• Seite:
  • 1

THEMA: Studieren in Tohoku gesundheitsschädlich? (Bezug zu Fukushima)

Studieren in Tohoku gesundheitsschädlich? (Bezug zu Fukushima) 1 Monat 3 Tage her #827378

Hey Leute,
Ich möchte sehr gerne ein Auslandssemester in Japan machen und zwar an der Tohoku Universität.
Jedoch kann ich keine aktuellen Informationen finden bezüglich der gesundheitlichen Risiken, da Tohoku nur knapp 81km von Fukushima entfernt liegt.
Ich wollte euch einfach mal Fragen habt Ihr etwas dazu gehört?

Vielen Dank schon einmal im Voraus:-)

Studieren in Tohoku gesundheitsschädlich? (Bezug zu Fukushima) 1 Monat 3 Tage her #827379

  • Tae-JinPYO
  • Tae-JinPYOs Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Fallen, But Never Forsaken.
  • Beiträge: 108
  • Dank erhalten: 112
Hey irregulartra,

für Oktober dieses Jahres hattest du dort 0.05 Mikrosievert die Stunde. Also nichts. Schlimmer ist es ein Handy dauernd in der Hosentasche zu haben, außer du willst keine Kinder.

www.bureau.tohoku.ac.jp/anzen/monitoring/english.html

^^Tae-JinPYO
They can't understand his words,
but they know what he's been telling them.
Folgende Benutzer bedankten sich: kaetzacoatl, irregulartra

Studieren in Tohoku gesundheitsschädlich? (Bezug zu Fukushima) 1 Monat 3 Tage her #827381

Die Auswirkungen solcher Reaktorunfälle werden eh maßlos übertrieben dargestellt... lass dich davon niht ins boxhorn jagen.
Folgende Benutzer bedankten sich: irregulartra

Studieren in Tohoku gesundheitsschädlich? (Bezug zu Fukushima) 1 Monat 2 Tage her #827396

Tae-JinPYO schrieb:
für Oktober dieses Jahres hattest du dort 0.05 Mikrosievert die Stunde.
Um hier nochmal ein bisschen mehr Klarheit zu verschaffen: Damit ist die Strahlendosis gemeint, der man dort ausgesetzt ist. Also grob gesagt: Wie viel Strahlung man abbekommt, wenn man sich dort aufhält. Die natürliche Strahlenbelastung in Deutschland liegt bei 0.05-0.08 Mikrosievert pro Stunde. Wie man sieht, sind die Werte ähnlich, es besteht also kein Grund zur Sorge.

Insgesamt würde ich mir keine großen Sorgen wegen Fukushima machen. Wie Faf-Kun schon geschrieben hat, werden Folgen von Reaktorunfällen oft übertrieben wahrgenommen. Jeder, der halbwegs Ahnung hat, wird dich da beruhigen können.

Du hast Interesse an Schach? Dann schau im Proxer-Schachclub vorbei!
Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO, irregulartra

Studieren in Tohoku gesundheitsschädlich? (Bezug zu Fukushima) 1 Monat 2 Tage her #827403

Was die normale Strahlung in der Luft angeht, so haben meine Vorgänger Recht. Allerdings würde ich auf Wasser aus dem Wasserhahn und auf lokalen Fisch verzichten. Das Problem ist das Wasser welches zur Kühlung des Havarierten AKW genutzt wird und zurück ins Meer gepumpt wird. Die Strömung geht von dort Richtung Norden, also nach Sendai.

Wann Du Fisch haben willst, dann musst Du nur nördlich der Ishinomiaki Bay fahren. Dort geht die Strömung von Nord nach Süd und sollte unbelastet sein.
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Tage her von Tssir-De-Macabre.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mystico-chan
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaLodrahilKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum