THEMA: The Club Of Little Lovers

The Club Of Little Lovers 1 Woche 1 Tag her #840271

  • .art.
  • .art.s Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 68
Ich wurde gerade vom Gesundheitsamt unter hausliche Quarantäne gestellt wegen Verdacht auf Covid Erkrankung durch Kontakt mit einer infizierten Person. Keine Sorge, ich habe gar keine Symptome zur Zeit, also bisher alles gut. Gut das ich Freitag schon alles auf zwei Woche "Urlaub" eingestimmt hatte. Naja ätzend... richtig ätzend.

Castlevania hab ich gestern auch beendet. Auch wenn das überhaupt nicht mein Genre war und die Serie im Grunde viel zu brutal ist... die ist super. Charakterentwicklung ist mustergültig. Selbst Bösewichte werden sehr gut ausgebaut. Zeichenstil ist sehr gut. Musik fantastisch. Kampfszenen sind richtig, richtig gut.
Ich fand Staffel 1 und 2 besser als 3. Dritte Staffel schleppt sich etwas, allerdings finde ich, dass durch die drei seperaten Handlungsstränge das ganze eine ganz intressante Entwicklung nimmt. Mal sehen, ob die das Niveau in Staffel 4 halten können. Danke nochmal für die Empfehlung.

Even if you’re not by my side right now, I will leap through space and time and always be by your side. These feelings will never change.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan, Radiowecker

The Club Of Little Lovers 1 Woche 1 Tag her #840273

  • Fullmetaldan
  • Fullmetaldans Avatar
  • Stammuser
  • Stammuser
  • This goes me animally on the cookie.
  • Beiträge: 743
  • Dank erhalten: 754
Ich hab eigentlich "zum Glück" überhaupt kein Problem mit brutaleren Serien, fand das also voll ok. Finde es schwierig, die Staffeln untereinander zu vergleichen, ich hab so ein bisschen das Gefühl, die ersten beiden Staffeln waren mehr sowas wie ein "Prolog", die dritte Staffel hatte sich ziemlich geschleppt stellenweise, das stimmt schon, aber als sie dann die Katze aus dem Sack gelassen haben, fand ich's doch ganz cool und hinsichtlich dessen wie's weitergehen könnte, hat die dritte Staffel mir schon recht viel Lust auf mehr gemacht, weil auch wenn nicht so viel direkt passiert ist, hat sie doch sehr viel Platz für folgende Ereignisse geebnet.^^

Ich hab ja seit ein paar Tagen auch ein Kratzen im Hals und immer mal Husten und hoffe ehrlich gesagt fast schon, dass es das ist und sich bei mir einfach nicht so stark zeigt (wovon ich auch eigentlich ohnehin ausginge, da ich ein sehr starkes Immunsystem hab, ich war generell schon seit Jahren nicht mehr wirklich krank und es wird ja von einigen solcher Fälle berichtet), nachdem es ja vorbei ist, wenn man es einmal hatte, aber letztlich bezweifle ich es doch.^^ Aber es nervt auch ein bisschen, wie da jetzt gerade rumdebattiert wird, wie man weiterverfährt und dass in den Medien irgendwie keiner zu verstehen scheint, dass es in Bayern keine Ausgangssperre gibt und man sein Haus gar nicht mehr verlassen dürfe (das darf man nämlich noch ohne weiteres und wird auch empfohlen, denn jeder weiß, Sonne, Bewegung und frische Luft sind gut), sondern eine Ausgangsbeschränkung und im Grunde auch einfach nur größere Ansammlungen untersagt sind.^^ Aber mal schauen, wie es jetzt weitergeht, ich hab auch schon Kunde vernommen, dass es womöglich die Unis nochmal härter trifft und man als Student mit 1-2 Leersemestern rechnen müsse, was ehrlich sehr nervig wäre, ich will auch irgendwann nochmal fertig werden. xD

Aber wie genau läuft das jetzt bei dir? Darf man da dann gar nicht mehr vor die Tür? Also auch für solche Dinge wie Einkäufe? Klingt aber auf jeden Fall sehr nervig, ich wünsch' dir Glück, dass sich das schnell klärt.^^

Knowledge is a deadly friend if no one sets the rules.
Did you exchange a walk on part in the war for a lead role in a cage?
Holleri du dödel di, Holleri du dödel di, Diri diri dödel du, Diri diri dödel du.
Letzte Änderung: 1 Woche 1 Tag her von Fullmetaldan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Radiowecker, .art.

The Club Of Little Lovers 1 Woche 11 Stunden her #840291

  • .art.
  • .art.s Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 68
Also ich darf das Grundstück nicht verlassen und keinen Kontakt zu Menschen haben. Also nichts einkaufen oder so. Wenn ich Einkäufe brauche, muss ich einem Bekannten losschicken und der stellt die Tüten vor der Tür ab. Das Gesundheitsamt ruft dann einmal täglich an und vergewissert sich nach deinem Gesundheitszustand. Das wars dann aber auch schon weitesgehend.

Ich hab die Zeit gut nutzen können... Beastars auch fertig.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Even if you’re not by my side right now, I will leap through space and time and always be by your side. These feelings will never change.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan, Radiowecker

The Club Of Little Lovers 1 Woche 2 Stunden her #840299

  • Radiowecker
  • Radioweckers Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 128
  • Dank erhalten: 147
Guten Tag,

also, die Unlust was anzuscahuen ist schneller verschwunden als gedacht. Ich sollte einfach weniger reden/schreiben, sondern einfach machen. Passiert öfters das dann das gegenteilige kommt. :D.

@art: Dann wünsch ich mal das Beste und das nichts kommt. Schade ist es dann nur, das sicher der Plan dann wahrscheinlich, das nur du und deine Freunding euch sehrt ziemlich früh zerschlagen hat. Ja, das mit den verschiedenen Handlungssträngen fand ich auch ganz gut. Hat mich etwas an GoT erinnert, was mich auch daran erinnert hat, das ich das Ende von GoT nicht so proppe fand. Hoffe die setzen das besser um, aber das wird sicherlich noch ein paar Staffeln laufen. Also Glück auf, das was zum tun hast und die Zeit schnell vorbeigeht.

Ja, bei Beastars wurde berichtet das es 2021 weiter geht. Bei Netflix also 3-6 Monate später. Und da sich der Mange auch auf der Zielgeraden befindet, denke ich das es auch bei Netflix einen Abschluss geben wird. Ich hoffe natürlich das es dann bei der Produktion alles beim alten bleibt. Das kann ja bei Netflix, wie aber auch bei anderen Anime, schon mal wechseln und das meist nicht zum guten. ABer das wird man dann sehen.

@Fullmetal
Ja, hatte mir, auch wenn es schon etwas länger her ist glaub 5-6 Folgen angeschaut, es dann aber sein lassen. Ich versuch den Animes schon ne Chance zu geben, aber andererseits sehe ich es auch nicht mehr ein meine Zeit vollkommen unnütz zu verschwenden. Gab schon genug Schrott den ich bis zum Schluss angeschaut habe, weshalb ich auch verstehe das man auch mal was zeitig abbricht. Bei Blood C habe ich nach 17 Folgen Schluss gemacht. Bin damit z.B. nicht klar gekommen. Gebe dir bei Castlevania recht, die Beschreibung von dir trifft es ganz gut.. Und bei dir hoff ich natürlich auch mal, das sich das Studium dadurch nicht spürbar verlängert. Und ja, die Bewegun tut wirklich gut. Spaziergänge alleine sind schon nervig, also verbinde ich das immer mit dem Einkauf, so dass ich einfach mal über Umwege dahin komme. Ansonsten ist körperliche Betätigung, ob Joggen oder Krafttraining sehr zu empfehlen. Gerade ersteres leert den Kopf, was dann gut in Verbindung ist mit der Lernerei. Bei uns in BaWü ist es aber ansonsten kaum anders als in Bayern, von daher teilen wir ja das selbe Schicksal.


Anonsten habe ich übers Wochenende dann mal bei Netflix Saijaku Muhai no Bahamut und Devilman Crybaby angesehen. Ersterer war auf jeden Fall Zeitverschwendung, aber nachdem ich den einfach bei allem durchlaufen lassen habe, egal ob mal rauchen, nen Klogang oder kochen, ging er wenigstens vorbei. Hmm, Devilman war mittelmäßig. Das Tempo ist schon hoch, der Zeichenstil sicherlich gewöhnungsbedürftig, obwohl er mir gefällt. Ich wurde halt nicht richtig warm mit den Charakteren bzw. dann erst ab Folge 8-9 und da ist der ja schon vorbei. Aber das Ende ist zumindest überraschend. Mehr im Spoiler.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Ach, die Walkinder habe ich mir auch angesehen. Besser als die beiden erstgenannten, aber auch kein Highlight würde ich sagen und auf jeden Fall schwächer als Castlevania und Beastars.

Ansonsten gibt es ansich nichts großartiges zu berichten, der Kontakt mit den Mitmenschen ist ja auf ein Minimum zurückgefahren worden. Auch wenn es den persönlichen Kontakt nicht ersetzt, so hab ich mal die Zeit genutzt und hab die letzten Tage mit zwei sehr guten Freunden telefoniert, was ich in der Regel nicht tue. Aber man hat ja heutzutage auch mit der Bildtelefonie die Möglichkeit andere Menschen zu sehen, ohne das Haus zu verlassen und das kann man nun reichlich nutzen. Ich warte wirklich nur noch drauf, bis man irgendwo in einer Gruppensitzung zusammen einen hebt. *o-haha*

Einen schönen Abend euch und bleibt gesund.

MfG

Radio
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan, .art.

The Club Of Little Lovers 1 Woche 1 Stunde her #840301

  • .art.
  • .art.s Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 68
Jojo fliegt von der Liste. Nach drei Folgen kann ich sagen, dass ich damit gar nichts anfangen kann. Mir gefällt weder Stil noch Genre und die Charaktere find ich unsympatisch... das erinnert mich irgendwie an Baki... und ich hasse Baki...

Even if you’re not by my side right now, I will leap through space and time and always be by your side. These feelings will never change.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan, Radiowecker

The Club Of Little Lovers 6 Tage 20 Stunden her #840309

  • Fullmetaldan
  • Fullmetaldans Avatar
  • Stammuser
  • Stammuser
  • This goes me animally on the cookie.
  • Beiträge: 743
  • Dank erhalten: 754
So, hab mich jetzt erstmal von Serien distanziert, hab da wie gesagt gerade doch keine so große Lust mehr drauf. :D Bin dafür jetzt eher zu Büchern übergegangen. Aber nein, keine Mangas ... richtige Bücher.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Hatte mich dazu entschlossen, das ganze aber doch etwas im Thema des Clubs zu halten. Heißt, in dem Falle nicht die Mär "von helden lobebæren, von grôzer arebeit [...]" sondern in einem anderen Buch diverser mittelalterlicher Geschichten, das mir jemand geschenkt hat, die wie für damals üblich im Grunde alle ein Stück weit über Liebe handelten - gerade Tristan und Isolde zählt da zu meinen Lieblingswerken. :3 Was derlei Geschichten angeht, bin ich tatsächlich ein ziemlicher Romantik-Fan. :D Ansonsten bringe ich die Tage damit zu, mich wieder vermehrt Unikram zu widmen, einfach weil ich das jetzt auch eine Weile vernachlässigt hatte und rly, es fehlt mir fast etwas, wie während der Prüfungsphase sogar noch von mathematischen Problemen zu träumen. :'D Ach und nachdem sich die Lieferung meiner Gitarre laut Thomann erst von 10. April auf 27.03. "verzögert" hätte (aber gut, wie man Bremsen als negative Beschleunigung auffassen kann, kann man das wohl einfach als "negative Verzögerung" auffassen xD) hab ich heute die Mail bekommen, dass sie doch jetzt schon losgeschickt wurde ... einerseits freue ich mich wie ein Schnitzel mit Pommes (oder wahlweise auch mit Kartoffelsalat, beides gut), aber irgendwo habe ich jetzt das Gefühl, doch noch nicht "bereit" zu sein. xD Aber gut, natürlich überwiegt die Freude, dass die Thomänner und -Frauen es geschafft haben, die so überpünktlich auf den Weg zu bringen (hab wohl oder übel auch schon andere Erfahrungen machen müssen) und sie sogar noch vor der usprünglich schon auf der Verkaufsseite festgesetzten Zeit kommt. *o-roll* Insofern auf jeden Fall ein Lichtblick und damit wird mir auch bis 20.04. sicher nicht langweilig, bin schon top motiviert, zu sehen, wie viel Potenzial nochmal eine Saite mehr bietet. :D

Sonst nutze auch ich die Zeit, um öfter mal mit Leuten aus meinem Umfeld zu schreiben/telefonieren - irgendwo hat mir das tatsächlich sehr geholfen, mich darauf zu besinnen, auch wenn der direkte Kontakt leider ausbleibt. Und auch wenn ich jetzt gar nicht so der Partymensch bin, aber sowohl die ausbleibende Möglichkeit auf Konzerte zu gehen, als auch sich mit Freunden einfach zu einem gemütlichen Abend zu treffen ist schon eine harte Maßnahme, ob gerechtfertigt oder nicht.^^ Einerseits kann man natürlich damit argumentieren, dass man solche Dinge danach viel eher schätzen können wird, aber das trifft auf mich nur teils zu, da ich generell jemand bin, der jeden Tag von neuem "lebt" und die Freuden des Lebens generell sehr hoch schätzt - so lebt es sich langfristig einfach glücklicher, als die Dinge erst dann zu schätzen zu wissen, wenn man sie verliert/vermisst. :D Aber gut, soviel mal zum philosophischen Exkurs. xD Ansonsten werde ich am Donnerstag auch erstmals eine Online PnP Runde "erleben", einfach weil es mit der Gruppe schon seit November nicht mehr geklappt hat (es kam einfach immer irgendwem irgendwas dazwischen xD) und wir jetzt, wo wir uns endlich auf einen neuen Termin einigen können auch nicht mehr alle nochmal länger warten wollen.^^

art schrieb:
Mir gefällt weder Stil noch Genre und die Charaktere find ich unsympatisch

Wie gesagt, interessanterweise war es eigentlich schon mein Genre, aber das fand ich einfach ermüdend. Auch wenn es "nur" die erste Folge war - und ja, ich weiß, irgendjemand wird das früher oder später lesen und mir den Tod wünschen, dafür, dass ich eine Serie nach der ersten Folge schon abbreche - fand ich es einfach ziemlich flach und einfach unoriginell und stumpf.

Also ich darf das Grundstück nicht verlassen und keinen Kontakt zu Menschen haben. Also nichts einkaufen oder so. Wenn ich Einkäufe brauche, muss ich einem Bekannten losschicken und der stellt die Tüten vor der Tür ab. Das Gesundheitsamt ruft dann einmal täglich an und vergewissert sich nach deinem Gesundheitszustand. Das wars dann aber auch schon weitesgehend.

Hab heute eben erfahren, dass mein Mitbewohner bei seinen Eltern auch in Quarantäne hockt (und wohl damit verbunden evtl. auch die), da er vor einer Weile in einem Risikogebiet war.^^ Der wartet allerdings auch noch auf sein Ergebnis, hat aber zumindest bisher keine Symptome. Ich selbst hab seit ein paar Tagen tatsächlich auch leichte Erkältungssymptome und nachdem ich ein seeeehr gutes Immunsystem hab und das auch fit "halte" hoffe ich schon insgeheim, dass ich es doch auch habe und es sich bei mir einfach erwartungsgemäß auch nur sehr schwach äußert (was man ja durchaus immer wieder von Leuten hört).^^

Radio schrieb:
Und bei dir hoff ich natürlich auch mal, das sich das Studium dadurch nicht spürbar verlängert.

Danke, hoffe ich auch. :D Hätte denkbar wenig Lust, dass die Maßnahmen da doch noch ausgeweitet werden müssen und sich da tatsächlich irgendwas verschiebt bzw. das Semester dann sozusagen ganz flachfällt, zumal das in meinem Fall sogar zwei Extrasemester bedeuten würde, (außer ich würde im 6. Semester ungefähr 15 Prüfungen schreiben xD) da der Studiengang immer nur im Wintersemester startet bzw. die Vorlesungen entsprechend auch nach Winter- und Sommersemester gegliedert sind, heißt, die jetzigen würden dann erst im nächsten Sommersemester wohl wieder angeboten werden.^^ Frage mich irgendwo auch, wie das bei den Leuten ist (auch wenn es mich glücklicherweise nicht trifft), die Ende des Semesters Praktikum hätten, das geht eigentlich direkt im Anschluss an die Prüfungsphase vom 6. Semester los und dann noch ein Stück ins 7. Semester rein, aber nachdem die Prüfungsphase ja nun erstmal einen Monat nach hinten verschoben wird ... aber na ja, was soll man machen, mehr als abwarten kann man eh nicht tun. xD

Spaziergänge alleine sind schon nervig, also verbinde ich das immer mit dem Einkauf, so dass ich einfach mal über Umwege dahin komme. Ansonsten ist körperliche Betätigung, ob Joggen oder Krafttraining sehr zu empfehlen.

Ja, war heute bei dem schönen Wetter auch mal eine Runde spazieren, auch wenn ich das allein auch sehr ungern mache - gerade als jemand, der es bis vor gut einem Jahr und als er noch bei seinen Eltern gewohnt hat bzw. öfter dort war eigentlich auch gewohnt war, einen Hund um sich zu haben und was soll ich sagen, ohne Hund spazieren zu gehen, fühlt sich für mich einfach falsch an. xD Aber joa, auch ein bisschen Krafttraining von Zeit zu Zeit ist angenehm, mache zwar im Prinzip nicht mehr direkt Krafttraining, einfach weil in meiner Wohnung kein Platz für das Equipment wäre und ich keine Lust habe, Geld für ohnehin überfüllte (und gerade eh geschlossene) Fitnessstudios auszugeben, aber mal ganz klassisch ein paar Liegestütze o.ä. zwischendurch. Fällt bei mir also eher in die Kategorie Freelethics.^^

Knowledge is a deadly friend if no one sets the rules.
Did you exchange a walk on part in the war for a lead role in a cage?
Holleri du dödel di, Holleri du dödel di, Diri diri dödel du, Diri diri dödel du.
Letzte Änderung: 6 Tage 17 Stunden her von Fullmetaldan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Radiowecker, .art.

The Club Of Little Lovers 6 Tage 12 Stunden her #840313

  • Radiowecker
  • Radioweckers Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 128
  • Dank erhalten: 147
Gute Morgen,

schön das man derzeit ja die Zeit hat doch öfters zu schreiben. *o-XD*

@ Fullmetal
Ja, wenn man keine Lust hat, dann sollte man sich was anderes suchen, da machst du es schon richtig. Und Bücher sind einfach was gutes. Bin zwar kein Vielleser, aber sobald ich was gefunden habe, was mich interessiert, dann wird das Buch auch verschlungen. Solche Verzögerungen wie die Gitarrenlieferung kann man denke ich schon mal verschmerzen. *o-run*
So musst du dir um die weitere Beschäftigung schon mal keine Sorgen machen und kannst deine künstlerische Begabung weiter aufpolieren.
Fullmetaldan schrieb:
Sonst nutze auch ich die Zeit, um öfter mal mit Leuten aus meinem Umfeld zu schreiben/telefonieren - irgendwo hat mir das tatsächlich sehr geholfen, mich darauf zu besinnen, auch wenn der direkte Kontakt leider ausbleibt. Und auch wenn ich jetzt gar nicht so der Partymensch bin, aber sowohl die ausbleibende Möglichkeit auf Konzerte zu gehen, als auch sich mit Freunden einfach zu einem gemütlichen Abend zu treffen ist schon eine harte Maßnahme, ob gerechtfertigt oder nicht.^^ Einerseits kann man natürlich damit argumentieren, dass man solche Dinge danach viel eher schätzen können wird, aber das trifft auf mich nur teils zu, da ich generell jemand bin, der jeden Tag von neuem "lebt" und die Freuden des Lebens generell sehr hoch schätzt - so lebt es sich langfristig einfach glücklicher, als die Dinge erst dann zu schätzen zu wissen, wenn man sie verliert/vermisst. :D Aber gut, soviel mal zum philosophischen Exkurs.

Der Kontakt ist erstmal das wichtigste und die Leute schreiben auch gerne. Da kommen dann mal schnell viel Konversation in Facebook zustande, der Gruppenchat in Whatsapp wird zum reden und nicht nur Bildchen versenden genutzt und 1 1/2 Stunden sind beim telefonieren im Nu vorbei.

Es ist auf jeden Fall eine gute Einstellung die Freuden hoch zu schätzen. Ich denke schon das viele Menschen die Freuden schätzen. Und da gehört das bewusste genießen dieser Freuden auch dazu und das kommt manchmal zu kurz. Die Leute erleben die Freude, schätzen diese in dem Moment und vergessen dies genausoschnell auf der Suche nach der nächsten Freude. EIn Teil hat dann 500 FB-Freunde, wo man die Hälfte nicht leiden kann und von diesen Leuten sieht man andauernd auch noch Bilder, wo man dieser Person dann die Freuden nicht gönnt.

Zumindest aus der eigenen Erfahrung kann ich sagen, wenn ich etwas nicht darf oder kann und es wird mir dann wieder erlaubt, dann bin ich sehr glücklich das ich dies wieder machen kann. Ob ich dies mehr zu schätzen weiß, ich denke schon. Ob es lange hält, ich denkle da kommt es an auf was. Aber eher würde ich sagen, das es wieder zur normalen Einstellung gegenüber der Sache führt.

Ansonsten was das Virus angeht, kann es sein wie du es beschreibst, es könnte sich aber auch einfach wirklich um eine leichte Erkältung handeln. Ich denke derzeit sind die Leute einfach mal aufmerksamer wenn die Nase ein bissle läuft, man ein Kratzen im Hals hat oder ob man etwas matter ist. Ich denke das man die Jahre zuvor auf leichte Erkältungsbeschwerden einfach nicht geachtet hat und das man heutzutage aufgrund des Virus auch meinen könnte, das man dieses ja haben könnte und es damit eher in den Blickpunkt rückt. Persönlich hoffe ich ja, das die Arbeitnehmer, sich in Zukunft eher mal krankschreiben lassen, wenn diese mit Erkältungsbeschwerden rumlaufen. Es schleppt sich doch der ein oder andere gerne zur Arbeit, wenn er krank ist und das meist aus einem falschen Pflichtgefühl. Das ist eine der positiven Seiten bei meinem Chef. Wenn er jemanden sieht, der erkältet ist, damit meine ich jetzt nicht die ,leicht laufende Nase, dann schickt er den Heim bzw. zum Arzt. Ich glaiub mich erinnern zu können, das er erwähnte das er deshalb auch mal ordentlich ausgenockt wurde und als gebrandtes Kind, löst er das Problem so. Bringt ja auch im Endeffekt nichts, dass das halbe Kollegium dann erkältet rumläuft, des halb einfach mal selber zum Arzt gehen wenn man Symptome hat die über einen kleinen Schnupfen hinausgehen. Der Körper sagt einem nicht umsonst das man seine Ruhe benötigt. Und lieber 3 Tage zuhause als 1-2 Wochen das rumschleppen.

Was das Studium angeht, da hat eine Freundin von mir auch etwas Angst, das die Examen verschoben werden könnten. Sie hat eine absolute Unlust noch den ganzen Sommer zu lernen, wenn die Examen verschoben werden. Nach knapp 6 Jahren Studium und Referandariat verstehe ich es aber auch, auch schon nach 3 Jahren Studium wäre es verdammt ärgerlich. Und wenn man dadurch 1 ganzes Jahr verliert ist es schon nervig. Deshalb hoffe ich auch bei dir, das es soweit es möglich normal bleibt. Wird zwar dann sicherlich verdammt anstrengend mit den einzelnen Klausuren, aber besser so, als ein Jahr zu verlieren. Und da gebe ich dir absolut recht, mehr als abwarten kann man nicht. Insbesondere sollte man sich auch über Sachen nicht ärgern, die man selbst nicht beeinflussen kann und welche nur sein könnten. Wenn es soweit ist, kann man schon mal kurz den Frust rauslassen, aber da es sich dann auch nicht mehr beeinflussen lässt bleibt einem ja auch nichts anderes übrig als dann weiterzumachen.

Ob Freeletics, Krafttraining mit Gewichten, Joggen, Schwimmen, Yoga oder anderes. Meiner Ansicht nach ist das wichtigste das man etwas macht. Und mit Freeletics lässt sich ja mehr als genug anstellen, gibt dazu ja auch genügende Apps. Bei mir ist das Krafttraining auch eher nur ein nice to have, welches ich gerne mitnehme. Nachdem ich als Kind/Jugendlicher Stöcke als Beine und Stöckchen als Arme hatte bin ich da etwas geschädigt ist es mir wichtig eine kleine BAsis zu haben. EIn Pumper bin ich nicht und ich werde es auch nicht. Ich bin faul, da wäre mir 4-5 Fitnessstudio zu viel, wenn ich da mal angemeldet wäre. Ich habe das Glück, das meine Wohnung groß genug ist und ich damit das Nötigste machen kann, um wenigstens ein bissle was zu haben. Derzeit macht mir das Joggen sowieso mehr Spaß (jedes mal unwirklich wenn ich das schreibe oder lese) *o-XD* .
Wenn man mal nach 3-4 Monaten aus der Quälerei raus ist und die Fortschritte sieht und merkt, dann macht es wirklich viel Freude. Und wie gesagt, danach bin ich freier vom Kopf her. Deshalb find ich Sport als Ausgleich zum lernen ganz gut für jedermann, das Joggen für mich im Besonderen. Am Anfang war es eher das Krafttraining. Und naja, nachdem ich meine Kilos zuviel unten habe und wie oben beschrieben als Jugendlicher ein Leichtgewicht war, habe ich das Glück, das ich die Mitte davon sehr zu schätzen wieß. Dadurch komme ich nicht auf Blöde Gedanken es in die eine oder andere Richtung zu übertreiben, wozu ich doch sehr Neige.

Und du warst es ja, der erähnt hatte, das er aus Bissingen kommt/kam?


Und was das Animegenre angeht, so denke ich, das ich die letzten 3 Folgen Dr. Stone anschaue, die bei mir seit Monaten pausieren und Chihayafuru so nach und nach zu Ende sehe, außer es flasht mich, dann scuhte ich des. Ich erinnere mich, bei RWBY ist auch die Staffel komplett draußen, ich denke das werde ich mir in den nächsten Tagen auch noch zur Gemüte führen. Der gefällt mir sehr gut, acuh wenn es nichts mit Romance zu tun hat und der computeranimierte Stil auch gewöhnungsbedürftig war. Aber erstmal ist das Frühstück angesagt.


Ich wünsche einen schönen Tag, bleibts gesund.

MfG

Radio

ps: Es wird mal wieder Zeit für a weng Musik und zur Abwechslung wie immer eine Frauenstimme
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 6 Tage 12 Stunden her von Radiowecker.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan, .art.

The Club Of Little Lovers 5 Tage 4 Stunden her #840363

  • Fullmetaldan
  • Fullmetaldans Avatar
  • Stammuser
  • Stammuser
  • This goes me animally on the cookie.
  • Beiträge: 743
  • Dank erhalten: 754
Radiowecker schrieb:
Es schleppt sich doch der ein oder andere gerne zur Arbeit, wenn er krank ist und das meist aus einem falschen Pflichtgefühl. Das ist eine der positiven Seiten bei meinem Chef. Wenn er jemanden sieht, der erkältet ist, damit meine ich jetzt nicht die ,leicht laufende Nase, dann schickt er den Heim bzw. zum Arzt. Ich glaiub mich erinnern zu können, das er erwähnte das er deshalb auch mal ordentlich ausgenockt wurde und als gebrandtes Kind, löst er das Problem so. Bringt ja auch im Endeffekt nichts, dass das halbe Kollegium dann erkältet rumläuft, des halb einfach mal selber zum Arzt gehen wenn man Symptome hat die über einen kleinen Schnupfen hinausgehen. Der Körper sagt einem nicht umsonst das man seine Ruhe benötigt. Und lieber 3 Tage zuhause als 1-2 Wochen das rumschleppen.

Das ist aber auch echt eine sehr positive Einstellung von deinem Chef. Leider muss man von dem was man hört oft auch sagen, dass die Leute aus ihrer Sicht keine andere "Möglichkeit" haben, sich krank in die Arbeit zu schleppen, aus Angst sonst gekündigt zu werden. Klar, gibt es dazu arbeitsrechtliche Absicherungen aber andererseits ist es einer menschlichen Beziehung nicht unbedingt zuträglich, wenn man jemanden verklagt.^^ Also ich meine, für viele wird es auch im Zweifelsfall keine angenehme Vorstellung sein, einen Arbeitsplatz zu haben, den man sich vor Gericht erstreiten/verteidigen musste.^^° Aber natürlich bin ich trotzdem auch der Ansicht, dass man seinem Körper Ruhe gönnen sollte, wenn er einem so eindeutig zeigt, dass er sie "braucht" - aber die meisten Leute hören heutzutage eh nicht mehr auf ihren Körper sondern versuchen dann einfach, ihn ruhigzustellen.^^


Ob Freeletics, Krafttraining mit Gewichten, Joggen, Schwimmen, Yoga oder anderes. Meiner Ansicht nach ist das wichtigste das man etwas macht. Und mit Freeletics lässt sich ja mehr als genug anstellen, gibt dazu ja auch genügende Apps. Bei mir ist das Krafttraining auch eher nur ein nice to have, welches ich gerne mitnehme. Nachdem ich als Kind/Jugendlicher Stöcke als Beine und Stöckchen als Arme hatte bin ich da etwas geschädigt ist es mir wichtig eine kleine BAsis zu haben. EIn Pumper bin ich nicht und ich werde es auch nicht. Ich bin faul, da wäre mir 4-5 Fitnessstudio zu viel, wenn ich da mal angemeldet wäre. Ich habe das Glück, das meine Wohnung groß genug ist und ich damit das Nötigste machen kann, um wenigstens ein bissle was zu haben. Derzeit macht mir das Joggen sowieso mehr Spaß (jedes mal unwirklich wenn ich das schreibe oder lese) *o-XD* .

Na ja, ich bin von Natur aus jemand, der recht schnell ansetzt, was auch einer der Gründe ist, warum ich mich von Kraftsport distanziert habe. Ich bin jetzt nicht aufgepumpt, aber würde schon sagen, dass ich relativ muskulös bin und so, wie ich bin reicht/gefällt es mir.^^ Deshalb auch eher Freelethics, um eben das zu halten, was ich habe und nicht groß abzubauen sondern auch einfach fit zu bleiben. Joggen geh ich überhaupt nicht gerne.^^ Gehe was Ausdauersport angeht lieber mal Schwimmen, wobei ich das jetzt auch schon sehr lange nicht mehr gemacht habe.^^ Bin aber generell sonst jemand, der eigentlich versucht, möglichst alle Strecken zu Fuß zurückzulegen - den Weg in die Uni, zum Einkaufen und auch den Weg in die Innenstadt nehme ich oft zu Fuß, was immer gut 2-3 km einfach sind.

Insbesondere sollte man sich auch über Sachen nicht ärgern, die man selbst nicht beeinflussen kann und welche nur sein könnten. Wenn es soweit ist, kann man schon mal kurz den Frust rauslassen, aber da es sich dann auch nicht mehr beeinflussen lässt bleibt einem ja auch nichts anderes übrig als dann weiterzumachen.

Ist eine gute Einstellung.*o-gj*
Halte ich aber letztlich eigentlich auch so.^^ Nur fände ich es wirklich sehr nervig, wenn sich dadurch alles verlängert, weil es genug Gründe für mich gibt, endlich mal möglichst bald ein Ende in Sicht zu haben.^^

Und du warst es ja, der erähnt hatte, das er aus Bissingen kommt/kam?

Und ja, bin in der Gegend aufgewachsen und war bis vor ca. 1,5 Jahren auch noch regelmäßig bei meinen Eltern, weil ich zuvor in Aalen studiert hab und das auch nicht so weit weg ist. Aber seit ich in Nürnberg bin, bin ich eigentlich nur noch zu besonderen Anlässen dort, zumal ich gerade am Wochenende auch immer mal bei meiner Freundin war oder doch etwas mit Freunden gemacht habe und es von Nürnberg zu meinen Eltern doch ein Stück zu fahren ist, das wäre mir für jedes Wochenende zu viel Gegurke. xD


EDIT:
Nachdem Radio es schon vorgemacht hat ... kann ich wenn es um Musik geht ja nicht anders. xD Vielleicht nichts für jeden Geschmack und auch von der Länge nichts für jeden, aber ich liebe die Band einfach unheimlich. :D Habe sie vor etwas über einem Jahr live gesehen (wobei der Tag als solcher ohnehin ein sehr besonderer war, auch fernab des Konzerts, das war nur die Kirsche auf dem Sahnehäubchen :D) und das haben sie als Zugabe gespielt. :D Höre es schon den ganzen Tag wieder in Dauerschleife, nachdem ich mich gestern während unserer PnP-Session (die btw. recht cool verlief, war zugegebenermaßen etwas skeptisch, das online zu machen - aber ich verstehe auch jeden, der sowas kategorisch ausschließt) wieder neu in die Band verliebt habe. :D
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Knowledge is a deadly friend if no one sets the rules.
Did you exchange a walk on part in the war for a lead role in a cage?
Holleri du dödel di, Holleri du dödel di, Diri diri dödel du, Diri diri dödel du.
Letzte Änderung: 3 Tage 23 Stunden her von Fullmetaldan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Radiowecker, .art.

The Club Of Little Lovers 11 Stunden 33 Minuten her #840477

  • .art.
  • .art.s Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 68
Qurantäne ist soooo langweilig...

Ich hab mich früher auch öfters mal aus Angst gekündigt zu werden zur Arbeit geschleppt... in der Selbstständigkeit macht man das ja auch fast immer. Aber wenn man dann mal eine normale Brochitis verschleppt und eine Lungenentzündung bekommt, lernt man daraus. Krank ist krank. Und dann gehört man auch ins Bett. Gerade bei der jetzigen Situation ist alles andere auch massiv unkollegial und asozial.

Ich habe heute meinem Fitnessstudio gekündigt. Ich habe das Teil eh gehasst, weil es mehr eine Disco war als ein Gym. Und ich hasse es wenn elektronische Musik (die alleine ist ja schon ätzend) so laut gedreht wird, dass man nicht mehr denken kann. Ich tendiere ja auch zu Übergewicht... ich bin Frustfresser... bei viel Frust wiege ich viel. Ich hab aber extrem viel über die letzten Jahre abgenommen. Bin aber immer noch zu schwer. Ich habe das allerdings mit einer Ernährungsumstellung geschafft. Ich glaube für Sport bin ich wirklich zu faul geworden. Vielleicht liegts auch am Fitnesssport... vielleicht kann ich den einfach nicht leiden. Mannschaftssport fand ich als Kind zumindest immer lustiger. Allerdings kann ich mit meinen ganzen Krankheiten und Vorverletzungen heutzutage eh keinen Mannschaftssport mehr machen, von daher auch egal.

Ich dreh hier in der Wohnung noch durch. Meine Freundin hat witzigerweise auch Quarantäne verdonnert bekommen, allerdings getrennt... total ätzend. Quarantäne heißt wohl wirklich Einzelhaft. Naja noch eine Woche. Das überlebe ich vielleicht auch noch. Zumindest werden die Symptome nicht schlimmer.

Ich gucke zur Zeit Spice and Wolf erste Staffel. Die macht Spaß... eine eigentlich sehr gute Serie. Bin gespannt, ob die Qualität so bleibt. Abschließend Urteil sobald ich durch bin. Ich wollte eigentlich Oregeira gucken... aber da meckert der Stream immer über irgendwelche fehlenden Flashapplikationen... das muss ich die Tage mal reparieren.

Musik... hmm... ok...

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Even if you’re not by my side right now, I will leap through space and time and always be by your side. These feelings will never change.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan
Moderatoren: ForummodLaynaKnivesYuriko.kinehFauliRockt
Powered by Kunena Forum