• Seite:
  • 1

THEMA: Hisone to Masotan

Hisone to Masotan 3 Monate 3 Wochen her #819426

Ein allgemeiner Diskussionsthread fehlte bisher zu diesem Anime, was so einfach mal gar nicht geht. Daher nun mein erster Versuch einen solchen zu erstellen.
Eure Eindrücke, Kommentare und Diskussionen sind hier erwünscht.

Original Titel: Hisone to Maso-tan
ひそねとまそたん
Deutscher Titel: Drachenflieger - Hisone und Masotan
Genre: Adventure, Drama, Fantasy
Länge: 12
Orginalwerk von Studio Bones und lizensiert von Netflix (Streamingdienst)
Manga(noch im PreAiring)
Beschreibung:
Hisone Amakasu ist als Rekrutin bei der Selbstverteidigungseinheit der Luftwaffe in Gifu stationiert. Um Abstand von jenen Personen zu gewinnen, die durch ihre direkte und naive Art öfters unabsichtlich verletzt wurden, entschloss sie sich, der Luftwaffe beizutreten. Diese Entscheidung führte sie letztlich zu einer schicksalhaften Begegnung, welche ihr Leben grundlegend verändern sollte. Der „OTF“-Drache, der sich in der Basis versteckt hielt, wählte Hisone als seine Pilotin. Als die beiden schließlich gemeinsam durch die Lüfte flogen, war ihr Schicksal als Drachen-Pilotin längst besiegelt. Den Drachen wird nachgesagt, dass der Schlüssel zum Schicksal der Welt in ihren Händen liegt.
_____________________________________________________




Der Anime ist inzwischen bei der dritten Folge angekommen und zeichnet sich durch einen Humor allererster Güte aus. Dazu kommen die ganzen Charaktere, die zwar sehr niedlich gezeichnet sind, doch nur um den Charakter zu unterstreichen oder zu kontrastieren. Und dieser Ansatz funktioniert auch wunderbar!
Die verschiedenen Protagonisten sind durch die Bank weg alle individuell ausgearbeitet und bei den Kampfjets, sowie bei Maso-tans Tarnung zeigt sich ein überraschend hoher Detailgrad. (ausreichend um den Kampfjet-nerd in mir rauszukitzeln)
Bei der Animation kann ich nur sagen: Sie ist toll! die Flugmanöver, vom OTF mal abgesehen, sind realistisch. Die Geschwindigkeit des Fliegens ist regelrecht spürbar.
....
Und dann der Humor! was den anbetrifft, kann Hisone to Masotan sich ganz locker mit Hinamatsuri und Wotakukoi auf eine Stufe stellen*.




So ich hoffe ich hab soweit alles richtig gemacht bei meinem ersten Airingthread....
(falls nicht, wäre ich für Korrektur und Hinweise dankbar; ich grummel zwar manchmal bissl, aber beiße nicht ;) )
Mit freundlichem Grußeln
das Froschn
*o-bye*

*-> wer anderer Meinung ist, immer her damit, Debatten sind hier ja ausdrücklich erwünscht ^^

Edit: Danke Plinta, ich hab es gleich mal versucht zu perfektionieren ;)
Wenn der letzte Strohalm an den man sich klammert in einem GinTonic steckt...
geht's noch.
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von Froschinski.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Plinfa-Fan

Hisone to Masotan 3 Monate 3 Wochen her #819433

Hm, jetzt hast du mich neugierig gemacht. Bisher habe ich ja einen Bogen um den Anime gemacht, einfach weil die Charakterdesigns überhaupt nicht mein Fall sind (sehr reduziert, die Mädchen haben nicht mal Nasen!), aber wenn ich jetzt lese, dass der Schein trügt und sich gut ausgearbeitete Persönlichkeiten hinter den Moe-Girls verstecken, bin ich versucht, mal einen Blick zu riskieren. Vor allem, wenn der Humor so gut ist, wie du sagst (und die Drachen so niedlich wie auf dem Visual). Die Tage schaue ich bestimmt mal rein.

Froschinski schrieb:
So ich hoffe ich hab soweit alles richtig gemacht bei meinem ersten Airingthread....
(falls nicht, wäre ich für Korrektur und Hinweise dankbar; ich grummel zwar manchmal bissl, aber beiße nicht ;) )
Dass du grummelig bist, wäre mir neu. Zumindest ist es mir noch nicht aufgefallen. Man sagt ja nicht umsonst : Frösche die quaken, beißen nicht ;)
(Oder wie ging Spruch noch gleich...? Egal.)

Was den Thread angeht, hast du gute Arbeit geleistet. Ich könnte lediglich ankreiden, dass das Visual mittig gesetzt werden sollte. Und wenn ich GANZ pingelig wäre, würde ich empfehlen ein kleineres Bild zu nehmen. Du müsstest dazu nur zum Eintrag von Hisone to Maso-tan hier auf Proxer gehen und das Bildchen dort nehmen.

Aber ich bin ja nicht pingelig =P

Das Leben schreibt eben die besten Geschichten.
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von Plinfa-Fan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Hisone to Masotan 3 Monate 2 Wochen her #819500

Plinfa-Fan
Du wirst es nicht bereuen, der Anime ist echt super und echt mit Liebe gemacht.
Bisher habe ich ja einen Bogen um den Anime gemacht, einfach weil die Charakterdesigns überhaupt nicht mein Fall sind (sehr reduziert, die Mädchen haben nicht mal Nasen!)

Da muss ich ein wenig aufklären:
Die meisten Figuren haben "keine" Nasen;) Aber auch nur von vorne gesehen.
In der Seitenperspektive haben sämtliche Figuren eine Nase;)
Und dafür gibt es einen Grund. Und dieser Grund ist typisch Manga/Anime:
Das Manga/Anime Ein mal Eins sagt, dass die Nase der unwichtigste Part im Gesicht ist, denn die Nase drückt am wenigsten Gefühle aus und bewegt sich (fast) nicht, von daher haben viele Manga/Anime auch nur sehr rudimentär gezeichnete "Nasen", grade von vorne, die, sagen wir mal so, es nicht wirklich wert sind Nasen genannt zu werden. Ergo es wird Nasen beim klassischen Zeichnen wenig Wichtigkeit beigemessen. Es spart auch Zeit, Zeit die man für wesentlich ausdrucksstärkere Gegenden verwenden kann - wie Augen, die Geheimwaffe von Manga/Anime;) Ein weiterer Punkt liegt in der Lieblichkeit und Schönheitsideal, vor allem dem der Japaner. Europäer haben große Nasen, kleine Stupsnasen gelten aber selbst bei Männern (die sowieso für viele Frauen weibliche Gesichtszüge haben dürfen) aber vor allem bei Frauen in Japan als Ideal. Es ist Kawaii.

Ausnahmen gibt es aber auch von dieser Regel, grade wenn die Figur eine Figur ein deftiges Gesicht haben darf, gilt vor allen für ältere Männer.
Und natürlich gibt es auch Manga/Anime die da nicht mitmachen.
AoT ist ein gutes Beispiel (nicht das beste aber gut zu verstehen). Insbesondere die Nase von Annie Leonhart ist ein gutes Beispiel, ihr Gesicht sieht wesentlich prägnanter aus, wie das von Mikasa Ackermann, grade wegen der Nase von Annie, die nicht grade dem asiatischen Schönheitsideal entspricht. Was aber passt, sie sollt härter und unnahbarer wirken wie Mikasa, die ja die Waifu für Jedermann sein muss.
Bei Mikasa, besteht die Nase von vorne oft nur aus zwei/drei Strichen und einem Punkt fürs Nasenloch, ist selbst wenn sie aufwendiger gezeichnet wird eher klein und unscheinbar im Vergleich zu der von Annie. Eben mehr Kawaii. Es gibt sogar Ansichten von ihr, wo man nur zwei Nasenlöcher ins Gesicht gezeichnet hat und als sie noch jünger war, war ihre Nase sogar noch kleiner. Eben weil sie noch mehr Kawaii und süßer war.
Und bei einer kräftig wirkenden männlichen Figur wie Reiner Braun ist auch viel mehr Aufwand bei der Nase und mehr Details, die sieht nun wirklich aus, wie eine Nase. Man hat auch den Eindruck sie könnte einmal gebrochen worden sein (ein No go für Frauen), oder sie ist simpel Hackenförmig. Und das trägt zu seinem prägnanten Gesicht bei.

Das gilt aber nur für die frontal oder leicht verschobene Ansicht von Gesichtern. Wie gesagt, ich hab es in Folge 3 überprüft, auch die Mädels in Hisone to Masotan haben von der Seite gesehen eine Nase;) Wenn auch nur im Ansatz;)

Der Basis Stil der Gesichter ist einfach sehr simpel gehalten und deswegen lassen sie die zwei Punkte (Nasenlöcher einfach weg) auch bei Dingen wie den Haaren und der Anime setzt mehr auf andere Dinge, nämlich Bewegung und handgezeichnete Optik, die man auch als solche wahrnimmt.
Der Stil ist angenehm retro und viel wird mit Grimassen und Mundbewegungen ausgedrückt und es passt einfach wunderbar zu der Story und den Figuren.

Man merkt auch nach kurzer Zeit, dass der Anime von Leuten gemacht wird, die einen Scheiß auf Erwartung geben oder was grade in Mode ist. Sie wollen machen, was ihnen Spaß macht, sie wollen die Story erzählen und die Figuren aufbauen (in übrigen Top gemacht) und auch optisch was zeigen, was man so nicht erwartet, was aber angenehm geerdet ist. Sie haben nicht umsonst einen Original Anime gemacht, da gibt´s keine Erwartungshaltung.
Ich mein das Opening ist schon der Hammer doch das Ending umso mehr:)
Ich meine auf die Idee muss man mal kommen, einen über 50 Jahre alten Song herzunehmen, neu ein zu singen (ich bin mir nicht sicher, doch ich hab gehört es sind die Sycronsprecher selber!) und zwar auf französisch. Dazu noch den Tanzstil dieser Zeit dazu zu animieren, es ist einfach wunderbar und so was von Anders, als was man erwarten würde, von einem Anime;) Jetzt schon Kult.


Froschinski
wäre ich für Korrektur und Hinweise dankbar

Danke Dir für den Thread:)

Das ist der Grund warum ich nicht gerne Threads aufmache und gar keinen zu Anime Serien. Es soll ohne Rechtschreibfehler bleiben, grammatikalisch einwandfrei sein (was ja noch geht) und (was mich am meisten abschreckt), es müssen Dinge wie Bilder, Links usw. passen. Ist ja nicht einfach. Nicht Jeder kann so etwas aus dem Stehgreif.
Und eine Anleitung oder How to do hab ich auch noch keine gefunden, wenn es sie trotzdem gibt, dann ist sie dort, wo ich nicht gesucht hätte .........

Den einzigen Hinweis, den ich geben kann, ist die nicht erfolgte Verlinkung zum Anime, ergo Details(Diskussionen und News). Ergo gehe ich auf Anime Details, wird dieser Thread hier nicht angezeigt. Erreichen kann man ihn nur über das Forum. Ich bin mir nicht sicher, doch ich denke, man muss den Thread über Details eröffnen, sonst ist es nicht verlinkt. Bzw. wird nicht der Thread nicht bei "Details" angezeigt. Warum halte ich es für wichtig, na ja, manch einer wird den Anime anklicken, sehen, dass es ein Thread gibt und vielleicht deswegen was beisteuern oder auch nur den Anime ansehen, weil nun bewusst, es war jemanden wert, eine Diskussion zu erstellen.
Aber okay, ist bei vielen Anime so, dürfte ergo ohnehin nicht allen Forumsnutzern bewusst sein. Ist einfach so, bei manchen Anime ist der Thread bei Details(Diskussionen und News) verlinkt und bei Anderen nicht. Neu eröffnen musst Du also nicht wirklich.
Vielleicht lieg ich auch falsch ..........

Liebe Forumsleitung, Ihr könnt da sicher weiterhelfen:) Oder vielleicht ein wenig Feedback geben:)


Live is good
Sniperace
Letzte Änderung: 3 Monate 2 Wochen her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski, Plinfa-Fan

Hisone to Masotan 3 Monate 1 Woche her #819773

Ich meine auf die Idee muss man mal kommen, einen über 50 Jahre alten Song herzunehmen, neu ein zu singen (ich bin mir nicht sicher, doch ich hab gehört es sind die Sycronsprecher selber!) und zwar auf französisch. Dazu noch den Tanzstil dieser Zeit dazu zu animieren, es ist einfach wunderbar und so was von Anders, als was man erwarten würde, von einem Anime;) Jetzt schon Kult.
Genau so ist es, kann ich Sniperace nur zustimmen!
Und bei jeder Person im Ending ist der Tanzstil individuell (und perfekt zum Charakter passend) animiert!

Diese Folge beginnt damit das die drei restlichen Pilotinen aus dem Ending ihren Auftritt (oder sollt ich besser Landung sagen?) haben. Was schon im Vorfeld für einige Aufregung sorgt und ich kann nur raten, genau auf die Dialoge zu achten!
Dazu noch die ganzen skurilen Charaktere, die auf symphatische Weise alle irgend eine kleine Schraube locker haben, vor allem die Piloten XD

Jetzt noch eine Frage, bin mir irgendwie nicht ganz sicher, aber kann es sein das auf CGI komplett verzichtet wird?
(oder ist das nur so gut, das ichs nicht mal mehr mitkriege......)

...to be continued:
- Edit: so wieder da

Was mir noch aufgefallen ist, das bei jeder sich bietenden Gelegenheit die kleinen "Absurditäten" des militärischem Alltags auf die Schippe genommen werden. Hier glänzt Hisone to Masotan ganz besonders mit herrlich schrägen Kommentaren, die von den VA's auch wunderbar auf den Punkt gebracht sind.
Als Beispiel wär hier zB.: der eine Kampfpilot, der "Haremtime" mitten im Briefing raushaut; der befehlshabende Offizier, der furztrocken anmerkt "und ich dachte ich hätte schon alles gesehen" .
Wobei die totale Krönung war die Stelle im Umkleideraum nach dem Übungskampf. Bitterböse Situationskomik vom Feinsten, die wiederum erst durch die Egos der beteiligten Personen (und passenden Stimmen) richtig zur Geltung kommt.


Bin gespannt, wie es nun weitergeht, der Regierungsbeamte scheint ja auch nicht ganz normal zu sein^^
Wenn der letzte Strohalm an den man sich klammert in einem GinTonic steckt...
geht's noch.
Letzte Änderung: 3 Monate 1 Woche her von Froschinski.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Hisone to Masotan 2 Monate 3 Wochen her #820665

So nun wird es echt interessant.
Piloten können offensichtlich nur solange mit den Drachen zusammenarbeiten bis sie sich verlieben und Partner finden, was natürlich ein nicht geringes Problem für das Militär darstellt, die ja schauen müssen, dass irgendwer die armen Tiere auch fliegt, weil sie sonst überhitzen.
Der Plan den sie da haben ist natürlich ein ziemlich grotesker, passend zum Anime und natürlich scheitert er heiter;) Jetzt hat sich ein Typ in die Hauptfigur verliebt und ein anderer hat es doch noch geschafft eine Meldung los zu lassen, die nicht peinlich und aufdringlich wirkt. Und Pilotin 3 ist ohnehin - "anders", die Szene beim Essen ...... zuviel Fun;)
Pilotin 4, nun ja, da wird erst gar kein Versuch gestartet .........

Die nächste Folge wird nun endlich aufklären wer genau die alte Lady ist, auch wenn es schon klar sein sollte, dass sie ziemlich sicher eine Ex Pilotin ist.

Interessant auch das Ending in dieser Folge. Andere Interpreten. Da ich schon mal gehört hab, dass es die Syncronsprecherinnen singen sollen, denke ich, dass damit diese Variante gemeint ist und es die vorherige Variante nicht war.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Hisone to Masotan 2 Monate 3 Wochen her #820744

Hach ja, ich kann mir nicht helfen, aber der Humor + das Kult-Ending! - da werden Erinnerungen an den Gendarm von Saint Tropez wieder wach......

*Erklärung für alle die zu zu jung sind um zu wissen wovon ich rede, siehe:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
.
Absoluter Kult und unvergessen die Sonntage mit der ganzen(Oma,Opa,alle Onkel's, Tanten + wir 4 Kids) Familie vor der Glotze und gemeinsam gelacht.

So aber nu mal zum Eigentlichem: Projekt White Lover ........ *o-XD* alleine der Projektname, ich sachs ja so ganz normal ist der Herr von der Regierung echt nicht.
Das muß ja schon aus Prinzip schief gehen.
Aber dann die Piloten mit ihrem Ego und die Pilotinnen mit ihren "Egos"? Allein die Erinnerung kitzelt den Lachmuskel gnadenlos in den Feixkrampf. Einfach herrlich!

Jup, bei der Omi bin ich mir auch inzwischen sicher, frag mich aber mit was für einer Tarnung sie damals geflogen sein könnte? Nakajima Ki-49 „Donryu“ ( Sturmdrache ) wär wohl nen passender Kandidat - da hofft man echt das es da noch nen kleinen Ausflug in die Historie gibt, wenn das (offene) Geheimniss der Jogurt-omi gelüftet wird.^^

Gut, also warn das doch andere Stimmen beim Ending, war mir irgendwie nicht ganz sicher (da ich auch null Akzent raushören konnte).
Einer der wenigen Anime, bei denen ich sowohl OP als auch ED jedesmal nicht nur laufen lasse (und nebenbei no schnell nen Blick ins Forum werfe, ob ), sondern auch bewusst schaue!
Das Ending ist auch noch nen Ohrwurm vom Feinsten (und für Ältere der totale Retrokoffer).


PS: die 5 Bewertungen mit 7,8 kann ich momentan nur sagen das ist absolut angemessen und könnte durchaus ne satte 8,5 werden wenn der Anime so weitermacht.
Wenn der letzte Strohalm an den man sich klammert in einem GinTonic steckt...
geht's noch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Hisone to Masotan 2 Monate 3 Wochen her #820752

Froschinski
Gendarm von Saint Tropez

Louis de Funès, jo, der ist und bleibt schon lustig. Die Abenteuer des Rabbi Jacob hatten wir sogar in der Schule;)

Ich bin ja eher ein Fan von Fernandel, eine seiner Rollen ist so lustig genial, dass die Filmreihe dazu mich immer wieder verleitet hängen zu bleiben, wenn ich zufällig drauf stoße - meistens Samstag (da wird die zig mal im Jahr wiederholt;). Leider wird er bei Uns fast nur die Don Camillo Reihe reduziert, doch Filme wie "Die rote Herberge" sind einfach genial.
gemeinsam

Ein paar "alte" Filme können sowas.

PS: die 5 Bewertungen mit 7,8 kann ich momentan nur sagen das ist absolut angemessen und könnte durchaus ne satte 8,5 werden wenn der Anime so weitermacht.

Ein 8ter Wertung wäre wohl okay, ob es eine 9er Wertung wird bezweifle ich, ob es gerecht wäre, dazu traue ich mir noch kein Urteil zu. Ich würde mir halt generell mehr Aufmerksamkeit für den Anime wünschen. Er ist einfach ein wunderschönes Beispiel für Charaktere, Situationskomik und Kommunikation.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Hisone to Masotan 2 Monate 1 Woche her #821386

Oh man jetzt ist es passiert, was zwar irgendwie schon klar war, aber wie es geschieht ist halt zuckersüß!
Und beide Damen haben auf ihre Weise jeweils gewisse Charakterzüge die es ihnen schwer macht ( und für uns um so lustiger) Liebe zu begreifen, bzw zu akzeptieren.

Was mir immer wieder auffällt:
Die unzähligen Variationen bei den Gesichtern. In jeder Szene in der Personen im Hintergrund oder am Rand auftauchen, es haben alle individuelle Reaktionen und das in jeder Szene!
Für alle Nörgler da drausen.... Sowas geht halt nur mit einem einfachem Zeichenstil derart aufwendig umzusetzen (außer man hat Manpower und entsprechend Budget).
Und die Umsetzung ist genial, insbesondere mit dem was die VA's hier leisten.

.....oder gibt es jemanden mit anderer Meinung?

*o-büde*
Wenn der letzte Strohalm an den man sich klammert in einem GinTonic steckt...
geht's noch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Hisone to Masotan 1 Monat 3 Wochen her #821921

Folge 11 ................

Ich bin so ehrlich, ich hatte ja so ein Gefühl, die Hints wurden den halben Anime gestreut (Beispiel sind die ganzen Wünsche, die ihr zugestanden werden - Kuss und das Gesicht von Ihm wenn er an die harte Realität denkt) und nur so ergeben einige Ausagen auch Sinn. Und dieses Gefühl wurde jede Folge immer stärker, doch eigentlich erwartet man bei dem eher leichten Ton des Anime solche "Wendungen" nicht unbedingt. Und doch ist es nun mit Folge 11 bestätigt, was eigentlich recht düster ist - ein Menschenopfer ...........

Jetzt könnte man meinen, es ist inkonsequent, weil damit der ganze Anime todernst und zum Drama wird, doch ich bin da eigentlich anderer Meinung. Der Anime hat nämlich seinen ernsteren Part und zwar schon ziemlich lange. Es geht um Charakterentwicklung/Lebenserfahrung und zwar um positive und die Integration bzw. seinen Platz in der Gesellschaft finden. Es geht darum Erfüllung zu finden, sei es in Arbeit, Freunden, Liebe usw.. Immer mit der Botschaft, jeder, auch du kannst es schaffen, was einfach wunderbar ist.
Hisone ist ein perfektes Beispiel dafür, ihre Art macht es ihr natürlich nicht ganz leicht und weil das Leben halt kein Zuckerschlecken ist und Menschen halt auch unfair hat sie ihre Kindheit und Jugend alleine verbracht, was ja Drama genug ist. Doch auch sie hat am Ende etwas gefunden, wo sie endlich all Das erfüllt bekommt, was ihr Vorher vom Leben verweigert wurde. Und zwar über die Arbeit.
Dort findet sie zum ersten Mal Freunde, ihre erste Liebe und ihre Aufgabe. Sie wird respektiert und akzeptiert (ein wichtiger Punkt in einem guten Arbeitsumfeld).
Und damit ist sie doch ein Paradebeispiel für viele Leute in der echten Welt. Oft genug läuft es genau so ab, oder zumindest zu Teilen. Nicht jeder ist ein Frühstarter, es gibt genug, was passieren kann und manchmal muss man auf Gutes halt ein wenig warten, doch der Knopf geht auch bei Härtefällen mal auf.
Und damit richtet sich der Anime eben an Leute, die vielleicht sich Alleine und nicht verstanden fühlen sind und richtet sie damit auf, gibt Hoffnung. Es ist ein Shounen, ergo richtet es sich auch an Schüler/Schülerinnen und für Manche ist die Schule ja nicht die schönste Zeit auf Erden, doch auch wenn diese Zeit nur ein relativ kurzer Abschnitt im Leben ist, sie erscheint länger und wird natürlich als wichtig erachtet (was diese Zeit ja auch ist und in vielerlei Hinsicht kann sie auch die beste Zeit sein, doch gilt es halt nicht für Jeden .....), doch es kommt auch die Zeit danach. Und da werden die Karten neu gemischt, zumindest wenn man es für sich selbst so entscheidet. Man kann natürlich auch später immer der Spielball Anderer bleiben oder den Außenseiter besetzen, doch hier gelten wesentlich andere Regeln und andere Möglichkeiten, ich würde sagen breitere Möglichkeiten und auch wenn es auch hier oft unfair abläuft, es ist bei weitem nicht so, dass es so ablaufen muss.
Und damit hat man eine Chance:) Ja, auch als Oddball, Individualist oder schwer seelisch Verletzter (leider viel zu Viele .......). Und nicht zu vergessen, man wird älter und von daher auch oft stabiler und erfahrener. Harte Arbeit darf Respekt erwarten und die Kollegen in der Arbeit werden auch oft zu den besten Freunden (oder auch nicht, was ein anders Thema ist ........, was aber kein guter Chef haben will, es ist immer das Team). Und wer seinen Platz im Leben findet, der hat auch wesentlich bessere Chancen privat glücklich zu werden.

Hier ist der Anime recht konsequent, auch weil er einen ganzen Haufen Leute zeigt, wo Dinge schief laufen. Von der Außenseiterin über die verkrampfte Einzelkämpferin, bis hin zur unerfüllten Liebe, alles dabei. Doch überall finden sich Lösungen oder der Deckel der dazu passt. Charakterentwicklung vom Feinsten und die Botschaft, du bist okay und auch für Dich gibt es irgendwo einen Platz.


Wie auch immer, Folge 12 wird nun interessant werden und Folge 11, bzw. der ganze Anime zeigt, wie man ein Geschichte, Entwicklung und Wendungen aufbaut und über den Anime verteilt. Top. Ein Anime soll am Ende zulegen und den Höhepunkt setzen, und dieser Anime tut es in Reinform (im Gegensatz zu schlechteren Beispielen wie DARLING in the FRANXX, wog großes Potenzial mit einer Folge ruiniert wird).
Ich hab ja die Vermutung, dass es nicht unbedingt die vorgesehene Priesterin erwischt ........ sondern, dass sich Großmütterchen mit ihrer Liebe "vereinen" wird ...... was noch immer hart genug ist ......... doch andererseits wäre es wohl für Sie eine Entlastung vom Päckchen, dass sie schon so lange trägt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum