• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 6 Monate 3 Wochen her #817357

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2790
  • Dank erhalten: 1635
Full Metal Panic! Invisible Victory
フルメタル・パニック!Invisible Victory
Full Metal Panic! IV

Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionsthread, gerne dürft ihr hier eure Eindrücke, aber auch Erwartungen an den Anime festhalten. Diskussionen sind wie immer mehr als nur erwünscht.

Start: 13. April 2018
Genre: Action, Comedy, Mecha, Military, Romance, School, SciFi
Länge: ?
Studio: Xebec
Zur ersten Staffel
Zur zweiten Staffel
Zur dritten Staffel
Zur vierten Staffel
News

Beschreibung zur ersten Staffel:
Oberflächlich betrachtet scheint Kaname Chidori eine ganz normale und beliebte High School Schülerin zu sein. Das Problem ist, dass sie keine Ahnung hat, wie beliebt sie ist. Sie weiß nämlich nicht, dass eine Gruppe von Terroristen glaubt, sie besäße die Kraft "des Geflüsterten / Die Flüsterer" und deshalb vorhat, sie zu entführen. Der junge Sousuke Sagara, ein Agenten-Ass der geheimen Anti-Terror Organisation Mithril, tritt auf den Plan. Wird er Kaname schützen, sie dabei aber über die Situation im Dunkeln lassen können? Oder wird Kaname ahnen, dass mit diesem verqueren, wild entschlossenen und kriegsbegeisterten Schulkameraden etwas nicht stimmt?

Was für eine riesige Überraschung es war, als eine Fortsetzung angekündigt wurde. Ich hatte schon fast jegliche Hoffnung aufgegeben. Ich kann die Fortsetzung echt kaum noch erwarten und bin schon sehr gespannt. Ich habe die ganzen liebenswerten Charaktere fast schon vermisst. ^^
ll Ava made by Yuuko and Sig by Dyssomnia ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 6 Monate 3 Wochen her #817381

Ein anderer Spitzenreiter dieser Season. Hier werde ich die alten Staffeln aber DEFINTIV nochmal schauen müssen. Geht einfach nicht anders. Es ist so lange her, dass ich diesen wundervollen Anime gesehen habe, dass ich bestimmt alles vergessen habe. Wann ich rewatche weiß ich noch nicht, aber dadurch werde ich die ersten Folgen dieser Fortsetzung wohl nicht wöchentlich schauen.
Von diesem Anime verspreche ich mir tatsächlich einiges, denn ich erinnere mich, dass die letzte Staffel wirklich überaus spannend endete und ich damals wirklich sehr bestürzt darüber war, dass Schluss war. An eine Fortsetzung habe ich außerdem nie wirklich geglaubt, wie wohl die meisten hier.
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 6 Monate 3 Wochen her #817453

Als großer Fan der Reihe bremse ich nur ungern die Erwartungshaltung, doch es muss sein, ich hab berechtigte Zweifel.

1. Das Studio:
Xebec. Ein Verlängerter Arm von I.G, allerdings kein Arm der für sichere Quali steht, Xebec hat schon oft ziemlich gepfuscht oder eher günstige gezeichnet, was ansonsten gute Anime etwas getrübt hat. Sie können zwar auch gut, allerdings wird es nie ein I.G "Siegel" bekommen, Anime dieser Art werden unter dem Logo (mehr ist es ja nicht) von Wit gefertigt.

2. Die alten Studios, bzw. der Vergleich, denn sich dieser Anime stellen muss:
Gonzo, die ja ein paar der ansehnlichsten Anime ever geschaffen haben, die fast nicht altern. Erste Staffel.
Und natürlich Kyoto Animation, die mit diesen Anime ihren Erstling! geschaffen haben!. Full Metal Panic? Fumoffu, einer der lustigsten Anime ever;) Und natürlich Second Raid. Wer weis, wie lang sich Kyoto noch geziert hätte endlich mal selbst einen Anime zu machen .......

3. Die Trailer:
Die um ehrlich zu sein, nicht großartig aussahen. Mag einfach sein, dass die Trailer einfach schlecht gemacht sind (was Trailer selten sind), doch es macht mir schon Sorgen. Ich hatte konstant das Gefühl als würde es billig aussehen und um ehrlich zu sein, ich fand die um keine Funken besser als die "alte" Optik.
Und ja, da kann Jean Reno im Trailer vorkommen, es hilft nix, dass ich ein schlechte Gefühl bekommen hat.

4. Die Unterbrechung:
Es ist einfach viel Zeit vergangen. Zwar ist da der Manga und die Hardcorefans, doch ich weis einfach nicht .......


Was soll ich sagen. Ein Novel der als Seinen startet, als Shounenmanga umgesetzt wird, auf den der Anime basiert, dann wird wieder auf Seinen umgeschwenkt, was aber zu fad ist, weswegen man auf Humor umsattelt (Volltreffer;).
FMP ist schon ein Klasse für sich und empfehle wirklich Alles dazu zu lesen und anzusehen. Es dauert;)

Live is good
Sniperace

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 6 Monate 5 Tage her #818565

So, Folge 1:

Ich muss sagen, es sieht nicht so übel aus, Xebec hat es, zumindest in der ersten Folge, ganz ordentlich hinbekommen. Allerdings ist die erste Folge nie ein sicherer Richtwert. Und Obendrein ist noch nicht viel passiert. Ergo wenig Bewegung und Action über die man urteilen könnte. Wird sich vermutlich nächste Folge ändern.

Das Beste war auf jeden Fall in dieser Folge, die Anspannung zwischen Sosuke und Kaname zu sehen, dass hat förmlich geknistert. Sehr nice:)

Opening klingt auch ganz gut.

Ich hoffe, es finden sich ein paar Leute hier für den Thread.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 6 Monate 5 Tage her #818584

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2790
  • Dank erhalten: 1635
Meine Güte, wie sehr habe ich die Charaktere vermisst! :D Es war einfach ein richtig gutes Gefühl, die Charaktere wieder zu sehen. Sousuke und Kaname haben wirklich einen ganz besonderen Platz bei mir. Zwei fantastische Charaktere, die perfekt miteinander harmonieren. Ich habe die zwei einfach geliebt. Genauso wie viele andere Charaktere natürlich. Hach ja, ich habe mich echt wohl gefühlt und mochte die erste Folge sehr. Es ging relativ schnell zur Sache. Höchst wahrscheinlich wird diese Staffel auch wieder deutlich ernster. Comedy war schon mal eher gering in dieser Folge.
Hoffentlich wird diese Staffel mehr Aufmerksamkeit noch bekommen. Es kommt mir bisher eher so vor, als würde man es ein wenig ignorieren.
ll Ava made by Yuuko and Sig by Dyssomnia ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 6 Monate 3 Tage her #818741

Das FMP etwas Besonderes ist, merkt man daran das es sich ab den ersten Minuten auf einmal anfühlt als wär 2005 gestern gewesen.

Die Grabszene = Ende vom Second Raid, somit geht es nahtlos weiter JAWOLLLLL genau SO haben wir es uns alle gewünscht!
Auch optisch soweit zufrieden stellend, mit kleinen Abstrichen hier und da (sorry aber ist schon etwas peinlich wenn CGIpowered2018ner Zeichnung und Animation bei den Waffendetails deutlich hinter den alten! Staffeln zurückbleibt *grumml). Wenigstens ist das Design als solches erhalten geblieben (trotz Studiowechsel) und Chidori zieht immer noch ne Schnute, Sousuke ist immer noch der tolpatschige Profi....

*o-toohappy*


....nach all den Jahren und äh ja wie oft die vorherigen Staffeln wiederholt geschaut? oh man kein Plan ehrlich. FMP ist und bleibt einfach Kult und die erste Folge macht durchaus Hoffnung.



@Asuka: wohl eher übersehen, als ignorieren. die Season ist diesmal echt verdammt voll mit Fortsetzungen erfolgreicher Titel, SpinOff, Neutiteln und Fortläufern ( glaub das ist besser als Überbleibsel oder?)
Nur so kann(will) ich mir zB die Tatsache erklären das es noch keinen Thread zu Hisone to Maso-tan existiert.
Sollte es doch Ignoranz sein (ich versuch immer noch irgendwie mir einzureden, das es etwas Gutes im Homo 3D gibt)..... *Blick auf Mistgabel und Kälberstrick
....hat noch jemand Teer und Federn?*o-pfeif*
I belive in fairys, good people, dragons and other fantasy creatures!


~ Kann man Zukunftsmusik eigentlich zurückspulen ? ~


"Die Stimmen in meinem Kopf haben schon lange aufgehört zu mir zu sprechen und auch Selbstgespräche habe ich sein gelassen, als ich merkte, das es auch da auf die Qualität des Gesprächsteilnehmers ankommt..."
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 6 Monate 3 Tage her #818753

Ach was hab ich mich gefreut, dass es nach so vielen Jahren für FMP weitergeht.

Ich hatte zwar kurz Schwierigkeiten, mich in die Geschehnisse einzufinden, da es schon eine Weile her ist, dass ich die letzten Staffeln gesehen hatte, aber das hat sich schnell gelegt. Ansonsten bin ich gespannt, wo es hingehen wird. Auf jeden Fall ist man mit guten Tempo gestartet. Kann es kaum abwarten auf die nächste Folge.

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #818948

Na bitte, die zweite Folge fetzt schon ganz ordentlich, komplett ohne CGI geht es wohl nicht, allerdings ist es weder zu viel noch eines der üblen Sorte. Wir haben halt nicht mehr Mitte 2000 (die gute alte Zeit) und es ist halt ein anders Studio. Doch nach Folge 2 muss ich sagen, sie bekommen es ganz gut hin. Mechadetails und Animation ganz nice, ordentliche Gesichter und wenig Pfusch. Und nicht zu vergessen Details bei einzelnen Szenen (grade was Figuren angeht), was eine Planungssache ist. Ich nehme ungern Openings her, weil Jeder ein gutes Opening zu Stande bringen kann und sie wenig aussagekräftig sind, allerdings passt hier Opening gut zur Quali Anime und das Opening sieht schon sehr nice aus. Klar war es früher mehr Handarbeit und ist heute mehr Rechnerfrage, doch übel sieht anders aus.

Froschinski
Zeichnung und Animation bei den Waffendetails deutlich hinter den alten! Staffeln zurückbleibt *grumml
Ein wenig sollte Tessa mit ihrem Auftritt, samt Kanone, gut gemacht haben;)
Überhaupt hat Tessa ein paar Momente in dieser Folge für sich:
Zuerst die klare (und nur zu wahre) Ansage, kurz vor Einschlag der Raketen, dass Panik nix bringt, denn wenn es welche nuklearer Art sind, dann ist es ohnehin sofort vorbei .......
Und dann die Szene wo sie ihren Rang klarmacht und klar macht, was mit Leuten passiert, die meutern.
Sie ist bereit ihn zu töten (um Alle zu schützen) und tötet ihn nur nicht, weil sie ein verzeihender Mensch ist, macht es aber klar, dass es das letzte Mal war und dass es seeeehr knapp auch anders für ihn hätte laufen können.
Die gesamte Szene ist ohnehin genial umgesetzt:
Zuerst spannt sie die für sie viel zu groß wirkende Waffe und augenblicklich wird für ihre engsten Leute klar, sie meint es ernst. Gleichzeitig will von diesen Leuten keiner, dass sie es tut, weil sie doch so unschuldig ist und keiner diese reine Seele belastet sehen will.
Was folgt ist ein sehr hartes klares Gespräch, dass mit einer allerletzten und für den Gegenüber schockenden Warnung endet, wohl bewusst ein Anderer hätte ihn erschoßen. Doch Tessa lässt es nicht dabei bewenden und spricht motivierende Worte. Peitsche und Zuckerbrot.

Überhaupt ist der Anime voll mit solchen Szenen. Ich hab noch nicht genau herausgefunden warum, ob es nun an den Dialogen liegt, den Sprechern, an der Szenenplanung oder auch nur an den Perspektiven - vermutlich eine Kombi. Doch dieser Anime hat es bereits in Folge 1 und auch in der 2 fast schon perfekt verstanden, spannende, emotionelle, ernste Momente unglaublich wirkungsvoll herüber zu bringen. Große Klasse:)
Ein wirklich hervorzuhebender Punkt, der einen Anime schon mal abheben kann, vom Rest.

Kaname ist natürlich geschockt, als sie Sousukes "Geschäft" so hautnah erlebt. Zwar war sie schon in Situationen, doch nie nie so nah und nie so brutal. Sousuke merkt es natürlich, denn auch er ist ja gewissermaßen ein Opfer (Kindersoldat) und sie ist ihm wichtiger, wie Alles. Doch er kann nicht viel tun, auch wegen Zeitdruck, er versucht sie nur fast schon aggressiv davon abzuhalten, es selbst "zu tun" und zu viel davon ab zu bekommen (Soll ich schießen? Szene) kann aber natürlich nicht verhindern, dass sie zutiefst traumatisiert wird.
Und hier zeigt sich was schon in Folge 1 angeschnitten wurde. Sousuke ist ein Kämpfer, der es aber, spätestens sei er sie lieben gelernt und damit ein "normales" Leben in Betracht zieht, nicht auf die leichte Schultern nimmt, was er tut - nämlich töten. Darüber reden ist natürlich auch für ihn schwer, grade mit einem Menschen, der diese ganz eigene Situation nicht kennt. Und Kaname wiederum, wird klar, wer Sousuke eigentlich ist, neben dem Menschen den sie liebt und der manchmal unmöglich ist. Er ist eben auch eine Kampfmaschine, der tötet (wenn auch aus Gründen) und dieser Part ist ihr fremd, sie hat ihn verdrängt und er weckt nun wohl auch Zweifel. (dazu kommt noch die Tatsache, dass sie eine Whispered ist, was es noch verkompliziert ...)
Beispiele wo man es gut sieht:
Der arme Typ, der schwer verletzt zurückgelassen wird. Es ist ein Kollateralschaden, der nur leider zu wahr passieren kann und wo es vermutlich ein Schrapnell von Sousukes Granate war. Doch was passiert? Und hier ist der Anime einmal mehr genial. Es kommt keine Aussage, wie: "Er wird es schon schaffen" o. "Es ist nicht tödlich". Nein, alles läuft auf: "Weiter, weiter" hinaus. Sousuke kann nicht helfen (weil er und sie sonst sterben werden), er verfolgt also sein Ziel und blendet diese Szene aus. Was unheimlich brutal, doch real ist, was aber für Kaname extrem schockierend ist. Top Szene, ich meine es besteht die Chance, dass der Typ daran stirbt, es bleibt offen stehen ........
Dann die Szene als der Helikopter das Feuer eröffnet. Und Sosukes Reaktion bzw. die Wirkung seiner Reaktion auf Kaname.
Er freut sich kurz, was für Soldaten in solchen Situation normal ist und was man perfekt beobachten u. dokumentieren kann, dazu gibt´s reale Videos, wenn es Jemanden interessiert. Überhaupt ist der Angriff aus Helikoptern mit trauriger Berühmtheit verbunden ....... In diesem Moment ist Sousuke erleichtert, dass Druck von ihm genommen wird und die Gegner sterben, dass ist ungemein schockierend für Außenstehende, doch gleichzeitig eine normale Haltung, die Soldaten entwickeln. Immerhin geht es um ihr Leben und der Kampf selber ist nur viel Adrenalin und Reaktion, weswegen es Soldaten oft besser im Kampf selber geht, als danach.
Das wird ein wichtiger Punkt diese Anime werden. Nur wenn sie (beide) diesen Punkt überwinden finden sie zueinander.

Action war schon mal sehr fein, alleine wie Sosuke den (gepanzerten) Wagen steuert, nachdem seine Scheibe ohne Schutzwirkung ist, ist ziemlich gut gemacht. Solche Techniken sind nicht ungewöhnlich und gehören zum Repertoire von Personenschützern, wie Elitesoldaten (ja die lernen unter anderem wie man richtig Autos fährt;). Etwaige Übertreibungen - wie fast "unendliche" Magazine;) Oder die Tatsache, dass die Täter mit MPs und in Overalls versuchen einen gepanzerten Wagen zu stoppen, verzeihe ich gerne. Es ist Fiktion, selbst der gute Michael Mann hat im legendären Heat Shootout, viel zu lange Dauerfeuer geben lassen, bevor die Protas nachladen und selbst im legendären A Better Tomorrow stimmen auch nur halbwegs der Municount (Dual;) Pistolen Shootouts, die MP Szenen am Ende, sind dann fast schon funny, so lange wie der Mark ballern kann;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #818951

Ja keine Sorge, der 1911er und Tessa haben die Szenen aus Folge eins wett gemacht. Überhaupt ist in der Folge der Detailgrad bei den Waffen insgesamt deutlich angestiegen. Die MPs der Gegner kann man sogar als MP5 Modelle identifizieren.
Aber was hat Souzuke da eigendlich? Soll das nen XM8 Derivat sein? Naja wenigstens stimmt jetzt auch die (Waffen)Optik soweit.
Sonst ist Grafik und Animation ja soweit gut zu nennen und auch das Feeling - eins der tragenden Elemente die FMP zu dem machen was es ist - haut hin.
Von der Seite bin ich da schon mehr als zufriedengestellt. Eine meiner Allzeit-Lieblinge geht weiter Juhuuu!!!!!

Das hier die Magazinkapazitäten eher "großzügig" verstanden werden... ne, das geht schon klar, FMP darf das - übertreiben ja auch nicht und man sieht das ab und zu doch mal nachgeladen werden muß.
Und wie gesagt, die Details - bin halt durch nahezu authentische Airsoftguns bissl zu verwöhnt.... - ist mir nur in der ersten Folge halt echt unschön aufgefallen. Wenn es jetzt so wie in Folge 2 weitergeht, hab ich auch nix mehr zum grummeln ^^ .


So und nun weiter auf die nächste Folge warten!
I belive in fairys, good people, dragons and other fantasy creatures!


~ Kann man Zukunftsmusik eigentlich zurückspulen ? ~


"Die Stimmen in meinem Kopf haben schon lange aufgehört zu mir zu sprechen und auch Selbstgespräche habe ich sein gelassen, als ich merkte, das es auch da auf die Qualität des Gesprächsteilnehmers ankommt..."

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #818976

Froschinski
Aber was hat Souzuke da eigendlich? Soll das nen XM8 Derivat sein?

Dürfte wirklich ein HK XM8 sein. Kurz Variante.
Plastikklump, dass raus kommt, wenn ein Schusswaffenhersteller einen Automobilkonzern mit dem Design beauftragt, es verabsäumt Kunststoff zu entwickeln, der Dauerfeuer aushält (noch schlimmer wie beim G36) und ein Red Dot verbaut, dass übler nicht sein kann, Halterungen nicht standardisiert, sondern welche aus dem Jagdprospekt verbaut und wo ein gutes Konzept (leichter vom Innenleben wie das G36 und dabei zuverlässlicher) komplett an die Wand fährt. Warum HK überhaupt neben dem HK416 (dass im übrigen doppelt so unzuverlässlich ist) ein zweites Programm laufen lies, dass ohnehin zum Scheitern verurteilt ist, weil ein AR mittlerweile so durch konstruiert ist, dass es leichter und genauso zuverlässlich, zum Teil sogar überlegen ist, wissen nur die Götter.
Der gute Eugene Stoner hat schon gewusst warum genau so beim AR. Und bitte nicht von Vergleichstest blenden lassen. Wenn ein 16.000 Schuss gelaufenes und von Soldaten missbrauchtes AR keine besseren Ergebnisse erzielt wie ein fabriksneues HK, dann muss man muss man nicht überlegen warum .......... der einzige Schwachpunkt beim AR ist der Abzugsmechanismus, allerdings spinnt zu diesem Zeitpunkt so ziemlich jedes andere Gewehr ebenso, grade des AK Teil.
Aber wie so oft liegt es schlichtweg an irgendwelchen Entscheidungsträgern, die ein Gewehr durchpushen wollen. Das war beim XM8 so, war beim HK416 so. Und dem daraus entstandenen M27. Das die Marines unbedingt anders ausgerüstet sein wollen, wie der Rest der Army - bitte. Sauteuer ist es und Sinn macht es nicht, außer als Ersatz fürs M249. Aber okay, wenigstens haben die nicht den gleiche Fehler wie die US Armee gemacht und eine Pistole gekauft ohne sie durch den vorgesehenen Test zu schicken und die sich jetzt auflöst ............. deutsche Sig "Wertarbeit" halt, kein Wunder das die so billig war.

Das XM8 im Anime.
In der Realität hat natürlich niemand drauf Zugriff (ist ja gescheitert) aber:

Mann muss den Macher schon verzeihen, alles was sie in Japan haben sind Airsoftwaffen und PC Spiele ........ Wie sollen sie es in diesem waffenfeindlichen Land auch besser wissen ......... und nicht jeder hat Zeit für Recherche. Und FMP ist schon etwas älter, ebenso wie die Vorlagen zum Anime. Man merkt es, weil Kaname Handy in Folge 1 ein gutes altes Klappteil ist;) Das XM8 war zu einem Zeitpunkt ziemlich populär und in aller Munde (Airsoft und Games sowieso) und hier liegt auch der Ursprung, warum es hier auftaucht.

Weiter spielt die Welt von FMP in einer alternativen Zeitlinie/Welt, wo der kalte Krieg noch immer aktiv ist und dadurch bzw. durch die Whispered ist Militärtechnik wesentlich weiter (was unter anderem Arm Slaves möglich macht), bzw. ist manches anders gelaufen.
Ergo ist ein XM8 durchaus möglich.

Mithril sollte auch die Möglichkeit haben selbst eine solche Waffe zu fertigen, ich meine ein U-Boot ist ja auch möglich;)
Die MPs der Gegner kann man sogar als MP5 Modelle identifizieren.

MP5K-PDW genau genommen und man kann sogar die Einstellungen des Feuerwahlhebels sehen;) Wie gesagt schlechte Wahl für ein Angriff auf ein gepanzertes Fahrzeug.

*o-pfeif*

Ein bisschen (Gun) Nerderei ..............
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #818979

Ja was sollte es auch sonst sein. Klar ist es das Teil, ich finde es trotzdem potthässlich, sieht aus wie ´Starship Trooper's Choise!
Aber was hab ich da schon zu meckern, mit meinem leicht modifiziertem G36c (MetallRAS, M4Mag-adapter, "sniper"Schaft, Mock-supressor, Griffmod, usw)*
Äuserlich darf ne Knifte ruhig auch räudig und auch häßlich sein, solange die inneren Werte stimmen.
Was die Hitzestabilität von Feuerwaffen allgemein anbetrifft, sind diese ganzen "Skandale" um G36 und andere wie AUG (wo man sich angeblich bei Dauerfeuer die Backe verbrennt, weil der Verschluss ist ja genau da) in meinen Augen komplett absurd.
Bei MGs soll nach 100-500 Schuss der Lauf gewechselt werden, aber nen Sturmgewehr soll auch nach dem 20. Mag Vollauto noch präzise wie ne olympische 22lang....
Sorry Waffelnerd ist durchgekommen.
Ich kann damit leben, wenn die ganzen Hypemodelle aus der Anfangszeit meiner Airsoftkarriere in der Show zu sehen sind. Hat schon fast was nostalgisches und wie du schon sagtest, FMP spielt in einer alternativen Zeitlinie.

Und genau hier kann ich noch auf ein sehr positives Detail hinweisen. Das neue Studio bleibt konsistent zu den älteren Staffeln, was Waffen und auch die Autos betrifft. Das ist ein gern vernachlässigter Punkt bei Fortsetztungen. Dann hat man schnell das Gefühl einer verschobenen/alternativen Zeitlinie zum Prequel, oder es fehlt hat das besondere Gefühl
Und gerade bei FMP, was halt auch mit ernster Stimmung, düsteren Themen daherkommt und die Gefühle der Protagonisten ausdrücken will, besonders wichtig.
Ist halt eben einer der Punkte die FMP halt ausmachen.
Daher freu ich mich einfach total, das hier der "Anschluß" an die letzte Staffel gelungen ist.

*Airsoft noch so ein Hobby aus Japan, wo man sehr sehr schnell zum Otaku (im japanischem Sinne).
I belive in fairys, good people, dragons and other fantasy creatures!


~ Kann man Zukunftsmusik eigentlich zurückspulen ? ~


"Die Stimmen in meinem Kopf haben schon lange aufgehört zu mir zu sprechen und auch Selbstgespräche habe ich sein gelassen, als ich merkte, das es auch da auf die Qualität des Gesprächsteilnehmers ankommt..."

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #818988

Froschinski
potthässlich, sieht aus wie ´Starship Trooper's Choise!

Ist ja auch von Audi entworfen;)
Bei MGs soll nach 100-500 Schuss der Lauf gewechselt werden, aber nen Sturmgewehr soll auch nach dem 20. Mag Vollauto noch präzise wie ne olympische

Grundsätzlich geb ich Dir da recht, allerdings liegt sowohl beim G36 als auch beim XM8 der Hacken im Detail. Und es gibt Gründe, warum es eine Fehlkonstruktion ist.
Das Problem ist, dass sich der Kunststoff zwar nicht schnell erhitzt (logisch), doch dass er die heißen Teile zu sehr umschließt und zum Teil auch Kontakt hat und dass sich diese Teile nicht schnell genug wieder abkühlen, Bei einem luftgekühlten Motor sind die Kühlrippen auch nicht aus Kunststoff.
Und man braucht gar nicht MG Schütze spielen (was beim HK416/M27sehr wohl geht, ist ja dafür angeschafft worden, obwohl man den Lauf nicht wechseln kann). Es reicht wenn man den ganzen Tag unter Feuer steht und konstant Salven abfeuert. Was zum Beispiel in Afghanistan vorkommt. Das G36 erhitzt sich langsam aber stetig an bestimmten Punkten, bis es sich dort verzieht. Und dann ist das Ding nicht mehr eingeschossen, was man neu machen kann, was aber unter Gefechtsbedingungen scheiße ist. Weil das Teil aber kein Freischwinger ist also, quasi drauf entwickelt wurde, dass bestimmte Teile den Lauf berühren, wird es nie mehr so präzise sein wie vorher, weil die Teile nun an diesen Punkten verzogen sind.
Ich zitiere mal:
"Zentrales Element der Waffe ist die Rohrbettung: der Teil des Gehäuses, der das Rohr aufnimmt. Die Rohraufnahme besteht aus Stahl und wird zusammen mit den Führungsschienen des Verschlussträgers in das Kunststoffgehäuse eingebacken."
Das ist alles egal in Deutschland (schießt halt einer nicht gut) und tritt zu großen Teilen nicht mal auf in Deutschland. Aber in Kriegsbedingungen sehr wohl, was einfach nicht bedacht worden ist und auch nicht getestet. Deutschland hat sich für Ewigkeiten aus Kriegen raus gehalten (und auch recht damit gehabt und davon profitiert), dass ist doch toll, doch Teile der Streitkräfte fehlt jetzt schlichtweg die Erfahrung und damit sagt auch keiner den HK, was man wirklich braucht. Die US haben es gesagt, die haben Erfahrung mit IQ unter 70 Soldaten, genauso wie mit Eliteeinheiten, die dauernd im "wirklichen" Einsatz sind. Die wissen was schief gehen kann.
Das G36, insbesondere das Bundeswehrvariante (um die es ja geht), ist auch anderweitig ein Alptraum. Spinnt die Optik oder ist sie beschädigt, dann kann man sie nicht einfach ersetzen (okay es gibt 2, trotzdem), dass ist schon mal eine blöde Idee. Die Optik sitzt auch zu hoch, beschlägt dauernd. Das Leuchtpunktvisier war schon zu Einführung veraltet und die Firma die es produziert ein Witz. Die Magazine sind nicht STANAG kompatibel (muss man einen Adapter verwenden). Keine Nutzung des Not Visier bei diese Variante möglich. Selbst bei der Muni wurde gepfuscht (okay, dafür kann das Gewehr nix).
Es hat sein Gründe warum die Exportvariante gekauft wurde und nicht die Bundeswehrvariante. Iron Sighs und Möglichkeiten zu Befestigung einer Optik. Eigentlich logisch. Und es hat seine Gründe warum "Kampfsteigerungen", ergo neuere Varianten US Zielhilfen nutzen und auf der Exportvariante basieren. Und warum es trotzdem nicht funktioniert, weil sie zu hoch sitzen - wegen dem Tragegriff und dem Durchladehebel (hat das HK416 genau darum nicht mehr so).

Das G36 trifft nach drei Magazinen (90 Schuss) die in Feuerstößen abgeben werden (ergo realistische Bedingungen), nicht mehr sicher mit dem ersten Schuss auf 100 Meter ein Mann Ziel, dass ist, ganz gleich an was es liegt wirklich nicht gut. Das können genug Gewehre.
HK wird nie zugeben, dass es Macken hat und windet sich seit Jahren rum. Und redet von einer Verschwörung ......... klar, wer wird den das neue Gewehr wieder liefern dürfen? Natürlich HK. Böse Verschwörung gegen sie.
Und die Bundeswehr ........? Verschlusssache, vertraulich usw. .......... Fakt ist, es wurde nach geprüft und Leute, die es wissen sollten und selber zum Verein gehören, haben gesagt, es weist Mängel auf - wurde von Oben unter den Tisch gekehrt. Dann kam es auf und auf einmal wollten dies Leute ihren Kopf aus der Schlinge ziehen.
HK war aber nicht dumm und hat geklagt - bevor Gewährleistungsforderungen gestellt werden konnten. Ergebnis, Der Vertrag wurde erfüllt. Hat ein Gericht entschieden, die werden es wissen .......
O Ton:
"Wenn man Dauerfeuer damit geschossen hat, dann trifft man nachher mit Einzelfeuer nix mehr (außer man lässt es frühzeitig abkühlen) und mehr war nicht ausgemacht."
Ergo ein Sturmgewehr, dass man lieber nicht wie eines verwendet ............

Das XM8 hatte aber wirklich große Probleme:
Beim XM8 war noch mehr aus Kunststoff, auch Parts, die man normalerweise und auch nachher nicht mehr aus Kunststoff gefertigt hat. Einfach weil es ein blöde Idee ist. Beim XM8 könne lange Salven zu einem Komplettversagen führen und vorher zu Schussergebnissen, die nun ja, ein G36 gut aussehen lassen. Hab dazu Fotos gesehen, sah nicht nett aus.

Kleine Aufklärung dazu. Dient nicht um HK oder Deutschland runter zu ziehen. Es war einfach ein Flop und lange hat es keiner gemerkt, weil es keiner "wirklich" unter Kriegsbedingungen eingesetzt hat. Und hier spielt viel Proporz eine Rolle.
Alleine wie lange es dauerte, bis die Bundeswehr ein "echtes" Präzisionsgewehr bekam ist auch so ein Part, der echt weh tut. Und das kommt von Jemanden, der eine unterfinanzierte und damit unfähige Streitkraft in und auswendig kennt und erlebt hat. Die hatten aber wenigsten schon länger ein SG.
wie AUG (wo man sich angeblich bei Dauerfeuer die Backe verbrennt, weil der Verschluss ist ja genau da
Verbrennen kann man sich am Stg77 an genug Stellen und auch ziemlich leicht. Wenn es Nacht ist, dann hat man nicht nur Mündungsblitz sondern auch gleich einen Blitz nach Oben .......
Der Abzug (vor allem wie man "umschaltet") ist unter aller Sau und die Verantwortlich bei Steyr Mannlicher gehören geohrfeigt. Entweder man schießt unfreiwillig Dauer (gut bei Selbstmördern zu sehen, die den Dienst nicht aushalten) oder man schießt Einzel, wenn man Dauer brauchen würde.
Steyr ist nicht mal fähig eine Aufrüstung für ein Behördenauftrag zu liefern und so eine andere kleine Firma einspringen muss.
Die Optik war in den 70/80er sicher okay, heute ist sie Mist, aber okay, das Teil ist alt.

Allerdings muss man dem AUG lassen, dass der Kunststoff allererste Sahne ist, seit den 70ern ............ Die Australier haben es versucht (auf Lizenz) selber hinzubekommen - nope. Und wo Magpul seine Idee mit den Kunststoffmagazinen her hat ...... hmmmmm


Update Folge 4:
*o-toohappy*
Die Mechakämpfe haben schon letzte Folge echt gefetzt und die Verluste waren hoch, doch nun war auch wesentlich mehr Bewegung drin, weil schnelle Mechs auf Gegenseite im Einsatz waren. Ja, ich bin zufrieden, nicht nur zufrieden sondern sehr zufrieden:)
Nicht nur das Boden gestützte Mechs ohnehin realistischer sind (in FMP basiert sie auf, zum Teil auf realer, Geschichte, wie die ersten Exokelette "Hardiman" späte 60er! - kann jeder gerne mal im Netz nachsehen und die kontinuierlich Forschung und Weiterentwicklung auf diesen Projekten, in Kombinationen mit den der fiktiven "Black Technologie" was zum ersten Arm Slave führt - dem US M4), die Kämpfe am Boden sehen auch immer besser aus, wie stupides Rumgefliege, dass hat schon Code Geass (erste Staffel und die besseren Teile der 2ten) bewiesen, dass hat natürlich auch MS Gundam 8th MS Team bewiesen usw. Mecha haben Beine, also sollte man sie auch nutzen.
Auch waren die Ideen einfach der Hammer.
Alleine wie der Mechakampf startet, mit einem geschockten und zornigen Sousuke, der sein Messer wirft ........... diese Szene war einfach der Wahnsinn. Zuerst nimmt er es, dann die Einstellung (und man erwartet es schon), dann ein Blitzen und es kommt geflogen ...... Top. Wie der Gegner reagiert, quasi im letzten Aufbäumen. Dann der Nahkampf wo der Gegner Sousuke blockiert, damit er nicht sein Messer ziehen kann und wie Sousuke seine HeadMGs nutzt. Wie er die Kurve nimmt und sein Mech sich gegen die Fliehkraft stemmt, dass ist schon große Kunst. Auch die Details, wie er beispielsweise sein zweites Messer wirft (falls es jemand bemerkt hat) und gleichzeitig in Deckung geht ...........
Wow.
Auch der Kampf am Dach ....... kurz, brutal und die Soundeffekte. ("Jean Reno" - hoffe es versteht Jeder wenn ich meine;) entkommt auch nur, weil sein Mantel kugelsicher ist)

Ebenfalls Top ist die Szene am Schrein, wo Sousuke Kaname einen Memoryst. gibt. Allein die Bewegungen ihrer Hand - Gold, Gold, Gold:)
Ich bin so ehrlich, ich hab mich getäuscht, Xebec macht einen Top Job:)
*o-gj*

Wo ist Kalinin? Große Frage.

Als der ARX-7 Arbalest von Plan-1055 Belial auseinandergenommen wird ist es eine Referenz auf Gundam SEED D. (Freedom zerlegt den letzten UMF/SSO-3 ASH).

Als Sousuke verletzt seine Glock auf den Mech abfeuert ist eine Referenz auf Saving Private Ryan und Tom Hans und seine Colt vs Panzer Szene (ohne das Ende, das legendär wurde;).
In Übrigen eine wunderbare Werbung für ein österreichisches Qualitätsprodukt (leider für eine die sie nicht mehr herstellen - 19er, Gen 2;) Und die ganzen Softair Hersteller, die damit Kohle machen;) Alleine die Details in der Szene, die Waffe von hinten gesehen, die Kimme, die Backplate, die Seitenansicht ........ also ich würde mich als Firma ja für eine so genaue Umsetzung und zu Schaustellung meines Produktes ja bedanken;)
Das freut den Gun Nerd;)

Die Soundeffekte sind einfach der Wahnsinn. Wenn sie schießen, dann hört man den Hall und als sich Sousuke auf die Lippe beißt - göttlich.

Al, so nennt sich die A.I. vom Arbalest, mit dem Sousuke eine Love Hate Beziehung hat, wird fast ein wenig nachdenklich diese Folge, was zum einen in sein Möglichkeiten liegt, er kann Gefühle von Menschen einordnen, zum anderen ein etwas einer üblen Vorahnung hat. Was sich auch bestätigt, als der Arbalest zerstört wird und Al in seinen letzten Zügen Sousuke zum Rückzug drängt ........ das war fast ein wenig traurig ............
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Diverses:
Der Hauptcharakter hat das gleiche Sternzeichen wie ich (was selten ist - Krebse sind selten Hauptprotas in Anime/Manga) und noch ein paar unwichtige Gemeinsamkeiten, alles Zufälle, ich vergesse es immer wieder.
Die Mechs wurden größtenteils von Kanetake Ebikawa entworfen, seines Zeichens einer der Besten (Mechanical Designer - unter anderem 00, Blue Submarine No. 6, Yukikaze, Burtst Angel usw. AGE vergessen Wir jetzt mal;)


Live is good
Sniperace
Letzte Änderung: 5 Monate 2 Wochen her von Sniperace.

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 4 Monate 3 Wochen her #820667

Interessante Folge, die erklärt warum Sousukes überhaupt bei diesen Kämpfen mitmacht und auch interessant, weil man hier wieder mal sieht, was da für Leute dahinter sitzen, die den Novel, Manga, Anime erdenken;) Da ganze hatte ja schon immer ziemlich starke Ansätze von "Gun Nerdtum", doch es erstaunt mich trotzdem immer wieder, wenn sie bei Waffendetails so weit gehen, dass da Firmennahmen usw. drauf stehen.
Wie sie diese Folge den Mech auseinander nehmen und man all die Einzelteile sieht, all das Innenleben, dass ist natürlich der siebte Himmel für Mecha Fans. Sowas hat man selten und Sowas ist auch nicht selbstverständlich, weil ziemlich aufwendig zu zeichnen, so zu erdenken, dass es auch gut und realistisch aussieht. Das ist technischer Fanservice vom Feinsten - nicht dass der Anime nicht auch normalen Fanservice in dieser Folge mit einbringt;) Klassisch, die Duschszene.

Auch sehr funny, die nette "Werbung" in dieser Folge:
Bandai Namco - na no na ned;) Die werden sich schon auf die Verkäufe freuen, vermutlich auch der Grund für den Anime, denke ich mal.
Good Smile Company - die wollen ihre Figuren ebenfalls loswerden;)
Aoshima Models - nette Erwähnung
Cospa (Firma die sich Bekleidung spezialisiert hat) - ist Fans der Cosplayszene sicher ein Begriff und einen Blick wert wenn man mal Tokyo besuchen will. Aber Wer als Animefan Tokyo besucht und nicht in Akihabara war, Denn muss ich sowieso nicht verstehen. Eine Pflicht, grade Sonntag.
Sollte doch Jeder einmal mit grinsenden Gesicht in einem Cosplay Kaffee sitzen;) Die funny Parts von Shibuya bei Nacht ist auch ein Tipp - für Mutige;)
Lantis
und Viele mehr, damit dürfte die Frage warum der Anime überhaupt produziert wurde und wo das Geld her kommt auch klar sein;)

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 4 Monate 2 Wochen her #820947

Hihi ja die "Werbung", sehr "dezent" platziert.... Aber hey das war doch ne Steilvorlage die hätte ich genauso schamlos ausgenutzt.
UND es ist bis jetzt auch bei der einen Stelle geblieben. Von daher kann und will ich mich hier auch nicht beschweren.

Tja unser Sergant hat offensichtlich Sun Tzu's großes Werk aufmerksam gelesen. Was anfänglich wie ein zielloses Rumstochern nach Hinweisen aussah, entpuppt sich als brillianter Köder um Amalgam aus der Deckung zu locken.
Es ist ein riskanter Schachzug, aber auch mit einer Aussicht auf Erfolg. Der Gegner glaubt die Situation zu kontrollieren und macht sich genau dadurch kontrolierbar.

Mhm der Mechakampf, jup jup jup, genau so muß das scheppern. Hab nur ein Kritikpunkt: warum immer nur so kurz *o-noooo*
Ja mir ist klar, es it aufwendig und Zeitintensiv derartige Mechakämpfe hochwertig und in der gebotenen Quali zu fertigen.
Allein die Tatsache, das die Mechs alle irgendwelche Schwachstellen haben, der Savage hat Treibstoff und das Hitzeproblem, der M9 hochagil aber etwas ungünstig wenn man unter einer Ruine landet....

Die Aktion mit der Schweinefarm, der Plan die Leichen zu verfüttern.... ganz böses Kino, will nicht wissen wieviel Mafiosi "durchgekommen", weil sie Schwein hatten.
*o-stop* sonst fall ich vom Fleisch und werd Veganer!
Trotzdem muß man den Mut einfach anerkennen, so drastische Bilder regelrecht beiläufig einzubauen. Hier zeigt FMP kurz wie tief die Abgründe im Menschen sein können und man ist froh das Sgt. Weber meinen methaphorischen Grillabend rettet! *o-puh*

Zum Titel der nächsten Folge (siehe teaser nach dem ED), ich kann mir einfach nicht helfen aber ich muß da regelrecht zwanghaft an Foumofu denken XD
Der Serie wäre so eine Aktion auch absolut zuzutrauen - irgendwie.

_man liest sich_
I belive in fairys, good people, dragons and other fantasy creatures!


~ Kann man Zukunftsmusik eigentlich zurückspulen ? ~


"Die Stimmen in meinem Kopf haben schon lange aufgehört zu mir zu sprechen und auch Selbstgespräche habe ich sein gelassen, als ich merkte, das es auch da auf die Qualität des Gesprächsteilnehmers ankommt..."
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Full Metal Panic! Invisible Victory - Diskussionsthread 4 Monate 2 Wochen her #820988

Froschinski
Die Aktion mit der Schweinefarm, der Plan die Leichen zu verfüttern.... ganz böses Kino, will nicht wissen wieviel Mafiosi "durchgekommen", weil sie Schwein hatten.
*o-stop* sonst fall ich vom Fleisch und werd Veganer!
Trotzdem muß man den Mut einfach anerkennen, so drastische Bilder regelrecht beiläufig einzubauen. Hier zeigt FMP kurz wie tief die Abgründe im Menschen sein können

"Hannibal" sag ich nur, da wird die Schweine Thematik genug angesprochen. Dazu noch "The Walking Dead", hier werden Zombies gefressen, Golden Kamuy (in Form eines Wildschweins, dass einen Jungen frisst und seinen Bruder als Serienkiller zurück lässt).
Das Wildschweine Menschen unter bestimmten Umständen fressen ist nicht so unüblich (vor nicht all zu langer zeit hat es einen Dreijährigen in Indien erwischt). (Gescheiterte) Jagdhunde sind auch schon gefressen worden, bzw. Jäger gekostet worden. Und auch Hausschweine sind und bleiben Allesfresser (mit um die 300! Kilo), vor nicht all zu langer Zeit haben sie einen Farmer in den USA aufgefressen, Todesursache nicht mehr zu ermitteln, es war nicht mehr viel übrig (künstliches Gebiss usw.).

Wie es aber im Anime praktiziert wird und wie beiläufig es für die potenziellen Mörder ist, hat schon etwas dunkles, schauriges. Tropa de Elite 2 (großartiger aber hart zu verdauender Film) hat auch so eine Szene, wo Polizisten (die den Drogenhandel übernommen haben) eine Journalistin und ihren Partner, töten, bzw. sie vorher noch (ansetzen, man sieht es nicht) sie zu vergewaltigen und man sieht nur den Beginn, nicht aber die Tat und das Ende als einer von den Zwei den verkohlten Totenkopf (die Leichen wurden verbrannt) aus der Asche holt und mit einer Zange die Zähne zu ziehen anfängt (keine Identifizierung mehr möglich) .........:( Da hat es mir schon den Schauer über den Rücken gejagt und es war abstoßend.


Update Folge 8:

Der Anime zeigt nun, warum die ursprüngliche Basis nicht umsonst ein Seinen ist. Einen solchen Start in eine Folge, dass hat schon etwas Heftiges:(
Kurama tut in bester Bösewicht Hollywood Manier, etwas was man so nicht erwartet und er tut es brutal und schnell. Wirklich interessant hierbei, sein Figur ist eindeutig ein Anspielung auf Jean Reno, bzw. auf "Leon – Der Profi" nur ist er hier der Böse und nicht (der ebenfalls geniale) Gary Oldman und es fällt auch ihm die Rolle des "Spielverderbers" zu, genau wie es Gary Oldman in "Leon – Der Profi" zufällt.
Diese Folge hat auch weitere Augenblicke wo eindeutig "Leon - Der Profi" Pate gestanden hat:
Da wären zum einen die Franzosen, die am Ende gegen ihn kämpfen, ihre Ausrüstung hat starke optische Anleihe an den Film.
Als Kurama einen der Franzosen als Schutzschild benutzt, ebenfalls Anleihe an den Film.
Die Tatsache, das Kurama Explosionen als Ablenkung nutzt - Leon
usw.
Allerdings ist es nicht der einzige Jean Reno Film, der hier Pate steht, Fans werden vielleicht wissen, wie es überhaupt zu Leon – Der Profi kam. In seinem mittlerweile legendären Film "Nikita", gab es eine Figur namens Victor, einem "Cleaner", ebenfalls Jean Reno, der nicht umsonst den Grundstein für Leon war. Und dieser Victor als Figur, passt quasi hervorragend als Vorlage für Kurama, bzw. hat selbst die Vorlage für dessen Tod gelegt.
Wer die Beziehung der Japaner zu Nikita kennt (großer Erfolg, auch bei der Kritik) und den großen gegenseitigen Einfluss von französischen Kino und asiatischen, inkls. diverser gemeinsamer Projekte (auch Anime), Der versteht vielleicht ein wenig;) (ohne A Better Tomorrow 1986er Variante, nicht der Remake Mist, wäre heute so vieles anders, nur als Beispiel;)
Auf jeden Fall ist es nicht ungewöhnlich, dass hier Anleihen genommen wurden;)

Weiter Bemerkungen:
Der Polizeichef stirbt, wie ein Arsch nun mal stirbt - recht so.
Diese Folge hat dem unendlichen Magazin auf neue Höhen geholfen ............
Sousuke liefert in dieser Folge, ein Szene ab, die wohl einer der Kandidaten für die abgebrühteste und coolste und gleichzeitig unwichtige Szene in dieser Season ist. Er kickt, als wie wenn es nix wäre, die Granate zu Seite;) Epic.
Was zu Teufel soll dieser Mündungsfeuerdämpfer darstellen?
In einer Szene lädt Sousuke ein leeres Magazin .....;) Und aus irgendeinen Grund erinnert es an ein Airsoftmag ........
Bei der Menge an Blutverlust, die Sousuke erträgt, hätten sie auch Nami überleben lassen können ......... aber Mädels, die Sousuke mögen und nicht Kaname oder Tessa heißen haben aus Tradition schlechte Karten:( Und Helden haben Plot Rüstung
Kurama könnte es beenden, wenn er mehrfach feuert - doch Plot.
Man sollte meinen, dass Sousuke eine Platte oder Weste trägt ...... wäre irgendwie logisch.
Warum hilft ihm der Ex Mithril Pilot nicht ....... er hätte jeden Grund dazu ......? Und ist dessen Mech wirklich so beschädigt, dass er nutzlos ist? Könnte man ihn nicht reparieren? Ich meine sie reparieren ja auch den anderen.

Mich(a)el Lemon könnte der illegitime Bruder von Kurz Weber sein, so wie er aussieht;) Ist er zwar sicher nicht, allerdings ist sein Gesicht nicht grade eine "Neuheit".

Und ein Haufen Kanonen sehen diese Mal echt nicht gut aus, mal sehen ob sie es auf der DVD ausbügeln ........
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Woche her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum