• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: [Bund] Allgemeiner Wehrdienst und Fremdenlegion gegen den Personalmangel

[Bund] Allgemeiner Wehrdienst und Fremdenlegion gegen den Personalmangel 1 Woche 5 Tage her #824997

@andrekim

Juristisch gesehen gebe es kein Problem. Die Wehrpflicht ist nicht abgeschafft. Die Wehrpflicht ist derzeit nur ausgesetzt und es reicht somit ein Bundestagsbeschluss um diese wieder einzuführen. Die Wehrpflicht gilt weiterhin nur für Männer. Wer aus Gewissensgründen den Kriegsdienst mit Waffe verweigert kann zum Ersatzdienst verpflichtet werden.

@tssir
Das mit den Söldnern ist schon eher schwieriger mit der Gesetzeslage. Denn hierfür muss eine Grundgesetzänderung durchgeführt werden. Beim Soldaten sind die Grundrechte im Rahmen des Dienstes eingeschränkt, mehr als bei jeder anderen Berufsgruppe des Staates.


Ich persönlich bin für eine Wehrpflicht. Ich bin gegen eine Söldnerarmee, Fremdenlegion. Des Weiteren halte ich auch von dem Vorschlag mit den Geflüchteten oder dem Einsatz von nicht deutschen in der Bundeswehr für falsch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre

[Bund] Allgemeiner Wehrdienst und Fremdenlegion gegen den Personalmangel 1 Woche 5 Tage her #825004

Radiowecker schrieb:
@andrekim

Juristisch gesehen gebe es kein Problem. Die Wehrpflicht ist nicht abgeschafft. Die Wehrpflicht ist derzeit nur ausgesetzt und es reicht somit ein Bundestagsbeschluss um diese wieder einzuführen. Die Wehrpflicht gilt weiterhin nur für Männer. Wer aus Gewissensgründen den Kriegsdienst mit Waffe verweigert kann zum Ersatzdienst verpflichtet werden.

Ich persönlich bin für eine Wehrpflicht. Ich bin gegen eine Söldnerarmee, Fremdenlegion. Des Weiteren halte ich auch von dem Vorschlag mit den Geflüchteten oder dem Einsatz von nicht deutschen in der Bundeswehr für falsch.
Mein Lehrer meinte das eine Wiedereinführung mit einer Grundgesetzänderung eingehen würde, außer bei einem Notstand wäre eine Einführung seiner Meinung nach nicht möglich, und ich hab bisher noch kein richtig gutes Argument gehört das mich überzeugen könnte wieso ich meine Grundrechte aufgeben sollte.

[Bund] Allgemeiner Wehrdienst und Fremdenlegion gegen den Personalmangel 1 Woche 4 Tage her #825015

  • .homie
  • .homies Avatar Autor
  • Offline
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • gezuckert
  • Beiträge: 287
  • Dank erhalten: 129
Freilli schrieb:
Ich bin persönlich dafür das man die Männer aus dem eigenen Land stellt und wenn es sein muss halt auch mit einem Zwang.
Warum nur für die Männer und nicht für alle; in Deutschland ist ja die Gleichberechtigungs-Debatte im Moment auch ein großes Thema und wäre dann eine Wehrpflicht die sich nur auf Männer beziehen würde nicht ein falsches Signal?

Tssir-de-Macabre schrieb:
Das Sozial-Jahr wäre meiner Meinung nach gut, weil die meisten jungen Leute heutzutage immer weniger sich an der Gesellschaft beteiligen. Die ICH-Bezogene Werbung und Lebenseinstellung der letzten Jahrzehnte hat dazu geführt dass die Menschen sich immer weniger für die Gesellschaft engagieren. Mit Hand aufs Herz, wer von Euch allen beteiligt sich sozial oder ist in irgendwelchen Vereinen?

Dadurch entsteht eine Atomisierte Gesellschaft, die mit den kommenden Problemen maßlos überfordert ist. Wir müssen den Leuten klarmachen dass die Gesellschaft uns alle etwas angeht und dass wir alle an Ihr arbeiten müssen, sonst zerfällt alles so wie im alten Rom.
Aber fördert ein Zwangsjahr wirklich den gesellschaftlichen Zusammenhalt oder könnte es nicht eventuell genau das Gegenteil bewirken? Ich meine warum sollte ich mich zu einer Gesellschaft stärker verbunden sehen wenn diese mich auch noch Zwingt bestimmte Dinge zu tun sehe ich das Ganze dann nicht eher als Lückenfüller bzw Ausnutzung als billige Arbeitskraft; müsste man da nicht zuerst andere Wege einschlagen bzw allgemein erst durch andere Maßnahmen versuchen die Motivation im Generellen etwas für die Gesellschaft leisten zu wollen zu steigern?


Die Fremdenlegion hatte ich ja vor allen Dingen deshalb mit rein gebracht, weil Deutschland sich ja aus militärischen Konflikten so weit es geht heraus halten möchte allerdings eine Einführung einer Fremdenlegion genau das Gegenteil, nach außen hin, vermitteln würde. Dazu kommt noch, dass es eine der ersten Gelegenheiten ist die sich uns dafür anbieten dies zu tun, was die Glaubwürdigkeit der Aussage noch weiter reduziert. Ich bin allerdings in dieser Debatte auch nicht sehr tiefgründig bewandert vllt. kann jmd Anderes etwas mehr bezüglich dessen (der Fremdenlegion) noch hier beitragen.
Behindert sein ist Kultstatus
#sarkastisch gemeint :)

[Bund] Allgemeiner Wehrdienst und Fremdenlegion gegen den Personalmangel 1 Woche 4 Tage her #825023

Ein Auszug aus dem Grundgesetz Artikel 12a worauf du deinen Lehrer auch aufmerksam machen darfst.

"(1) Männer können vom vollendeten achtzehnten Lebensjahr an zum Dienst in den Streitkräften, im Bundesgrenzschutz oder in einem Zivilschutzverband verpflichtet werden."

Die Wehrpflicht ist derzeit ausgesetzt, nicht abgeschafft. Da hat die Politik wieder ein bissl mitgedacht. Denn hätte man die Wehrpflicht abgeschafft so wäre es schon schwieriger da eine 2/3 Mehrheit im Bundestag und Bundesrat benötigt wird. Für die Widereinsetzung der Wehrpflicht wird eine einfache Mehrheit im Bundestag und Bundesrat benötigt. Das ist auf jeden Fall mal einfacher durchzuführen.

@homie
Siehe oben. Man könnte natürlich durch eine Grundgesetzänderung auch die Frauen dazu verpflichten. Man darf auch nicht vergessen das es eben nur einen Teil der Bevölkerung trifft. Es wurden ja nicht grundsätzlich alle Männer eingezogen. Im Jahr 2010 wurden zum Schluss 60000 Männer eingezogen im Alter von 18-25 Jahren. Und alles was älter als 23 Jahre war auch nur spärlich.

Die Quelle zu den meisten Daten war Wikipedia. Außer dem Auszug, den findet man in unserem Grundgesetz. Und vllt wenn ich Lust habe werde ich am Wochenende nochmal was dazu schreiben.

[Bund] Allgemeiner Wehrdienst und Fremdenlegion gegen den Personalmangel 1 Woche 1 Tag her #825139

Der angebliche Personalmangel in der Bundeswehr ist eine Illusion meiner Meinung nach.
Ich hatte auch den Eindruck, dass es bei der Wehrpflicht-Debatte gar nicht so sehr um die Bundeswehr sondern viel mehr um den Mangel an Pflegekräften geht.
Da man diese nicht richtig bezahlen will, setzt man eben auf Zwangsarbeit.

Im Grunde genommen ist es eine gute Sache, dass die Wehrpflicht ausgesetzt wurde.
Wir leben in einer Zeit, in der die Truppenstärke einer Armee sowieso keine Rolle mehr spielt. Das einzige, was die deutsche Billigtruppe im derzeitigen Zustand wirklich bräuchte, wäre modernes Gerät und Experten mit vielen Jahren Berufserfahrung. Also Geld mit anderen Worten.

Warum nur für die Männer und nicht für alle; in Deutschland ist ja die Gleichberechtigungs-Debatte im Moment auch ein großes Thema und wäre dann eine Wehrpflicht die sich nur auf Männer beziehen würde nicht ein falsches Signal?
Stimmt, wo kämen wir denn hin, wenn eine stillende Mutter mit Kind hier nicht an der Front mitkämpfen dürfte? :D
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre

[Bund] Allgemeiner Wehrdienst und Fremdenlegion gegen den Personalmangel 1 Woche 1 Tag her #825144

  • Freilli
  • Freillis Avatar
  • Offline
  • MusiXs Co-Leitung
  • MusiXs Co-Leitung
  • Schokoladen- und Frühstücksmod
  • Beiträge: 2539
  • Dank erhalten: 655
@homie
Warum nur für die Männer und nicht für alle; in Deutschland ist ja die Gleichberechtigungs-Debatte im Moment auch ein großes Thema und wäre dann eine Wehrpflicht die sich nur auf Männer beziehen würde nicht ein falsches Signal?

Klar sollten Frauen auch ihren Dienstleisten, aber mir ist nicht bekannt, dass Frauen jemals in einem Bereich Gleichberechtigung wollten, wo sie keine Vorzüge erhalten haben. Und wo bleibt dann der Vaterschaftsurlaub, der genau gleich lang ist wie der Mutterschaftsurlaub? Aber das ist ein anderes Thema. Aber ja, Frauen gehören auch in die Armee.

Avatar und Signatur ist von der hinreissenden und bezaubernden Kasume
Folgende Benutzer bedankten sich: Shakuza

[Bund] Allgemeiner Wehrdienst und Fremdenlegion gegen den Personalmangel 2 Tage 17 Stunden her #825348

Freilli schrieb:
@homie
Warum nur für die Männer und nicht für alle; in Deutschland ist ja die Gleichberechtigungs-Debatte im Moment auch ein großes Thema und wäre dann eine Wehrpflicht die sich nur auf Männer beziehen würde nicht ein falsches Signal?

Klar sollten Frauen auch ihren Dienstleisten, aber mir ist nicht bekannt, dass Frauen jemals in einem Bereich Gleichberechtigung wollten, wo sie keine Vorzüge erhalten haben. Und wo bleibt dann der Vaterschaftsurlaub, der genau gleich lang ist wie der Mutterschaftsurlaub? Aber das ist ein anderes Thema. Aber ja, Frauen gehören auch in die Armee.

Sofern Frauen nicht dieselben körperlichen Leistungen erbringen müssen, und das müssen sie derzeit nicht, gehören sie nicht in die Armee, zumindest nicht in jenen Teil der Einsätze im Ausland absolviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLaynaLodrahilKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum