• Seite:
  • 1

THEMA: Saredo Tsumibito wa Ryuu to Odoru - Diskussionsthread

Saredo Tsumibito wa Ryuu to Odoru - Diskussionsthread 6 Monate 3 Wochen her #817447

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2790
  • Dank erhalten: 1634
Saredo Tsumibito wa Ryuu to Odoru
されど罪人は竜と踊る
Saredo Tsumibito wa Ryuu to Odoru: Dances with the Dragons

Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionsthread, gerne dürft ihr hier eure Eindrücke, aber auch Erwartungen an den Anime festhalten. Diskussionen sind wie immer mehr als nur erwünscht.

Start: 6. April 2018
Genre: Action, Drama, Fantasy, SciFi
Länge: 12 Folgen
Studio: Seven Arcs Pictures
Zum Anime
Zum Manga

Beschreibung:
Die Story dreht sich um "Jushiki" (buchstäblich Zaubergleichungen), die Gleichungen, welche die Quantumkonstante "h" der Wirkung steuert, die die Gesetze der Physik auf der lokalen Ebene verändert, TNT-Sprengstoff und Giftgas hervorbringt und unglaubliche physikalische Phänomene verursacht, wie Plasma- und Nuklearfusion. Zwei "Jushikishi" (Nutzer von Zaubergleichungen), die Jushiki im Kampf benutzen, sind Gayus (der oft mit schlechtem Glück beim Anstand zu kämpfen hat) und die schöne, aber grausame Schwertkämpferin Gigina. Diese zwei Kopfgeldjäger werden in einen Kampf mit Drachen in der Stadt Eridana und in die Intrige der großen Nationen hineingezogen.

Gehört definitiv zu den Animes aus der Spring-Season, wo ich mir regelrecht unsicher bin, was ich da erwarten soll. Die Beschreibung hört sich ja eigentlich ganz interessant an aber bis jetzt bin ich mir noch unsicher, wie der Anime aufgebaut wird. Ich hoffe einfach nur auf ein anständiges Werk, denn es hat eindeutig Potenzial.
Was denkt ihr?
ll Ava made by Yuuko and Sig by Dyssomnia ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Letzte Änderung: 6 Monate 3 Wochen her von Asuka...

Saredo Tsumibito wa Ryuu to Odoru - Diskussionsthread 6 Monate 3 Wochen her #817450

Seven Arcs Pictures ergo die Gruppe, die grade Basilisk: Ouka Ninpouchou fertigt .......

Ergo warm anziehen und durchhalten, Optisch könnte es schwer verträglich werden. Anderseits haben sie auch Leute mit Talent, nur leider zu wenige ..........
Aber okay, kommen aus dem Hentaibereich, haben als Schule das Clownstudio gehabt ....... wobei jeder besser kann, wie Clown.

Ich persönlich mach mir Sorgen wie sie zwei Anime gleichzeitig stemmen wollen. Sie haben schon genug Probleme mit Basilisk: Ouka Ninpouchou, den ja gefühlt Keiner außer mir ansieht, fast zu Unrecht, so übel ist der Anime nicht, allerdings werden "Drei Folgen Regel" Leute sowas nie verstehen können. Nach dem Timeskip ist es wesentlich besser ......

Ich schau trotzdem rein.
Update:
Immerhin ist das Opening von fripSide;) Und der Trailer sieht echt okay aus.
Letzte Änderung: 6 Monate 2 Wochen her von Sniperace.

Saredo Tsumibito wa Ryuu to Odoru - Diskussionsthread 5 Monate 1 Woche her #819754

Schade, dass sich hierzu Keiner äußert, doch ich werde mich "opfern".
Nach 5 Folge kann man nun etliches sagen und ein Zwischenfazit ziehen:

1. Das Ganze ist echt unterhaltsam und die Vorlage hat vermutlich noch mehr Potenzial.
2. Das Studio ist nicht das Beste, allerdings ist es ähnlich wie bei Basilisk: Ouka Ninpouchou, ganz so übel ist es nicht, Blut fließt zu genüge, Splatter ist ebenfalls vorhanden, auch wenn diese Studio einen Hang zu dunklen Umgebungen hat, die es schwer machen zu erkennen, was da vorgeht, so muss ich sagen etliche Szenen sind wirklich gut geworden. Die Qualitätsschwankungen machen es aber nicht grade zu einem Erlebnis. Ich würde sagen, hier ist einfach zu wenig Budget vorhanden oder Überforderung.
3. Die Themen sind ziemlich erwachsen und erfrischend offen, was manche Themen (wie Sex oder Flirten) angeht.
4. Actiontechnisch hätte es ein irrsinniges Potenzial.
5. Die Figuren sind echt Klasse, bzw. ein Haufen von ihnen und klein Details, wie die Vorliebe einer Hauptfigur für Möbel, insbesondere Sessel machen den kleinen Unterschied aus. Die Antagonisten sind auch interessant und nicht nur eindimensional.

Ergo ist es durchaus ein Werk, dass man sich ansehen kann, ich werde wohl bis zum Ende treu bleiben.
Einzig ist es halt recht trashig umgesetzt, vermutlich fehlen auch große Teile der Vorlage. Ein gutes Studio und eine längere Umsetzung hätten hier sicher gut getan. Potenzial wäre da sicher da.


Live is good
Sniperace
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum