor allem wenn man bedenkt, dass das tatsächlich ein professionelles Unternehmen ist, dass mit diesen Subs Geld verdient, finde ich das tatsächlich etwas peinlich. Und ich spreche hier nicht nur von peppermint, sondern auch von anderen Verlägen.

Die Arbeit, die dort reingesteckt wird respektiere ich natürlich genauso wie den Willen, dass man Anime- und Manga verbreiten will. Wenn das alles in einer geeigneten Qualität geschehen würde, würden diese Firmen auch von mir etwas mehr Anerkennung bekommen. Jemanden mal über die eigene Arbeit lesen zu lassen, ist in meinen Augen wirklich das mindeste.

Dass ich die meisten Synchronstimmen nicht mag, ist mein persönlicher Geschmack. Ich kann mir das zumindest nicht anhören, da es mich oft an die Synchronsation von Kinderserien erinnert. Aber wie gesagt, Geschmackssache.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: der Anime Community.
Was mich stört, ist dieses eine Totschlag-Argument, dass vor allem immer wieder in Bezug auf Airing-Animes verwendet wird: "Hey, du, ich kenne den Manga - der Anime kann nur mega krass gut werden! Wenn du was anderes sagst, hast du eigentlich keine Ahnung, ich weiß das das gut wird - ich kenn ja den Manga!!!!!111". So oder so ähnlich lese ich das immer häufiger.
Dabei sollte wohl den meisten klar sein, dass eine gute Vorlage in den wenigsten Fällen tatsächlich eine gute Anime-Adaption ausmachen dürfte. Insofern bin ich dieser Engstirnigkeit gepaart mit Voreingenommenheit allmählich überdrüssig geworden. Das ist ungefähr dasselbe Phänomen, was Mustafa schon beschrieben hat.

Zu den anderen Punkten kann ich eigentlich nicht viel neues schreiben - das meiste wurde hier schon gesagt.

Asuka schrieb:
Man muss nicht jede Meinung akzeptieren
Man muss sie nicht akzeptieren, dafür aber tolerieren- und da schließe ich einfach mal ganz dreist mit ein, dass man mir wegen einer schlechten Bewertung nicht jegliche Kompetenz abspricht, einen Anime bewerten zu können. Hier kann ich dir nur zustimmen, dass das leider gerade bei den großen "Hype"-Animes nicht mehr allzu selten passiert.
Dazu muss man aber sagen, dass ich solche Kommentare nur noch belächeln kann, da die Autoren meist nicht viel älter als 12,13 Jahre alt sein können. Diese Ignoranz kann meiner Meinung nach nur aus Unerfahrenheit entstehen - insofern ist das sicherlich nervig, allerdings habe ich persönlich gelernt, damit umzugehen und das schlichtweg zu ignorieren.
Man muss hier eben auch bedenken, dass die Anime Community immer noch aus einem recht jungen Zielpublikum besteht.

Solarfuchs schrieb:
Mein letzter Punkt der mir tierisch auf den Geist geht sind fanatische Gruppen von Fans, welche einen unbedingt von bestimmten Serien überzeugen wollen. Fandoms sind wie die Zeugen Jehovas: Ich sage jedes mal nein und trotzdem kommen sie immer wieder...
Geh erstmal zu einem Film-Festival, bei dem Free gezeigt wird, und ertrage lauter kreischende Mädels, weil sich gerade ein paar gezeichnete Kerle oberkörperfrei gezeigt haben. Das ist für mich fanatisch - und nebenbei gesagt auch ziemlich nervig.
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Deviltoon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarfuchs

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #783411

Ich habe das Video jetzt selbst nicht gesehen, aber auch ich finde die Fragen sehr interessant und die sind es wirklich Wert genau beantwortet zu werden .

Anime Fans akzeptieren andere Meinungen nicht!
Muss ich leider bei einigen Fällen sogar zustimmen, ein gutes Beispiel hat Mrkingmustafa gebracht mit Ajin.
Wie er bereits erwähnt hat wird sowas wie Ajin total runtergemacht von vielen, da sie nach eigener Angabe oft die CGI nicht ertragen können.
Wobei Ajin den besten Antagonisten seit langen hat und eine gewaltig gute Story.
Es ist aber nicht nur das, oft wenn man selbst nicht One Piece oder Naruto geschaut hat da man keine Interesse für die Story hat und eben seine Meinung dazu abgibt, wird man gleich fertig gemacht.
Gibt man dann seine Meinung zu Dragonball Super zum Beispiel Preis und sagt man selbst findet es soweit gut und findet die Animation auch nicht so schlimm, wird man auch schon tot geschlagen.

Ich selbst bin einer der die Meinung anderer akzeptiert,zwar nochmal genau nachfragen tut warum er darauf kommt und so,aber dies dann aus eigener Interesse.
Eventuell hat diese Person was bemerkt, was ich ja übersehen habe.
Oft muss man auch sagen sind es diese möchte gern "Kenner" die nur One Piece oder ähnliches schauen und dann einen meinen belehren zu müssen.
Diese Gattung Fans ist oft in Schulen anzutreffen.


Anime Fans hassen die deutsche Synchro!
Teils, teils.
Ich weiß von Freunden das sich ein paar die deutsche Synchron gerne anschauen und andere wiederum darauf verzichten.
Grund dafür ist, das für diese meist die japanische Synchron besser klingt.
Selbst schaue ich gerne auf deutsch, als auch mal auf englisch oder japanisch.
Es kommt bei mir persönlich eher darauf an ob ich mir eben den Charakter mit dieser Stimme vorstellen kann oder nicht.
Ob ich ihn eben damit in Verbindung bringen kann oder nicht.
Ein gutes Beispiel hier ist Tommy Morgenstern für Son Goku.

Anime sind nicht besser als alles Andere?!
Stimmt, es gibt durchaus auch noch gute andere Werke außerhalb von Japan die gute Unterhaltung bietet und ebenso gut sind.
Animes sind für mich und wahrscheinlich auch für die meisten, Serien eben nur aus Japan.


Selbst lese ich auch gerne noch ein Buch nebenbei, zurzeit bin ich an der Star Wars Saga und erkundige mich über alte Siths.
Es gibt aber noch das Jahrhundertwerk, also vom letzten Jahrhundert XD hahaha
Und vieles mehr.
Animes zu schauen sollte stehts ein Hobby sein und sollte man auch so angehen und die Meinung anderer eben akzeptieren und so.
Es ist genauso ein Hobby, wie andere eben Fußball schauen oder Bücher lesen.
Man sollte es nicht zu ernst nehmen, sonst geht für einen selbst auch irgendwann eventuell der Spaß mal weg.

Liebe grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Folgende Benutzer bedankten sich: Solarfuchs

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #783760

Ich glaube dass viele der hier aufgelisteten Probleme nicht nur im Anime/Manga Bereich
vorkommen. Die sieht man auch ihn anderen Foren.
Die Gesellschaft hat es verlernt die Dinge objektiv zu betrachten. Es fehlt an einer
gebildeten 'Streitkultur'. Diskussionen gibt es kaum noch. Es wird nur noch getrollt
und beleidigt wenn es der eigenen Meinung nicht entspricht.
Es genügt sich die Online Zeitungen anzuschauen. Von objektiver Berichterstattung
fehlt jede spur.
Was will man von einer Gesellschaft erwarten die mit so etwas wie dem 'Jungel-Camp'
oder 'DSDS' großgeworden ist.
Was ist aus dem Land der 'Dichter und Denker' bloß geworden
*o-puh*
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Tssir-De-Macabre. Begründung: typo korrigiert
Folgende Benutzer bedankten sich: Dulliyuri, MrBlackSweeper, Solarfuchs

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #783826

Leider stimmt jeder Punkt bis zu einem gewissen Grad..

Ja, sehr viele Leute, die Anime mögen, denken, dass Anime das einzige und deswegen natürlich auch beste Medium ist. Nach dem Sprichwort "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß" macht man die Reallife-Serien runter, ohne überhaupt mal reingeschaut zu haben. Denn warum auch? Reallife ist natürlich schlecht!
Am besten finde ich jedoch die Menschen, die meinen: "Ja, ich bin voll der Otaku!" Nach dem Motto: "Alle spielen Pokémon GO, ich spiele Pokémon GO" und dabei nicht mal wissen, was Pikachu ist. Gestern konnte ich so eine tolle Konversation beobachten und musste mich wirklich anstrengen, nicht einfach laut los zu lachen, weil Death Note doch eine so tolle Manga-Serie sei.
In dem Sinne, wenn man keine Ahnung hat, von dem was man redet, gilt: Einfach leise sein!

Mit Kritik kann man doch generell nicht gut umgehen, denn es könnte einem doch konstruktives Feedback gegeben werden. Gilt aber nicht nur für Anime und Manga, sondern für so ziemlich jeden Bereich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarfuchs

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #783868

  • Noire.
  • Noire.s Avatar
  • Offline
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Gildenmagier
  • Beiträge: 648
  • Dank erhalten: 231
Solarfuchs schrieb:
1. Anime Fans akzeptieren andere Meinungen nicht!

Mein letzter Punkt der mir tierisch auf den Geist geht sind fanatische Gruppen von Fans, welche einen unbedingt von bestimmten Serien überzeugen wollen. Fandoms sind wie die Zeugen Jehovas: Ich sage jedes mal nein und trotzdem kommen sie immer wieder...

Passt eigentlich ganz gut zusammen. Obwohl man da sagen muss, dass nicht jeder der Animes mag so ist. Ich z.B. müsste dann jeden beleidigen der auch nur ein schlechtes Wort über Neptunia/SAO/Faiy Tail verliert, aber ich respektiere die Meinung anderer Leute. Leider gibt es sie dann aber doch und ich weiß ganz genau was du meinst. Da durfte ich schon den einen oder anderen kennenlernen.

MrKingmustafa schrieb:
Der zweite Punkt sind die ganzen "Wanna be Anime Fans".
Das sind dann meistens Leute die nur One Piece oder Dragonball geguckt haben und mir was von Animes erzählen wollen.
Die treiben sich meistens auf Facebook oder RL rum.
Die kommen dann mit Aussagen wie "DBZ ist der beste Anime aller Zeiten, der Rest ist Müll".
Sie haben keine oder kaum andere Animes gesehen und das sind dann meistens Shonen.
Kurz die nur Shonen gesehen haben und tuen mir hier auf Anime Experte.

Kann ich absolut verstehen, aber das scheint wohl ein größeres Problem zu sein. OP oder Dragon Ball sind halt eben Mainstream-Animes wo jeder kennt. Wenn man nur sowas guckt, dann ist es schwer sich an Kurzzeitanimes ranzusetzen. Natürlich reden solche Leute schon auch mal gerne viel Blödsinn, deshalb einfach nicht zuhören.


Aber gut, zu meinem Punkt der mich extrem stört:

Leute, die Animes nach 10 Minuten oder einer Folge eine Bewertung geben:

Da frag ich mich doch dann oft was das soll. Ich finde man kann einen Anime nicht nach so kurzer Zeit direkt bewerten, sei es schlecht oder gut. Man muss von einem Anime schon mehr geguckt haben oder ihn abschließen bevor man ernsthafte Bewertungen geben kann. Klar, Bewertungen sollte man nicht ernst nehmen, jeder hat seine Meinung. Trotzdem, es geht einfach ums Prinzip. Bsp: Man spielt kein Spiel 10 Minuten und sagt direkt es ist ein Müll. Du hast den Endgame-Content nie gesehen, geschweige denn die ganze Story des Spiels.
Never... ever... mess around with Zero Two!

Neptunia Club | Wir sind Fairy Tail Magier
Bow down to Lastation!
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Noire..
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarfuchs

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #784450

Solarfuchs schrieb:

Für alle, die das Video nicht gesehen haben fasse ich kurz die darin angesprochenen Punkte zusammen:

1. Anime Fans akzeptieren andere Meinungen nicht!
2. Anime Fans hassen die deutsche Synchro!
3. Anime sind nicht besser als alles Andere?!




Und damit überlasse ich euch das Wort und hoffe auf eine freundliche Diskussion!

Um mal auf die Punkte einzeln ein zu gehen:
Zum ersten Punkt:
Ich weiß nicht wie schwierig es ist mit Anime Fans zu disskuttieren, nur sollte ich je auf so ein Exemplar treffen, was meine Meinung in allen Punkten als falsch auslegt, und nur seine Meinung als für richtig befindet, und auf die des Gegenübers keinen Wert legt..sry wozu soll man mit so einen Egoisten weiter disskuttieren?
Man sollte erwachsen genug sein um, zu kapieren das jeder eine andere Ansicht hat, egal zu welchen Thema und diese versuchen zu verstehen und zu akzeptieren.
Was mich persönlich eher mal ärgerte ist das jemand der Animes mag wie ich abließ: Was du kennst Attack on Titan nicht?!
...Entschuldigung vielmals..es existieren, mit Sicherheit mehr über 1000 Animes und ich soll von jeden schon mal was gehört haben oder den bereits in und auswendig kennen?
Wie geht das?
Nur weil ihr etwas kennt könnt ihr euch nicht erwarten, andere haben das selbstverständlich auch zu kennen, ohne es böse zu meinen, anderen so gegenüber zu treten und zu meinen: Sie müssen die Animes kennen die ihr kennt, ist falsch.
Oder das die Animes ebenso lieben müssen wie Ihr, wiederum falsch.
Jeder hat einen anderen Geschmack, also ist es unmöglich das jeder alle Animes lieben und mögen kann wie ihr, freut euch wenn ihr Gleichgesinnte trefft aber macht das doch nicht zur Bedingung für Freundschaften dann, das ist nicht ok.





2.Anime Fans hassen die deutsche Syncrho.

Das ist teilweise wirklich sehr stark und sehr oft vertreten, und ich finde es albern. Die deutsche Sprache klingt vom Klang, Aussprache her ganz anders, Europäer reden in einer nicht so hohe Tonlage wie Japanerinnen.
Wie kann man sich also bitte erwarten das die Deutsche Sychronisation so klingen soll wie die Japanische?
Wieso soll da nur die Japanische Version immer gut sein und die Deutsche schlecht?
Nur weil viele auf eine zaghafte zögerliche Sprechweise bei Japanischen Charas stehen, und das extrem stark das Mädchenhafte bei Animes im Vordergrund steht, wird daran eine Mitschuld haben, das man großteils nur japanische Synchro akzeptiert und Deutsche so gut wie kaum.
Kenne maximal einen einzigen Freund von mir der auch Deutsche Synchronisation mag, und das ist schon sehr selten.
Es gibt genug Animes die eine richtig gut Deutsche Synchronisation bieten, aber manchen Anime Fans wohl immer noch nicht gut genug sein würden ich liste dennoch mal ein paar auf:
Visions of Escaflowne.
Cowboy Bebob.
Yugioh
One Peice (Die Stimme von Ruffy ist mir persönlich etwas zu schrill und schreiend) aber bis auf das sind die restlichen Stimmen allesamt ok und passen zu den Charakteren.
Mila

Viele Animefilme mit Deutscher Synchro sind alles andere als schlecht, und komisch an den Animeabenden hat sich auch noch keiner dran gestört und finde das grad Prinessin Monoke in Deutsch ein echt schöner Anime ist, und sehenswert.
Ich mag zwar auch japanisch als Hauptsprache bei Animes lieber, würde aber jederzeit Aniem die ich gut in Deutsch im Gedächtnis habe auch auf Deutsch wieder sehen, oder auch Anime auf Deutsch gucken, sofern die Stimmen sympathisch sind und zum Charakter passen, passts doch?
Man kann sich doch nicht wirklich erwarten das Anime-Charaktere ewig nur die Stimmen, grad bei den Frauen extrem, niedlich, cute und mädchenhaft sind, oder die Kerle in Animes auf Japan immer nicht älter als wie 15-16 klingen stimmlich..und ja das tun sie da disskuttier ich gar nicht erst drüber, ist meine Meinung.
In Neon Genesis Evangelion wars echt mal eine schöne Abwechslung das man auch Erwachsene Charaktere sehen konnten, und hoffe das Animes da mehr einen Aufschwung erleben werden, ich weiß das die Zielgruppe jugendliche sind, nur wenn das mit Cowboy Bebob/NGE ging, Ergo Proxy, wieso nicht mehr Animes machen für Erwachsene?
Wieso nicht mehr Animes machen mit Erwachsenen Charateren?
Ich fände das toll, das könnten vielen Geschichten in Animes dann etwas eine mehr reifere tiefergehende Geschichte geben als wie so oft..es fast in jeden zweiten Anime so losgeht..das man alle Charaktere an Schulen sind..Ohne jammern zu wollen..Sry.. das ist schon so was von ausgelutscht: Schuluninformen, Hauptchara geht zur Schule...das kommt...fast in jeden Anime vor das das der Fall ist ständig..ich persönlich will da mehr Abwechslung sehen eindeutig!
Da waren Animes wie Sao mal eine schöne Abwechslung oder Hack Sign und sie sprachen zwei komplett neue Themen an: Menschen/Morpgs und ihr Verhalten dazu, das alles verarbeitet in einen Anime, schön umgesetzt und der Erfolg gab beiden Serien Recht das man da alles richtig gemacht hat.


Zum 3 Punkt.
Anime sind nicht besser alles andere?

Ohne es böse zu meinen wer so denkt, lebt zu sehr in seiner eigenen Welt.
Ich liebe, Filme gute Soundtracks, Spiele, Erlebnisse mit Menschen mindestens genauso sehr wie Animes, wenn nicht sogar etwas mehr, und würde es für nichts eintauschen wollen, ganz egal wie toll der Anime ist oder wie sehr er mich umhauen würde, und ein totales Meisterwerk ist.
Ich kann mich mit solchen Leuten wie du sie beschreibst, schwer ein Bild von ihnen machen, da ich an solche Fanatischen Animefans noch nie geraten bin, nur das ich dafür wohl nicht viel Verständnis hätte.
Wie hier einer sagte es sollte ein Hobby sein mehr nicht, und es sollte nicht die Hobbys von anderen abwerten.
Aber so eine Abwertung gibts leider in der Gesellschaft schon seit man denken kann: Siehe eben, Reich, Mittelschicht, Arm.
Oder das Ärzte, Anwälte, Studierte der Meinung sind, etwas besseres zu sein, sei es aufgrund von einen Doktortitel,Studium, beruflichen Erfolg etc.
Es werden ja auch zb Leute die nur eine Lehre/ Hauptschulabschluss haben stark belächelt, und nein das ist nicht meine reine Einbildung, worauf ich hinaus will: Wenn es die Abwertung in anderen Bereichen des Lebens schon gibt, also irgendwo kein Wunder das sich das dann auch irgendwo auf die Anime-Community übertragen hat?
Ergibt traurigerweise leider irgendwo Sinn..
Das einzige was mich an der Anime-Community stört und weiterhin stören wird ist folgendes:
Hatte einen Bekannten der ständig auf Fb mir ungewollt ständig 24 Stunden am Tag. Echi Bilder auf die Nase drückte, oder fast schon Hentai Bilder, es stört mich nicht wenn jemand so etwas mag, aber muss man dann zwangsmässig dann ständig zu sehen kriegt in Fb?
Kann ja jemand schlecht vorschreiben was er posteten darf.
Fb ist teils stark angesiedelt von Hentai/Eechis/Lolicion Gruppen und sorry das gehört auf Fb einfach nicht hin, eine Disskussion darüber trete ich wieder nicht los, es sind auch Kinder auf Fb unterwegs erstens das, zweitens will man so was nicht aufs Auge ungewollt gedrückt kriegen, wie man sich als Frau dabei fühlt?Herabgesetzt und als ob man gegen so was konkurrieren darf.Ich sag es ehrlich auch wie es ist, ich persönlich kann Lolicion nicht leiden, und für mich ist es das fast irgendwo pädophil..und nein ich finde Sexszenen mit einen minderjährigen Kind egal in welcher Form sei es als Hentai/Echi/Spiel nicht in Ordnung..Es ist und bleibt ein Kind, auch wenn ein fiktivies, das geht zu weit, und ich muss das nicht akzeptieren, das Lolicion in dieser Form existiert, oder viele das gut finden oder sich sogar dran aufgeilen..
Kommt gleich der nächste Punkt der mich an der Anime-Community stört: Vergleiche von Realen Frauen zu Anime-Figuren.
Erwartungshaltung, Frauen sollen aussehen wie Animefiguren:
Ewig Jung, kindliches Aussehen, extrem schlank bis zierlich, riesengroße Augen, soll eine hohe niedliche Piepsstimme haben, und natürlich einen RIESEN Vorbau...
Hilfe? und ja es gibt Fälle wo Otakus sich so sehr reinsteigerten in diesen Wahn dann sie dafür Mädchen sitzen ließen und beschlossen nur noch fiktive Beziehungen zu Waifus zu führen..Was ich davon halte?
Ich find das alles andere als gut und der Trend geht immer stärker in diese Richtung?Ich will damit eig nichts zu tun haben.


Letzer Punkt der mich stört, stark eingebildete Cosplayer.
Oft genug Disskussionen nur passiv mitgelesen wo man zu verstehen gab: Dicke, Leute mit Akne sollen ja auf keinen Fall cosplayen, da man sie als hässlich empfindet.
Nicht ich tue das aber viele Cosplayer denken so, Fazit Cosplay ist wohl laut vielen, nur etwas für Leute die von der Gesellschaft den Stempel Gutaussehend, aufgedrückt bekommen..Wie oberflächlich...und unmenschlich ist das eig?
Schon genug Kommentare zu Wow Fotos gelesen wo man Normal gebaute Mädchen pummelig oder als zu fett betitelte, tut leid bei so was hört es mir dem Verständniss für andere gegenüber auf, so was ist nicht ok und verdammt assozial und gemein.
Wer immer die Arbeit sich antut ein Cosplay zu nähen oder ein fertiges zu kaufen und das dann zu tragen, man sollte es zumindest zu würdigen wissen das jemand versucht einen Lieblingscharakter bis zur Perfektion nach zu ahmen, und nicht sich in irgendeiner Form drüber lustig machen, ganz egal wie andere den Menschen äußerlich empfinden.
Andere so zu behandeln in der Form ist abwertend und ein klares NO-GO und kein Anime-Fan hat in meinen Augen das Recht dazu, nicht ein einziger.
Ebenso wie mich manche Starallüren von Cosplayern stören, wenn sie starken Erfolg haben sich eine kleine Fangemeinde aufgebaut haben, sind viele von ihnen einfach nur noch unnahbar, und arrogant und benehmen sich als wären sie ein Superstar.. Eh Hallo?
Nicht ok gar nicht ok, und ja das sind alles Dinge die an der Anime-Community stören und nein ich schäme mich nicht dafür hier das alles mal auf den Punkt gebracht zu haben.
Wer immer gern Lolicion guckt..ich sag und denke ja nicht das jeder ein Pädophiler ist, er soll sich einfach mal darüber Gedanken machen wie alt die Lolicions sind, und mal verstehen zu versuchen wieso andere eine Abneigung gegen das haben oder es ablehnen, wenn eine Seite akzeptiert das andere sich das gern angucken, muss man es auch akzeptieren wenn andere das ablehnen.
Und bitte keine Argumente wie ja aber seine sexuelle Orientierung sucht man sich nicht aus..schon richtig, deswegen muss man aber dennoch nicht alles deswegen gut heißen.
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von Rubymoon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarfuchs

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Jahr 8 Monate her #784571

se7endubs Kritik ist sicherlich nicht ganz von der Hand zu weisen, dennoch denke ich, dass die besagten Punkte eher oberflächlich und nur Teil einer größeren Sache sind.

Und das ist, dass die deutsche Anime-Community sehr geschlossen ist. Weniger in dem Sinne, dass sie nach außen hin geschlossen ist und es - was weiß ich - schwer ist für Neulinge, sich einzugliedern, nein, in dem Sinne ist sie sogar relativ offen. Was ich meine, ist, dass die deutsche Anime-Community imo in sich geschlossen ist, und zwar sehr stark, im Sinne von Engstirnigkeit. Was ich mitbekommen habe und mich tatsächlich stört, ist, dass eigentlich jeder (fast, vielleicht zu einem gewissen Punkt geschlechtsspezifisch) die gleichen Anime schaut, sie sich gegenseitig empfiehlt, oft sogar die gleiche Meinung dazu hat, Diskussionen über immer die gleichen Themen (besonders beliebt: Sind Anime nur Kinderkram oder nicht?) mit den immer gleichen Argumenten in immer den gleichen Rollen führt, meist die gleichen Hobbys und oft auch die gleiche Weltanschauung hat. Es dreht sich einfach ziemlich viel nur im Kreis, wenn ein Thema/Anime mal wieder durch ist, ist gleich wieder das nächste zum erneuten Durchkauen da. Repeditiv.

Was dagegen nur sehr selten ist, sind neue Denkanstöße, Ideen, gesalzene Verrisse oder auch Werke/ganze Genres, die etwas frischen Wind in die Community reinbringen und vielleicht auch einiges auf den Kopf stellen. Ich möchte nicht behaupten, dass es sowas nicht gibt, aber die meisten interessanten Ideen werden meist nicht einmal mehr kritisiert oder abgelehnt, sondern einfach ignoriert. Es gibt sie schlicht nicht im verengten Sichtfeld, sie finden nicht statt. Erstaunlicherweise ist so etwas zumindest im mir bekannten englischsprachigen Raum etwas anders.

Trotzdem würde ich nicht behaupten, dass die deutsche Anime-Community jetzt per se schlecht ist. Auch wenn mir diese innere Geschlossenheit negativ aufstößt, würde ich mich davor hüten, jetzt gleich die ganze Community zu verteufeln. Tatsächlich denke ich, dass trotz einer gewissen Engstirnigkeit auch Sachen wie Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft oder Leidenschaft eine sehr wichtige Rolle spielen, was mir sehr gefällt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarfuchs, Harusaki, Rubymoon

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 2 Monate 2 Wochen her #823716

Also... Ich habe nix gegen die Community, aber es gibt viele Punkte, die mich stören und die für mich fast schon toxisch sind... Das wird jetzt etwas mehr zum Lesen sein, daher gehe ich mal davon aus, dass nicht jeder das alles durchlesen wird, sondern nur überfliegen wird, aber der Thread lädt ja super dazu ein, sich mal richtig auszukotzen... :'D

Eines gleich vorweg. Natürlich muss man nicht jede Meinung teilen oder akzeptieren. Aber Toleranz und Respekt sollte man trotzdem haben. Darauf werde ich mich besonders häufig beziehen, aber da viele Toleranz mit eine gleiche Meinung haben verwechseln (ist mir nur in der Vergangenheit öfter aufgefallen) möchte ich einmal klarstellen, dass Toleranz nicht bedeutet, die gleiche Meinung zu haben, sondern man kann auch eine andere Meinung haben, aber man möchte doch auch, dass jemand die eigene Meuinung respektiert, egal ob sie mit der eigenen übereinstimmt und dasselbe sollte man auch entgegenbringen.

Ich bin ja auch viel in der AMV Community von Youtube unterwegs, die ja auch zur Anime Szene gehört und da fällt mir häufig auf, wie toxisch diese doch manchmal sein kann.. Andere Meinungen werden tatsächlich häufig nicht respektiert, man wird zum Teil beleidigt, gehated und dergleichen, nur weil man ein bestimmtes Pairing/Anime/Charakter etc mag/nicht mag. Das fällt mir aber nicht nur in der AMV Community auf, sondern generell in der Anime Community hatte ich sowas schon häufig miterlebt, sowohl an mir selbst als auch an Freunden und Bekannten. Sowas nervt mich, da ich ein sehr toleranter Mensch bin, wenn es um die Geschmäcker geht. Ich mag auch nicht jeden Anime/jedes Ship/jeden Charakter, aber mir würde niemals einfallen, jemanden wegen der gegenteiligen Meinung schlecht zu reden oder gar zu hassen und gleiches gilt natürlich auch, wenn ich etwas mag und der andere nicht. Man sollte andere Meinungen tolerieren und respektieren und auch gar nicht versuchen, jemandem seine Meinung aufzuzwingen. Hatte ich auch schon oft genug, dass mich welche immer wieder bequtscht haben, ich soll doch xyz doof/toll finden, obwohl ich das nunmal anders gesehen habe. Bestes Beispiel ist Dragon Ball. Sorry, ich mag den Anime halt nicht, aber es kommen immer wieder Leute mit Sätzen wie: "Wie kannst du den nicht mögen? Hast du keinen Geschmack? Geh dich erhängen! Fang sofort an ihn zu mögen oder du bist kein richtiger Anime Fan!" Ich mag auch Naruto total gerne. Soll ich jetzt alle, die Naruto hassen auf den Tod verfluchen? Nein, sowas mache ich nicht.. Weil mich sowas nervt..

Perfekte Überleitung zum nächsten Punkt. Mich nerven diese ganzen Leute mit "Du bit kein AnimeFan wenn du.......machst/nicht machst... Was soll das?! Muss ich eine gewisse Anzahl an Animes gesehen haben, damit ich "echter Anime Fan" bin. Muss ich mir den Titel verdienen, indem ich gewisse Mainstream Titel mag? Aber die anderen sagen doch, wenn du nur Mainstream Anime magst, bist du kein Anime Fan... Wie definiert man denn überhaupt Anime Fan? Ich definiere das so: Wenn ich Animes mag, bin ich ein Fan. Aber dieses ewige echte und unechte Anime Fans nervt mich... Lasst doch die Leute Fans sein, wie sie wollen... Oder eben keine Fans sein..

Allerdings finde ich die Leute genausoschlimm, die sagen, ich habe Animes gesehen, ich bin jetzt Experte und weiß über alle Animes auf der Welt Bescheid.. Erstens, nicht alle Animes sind gleich im Gegenteil... Sie sind sehr verschieden.Es gibt einen Unterschied zu Fan und Experte... Generell ist es unmöglich, wirklich JEDEN Anime des Universums zu kennen. Und jeder hat seine eigene Ansicht... So was wie richtige Experten, die wirklich ALLES wissen, über wirklich jeden existierend Anime gibt es gar nicht. Das nervt mich so unnormal... Oder diese Besserwisser. Die haben die erste Folge eines Animes gesehen und wissen gleich alles und erzählen dann einem was und man denkt sich nur so... Ich hab ihn zu Ende gesehen, ich wei´ß es kommt alles anders als du nach einer Folge vermutest.... Besserwisser und Möchtegern-Experten... Außerdem lassen einige Animes viel Interpretationsspielraum und die Sachen werden dann auch nie wirklich aufgeklärt.. Und Interpretationen sind subjektiv. Klar, der Macher wird sich was dabei gedacht haben.. Dennoch... Diskutieren: ja. Andere Meinungen/Interpretationen runtermachen, beleidigen etc: Bitte nicht schon wieder T_T

Mein nächster Punkt sind Anime-Nazis.. Alles was nicht Anime ist, ist scheiße und das ist GESETZ.... Ich glaube ich muss nach meinen mehrmaligen Wiederholungen, dass ich es wichtig finde, andere Meinungen zu respektieren diesen Punkt nicht weiter erläutern, oder?...
Übrigens passen hier auch gut Fandom-Nazis oder Alles-was-Mainstream-ist-muss-boykottiert-werden-Nazis rein...

Ich lese kaum bis gar keine Mangas.. Warum? Weil ich, wenn ich lese, keine Bilder möchte sondern Text. So bin ich halt, ich respektiere die Leute, die das nicht so sehen. Aber bitte bringt doch Leuten wie mir den selben Respekt entgegen... Also Manga-Nazis regen mich auch tierisch auf, die immer wieder ankommen mit du bist kein richtiger Fan, weil du nur den Anime schaust, aber der Manga ist anders und du musst den auch lesen um richtiger Fan der Serie zu sein.. Oder dieses ewige nur Mangas sind toll. Alles andere ist scheiße!

Dann diese Leute, die vergessen, dass man ein RL hat. Ich habe einen Job, ein Leben außerhalb von Animes. Dennoch umfasst meine "Wird noch geschaut" Liste sehr viele Werke. Und wenn dann Leute mit Realitätsverlust ankommen und mir dann noch tausend andere Animes aufdrängen wollen und ich denen sage, dass ich irgendwann erstmal meine Liste abarbeiten möchte, wird man dann gleich vollgeheult, dass es doch locker geht, mal eben 100 Animes in 2 Wochen zu schauen... Nicht als Vollzeit Angestellte und mit sozialem Umfeld... Und dann dieses ja scheiß doch drauf.. Nein, das nervt mich einfach. Animes sind keine Religion, kein überlebenswichtiges Elixier... Mich nerven diese "Extremisten" (sorry mir fällt kein besser Begriff ein grade) total...

Tatsächlich gehöre ich auch zu den Menschen, die den german Dub oftmals nicht mögen, aber ich mag die Dubs aus anderen Sprachen oft genausowenig, weil mir halt immer etwas fehlt. Die Stimmen finde ich halt manchmal unpassend oder die Emotionen oder whatever fehlen mir ein bisschen..Deshalb schaue ich ausschließlich auf japanisch mit Subs. Aber dennoch finde ich es kacke, wie sich ein Großteil auf der Community auf die Synchronisationen stürzen und sie zerfleischen.... Ich bin auch kein Fan von, aber die Spreche geben sich auch Mühe und arbeiten auch hart daran. Dass es einem persönlich trotzdem nicht gefällt, heißt ja nicht dass die sich null bemühen oder das mit Absicht machen oder dergleichen. Es ist halt meine persönliche Meinung, dass mir oft die Emotionen fehlen bzw sie nicht richtig bei mir rüberkommen in vielen Dubs, aber dennoch respektiere ich die harte Arbeit der Synchronsprecher und großes Lob daran, dass sie sich bemühen.


Das sind jetzt mal so die Sachen, die mich persönlich am Meisten nerven. Nicht alles ist schlecht an der Community, sie hat auch viele gute Seiten, aber halt eben nicht nur.
Allerdings möchte ich noch hinzufügen, dass das nicht nur in der Anime-Community sondern in eigentlich fast jeder Community so ist. Fast alle genannten Punkte könnte ich genausogut auf jede Community beziehen nur halt in anderem Kontext.
How can we evolve, when regulation is all we know?Itachi Uchiha <3
Folgende Benutzer bedankten sich: Asuka.., Froschinski

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Monat 3 Wochen her #824362

Was mich speziell an der deutschen Anime-Community stört, ist diese irre Fixierung auf Mainstream-Anime. Alles was nicht perfekt auf die Masse zugeschnitten ist, wird grundsätzlich ignoriert. Dann noch dieses Halbwissen, Ignoranz und komplette Kritikunfähigkeit. Die Tatsache, dass große Anime-Youtuber einfach Artikel von MyAnimeList abschreiben und damit 100k Views machen. Und noch vieles mehr.
Folgende Benutzer bedankten sich: TheAwesomePigeon, Rikkie

Was stört euch an der Anime Community am meisten? 1 Monat 3 Wochen her #824366

Mir ist bisher noch nichts aufgefallen, das ich speziell an der Anime-Community bemängeln könnte. Unfreundliche, sture Leute wären ein Punkt, aber die gibt es in allen möglichen Gruppierungen. Deshalb erschließt sich mir der Sinn dieses Threads nicht ganz. Ich meine, was bringt es, wenn ich mich darüber beschwere, was mir an dem Verhalten anderer Leute nicht gefällt? Im Endeffekt kann ich doch sagen, was ich will, doch ändern werden sich andere dadurch sicher nicht. Meine Devise lautet einfach Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen, statt sich groß darüber auszulassen wie in solchen Threads hier. Am Ende schürrt das doch nur noch mehr Hass und das bringt nun wirklich niemanden weiter. Meine Erfahrung mit Leuten aus der Anime-Community ist sowieso zu 90% positiv und mich dann über die anderen 10% zu ärgern, ist mir den Aufwand echt nicht wert.

Cheers.
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von Plinfa-Fan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Radiowecker
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum