• Seite:
  • 1

THEMA: Kekkai Sensen & BEYOND - Diskussionsthread

Kekkai Sensen & BEYOND - Diskussionsthread 10 Monate 4 Wochen her #804040

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar Autor
  • Offline
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2081
  • Dank erhalten: 1337
Kekkai Sensen & BEYOND
血界戦線 & BEYOND

Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionsthread. Eure Erwartungen als auch eure ersten Eindrücke sind hier gerne gesehen - dasselbe gilt natürlich ebenfalls für ausschweifende Diskussionen. (:



Start: 8.10.2017
Genre: Action Comedy Fantasy SciFi Seinen Superpower Vampire
Vorlage: Manga
Studio: Bones

>>Zum Anime auf Proxer<<
>>Zu den News auf Proxer<<

Promovideo zur zweiten Staffel [ Zum Anzeigen klicken ]



Was erwatet ihr von der Fortsetzung der Serie? Gerne dürft ihr auch euren Gedanken zur vorherigen Staffel freien Lauf lassen. (:

Ich persönlich befinde mich da eher im Zwiespalt. Staffel 1 war ganz solide, hat aber letzten Endes weniger gezeigt als ich erwartet habe. Die Charaktere wirken unglaublich interessant, nur wurden diese in der vorherigen Staffel kaum beleuchtet. Und das ist wohl auch der Grund, warum ich doch noch eine leise Hoffnung habe, dass Staffel 2 mir hier etwas mehr bieten wird als die vorherige Staffel.
Die Geschichte ... war so lala. Insgesamt erschien sie vom Konzept her recht interessant, aber viel hängen geblieben ist letztendlich leider auch nicht. Ansosnten bietet der Anime hoffentlich wieder coole Action und eine visuell ansprechende Gestaltung.
Letzte Änderung: 10 Monate 4 Wochen her von Deviltoon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, DarkStrawhat

Kekkai Sensen & BEYOND - Diskussionsthread 10 Monate 3 Wochen her #804489

Ich war mal so frei und habe mir die ersten 6 Folgen der ersten Staffel angesehen. Am Anfang war die Serie noch recht interessant und ungewöhnlich, aber mit jeder neuen Episode habe ich mich dann gefragt, wo der Anime denn storytechnisch überhaupt hin will. Jede Folge ist etwas komplett anderes los, das einzige, was immer das gleiche ist, ist diese Verrücktheit: Alles ist einfach ziemlich durchgeknallt, um es mal gepflegt auszudrücken. Ich weiß nicht, ob gegen Ende wieder auf die Hauptstory eingegangen wird, wünschen würde ich es mir, da ich den MC doch schon ziemlich mag und sehen möchte, wie er sich entwickelt. Aber der Anime macht es mir echt nicht leicht, so wirr und zusammenhangslos erscheint er manchmal. Keine Ahnung, ob ich ihn beenden und auch die zweite Staffel anfangen soll, bin da ein wenig zwiegespalten...

Deviltoon schrieb:
Staffel 1 war ganz solide, hat aber letzten Endes weniger gezeigt als ich erwartet habe. Die Charaktere wirken unglaublich interessant, nur wurden diese in der vorherigen Staffel kaum beleuchtet.
Wenn ich das so lese, tendiere ich doch eher dazu, es sein zu lassen xD

Das Leben schreibt eben die besten Geschichten.
Letzte Änderung: 10 Monate 3 Wochen her von Plinfa-Fan.

Kekkai Sensen & BEYOND - Diskussionsthread 10 Monate 2 Wochen her #805198

@Deviltoon: Ich kann dir da bei den meisten Sachen zustimmen. Die Charaktere empfand ich auch als sehr interessant, nur wurde in der ersten Staffel nicht wirklich der Fokus darauf gelegt. Ich muss mir vielleicht auch nochmal die erste Staffel anschauen, bei dem Durcheinander ist nicht immer alles hängen geblieben.

Aber nach der ersten Folge sieht es wohl so aus, als ob es genauso verrückt weiter geht wie in Staffel 1. Ich bin nicht unbedingt immer ein Fan von sowas, aber es hat mir hier wieder echt gut gefallen und hat mich daran erinnert, warum ich den Anime damals auch so gut in Erinnerung behalten hab. Zudem hatte ich auch völlig vergessen, dass Kekkai Sensen schon in der 1. Staffel teilweise ungewöhnliche, aber richtig gute aussehende Animationen hatte. Und das sah in den ersten Minuten vor dem Opening bei dem Fight gegen diese Monster schon wieder genial aus. :D Aber wenn man weiß wer dahinter steht, dann ist es klar, dass wir sowas gutes zu Gesicht bekommen. Yutaka Nakamura. Allein bei den letzten drei Werken (One Punch Man, Mob Psycho, Boku no Hero Academia) hat man gesehen, was der drauf hat.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Jedenfalls werd ich wieder Freude an Kekkai Sensen haben, einfach weil mir diese skurrile Art richtig gut gefällt und die Actionszenen visuell einfach top sind. Die Soundtracks sind hierbei wie in S1, aber sehr gut gewählt. Zudem ist das Opening wieder ziemlich catchy, gefällt mir soweit, auch wenn es nicht an das erste Opening ran kommt. Das Opening war damals einer der Hauptgründe, warum ich den Anime überhaupt angefangen hab. :D
"All those times I got hurt, all the crying I did, all the pain I felt, all the fighting I did with my life at stake...
And my reward was her name and a single smile. Jeez... Talk about unequal compensation." [Subaru - Re: Zero]
-> MyAnimeList <-


Kekkai Sensen & BEYOND - Diskussionsthread 10 Monate 1 Woche her #805310

Es fängt wieder total überladen in einem neuen Chaos an. Hach ich liebe es :D
Schöner start.
Vermutlich jetzt schon einer meiner liebsten Anime dieser Season. Alleine schon das verrückte Setting. Wobei ich immer noch keinen Plan habe was genau im Finale von Season1 passiert ist.
Freue mich schon auf das wohl unterhaltsamste Chaos das ich in nem Anime sehen durfte.

PS: R.I.P Xuuuuuuuuuuuuuu! *o-wahaha*
Folgende Benutzer bedankten sich: DarkStrawhat

Kekkai Sensen & BEYOND - Diskussionsthread 9 Monate 3 Wochen her #807470

Nachdem ich mich heute mit Folge 4 befassen konnte, so bleibt mir nur zu sagen, dass Kekkai Sensen & BEYOND im Prinzip genau meine Erwartungen erfüllt, welche ich an den Anime habe. Allerdings wird es sicherlich sehr vielen Leuten, die sich für den Haupthandlungsstrang interessieren eher mager ausfallen. Denn wenn man KS nüchtern betrachtet, so bleibe ich bei meiner Meinung, dass es die skurrile Antwort Japans auf Ugly Americans ist - lediglich mit dem Unterschied, dass man neben der absurden Darstellung der Welt und der Geschehnisse noch zusätzlich auf unterhaltsame Action-Szenen baut, wie es sich eben für diesen Titel gehört.

Somit sehe ich die Serie weit mehr als einen Slice-of-Life Anime, welcher dieses Genre in einer Umgebung realisiert, welche vom Realismus kaum ferner abweichen könnte. Man bedient sich der Witze von unterschiedlichen Gangs mit den verrücktesten Bezeichnungen, über Verkehrswarnungen durch die Reise von "Count Gigagiafutmassif" durch die Stadt, wobei der Name schon eine Krönung an sich ist, bis hin zu lächerlichen Szenen, wie die Linienformation, um hinter Klaus in Reihe zu stehen und vom Blut eines herannahenden Monsters der Größenordnung Einfamilienhaus überströmt zu werden. Aber genau das sind die Dinge, die ich sehen will, wenn ich mich mit Kekkai Sensen befasse.

Dass es sich in gewisser Weise um wahnsinnigen Alltag handelt, hat uns die erste Folge wunderbar bewiesen, indem sie einen starken Kontrast zur ersten Folge von Season 1 darstellt. In Season 1 ist Leonardo auf der Straße gefahren und hinter im explodiert etwas, was ihn absolut verunsichert und sich in seinem Fahrverhalten äußert und er letztendlich einen Unfall dadurch baut, während die erste Folge der zweiten Season das gleiche zeigt - nur eben, dass Leonardo diesmal so ruhig bleibt, als ob es nichts normaleres auf der Welt gäbe. Selbstverständlich erwarte auch ich, dass es den Haupthandlungsstrang dahinter gibt, welcher sich um den King of Despair dreht, was sich sicherlich auch wieder am Ende von Season 2 zeigen wird. Doch wie auch Season 1, so nimmt man sich in Season 2 erst wieder die Zeit, die absurde Welt darzustellen, ohne sich groß auf eine Verzwickung, Verwinklung oder irgendeine Art von ungesunder Story Verrenkung zu konzentrieren, wenn man es nicht benötigt. Selbst wenn auch nichts an großem Storyprogress folgen mag, so ist das für mich Ok, weil ich die kuriose Welt mit den ulkigen Charakteren von Kekkai Sensen einfach mag. Selbst der King of Despair wird wohl nicht die große Story vorantreiben, da es auch ihm bisher lediglich um die Unterhaltung geht.

Die aktuelle Herangehensweise der Erzählung gefällt mir sogar sehr gut. Man erhält Einblicke in die unterschiedlichen Charaktere, ohne ihnen jetzt einen dick aufgetragenen "Die Vergangenheit holt dich ein"-Arc anzutun. Besonders die letzte Folge mit Chain hat mir sehr gut gefallen, da ich ihren Charakter unheimlich witzig finde und man einen kleinen Blick dahinter erhält, was sie so tut, wie sie lebt und was ihr wichtig zu sein scheint. Alles in allem in einem gewissen Rahmen alltäglich und normal, wenn man das Setting der Welt betrachtet. Wieso auch nicht. Kann ja nicht jeder einen Bruder haben, der seinen eigenen Clan abschlachtet, Eltern, die einen in einen Mecha zwingen oder einen geschworenen Feind, der die eigenen Familie massakriert hat.

Warum nicht einfach mal Kekkai Sensen: Warum nicht einfach mal eine unorthodoxe Realität mit ihrem eigenem täglichen Wahnsinn?
Folgende Benutzer bedankten sich: ProNoah

Kekkai Sensen & BEYOND - Diskussionsthread 7 Monate 4 Wochen her #811770

Fazit nach 12 Folgen:

Die letzte Season war was durchgehende Handlung angeht klar besser, ebenso beim Drama. Nicht umsonst haben sie dort ein "verlängertes" Ende genutzt.

Jedoch.

Jedoch ist Season 2 echt nicht übel, grade wenn man sich wieder an das typische Erlebnis gewöhnt, dass diesem Anime innewohnt. Ich hab etwas gebraucht um wieder warm mit dem Anime zu werden, mag auch sein, dass es an den dementsprechenden Folgen gelegen ist. So ist bei mir irgendwie das Gefühl zurückgeblieben, dass die späteren 2 Drittel besser waren - was sich aber auch schlichtweg mit dem Gewöhnungsfaktor erklären lassen kann.
Ich mache es diesem Anime nicht leicht - er muss schon mehr bitten wie Chaos, Querverweise und Ideen.
Allerdings hat er es auch diese Season wieder geschafft, dann doch ein wenig mehr zu bieten und dafür braucht es gute Storys.
Was er natürlich nicht schafft, war eine etwas längere und damit mit reißendere Story zu schaffen, in diese Richtung wurde auch kein Versuch gestartet. Allerdings schaffen es auch Episodenfolgen gut zu unterhalten und wie die recht gute Zweiepisodenfolge am Ende zeigt, kann es durchaus dramatisch werden. Ich mag diese zwei Folgen, auch weil sie einmal eine Figur aus gewohnten Bahnen ausbrechen lassen.
Ein Haufen Folgen hatten auf jeden Fall Herz und nicht wenige haben die Parts nachgeholt, die in Staffel 1 vollkommen ignoriert wurden, bzw. stark vernachlässig wurde - Charaktervorstellung. Ebenfalls war das Ganze etwas weniger unübersichtlich, wie Staffel 1, wo Stopp, Rückspulen und 2mal schauen oft Plicht waren, nicht, dass auch in Staffel 2 Vorsicht geboten ist.
Staffel 2 funktioniert insgesamt also recht gut, so wie erdacht.
Ich hab es einmal gesagt und sage es nochmal eine 26 Folgen Staffel wäre von Anfang an die bessere Idee gewesen, ich nehme es aber auch so.

Alles in Allem hätte ich nichts gegen eine weitere Staffel, ich war schon überrascht überhaupt eine 2te zu bekommen.

Trigun ist es natürlich nicht, ist aber auch schwierig zu erreichen und ein hohe Latte, zumal es vielfach ähnliche Punkte gibt und der Stil von Story und Figuren unverwechselbar der gleiche ist (nur anders verteilt) - sehe zumindest ich so.
Natürlich ist da aber Potenzial da, für BBB oder BBBB. Die Frage ist halt, was sie draus machen, wenn sie mehrfach länger Storys bringen würden und sich eventuell einen Aufbau über 12 Folgen zutrauen, dann wäre es schon ein schöne Sache und ich betone bei diesem Anime - es muss nicht unbedingt original Mangastory sein.


Live is good
Sniperace
(Frohe Weihnachten, sofern man sowas sagen darf;)
Letzte Änderung: 7 Monate 4 Wochen her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: TheAwesomePigeon

Kekkai Sensen & BEYOND - Diskussionsthread 7 Monate 4 Wochen her #811781

Ich kann mich da Sniperace größtenteils anschließen.

Ich bin ehrlich gesagt mit etwas anderen Erwartungen in die zweite Season gegangen, deswegen hat mich episodische Aufbau hier etwas überrascht verglichen mit der 1. Staffel. Gerade das Ende der 1. Staffel war doch ziemlich dramatisch, weshalb ich davon auch etwas in der Fortsetzung erwartet hätte, aber so war es auch ziemlich unterhaltsam.

Vor allem die Folgen mit Chain, Steven und K.K. gefielen mir sehr und das Chaos war in allen Situation wieder voll vorhanden. Da waren auch teilweise so genial witzige Stellen dabei wie K.K mit ihrem Sohn und dessen Freundin, Chains Sauftouren oder Leonardos Reaktion über die Heirat seiner Schwester...um nur einige zu nennen. Aber insgesamt war die Season einfach wieder total unterhaltsam, auch ohne klar erkennbaren Handlungsfaden. Animationen & Optik top, Musik wie gehabt gut (auch wenn mir OP & ED in Staffel 1 insg. besser gefallen haben).

Was bleibt zu sagen: Ich hatte schon nicht mit einer 2. Season gerechnet, aber wenns noch eine 3. geben sollte, bin ich direkt wieder dabei. Insgesamt 8/10 für diese Season halte ich für angemessen.
"All those times I got hurt, all the crying I did, all the pain I felt, all the fighting I did with my life at stake...
And my reward was her name and a single smile. Jeez... Talk about unequal compensation." [Subaru - Re: Zero]
-> MyAnimeList <-


Folgende Benutzer bedankten sich: TheAwesomePigeon
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum