• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Spiele mehrmals durchspielen

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796719

  • Fullmetaldan
  • Fullmetaldans Avatar Autor
  • Stammuser
  • Stammuser
  • This goes me animally on the cookie.
  • Beiträge: 708
  • Dank erhalten: 695
Dies ist der Thread der Woche!
Dieser Thread wurde als besonders interessant befunden und ist der 148. Thread der Woche!
Mehr Infos und vorangegangene Threads findet ihr hier im Übersichtsthread.
Du bist neu im Forum? Lies dir bitte die Forumsregeln durch!


Hallo allerseits,
mir kam - nachdem ich selbst etliche Spiele habe, die ich sehr gerne mag und eigentlich in unregelmäßigen Abständen immer wieder durchspiele - die Idee, dieses Thema mal im Forum aufzugreifen. Wie die Überschrift des Threads eben schon verrät, soll es für euch darum gehen, zu beantworten, ob ihr Spiele auch öfter als einmal durchspielt.
Wenn ja, welchen Grund hat das für euch?
Spielt ihr Spiele öfters durch, weil ihr sie schlicht und ergreifend sehr gerne mögt?
Geht es euch (beispielsweise im Falle von Steam o.ä.) um Errungenschaften, die ihr beim ersten Durchlauf (gleich aus welchem Grund) nicht erhalten habt?
Geht es euch darum, das Spiel zu "perfektionieren" und jeden Winkel des Spiels, sowie alle Tricks und Kniffe in- und auswendig zu kennen (beispielsweise um einen Speedrun zu machen)?
Oder geht es euch hier um Spiele, in denen man - wie die meisten es wohl aus Spielen wie Witcher oder Mass Effect kennen dürften - diverse, den Storyverlauf beeinflussende Entscheidungen treffen kann? Wenn ja, entscheidet ihr euch dann an gewissen Stellen in weiteren Durchläufen eben auch "bewusst" anders, um eben auch die unterschiedlichen Szenarien zu erleben?
Und was vielleicht auch noch ganz interessant wäre (falls das eine Rolle spielt): Gibt es bei Spielen, die ihr öfter durchspielt, für euch eine Art Beschränkung, bezüglich der Spieldauer - dass ihr beispielsweise lange Rollenspiele, die ja gerne mal mit 50+ Stunden Spielzeit auftrumpfen mangels Zeit nicht (oder eher selten) öfters durchspielt?



Erstmal also zu mir. Ich persönlich spiele Spiele wie in der Einleitung bereits angedeutet gelegentlich mehrmals durch. Zum einen sind das Spiele, die ich sehr gerne mag, wobei hier - um eben auf die Sache mit der Zeit zu sprechen zu kommen - auch die Dauer des Spiels nicht zu hoch angesetzt sein sollte. Spiele mit ein paar hundert Stunden Spielzeit spiele ich selten mehrmals durch - Spiele wie Darksiders oder Max Payne, deren Spieldauer sich teils im einstelligen Stundenbereich beläuft, sind hingegen sehr willkommene Kandidaten, wenn es mir darum geht, ein Spiel öfters durchzuspielen, zumal die beiden genannten Spiele(-reihen) zu meinen Lieblingen gehören und ich jedes Mal wieder Freude daran habe, sie durchzuspielen, obwohl ich inzwischen jeden Dialog auswendig mitsprechen könnte. xD Ähnliches gilt für die ersten beiden Teile der Halo-Reihe, hier hat insbesondere der Koop-Modus dazu beigetragen, dass ich die Spiele mit ziemlich jedem aus meinem damaligen Freundeskreis mindestens einmal durchgespielt habe. xD

Ein anderes Beispiel sind die ebenfalls schon angesprochenen Spiele, die den Großteil ihres Wiederspielwerts aus der Möglichkeit ziehen, als Spieler den Storyverlauf durch Entscheidungen beeinflussen zu können. Hier insbesondere die Mass Effect-Reihe, von der ich zumindest die ersten beiden Teile schon diverse Male durchgespielt habe oder die Klassiker, wie die Baldur's Gate-Reihe oder diverse andere RPGs der D&D-Ära, die mich auch heute noch von Zeit zu Zeit unterhalten dürfen.^^ Letztlich ist es aber doch so, dass - zumindest in den letzten Jahren, die Zahl der RPGs, die ich öfters durchspiele stark abgenommen hat, eben gerade aus Zeitgründen. Meist läuft es dann wie gesagt eher auf kürzere Titel raus, die mich über ein paar Stunden gut unterhalten und dann war's das (an meinem "aktuellen" Baldur's Gate 2 Durchlauf, der im Grunde regelmäßig auf On-Hold gesetzt wird, sitze ich bereits seit ein paar Monaten immer mal wieder xD). Wobei ich mich hier oft gar nicht grundsätzlich anders entscheide, als in vorhergehenden Spieldurchläufen. Gerade in Mass Effect habe ich mich an etlichen Stellen eigentlich genau so entschieden, wie in vorhergehenden Durchläufen.

Soweit also erstmal zu mir, jetzt seid ihr dran. xD

Knowledge is a deadly friend if no one sets the rules.
Did you exchange a walk on part in the war for a lead role in a cage?
Holleri du dödel di, Holleri du dödel di, Diri diri dödel du, Diri diri dödel du.
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von kineh.
Folgende Benutzer bedankten sich: DaviDwithD

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796722

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Forums-Co-Leitung
  • Forums-Co-Leitung
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2126
  • Dank erhalten: 1471
Matty schrieb:
Erstmal also zu mir.
Immer geht es nur um dich .... q_q

Back to Topic.
Ich für meinen Teil bin eigentlich niemand, der Spiele mehrmals durchspielt. Das war früher einmal anders, als ich alle Pokemon-Spiele für den Gameboy-Color zigtausende male durchgespielt habe - dasselbe natürlich auch mit den Zelda-Spielen
Mittlerweile ist mir die Motivation dafür ausgegangen. Gerade im Bereich JRPG ich kaum ein Game ein wiederholtes mal, weshalb Trophys o.ä. bei mir generell auf der Strecke bleiben. Da ich allerdings sowieso nicht die eifrigste Sammlerin in dem Bereich bin, ist das für mich auch nicht weiter tragisch. Gerade bei Spielen mit enorm hohen Spielzeiten fällt ein wiederholter Durchgang für mich flach - meist ist bei diesen Spielen die Story das ausschlaggebende und wenn diese dann erst einmal enthüllt worden ist, schient mir der Reiz des Games irgendwie verloren. Auch wenn es hier natürlich weitere Aspekte gibt, ist doch die Story und der erste Spieldurchgang etwas einmaliges, dass man so beim zweiten Durchlauf nicht mehr erlebt.

FullMetal schrieb:
Ein anderes Beispiel sind die ebenfalls schon angesprochenen Spiele, die den Großteil ihres Wiederspielwerts aus der Möglichkeit ziehen, als Spieler den Storyverlauf durch Entscheidungen beeinflussen zu können. Hier insbesondere die Mass Effect-Reihe, von der ich zumindest die ersten beiden Teile schon diverse Male durchgespielt habe
Auch in dieser Hinsicht geht es mir etwas anders als dir. ^^
Selbst bei Spielen, die Entscheidungsfreiheit ermöglichen, habe ich (soweit ich zurück denken kann) keinen einzigen zweiten Durchlauf gespielt. Da wäre beispielsweise Skyrim oder auch Atelier Escha & Logy zu nennen, die ich bis heute nur einmal durchgespielt habe. Gerade bei Escha & Logy hätte sich ein zweiter Anlauf gelohnt, da der erste katastrophal verlaufen ist - aber die Faulheit siegte dann doch.
Man wird eben nicht jünger, die Zeit wird immer knapper und es gibt noch so viele gute Spiele, die einem bis dato gänzlich unbekannt sind. Und die muss man eben auch irgendwann mal spielen, weshalb ich dann doch immer lieber zu mir unbekannten Titeln greife als das Spiel in einer anderen Art und Weise noch einmal durchzuspielen. [/Alte-Frauen-Modus off]

Ein wiederholtes Spielen von kürzeren Games könnte ich mir allerdings recht gut vorstellen, auch wenn ich das bisher lediglich bei Unravel getan habe. Das Spiel ist kurz, ich liebe die Musik und die Story steht bei diesem Jump and Run Adventure nur bedingt im Vordergrund (bzw. ist sie einfach nicht so umfassend im Vergleich zu RPG-Spielen). Achja, und auch Spiele wie Need for Speed habe ich wohl schon des Öfteren ein zweites und drittes mal durchgespielt. Wenn auch nur die alten Teile auf der PS2.
Insofern scheint es bei mir ein recht klares Muster zu geben: wenn das Spiel nicht storylastig und kurz ist, habe ich nichts gegen einen zweiten Run einzuwenden - natürlich, solange mich das Spiel so gut unterhalten hat, dass ich dafür die Notwendigkeit sehe. Andere Spiele fallen für mich da eher unter dem Radar.
Letzte Änderung: 2 Jahre 3 Monate her von Deviltoon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan, DaviDwithD, Bonnelli, Plinfa-Fan

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796723

  • DaviDwithD
  • DaviDwithDs Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Whatever happens, happens
  • Beiträge: 232
  • Dank erhalten: 185
Ein sehr interessantes Thema.
Um meine Meinung zu verdeutlichen, würde ich erstmal jemanden zitieren:
C.S.Lewis schrieb:
It is a good rule, after reading a new book, never to allow yourself another new one till you have read an old one in between. If that is too much for you, you should at least read one old one to every three new ones.
Solch eine Regel, auch wenn sie Büchern galt, ist ebenfalls bei Videospielen nützlich, schließlich wird der Geldbeutel geschont und im besten Fall hat man Vergnügen am erneuten Durchspielen.
Meistens spiele ich die Spiele erneut durch, die mir bereits beim ersten Mal Spaß gemacht haben und viele alte aus meiner Kindheit. (evtl. aufgrund der Nostalgie)
Achievements oder das Bedürfnis alles gesehen haben zu müssen habe ich dabei nicht (bei jedem Spiel) im Sinn, obwohl in Rollenspielen unterschiedliche Entscheidungsmöglichkeiten für mich den Wiederspielwert klar erhöhen, man denke an The Witcher 2, wo einen ein ganzes Gebiet samt Nebenquests verschlossen bleiben würde. Ich muss auch nicht jede Entscheidungsmöglichkeit ausgelotet haben, bei manchen RPGs interessiert es mich auch schlichtweg nicht. In einen Gothic oder Final Fantasy weiß man irgendwann, wo es was zu holen gibt bzw. wie man selbst gerne spielt. Irgendwann bin ich mit meinen Durchgang auch so zufrieden, dass ich (beispielsweise in einen Mass Effect oder The Witcher) immerwieder diegleichen Entscheidungen treffe und selten anders spiele. Beansprucht ein Spiel viel Zeit bringe ich es nicht immer zu Ende, da ich es ja eigentlich schon kenne, es macht trotzdem Spaß immerwieder neu zu starten/ einen neuen Charakter zu erstellen, ob nun im Singleplayer eines Elder Scrolls oder zusammen mit Freunden in Baldurs Gate. Ein Bioshock oder Dishonored bringt man dann doch häufiger zum Abschluß.
Ich habe also ganz unterschiedliche Interessen beim erneuten Spielen. Manche Spiele bringe ich auch überhaupt nicht oder nur einmalig zu Ende.

Edit:
Deviltoon schrieb:
Da wäre beispielsweise Skyrim oder auch Atelier Escha & Logy zu nennen, die ich bis heute nur einmal durchgespielt habe.
Zu Atelier kann ich zwar nichts sagen, aber in Skyrim kann man, soweit ich weiß, den Storyverlauf nicht maßgeblich beeinflussen. Zwar hat man die Freiheit fast alles tun und lassen zu können, aber die eigentliche Geschichte rückt dabei in den Hintergrund.
Alle wollen herrschen, niemand will die Verantwortung übernehmen.
Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Monate her von DaviDwithD.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796725

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2800
  • Dank erhalten: 1677
Ich spiele Spiele sehr oft durch, vor allem wenn ich sie mag und das ganze Erlebnis nochmal durchspielen möchte. Es gibt sogar heute noch Spiele, die ich unbedingt wieder durchspielen möchte, da mir die Story oder das ganze Setting einfach gefallen hat. Meistens sind es auch hauptsächlich Spiele, bei denen ich wirklich viel Spaß hatte.
Es spricht immerhin nichts dagegen ein Spiel mehrfach durchzuspielen. So ging es mir auch schon letztens mit Persona 5, welches ich zweimal hintereinander durchgespielt habe. Aus dem Grund weil es noch so viel gab, was man noch machen und entdecken konnte und weil ich einfach so viel Spaß hatte. Außerdem war ich schon scharf drauf mehr Trophäen zu bekommen. Ich wollte noch einige Herausforderungen abschließen.
Besonders einzelne Pokémon-Teile habe ich sicherlich schon mehr als nur einmal durchgespielt. Diese leiden sogar besonders dadrunter bei mir. Diese spiele ich auch immer wegen dem ganzen Spaß durch und weil es einfach nicht langweilig wird.
ll Sig made by lake90 ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796737

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 877
  • Dank erhalten: 934
Genau wie Asuka sind bei mir vor allem die Pokémon-Editionen Spiele, die ich mehr als einmal durchgespielt habe und auch immer noch neustarte (momentan Pokémon Platin^^).

Der Reiz bei den Pokémon-Spielen liegt für mich einfach darin, dass man jedes mal mit einem anderen Pokémon-Team auf die Reise gehen kann. Es gibt ja immer so viel Auswahl, dass man bei einem Durchgang leider nur sehr wenige Pokémon trainieren kann und durch einen Neustart ändert sich dies.
Was sich noch viel mehr auf die Motivation zum erneuten Durchspielen auswirkt: Mit anderen gleichzeitig neustarten. Wenn man mit ein paar Freunden zusammen neustartet macht ein Neustart einfach nochmal eine ganze Ecke mehr Spaß. Man kann zwischendurch gegeneinander kämpfen, tauschen und vergleichen und es fühlt sich dann wie bei neuen Pokémon-Editionen an, welche ich mit meinen Brüdern früher auch immer gleichzeitig gestartet habe^^
Heutzutage ist das aber ein bisschen anders. Die Pokémon-Spiele werden immer größer und damit zeitraubender. Zudem habe ich auf den aktuellsten Spielen nach endlosen Anstrengungen den Pokédex vervollständigt, weshalb diese nicht unter meine Neustart-Kandidaten fallen, im Gegensatz zu älteren Editionen.

Spiele wie Pokémon-Editionen, welche keine große Story aufweisen, eignen sich meiner Meinung nach am besten zum erneuten Durchspielen. Wenn ein Spiel sich hauptsächlich durch seine Geschichte definiert (wie etwa die Professor Layton-Reihe), ist die Motivation, es neuzustarten, natürlich sehr gering, da man nicht mehr überrascht werden kann.

Fazit: Mit Ausnahme der Pokémon-Reihe spiele ich Spiele eigentlich nicht nocheinmal durch, da z.B. die Story bereits bekannt ist und nie mehr so mitreißen kann wie beim ersten Durchlauf.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796753

Ich für meinen Teil bin wohl ein Mensch, der mehr Spiele erneut durchspielt, als dass ich mir ein neues zulege und dies bis zum Ende verfolge.
Manchmal liegt es auch einfach daran, dass man nicht so viel Zeit hat oder einfach etwas sucht, was man problemlos nebenbei spielen kann, während man am telefoneiren, skypen oder was auch immer tun ist.

Am meisten bietet sich dafür für mich Pokemon Platin an.Explizit diese Edition und Generation hat es mir irgendwie angetan, da ich den Antagonisten, die Musik, die Welt, die Pokemon und vorallem den wohl schwerste Champion bis zu jener Zeit mag. Theoretisch könnte bzw. sollte ich mir auch andere Pokemon Titel zu Gemüte ziehen, da sie genau den gleichen Zweck erfüllen würde, wie eben diese eine Edition.So mochte ich beispielsweise auch noch die Smaragd Edition, aber letztendlich bleibe ich bei der gleichen hängen.

Wie auch eingangs vom Threadersteller erwähnt wurde, so gehört auch Mass Effect für mich zu den Titeln, die ich mehr als nur einmal durchgespielt habe. Jedoch ist es hier mehr so, dass man einfach alles mögliche ausprobieren wollte und jede Klasse gespielt hat. Lediglich beim dritten Teil waren es nur 2 Durchläufe, wobei natürlich auch immer der Citadel DLC gespielt wurde. Den habe ich für meinen Teil wirklich geliebt. Mass Effect ist und bleibt für mich einfach der Sci-Fi Fantasy Epos, an den es kein anderes Werk heranschaffen wird, was das Setting anbelangt. Auch durch die detailierten Charaktere mit ihren eigenen Macken und Eigenarten kam mir so noch kein RPG unter, welches wirklich mit Mass Effect konkurrieren kann. Das genügt mir schon als Grund mich ab und an einfach erneut in die Normandy zu setzen und mich zur Rettung der Galaxie aufzumachen.

Schlussendlich steht wohl das Spiel, welches ich am häufigsten durchspiele. Allerdings nicht, weil es einen hohen Wiederspielwert hat, oder weil es viele Routen gibt, die man noch entdecken muss. Eigentlich hat es nicht wirklich etwas davon. Von der Rentabilität aus betrachtet könnte man sagen, dass man es 3 bis 4 mal durchspielen kann um alle End-Dialoge zu sehen, wobei sie nicht wirklich einen großen Unterschied machen. Es handelt sich um das JRPG Ar Tonelico. Auch derzeit bin ich wieder am ersten Teil dran und will ihn durchspielen - bzw. ist es hier nicht nur ein wollen, sondern tatsächlich ein tun. Sobald ich es anfange, so wird es bis zum Ende gespielt. Ich spiele Ar Tonelico, weil ich das Spiel wirklich liebe. Es gefällt mir vom Setting, von den Charakteren und vermittelt mir einen ganz eigenen Charme, wie ich ihn stets in anderen JRPGs bisher vergeblich gesucht habe. Besonderes Augenmerk verdient Ar Tonelico für seine wunderschön erzählte Geschichte, wie man Beispielsweise einen Antagonisten erschafft, den man so sehr versteht, dass man mit ihm sympathisiert.Namentlich Mir, ist sie auch mein Alltime-Favorite Charakter aus Videospielen, sowie auch aus Anime/Manga. Zu guter Letzt hat das Spiel noch etwas für mich, was ich so sehr genieße, wie in kaum einem anderen Spiel: Die Musik. Eine musikalische Untermalung, bei welcher es mir eine Gänsehaut über den Rücken jagt und bei der ich einfach mal für Minuten oder gar Stunden stehen bleibe, nur um es weiterzuhören. In der Anime Welt spricht man immer gerne davon, dass es sich wie das Opening von Umineko anhört. Das ist falsch - Umineko hört sich wie Ar Tonelico an.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796756

  • xKiri
  • xKiris Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • a.k.a TheAwkwardPigeon
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 73
Ich bin die Art von Mensch, die Spiele nur öfter durchspielt, wenn diese Ihn wirklich begeistern, ich muss alles daran lieben und es gibt genau drei Titel die ich hier nennen möchte, die mich selbst in der heutigen Zeit mehr als nur begeistern.

Angefangen mit meinem All time favorite Diablo 2: Lord of Destruction, dieses Spiel spiele ich seit meiner frühsten Kindheit und nach fast 10 Jahren habe ich den Spaß an diesem Spiel nicht verloren, ganz im Gegenteil, ich spiele ist jedes mal so wie ich es beim ersten Mal tat, mit voller Freude und Elan und wieso das? Diese Frage ist ganz leicht beantwortet: Nostalgie. Ich liebe es, wenn mich ein Spiel zurücknimmt, ich liebe es wenn es etwas älter ist, ich liebe es wie es aufgebaut ist, alles daran ist für mich einfach perfekt.

Der nächste Titel, den ich hier nennen werde, wird vielleicht ein wenig überraschend kommen: Life is Strange, ich bin ein riesiger Fan von diesen Spielen, jedoch gab es bis zu Life is Strange nie ein Spiel welches mich so vom Hocker gehauen hat. Life is Strange hat wundervolle und geniale Geschichte, so wie die Musik dieses Meisterwerks, alle Aspekte an diesem Spiel begeistern mich ungemein.

Und mein letzter Titel welchen ich hier nennen möchte: Pokemon Silberne Edition oder wie liebevoll ich es in meiner Kindheit genannt habe Die Lugia Edition!, ich rede hier von der alten Edition, nicht vom Remake. Ich liebe dieses Spiel, ganz einfach wegen dem Nostalgie Effekt wieder, ich liebe es, dass man zwischen zwei Regionen hin und her wechseln kann und so viel zu tun hat, dieses Pokemon Spiel, war das Pokemon Spiel, welches mich zum Süchtling gemacht hat.

Dies waren meine Top 3

Mit freundlichen Grüßen
Kiri~~
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796759

  • Noire.
  • Noire.s Avatar
  • Stammuser
  • Stammuser
  • Zero Gravity
  • Beiträge: 753
  • Dank erhalten: 307
Ich spiele wohl so ca. jedes Neptunia-Spiel immer wieder mal durch, einfach weil ich ein Riesenfan des Franchises bin und die Stories in dem Spielen sehr witzig aber auch ernst sein können. :D

Außerdem sind Neptune's 4th Wall Break Andeutungen immer mit das beste an den Spielen. *o-love*
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Was ich sonst gerne noch so durchspiele?

Oft pack ich mal den Gamecube oder die Wii raus und spiele eine Runde Metroid Prime, angefangen beim Original, dann Echoes und dann Retribution.
Die Metroid-Serie rund um Samus liebe ich einfach. Und jetzt wollen sie ja ein 4. rausbringen für Switch. Schreit wohl nach dem nächsten Dauerbrenner. *o-sayajin*

Neptunia Club | Wir sind Fairy Tail Magier
Bow down to Lastation!
Letzte Änderung: 2 Jahre 3 Monate her von Noire..

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796763

  • Harusaki
  • Harusakis Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 274
  • Dank erhalten: 128
Ich spiele Spiele nur dann nochmal, wenn sie mich wirklich begeistert haben. Dafür muss dann sowohl die Story als auch das Gameplay wirklich gepasst haben. Unterschiedliche Enden reizen mich wieder rum nicht, um ein Spiel nochmal zu spielen. Ein Durchgang reicht mir im Normalfall und wenn ich dann noch einen Haufen nerviger Voraussetzungen für das "True End" zu erfüllen habe, motiviert mich das nicht wirklich. Spieldauer spielt für mich auch keine Rolle, bei meiner Wahl ob ich etwas nochmal spielen will. Erfahrungsgemäß brauche ich für den 2.Durchgang oftmals weitaus weniger Zeit als beim ersten Mal spielen. Passiert oft, dass da 50 Stunden auf 30 oder 40 runterschrumpfen.

Um mal ein paar meiner Favoriten zu nennen, wie der Großteil hier, spiele auch ich besonders gerne Pokemon Spiele immer wieder durch.
Mein Favorit hierbei ist die Perl-Edition, da mir die Region mitsamt ihrem kulturellen und mythologischem Hintergrund gefällt. Aber auch die anderen Generationen mit Ausnahme der 3DS Teile werden von mir immer wieder gespielt.
XY waren zwar nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut, Sonne/Mond sind zu Cutscene lastig und anstelle ORAS spiele ich lieber das Original nochmal.

Ebenfalls ausgesprochen gerne spiele ich die Golden Sun Reihe öfter durch. Unregelmäßig meist einmal alle zwei Jahre. Die Spiele gehören sind meine absoluten Liebingsrpgs. Die Story ist zwar nichts besonderes, hat aber ihren eigenen Charme. Das Spiel punktet aber vor allem in seinen Dialogen (ja, ich mag lange Dialoge), in seiner großartigen Welt, seiner Musik und in seinem Gameplay. Ähnlich wie die Zelda Reihe, setzt das Spiel auf eine Mischung aus Rätsel, Puzzle und Kämpfen, schlägt Zelda aber in beidem um längen.

Ebenfalls gerne spiele ich noch Gothic 3 immer wieder gerne durch. Ich weiß, dass der dritte Teil zwar nicht wirklich beliebt ist, aber ich mag ihn^^ Die Welt ist selbst heute noch wunderschön anzusehen und es eines der wenigen Open World Spiele, bei denen ich wirklich das Gefühl habe, frei machen zu können worauf ich Lust habe. Sei es nun ganze Städte auszulöschen, Dungeons zu erforschen oder Söldner zu spielen. Außerdem kann ich immer wieder über die dann doch recht simple gehaltenen Dialoge lachen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796764

Neben dem ganzen Pokemon spielen habe ich eher nur paar Dragonball spielen öfter durchgespielt. Das was ich unzählige Male gespielt habe war Dragonball Z legendäre Superkämpfer für den Gameboy Colour.
Dieses Spiel hatte keine besondere Preise oder ähnliches, hauptsächlich habe ich es so oft gespielt einfach wegen dem Feeling, später kam noch hinzu alle Charaktere freizuschalten oder zum Beispiel bei Son Goku den dreifachen SSJ zu bekommen.


Ansonsten hab ich auch noch Schlacht um Mittelerde oft gespielt, das ist ein Strategiespiel. Das habe ich paar mal auf normal, später mit Mods um zu erfahren wie diese das Spiel beeinflussen was die Story angeht. Das Ergebnis war sehr interessant.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Fürs Profilbild geht ein großes Dankeschön an EcchixHunter21 :)

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 3 Monate her #796798

  • Jamadron
  • Jamadrons Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • I.M.K.W.M.K.M.
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 36
Ja ich habe schon mehrfach Spiele doppelt und dreifach durchgespielt ^^ besonders Pokemon Blattgrün und Feuerrot die habe ich im Laufe der Zeit bestimmt so an die 15-20 mal durchgespielt ^^ Meist einfach aus Nostalgie oder weil ich Lust hatte die Edition nochmal von vorne zu spielen :D Yu-Gi-Oh World Championship 2011 hab ich auch mehrfach durchgespielt, hier war vorallem mein Ansporn bestimmte Dinge anders zu machen z.B. keine Kartencodes zu benutzen, jeden Gegner direkt 3 mal zu besiegen für Booster, alle Kartenpuzzles zu machen usw ^^ Dragon Quest 9 habe ich auch bestimmt 3 oder 4 mal durchgespielt, einfach um auszuprobieren mit welcher Gruppenkonstellation man am besten durch das Spiel durch kommt :D verschiedene andere Pokemon Editionen wie z.B. Pokemon Platin hab ich auch öfters durchgespielt, einfach um mit einem anderen Starter bzw mit einem anderen Team die Edition zu schaffen :D

Allgemein war bei mir die Nostalgie oder einfach wieder die Lust das Spiel mal wieder zu spielen der Anreiz für mich ^^

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 2 Monate her #798706

  • RamzesPrinz
  • RamzesPrinzs Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Manga-Held
  • Beiträge: 148
  • Dank erhalten: 54
Ich liebe es Spiele nochmal zu spielen!

Dieses feeling, all diese Macht... Macht?

Ich spiele einfach gerne ein klasse Spiel nochmal und versuch alles noch besser zu machen, als vorher.

Die Spiele, die ich am meisten durchgespielt habe:

The Legend of Zelda- A Link to the Past... es gab eine Zeit, da habe ich jeden winkel dieses Spiels gekannt und ich habe mich an den Verschiedenen Schwierigkeiten rangemacht, wie "Verliere kein Herz beim Boss" oder "Speedruns" <-- Ich war nicht ansatzweise so gut, wie die Speedrunner...

Pokemon Blattgrün und Soul Silver... aber irgendwie immer mit dem gleichen Team...

Donkey Kong CR/CTF, da man da sehr viel skill beweisen muss und ich solche Spiele einfach nur liebe.

Auch erstelle ich bei Online Games immer neue Charaktere und beginne von neuem^^ Meist mit der selben klasse.. Ich weiß, dass ist dumm, aber es macht Spaß^^
"Das "Ungewisse" macht uns Angst und zügelt uns..."
-Ramzes P. M.-

Spiele mehrmals durchspielen 2 Jahre 2 Wochen her #802782

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nur die wenigsten meiner Spiele wirklich durch habe... Aber man muss auch dazu sagen, dass ich aktuell über 3500 Spiele besitze und es da einfach von der Zeit her nicht machbar ist. Aber ich habe auch einen sehr eigenen Geschmack was Spiele angeht und wenn mir etwas nicht zusagt lasse ich es meist liegen, auch wenn ich ne Achievementwhore bin und immer auf der Jagd bin ^^'

Aber ich arbeite mich mal druch die Frageliste im Startpost:
Wenn ja, welchen Grund hat das für euch?
Das kommt komplett auf das Spiel an. Es gibt Spiele wie Fallout 1 und 2 bei denen ein Durchspielen nicht unbedingt 100%ig klar ist, da die Welt so offen ist, dass du zwar das Hauptziel erledigen kannst, aber trotzdem nur vielleicht 10% vom Spiel gesehen hast. Ansonsten ist z. B. die Final Fantasy Reihe es immer wert die Spiele davon durchzuspielen, da die Stories einfach toll sind. Allein die Story in FFVI von Terra ist so schön traurig, dass ich sie gern immer wieder erlebe. Selbst ihr Musikthema löst nach den ersten 2-3 Noten sofort eine Gänsehaut bei mir aus, ähnlich ist es bei FFVII und Aerith... Gott hat mich das damals getroffen als Sephiroth sie umgebracht hat... und wie schnell meine komplette Haut nur noch aus Gänsehaut bestand als ihr Thema in FFVII Advent Children plötzlich losging... .

Aber auch andere Spiele sind es wert sie immer wieder durchzuspielen... Bei mir waren es z. B. Need For Speed Underground 1, Shining in the Darkness, Shining Force 2, Alle Sonic Spiele von Master System bis hin zu Mega Drive 32X, Diablo 2, Alle Pokemon Spiele auf dem GB und GBC und viele weitere
Spielt ihr Spiele öfters durch, weil ihr sie schlicht und ergreifend sehr gerne mögt?
Das ist denke ich mal eine Grundlegende Voraussetzung. Anderweitig maximal ein Spiel dass man in 6-8 Stunden durch hat und mehrere Achievements abgreifen kann, aber wenn man es partout nicht leiden kann, wohl eher weniger...
Geht es euch (beispielsweise im Falle von Steam o.ä.) um Errungenschaften, die ihr beim ersten Durchlauf (gleich aus welchem Grund) nicht erhalten habt?
Ach ja Steam Achievements... die bösartigste Erfindung allerzeiten... Ich kaufe Spiele fast nur wegen den Achievements und dann landen sie doch irgendwie im virtuellen Keller und ich vergesse das es sie überhaupt gab ^^' Aber ja, Steam Achievements sind für mich ein wichtiger Punkt im Kauf bei Spielen.
Geht es euch darum, das Spiel zu "perfektionieren" und jeden Winkel des Spiels, sowie alle Tricks und Kniffe in- und auswendig zu kennen (beispielsweise um einen Speedrun zu machen)?
Das kommt wieder auf das Spiel drauf an und wie sehr ich es mag. Bei Spielen bei denen es auch wirklich "mehr" zu erkunden gibt, bin ich gern unterwegs und erforsche alles was geht. Da ist z. B. die Fallout Reihe, Final Fantasy, die Elderscrolls Reihe oder MMOs prädestiniert für. Alles finden... seien es Bonus Sachen oder sogar stark versteckte Easter Eggs... sowas zu finden macht einfach spass.
Oder geht es euch hier um Spiele, in denen man - wie die meisten es wohl aus Spielen wie Witcher oder Mass Effect kennen dürften - diverse, den Storyverlauf beeinflussende Entscheidungen treffen kann? Wenn ja, entscheidet ihr euch dann an gewissen Stellen in weiteren Durchläufen eben auch "bewusst" anders, um eben auch die unterschiedlichen Szenarien zu erleben?
Ja, da war z. B. Fable so ein besonderer Fall der grandios im ersten Teil umgesetzt wurde: Warst du böse, hat sich dein Charakter auch äusserlich immer weiter zu einer Engelsgleichen Figur gewandelt, oder warst du abgrundtief böse veränderte sich deine Haut und dir wuchsen Hörner. Oder wenn du ungeschickt im Kampf bist und oft getroffen wurdest (Man konnte ja eigentlich wirklich jedem Schaden aus dem Weg gehen) war deine Haut nach und nach mit immer mehr Narben übersät. Solche Sachen führen einfach zwangsläufig dazu, dass man unbedingt sehen möchte was denn auf der "Anderen Seite" passiert und das ordentlich umzusetzen ist schwer und haben nur die wenigsten bis heute geschafft.
Und was vielleicht auch noch ganz interessant wäre (falls das eine Rolle spielt): Gibt es bei Spielen, die ihr öfter durchspielt, für euch eine Art Beschränkung, bezüglich der Spieldauer - dass ihr beispielsweise lange Rollenspiele, die ja gerne mal mit 50+ Stunden Spielzeit auftrumpfen mangels Zeit nicht (oder eher selten) öfters durchspielt?
Hier ist es, wie schon oben genannt, einfach ein Punkt ob mir das Spiel gefällt oder nicht. Wenn ich das Spiel wirklich mag, sind mir Spieldauer pro Durchlauf egal. Allein Final Fantasy VII habe ich mindestens 15 mal durchgespielt. Da waren Durchläufe dabei in denen ich wirklich ALLES gemacht habe, was man in dem Spiel machen kann und auch Durchläufe in denen ich sehen wollte wie schnell ich es schaffe durch das Spiel zu kommen. Bei Spielen die mir nicht gefallen, raffe ich mich nur dazu auf es noch mal durchzuspielen, wenn das Spiel mir irgendwelche Achievements bringt, die man auch schaffen kann und dann aber mit einer maximalen Zeit von 6 bis maximal 8 Stunden für einen Durchlauf.

Hoffe ich konnte die Frage etwas beantworten ^_^

lg
Akuma
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan

Spiele mehrmals durchspielen 1 Jahr 11 Monate her #803973

  • Ahri-Hime
  • Ahri-Himes Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • ▬ι══════ﺤ
  • Beiträge: 336
  • Dank erhalten: 63
Ich zähle auch den den Leuten, die bereits durchgespielte Spiele, nocheinmal beginnen und wieder durchspielen.

Wenn ja, welchen Grund hat das für euch?
Es hat verscheidene Gründe, Pokémon Editionen spiele ich öfters durch, weil ich verschiedene Teamkombinationen ausprobieren möchte oder einfach Lust habe mit einem anderen Starter anzufangen oder einfach die Story nocheinmal zu spielen.
Bei anderen Spielen ist es oft so, dass ich mit dem Verlauf nicht zufrieden bin oder so nicht mehr weiter spielen möchte und dann nocheinmal ganz von vorne anfange.
Es gibt auch Spiele die ich vor ewigkeiten mal gespielt habe und dann bekomme ich Bock sie abermals zu spielen und beginne daher von vorne.
Um ein paar "Gründe" zu nennen.

Spielt ihr Spiele öfters durch, weil ihr sie schlicht und ergreifend sehr gerne mögt?
Bei Pokémon-Teilen kann ich das bestätigen, ebenso bei FFX (Final Fantasy X) und bei den Lego StarWars Teilen.

Geht es euch (beispielsweise im Falle von Steam o.ä.) um Errungenschaften, die ihr beim ersten Durchlauf (gleich aus welchem Grund) nicht erhalten habt?
Auf meinem Steamaccount habe ich genau ein Spiel welches ich nur selten spiele. Also nein, bzw. nur wenn ich denke dass ich bspw. ein Item brauche dass ich so nicht mehr erhalten kann und daher von vorne beginnen muss.

Geht es euch darum, das Spiel zu "perfektionieren" und jeden Winkel des Spiels, sowie alle Tricks und Kniffe in- und auswendig zu kennen (beispielsweise um einen Speedrun zu machen)?
Ou ja *O* Ich liebe Spiele, wo man Items sammeln muss oder wie bei Pokémon z.B. den Pokédex füllen kann. in und auswendig lernen finde ich nicht so wichtig und interessant, wie das finden aller Items oder das vervollständigen des Pokédex.

Oder geht es euch hier um Spiele, in denen man - wie die meisten es wohl aus Spielen wie Witcher oder Mass Effect kennen dürften - diverse, den Storyverlauf beeinflussende Entscheidungen treffen kann? Wenn ja, entscheidet ihr euch dann an gewissen Stellen in weiteren Durchläufen eben auch "bewusst" anders, um eben auch die unterschiedlichen Szenarien zu erleben?
Auch und selbstverständlich^^

Und was vielleicht auch noch ganz interessant wäre (falls das eine Rolle spielt): Gibt es bei Spielen, die ihr öfter durchspielt, für euch eine Art Beschränkung, bezüglich der Spieldauer - dass ihr beispielsweise lange Rollenspiele, die ja gerne mal mit 50+ Stunden Spielzeit auftrumpfen mangels Zeit nicht (oder eher selten) öfters durchspielt?
Also einen Fast Run habe ich bisher einmal bei Pokémon Schwarz gemacht, wo ich mit einem Pokémon einen Tag für die Story gebraucht hab. Ansonsten finde ich das eher witzlos. Bei Pokémon kann man sich allerdings andere interessante Aufgaben stellen, z.B. mit einem Team das nur aus Feuer Pokémon besteht durchzukommen oder kein Pokémon zu entwickeln, etc. :3
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan

Spiele mehrmals durchspielen 1 Jahr 10 Monate her #807839

  • Tyze
  • Tyzes Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Ist relativ seltsam. Anfassen auf eigene Gefahr.
  • Beiträge: 69
  • Dank erhalten: 23
Hm lustige Frage... na dann mal zum Anfang
Wenn du ein Spiel öfter durchspielst, muss es dir ja eigentlich schon gefallen haben, sonst tut man es sich ja nicht an.
Zudem gibts da noch so Sachen, die dem ein oder anderen Gamer wichtig sind - alle Easter Eggs, Secrets, Skills, Items etc - einfach alles aufdecken und finden.
Andere Spielen es nochmal weil sie vergessen haben wie das Spiel war, um sich wieder ein Bild davon machen zu können.
Vielleicht gibts auch jmd der einen Highschore in nem Spiel hatte, den ein Freund gebrochen hat, und es deshalb nochmal Spielt, um wieder der König zu sein.

Glaube das sind so generell die häufigsten Gründe dafür was nochmal zu Spielen :)
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum