THEMA: Inuyashiki - Diskussionsthread

Inuyashiki - Diskussionsthread 9 Monate 6 Tage her #810985

Was bei der Folge noch heraus stach war die Sache als die Maschinen dann komplett übernommen haben als sie ihre Laser/Plasmawaffen benutzt haben. Fand ich super in Szene gesetzt wie die KIs sich gegenseitig abscannten.
Zu Hiro und Inuyashikis punkt über Leben Retten um sich menschlich zu fühlen & zu töten um sich menschlich zu fühlen. In dieser Weise sind sie da Gleich. Beide brauchen dies oder haben das Bedürfnis danach sich menschlich zu fühlen trotz ihrer Lage.
Hiro dann als er mit jemanden Konfrontiert wird der gutes verliert dann völlig seine Beherrschung da er sicherlich nicht damit Konfrontiert werden will was er schon selbst weiß was für ein Monster er geworden ist aka Antagonist.
Möchte ich auch noch kurz erwähnen Inuyashikis Szene wo sein Leben etwaig an ihm vorüberzieht und dann meint er sei eine Maschine für diesen Moment geworden ist der Hauptgrund warum ich im Manga dachte das die 2 so Extrem auseinander gehen. Im Bezug auf ihrer Lebenserfahrung.
Was ich auch toll fand erst Begegnet er Hiro der komplett Starre/Kalte Augen hat und sobald er realisiert sein Bang ist wirkungslos bekommt er durch den Schock wiede retwas Leben in die Augen.
Ka ob das subtile Zeigefinger auf die Maschine hinter ihm sein soll oder nicht das ist selbst im Manga unklar. Und wir haben ja Prinzipiell gesehen das dies eindeutig Maschinen fürs Kämpfen sind die auch ohne die menschlichen Parts sehr fähig sind ihren Zweck zu erfüllen.

Zu Mari........ka bzw. bei unserem Wuchselkopf und ihrer Oma wars schon der Fall wie Hiro sie wiederbeleben konnte nachdem sie Erschossen wurden. Heißt sind die Maschinen wirklich derartig in der Lage die Wunden zu heilen oder den Körper zu reparieren das sie selbst "Hirntote" Retten können?
Ich verstehe einerseits das Inuyashiki komplett Irrational reagiert aufgrund der Situation das seine Tochter "Tod" ist und er sich aus Panik komplett hilflos ist und es erst nicht klappt sie Wiederzu beleben.
Bzw. hier ist er halt im Vergleich zu Hiro wenn er sich nicht Konzentriert kann er es diese Funktionen nicht nutzen währen Hiro einfach locker mal Autos kontrollieren kann oder die Flugzeuge halt.
Technisch gesehen wäre fürs Drama perse Mari`s Tod besser gewesen aber trotz allem wünsche ich ihr das sie Überlebt und im Anime überlebt hat zum Glück.

Welp es wundert mich allgemein das etwaig mehr Fokus auf Hiro gelegt wird durch den Anime hinweg als auf Inuyashiki. Oder aber es kommt mir nur so vor, weil wohl der Manga im Endeffekt doch eher schnell abgehandelt ist.

Letzer Punkt yep das ist irgendwie schräg durchweg. Obwohl so viele Leute deutlich sehen wie sie Jetpacks aus dem Rücken fahren oder rumfliegen Leute heilen etc. Scheint es keinerlei Motivation vom Author aus zu geben. Um irgend ne Reaktion der Welt auf die MCs zu zeigen oder reagieren..Bzw. reagiert keiner wirklich drauf oder hinterfragts . Mari dies erfahren hat fragt sie sich gar nicht warum er auf einmal Maschinenteile im Körper hat etc die sie sieht? Sooo ehhhh.
Welp


"hust"...."hust" *o-emo*
Letzte Änderung: 9 Monate 6 Tage her von Reaper15.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Inuyashiki - Diskussionsthread 9 Monate 6 Tage her #810991

Reaper15
Zu Mari........ka bzw. bei unserem Wuchselkopf und ihrer Oma wars schon der Fall wie Hiro sie wiederbeleben konnte nachdem sie Erschossen wurden. Heißt sind die Maschinen wirklich derartig in der Lage die Wunden zu heilen oder den Körper zu reparieren das sie selbst "Hirntote" Retten können?

Definitiv, die Maschinen sind in der Lage auf Zellularer Ebene zu heilen, sonst machen manche Wunderheilungen keinen Sinn. Das macht aus durchaus Sinn, weil verständlich, es ist nicht so als wären wir von solcher Art Heilung so weit weg im realen Leben, wir haben halt noch nicht das volle Verständnis, sind aber nahe dran und kenne die Prinzipien und uns fehlen noch probate Mittel (wie Nanobots), forschen aber bereits in diese Richtung. Könnte man Zellen beim Wachstum und ihrer Ausformung beeinflussen, so könnte man in der Theorie Wunden schneller schließen lassen, Krebs komplett heilen, Schäden reparieren, die im Normalfall nicht vom Körper als reparabel vorgesehen sind usw..
Wo es unrealistisch wird, ist bei der Menge Grundelementen und Bausteinen, wenn beispielsweise ein Körper durch ein Schusswunde viel Blut verliert, ist eine Heilung der Organe durch Umwandlung bestehender Bausteine, die nicht unbedingt notwendig zum Überleben sind möglich, jedoch stelle ich es mir schwierig vor Mengen an Blut zu erschaffen, 2-3 Liter kann man nicht aus dem Nichts erschaffen und ich bin mir nicht sicher ob man theoretisch aus Muskeln (manche sind ja nicht zum Überleben notwendig) die entsprechenden Bausteine gewinnen könnte - ganz zu schweigen von dem wichtigsten Baustein - Wasser (ein guter Tipp, wenn man eine schwer blutende Wunde zu versorgen hat - trinken, trinken, trinken). Aber ich bin kein Forscher.
Aber okay, im Science Fiction Bereich gibt es auch so Dinge wie den Star Trek Replikator, der arbeitet zwar auch nur mit Molekülen, die irgendwo gespeichert sind, jedoch kann ich mir vorstellen, dass fortschrittliche Technologie auch in der Lage wäre, die Moleküle aus der Umgebung zu gewinnen.
Was bei der Folge noch heraus stach war die Sache als die Maschinen dann komplett übernommen haben als sie ihre Laser/Plasmawaffen benutzt haben. Fand ich super in Szene gesetzt wie die KIs sich gegenseitig abscannten.

Laser sind es mal nicht;) Laser machen keine Kurven;) Sehen kann man sich auch nicht außer sie sind gepulst. Plasma? Dazu braucht es Brennstoff und Erhitzungsmöglichkeit, die Frage ist woher der Brennstoff kommt. Und die Frage wie man sowas steuern will, ist dennoch ungeklärt.
Die Waffen der Zwei sind Ziel verfolgend - von daher sind es Beamwaffen, alles was sich nicht erklären lässt, fällt unter Beamwaffen;)

Science Fiction muss nicht realistisch sein.

Obwohl so viele Leute deutlich sehen wie sie Jetpacks aus dem Rücken fahren oder rumfliegen Leute heilen etc. Scheint es keinerlei Motivation vom Author aus zu geben. Um irgend ne Reaktion der Welt auf die MCs zu zeigen oder reagieren..

Jupp, ziemlich sonderbar, generell scheinen die Nebenfiguren alle ein Hirn aus Stroh zu haben.


Was ich mich auch schon länger frage, ist der Namen Hiro eine Anleihe auf Hero?
*o-???*
Quasi hat der Antagonist einen Namen, der an Hero/Held erinnert?
Ich behaupte ja generell, dass Hiro absichtlich ein junger, nach außen nett wirkender Typ ist, vor allem optisch, der ansonsten eher die Rolle des Helden bekommen würde. Es ist Absicht, dass man einer Solchen Figur die Rolle des Bösewichts gibt und einem abgekämpften Mann mit grauen Haaren, die Heldenrolle bekommt.
Der Mangaka spielt damit, Figuren Rollen zu geben, die nicht optisch zu ihnen passen und weit weg von 0815 sind.
Und ich könnte mir vorstellen, dass er mit dem Namen Hiro ähnlich spielt.

Die folgende Auflistung ist unkomplett und lässt außer Acht, dass es von der Schreibweise abhängt, was ein Name im Japanischen bedeutet. Man kann aber sagen, dass Bedeutung von Namen weit wichtiger in Japan sind, wie bei Uns.
Hiro = reichlich, großzügig, großzügig, tolerant, Wohlstand!, starker Gerechtigkeitssinn usw.
Ichiro = der erste Sohn, wird oft Erstgeborenen in Japan gegeben
Naoyuki (Ando) = Ehrlichkeit (Treffer), Fröhlichkeit (kein Treffer)
Mari = Wahrheit
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan

Inuyashiki - Diskussionsthread 9 Monate 4 Tage her #811139

Das war wirklich eine gute Folge *o-gj*

Vom Inhalt her:
Also das mit dem Flugzeug war mal ein Troll.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Man sieht Inuyashikis Heldenbeweggründe, wie klein doch Hiros Weltansicht ist und ein Drama was nicht so ganz funktioniert hat.

Animationstechnisch bin ich allerdings auch sehr gespalten.
Stellenweise sah es toll aus und dann wieder wie Garbage.
Von daher kann man mal auf die BluRay Version gespannt sein, wie die dann aussehen wird *o-pfeif*
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Inuyashiki - Diskussionsthread 9 Monate 10 Stunden her #811499

Bwhahahahahahahahaha. Diese Verrückten habens tatächlich getan und Trump doch ne (zensierte) leichter Version seiner Aussagen animiert.
Hätte nicht gedacht das sie das tun. Wobei ich sagen muss sie haben noch einige Szenen raus gelassen gegen Ende.

Welp Inuyashiki war wirklich schön anzusehen. Natürlich wäre es der beste Fall gewesen wäre weniger CGI da gewesen. Vor allem wärs wirklich großartig gewesen hätten sie`s in der letzten EP ohne CGI gemacht.

Langsam aber sicher kommt die Season zu Ende. Fast schon etwas schade, weil es doch viele gute letzte Seasons für dieses Jahr gab.
Jetzt muss nur noch das Wrack von Apo Enden und halleluja neues Jahr.

Wobei ich doch echt auf den Life-Action Film gespannt bin der auch kommen soll. Da würde es mich interessieren, einfach weil das Prinzipiell viel besser umzusetzen ist als manch andere Anime.
Letzte Änderung: 9 Monate 10 Stunden her von Reaper15.

Inuyashiki - Diskussionsthread 9 Monate 8 Stunden her #811514

Irgendwie bin ich etwas unzufrieden mit dem Ende. Es war wirklich vorhersehbar, schon als dieser Meteor angekündigt wurde, habe ich mit dem Gedanken gespielt, dass es so endet. Es war ja klar, dass beide am Ende sterben müssen: Hiro für seine Sünden, Inuyashiki, weil er niemals ein richtiger Mensch sein würde. So eine Killermaschine normal weiterleben zu lassen, wäre merkwürdig. Und deshalb hab ich diesen Ausgang schon vermutet, als der Meteor kam. Schade irgendwie, da ich gerne nochmal überrascht worden wäre, zumal der Anime gegen Ende schon etwas nachgelassen hat. Die ersten Folgen haben mich noch richtig an den Bildschirm gefesselt, aber mit der Zeit war eben die Luft raus.

Ging es nur mir so, oder war diese Folge extrem gerushed? Ich meine, es war schon okay so, aber Hiros Tod zum Beispiel ging so wahnsinnig schnell von statten... Puff war er weg :D

Ich vergebe 8/10 Sterne.

Reaper15 schrieb:
Diese Verrückten habens tatächlich getan und Trump doch ne (zensierte) leichter Version seiner Aussagen animiert.
Also war es doch Trump! Ich dachte schon, ich bilde mir das ein.

Mein Favorit der Sommer-Season: Hanebado!
Letzte Änderung: 9 Monate 8 Stunden her von Plinfa-Fan.

Inuyashiki - Diskussionsthread 9 Monate 8 Stunden her #811517

Schönes Ende? Kann man das so sagen?

Gut es war vorhersehbar aber was ich nicht kommen hab sehen, war Trump mit 200% dämlicher Aussage dazu *o-XD* wie geil.

War ein ziemlicher starker Anime.
Ich werde mir wohl bei Zeiten auch mal den Manga zu Gemüte führen aber erstmal muss ich noch Gantz fertig lesen *o-noooo2*
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Inuyashiki - Diskussionsthread 8 Monate 4 Wochen her #811533

Trump
*o-XD*
I have no Regrets. The Rest of you Losers can do what ever you want.
Klingt nach Trump:(
An now I grab a pussy, because I´m a huuuuuuuuuuuuuuuuuuuge Asshole .....................

Ich persönlich bin ja enttäuscht, seine Hautfarbe haben sie nicht gut getroffen, müsste viel mehr in Richtung Orange gehen;)

Reaper15
Bwhahahahahahahahaha. Diese Verrückten habens tatächlich getan und Trump doch ne (zensierte) leichter Version seiner Aussagen animiert.
Hätte nicht gedacht das sie das tun.

Zensiert trifft es gut, im Manga sagt er wortwörtlich: Es ist nur sowieso alles egal, stehlen, vergewaltigen (sagt der Richtige ......), töten, morden, es ist nun alles legal, weil es ohnehin keinen mehr interessiert.
Im Manga wird auch ein Witz drüber gerissen, was den Trump nun schon wieder angestellt habe - Mari vermutet er habe Atomraken auf China abgefeuert;)


Meinungen zur Folge:

Rumliegendes Geld
Das Geld auf der Straße hätte ich ja genommen und es irgendwo verpulvert, wenn schon das Ende kommt. Nur meine Meinung;)

Selbstverteidigung
Ichiros Junge hat am Ende auch endlich Eier in der Hose bekommen und den zwei Bullys eine aufgelegt (inkls. der Tatsache, dass einer der zwei flennend von dannen zieht) - bravo.

Kein Schall im Weltraum
Bemerkt - Hiro versucht im Weltall mit Ichiro zu reden, merkt aber, nicht möglich und schaltet auf Empfang um;) Ein sehr nettes Details und tatsächlich richtig, im Weltall kann man nichts hören, weil sich kein Schall ausbreiten kann. Nice.

Ichiros Hund
Ichiros Shiba Inu Hanako ist ein Querverweis. Eigentlich eh eine der bekanntesten japanischen Stories (so bekannt, dass selbst Hollywood sich dem ganzen angenommen hat) und jeder der schon mal in Shibuya war, der muss ein Foto von sich und der Statue haben.
Die Rede ist von Hachiko, der war zwar kein Shiba Inu, sondern ein Akita, doch die Idee ist die gleiche und wer die Story von Hachiko nicht kennt, der kennt die berührende Story nicht und hat damit etwas verpasst.
Es ist noch immer einer der Inbegriffe von Treue in Japan. Ein Hund der 10 Jahre am Bahnhof auf sein verstorbenes Herrchen wartete ..........
Eigentlich ärgere ich mich jetzt, es nicht früher bemerkt zu haben.

Die Unterschiede
Es lohnt sich den Manga zu lesen. Nicht nur, dass dieser kompletter ist (und auch härter), es gibt auch Unterschiede. Fängt damit an, dass Hanako nicht am Fluss gefunden wird (sondern aus dem Tierheim), dass sich Leute am Ende wie die Karnickel verhalten;) - klar haben sie solch ein Szene nicht im Anime eingefügt, hört damit auf, dass der Anime tatsächlich Dinge zeigt, die der Anime nicht gezeigt hat.

Das Ende
Es ist passend. Hiro hat einen Ansatz von Reue gezeigt, auch wenn man sich nach wie vor nicht sicher sein kann ob er es nur für seine "Familie und Freunde" tut. Bleibt aber auch sein Grundsätzen treu und tötet Ando nicht, der wohl den Schock seines Lebens erlebt (einer der Höhepunkte dieser Folge). Interessant ist hier, dass er still geht und sich nicht verabschiedet, wohlwissend was er ist. Und Ichiro tut zu was er immer bereit war - er ist der Prototyp des sich aufopfernden selbstlosem Menschen. Er geht sogar soweit und stellt Hiros Beitrag über den seinen als er zuletzt mit Ando spricht.

So da ich noch nicht ganz mit dem Manga fertig bin, werde ich mich jetzt diesem widmen:)
So - fertig:)
Was soll ich sagen .........
Werft ein Blick auf den Manga - vor allem das Ende hat ein paar Elemente, die sehr wichtig sind und die der Anime nicht aufgreift. Grade was Shion angeht.


Live is good
Sniperace
Letzte Änderung: 8 Monate 4 Wochen her von Sniperace.

Inuyashiki - Diskussionsthread 8 Monate 4 Wochen her #811548

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2788
  • Dank erhalten: 1626
Endlich durch. Puh, das war ja mal was. Also ich mag den Anime. Ich feiere ihn nicht aber ich mag ihn einfach nur. Mehr nicht, selbst wenn es hätte mehr sein können. Es fühlt sich eher so an, als hätte man noch mehr daraus machen können. Ich finde man hat einfach nicht das gesamte Potenzial dahinter rausgeholt. Ansonsten kann ich mich aber nicht so stark beschweren, denn es war ein guter Anime. Er hatte eine zufriedenstellende Story und ein paar interessante Charaktere, mit realistischen Zügen.
Wir hatten sogar zum Schluss einen Trump. Was will man eigentlich mehr? :D

Der Anime hatte sogar sehr gute Action und nicht zu vergessen sehr kranke Momente. Ich frage mich ja eigentlich sehr, wie ich mit der Brutalität klar gekommen bin. Eigentlich ja gar nicht. Ich konnte es noch ertragen aber es kam nicht selten vor, dass ich ab und zu mal wegschauen musste. Mir lief ab und zu sogar ein Schauer über den Rücken. Das passiert halt, wenn man Brutalität nicht so gut verkraften kann. Darin werde ich aber so langsam immer besser. ;) Die kranken Momente waren aber wirklich krank. Man fühlt auch wirklich Mitleid mit den Charakteren.

Man kann sich den Anime anschauen. Es lohnt sich auf jeden Fall, selbst wenn er in meinen Augen kein Toptitel oder Meisterwerk ist. Dafür fehlte mir noch zu viel.
ll Ava made by Tharmeza and Sig by Dyssomnia ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II

Inuyashiki - Diskussionsthread 8 Monate 4 Wochen her #811624

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • TPN Hype!
  • Beiträge: 1979
  • Dank erhalten: 825
Endwertung meinerseits 8 Sterne.

Inuyashiki hatte echt verdammt gute Ansätze die auch teilweise genutzt wurden.

Es wurden reale Themen mit einbezogen und ich fand super wie gnadenlos die Brutalität gezeigt wurde. Folge 2 war dabei noch immer die Folge die am heftigsten war :(.

Inuyashiki selbst ist wirklich ein Held der sogar noch Hiro als Helden hinstellt obwohl dieser es nicht geschafft hat den Meteoriten zu zerstören. Einfach nur toll von Inuyashiki.

Sie haben tatsächlich Trump gezeigt...... Umso trauriger ist es das es wirklich der Realität entsprechen könnte...... Trump würde bestimmt so handeln.....

Auf der anderen Seite gibt es aber auch keine 9/10 Sterne einfach weil der Anime mit extremen Animationsschwankungen zu kämpfen hatte und dann natürlich auch die Adaption an sich die bestimmt viel zu viel wegließ.

Ich glaube zu meinen das der Manga ganze 10 Bändern hat und diese wurde in 11 Folgen gequetscht. Also eigentlich 1 Mangaband = 1 Folge was so zwar irgendwie funktioniert hat aber mann musste so einige Details weglassen.

Aber am Ende hat der Anime mich auf jedenfall verdammt gut unterhalten und konnte mir ein paar Mal mit seiner harten Realität und Brutalität gut schocken.

Ein Anime denn man wirklich weiterempfehlen kann :).

Das Opening war sowieso mit Abstand eines der besten aus dieser Season :).

Mfg
Shana:3
We never give up!
Vielen Dank an Diaa. für die Signatur *_*

Inuyashiki - Diskussionsthread 8 Monate 4 Wochen her #811678

Nun habe ich auch diesen Anime beendet und bin begeistert und möchte mir demnächst auch den Manga dazu zulegen.
Mir hat der Anime von Anfang an gut gefallen, die Animation war sehr gut, opening stimmte und Figuren interessant. Ich habe sowohl unseren Held als auch unseren Schurken in dieser Serie sehr lieb gewonnen um so dramatischer war für mich auch das Ende der letzten Folge.
Ich hätte echt nicht gedacht, dass es so enden wird und das es noch so eine Entwicklung machen wird. Ich habe eigentlich teilweise auch mit einer zweiten Staffel gerechnet und dem tot von Shisikami und der Gefangennahme von Mr. Inuyashiki für die Wissenschaft, ja sowas hab ich mir schon ausgemalt XD.

Mich hat die letzte Folge erreicht und die Szene war wirklich sehr schön gemacht.
Was man dem Anime gut heißen muss ist die Szene mit Trump XD haha.
Der Anime hat halt wirklich ein sehr interessantes Thema und eine super Story.
Ich gebe dem Anime 9 von 10 Sternen.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Inuyashiki - Diskussionsthread 8 Monate 2 Wochen her #812492

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Offline
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2081
  • Dank erhalten: 1341
Vollkommen verspätet auch noch ein Endfazit von mir.

Insgesamt hat mich Inuyashiki auf einer guten Basis unterhalten könne. Die Themen waren ernst, die Gewalt blutig und vor allem vollkommen skrupellos und auch so manche Charaktere schienen mir doch etwas besonders zu sein. Nun gut, die Auswahl würde sich hier auf Hiro und Inuyashiki beschränken - ich muss zugeben, dass der Rest eher sehr fade erschien. Mari wurde in meinen Augen viel zu spät als Charakter überhaupt erst so richtig eingeführt. Wäre sie gestorben, hätte mich das tatsächlich nur wenig gestört. Dafür war sie in meinen Augen einfach viel zu kurz ein wirkliches Thema in der Serie. Ihr Bruder war kaum existent, die Mutter ebenso.
Chokko war an sich eher das durchschnittliche Helferlein, dass Inuyashiki unterstütz hat. Aber da endet es in meinen Augen auch schon - charakterliche Tiefe war auch hier nicht wirklich zu finden.
Hiro war allein durch seine psychopathisch angehauchten Gedankengänge sehr interessant und auch wenn man es kaum glauben möchte, hatte er doch so einige Bindungen, die ihm etwas bedeutet haben. Dies steht im sehr krassen Kontrast zu seinem Verhalten gegenüber Fremden, die für ihn absolut nichts wert sind - egal ob Frau, Mann oder Kind. Das war für mich einfach sehr spannend zu beobachten.
Inuyashiki war ein abwechslungsreicher Protagonist, der wohl der Inbegriff des "Guten" zu sein scheint. Aufgrund seiner äußerlichen Erscheinung und seiner Aufopferungsgabe hat er es dennoch geschafft, für Hiro einen guten Kontrahenten abzugeben.
Das Ende wurde in meinen Augen recht vorhersehbar, aber wie hätte man es anders lösen sollen ... das Hiro ihm hilft war klar, und dass er dabei sterben würde, wohl auch. Ein Happy-End habe ich diesem Anime nicht zugetraut und es hätte in meinen Augen wohl auch kaum zum Setting gepasst.

Dennoch hat der Anime an der ein oder anderen Stelle eine wichtige Message. Die Menschen, die einen durch das Leben begleiten, sollte man wohl nicht erst achten und vermissen, wenn sie etwas für einen tun oder vielleicht sogar schon längst fort sind. Für so einen kurzen Anime haben die Macher doch etwas ansprechendes heraus geholt und insofern ist Inuyashiki ein erfrischender Anime - wenn auch kein Meisterwerk.Meine Endwertung lautet von daher 7/10 Sternen.

Achja ... und für mich das beste Opening aus dem Airing-Jahr 2017. ^^
Letzte Änderung: 8 Monate 2 Wochen her von Deviltoon.

Inuyashiki - Diskussionsthread 8 Monate 6 Tage her #813488

Ein sehr guter Anime auch wenn er ein bisschen kurz war. Die sache mit den Außerirdischen war ok, man musste nicht weiter drauf eingehen. Nur hätte mich interessiert wie genau die Polizei Hiro gefunden hat. Das wäre dann die 12. folge gewesen. Hiro hat selbst gesagt er habe alles unter Kontrolle was Medien, Internet und Polizei betrifft. Warum er an jenem Abend im Park war hat er leider auch nicht gesagt.
Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu.


Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 8 Monate 6 Tage her von AnimeWelt..

Inuyashiki - Diskussionsthread 7 Monate 3 Wochen her #814221

Ich fand den Anime Weltklasse, wobei ich die letzte Folge als absolut sinnbefreit und überflüssig empfunden habe.

Zu den Charakteren die eigentlich das Kernelement der Serie ausmachten kann ich nur folgendes sagen:

Der Antagonist war wahrlich nicht ganz gesund im Kopf, aber er wahr wohl bereits als Mensch labil bzw. hatte eine eingeschränkte und gefühlskarge Sicht zur
Welt und den Menschen. Den Schock danach eine unbesiegbare Maschine
zu sein, hat Ihn wohl den Rest gegeben. Das er sich nach Menschlichkeit a la verzweifelte sterbende Menschen sehnte kann ich zwar nicht
ganz nachvollziehen, aber es passte trotzdem. Seine Kaltblütigkeit und die Amokläufe waren einfach genial. Kenne kaum Animes oder gar Filme/Serien
die einen Killer zeigen der derart wahlos und sinnbefreit reihenweise Leben nimmt.

Unser Inuyashiki hingegen ist der Otto-Normal-Held gewesen nur mit einem feinen Unterschied: Sein Leben glich bereits dem Tod. Er hat über 50 Jahre
gelebt, gearbeitet und sogar eine Familie gegründet, aber was hat er erreicht? Nichts, absolut gar nichts. Seine Existenz war so bedeutungslos, das sich in Ihm
nur bedauern und Leere breit gemacht haben. Sogar für seine Familie war er bereits teilweise vergessen oder nur noch als der Brötchen-Geber bekannt.
Das hat man sehr deutlich am Verhalten der Ehefrau und der Tochter gemerkt. Erst als Maschine und mit dem Ersten
geretteten Leben hat er sich wieder lebendig gefühlt und erkannte wieder einen Sinn für sein Dasein.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, wenn auch wieder zu wenige Folgen...

Inuyashiki - Diskussionsthread 7 Monate 1 Woche her #815101

ACHTUNG SPOILER!!!

Hi,
Habe Gesten Inuyashiki durchgesucht und ich glaube bei Folge 8 oder 9(glaub aber 9), wo ja das Einsatzkommando das Haus von Shion stürmt und Shion und die Oma töten(Warum?).
Hiro fliegt mir ihnen irgendwo hin, legt sie ab, heult und fliegt wieder weg.(Alles in Ordnung)
Aber dann in der nächsten Folge leben Shion und die Oma wieder. What the fuck WIE?!
Ich weiß er kann sie heilen(Wenn sie noch leben), aber wenn sie tot wären also wenn er sie nicht hätte heilen können, dass aber nicht sein kann da sie wieder leben bzw. nie tot waren, war doch alles "In Ordnung" wieso heult er dann, lässt sie liegen und fängt wieder an zu töten?
Ich dachte er hatte wegen Shion aufgehört und dann ist es ja klar das er wieder Anfängt zu töten wenn sie tot ist.
Das er wieder anfängt ist nachvollziehbar, da er ein "bisschen" krank ist.
Aber wieso lebt Shion und die Oma noch?

Inuyashiki - Diskussionsthread 7 Monate 1 Woche her #815195

  • kineh
  • kinehs Avatar
  • Offline
  • Forumsleitung
  • Forumsleitung
  • The invincible lazy mod
  • Beiträge: 1723
  • Dank erhalten: 1723
Ja, Hiro hatte versucht sich zu ändern und ein friedliches Leben zu leben, aber es war gerade NICHT "Alles in Ordnung" obwohl die beiden noch lebten. Der Einsatztrupp hat sie gefunden und gnadenlos angegriffen. In dem Moment dürfte es Hiro klar gewesen sein, dass es egal ist was er macht. Solange er am Leben ist wird die Polizei und die Regierung ihn innerhalb von Japan finden. Von daher hieß es für ihn: Er oder die Regierung. Da Hiro sich eher nicht stellen würde, hat er also beschlossen dafür zu sorgen, dass niemand ihm etwas anhaben könnte. Außerdem weiß man nun, dass zwischen ihm und der Familie eine Verbindung besteht, also sind diese ebenfalls nicht auf Dauer sicher.

Also meine Ansicht ist es, dass sie es einfach überlebt haben, er hat sie geheilt bevor sie sterben und dann das alles gemacht, damit sowas nicht nochmal passiert.

MfG kineh

Vielen Dank an Dyssomnia~
Moderatoren: ForummodLodrahilLaynaKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum