THEMA: Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 6 Monate 3 Wochen her #817350

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2790
  • Dank erhalten: 1637
Boku no Hero Academia 3rd Season
僕のヒーローアカデミア 3rdシーズン
My Hero Academia 3rd Season

Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionsthread, gerne dürft ihr hier eure Eindrücke, aber auch Erwartungen an den Anime festhalten. Diskussionen sind wie immer mehr als nur erwünscht.

Start: 7. April 2018
Genre: Action, Adventure, Comedy, Fantasy, Martial-Art, School, Shounen, Superpower, Violence
Länge: 25 Folgen
Studio: Bones
Zum Manga
Zur ersten Staffel
Zur zweiten Staffel
Zur dritten Staffel
News

Beschreibung zur ersten Staffel:
Izuku ist ein schwächlicher „Normalo“. In einer Welt, in der die Mehrzahl der Menschen mit übermenschlichen Fähigkeiten geboren werden, besitzt er leider überhaupt keine angeborene „Spezialität“. Trotzdem möchte er ein Superheld werden und andere Menschen retten – so wie sein großes Idol „All Might“ - der mächtigste aller Superhelden. Izuku hat Glück: All Might nimmt ihn unter seine Fittiche und macht Izuku für die superschwere Aufnahmeprüfung an der elitären Hero Academy fit.

Beschreibung zur zweiten Staffel:
Izuku Midoriya, Spitzname „Deku“ und seine Klassenkameraden an der elitären Superhelden-Akademie starten in die New Season. Der brutale Überfall der Schurkenliga auf die Yuei-Oberschule steckt allen noch in den Knochen. 72 Schurken wurden von der Polizei verhaftet. Der Oberschurke Shigaraki konnte entkommen und ist abgetaucht. Aber die Aufmerksamkeit der Superhelden-Schüler richtet sich schon auf das legendäre Sportfest der Hero Academy.

Ich mochte ja schon die erste Staffel sehr aber dagegen war die zweite echt ein Highlight für mich, weshalb ich mich besonders auf die dritten freue. Laut Manga-Lesern soll diese sogar richtig gut werden. Was habt ihr für Erwartungen an die dritte Staffel?
ll Ava made by Yuuko and Sig by Dyssomnia ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Letzte Änderung: 6 Monate 3 Wochen her von Asuka...
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Plinfa-Fan

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 6 Monate 3 Wochen her #817382

Ich bin relativ neu im Boku no Hero Academia-Universum, habe den Anime erst Sylvester geschaut (am Stück xD) und zu dem Zeitpunkt war er ja schon recht beliebt bei den Leuten. Ich bin also frisch hinzugestoßen, dadurch ist bei mir natürlich aber noch alles recht frisch und ich freue mich wirklich extrem auf diese 3. Staffel, weil ich mich nicht daran erinnern kann, wann ich das letzte Mal so viel Spaß bei einem Shounen-Fight-Anime hatte. Hatte ich glaube ich auch noch nie. Es passt einfach alles, was passen muss bei diesem Anime und die Charakter sind.... einfach klasse, allesamt.
Auch auf der definitven Watch-List
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Plinfa-Fan

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 6 Monate 1 Woche her #818242

Endlich geht's weiter. War zwar hauptsächlich eine Recap-Folge, jedoch eine ziemlich gut gemachte. Nicht zu viele Infos auf einmal und immer mal aufgelockert mit lustigen Szenen zwischendurch. Ich hatte meinen Spaß^^

Mal was anderes: Findet noch jemand den Opening-Song zu... lasch? Zu soft? Das Lied ist gut, aber irgendwie passt es nicht zu den dynamischen, kräftigen Bildern. Da vermisse ich an manchen Stellen Power. Teilweise wirkte das ganze wie ein mittelmäßiges AMV. Wisst ihr, was ich meine? Vielleicht muss ich mich auch erst daran gewöhnen.

Das Ending war eher unterdurchschnittlich... Der Song will mir nicht gefallen. Was schade ist, denn bisher haben mir alle OPs und EDs von MHA gefallen.
Letzte Änderung: 6 Monate 1 Woche her von Plinfa-Fan.

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 6 Monate 1 Woche her #818245

Plinfa-Fan schrieb:
Mal was anderes: Findet noch jemand den Opening-Song zu... lasch? Zu soft? Das Lied ist gut, aber irgendwie passt es nicht zu den dynamischen, kräftigen Bildern. Da vermisse ich an manchen Stellen Power. Teilweise wirkte das ganze wie ein mittelmäßiges AMV. Wisst ihr, was ich meine? Vielleicht muss ich mich auch erst daran gewöhnen.

Das Ending war eher unterdurchschnittlich... Der Song will mir nicht gefallen. Was schade ist, denn bisher haben mir alle OPs und EDs von MHA gefallen.

Ich fand das Opening richtig klasse, aber wenn ich bedenke, was die vorherigen Openings von HeroAca so hergegeben haben, dann versteh ich den Einwand. Gab auch auf den englischsprachigen Seiten nicht gerade wenige gespaltene Meinung zum Song...Allerdings muss ich sagen, das neue Opening hat grandiose Visuals, auch wenn wirklich enorm viel gespoilert wurde...ich sage nur die Szene vor bei 1:03 und die Szene mit All Might...

Von den bisher vier bekannten Openings ist für mich das 1. immer noch am besten, das hatte einfach einen klasse Impact und hat richtig Stimmung gemacht. Bin aber trotzdem ein Fan von dem Song, auch wenn ich sagen muss, dass das Blue Exorcist OP von der gleichen Band (UVERworld) noch nen Tick besser war.

Zum Ending kann ich dir aber nur zustimmen, das fand ich auch nicht wirklich gut...aber ist halt letztlich Geschmackssache. Da hab ich jedenfalls das 1. ED der zweiten Season noch besser in Erinnerung. ;)
"All those times I got hurt, all the crying I did, all the pain I felt, all the fighting I did with my life at stake...
And my reward was her name and a single smile. Jeez... Talk about unequal compensation." [Subaru - Re: Zero]
-> MyAnimeList <-


Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #819044

Plinfa-Fan
Mal was anderes: Findet noch jemand den Opening-Song zu... lasch? Zu soft? Das Lied ist gut, aber irgendwie passt es nicht zu den dynamischen, kräftigen Bildern. Da vermisse ich an manchen Stellen Power. Teilweise wirkte das ganze wie ein mittelmäßiges AMV. Wisst ihr, was ich meine? Vielleicht muss ich mich auch erst daran gewöhnen.

Oh doch, ich versteh sogar sehr gut was Du meinst. Es ist sicher nicht UVERworld beste Nummer geworden, die Geschwindigkeit der Nummer ist etwas zu langsam, dass kenn ich besser von UVERworld. Es hat zu wenig "Punch". Doch auch die Optik haut mich an vielen Punkten des Openings nicht vom Hocker, es ist definitiv nicht das beste Opening. Sie haben sogar bei der Synchronizität gepfuscht.
Und das wirkt umso mehr weil Season 1 u. 2 hervorragende Openings hatte und auch Endings.
Das Ending war eher unterdurchschnittlich... Der Song will mir nicht gefallen. Was schade ist, denn bisher haben mir alle OPs und EDs von MHA gefallen.

Wie gesagt, du bist nicht alleine. Das von LiSA - Datte Atashi no Hero 2tes Ending 2te Staffel ist sicher besser (besonders an dem Punkt wo das Pferd abhaut;).

Mir ist aber auch bewusst, dass es ernsthaft Leute gibt, die das neue Opening feiern und von guter Animation reden ............ muss ich nicht verstehen, soll aber Geschmacksunterschiede geben.


Folge 3, echt super gemacht.

Ziemlich lustig und am Ende bricht die Hölle auf Erden los. Auf die nächste Folge freu ich mich schon.


Nun hab ich ein Frage, vielleicht kann mir da Jemand weiterhelfen. Doch wer sieht da noch Parallelen bei Pussycats bzw. dem männlichen "Beitrag" Tora und LADYBABY, bzw. DEADLIFT LOLITA.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

und
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

(Sollte man als Japanfan kennen - ist supper funny;)

Ich meine der Anime hatte in Folge sogar einen Part wo ein Typ als Hintergrundmusik (in übrigen sehr passend) gutturalen Gesang aka Growling zum Besten gibt, dass passt doch. Oder ist es nur Zufall?
Eines ist aber sicher. Irgendwoher haben sie einen Growling Sänger her, woher auch immer. Und ich finde wirklich es wirklich nice. Mein Lieblingssänger dieser Art ist ja der Schreihals von Fear, and Loathing in Las Vegas - eine der Jap. Bands die man kenne sollte und von denen eh schon jeder ein Opening kennt;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #819089

Wenn ich mich zum Anime äußern darf: nach den ersten Folgen habe ich einfach beschlossen, die Serie aufzugeben. Zu durchschnittlich, überdramatisiert triviale Dinge, vergeudet viel zu viel Zeit mit School Shounen Elemente und bildet ganze Arcs um Storyprogresse auf, die man auch in maximal 10min hinkriegen könnte. Ist schade drum, denn ich fand die Serie hatte sehr viel Potential. Verschenkt es aber mit obsoleten Dingen und zieht die Serie auch unnötig in die Länge. Die Tatsache, dass es auch Häppchenweise in 25-Folgen Seasons formatiert wird, lässt darauf schließen, dass wir keine großen Arcs zu Gesicht bekommen werden. Mit irgendwelchen halbgaren Storysträngen möchte ich mich nicht wirklich auseinander setzen.

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #819099

FinishingTouch schrieb:
Wenn ich mich zum Anime äußern darf: nach den ersten Folgen habe ich einfach beschlossen, die Serie aufzugeben. Zu durchschnittlich, überdramatisiert triviale Dinge, vergeudet viel zu viel Zeit mit School Shounen Elemente und bildet ganze Arcs um Storyprogresse auf, die man auch in maximal 10min hinkriegen könnte. Ist schade drum, denn ich fand die Serie hatte sehr viel Potential. Verschenkt es aber mit obsoleten Dingen und zieht die Serie auch unnötig in die Länge. Die Tatsache, dass es auch Häppchenweise in 25-Folgen Seasons formatiert wird, lässt darauf schließen, dass wir keine großen Arcs zu Gesicht bekommen werden. Mit irgendwelchen halbgaren Storysträngen möchte ich mich nicht wirklich auseinander setzen.

Herzlich willkommen im Forum:)

Du hast ja eigentlich recht damit. "Große" - lange Arcs sind nicht zu erwarten, doch es muss einfach gesagt sein, dass ist das Erfolgsrezept des Manga. Die Story wird relativ flott und zackig aufgebaut. Was Vor und Nachteile hat. Zum einen wird es nie zu langatmig und lange Durchhänger sind fast nicht möglich, zum anderen lässt es sich hervorragend als Anime umsetzen, auch ist es wesentlich einfacher für den Mangaka ein Story zu entwickeln und sich nicht zu verrennen. Ebenfalls ist die Story nicht für jüngere Leute zu komplex (denn der Manga hat eine breite Gruppe angesprochen). Aber natürlich lässt man hier auch Potenzial liegen und enorm verschachtelte Story ist so hier weniger möglich.
Doch betrachten wir mal bekannte Manga und wie sie endeten oder wo sie nun stehen:
One Piece - ein Schatten seiner selbst, kein Vergleich zu früher, Balance durch Haki ruiniert, Optik eingebrochen
Bleach - ein Witz, ein schlechter:( Dabei hätte man es besser enden lassen können.
Naruto - beschissenes Ende, ein überforderter Mangaka, der sich mit seiner größten Arc sein eigenes Grab geschaufelt hat.
Claymore - bescheidenes Ende und offene Fragen.
Alles Manga, die eine lange und komplexe Story aufgebaut haben und wo die Mangaka am Ende in der Falle sitzen und nicht mehr weiter wissen, mit ihrem "Monster" Manga.
Grade wöchentliche Shounen sind verdammt hart und zwar vom Erdenken der Story.
Und Hero Academia macht genau diesen Fehler nicht, es bleibt alles kurz und schmerzlos.

Der Erfolg gibt dem Manga recht, er hat ein große Fangemeinde und verdammt gute Zahlen und zwar recht konstant. Bitte zu bedenken, welche Manga da in den Top 10 zu finden sind, gegen die kann der Manga bestehen, trotz der Tatsache, dass es nur ein Shounen ist. Alle anderen Manga in den Top 10 sind wesentlich ältere Konzepte. Und trotzdem ist Hero Academia auf Platz 4.
Es ist strenggenommen der einzige klassische angehauchte Shounen Manga, der sich überhaupt in der letzten Zeit etabliert hat. Alle anderen Shounen die noch nicht uralt sind, wie The Seven Deadly Sins sind um ein Haus brutaler, oder haben Dinge wie Sportanime, Comedy, Food usw. als Aufhänger.
Es hat seine Gründe.
Kohei Horikoshi ist von Anfang an, anders ran gegangen, wie normale Mangaka. Bei Ihm wird kein Geheimnis daraus gemacht, dass seine Assistenten gut sind und das die auch notfalls ohne ihn könnten (gibt ja einen legendären Ausspruch von ihm). Und bei der Story will er kurz aber effektiv Emotionen wecken und ich meine er schafft es oft genug.

Was den Anime angeht:
Es ist ein angedachter Semi Longrun (ergo es werden immer neue Staffeln kommen).
Die Macher haben richtig gehandelt, wie ich finde. Zuerst haben sie mit einem Anime nur über ein Saison angetestet - Erfolg, grade auch als Werbung für den Manga.
Seit dem bringen sie halt zwei Season Länge in Folge. Warum? Weil berechenbar (kann man auch jederzeit beenden), wesentlich einfacher zu finanzieren und auch optisch besser. Und als großer Vorteil - sie müssen keine Filler setzen, wenn sie nicht wollen.
Was etwas übersehen wird. Longrun sind mittlerweile ein Alptraum für die Studios. Der Animatorenmangel triff insbesondere Longrun Studios enorm (Details warum spare ich mir aber man denke nur an die Leute, die man braucht - für ewig).
Wie sehen den Anime von Studio Clown und Toei aus? Gut - nein, sie sind ein Witz:(
Und die Filler treiben einen in den Wahnsinn .....
Es hat seine Gründe warum es nun weniger Longruns gibt wie früher und warum die Studios, die sie produzieren oft schlechten Ruf haben.
Anime die als Staffeln kommen, habe viel bessere Möglichkeiten. Und es spricht nix gegen einen 4 Season Anime ergo über ein Jahr (was kein Longrun ist) oder auch schlichtweg für enorm viele Staffeln so wie beispielsweise bei Major. Major ist streng genommen kein Longrun, hat aber die Länge von einem;) Und eine durchgehende 9er+ Wertung, trotz der Tatsache, dass es einen Studiowechsel gab.

Man kann es nicht Jedem recht machen, doch ich hab dazu was zu sagen gehabt. Das hat alles Hand und Fuß bei Hero Academia und ein 26 Folge Anime wird nicht gewählt weil die Story so übel ist und nix hergibt.
Black Clover ist länger ausgelegt, deswegen irgendwie besser? Sicher nicht.

Aber klar, zündet der Anime/Manga nicht, dann halt nicht, ist auch gut so, würde er jedem gefallen, es wäre wohl ein Alptraum.


Live is good
Sniperace
Folgende Benutzer bedankten sich: RaZor-FTW, Meilynn, leoben11, DarkStrawhat, Plinfa-Fan, Fairy18

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #819149

Sniperace schrieb:

Herzlich willkommen im Forum:)

Du hast ja eigentlich recht damit. "Große" - lange Arcs sind nicht zu erwarten, doch es muss einfach gesagt sein, dass ist das Erfolgsrezept des Manga. Die Story wird relativ flott und zackig aufgebaut. Was Vor und Nachteile hat. Zum einen wird es nie zu langatmig und lange Durchhänger sind fast nicht möglich, zum anderen lässt es sich hervorragend als Anime umsetzen, auch ist es wesentlich einfacher für den Mangaka ein Story zu entwickeln und sich nicht zu verrennen. Ebenfalls ist die Story nicht für jüngere Leute zu komplex (denn der Manga hat eine breite Gruppe angesprochen). Aber natürlich lässt man hier auch Potenzial liegen und enorm verschachtelte Story ist so hier weniger möglich.

Mich würde diese Herangehensweise nicht weiter stören, wenn man in den kurzen Arcs zumindest kreativere Strukturen aufstellen würde. Wie man in der letzten Folge (3) die veröffentlicht wurde sah, ist man in der gleichen Situation wie im letzten Arc des ersten Seasons. Wie es ausgehen wird, könnte man sich mehr oder weniger auch bereits ausmahlen. Der Serie würde ich konsequente Gesichtswendungen auch nicht zutrauen (beispielsweise der Tod einiger Charaktere), da sie generell einen eher positiven Tenor versprüht. Dass der Arc wieder unspektakulär von der Bühne getragen wird, ist vorher zu sehen :/

Will aber niemandem die Serie schlecht reden. Wünsche natürlich jeden Spaß mit den kommenden Folgen.

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #819157

FinishingTouch
Der Serie würde ich konsequente Gesichtswendungen auch nicht zutrauen (beispielsweise der Tod einiger Charaktere

Eine sehr wichtige Figur hat die Todesflagge seit Anfang an über dem Schädel hängen und ich würde mich sehr wundern wenn es diese Figur nicht früher oder später erwischt. Und es ist fast Zwangsläufig mit einer Steigerung der Härte verbunden wenn diese Figur sterben wird. Ebenfalls mit Charakterentwicklung.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Inwieweit der Autor bereit ist zu töten, da wäre ich mir aber ohnehin nicht so sicher. Und den Willen dazu unterschätzen, naja ich würde es nicht. Er ist zu harten Dingen fähig, die man dem Manga zuerst gar nicht zutrauen würde und doch setzt er sie ein. Dass einige Figuren (wie Eraser Head) noch nicht über den Jordan sind, ist reines Kalkül, ich hab einmal im Anime gedacht, er stirbt jetzt, so hat es ihn erwischt. Doch er ist zu beliebt und der Manga nun auch zu populär, als dass man zu schnell opfert.
Ich denke ein Haufen Figuren ist nicht sicher und wenn der Mangaka konsequent ist, wird er früher oder später die Todeskarte spielen und zwar auch bei den Hauptfiguren. Diese Option ist immer ein Joker, denn man aber gut einsetzen sollte und nicht zu früh spielen.
Ein gewisser Heer Kishimoto hat diese Karte allerdings sehr sporadisch gespielt und auch zu willkürlich. Kein gutes Beispiel.
Ich denke ein paar wichtige Nebenfiguren könnten durchaus sterben und eine Figur aus der Klasse könne es ebenfalls erwischen und wie gesagt, da gibt es noch die "Todesflagge". Und derzeit zeigt der Anime auch eher auf Verschärfung.
Tote gab es im Anime schon genug ...........

Die Frage stellt sich anderseits aber auch so - muss es überhaupt so düster werden? Nicht jedes Werk definiert sich drüber und dagegen schwimmen ist auch mal nett.
da sie generell einen eher positiven Tenor versprüht
Sehe ich auch so, allerdings nur bis zu dem Punkt, wo es um die Unerbittlichkeit des Lebens geht und dem Hauptakteur vor Augen geführt wird, wie Brutal und unfair die Welt sein kann. Wofür es Anzeichen gibt. Daran muss der Hauptcharakter dann wachsen und sich überwinden - typisch für den Manga/Anime.
Will aber niemandem die Serie schlecht reden. Wünsche natürlich jeden Spaß mit den kommenden Folgen.

Das habe ich auch nicht anders aufgefasst. Ich hab nix gegen konstruktive Kritik, die ist mir lieber als keine:)

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #819440

Wow war das eine fette Episode. Das letzte Mal als ich derart gespannt im Sessel saß war vermutlich bei Deku vs Todoroki.
Und nächste Episode wird vermutlich ähnlich gut werden.

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #819449

Krass... ich wollte ursprünglich sofort nach der Folge was schreiben, aber ich war so gehyped, dass ich mich nicht konzentrieren konnte xD Die Folge war der Wahnsinn und wenn der Rest der 3. Staffel nur annähernd so gut wird, wie diese Folge hier, dann haben wir echt noch einiges vor uns.
Ich bin jetzt echt gespannt, was dieser Typ oder die Villains allgemein von Bakugo wollen. Mir ist ja aufgefallen, dass der Typ mit den Muskeln ähnlich aussieht wie Bakugo, also Haarfarbe und auch Frisur und auch eine ähnliche, aggressive Natur hat wie er. Bin ja mal gespannt, ob da eine Verbindung besteht.
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #819452

Wow ich hab ja vieles erwartet, aber dass das gleich in Folge 4 so dermaßen eskaliert und Deku so einen Kampf hinlegt...damit hab ich ganz bestimmt nicht gerechnet. Das Ende der Folge war wirklich purer Hype und die Pose am Ende von Deku war einfach episch. Was für ein Auftakt in die Staffel, da kann man wirklich noch einiges erwarten. In den nächsten Folgen erwarte ich Fights bis zum Abwinken, wenn man mit so einem Kampf schon ins Geschehen einsteigt. Das werden actiongeladene Wochen!
"All those times I got hurt, all the crying I did, all the pain I felt, all the fighting I did with my life at stake...
And my reward was her name and a single smile. Jeez... Talk about unequal compensation." [Subaru - Re: Zero]
-> MyAnimeList <-


Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #819480

GhostofFate92
Ich bin jetzt echt gespannt, was dieser Typ oder die Villains allgemein von Bakugo wollen. Mir ist ja aufgefallen, dass der Typ mit den Muskeln ähnlich aussieht wie Bakugo, also Haarfarbe und auch Frisur und auch eine ähnliche, aggressive Natur hat wie er. Bin ja mal gespannt, ob da eine Verbindung besteht.

Also ich muss sagen, ich kenne ja nicht den Manga.
Doch...............
Doch es hat schon recht offensichtlich .................. Zumal sich der Muskeltyp auch noch extra nach Bakugo erkundigt ..............
Es gibt nur 4 Möglichkeiten, wer er ist und es ist nicht wirklich ein Spoiler wenn ich es sage, was sich jeder denken kann (man kann also gerne den Spoiler aufklappen, ich bin auch nach einer Sekunde selbst drauf gekommen wer er sein könnte):
1. Er war ein Trollversuch des Mangaka um Uns auf eine falsche Spur zu locken oder diese Figur war während des Entwurfs noch ursprünglich für eine andere Funktion gedacht ......
Oder 2.-4.:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Und ich bin mir sehr wohl bewusst, dass meine Meinung im Spoiler Kontroversen auslösen wird, grade bei Leuten die den Manga kennen, doch, zwei Möglichkeiten sind, soweit ich mich bei Mangalesern erkundigt hab, definitiv noch möglich und eine hat trotz allem noch eine, wenn auch geringe Chance .......
Punkt 1 ist allerdings mein Quotenführer. Ergo unspektakulär.
Mangaleser wissen da vermutlich mehr wie ich, allerdings sollte man sich bitte vor Augen halten, dass Informationen auch täuschen können oder absichtlich in die Irre leiten sollen, siehe ein ziemlich bekannte Figur als Beispiel:
Es war bei einem gewissen Tobi spätestens nach dem "Rückblick in die Vergangenheit" klar, wer er ist. Und diese Meinung hat sich bei mir auch nie geändert ....... nie. Auch nicht als der Mangaka selber, wohl bewusst geworden, dass er zu viele und zu offensichtliche Hints gestreut hatte, Uns im Manga Tobi als eine andere Figur verkaufen wollte. Ich glaube, der Eine oder Andere wird sich noch erinnern können. Auf einmal gab´s einen Riesenhaufen Leute, die nun gesagt haben es muss M. sein, weil es ja so im Manga steht ....... und zum Teil ziemlich unfreundlich wurden, wenn man anderer Meinung war .......... Dabei aber ignoriert haben, was vorher gestreut wurde und das Offensichtliche nicht wahrhaben wollten.
Pain war da effektiver, da wurde ich auf ein falsche Fährte gelockt ...... da war aber vermutlich nicht mal Absicht vom Mangaka dahinter ....;)
Aber was soll ich sagen. Wir bekommen eine (zugegeben unnötige) dritte Staffel von Code Geass ............ und noch immer laufen Leute herum, die Hints in der 2ten Staffel, die sie möglich machen, nicht verstehen wollen .........;)


Es gibt aber noch eine andere Herangehensweise zu Bakugo:

Und die geistert mir seit dem Anfang des Manga im Kopf rum und ist immer als Damoklesschwert über dieser Figur.
Er hat eigentlich die typischen Anlagen um ein Villain/Bösewicht zu werden. Sowohl von seiner eher zerstörerischen Fähigkeit her (die gut dazu passt), als auch von seinem Geist. Er ist zu stolz, zu selbstbezogen, zu eifersüchtig, zu wenig sozial (was eigentlich ein wichtiger Punkt für einen Helden wäre). Und er liebt es zu kämpfen, was ein gefährliche Eigenschaft ist, die leicht außer Kontrolle geraten kann, die wenig Heldenhaft ist - auch so ein Punkt, die Figuren wie Endeavor wenig Heldenhaft aussehen lassen. Die Tatsache, dass er nebenbei auch noch verdammt clever und intelligent ist - macht es nicht besser. Er fühlt sich naturgemäß überlegen, hat aber nun Leute vor sich, die mehr erreichen wie er, trotz der Tatsache, wie viel Potenzial er im Vergleich hat. Das nagt natürlich an ihm - grade Midoriya .........

Also was liegt näher, als dass sich der Mangaka eine Option drauf offen hält. Das er der dunklen Seite verfallen könnte, ist einfache eine Option, die besser nicht sein kann. Und die auch dem Manga/Anime hilft, wenn sie nicht eingesetzt wird. Denn die Leser/Zuseher haben konstant das Gefühl es könnte möglich sein und dieses Gefühl ist Gold wert.

Man muss sagen, seine Figur hat sich auf Dauer gesehen wohl ein der besten Ideen des Autors erwiesen. Man erschafft nicht häufig Figuren, die durch ihre reine Persönlichkeit eine Unsicherheit in der Story erzeugen.
Dabei sollte er ursprünglich ein Genie, dass nett und sanft agiert, der unabsichtlich Leute beleidigt, ergo in Fettnäpfchen tritt entwickelt werden. Das waren die ersten Ansätze zu seiner Figur. Das war dem Autor aber zu langweilig. Und so hat er ihn als unfreundlichen, antisozialen Egomanen erschaffen. Gott seih Dank;)

Also was liegt in dieser Fiktiven Welt näher, als dass man ihn auf die Seite des Bösen ziehen will? Und ich denke, dass ist auch der Grund warum sie ihn wollen .........

Doch Bakugo wäre nicht Bakugo. Er ist stur hoch zwei und ich denke das der Autor es mit Absicht "offen hält", mit ihm. Ich denke, er wird schon rein aus Trotz und Stolz kein Bösewicht werden. Zumindest nicht wenn ihn jemand dazu überreden möchte. Er ist intelligent, kann also erkennen, wenn ihn jemand zu manipulieren versucht und er hört schon aus Prinzip nicht auf Andere;)
Das Einzige was ich sehe, was ihn zu einem Wandel zum "Dunklen" bewegen könnte, wäre unglaublich hoher Scham, Demütigung, gebrochener Stolz. Oder auch Rache, er ist nicht die Figur, die so Etwas verarbeiten kann. Und er hat halt verdammt wenig "Limiter", er hat sich nur bedingt unter Kontrolle. Er könnte durchaus in einem Kampf zu weit gehen und töten .............. grade wenn es ernst wird.
Wie gesagt, seine Figur war ein der besten Ideen des Mangaka. Alleine der Kampf mit sich selbst und der der destruktiven, aggressiven Seite in sich macht ihn sehenswert.


Kota´s Fähigkeiten und wie sie in der Folge zuvor bereits (ohne, dass man sieht;) gezeigt wurden;)

Er kann, na no na ned, Wasser erschaffen, wie zu erwarten, wenn seine Eltern Den Team Namen "Water Hose" trugen.
Und ein Folge zuvor hat man an einer beschädigten Felsformation/Wand bereits gesehen, dass er sich offensichtlich dort abreagiert hat. Ergo war klar, dass er es früher oder später zeigen wird.
Dazu kommt noch das nun ausgebrochene Feuer. Natürlich wird er zeigen, war er kann. Sein Fähigkeit dürfte effektiv gegen Brände sein.
So nun aber zu einer Vermutung:
Seine beiden Eltern dürften Wasserkräfte besessen haben .......... und wenn zwei Elternteile über ähnlich Fähigkeiten verfügen, dann wäre es realistisch (und ist faktisch auch bestätigt, dass sich sagen wir mal Feuer mit einer anderen Feuerfähigkeit verstärkt)), dass Kota ziemlich stark (für sein Alter) ist, bzw. ziemlich viel Potenzial hat.
Nur ein Detail am Rande, keine Ahnung ob es der Mangaka nutzen möchte .........

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #819496

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • INDEX 3, Railgun 3, Accelerator 1 HYPE!!!!
  • Beiträge: 2019
  • Dank erhalten: 873
Jeder feiert diese Folge aber niemand fällt auf wie unlogisch diese Folge überhaupt war.

Die Folge an sich war echt nice und mega spannend und natürlich hammermäßig animiert und alles aber kommt schon ist niemand das unlogische Power Up aufgefallen ?

Ich fand Boku no Hero bis dato wirklich sehr gut da es sich immer in einem logischen Rahmen für einen Shounen bewegt hat und nie darüber hinausgeschossen ist. Aber mit dieser Folge ist nun leider Schluss.

Für mich persönlich ist es das erste richtig dicke Plothole und ich werde vielleicht auch alleine mit meiner Meinung dastehen aber ich möchte es dennoch nennen.

Izuku hat schon Schwierigkeiten 100% seiner Kraft einzusetzen. Außerdem ist er angeschlagen vom dauerhaften Training und dann kann er einfach total out of Nowhere mit seinen "2 gebrochenen Armen" 1 Millionen Prozent einsetzten, ja der Mangaka hat sich dafür schon entschuldigt. Die Erklärung von ihm ist aber nicht wirklich besser.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Sry Leute aber das ist mehr als Lachhaft. Das bewegt sich ja auf den Level wo Erza aus Fairy Tail alle Knochen gebrochen hat und dann noch einen Meteoriten zertrümmert.

Ich bin mal so frech zu behaupten das der Mangaka selber sich hier eine Fallgrube gebastelt hat und nicht wusste wie er Izuku am besten aus dieser Situation retten kann. Lazy Writting in meinen Augen. Außer mir kann hier jemand wirklich eine plausible Erklärung bringen.

Finde ich ehrlich gesagt etwas schade aber solange es nur bei dieser Stelle bleibt kann ich damit Leben.

Mfg
Shana:3
Accelerator the strongest Level 5!
Vielen Dank an Diaa. für die Signatur *_*

Folgende Benutzer bedankten sich: Faustus, AliZ

Boku no Hero Academia 3rd Season - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #819501

Shana:3 schrieb:
Für mich persönlich ist es das erste richtig dicke Plothole und ich werde vielleicht auch alleine mit meiner Meinung dastehen aber ich möchte es dennoch nennen.

Naja, dass diese Aussage für Verwirrung bzw. Diskussionen gesorgt hat, ist ja nun nicht zu bestreiten. Ich finde jedenfalls die Aufklärung vom Mangaka in Ordnung und würde auch in den Kontext passen, dass Deku aus seinen Emotionen heraus einfach alles rausgebrüllt hat, was ihm da gerade in den Sinn kam. Zusätzlich zeigt es natürlich auch, dass er weiterhin seine Fähigkeiten nicht einschätzen kann. Überdramatisiertes Verhalten hatte aber jeder bestimmt mal, wo man aus der Fliege einen Elefanten gemacht hat, von daher kann ich eigentlich mit der Notiz des Autors recht gut leben. Auch wenn man es im Nachhinein wahrscheinlich gelassen hätte, weil es einfach eine zu kontroverse Entscheidung war, würde ich jedenfalls nicht von einem großen Plothole sprechen.

Die Sache mit den (vermeintlich?) gebrochenen Armen hätte man schon bei dem Fight mit Todoroki hinterfragen können, nur war es in dem Fall die Hand als beide zum finalen Schlag ausgeholt haben. Kommt jetzt nur drauf an, ob man es als typisches Shounen Ding abstempelt und es offen lässt oder ob man es noch mit One for All irgendwie erklären wird.
"All those times I got hurt, all the crying I did, all the pain I felt, all the fighting I did with my life at stake...
And my reward was her name and a single smile. Jeez... Talk about unequal compensation." [Subaru - Re: Zero]
-> MyAnimeList <-


Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum