• Seite:
  • 1

THEMA: Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 5 Monate 2 Wochen her #828358

Seit der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Partei-Chefin wird Deutschland praktisch von 3 Frauen regiert: Angela Merkel (Kanzlerin), die oben genannte AKK als CDU-Chefin und Andrea Nahles als SPD-Chefin.

Es ist das erste Mal in der deutschen Geschichte dass die Wichtigsten Posten in der deutschen Politik ausschließlich von Frauen besetzt sind.

Glaubt Ihr dass dies unserem Land gut tun wird oder wird es im Chaos enden?
Glaubt Ihr dass AKK und Nahles als Partei-Chefinnen Ihre Parteien aus dem Keller holen können, oder ist die Zeit der Volksparteien nun zu Ende?

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 5 Monate 2 Wochen her #828398

  • rabbitcat
  • rabbitcats Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 205
  • Dank erhalten: 74
Glaube schon, dass es in einem Chaos enden wird, was aber nicht daran liegt, dass es sich um Frauen handelt.

Andrea Nahles zum Beispiel wird die SPD in den Abgrund führen. Sie ist nicht nur als Politikerin sondern wahrscheinlich auch für jeden anderen Job gänzlich ungeeignet. Sogar Schulz wäre für die SPD eine bessere Alternative gewesen.

AKK ist Merkels Weg, Deutschland später weiterzuregieren.
So geschickt Merkel als Politikerin auch sein mag, hat sie trotzdem einen Fehler begangen, den sie nicht mehr ausgleichen kann. Ihre ursprüngliche Taktik, die Flüchtlinge in der EU zu verteilen, ist nicht aufgegangen.

Ich persönlich bin eigentlich schon länger mit der Politik unzufrieden. Nicht nur bei der Digitalisierung stellt Deutschland mittlerweile das Schlusslicht dar, sondern auch die Autoindustrie als wichtigstes Standbein der deutschen Wirtschaft ist eventuell gefährdet, wenn es nicht gelingt, die Produktion auf Elektroautos umzustellen.
Jemand wie Merz oder Christian Lindner wäre als zukünftiger Bundeskanzler meiner Meinung nach um einiges besser geeignet als AKK, welche die bisherige Politik einfach fortsetzen wird.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 5 Monate 2 Wochen her #828400

Was die SPD und Frau Nahles angeht, so sehe ich dies wie rabbitcat. Die Frau hat 20 Semester lang (10 Jahre) studiert und ging dann in die Politik. Wie soll so jemand eine Ahnung über Lösung von Problemen oder über die Gesellschaft haben?

Was die Frau Merkel angeht, so hat sie all die großspurigen Männer in der CDU und CSU das Fürchten gelehrt. Sie hat Leute wie März oder Koch mit Leichtigkeit ausgespielt und ins Abseits manövriert. Sie ist zäh listig und ohne Skrupel. Hätte sie nicht so viele Fehler in den letzten Jahren gemacht, so müsste man sie bewundern.

Was die AKK angeht, so glaube ich nicht dass sie so dumm ist die Politik der Merkel weiterzumachen. Sie würde die CDU damit auf das Niveau der SPD runterholen. Dann würde nicht mal die Große-Koalition die Regierungs-Mehrheit bekommen.

Aber wer weiß.

Die Grünen bringen sich bereits in die Stimmung zu einer Volkspartei zu werden und die Regierung in Deutschland zu übernehmen.

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 5 Monate 2 Wochen her #828422

  • Friehelm
  • Friehelms Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 17
Tssir-De-Macabre schrieb:
Seit der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Partei-Chefin
Ja, das war ein trauriger Tag in der Politik, wobei die sich in letzter Zeit häufen... (wenn ich da nur an einen gewissen Pakt denke, über den man theoretisch auch einen gesamten Thread machen könnte ^^)

Mhm, ich hoffe (und denke), dass unser Land "im Chaos versinkt", und damit wiederum unserem Land gut tut, indem wieder Ordnung geschaffen wird. Reines Chaos würde ich dagegen niemals gutheißen. Es sollte schon einem Zweck dienen, was in demfall die Rettung unseres Landes wäre.
Ich meine kaum ist Annegred Kramp-Karrenbauer gewählt, da rumort es schon in der CDU. Ja es ist sogar von einer Abspaltung die Rede. Das sollte mich eigentlich freuen (ok tut es auch), aber andererseits wäre eine neue Partei, eine weitere zu viel in unserer Kraterlandschaft der Parteien. Und das können wir wirklich nicht gebrauchen.

Ob SPD und CDU ihre Stellungen als Volksparteien halten können? Ich bezweifel es stark, die SPD hat kein Profil (falls es je eins hatte) und die CDU - ich weiß nicht ob diese noch christliche und demokratische Werte vertreten. Allgemein schockiert mich der Linksruck der Gesellschaft, aber das wäre wohl ein anderes Thema.
Ich finde wir bräuchten eine Ära der Stabilität, die wir aufkeinefall unter Merkel bzw. Merkel 2.0 aka AKK , erfahren werden.
Und von der verehrten Frau Nahles muss ich glaub ich gar nicht erst anfangen... denn
Ich mach mir die Welt, widde widde wie sie mir gefällt.

Wobei, wenn man die Umfragen ernst nehmen kann, ist die Groko ja doch wieder im Aufschwung, und die Grünen sinken wieder ab... also ist es genauso gut möglich, dass nichts geschieht und wir von unserer geliebten Merkel ein kräftiges "Weiter so!" zu hören bekommen.
Tssir-De-Macabre schrieb:
Die Grünen bringen sich bereits in die Stimmung zu einer Volkspartei zu werden und die Regierung in Deutschland zu übernehmen.
Wenn es dazu kommt kann man wirklich anfangen daran zu denken nach Österreich auszuwandern... selbst wenn man sich dann kampflos geschlagen gibt, ich denke nur, dass sich da kein Kampf mehr lohnen würde. xD
Hessen und Ba-Wü sind schon schlimm genug, wobei man die Grünen in Ba-Wü mit dem Kretschmann, nicht ganz so "grün" sind. Aber selbst dort ist die Qualität z.B. in der Bildung mit Übernahme der Grünen stark abgesunken.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 4 Monate 1 Woche her #829560

  • Faf-Kun
  • Faf-Kuns Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 58
Tssir-De-Macabre schrieb:
Seit der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Partei-Chefin wird Deutschland praktisch von 3 Frauen regiert: Angela Merkel (Kanzlerin), die oben genannte AKK als CDU-Chefin und Andrea Nahles als SPD-Chefin.

Es ist das erste Mal in der deutschen Geschichte dass die Wichtigsten Posten in der deutschen Politik ausschließlich von Frauen besetzt sind.

Glaubt Ihr dass dies unserem Land gut tun wird oder wird es im Chaos enden?
Glaubt Ihr dass AKK und Nahles als Partei-Chefinnen Ihre Parteien aus dem Keller holen können, oder ist die Zeit der Volksparteien nun zu Ende?

Nennt mich was ihr wollt, aber ich finde daß Frauen gerade für die Politik völlig ungeeignet sind. Frauen sind emotional statt pragmatisch und deswegen haben die da nix zu suchen. Wenn doch endet es im Chaos. Ausnahmen wie Weidel oder Merkel bestätigen die Regel.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 4 Monate 3 Tage her #829768

Da kann ich Dir leider nicht zustimmen. Die Geschichte kennt sehr viele große Frauen, welche das Welt-Geschehen enorm beeinflusst haben. Man hat sogar ganze Zeit-Alter nach ihnen benannt (das Elisabethanische oder das Viktorianische Zeitalter).

Ich halte Frauen in der Politik für sehr wichtig, denn sie bringen eine Balance, welche die Testosteron-Geleiteten-Alfa-Männchen oft vermissen lassen.

Dennoch, ob Mann oder Frau: wenn man für einen Posten ungeeignet ist, ist das Geschlecht egal. Leider haben wir letztens in der Politik zu viele Versager und Luschen. Welcher intelligente Mensch will noch in die Politik gehen? Deshalb haben wir auch all die Probleme.
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von Tssir-De-Macabre.
Folgende Benutzer bedankten sich: Faf-Kun

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 4 Monate 3 Tage her #829771

  • Faf-Kun
  • Faf-Kuns Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 58
Tssir-De-Macabre schrieb:
. Leider haben wir letztens in der Politik zu viele Versager und Luschen. Welcher intelligente Mensch will noch in die Politik gehen? Deshalb haben wir auch all die Probleme.

Taxifahrer, Buchverkäufer, Studenten ohne Abschluss,.... *o-DX*
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 4 Monate 2 Tage her #829785

  • Friehelm
  • Friehelms Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 17
Faf-Kun schrieb:
Nennt mich was ihr wollt, aber ich finde daß Frauen gerade für die Politik völlig ungeeignet sind. Frauen sind emotional statt pragmatisch und deswegen haben die da nix zu suchen. Wenn doch endet es im Chaos. Ausnahmen wie Weidel oder Merkel bestätigen die Regel.
Tssir-De-Macabre schrieb:
Dennoch, ob Mann oder Frau: wenn man für einen Posten ungeeignet ist, ist das Geschlecht egal.

Tja, freut euch, denn wenn das geplante Gesetz durchgesetzt wird, haben wir eine "Gleichberechtigung" im Parlament!
Falls es dieses Gesetz nach Brandenburg schafft, kommt´s wahrscheinlich auch zum Bundestag.
Das Bundesamt für Verfassungsschutz wurde ja schon gleichgeschalten, viel Gegenwehr kann da also nicht mehr kommen.

Rot-rote Regierungen sind wirklich effizent! Natürlich ganz zu schweigen von der grünen Unterstützung.
Ich meine eins ist gewiss, der Unterhaltungswert der Politik wird vermutlich rasant ansteigen,vor allem im Hinblick auf Politikerinnen wie Frau Barley oder Frau Schulze, auch wenn ich das eigentlich kaum für möglich hielt...
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 4 Monate 2 Tage her #829804

  • OdinDark
  • OdinDarks Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 6
Ich glaube nicht, dass das Geschlecht etwas über die Tauglichkeit von Führugspersonal aussagt. Wie man an der Regierung in England sieht, sind Frauen genauso gut darin, Länder an die Wand zu fahren, wie ihre männlichen Kollegen - das stellen May und Cameron ja eindrucksvoll unter Beweis.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 4 Monate 1 Tag her #829813

Ob Frau May Großbritannien an die Wand fährt oder nicht wird die Zukunft zeigen. Oft kann man solche Entscheidungen erst nach längerer Zeit korrekt abschätzen.

Seinerzeit hat der Englische König Heinrich 8 mit der katholischen Kirche gebrochen und die Anglikanische-Kirche gegründet. Damit hat er England von Europa abgespalten. Seine Tochter Elisabet I hat daraus eine Vorlage für ein Welt-Imperium aufgebaut. Großbritannien gehörte zu den größten Reichen die es je gab. Deshalb würde ich die Engländer noch nicht abschreiben.

Man muss auch sehen, dass die May versucht aus einer schwierigen Lage noch etwas zu machen. Das Volk hat sich für den Austritt entschieden und sie setzt dies so gut um wie es möglich ist. Ich glaube kaum dass die verbliebenen EU-Staaten Ihr die Arbeit leicht machen.
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Tag her von Tssir-De-Macabre.

Die „heilige Drei-Weiblichkeit“ der deutschen Politik 3 Monate 4 Wochen her #829948

  • OdinDark
  • OdinDarks Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 6
Ich glaube nicht, dass die Abspaltung der Anglikanischen Kirche ein guter Vergleich ist. Glaubensfragen hatten wohl kaum Auswirkungen auf bestehende Handelsbeziehungen. Zölle gab es schließlich auch zur Zeit des katholischen Englands und man hat auch mit der islamischen Welt Handel getrieben.

Andererseits hat der Brexit im schlimmsten Fall neue Zölle zur Folge, die es zuvor lange nicht gegeben hat. Dadurch werden Waren und Rohstoffe auf einen Schlag deutlich teurer und die Engländer verlieren entsprechend an Kaufkraft. Außerdem verlieren viele Arbeitskräfte ihre Aufenthaltsgenehmigung und müssen dann ausreisen. Dadurch büßen Unternehmen Kapazität ein.

Hinzu kommen noch weitere innenpolitische Scherereien wie Schottlands Wunsch, in der EU zu verbleiben, ein mögliches Wiederaufflammen des Nordirlandkonflikts, der Wegfall von EU-Geldern für strukturschwache Gegenden....

Aber ich geb Dir recht: Die Zukunft wird zeigen wie sich das alles ausspielt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum