• Seite:
  • 1

THEMA: B: The Beginning - Diskussionsthread

B: The Beginning - Diskussionsthread 2 Monate 3 Wochen her #816224

B: The Beginning

パーフェクト・ボーンズ

Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionthread, gerne dürft ihr hier eure Eindrücke, aber auch Erwartungen an den Anime festhalten. Diskussionen sind wie immer mehr als nur erwünscht.

Release: 02.03.2018
Genre: Sci-Fi Mystery
Länge: 12
Adaption: Original
Studio: Production I.G.
>> Anime zu B: The Beginning auf Proxer <<

Neuestes Promovideo:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Beschreibung:
Als der Serienkiller „B“ auftaucht, kehrt Ermittler Keith Flick zur königlichen Polizei zurück. Der rätselhafte Koku könnte ein Verbündeter oder ein Zielobjekt sein. (Quelle: Netflix)
_________________________________________________________________________________________________________________________

Soo am 2.3. war es soweit! Ein neuer Original Anime vom Studio Production I.G wurde komplett mit insgesamt 12 Folgen weltweit auf Netflix veröffentlicht, wie auch schon bei Devilman: Crybaby im Januar. Nach den ersten zwei Folgen hab ich mal die Chance ergriffen und einen Thread dazu aufgemacht, da ich denke, gerade Originals haben großes Potenzial für Diskussionen und bislang ist mein Eindruck recht positiv. Es wirkte auf mich zunächst wie eine Mischung aus Psycho Pass (gleiches Studio, wen wunderts :D) und Tokyo Ghoul, aber er bietet dem ersten Eindruck nach interessante Charaktere & ein düsteres Setting, Gerade in der ersten Episode wurden ziemlich eigenartige Charaktere vorgestellt (zumindest vom Design her), sodass ich mir hier einiges in den nächsten Episoden erhoffe. Animationstechnisch sah das bisher auch klasse aus. Ich hoffe jedenfalls, dass ich den Anime an diesem Wochenende noch zu Ende schauen kann. :D

Wie sind eure Eindrücke zu dem Titel?

PS: Dieser Song zu dem Titel ist richtig klasse! -> Link zum Video
"All those times I got hurt, all the crying I did, all the pain I felt, all the fighting I did with my life at stake...
And my reward was her name and a single smile. Jeez... Talk about unequal compensation." [Subaru - Re: Zero]
-> MyAnimeList <-


Letzte Änderung: 2 Monate 3 Wochen her von DarkStrawhat.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Talonios, Plinfa-Fan

B: The Beginning - Diskussionsthread 2 Monate 3 Wochen her #816240

  • Talonios
  • Talonioss Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Danke an Thamerza
  • Beiträge: 145
  • Dank erhalten: 25
Soo ich mache mal den Anfang :D

Alles in einem hat mir der Anime super gut gefallen.
Ich hatte am Anfang etwas Skepsis ob die Story gut werden würde , da der Anime ja nur 12 Folgen hat wurde aber eines besseren belehrt :P
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Auch gut fand ich wie sie den Fantasy Teil mit dem Mystery Teil verknüpft haben.
Das Intro war kurz und clean. Deswegen konnte man es sich gut jedes mal ansehen. Es war auch sehr passend gestaltet.
Das Ending fand ich auch mega gut *o-gj* normalerweise gucke ich mir Endings nicht so oft an aber hier war es anders. Richtig schön melancholisch ;3
Die Charaktere waren jetzt nichts aussergewöhnliches passten aber gut rein und haben für einen angenehmen Wechsel zwischen Action und Comedy gesorgt.
Ich würde jetzt auch nicht sagen das mir im Anime etwas fehlt. Ich wurde zufriedengestellt :D

Nur eine Sache fnde ich irgendwie in der letzten Folge komisch.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Würd mich interessieren was ihr denkt :)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 2 Monate 3 Wochen her von Talonios. Begründung: unsinnigen Satzbau korrigiert

B: The Beginning - Diskussionsthread 2 Monate 2 Wochen her #816269

DarkStrawhat schrieb:
Es wirkte auf mich zunächst wie eine Mischung aus Psycho Pass (gleiches Studio, wen wunderts :D) und Tokyo Ghoul,
Ist tatsächlich ein guter Vergleich.^^

Hab den nun auch beendet und bin zwar nicht völlig angetan, aber doch recht zufrieden. Habe zwar nicht erwartet, dass nach dem grandiosen Devilman Netflix mich gleich mit der nächsten Eigenproduktion auf die selbe Weise beeindruckt, bin aber doch zuversichtlich, dass die Investionen, die da in Animes getätigt wurden sich wohl auszahlen mögen.
An und für sich gefiel er mir.. gut. So viel mehr aber auch nicht, denn wo die Seite der Polizei samt der Ermittlungsarbeit super in Szene gesetzt wurde, blieb der Part von Koku relativ blass und verblieb in meinen Augen zu sehr bei üblichen Animegewohnheiten. Irgendwie blieb mir seine Geschichte relativ egal.
Noch blasser blieb der Haufen Clowns von Antagonisten, welche bei mir jetzt auch bis zum Ende kaum auf Interesse stießen. Und da wäre wieder der Gegenpart zur Polizeiseite, wo ich finde, dass der dortige Abschluss durchaus Stärken hatte. Weiß jetzt auch nicht ob es einfach zu viele Elemente für zwölf Folgen waren oder es auf dem Papier besser aussah, als es letztlich wurde, aber komplett vom Hocker gerissen wurde ich jetzt nicht, auch wenn die Inszenierung mit ihrem düsteren Thriller-Vibe sich echt sehen lassen kann und sollte.
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von Kaidan.

B: The Beginning - Diskussionsthread 2 Monate 2 Wochen her #816277

Nachdem ich gestern den Anime schon durchschauen konnte, mal mein Gesamteindruck:

Mein Eindruck ist auch nach dem Ende positiv, aber es gab schon die ein oder andere Sache, die mich gestört hat. Herausstellen muss ich aber unseren Protagonisten, der zwar auf etwas komische Art die Story bereichert hat, aber seine Gedankengänge wurden toll inszeniert, obwohl er selbst oft in den Dialogen nur geschwiegen hat und lediglich seine Gedanken in seinem Kopf geordnet hat. Dazu kommt dann noch das Police-Team, was eine kuriose Truppe dargestellt hat und wo ich mir irgendwie mehr Charaktertiefe gewünscht hätte oder zumindest, dass sie etwas aktiver in die Story eingebunden werden. Bei 12 angekündigten Folgen aber nun nicht verwunderlich. Lily gefiel mir von der ganzen Bande am besten, sie hatte einen erfrischenden Auftritt, auf der einen Seite mit ihrem etwas verpeilten Verhalten, aber auch ihre starken Momenten mit ihrer Auffassungsgabe und Talent.

Kaidan schrieb:
Noch blasser blieb der Haufen Clowns von Antagonisten, welche bei mir jetzt auch bis zum Ende kaum auf Interesse stießen.

Das ist auch einer meiner Kritikpunkte & besser hätte man es nicht ausdrücken können.^^ Das beste Beispiel waren da die Zwillingsschwestern (Takeru & Kukuri), die eine als Sniper wird von Koku einfach innerhalb einer Sekunde zerstört und die andere wird von Minatsuki einfach sinnlos erwürgt. Kamui hatte mit seiner übertriebenen Mordlust und extremen Mordmethoden wenigstens noch zu dem Gesamteindruck der Bande beigetragen und das ganze etwas "brutaler" gestaltet, aber insgesamt war mir der Cast da deutlich zu blass.

Gut gefallen hat mir aber eigentlich die Inszenierung von der Endszene mit Keith & Gilbert, sowie dass...
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Das Ende ist aber etwas komisch, mit der letzten kurzen Szene lässt man sich sogar noch eine Tür für eine zweite Staffel offen. Insgesamt aber ein Anime der für mich echt in Ordnung war und den ich aufgrund des Storyverlaufs schnell durchschauen konnte. Für 12 Episoden und mit so einem Setting war das schon gut, würde ich behaupten. ;)
"All those times I got hurt, all the crying I did, all the pain I felt, all the fighting I did with my life at stake...
And my reward was her name and a single smile. Jeez... Talk about unequal compensation." [Subaru - Re: Zero]
-> MyAnimeList <-


Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von DarkStrawhat.

B: The Beginning - Diskussionsthread 2 Monate 10 Stunden her #817322

Ich habe es nun auch geschafft den Anime mir anzuschauen, meine Erwartungen wurden erfüllt.
Ich finde die Story war wirklich nicht so toll und auch die Charaktere sind nicht schlecht. Sowohl die Bösen als auch Guten, natürlich hat auch mir der Genie gefallen XD aber auch Kokko und der böse Antagonist, diese drei waren so meine tops.
Das Ending ist musikalisch super geworden und auch der soundtrack die passen Musik die dem Zuschauer klar macht das jetzt der nächste plot kommt. Alleine die erste Folge war wirklich super, das Ende war cool.
Schwach war das nicht jeder Charakter wirklich zum Zug gekommen ist und einige Szenen eher unnötig waren. Auch gestört hat mich das es teilweise zu schnell gegangen ist, es kam nur ein wenig Spannung aber so wirklich war nie da meiner Meinung nach.
Trotzdem ein nettes Werk was allem Anschein nach sogar eine zweite Staffel spendiert bekommt.
Ich bin zufrieden und warte mal auf die ersten Infos zu zweiten Staffel.
8/10

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum