• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 5 Monate 3 Tage her #815083

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Accelerator the strongest Level 5 in Academy City!
  • Beiträge: 1918
  • Dank erhalten: 792
Ja der Thread gleicht etwas einer Einöde.

Viele werden den Anime schon der Rücken gekehrt haben. Sei es wegen den schlechten Animationen oder der etwas komplettzierten Story.

Der Anime wird aber besser. In der nächsten Folge kommt nun der Timeskip und ich bin gespannt wie die Story weitergeführt wird. Darauf bin ich wirklich gespannt.

@Sniperace ist die neue Regelung nicht so das man nach einer Woche einen Doppelpost machen darf? Oder hat sich das auf 14 Tage erhöht?

Mfg
Shana:3
Just Because I´m weaker doesn´t make you stronger, does it? - Accelerator
Vielen Dank an Diaa. für den Avatar und die Signatur *_*

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 5 Monate 2 Tage her #815182

Shana:3 schrieb:
Ja der Thread gleicht etwas einer Einöde.

Viele werden den Anime schon der Rücken gekehrt haben. Sei es wegen den schlechten Animationen oder der etwas komplettzierten Story.

Der Anime wird aber besser. In der nächsten Folge kommt nun der Timeskip und ich bin gespannt wie die Story weitergeführt wird. Darauf bin ich wirklich gespannt.

@Sniperace ist die neue Regelung nicht so das man nach einer Woche einen Doppelpost machen darf? Oder hat sich das auf 14 Tage erhöht?

Mfg
Shana:3

Meines Wissens sind es 14 Tage, wobei es vorher diese Ausnahme nicht gab.

Was schlechte Animation und Optik angeht, so ist Folge 6 zumindest in der ersten Hälfte der Folge wesentlich besser - zumindest Optisch, stellenweise war auch nette Animation dabei. Weiter sind die Figuren durch den Timeskip schlichtweg verträglicher fürs Auge;) Der Anime nimmt sich sogar Zeit um Fanservice einzustreuen.
Besser könnte es aber schon gehen, nur rein fürs Auge wird der Anime wohl nicht werden. Das Maximum was jetzt noch zu erwarten wäre, sind optisch gute Szenen, nicht Folgen. Außer es passiert ein Wunder.
Ebenfalls verschenkt der Anime viel Potenzial, auch was Zuseher angeht, beim zu zögerlichen Zeigen von Gewalt. Der Anime würde hier von Splatter profitieren, doch da die Kamera immer dunkel wird oder man nur, höchstwahrscheinlich abgetrennte Arme und Beine sieht oder irgendwo ein Sturzbach Blut entlangläuft ohne die Leichen zu sehen, ist halt um den Ticken zu weit weg vom Geschehen.

Episode 6 war eine typische Timeskipfolge, die die neuen Begebenheiten zeigt und ein wenig den Fortschritt der Figuren, trotzdem ein gute, weil sie eben genau Das gut macht. Ich freu mich also auf die Nächste.

Da meine Erwartungen mittlerweile sehr niedrig (niedriger als ohnehin schon) sind, werd ich auch nicht so schnell enttäuscht das Weite suchen.

Live is good
Sniperace


Update Folge 7:

Na bitte, endlich gute Optik und Animation (auch wenn sie keinen Preis gewinnt), bis jetzt die optisch beste Folge und mit ordentlich Kämpfen (die man nun auch sehen kann), die Story kommt in Fahrt, was will man mehr.
Folge 7, Ladys und Gentleman, ja so lange hat es gedauert, ich bin noch da, wer noch? Vermutlich nicht allzu Viele, ich hab´s mir eh denken können, der Anime macht es nicht leicht, doch der Anime startet auch schlichtweg mit falschen Vorzeichen, was Figuren angeht.
Alleine die Eröffnung dieser Folge war auf jeden Fall sehr nice, Namenba zeigt ein wenig ihres Können und an vielen Punkten integriert der Anime hier durchaus real wirkendes Ninjatreiben, alleine die Szene wo sie sich runterlässt.
Aber das Beste ist offensichtlich, dass es die Macher ernsthaft geschafft haben, die Optik halbwegs zu stabilisieren.
Nächste Woche kann ich dann wieder einen normalen Eintrag schreiben - liest zwar Keiner oder nur eine Handvoll, doch ich hoffe inständig ich bleibe nicht der Einzige, der den Anime zu Ende ansieht.
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Wochen her von Sniperace.

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 3 Wochen 5 Tage her #821737

So nun ist es zu Ende und was soll ich sagen?

Unrund und einfach nicht auf dem Niveau gefertigt, dass notwendig gewesen wäre.
Seven Arcs ist jetzt nicht so übel, sie haben ein paar talentierte Leute, was man auch bei ein paar Szenen sieht, allerdings leider oft gar nicht, doch ich frage mich schon, warum sie unbedingt zwei Anime zur gleichen Zeit fertigen müssen, was sie einfach überbelastet hat.
Dances with the Dragons aka Saredo Tsumibito wa Ryu to Odoru zur gleichen Zeit zu fertigen hat beide Anime massiv geschwächt.

Mit einer besseren Optik hätte man durchaus einen ordentlichen Anime hinbekommen. Mein Hoffnung liegt hier auf der Manga Adaption (sollte ich sie irgendwann einmal finden). Meisterwerk wäre es aber wohl auch so nie und nimmer geworden. Ich möchte aber erwähnen, dass in den Animefolgen immer wieder in der Unterbrechung Zeichnungen zu sehen waren, die zeigen würde, wie gut es gehen würde und wenn der Manga so aussieht, dann ist er auf jeden Fall ein Blick wert und sei es nur wegen der Optik.
Zum Einen ist es eine unnötige Fortsetzung von etwas, was ein gutes Ende hat. Zum anderen hat der Autor in diesem Fall nicht Grade ein Glanzstück abgeliefert, es zieht sich teilweise, manch Gegner ist zu lange aktiv, manche Wendung sind zu beliebig, vielfach gibt es zu viele Wendungen. Ich meine, man muss sich nur Folge 24 ansehen ......... ernsthaft jetzt, wie oft den noch? Es werden Leute gekillt und man fragt sich warum, manche Fähigkeiten wirken etwas schlecht erklärt.
Einfach unrund und dazu noch ein Optik die von gut bis echt mies alles drauf hat. Und wo diverser Splatter und Gore verschenkt wird, mit zu dunklen Einstellung, gut, möglich ist Vieles, vielleich gibt´s ja Uncut Varianten, doch andererseits wirkt es teilweise, wie überhaupt nicht geschnitten ........ hmmmmmm?
Was einfach schade ist, die Figuren wären so übel nicht gewesen. Gut der Oberbösewicht ist ein Reinfall, doch der Rest von den ("bösen") Typen sind echt okay erdacht. Und die ("guten") Figuren hätten jetzt nicht so ein eine üble Story und Charakter gehabt, eigentlich sogar sehr gute Ideen. Die Hintergrundgeschichten sind einer der stärksten Parts des Anime und auch der Grund, der ihn grade noch drüber rettet.
Aber hier wird einfach viel verschenkt, zum einen kommt das "Seinen Gefühl" nicht so wirklich auf, weil es alles Teenager sind und alle so aussehen, das typische Basilisk oder Y+M Feeling überhaupt nicht, dazu fehlen erwachsene Figuren aber auch die Sex Komponente, in der Optik, wie Story, was schon Traurig ist, wenn immerhin eine Figur rumläuft deren ganze Technik darauf basiert ........ Die Figuren sehen halt alle aus, wie Shounenfiguren, so etwas hilft nicht und der Story ist an vielen Punkten nicht ganz klar, was sie jetzt eigenlich will.

Was bleibt also?

Nun ja, es geht mit Verlusten ab. Und das Ende ist tragisch aber nicht ultimativ düster, was auch okay geht, wobei man echt sagen muss es war bei einer Figur echt zu viel des Guten, keine Ahnung was die Macher da geritten hat. Wichtig ist es durchzuhalten (auch weil der Anime hier ziemlich viel verschenkt), bis der Timeskip kommt, weil von da an die Figuren wesentlich erträglicher aussehen und auch werden. Die Figuren und deren Background sind echt nicht übel. Und damit rettet der Anime grade noch eine 7 über die Linie. 6/10 war aber verdammt nahe. Und man muss die Vorlage, ergo Basilisk ausblenden, ansonsten ist man extrem frustriert. Und akzeptieren, dass es massive Quali Schwankungen gibt.

Es bleibt auch das blaue Auge, dass dieser Anime Dances with the Dragons fast das Genick bricht (weil dort Leute fehlen), obwohl gerade dieser Anime wesentlich höheres Potenzial haben würde. Dances with the Dragons ist wesentlich besser und runder, was Story und Figuren angeht. Fast schon ein Edelstein, denn Keiner kennt und der nicht geschliefen wird, sondern einfach hingeknallt - leider:(
Ich will gar nicht wissen, wie gut Dances with the Dragons mit 24 Folgen und ohne Ouka Ninpouchou ausgesehen hätte und wie gut man es erzählen hätte können? Ich denke da an bestimmte Parts im Opening, wo ich mir gedacht hab, wer hat die gefertigt? Die sehen wiiiiiiiiiiirklich gut aus. Und bei diesem Anime hätte ich echt gerne noch etwas mehr, trotz der Tatsache, dass es optisch nicht das Gelbe vom Ei ist, doch ich will wissen wie es weiter geht. Und ich bin halt nicht der große LN Fan ........ Manga, ja, normale bücher, ja, LN, naja.


Bin mir jetzt nicht sicher, ob es überhaupt Jemanden interessiert? Wollte den Anime nur nicht enden lassen ohne ein Kommentar.

Live is good
Sniperace
Letzte Änderung: 3 Wochen 5 Tage her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, Plinfa-Fan

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 3 Wochen 3 Tage her #821796

Sniperace schrieb:
So nun ist es zu Ende und was soll ich sagen?

Bin mir jetzt nicht sicher, ob es überhaupt Jemanden interessiert? Wollte den Anime nur nicht enden lassen ohne ein Kommentar.

Live is good
Sniperace

Hättest du das mal lieber gemacht. Ich hoffe das der Anime totgeschwiegen wird, damit keiner denkt das Basilisk ein Sequel hat. Nicht mal die Star Wars Prequel waren so schlecht (da kann man wenigstens über vieles hinweg schauen). Ich wollte auch eigentlich über den Anime ranten, aber nicht mal dafür ist der mir gut genug.
Der Anime ist eine Beleidigung meiner Erinnerungen. Ich habe den Anime auch nur wegen der Nostalgie zu Ende. Es wundert mich auch nicht, dass der letzte gute Anime von Seven Arcs Inukami war. Ich bin ganz ehrlich, nicht mal mit beiden Augen zugedrückt, kann ich den Anime eine 5 von 10 geben. Deswegen bekommt der von mir eine 2 von 10.
So neben bei, auf MAL hat Basilisk: Ouka Ninpouchou einen Score von 5,6. Nicht mal Hentais haben so einen schlechten Score und über diese Qualität reden wir hier.
Letzte Änderung: 3 Wochen 3 Tage her von Reedfly.

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 3 Wochen 3 Tage her #821802

Reedfly
Deswegen bekommt der von mir eine 2 von 10.

Ich hab ja viel Verständnis für Deine Meinung, ist ja nicht so. Trotzdem.

2 von 10 ist für mich persönlich für Anime reserviert, wo kaum mehr etwas positiv ist. Und da gibt es genug, wo so ziemlich alles schief läuft, solche Anime zeichnen sich dadurch aus, dass ich sie meistens nicht zu Ende ansehe. Wie gesagt, ich denke das die Figuren und deren Background ein solche Note hier nicht rechtfertigen würden, weil der Anime hier recht okay war. Das der Anime Produktionsschwierigkeiten hatte ist offensichtlich, allerdings kann ich auch nicht sagen, dass er nur übel gewesen wäre. Klar waren die Charakterdesigns weit weg von dem, was Notwendig war, allerdings kann man nicht sagen, es ein schlechter Stil war, sondern nur der falsche.
Wo die Bewertung für Andere steht, darüber mach ich mir weniger einen Kopf (und Mal ist mir ziemlich hugo), grade bei solche einem Anime (wo es mir eigentlich wurscht ist) und beeinflussen lass ich mich davon sicher nicht, was man aber eh nie sollte. Verständnis dafür hab ich schon, weil hier große Enttäuschung herrscht, doch es haben auch Leute The Ancient Magus Bride mit 1 und 2 Sternen bewertet, inkls. Fans des Manga .................. von daher nehme ich etwas Abstand von 2/10 Bewertungen, zumindest wenn noch ein wenig Potenzial oder einen Lichtblick sehe.
Auch ist meine Bewertung im Hinblick auf die eher zu hohen Bewertungsdurchschnitt auf Proxer zu sehen, man kann sie also gerne auch niedriger ansehen. Ansonsten, würde wohl auch 4-5 in Frage kommen, wie gesagt, es war bei mir knapp bei 6 (die 7 ist eine Bauchentscheidung und 6,5 kann ich leider nicht geben). 2/10 ist für mich mit zu viel Emotion und Ärger bewertet.

Aber okay, es ist Dein gutes Recht und nachvollziehen kann ich eine schlechte Note ja wirklich.

Aber um es noch mal zu sagen, ich zitiere mich mal selber:
Und man muss die Vorlage, ergo Basilisk ausblenden, ansonsten ist man extrem frustriert.
Ich kann nicht ein tolles Studio (zur besten Zeit um Anime zu produzieren (er Mitte 2000)), mit einem C Studio vergleichen. Und Mir war schon vor Start klar, dass es nicht damit zu vergleichen sein wird, Wem den bitte nicht?
Von daher hab ich es auch nicht wirklich verglichen, in der Endwertung. Man hat halt gemeint etwas bringen zu müssen, was Keine braucht und einem Studio gegeben, die schon mit einem Anime überfordert sind (aber 2 machen .....) klar sind da Viele frustriert. Grade wenn man vergleicht. Mann muss aber bedenken, es wäre mit keinem Studio ein Meisterwerk geworden, einfach weil es nicht die beste Idee war. Das Original hat einen der besten Autoren überhaupt in der Vorlage gehabt und der Zeichner einen Artstil, der zumindest Mir einfach enorm zusagt (siehe Y+M). Und hatte mit Gonzo auch noch ein Studio zu richtigen Zeit.
Die "Fortsetzung" hat fast nix davon. Ich weigere mich es auch wirklich als Eine zu sehen. Viel eher ist es für mich eine alternative Story, auch weil der Autor ein ganz Anderer ist.

Nicht mal die Star Wars Prequel waren so schlecht (da kann man wenigstens über vieles hinweg schauen).

Was derzeit mit Star Wars abläuft, spottet jeder Beschreibung ......:( Gehirnschmelze von Autoren, Produzenten, Darstellern und Regie. Ich hab schon lange nicht mehr erlebt, wenn Fans angegriffen werden und ihnen gesagt wird, ihre Meinung ist egal ............. oder dass der Film nicht für die Hauptzielgruppe gefertig wird ........ hääääääää ......... Die Folgen sind zu sehen. Die Öffentlichkeitsarbeit ist ein Katastrophe. Und deswegen geht es auch bergab. Die Filme sind reine Plotlöcher, mit sehr mieser Basis, die weder neu ist, noch auf längere Tragweite entwickelt und man kann die letzten 2 Filme in der Luft zerreißen. Ich meine, sie haben es sogar geschafft, den Franchiseverkauf (der von jeher die wirkliche Kohle bringt) zu ruinieren, auch weil die Figuren der größte Mist sind und EA hilft mit seiner Einstellung auch nicht grade weiter ......
Mit dem Anime vergleichen will ich es nicht wirklich, doch auch hier würde ich kaum 2/10 geben, dazu wären auch die aktuellen Filme zu okay. Es ist kein Michael Bay Machwerk und man kann Fun damit haben, wenn bestimmtes ausblendet.

Was Episode 1-3 angeht, so übel war es nicht. mit der Ausnahme, dass es für mich überhaupt keinen Sinn ergibt, dass eine Figur zur dunklen Seite wechselt .......... Nur meine Meinung, ich hab die Filme eigentlich ganz gerne gehabt. Das Imperium schlägt zurück war es natürlich nicht;)
Letzte Änderung: 3 Wochen 3 Tage her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3

Basilisk: Ouka Ninpouchou - Diskussionsthread 3 Wochen 2 Tage her #821871

Mir ist das egal, wie andere Leute was bewerten. Ich bin immer noch der Meinung, dass Guilty Crown nicht so schlecht war, wie es alle behaupten und aldnoah zero auch nicht so gut ist, wie alle es behaupten. Klar ist vielleicht 2 von 10 eine krasse Bewertung, aber ich mache hier keine objektive Bewertung und ich bin der Meinung das es nicht so weit entfernt ist von der "objektiven Meinung". Das einzige was man hier positiv erwähnen kann vom Anime ist deren Sound. Ansonsten ist der Rest durchschnitt bis mies ( So neben bei der andere Artstyle ist mir auch komplett egal bei der Bewertung). Dazu kommt noch, dass die Erwartungen generell sehr niedrig war, weil keiner, wie du schon gesagt hast, einen Sequel haben wollte und trotzdem haben die es geschafft noch schlechter zu performen. Zum vergleich, die erste Staffel Basilisk hat bei mir nur eine 8 von 10.
Das soll hier auch kein Battle sein, welche Bewertung richtiger ist. Es ist immer sehr subjektiv, was man lieber bevorzugt. Ich fand es einfach nur erstaunlich, wie schlecht der Anime ankommt.

Das mit Star Wars sehe ich genau so. Wie gesagt Episode 1-3 konnte ich sogar noch vieles abgewinnen. Bei Basilisk konnte ich einfach nicht mehr. Das einzig große Problem an die Teile waren deren Dialoge. Manchmal hat es sich angefühlt wie von einem Grundschulkind.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum