• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Cells at Work! - Diskussionsthread

Cells at Work! - Diskussionsthread 2 Monate 3 Wochen her #823216

Folge 3
Influenza aka Grippe.
Bin ich denn irrtümlich wieder im Re:Zero Thread gelandet?
*o-XD*
Nein, doch nicht, ich muss aber sagen, dieses Thema "verfolgt" mich;)
Aber keine Sorge, hier wird es keine mehrseitige Diskussion zur Spanischen Grippe und Grippen generell geben ................ hoffe ich mal;) Wobei es hier ja eigentlich ganz gut passen würde und gar nicht mal Off-Topic wäre ........... hmm?
.......... keine Sorge, ich verstehe schon was Selbstironie ist;)

Zur Folge:

Makrophage aka Ms. Fresszelle.
Wer braucht da irgendwelche Psychomädels in dieser Saison, wenn es Eine wie sie gibt?;)
Für mich jetzt schon eine der Anwärterinnen auf best Girl in dieser Season, einfach weil viel dazu gehört so stylisch und mit so einem Engelsgesicht und Stimme durch die Gegend zu splattern. Ich liebe ihr Charakterdesign.

Influenza Virus Gattung A, B und C. Nun hier ist der Anime nicht mehr ganz aktuell, mittlerweile hat man (ich glaube 2012?) auch Gattung D entdeckt. Da diese Gattung aber ziemlich nahe mit C (ziemlich ungefährlich, weil nur es selten zu Erkrankungen kommt, eher Trifft es Schweine, und wen dann auch ziemlich mild verläuft) verwandt ist (Aufspaltung in neue Gattung vermutlich erst ein paar hundert Jahre her) und es bis jetzt nur eine Handvoll nachgewiesener Untertypen gibt und es ohnehin nur Rinder und Schweine befällt, relativ unwesentlich.

Im Fall des Anime haben Wir es zuerst mit B zu tun, einer eher selten gefährlich Grippe, auf die sich der Körper meistens gut einstellt und damit reagiert und wo es sich auch schlichtweg hauptsächlich um ein Art handelt, die fast nur Menschen betrifft (gibt zwar ein Ausnahme, doch die spare ich mir hier).
Was nicht heißt, dass sie nicht ziemlich viele Menschen ins Bett bringen kann und (bei geschwächten oder gefährdeten Personen) gefährlich und vor allem effektiv genug ist. Gutes Beispiel ist im übrigen eh das heutige Jahr, wo in Österreich um die 70% die asiatische B - Linie Yamagata (ja japanisch, gibt eine eigene, hat etwas damit zu tun, dass Japan eine Insel ist) die dominierende Grippe war, gegen die die Grippeimpfung nicht geholfen hat (weil auf A ausgerichtet - was auch sinnvoller ist, weil potenziell gefährlicher und im Normalfall auch wesentlich häufiger). Soviel dazu, dass Impfen immer hilft ...... hat sie eben nicht, zig Leute sind bei uns in der Firma im Bett gelegen. Was aber schlichtweg Pech ist, weil halt eine Wahrscheinlichkeit von 1:20 (oder höher), dass es ein B dominiertes Jahr ist und Impfen, grade wenn regelmäßig gemacht, generell die Chance erhöht, dass die Grippe nicht ausbricht.

Influenza A:
Grob gesagt von der stinknormalen Grippe, die Jeder einmal bekommt bis hin zu furchtbaren "Anfängen" von H1N1
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Hier muss aber gesagt sein, hat ein Grippe erst mal gewütet, dann haben weitere Ausbrüche der gleichen Art schlechtere Karten - weil Abwehr besser, vorausgesetzt, die Zeitspanne ist nicht zu lange - weil dann der Schutz wieder abnimmt.
Gefährlich aufgrund seiner hohen Mutationsfähigkeit, Vielfältigkeit und der Tatsache, dass enorm viele Wirte in Frage kommen. Aber auch durch den häufigeren schweren Verlauf - Beispiel: Immunsystem überreagieren und damit zusammenbrechen lassen.

Persönliche Meinung zur Vorsorge:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Folge 2:
Reaper15
Diesmal gehts um leichte Kratzer/Schürfwunden.

Zu aller erst würde ich nicht unbedingt von einem leichten Kratzer reden, wenn Blut fließt, ist aber Ansichtssache, der Anime stellt es zumindest so dar, wie wenn. Und nicht zu unterschätzen, selbst wenn nur oberflächlich. Nicht jeder hat eine gesunde Abwehr. Und nicht jeder Kratzer ist gleich.
Ich persönlich kann ja nicht sagen, dass ich anfällig wäre, zig rostige Nägel, Baustellengitter, scharfe Teil usw. haben schlimmeres wie Kratzer in meinem Leben verursacht und ich kann mich nicht erinnern eine Tetanus bekommen zu haben (außer wo ich mich aufgespießt hab - da war ich aber auch im Krankenhaus, da konnte ich schlecht aus;), großartig infiziert hab ich mich nie, ganz zu schweigen von Blutvergiftung. Vielleicht ein ganz klein wenig Eiter, mehr war da nie. Kenne aber jemanden, der deswegen ins Kranhaus musste und wo es ziemlich übel aussah.
Katzen haben Wir auch immer gehabt, auch hier wird öfters gesagt, dass man sich leicht bei Kratzern infizieren kann. Und da ist auch etwas Wahres dran, es ist sogar ziemlich viel Wahres dran. Allein durch das Putzen der Pfoten kommen da Sachen ran (ich sag es mal lieber nicht), die sind nicht gut in einer Wunde. Trotzdem kann ich mich nicht entsinnen, dass es da jemals ein grobe Infektion gegeben hätte und gekratzt wurde ich genug - stellenweise auch bis aufs Blut. Aber weil es Katzen sind, war es natürlich immer okay - sind halt Katzen, wer liebt sie und verzeiht ihnen nicht:)
Ergo tut sich verdammt viel - bei einem (deftigen) Kratzer.


Infos zum Manga (Cells at Work! - Hataraku Saibou):
Über 1.5 Millionen Exemplare in 5 Volume seit 2015 verkauft, ergo schon ein recht guter Erfolg und noch Steigerungspotenzial, weil noch am laufen.
Bereits 3 Spinoffs. Ein weiterer Shounen (Bacteria at Work), ein Shoujo (Cells that Don't Work;), sowie ein Seinen (Cells at Work! BLACK)
Gezeichnet und geschrieben von Akane Shimizu.
Wer glaubt, es geht in der Vorlage nicht auch ernster zu - es gibt auch heftigere Erkrankungen und Probleme .............

Cells at Work! - Diskussionsthread 2 Monate 3 Wochen her #823236

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • INDEX 3, Railgun 3, Accelerator 1 HYPE!!!!
  • Beiträge: 2018
  • Dank erhalten: 873
Mein Gott dieser Anime ist Gold!

Jede Folge konnte er mich nun bereits mehrmals abholen und zum lachen bringen.

In dieser Folge lernen wir die Makrophage kennen und sie ist so genial unten durch mit ihrem unschuldigen Auftreten und das kranke Beil schwingend durch die infizierten Zellen. Einfach der Hammer ^^.

Aber hier gab es nicht leichte Jojo Referenz wo sich die Naive T-Zelle erweckt wurde XD.

Irgendwie sind alle Zellen die darauf aus sind Bakterien und Viren zu killen alle total unten durch und haben nur das Töten im Kopf. Als ob ein Schalter umgelegt wird :D.

Man dieser Anime ist einfach der Wahnsinn. Ich will hierzu definitiv noch viel mehr haben. Das darf nicht nur bei 1 Staffel bleiben wenn es hierzu bereits schon ganze 3 Spin Offs gibt!

Freue mich schon wieder extrem auf die nächste Folge :).

Mfg
Shana:3
Accelerator the strongest Level 5!
Vielen Dank an Diaa. für die Signatur *_*

Cells at Work! - Diskussionsthread 2 Monate 3 Wochen her #823272

Influenza und die scheiß Zombies. So hinterlistig sie auch sind und Zellen übernehmen es ist schon brillant die eigenen Zellen gegen den Körper zu verwenden.

@Sniperace
Welp für was größeres sahs zu klein aus bzw. wenn wir die Bilder wortwörtlich nehmen nur ein kleines loch vielleicht auch einfach gepiekst mit irgendwas spitzen und etwas geblutet etc.
Für größere Wunden wäre vermutlich mehr Sog gezeigt worden bzw. viel mehr raus geflossen
Obwohl ich Nadeln aller Art hasse...nein viel mehr Angst vor ihnen habe. Bislang keine einzige Impfung verpasst. Bin auch ziemlich selten Krank selbst. Bzw. wurde mir immer gesagt ich hätte ein sehr starkes Immunsystem.
Alles was jemals schlimmer war als ein bisschen Fieber oder Nasenfluten war Scharlach & Brech-Durchfall (als Kind weil einer in der Klasse 1/3 aller angesteckt hat). Bei letzteren dachte ich ich würde sterben. Scharlach ist zwar nicht direkt schlimm, aber die Halsschmerzen sind nicht zu Unterschätzen vor allem, wenn du merkst wie jedes mal Schlucken verdammt wehtut. Man merkt dann erstmal wie viel Speichel man täglich passiv Runterschluckt. Wünsche ich keinem.

Ich habe bislang leider nur den Hauptmanga gefunden und die Spin-offs scheinen nicht von Fansubs übersetzt zu werden. Jedenfalls habe ich keine Fansubs zu diesen Spin-off gefunden. Lesen will ich den Hauptmanga momentan eh noch nicht aufgrund das ich mich nicht spoilern will.


Allgemein wäre ich gespannt ob sie evtl. irgendwann Krebs als den großen Endgegner im Verlauf der Serie bringen. Passen würde es alle mal. Gibt natürlich auch andere tödlichen Krankheiten, aber Krebs ist ja so ziemlich der Ultimative Kampf von innen heraus.
Anime wie Cells At Work von solchen Serien hätte ich gerne mehr.


Edit 11.08.2018:
Oh shit. Krebs/Cancer ist also dran. Dachte eher die würden das als den großen Endboss bringen in den letzten Folgen. Jedoch schon früher bin gespannt wie sies noch weiter in Szene setzen.

.
Letzte Änderung: 2 Monate 6 Tage her von Reaper15.

Cells at Work! - Diskussionsthread 2 Monate 6 Tage her #824067

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • INDEX 3, Railgun 3, Accelerator 1 HYPE!!!!
  • Beiträge: 2018
  • Dank erhalten: 873
Die aktuellste Folge war ja mal wieder zuckersüß :3. Diabetes incoming ^^. Wie das Knochemark als "Kindergarten" der Blutkörperchen dargestellt wurde einfach total klasse. Der Author beweist mal wieder was er für eine blühende Fantasie hat :D. Unsere süße kleine AE 3803 *o-like*

Aber die 2 Hälfte der Folge wurde dann ziemlich ernst und es wird richtig spannend. Krebszellen und das jetzt schon. Könnte sein das wir hier nun einen längeren Arc vor uns haben. Da ganze wird jetzt richtig interessant.

Dieser Anime ist einfach der Wahnsinn und macht extrem viel Spaß! Ich hoffe wirklich das Cells at Work! der Manga sowie Anime sich gut verkaufen. Weil ich will definitiv mehr davon sehen in der Zukunft!

Mfg
Shana:3
Accelerator the strongest Level 5!
Vielen Dank an Diaa. für die Signatur *_*

Letzte Änderung: 2 Monate 6 Tage her von Shana:3.

Cells at Work! - Diskussionsthread 1 Monat 3 Wochen her #824499

Die letzte Folge war definitiv eine sehr gute Folge meiner Meinung nach. Mir hat der kurze Rückblick in die Vergangenheit vom Typ gefallen und auch der Kampf. Auch gut war, dass man ihm gegen Ende sogar noch eine kleine Unterhaltung geschenkt hat, auch wenn er selbst es nicht so wollte.
Mir gefällt der Anime zurzeit gut, er hat ein Kawaii Bonus mit Action und schafft es auch interessant und lustig zu sein.

Hoffe sehr er behält diese Eigenschaft bis zum Schluss, mal sehen wie er noch wird.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Cells at Work! - Diskussionsthread 1 Monat 2 Tage her #825345

Einer der bessten Animes, unterhaltsam und lehrreich.
Hab denn Manga hier auf Proxer schon vor dem Start des Anime durch.
Ich weis dann zwar schon in der Vorschau was genau nächste Woche kommt aber ist nicht so schlimm,
und das Finale ist natürlich "Hypovolemic Shock" aus Kapitel 17 und 18.

Zur aktuellen Folge "Hyperthermie". Kapitel 6
Leider ist hierzulande die Hitzewelle schon wieder durch, hatte früher mit dieser Story gerechnet.
Aber die Tipps zum Schutz vor einem Hitzestau kann man auch nächstes Jahr gebrauchen.
Irgendwie kommt mir die Scene gegen Ende nicht so "Respekteinflössend" vor wie im Manga.
Liegt vielleicht an meinen Erwartungen aus dem Manga, aber es gibt auch feine Unterschiede im Animations und Zeichenstill.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Da möchte man nicht mit der Bakterie tauschen...
Anhang:
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Tage her von Merko71.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski

Cells at Work! - Diskussionsthread 1 Monat 2 Tage her #825358

Sehr nette Folge basierend auf Überhitzung und Darmgrippe/Lebensmittelvergiftung usw., was sich nun ja, gegenseitig steigert.

Natürlich sind die Abwehrkräfte massiv unten, wenn der Körper überhitzt ist und von daher ist es natürlich leichter sich anzustecken, was normalerweise einfach bekämpft und damit bereinigt wird. Ich kann auch bestätigen, dass ich selbst und Mitarbeiter eher im Sommer anfällig sind.
Tritt nun ein Darmgrippe auf so wird es echt gefährlich, weil die ebenfalls mit Fieber, Schüttelfrost, Krämpfen usw. einhergeht (oder zumindest gehen kann) und gleichzeitig natürlich enorm der Körper entwässert und damit auch den Mineral/Salzhaushalt verbraucht. Und dazu addiert man nun die Probleme, die man ohnehin schon durch die Hitze hat (ergo bereits ähnliche) - na bravo.
Gar nicht lustig - vor allem, wenn man keine Hilfe bekommt und es ziemlich heftig abläuft. Zwar ist meiner Erfahrung nach, der Verlauf selbst heftiger Darmgrippen recht kurz (wenn auch ziemlich heftig), doch die notwendigen Schritte sind halt nicht so einfach zu setzen, wenn man gelinde gesagt total neben der Spur steht und sich ihm Delirium befindet.
Als Beispiel müsste man ja nur genug trinken und Salze aufnehmen (um zum einen den Verlust auszugleichen, zum anderen durch zu spülen) auf Klo gehen und sich ausruhen, weil man geschwächt ist. Doch wenn es schon ein Problem ist überhaupt aufrecht zu gehen, man kaum genug Flüssigkeit runter bekommt (ebenfalls ein Nebeneffekt), man von einer Mischung aus Fieber und Schüttelfrost gepeinigt wird und gleichzeitig mehrfach zum Klo kriechen muss, dann ist man echt in einer Problemlage. So wird weder der Flüssigkeitsverlust ausgeglichen, noch kann man sich ausruhen und Hilfe hohlen. Also ich behaupte mal schon so hohes Fieber gehabt zu haben, dass ich kein Telefon mehr bedienen hätte können ....
Das einzig Positive - zumindest aus meiner Erfahrung, dass wirklich Grobe (ergo heftiges Fieber und Schüttelfrost) war schnell vorbei, allerdings kommen einen da schon Gedanken - ich und die Mehrheit können von Glück reden, dass wirklich schwere Darmgrippe eher selten vorkommt (ich kann mich persönlich nicht an ein zweite so schlimme erinnern), man kann dem ganzen aber nur bedingt ausweichen - hohlen, kann man sich das Ganze nämlich überall. Und grade im Sommer ist Vorsicht geboten.

Die im Anime gezeigte Infusion ist halt ein wirklicher Notfallplan, der schneller Linderung bei Kollaps bringt und auch in solchen Fällen notwendig ist.

Mittel Nr.1 gegen Hitze und gleichzeitig Darmgrippe (sollte sie ausgebrochen sein), Wasser, sei es in Form von Tee oder anderen Getränk (auch gesüßt, im Falle der Darmgrippe - weil man ohnehin abbaut) oder pur, egal, dazu, gerade wenn man Darmgrippe hat, etwas Salz (nicht viel) und sollte man es zu Apotheke/Arzt usw. schaffen, gibt´s genug Pulver, die den Mineralhaushalt besser ausgleichen (zur Not tut es aber auch simples Salz - in geringer Menge). Cola und Konsorten empfehle ich ja nicht, weil darin zu viele Säuren sind, die den ohnehin schon gestressten Magen und Verdauungstrakt angreifen. Ich sage immer, trinken, trinken, trinken und folglich auch schwitzen, solange man genug trinkt und damit auch schwitzt kann man gut die Temperatur unten halten. Wobei ich Situationen kenne, da füllt man sich echt leicht fiebrig, ganz gleich was man dagegen tut.
Grundsätzlich gibt´s auch genug Nahrungsmittel, die etwas helfen den Mineralhaushalt im Griff zu bekommen und natürlich helfen wasserreiche Lebensmittel, genauso leicht verdauliche.
Dazu gibt´s natürlich die glorreichen Aussagen von Schatten, kühlen oder weniger arbeiten .......... doch was soll ich sagen, ist man in einem Job, wo man diese Temperatur die ganze Woche lang aushalten muss, so muss man da einfach durch und zwar im Extremfall ohne diese Hilfsmittel, wenn der Oberchef in seinem klimatisierten Büro entscheidet, dass man Es auszuhalten hat, dann ist es so:(
Klar gibt es da Erfindungen - wie Klimaanlagen, oder wie Jacken mit eingebauten Akku Ventilatoren (grade der letzte Schrei in Japan), doch, nun ja, Chefs halt, ich hab eine privat beschaffte Klimaanlage entfernen müssen in einem Bereich der dauernd über 40° kommt. Grund nenne ich jetzt keinen (er war zu dämlich), ich sage nur folgendes, es ist halt einfach eine Aussage zu treffen, wenn man selbst nicht in der Situation ist.

Japan hat dieses Jahr auf jeden Fall auch extreme Werte erreicht und zwar über einen langen Zeitraum (und zum Teil noch extremer wie bei Uns) man kann sich vorstellen, wie sehr sich Betonwüsten, wie Tokyo aufgeheizt haben. Zig Hitzetote jedes Jahr, weit über 50.000 Noteinsätze (in normalen Jahren), eigene Warninformationen, auch auf Englisch (grade Urlauber erwischt es oft). Streifenbeamte, die eigene Jacken mit Kühlaggregaten bekommen, Kühlmatten für Kinderwägen, es gibt sogar Anhänger die bei zu hoher Hitze einen Warnton loslassen.
Von daher wird mein nächster Besuch (sollte ich mal endlich dazu kommen) wohl Hokkaido treffen, da war ich eh noch nicht, kühler ist es auch und da ist die Natur auch top.

Cells at Work! - Diskussionsthread 3 Wochen 1 Tag her #825688

Auweia der Körper hat ne schwerwiegende Kopfverletzung erlitten und ist wohl Bewusstlos? Zu mindestens scheint es so als ob was schlimmes passiert sein muss damit so eine Wunde zustande kam wie es dargestellt wurde.

Ich bezweifel das sie den Körper töten würden....kanns aber auch nicht ausschließen. Schließlich gibts ja noch 3 weiter Manga die ebenfalls das gleiche Setting haben nur entweder mit anderen Körpern oder Charakteren.
Daher vielleicht ist das wirklich das Ende?
Bin gespannt & auch ziemlich Fasziniert wie der Anime die Thematik weiter darstellen wird.

Cells at Work! - Diskussionsthread 3 Wochen 1 Tag her #825696

Reaper15 schrieb:
Auweia der Körper hat ne schwerwiegende Kopfverletzung erlitten und ist wohl Bewusstlos? Zu mindestens scheint es so als ob was schlimmes passiert sein muss damit so eine Wunde zustande kam wie es dargestellt wurde.

Ich bezweifel das sie den Körper töten würden....kanns aber auch nicht ausschließen. Schließlich gibts ja noch 3 weiter Manga die ebenfalls das gleiche Setting haben nur entweder mit anderen Körpern oder Charakteren.
Daher vielleicht ist das wirklich das Ende?
Bin gespannt & auch ziemlich Fasziniert wie der Anime die Thematik weiter darstellen wird.

Ich behaupte mal nicht, dass es auf den Exitus hinausläuft, da gibt es noch zu viel zu viel Material im Basismanga, genau genommen wohl genug für eine zweite Staffel, vor allem wenn sie etwas warten und das Ganze ist auch nicht unbedingt so düster.
Faktisch haben Wir schon Krebs gehabt, allerdings kann ich verraten, dass Krebs eine unangenehme Eigenschaft hat ......... er kommt wieder und es wäre zu erwarten, dass es beim nächsten mal etwas weniger schnell geklärt ist. Ich kenne aber nicht den Manga, nur die Namen einzelner Kapitel;)

Derzeit scheint die Gegend am Kopf ziemlich getroffen zu sein - weil dort eben nicht mehr viel Blut ist, ergo die Phase, wo der Körper bestimmte Bereiche nicht mehr versorgt um andere zu schützen. Die Kälte ist auch kein gutes Zeichen, hat aber ebenfalls einen Sinn, weil so Körperfunktionen reduziert werden können und so länger am laufen sind.
Hauptsächlich werden die wichtigsten Punkte versorgt, dass das Herz aber offensichtlich noch läuft, zeigt, dass der Schaden in nicht einem Bereich liegt, der Grundfunktionen ausschaltet - ergo keine tödliche Hirn oder Nervenverletzung.

Schlimm? Dafür braucht es nicht viel - kann jede Tür, jede Faust, jede Kante, zu großer Druck oder Masse an einem Punkt. Der Hirnbereich ist zum einen enorm gut geschützt - weswegen Wir auch so viel überleben, zum anderen gibt´s genug Möglichkeiten hier Schaden anzurichten - meistens ohne heftige Folgen, mehrfach bewusstlos und heftig geblutet, diverse Gehirnerschütterungen und ich stehe noch - lustig war es aber selten.
Das Parts des schützenden Gewebe Bereich absterben ist auch nicht so ungewöhnlich, jede größere Narbe zeigt es, da ist nachher oft kein Gefühl mehr vorhanden - weil nur mehr ein Flicken.

Cells at Work! - Diskussionsthread 2 Wochen 1 Tag her #825970

Piuh das war ein Finale.
Ich hätte echt gedacht das es nun das war. Gerade weils das Season Finale war und wie schon oben erwähnt ja auch andere Manga gibt die entweder laut Synapsis in anderen Körpern handeln oder von anderen Perspektiven der Zellen.

Mit Abstand mein Highlight dieser Season...vielleicht sogar des Jahres^^.
Hoffe sehr das wir ne neue Staffel bekommen oder vielleicht sogar die anderen Manga adaptiert werden.

Welp jetzt kann ich jedenfalls den Manga mal anfangen wo ich mich für den Anime noch zurückgehalten habe um mir ein frisches Erlebnis beizubehalten.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum