• Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Benotung in der Schule abschaffen?

Benotung in der Schule abschaffen? 1 Woche 1 Tag her #832366

Die Kinder zu unterrichten ist eine schwierige Aufgabe und erfordert viel Kompetenz, persönliche Einstellung und eine pädagogische Begabung. Es gibt viele sehr gute Fachleute, die aber Probleme haben selbst die Einfachsten Dinge verständlich zu erklären.

Ich habe selbst an der Uni einen Professor gehabt, der so konfus gesprochen hat, dass man nach wenigen Minuten nicht mehr verstehen konnte was er da eigentlich sagen wollte. Dies mag an einer Uni, wo man sowieso die meiste Zeit selbst lernt noch zu verkraften sein, aber bei jungen Kindern kann so ein Lehrer zum Frust und Abschalten führen.

Viele haben auch eine falsche Vorstellung davon was es bedeutet ein Lehrer zu sein. Es ist eine sehr harte Arbeit und man bekommt wenig Dank und Verständnis, vom Geld ganz zu schweigen. Man muss auch sehr Frust-Resistent sein um mit aufsässigen Kindern, verärgerten Eltern, eingebildeten Vorgesetzten, etc. zurechtzukommen.

Manche haben diesen Weg gewählt, weil sie dachten, eine Sichere Arbeitsstelle und viel Freizeit zu bekommen. Aber damit haben sie weder sich noch der Gesellschaft einen guten Dienst erwiesen.

Bitte versteht dies nicht als ‚Lehrer-Bashing‘. Ich komme selber aus einer Familie in der es mehrere Generationen an Lehrern, Schulrektoren etc. gab, und habe großen Respekt vor diesem Beruf. Aber ich habe in meiner Zeit als Schüler und Student wirklich einige Lehrkräfte erlebt die nicht in diesen Beruf hingehören.

Nicht jeder taugt zum Arzt und nicht jeder taugt zum Lehrer. Falsches Personal gibt es selbstverständlich auch in anderen Berufen, aber hier haben sie besonders verheerende Wirkung.


@HealingPotion:
Mag sein, dass China noch etwas hinter uns hinkt, aber die Chinesen haben eine starke Arbeitsmoral und einen starken Willen nach Vorne zu kommen. Wer dies unterschätzt, der wird ein böses Erwachen erleben. Man sollte einen so starken Gegner niemals unterschätzen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Faustus, Fullmetalfan

Benotung in der Schule abschaffen? 4 Tage 14 Stunden her #832496

  • HealingPotion
  • HealingPotions Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 42
  • Dank erhalten: 16
Tssir-De-Macabre schrieb:
Ich habe selbst an der Uni einen Professor gehabt, der so konfus gesprochen hat, dass man nach wenigen Minuten nicht mehr verstehen konnte was er da eigentlich sagen wollte. Dies mag an einer Uni, wo man sowieso die meiste Zeit selbst lernt noch zu verkraften sein, aber bei jungen Kindern kann so ein Lehrer zum Frust und Abschalten führen.
Mein Beileid, Lehrer zu sein wäre für mich ein Albtraum. Da ist man gerade froh, aus der Schule raus zu sein, schon muss man als Lehrer wieder in die Schule zurückkehren.
Finde, in dem Beruf sieht man nicht viel von der Welt und muss sich mit Kindern beschäftigen, anstelle an interessanten Zukunfts-Projekten mitzuwirken. Klingt für mich nach einem Beruf, den man nimmt, wenn sonst nichts da ist.
Zu Lehrern selbst habe ich aber keine Meinung und bin völlig unvoreingenommen. Es kann die unterschiedlichsten Gründe haben, wieso sich jemand für den Beruf entschieden hat.

Mag sein, dass China noch etwas hinter uns hinkt, aber die Chinesen haben eine starke Arbeitsmoral und einen starken Willen nach Vorne zu kommen. Wer dies unterschätzt, der wird ein böses Erwachen erleben. Man sollte einen so starken Gegner niemals unterschätzen.
Verstehe, man sollte also Fachkraft und nicht Deutsch-Lehrer werden. ^^
Trotzdem finde ich, man sollte sich über die noch stärkere Konkurrenz aus den USA, Japan und den restlichen europäischen Ländern zuerst Gedanken machen. Wenn man sich in Zwischenzeit von China aufkaufen lässt, ist das keine gute Idee natürlich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum