• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört?

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 3 Wochen her #777688

  • Layna
  • Laynas Avatar Autor
  • Offline
  • Forumsmoderator
  • Forumsmoderator
  • & Newsredakteur
  • Beiträge: 2378
  • Dank erhalten: 11810
Dies ist der Thread der Woche!
Dieser Thread wurde als besonders interessant befunden und ist der 102. Thread der Woche!
Mehr Infos und vorangegangene Threads findet ihr hier im Übersichtsthread.
Du bist neu im Forum? Lies dir bitte die Forumsregeln durch!
[/center]

Aloha (:

Jeder kennt es: Der Anime wäre so perfekt, wäre da nicht ... Tja. Hier kommt ihr ins Spiel.
Welche Animes haben euch unglaublich gut gefallen, kränkeln aber an einem oder wenigen Punkten dann doch sehr stark?

Ihr könnt gerne einen oder auch mehrere Animeserien, -filme oder -OVAs nennen, theoretisch spricht auch nichts dagegen, Mangas in das Thema einzuschließen.
Nennt den Anime und erklärt, was euch nicht daran gefiel. Sollte eure Antwort den Inhalt der Geschichte spoilern, so nutzt bitte die Spoiler-Funktion.

Vielleicht noch eine allgemeine Frage (Ist natürlich optional):
Wo liegt in euren Augen am häufigsten das Manko bei Animes? Wo denkt ihr euch "Das sollten die Japaner endlich mal lernen! Das würde so viele Animes/Mangas aufwerten!"? :3

Ich bin gespannt auf eure Antworten ^__^

Liebe Grüße~
Letzte Änderung: 9 Monate 2 Wochen her von kineh.

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 3 Wochen her #777694

Auch wenn ich meine Lieblingsanimes liebe, habe ich auch das ein oder andere Manko was mich stört ^^
Welche Animes haben euch unglaublich gut gefallen, kränkeln aber an einem oder wenigen Punkten dann doch sehr stark?
Ich fang mal einfach mit Death Note, ich liebe diesen Anime wirklich sehr, doch ...

Achtung, Story-Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Schön wäre auch etwas mehr von L Vergangenheit und den Shinigamis zu erfahren, aber das sind alles nur sehr kleine Mankos für mich ^^
Einen anderen Anime den ich unbedingt ansprechen will ist One Piece.
One Piece ist man absoluter Lieblingsanime , war und wird es auch immer bleiben, aber auch dort gibt es Fehler die ich zu bemängeln habe.
Erstens das man von vielen Crewmitgliedern wenig von der Familie erfährt, das wäre mal gut zu wissen wer die Eltern von den Charakteren sind.
Letzter Zeit fallen mir zwei Dinge bei One Piece besonders auf und zwar zu einem werden sehr viele neue Sachen in One Piece rein geworfen und man verliert da schnell den Überblick und es ist auch manchmal unnötig.
Das andere größere Problem das mich schon mehr aufregt sind die Animationen.
Ich weiß nicht was Toei Animation dabei denkt, aber das kann man schon fast nicht sehen.
Die Animationen sind nur grob und lieblos.
Keine Details oder sehr schöne Szenen.
Nur wenige Szenen sind mal qualitativ hochwertig und das ist z.B
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
.
In den One Piece Film GOLD sahen zu mindestens der Trailer hochwertig aus und der Film Z hatte auch sehr gut Animationen.
Ich denke mal das Problem ist einfach, das Toei Animationen Geld sparen will und sie jede Woche eine Folge abliefern müssen und somit mehr Personal eingestellt werden müssen, um die Animationen hochwertiger zu gestalten.
Doch aber hey das ist One Piece, das wird sich auch so verkaufen, warum dann auch mehr Geld investieren in Animationen ;)
Diese schlechten Animationen sind glaube ich typisch für Toei, bei Dragon Ball Super sind sie genau so schlecht.
One Piece hinkte, aber eigentlich schon in Thema Animationen immer hinter der Konkurrenz, für die heutige Zeit ist One Piece unterdurchschnittlich was die Animationen betrifft.
Doch wegen den Animationen heißt das nicht das ich One Piece weniger liebe, es wird für mich trotzdem der beste Anime aller Zeiten bleiben und ein Meisterwerk ist er sowieso ^^
Wo liegt in euren Augen am häufigsten das Manko bei Animes? Wo denkt ihr euch "Das sollten die Japaner endlich mal lernen! Das würde so viele Animes/Mangas aufwerten!"? :3
Da sind einige Dinge die man bei Animes allgemein bemängeln kann.
Da wäre zu erst das es viele Anime gibt, die produziert werden, um den Manga bekannter zu machen und dann doch den Anime offen lassen und man den Zuschauer praktisch dazu zu zwingen den Manga vom Anime zu lesen.
Dann das Animes für Otakus zurecht geschnitten werden, dies sind dann oft Elemente im Anime oder gar der ganze Anime.
Somit verstehen nur Otakus oder Anime Fans die Animes (also Leute die bereits viele Animes gesehen haben), damit geht der Draht zu Neueinsteigern verloren und das ist echt schade.
Die größte Sache die mich, aber an Animes aufregen ist Fanservice.
Ob Panty Flashs, Strand Szenen im Bikini oder der Spanner im heißen Bad oder andere Dusch Szenen.
Gib ja viele Beispiele wo man in Szenen erkennen kann, das ihr Zweck Fanservice ist.
Manche Animes sind auch fasst nur auf Fanservice zu geschnitten.
Erstens hat man diese Szenen schon bereits 1 Millarde mal schon in anderen Animes gesehen, da brauch ich das nicht noch einmal in einem anderem Anime.
Es ist nicht nur nervig, sondern das ist auch ein Grund warum Anime so negativ behaftet ist.
Was hört man den abgesehen davon das es für Kinder sei?
"Genau das sind doch die mit den großen Brüsten und Augen" oder "das sind diese Tentakel-Hentais".
Was glaubt ihr wenn ihr einer Person Animes wie Bikini Warriros (ja ein etwas hartes Beispiel, aber dieser Anime ist ein gutes Beispiel für, einen Anime der nur aus Fanservice besteht), wenn er nicht ein pubertärender Junge oder notgeil ist, wird dir die Person sagen was das für eine Schei*e sei und zukünftig wohl kaum noch Animes gucken wollen.
Generell halte ich Fanservice für sinnlos, wenn man doch so sehr auf Anime Girls steht,dann kann man sich ein Hentai anschauen.
Problem gelöst und der bietet mehr, als das Fanservice es je machen würde.
Die Schuld dafür sollte man, aber nicht den Studios alleine geben, den die lieben Japaner sind ja große Fans davon.
Ecchi und Harem Animes sind dort sehr beliebt und warum verkaufen sich dann auch die Daikimakuras und Figuren so gut?
Hoffen wir mal das dort mal eine Wendung kommen wird und wir nicht von Fanservice zu bomberdiert werden ^^

Lg MrKingmustafa


Edit by Layna
Man mag es kaum glauben, aber nicht jeder kennt Death Note und der Satz am Anfang war wirklich ein massiver Spoiler :3
Abschnitt eingespoilert~
Das Letzte, was deine sterbenden Augen sehen werden, ist mein lächelndes Gesicht. ~ Gin
Letzte Änderung: 9 Monate 3 Wochen her von Layna.
Folgende Benutzer bedankten sich: Yugen

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 3 Wochen her #777703

Ich nehme mal code geass mich stört der fanservice er kommt zwar nicht so oft vor und in staffel 2 fast garnicht mehr aber das stört und das überall Werbung von einer gewissen Pizza Marke ist

Bei fairy tail stören mich die filler folgen

Und das generelle Problem finde ich unpassender fanservice bei hihgschool dxd passt es ja noch rein find ich aber bsw gakuen hxh wo die Story darauf basiert nicht gut oder hero of estetica ist auch kein platz für fanservice meiner Meinung nach
P-A
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 3 Wochen her #777721

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • ニーア オートマタ
  • Beiträge: 2435
  • Dank erhalten: 1283
Mein Lieblings Anime ist ganz klar Hunter x Hunter (2011),wo ich mir immer wieder einrede,das dieser Anime absolut perfekt ist in vielen Punkten.Es gibt nur eine einzige Sache die mich ein gaaaaanz kleines bisschen gestört hat und das war der Anfang.Der Anfang war eigentlich ganz nett aber der Anime hatte eher einen ziemlich stark Shounen-lastigen Anfang.Deutlich klischeehafter als der gesamte Rest des Anime und auch langatmig.Es war aber trotzdem noch ganz unterhaltsam,weshalb ich da nicht viel meckern kann.Außerdem war es so gut um die Charaktere besser kennen zu lernen.Der Zeichenstil war jetzt auch nicht das beste aber darauf achte ich gar nicht so stark.Dafür war die Animation zu gut.Hab ich schon mal gesagt,das es mir echt schwer fällt über meine Lieblings Animes zu meckern? Viele meiner Lieblings Animes und Mangas haben einige Kritikpunkte aber diese sind meistens so gering,das ich denen keine Beachtung schenke.
ll Sig made by Sayo ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Letzte Änderung: 9 Monate 3 Wochen her von Asuka...

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 3 Wochen her #777723

  • Zeruel
  • Zeruels Avatar
  • Offline
  • Forenbewohner
  • Forenbewohner
  • Fuck Off ┌∩┐(¬ ¬)┌∩┐
  • Beiträge: 1288
  • Dank erhalten: 1259
Welche Animes haben euch unglaublich gut gefallen, kränkeln aber an einem oder wenigen Punkten dann doch sehr stark?

Mein Lieblingsanime hat für mich keine Schwächen, aber vielleicht für viele andere, es geht, wer hätte es gedacht, um Neon Genesis Evangelion.
Wenn man sich Kommentare zu dem Anime durchliest ist der Kritikpunkt den ich am häufigsten lese der, dass Shinji, also der Hauptcharakter, ein totales Weichei ist. Und ich kann die Leute vollkommen verstehen die das sagen. Die meisten männlichen Hauptcharaktere aus Action Anime sind furchtlos und schrecken vor nichts zurück. Shinji ist das genaue Gegenteil, er will erst nicht kämpfen, fühlt sich nicht bereit dafür in die Rolle zu schlüpfen in die ihn andere sehen und gerade das gefällt mir so gut an der Sache. Würde er sich seiner Rolle sofort fügen wäre der Anime nur halb so gut wie er ist. Mir gefällt der Wandel den der Hauptcharakter durch macht so gut, er ist erst der kleine Junge der nicht kämpfen will. Im laufe der Zeit kommt er aber immer mehr in die Sache rein, wird selbstbewusster und wird zu einer Führungsperson.
Hier macht der Anime aber wieder für mich etwas sehr gut, er lässt den Hauptcharakter nicht abheben. Wenn man glaubt das er sich gerade gefangen passiert etwas was ihn auf den Boden der Tatsachen holt, ihn sogar vielleicht wieder in eine persönliche Krise stürzt.

Das einzige wo ich vielleicht was zu kritisieren hätte wäre das Ende. Es ist mehr als nur verwirrend, und für so eine Serie eigentlich nicht passend. Doch das Ende hat schon so ein Kultstatus erreicht, was anderes würde hier nicht mehr passen.


Einen Anime den ich abgebrochen hab, weil Änderungen vorgenommen würden mit denen ich nicht zurecht gekommen bin ist One Piece. Ich war großer Fan dieses Anime, er hat meine halbe Jugend geprägt. Ich mochte die Charaktere, die Story, einfach alles, aber nur bis zu einem gewissen Punkt. Der Zeitsprung hat für mich alles versaut. Die Charaktere die lieben gelernt hab, verunstaltet, die Welt, einfach nur noch kitschig, dass einzig gute was geblieben ist sind die Kämpfe. Doch gute Kämpfe retten für mich keine Serie die ich von damals liebe.
Die meisten stört es nicht das Nami lange Haare hat, Robin ihren kühlen Charm vollkommen verloren hat, Franky wie ne männliche Drag Queen aussieht und Chopper und Brook aussehen als ob sie aus einer Spielzeug Fabrik kommen.
Ich mag diesen ganzen kitsch der dazu gekommen ist einfach nicht. Der Dressrosa Arc war in meinen Augen katastrophal. Überall Spielzeuge und niedliches Zeug. Für mich hat das nichts mehr mit dem alten One Piece zu tun. Das mag jetzt auch alles meckern auf höchsten Niveau sein, mich persönlich stört es aber extrem.
Wo liegt in euren Augen am häufigsten das Manko bei Animes? Wo denkt ihr euch "Das sollten die Japaner endlich mal lernen! Das würde so viele Animes/Mangas aufwerten!"?

Ganz klar, lasst den Fanservice weg, nicht jeder Anime bracht weibliche Charaktere mit einer üppigen Oberweite. Wir fangen auch nicht gleich an zu jammern wenn wir mal nicht viel nackte Haut oder sonst was sehen. Bei vielen Anime ist das aber schon zum Standard geworden.
Was mich auch nervt ist das manche Anime Episoden mäßig erzählt werden, es gibt keine richtige Story mehr. In Folge 1 passiert das, in Folge 2 das und in Folge 3 wieder was ganz anderes, nur kurz vor Ende fällt einen ein das man ja irgendein Ende braucht und erzählt dann schnell irgendwas. Ist es den wirklich so schwer eine zusammenhänge Story zu erzählen. Wenn jede Folge was anderes passiert denk ich mir immer, " Wenn du einmal ne Folge verpasst ist das auch nicht so schlimm, passiert ja sowieso immer was anderes ".
Genauso könnten die Japaner mal mehr Mut zu neuem haben, pro Season kommt immer nur ein oder zwei Anime raus die wirklich aus der Masse stechen und mal was neues versuchen um sich von der Masse zu lösen.

Aber die Geschmäcker zwischen Japan und Europa sind einfach zu verschieden. bei vielen was da beliebt ist, schüttel ich hier nur mit dem Kopf.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 3 Wochen her #777762

*o-hi*
Zu Dragonball muss ich wohl nichts sagen wahrscheinlich XD

Aber auch mein geliebtes Heroic Age hat mich etwas gestört und zwar,
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Bei Dragonball Super finde ich es nicht so schön, mit dem derzeitigen Arc.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Bei Fate Stay Night 2006 finde ich Shiroe grauenhaft.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Ansonsten eigentlich weniger was,da zu meinen Top Ten eigentlich nur Animes kommen die mich nicht stören :)
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne plus aktueller Proxer-Hessentreff (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 3 Wochen her #777792

Da mri bis auf ein paar Logiklücken nichts negatives zu Neon Genesis Evangelion einfällt, werde ich etwas mehr zu meinem Zweitlieblingsanime schreiben.

Wenn ich über negative Aspekte der originalen Macross-Serie nachdenken muss, dann fällt mir eine Sache sofort ein.
Die Inkonsistenz des Artstyles und der Animationen. Wie es scheint gab es bei der Produktion einige Probleme, weshalb große Teile, teilweise ganze Folgen von anderen Animationsstudios produziert werden mussten, um rechtzeitig die Folgen fertig zu bekommen. Man kann es ein wenig mit der elften Folge von Neon Genesis Evangelion vergleichen, welche vom Studio Ghibli Co-produziert worden ist, weshalb besonders die Charaktere anders aussahen als sonst. Bloß, dass es in Macross viel negativer aufgefallen ist.
Manchmal schwankte die Qualität der Zeichnungen von Folge zu Folge zwischen Würd ich mir an die Wand hängen und was auch immer das ist.
Auch bei den Animationen ging es von Folge zu Folge von besser als vieles von heute zu wtf?.
Animeliste: myanimelist.net/animelist/Jarik761-1

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 3 Wochen her #777798

  • kineh
  • kinehs Avatar
  • Offline
  • Forumsleitung
  • Forumsleitung
  • The invincible lazy mod
  • Beiträge: 1580
  • Dank erhalten: 1538
Was mein Lieblingsanime ist, ist wohl kein Geheimnis: Neon Genesis Evangelion (natürlich die Serie)
Aber wie alles andere auch, ist er natürlich nicht perfekt, aber das muss er auch nicht sein. Naja, zumindest, da es End of Evangelion gibt.
Die originale Serie hatte eine geniale Charakterentwicklung und Story. Aber ich sollte wohl weniger schwärmen, sondern ich sollte mir sagen, was so schrecklich ist.
Da gibt es einige Punkte, welche zu einem großen Teil auf das knappe Budget zurückzuführen sind: Es gab sehr viele animationsarme Szenen, in welchen das Bild einfach stillsteht und nur der Ton anzeigt, dass das Video nicht abgeschmiert ist. Einige der Szenen merkt man zwar nicht so sehr, weil es Dialog währenddessen gibt, oder sie wirken teilweise als Spannugsaufbau.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Aber es gibt einiges davon und es wird schon recht störend.
Am schlimmsten sind aber die letzten beiden folgen, wer die Serie kennt, weiß ja, was ich meine ...

MfG kineh

Vielen Dank an Dyssomnia~

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 3 Wochen her #777854

Ich weiß nicht genau, ob ich Death Note als mein "Lieblingsanime" einstufen würde, aber es ist definitiv ganz oben dabei. Was Death Note aber eindeutig ist: Der Anime an dem mich etwas am meisten gestört hat.

Ich denke, dass ich nicht alleine mit dieser Ansicht bin, aber ab Folge 26 bzw. 27:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

...ging alles den Bach runter.

Ab diesem Zeitpunkt lies mich das Gefühl nicht los, dass der Anime eigentlich bei dieser Folge enden sollte, es jedoch aus welchen Gründen auch immer zwanghaft weitergeführt wurde. Death Note war eines der wenigen Animes in dessen Substanz der Handlungsverlauf zweier Charaktere ein Kernelement dargestellt hat. Ich vergleiche das gerne mit den Dark Night Filmen. Wenn man da Joker ersetzen würde, würde der Film bzw. die Saga sofort dramatisch an Wert verlieren. Man kann da nicht einfach einen Ersatz für diese Kernelemente reinstellen und hoffen, dass es weiterhin die gleiche Qualität und Bindungsstärke hat, wie es vorher war.

Naja, ich könnte mich hier noch Seitenweise darüber ärgern, wieso man nicht einfach ein Prequel eingebaut hat, statt diese verzweifelte Fortsetzung der Story zu versuchen, aber ich belasse es mal hierbei.^^

MfG

Airsin08
Es geht im Leben nicht darum gute Karten zu kriegen...sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen...

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 2 Wochen her #778310

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Offline
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 1976
  • Dank erhalten: 1171
Bei meinem absoluten Favorit bin ich inzwischen so verblendet, dass ich dort keine wirklich nennenswerten Schwächen erkennen kann - insofern begrenze ich mich auf die anderen Werke. ^^

Der erste Anime, der mir auch ohne einen Blick in die Liste eingefallen ist, war Tasogare Otome x Amnesia. Die größte Schwäche des Animes lag für mich persönlich in den letzten paar Folgen.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Rückblickend gesehen war auch Mirai Nikki nicht wirklich so perfekt, wie ich es anfangs gesehen habe. Ich glaub, es ist kein Geheimnis, dass der Anime einen der nervigsten Hauptcharaktere überhaupt beherbergt. Mit der Heulsuse Yuki hat man dem Anime leider keinen gefallen getan, da es in meinen Augen viel zu lange dauert, bis hier ein wirklicher Wandel stattfindet. Yuno hat das ganze zwar wieder relativiert, über einen so nervigen Charaktere konnte sie allerdings trotzdem nicht vollends hinwegtrösten.

"Close your eyes and make believe ... "
Folgende Benutzer bedankten sich: Yugen

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 2 Wochen her #778513

Mein Lieblingsanime ist Bleach. Für mich ist es der geilste Anime bis jetzt. Das einzige was gestört hat waren die übermäßig vielen Filler-Folgen , die zwar nicht schlecht sind, aber dann anfangen, wenn es in der Story spannend wird.

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 2 Wochen her #778652

Mein persönlicher Favorit unter den Anime ist wohl Psycho-Pass, was wohl zum einen an den Figuren (Entwicklung von Tsunemori Akane) aber vor allem an den Themen die der Anime behandelt liegt. Ich liebe die Dialoge und Gedanken über Menschen, Gesellschaft und Gerechtigkeit.

Je öfter ich den Anime sehe, fallen mir natürlich beim Rewatch Sachen auf die mich stören, zum Beispiel stark fallende Qualität bei einigen Folgen, bei den man wohl Geld gespart hat.
Eine Sache die ich für die Story aber zutiefst schade finde liegt wohl beim aufbauen des Settings. Ich mag wie sie ihre Themen durch die futuristische Welt und Sybil hervorheben, allerdings sehen wir eigentlich nur die negativen Seiten des Systems. Wir verfolgen Akane, die absolutes Vertrauen in dem System hat, ab dem Punkt, ab dem sie die Schattenseiten kennen lernt. Als Zuschauer sieht man eigentlich nur die Lücken und Probleme der Welt, nicht aber wie perfekt es angeblich sein soll. Natürlich wird es trotzdem ja aus (sozusagen) zweiter Hand erklärt, aber ich glaube die schließlichen Wendungen, der Schock darüber und Akanes Standpunkt zu diesem System, hätten viel mehr Eindruck hinterlassen wenn wir zu mindestens etwas von Sybil überzeugt gewesen wären.


Ein anderer Anime den ich liebe, an dem ich aber noch gerne was auszusetzen habe (>.<) ist wohl Hunter X Hunter (2011).
Ich mochte den Chimera-Ant-Arc nicht allzu gern. Zwar war er sehr lange, aber die Episoden waren trotzdem alle total interessant, also okay. Was mich schließlich gestört hat war die Offstimme bei den (letzten) Episoden, die gefühlt zehn von zwanzig Minuten eingenommen hat und Sachen erzählte, die man auch anders hätte überbringen können! Vieles war total offensichtlich und hat irgendwie nur den Fluss gestört. Vielleicht war das vorher auch so, aber bei dem Arc ist es mir aufgefallen und hat es mich gestört.


Was die zweite Frage angeht muss ich sagen, dass ich wohl noch nicht genug Anime gesehen hab um das überzeugt beantworten zu können. Bis jetzt ist mir sowas auch gar nicht aufgefallen, jeder Titel hat irgendwie andere Schwächen. Zwar gibt es so Sachen die sich wiederholen, zum Beispiel der Fanservice (wie Zeruel meinte), aber das ist meist Genre abhängig und viele Anime haben das Problem gar nicht.
"As long as you enjoy the experience, then it was definitely worth while. And even if you didn't, it would at least make a good story."

Don-Don Donuts... [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 9 Monate 2 Wochen her von Lam3nia.

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 2 Wochen her #778662

  • asavakit
  • asavakits Avatar
  • Offline
  • Romanautor
  • Romanautor
  • die mit dem coolen R
  • Beiträge: 559
  • Dank erhalten: 1671
Das is eine sehr gute Frage, Layna.
Wie viele ja wissen, ist mein Lieblingsanime Kuroko no Basket. Er is spannend, er is toll, die Sportart is klasse, die Charaktere haben Tiefe und die Story is einfach auch genial. Also alles perfekt, oder? Wäre da nicht ...
genau, wären da nicht diese unrealistischen Spielzüge, die sie immer wieder machen.
Versteht mich nicht falsch, ich bin großer Fan der Missdirection, der Zone, des Meteor Jams und vieles mehr, aber irgendwo is doch da die Grenze oder? Wie hoch soll Kagami denn noch springen? Was kann dieses Emperor-Eye eigentlich nicht? Und wie kann es bitte sein, dass es so ausschaut als spiele Seirin mit einem Spieler weniger, nur weil Kuroko nicht auffällig ist? Er ist doch trotzdem da und nicht unsichtbar ...

Und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen kommen im Sequel Extra Game auch noch neue Charaktere, die nochmal bessere Fähigkeiten haben und die Protagonisten sich erneut selbst übertreffen müssen.

Ja, ich muss ehrlich zugeben, das hat mich schon sehr gestört. Vor allem wenn man Anime wie Haikyuu!!, Free, Yuri!!! on Ice, DAYS, Diamond no Ace, Major uvm. anschaut, die es schaffen ohne diese "besonderen Fähigkeiten" auszukommen. Die Anime sind auch ohne unrealistische Spielzüge spannend und kommen ganz gut ohne sie aus.

Das ist auch ein Grund, weshalb KnB bei mir auf dem obersten Platz auf dem Treppchen immer mehr ins Wanken gerät. KnB war mein erster bewusster Sportanime und hat deshalb immer eine besondere Stellung in meinem Herzen. Aber viel fehlt nicht mehr und KnB wird durch Haikyuu oder einem anderen Anime abgelöst.

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 2 Wochen her #779320

  • Aniwa
  • Aniwas Avatar
  • Offline
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 22
Es ist schwer zu beantworten was mich an meinem lieblings anime gestört hat da ich keinen aller aller Lieblings anime habe sondern verschiedene die alle Genial sind. Was mich jedoch sehr stört ist es jetzt generell bei anime wenn Charakter nicht logisch handeln können und anfangen zu nerven. Es gibt nichts schlimmeres als nervige Charaktere. Es kann echt anime die hätten gut werden können nieder machen wie black buttler oder Death parade. Viele andere anime haben zum Teil halt auch sehr nervige Charaktere was ein großes Problem ist, jedoch ertragbar wenn es nicht zu viele sind und nicht der Protagonist.
Bye,bye,~ *o-bye*

Was hat euch an eurem Lieblingsanime/-manga am meisten gestört? 9 Monate 1 Woche her #779337

Was mich wirklich gestört hat ist, dass bei vielen Comedy Animes in den letzten Folgen
auf Teufel-Komm-Raus versucht wird noch Drama aufzubauen.
Wenn man Drama haben will, kann man dies gerne tun, aber wenn es die ganze Zeit nur Klamauk
und Spaß gab so sollte man dies auch bis zum Ende durchziehen und nicht zum Schluss auf
Ernst machen.
Beispiel hierfür ist z.B.: 'Seto no Hanayome' oder 'World Conquest Zvezda Plot'.
Letzte Änderung: 9 Monate 1 Woche her von Tssir-De-Macabre.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum