• Seite:
  • 1

THEMA: Kaze no Stigma Traurigster Moment?

Kaze no Stigma Traurigster Moment? 3 Monate 3 Wochen her #814399

Hi Leute ich habe den Anime Kaze no Stigma gesehen und obwohl ich durch FAST nichts zum Weinen gebracht werde hat mich der Tot des kleinen Mädchens Ayumi wirklich hart getroffen. Wie seht ihr das, welcher Moment in der Serie war eurer Meinung nach der Traurigste Moment? Und sollte man bei einer erfundenen Figur überhaupt die Schleusen öffnen?
Ehrlich gesagt komme ich mir schon etwas blöd deswegen vor, aber ich kann nicht anders als bei dieser Szene fast in Tränen auszubrechen.
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von Marneus.

Kaze no Stigma Traurigster Moment? 3 Monate 2 Wochen her #814887

Beim Titel Kaze no Stigma wusste ich, dass ich den in den letzten Monaten geschaut habe aber es ist kein Gefühl in die Richtung übergeblieben.

Für mich gab es da keinen speziellen traurugen Moment. Das einzige an das ich mich wirklich zurückerinnere war ein männlicher OP MC Lead und eine tsundere main love interest. Das klingt jetzt als würde ich kaze no stigma scheisse finden. Ist aber nicht der Fall. Ich mag Op main chars, wenn sie aber an Klischee tsun- o.ä. chars gekoppelt sind ist die "Gesamterfahrung" von der Serie mittlerweile recht "getrübt" (ist ein gutes Wort).

Daher muss ich dir leider sagen, dass deine "geöffneten Schleusen" bei einer Szene die mir nicht einmal in Erinnerung geblieben ist schon etwas bedenklich ist was deinen emotionalen Zustand betrifft.

Kaze no Stigma Traurigster Moment? 3 Monate 2 Wochen her #814956

Alles in allem hat mich der Anime recht unterhalten und ich kann es empfehlen.
Die Story ist umfangreich, amüsant und etwas tiefgründig, die Charaktere sind alle sympathisch und haben ihre eigene Persönlichkeiten und Denkweisen. Die Kämpfe sind auch recht anschaulich dargestellt.
Dennoch hätte ich eine intensivere und spannendere Story erwartet, da nach dem Anfang das ganze schon etwas nachgelassen hat.
Auch der Protagonist hat die Spannung beeinträchtigt, da er wirklich vieles konnte.
Nichtsdestotrotz hätte ich eine weitere Staffel mit den Charakteren angeschaut, da dass Ende doch offen ist...

Kaze no Stigma Traurigster Moment? 3 Monate 21 Stunden her #815902

  • TeamAlex
  • TeamAlexs Avatar
  • Offline
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Vergiss nie, die glorreiche Sonne zu lobpreisen-
  • Beiträge: 658
  • Dank erhalten: 259
Der Anime war ok und man kann ihn sich durchaus anschauen, auch wenn ich da den Manga doch bevorzuge.

Jedenfalls fällt mir nichts dergleichen ein, ich bin was solche traurigen Szenarien angeht eher abgestumpft (nicht im Depressiven Sinne, falls das so klingt lol).
Die Szenen kommen und gehen, Drama spürt man vllt, aber ansonsten ist da nichts. Kann daher nichts aufzählen.
Folgende Benutzer bedankten sich: ChronosXIII

Kaze no Stigma Traurigster Moment? 2 Monate 3 Wochen her #816143

Also für mich war Kaze no Stigma ein Anime für mal zwischendurch schauen.
Ich fand ihn ganz interessant - aber es gab keinen Charakter der mich dort genug gefesselt hat um auch nur Ansatzweise meine Emotionen zu wecken...

Mich stören eh meist diese übertriebenen Dramaszenen - wenn ein Charakter stirbt mit dem man keine richtige Bindung innerhalb des Animes hat...

Es gab bisher nur eine Szene die richtig an mir gerührt hat und das war in Katanagatari - der Tod von der Strategin... epische Musik und ein Charakter den ich wirklich mochte - aber richtig geheult - ne - dat wäre zu viel
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum